BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4557
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 48
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10426

Beitrag von Brumfda »

Wir schreiben das Jahr 1967. GB stellt einen 4.000PS starken und 180 km/h schnellen Prototypen her. Könnte das nicht eine Konkurrenz für unsere V320 sein? Sollte man sie nicht über den Kanal holen und vergleichen in einem Stummiversum, wo man noch lang nicht so weit ist mit der Elektrifizierung? Ein Nachfolger bzw. Ergänzung für die V300/ V360 muss gefunden werden. Konkurrenz fördert das Geschäft...


Bild
Bild
Bild
Bild
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/British_R ... y_1971.jpg

Ergänzung: Sie lief klasse! Es wurde gleich eine zweite bbestellt. Sie kam in blau. Ganz ihrem Tempo entsprechend. Man sah sie kurzfristig bei der Diesellokleistung der Rheingold Wagons aus Holland. Komplett unterfordert. ebenso zeigte sie den 210ern, wie der Hase läuft und wo der Bartel den Most abholt. Jedoch behielt die Db nur eine. Sie war zu gut. Diese erhielt entsprechend das TEE Kleid und fuhr noch seeeehr lange so. Wenn mal eine 103 ausfiel auf der Strecke: wer kam dann? Auch nach Sylt sah man sie oft fahren. In Lübeck sah man sie einszweimal. Die 003 wurde an die DDR ausgeliehen, die sofort "hier" schrie, als diese frei wurde. Letzten Endes war sie die Städte Express Werbe Ikone. Diejenige die Brücken baute und auch gerne rüber nach Nürnberg (Närmbääsch) unf Hannover fuhr. Sehr selten sollen sich die zwei Schwestern hier begegnet sein.... :popcorn:

Geschmeidiges Kätzchen oder?


Flauschige Tache, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Di 6. Apr 2021, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Remscheider
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10427

Beitrag von Remscheider »

Wechselstrom-Ösi hat geschrieben: Mo 5. Apr 2021, 16:25
Brumfda hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 21:48
Wechselstrom-Ösi hat geschrieben: Sa 3. Apr 2021, 17:27[...]
Hattest Du nicht nach dem Trasalpin TEE gefragt?

Christian war da schon fleißig:
Vielen Dank, aber genau das war die Basis für meine Schandtaten. Und auch wenn ich's dem Tegernseer versprochen habe, einmal musste er noch herhalten, der Transalpin :lol:

Ich bin ja durchaus affin zum Stadtverkehr, weil dort meist viel mehr Abwechslung geboten wird, durch wechselnde Designs, Vollwerbewagen, aber auch schon alleine aufgrund der Vielzahl an Betrieben, die dann zB bei den Düwags dann doch alle ziemlich das selbe Wagenmaterial haben, da kann man die verschiedenen Schemata recht gut miteinander vergleichen. Ziemlich einzigartig, wenngleich auch gar nicht mal so attraktiv, war das orange/gelb/braune Farbkleid der DVG in den 70er und 80er Jahren. Ich mag's bunt, aber die Farben dürfen durchaus auch harmonieren :wink:

Nun, es hätte sich ja auch so zutragen können: Deutschland, späte 70er Jahre, die Ölkrise ist gerade vorbei und die DB ist nahezu alleinig im Eisenbahnsektor tätig. Nahezu, denn es kommen Tendenzen zu privaten Bahnbetreibern auf, die der Staatsbahn zunehmend Konkurrenz machen wollen. Die DVG Duisburg, strategisch günstig um Zentrum der Schwerindustrie- und Bergbaustädte gelegen, wagt den Versuch die Ballungszentren Bonn, damals immerhin noch Bundeshauptstadt, Köln, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund mit einem bequemen, raschen und hochwertigen Verkehr speziell für dienstlich Reisende zu verbinden. Gut, man hätte ja nehmen können, was die Bahn nicht mehr benötigt, aber nein, man will sich abheben, was bieten was es sonst nicht gibt - also schaut man sich schon alleine deswegen im Ausland um. Gut, dass die SGP gerade erst die letzen Garnituren der überaus beliebten, bequemen und zuverlässigen Triebzüge der Reihe 4010 an die ÖBB ausliefert, und wie praktisch, dass diese auch in der BRD zugelassen sind. Also fällt die Wahr des Fahrzeugs auf den Transalpin, der farblich zum TransRuhrExpress wurde :o

Bild
Von Siegele Roland - Siegele Roland, CC BY 2.0 at, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1709232

Und bevor der noch das durchaus schicke weiß/grau/orange/rote Kleid der Bogestra bekommt gelobe ich keine weiteren Transalpin mehr zu entehren :baeh:


LG,
Michael
In den 70ern gab es bei der Bogestra aber noch das schicke orange/türkis. :D Nein, ich möchte mir jetzt nicht vorstellen, wie der Transalpin in dieser Lackierung aussieht. Dann lieber das weiß/blau der Remscheider.
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#10428

Beitrag von torsten83 »

Remscheider hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 15:19 In den 70ern gab es bei der Bogestra aber noch das schicke orange/türkis. :D
Gab es diesen Look: http://www.olafs-fotoseite.de/B00560.html etwa auch auf Straßenbahnen? Ich erinnere mich an beige Bahnen mit grünem Zierstreifen. Rot/weißen Bahnen und dann die CE-Lackierung...
An diese, ähm wie sagt man Abscheulichkeit freundlich? :lol: , Farbgebung kann ich mich auf einer Bahn nicht erinnern - zum Glück :D

LG
Torsten

Tegernseer
InterCity (IC)
Beiträge: 717
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10429

Beitrag von Tegernseer »

Felix! :gfm: :gfm: :gfm:

Deine Kestrell Lok aus Great Britain. Eine technisch innovative und mal elegante Engländerin. Und in der schönen deutschen Lackierung allemal besser als in den oft scheußlichen Farben der englischen Staatsbahn BR. Aber obwohl die Briten bei den Deutschen abguckten und mit den Warship Dieseln die Hydros ins eigenen Land brachten, hätten die Deutschen umgekehrt wenig Anlass dazu gehabt bei den Briten zu bestellen. Eher beäugten die technisch innovativen Deutschen argwönisch die robuste unverwüstliche Technik der Dieselelektrik, das aber bei den Amis. Daher auch die Henschel Maschinen nach GM Lizenzen - fürs Ausland. Der patriotische Gedanke überwog in Europa und man bestellte wirklich nur dann im Ausland, wenn der technische Vorsprung nicht aufzuholen war. Daher ja die Warships nach V 200/V 300 Lizenz für Großbritannien.

Aber ein interessanter Gedanke!

https://www.youtube.com/watch?v=2aanyFdc0Gs

Es fehlt nur noch die E 03 Variante mit dem Aluminium Zierband. :bigeek:
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4557
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 48
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10430

Beitrag von Brumfda »

Tegernseer hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 19:06[...]Aber obwohl die Briten bei den Deutschen abguckten und mit den Warship Dieseln die Hydros ins eigenen Land brachten, hätten die Deutschen umgekehrt wenig Anlass dazu gehabt bei den Briten zu bestellen. Eher beäugten die technisch innovativen Deutschen argwönisch die robuste unverwüstliche Technik der Dieselelektrik, das aber bei den Amis.[...]
https://www.youtube.com/watch?v=2aanyFdc0Gs
Es fehlt nur noch die E 03 Variante mit dem Aluminium Zierband. :bigeek:
Moin Matthias!

Daher blieb es ja auch nur bei einer und zeitweise 2 auf unseren Schienen :mrgreen: . Aber der Gedanke, dass beide Bahngeselschaften jeweils eine davon besaßen und damit über eine Britin ihre beiderlei heimliche Sehnsucht nach Wiedervereinigung fröhnten, bleibt ein schöner Gedanke. Rot und orange nebeneinander im Bahnhof....

In dem Falle finde ich die originale Farbgebung äußerst cremig in schwarz orange:

Bild
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/British_R ... y_1971.jpg

Wäre auch eine schöne Variante für E 03 mit TEE oder? Die Nähe zum E03 Designkonzept und unseren unterschiedlichen Ansätzen hier fand ich sehr interessant.

Dein Filmchen ist eine wundervolle Zeitreise.
gaulois hat geschrieben: So 4. Apr 2021, 19:01
Brumfda hat geschrieben: Sa 3. Apr 2021, 23:44
bahngarfield hat geschrieben: Sa 3. Apr 2021, 19:49[...]Nun, ich denke, wir hätten uns an sie gewöhnt...
Für mich gibt es nur eines an dem Bild, was mich gestört hat. Daher das Suchbild: Finde den Fehler :mrgreen: :

Bild

Von Michael Heimerl - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2774813
was für eine dezente Farbanpassung :lol: ich nehme dann an, dass der Wagen zu Einstatz mit der Lok vorgesehen ist...
Jipp. Und ein Start in eine weitere Versuchsreihe! Mir gefällt der 642 außerordentlich. Was für eine Weiterentwicklung des Schienenbus Gedankens mit extrem großen Panoramafenstern, hohen Decken, zugansfreundlich. Sehr schlichte saubere Linienführung. Aber diese Epoche 6.... :cry: .

Also nicht meckern. Sondern ran ans Werk. Nur mal so das rot satter und ruhiger gestalten. Helles Fahrwerk und die Kontraste anders akzentuieren:

Bild
Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_D ... nstein.JPG

Ob nun gleichfarbene Türen oder gar anthrazitfarbene besser sind? Ein Metallik braunbronzelack wäre ebenso eine Alternative mit kleinen Zierstreifen im unteren Bereich:

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_D ... nstein.JPG

Grün? Ich liebe grün. Wie rum nun? Im Frühlungs- und Spätsommergrün beiderlei ein sich integrierender Teil seiner Umwelt. In der Stadt derjenige, der etwas Sehnsucht nach "raus in die Natur" wecken könnte.

Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_D ... nstein.JPG

Oder gar farbenfroher mit grau wie bei meinem früheren ICE 4 Experiment? Der obere hiervon ist mein Favorit. Das weckt morgens gleich die Lebensgeister und lässt einen lustigen Abend erwarten, wenn man in die Stadt zwecks Party fährt. Die folgenden Varianten wirken deutlich edler als die derzeitigen und erinnern an einen anderen Anbieter- who cares!? Der mittlere hiervon ist mein zweiter Favorit. Der obere von den drei grauen Eminenzen schließt den Bogen zu der englischen HS 4000 weiter oben.

Bild
Bild
Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens_D ... nstein.JPG

LIEBE DB! ES GIBT TAUSENDE MÖGLICHKEITEN. Gerade aus marketingstrategischen Gesichtspunkten heraus. Holt Euch Klebefolien Spezialisten. Macht es wie die Österreicher und ihrem Railjet. Drei Farbsysteme. Wie damals zur Epoche 5 hin. Nach Zugtypen. Und dann die Menge wählen lassen. Die wissen es besser, was wirkt, als sich so die meisten Designer denken, wie die Menschen fühlen sollen :redzwinker:

Fluffigen noch, Fe :fool: lix
Zuletzt geändert von Brumfda am Fr 9. Apr 2021, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

Remscheider
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10431

Beitrag von Remscheider »

torsten83 hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 15:40
Remscheider hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 15:19 In den 70ern gab es bei der Bogestra aber noch das schicke orange/türkis. :D
Gab es diesen Look: http://www.olafs-fotoseite.de/B00560.html etwa auch auf Straßenbahnen? Ich erinnere mich an beige Bahnen mit grünem Zierstreifen. Rot/weißen Bahnen und dann die CE-Lackierung...
An diese, ähm wie sagt man Abscheulichkeit freundlich? :lol: , Farbgebung kann ich mich auf einer Bahn nicht erinnern - zum Glück :D

LG
Torsten
Ich hab mal ein bischen gegraben. Die rot/weiße Straßenbahnlackierung kam Mitte der 70er. Die VRR-Lackierung wurde '89 vorgestellt und müßte so um '94/'95 verpflichtend für alle beteiligten Betriebe bei Neuanschafung gewesen sein. Es wurden bei diversen Betrieben aber auch Altfahrzeuge in den Farbtopf geworfen und angepasst.

Wechselstrom-Ösi
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 22. Mär 2021, 14:32
Österreich

Re: BR103 Türkis und andere

#10432

Beitrag von Wechselstrom-Ösi »

Remscheider hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 05:28
torsten83 hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 15:40
Remscheider hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 15:19 In den 70ern gab es bei der Bogestra aber noch das schicke orange/türkis. :D
Gab es diesen Look: http://www.olafs-fotoseite.de/B00560.html etwa auch auf Straßenbahnen? Ich erinnere mich an beige Bahnen mit grünem Zierstreifen. Rot/weißen Bahnen und dann die CE-Lackierung...
An diese, ähm wie sagt man Abscheulichkeit freundlich? :lol: , Farbgebung kann ich mich auf einer Bahn nicht erinnern - zum Glück :D

LG
Torsten
Ich hab mal ein bischen gegraben. Die rot/weiße Straßenbahnlackierung kam Mitte der 70er. Die VRR-Lackierung wurde '89 vorgestellt und müßte so um '94/'95 verpflichtend für alle beteiligten Betriebe bei Neuanschafung gewesen sein. Es wurden bei diversen Betrieben aber auch Altfahrzeuge in den Farbtopf geworfen und angepasst.
Was ich gesehen habe sind die M-Stadtbahnwagen im rot/weißen Stadtbahnkleid ausgeliefert worden, korrekter Weise hätte der 4010er als dann dieses Kleid tragen müssen.


@ Brumfda:
Wahnsinn, was da alles möglich wäre - und dank Folierung heutzutage sogar recht einfach und günstig machbar, man müsste nur wollen.
Mein klarer Favorit: elegant, spritzig, fröhlich, gefällig
Bild
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4557
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 48
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10433

Beitrag von Brumfda »

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/ICE_4#/me ... 4_9013.jpg
Wechselstrom-Ösi hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 07:46 Wahnsinn, was da alles möglich wäre - und dank Folierung heutzutage sogar recht einfach und günstig machbar, man müsste nur wollen.
Mein klarer Favorit: elegant, spritzig, fröhlich, gefällig
Das ist auch meiener. Und der ICE steht auch noch im Bahnhof....
Mit den Folierungen sieht man ja seit Jahren bei den Franzosen, wie man Akzente setzen kann! Wenn man nur will.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#10434

Beitrag von torsten83 »

Aber Felix, die Bahn foliert doch auch: grüne Streifen auf rote Streifen :lol: Manchmal sind sie beinahe schon ganz wild und machen sogar noch ein Stecker-Symbol zusätzlich drauf...

Nur warum die ICE-LDV allerdings ebenso grüne Folie auf ihren neu lackierten roten Streifen bekommen und warum der Streifen dann nicht direkt grün ist :?:
Remscheider hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 05:28 Die VRR-Lackierung wurde '89 vorgestellt und müßte so um '94/'95 verpflichtend für alle beteiligten Betriebe bei Neuanschafung gewesen sein.
So krass verpflichtet fühlte sich neben der BOGESTRA aber sonst wohl keiner im VRR Land. SWK, Rheinbahn, DSW, DVG hatten nach meiner Erinnerung nicht eine Bahn in der CE-Design-Lackierung. EVAG/MVG hatten auch nur einzelne der Stadtbahnwagen B so umlackiert. Eigentlich fand ich das Farbschema ganz nett, mit dem gestreckten Fensterband, rot/orangenen Zierstreifen, statt dem tristen Rheinbahn-schmuddel-rot war das rot im CE-Design freundlicher und heller :gfm:

LG
Torsten
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 781
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 45
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10435

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Weil die Hersteller Serie abliefern. Eine Änderung auch nur der Farbe kostet Verwaltungsaufwand. Also scheint rot immer noch Serie zu sein. Das Grün nur temporär und an ausgewählten Zügen.

Wunschfarbe an NeuPKW für uns Endkunden geht ja auch. Kostet einiges extra. Aber empfehlenswert, weil die manuelle Lackierung meist besser, dicker ist. War zumindest früher so.
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am Mi 7. Apr 2021, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

Richrath
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: So 10. Aug 2008, 17:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Modellstellwerk
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 49
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10436

Beitrag von Richrath »

Moin,
Ich steh hier im Schneegestöber und fragte mich, ob wir nicht genug Leute für eine Pop-Trinidat-Zugpackung zusammen bekommen. Die Wagen gab es ja mal, da sollten die Kosten für die Entwicklung gering sein. ich denke 5-6 Wagen und dazu eine Lok. Wobei das bei einer Umfrage dann sicherlich die 103 wird.
Wir müssten uns dann nur auf eine Farbvariante einigen, also eine Umfrage zu den vorhandenen Vorlagen machen.
Bart hat die Lok schon gemacht, wenn ich mich richtig erinnere. Er könnte dann vielleicht mal ein Bild des gesamten Zuges einstellen. Geld müsste man vor der Bestellung einsammeln, damit hier nicht einer auf den Kosten sitzen bleibt.

Idee oder nicht?

Passt natürlich auch auf alle anderen Ideen hier :charles:

Gut wäre auch, wenn man das alles ohne Schickschnack ordern kann, also ohne Innenbeleuchtung und Pantografengedöns. Wenn es geht auch nur mit einer Decoderschnittstelle, dann haben wir auch die Diskussion nicht. verkabelunf für Lichtwechsel und Maschinenraumbeleuchtung vielleicht noch Führerstandsbeleuchtung. Decoder, Sounddecoder könnte jeder selbst nach Geschmack zurüsten.

Beste Grüße
René
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#10437

Beitrag von torsten83 »

Fernmeldehandwerker hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 10:05 Weil die Hersteller Serie abliefern.
Welche Hersteller meinst Du? Die ICE-LDV werden doch im DB AG eigenen AW Nürnberg aufgearbeitet... als externer Lieferant würde ich auch für jeden späteren Änderungswunsch die Hand auf Halten. Aber die DB selber sollte es ja wohl hinbekommen, zudem die rote Farbe ja nicht umsonst gekauft wurde. Gibt genug Fahrzeuge, die noch rot lackiert werden müssen :wink: inklusive mal allen Mittelwagen der LDV.

LG
Torsten
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 781
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 45
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10438

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Richrath hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 10:49 Moin,
Ich steh hier im Schneegestöber und fragte mich, ob wir nicht genug Leute für eine Pop-Trinidat-Zugpackung zusammen bekommen. Die Wagen gab es ja mal, da sollten die Kosten für die Entwicklung gering sein. ich denke 5-6 Wagen und dazu eine Lok. Wobei das bei einer Umfrage dann sicherlich die 103 wird.
Wir müssten uns dann nur auf eine Farbvariante einigen, also eine Umfrage zu den vorhandenen Vorlagen machen.
Bart hat die Lok schon gemacht, wenn ich mich richtig erinnere. Er könnte dann vielleicht mal ein Bild des gesamten Zuges einstellen. Geld müsste man vor der Bestellung einsammeln, damit hier nicht einer auf den Kosten sitzen bleibt.

Idee oder nicht?

Passt natürlich auch auf alle anderen Ideen hier :charles:

Gut wäre auch, wenn man das alles ohne Schickschnack ordern kann, also ohne Innenbeleuchtung und Pantografengedöns. Wenn es geht auch nur mit einer Decoderschnittstelle, dann haben wir auch die Diskussion nicht. verkabelunf für Lichtwechsel und Maschinenraumbeleuchtung vielleicht noch Führerstandsbeleuchtung. Decoder, Sounddecoder könnte jeder selbst nach Geschmack zurüsten.

Beste Grüße
René
Jaaaa, super Idee.
Wahrscheinlich in H0. Da bin ich nicht dabei.

Wenn in N, dann wäre es für mich zumindest möglichst günstig , nur die Gehäuse. Man kann ja selbst geschlachtete Wagen zum komplettieren besorgen. Andere sehen es vielleicht anders. Aber nicht jeder hat mal eben 200 eur. Insofern ist Deine Idee okay.

Man kann selbst verdrahten. So ein Gleichrichter und ggf Kondensator für die Beleuchtung ist nicht schwierig zu installieren, auch ohne Platine
(fliegende Verdrahtung und ankleben ans Gehäuse reicht mE aus). Jeder kennt jemanden, der das schnell erledigt.

Nur was ist mit TT, Z ? Klar, bei H0 kommt man auf die höchsten Stückzahlen.
Solche limitierten Sonderwagen steigen im Wert. Irgendwann.
Modellbahn Läden usw haben mitunter ja auch Sonderbedruckungen machen lassen, meist auf einfacheren Wägen.

Wichtig wäre erstmal festzustellen, welche Beschriftung qualitätsmäßig möglich sind...
Hängt unter anderem vom Hersteller ab. Und natürlich der Preis. Der Lieferumfang kAnn ja hier diskutiert werden
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4557
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 48
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10439

Beitrag von Brumfda »

torsten83 hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 08:56Aber Felix, die Bahn foliert doch auch: grüne Streifen auf rote Streifen :lol: Manchmal sind sie beinahe schon ganz wild und machen sogar noch ein Stecker-Symbol zusätzlich drauf...
Moin Torsten,

Verspätungen und Zugausfälle egal, Hauptsache der grüne Streifen.... irgendwer hatte doch auch einen sinngemäßen Spruch unten in seinem Banner :mrgreen:
Richrath hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 10:49Ich [...] fragte mich, ob wir nicht genug Leute für eine Pop-Trinidat-Zugpackung zusammen bekommen. Die Wagen gab es ja mal, da sollten die Kosten für die Entwicklung gering sein. ich denke 5-6 Wagen und dazu eine Lok. Wobei das bei einer Umfrage dann sicherlich die 103 wird.
[...]
Idee oder nicht?
Moin René,

eine gezielte Kleinserie egal welcher hier im "what if" wäre natürlich der Burner. Nicht die gleichen Gedanken wie die Epoche 6 IC 103 oder V300 in blau. Nur die Frage bleibt, bekommst Du genug Leute zusammen, die nicht nur Lippenbekenntnisse machen? Ich persönlich könnte mir so etwas nicht leisten. Auch wenn ich einen "will haben" Reiz sofort hätte :redzwinker:

Auch wenn das genial wäre 1971 gab es noch nur 1.Klasse TEE/IC. Eine 103 mit Restaurant, Barwagen, 2 Abteil und einem Großraumwagen wäre einfach passend. Die Eilzugwagen DoStos wären nicht passend. Aber welcher Preiß käme zusammen? Rohmaterial 450.- + Sonderdruck? Oder macht man einen Nachtzug mitsamt 2 TEN Wagons, Restaurant und 2 Liegewagen, den man noch mit Autotransportwagen ergänzen kann?

Die 103 von Christian ist in grautürkis, die hier in silber veranschlagt. Man sollt enoch dringend schauen, ob nicht der silberne Popartpeil der Lüftergitter der 103 109 draufkäme. Man kann nur hoffen, dass sich "what if" bekennende Hersteller hier mal umschauen und einfach offen inspirieren lassen. Sprich den Urheber fragen, ob man das Konzept übernehmen könnte. Ich schätze mit dem Aufwand von 2 Modellen aus der Produktion :mrgreen: wäre ein jeder mehr als glücklich. Ausstellungs- und Fahrstück. Als Trophäe.

Dann lege ich nochmal einen Gedanken drauf. Einen, warum es gut war, wie es war. Die Trinidad Lackierung umgekehrt. habe sie mal probiert. An Christian VT 603. Weil da nicht so viele Fenster sind, die man beim Gimpen definieren muss. Vielleicht hätte man darüber nachgedacht, um die Diesel IC´s von den elektrischen zu differenzieren. Letzten Endes wäre das hoffentlich verworfen worden. Glaube ich.

Bild

Bild

Bild
Originalbild von Bahngarfield Christian

Die Orignalvariante war einfach "best ever possible".

Ob man das Projekt VT 603 auch ohne Ölkrise verwirklicht hätte, bleibt zweifelhaft. Neulich habe ich einen super Einwand zu dem kommenden Ende der dieselbetriebenen Ferntriebwagen gelesen. Die VT 11.5 fuhren zumeist auf elektrifizierten Strecken. Der Bedarf wäre tatsächlich zu hinterfragen.

Habe übrigens den ET 445 in der Pipeline ( https://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_445_(1998) ). Schade, dass dessen Design nur beim Prototyp blieb. Wäre auch ein toller Fernzug oder? Es reichen doch 220 für die allermeisten Verbindungen. Geschwindigkeiten darüberhinaus haben nicht selten mehr mit Prestige zu tun und vor allem deutlich mehr Energieverbrauch statt Zeitgewinn. Also was sollte man aus so einem mal machen? Vorschläge?


Fluffigen noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 781
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 45
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10440

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Also die Rohkosten sind nicht hoch. Teuer sind die Einrichtungskosten der Maschinen. Sind die Gehäuse roh auf Lager bzw ständig in Produktion, günstig, Auswahl bescheiden.
Muss eine Serie erneut angeschmissen werden, teuer.

Vorallem die Druckeinrichtung ist mit mehreren hundert Eur recht teuer...

Läuft die Serie dann durch, ist der eigentliche Prozess günstig.

Fragen kostet nichts, hab ich auch nur mal irgendwo irgendwann gelesen.

Remscheider
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10441

Beitrag von Remscheider »

torsten83 hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 08:56
Remscheider hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 05:28 Die VRR-Lackierung wurde '89 vorgestellt und müßte so um '94/'95 verpflichtend für alle beteiligten Betriebe bei Neuanschafung gewesen sein.
So krass verpflichtet fühlte sich neben der BOGESTRA aber sonst wohl keiner im VRR Land. SWK, Rheinbahn, DSW, DVG hatten nach meiner Erinnerung nicht eine Bahn in der CE-Design-Lackierung. EVAG/MVG hatten auch nur einzelne der Stadtbahnwagen B so umlackiert. Eigentlich fand ich das Farbschema ganz nett, mit dem gestreckten Fensterband, rot/orangenen Zierstreifen, statt dem tristen Rheinbahn-schmuddel-rot war das rot im CE-Design freundlicher und heller :gfm:

LG
Torsten
Nagel mich da jetzt nicht auf das Jahr fest. In Wuppertal kamen die ersten Versuchslackierungen anfang der 90er auf. Die erste komplette Serie waren dann die berüchtigten Ikarus 417 in weiß mit dunkelblauen Streifen. Die CE-Lackierung hätte gar keine Straßen- oder U-Bahn haben sollen. Die war eigentlich den innerstädtischen Schnellbuslinien vorbehalten. Das ganze wurde dann ja auch anfang der 2000er bei einigen Betrieben stark verwässert bzw. bei anderen ganz aufgegeben.

rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 484
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 54
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10442

Beitrag von rale1966 »

Den ÖBB Transalpin( Nr 4010 ) in dem Training Farben des ET 403 ( Donald Duck ), wie sähe das wohl aus ?

Grüße Ralf
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#10443

Beitrag von torsten83 »

Hallo Felix.
Brumfda hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 12:56 Aber welcher Preiß käme zusammen? Rohmaterial 450.- + Sonderdruck? Oder macht man einen Nachtzug mitsamt 2 TEN Wagons, Restaurant und 2 Liegewagen, den man noch mit Autotransportwagen ergänzen kann?
Ich möchte Deinen Traum nicht bremsen, aber wer soll denn Hersteller des Rollmaterials sein? Märklin verkauft keine verbilligten Rohlinge zur Selbstgestaltung zum Beispiel. Da kannst fertig gestaltete bestellen, wenn Du genug Menge beisammen bekommst.
Piko und Roco bedrucken Loks an definierten Seitenflächen moderner Typen. Gegen Geld werden sie Dir vermutlich auch Wagen machen, aber welche Stückzahlen wollen die haben?

Wenn H0 bei Märklin nicht gänzlich anders als Z abläuft, wird unter 150 Stück gar keine Produktion zusammen kommen. Da hier ja auch noch andere, als die Standard-Werbewagen verwendet werden sollen, ist wohl eher von 500 Wagen auszugehen. Die Größenordnung wird hier für einen Güterwagen genannt: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... n#p2248729
Viele verschiedene Formen sind dann vielleicht auch tendenziell eher teurer?

Mit 450 EUR wirst schon grob überschlagen nicht hinkommen können. Unter den UVP der normalen Produkte gibt es keine Spezial-Sondermodelle.
Da sehe ich für die 103 schon 400 EUR https://shop.modellbahn-raschka.de/Neuh ... 39171&p=44
Und 60 EUR für einen Personenwagen: https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/42911/

Wenn die Grund-Modelle gerade in Produktion sind, sind sie bei den Herstellern vielleicht eher gewillt abweichende Sondermodelle mit zu produzieren. Extra billig wird es dadurch sicher nicht, dann gäbe es wohl bei Conrad und anderen großen Händlern vielmehr Sondermodelle abweichend von beliebig bunt bedruckten Kühlwagen...

LG
Torsten

Magister
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 13:51
Nenngröße: H0
Alter: 43
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10444

Beitrag von Magister »

Hallo ich bräuchte mal wieder euer technisches geschick.
Ich hätte gern eine 245 aber jetzt die Besonderheit und zwar vom Führerstandskante oben eine fließend ansteige bis Kühlerelement auf dem Dach. Ich fand diese gerade Kante amDach immer schlimm. Farblich entweder grüner Fernverkehrsstreifen oder was anderes was euch gefällt.

Vielen Dank im vorrauswer sich die Arbeit macht, bzw machen würde.

Vg Markus

Richrath
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: So 10. Aug 2008, 17:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Modellstellwerk
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 49
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10445

Beitrag von Richrath »

Hallo Torsten und die anderen,

Der Satz
Wenn die Grund-Modelle gerade in Produktion sind, sind sie bei den Herstellern vielleicht eher gewillt abweichende Sondermodelle mit zu produzieren. Extra billig wird es dadurch sicher nicht, dann gäbe es wohl bei Conrad und anderen großen Händlern vielmehr Sondermodelle abweichend von beliebig bunt bedruckten Kühlwagen...

Hat mich überzeugt. Ich dachte nur an Stummilok und Stummiwagen, ohne daran teilgenommen zu haben und hielt das für möglich, wobei da auch an eine Auflage von 500 Stück gedacht habe. Aber wenn das für einen venünftigen Preis ginge, würden viele andere das schon machen.

Bleibt nur zu hoffen, dass märklin die Popwagen nocmal ins Programm nimmt un dazu die passende 103.

Natürlich mit linksdrehenden Pantgraphen, rechtsdrehendem Lokführer und und nicht unter 699 Euro wegen der zwei epochegerechten Bahnhofsdurchsagen. :fool:

So, bin jetzt frustriert ! :pflaster:

Aber vielen Dank für die Überlegungshilfen

Beste Grüße

René

Remscheider
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10446

Beitrag von Remscheider »

Richrath hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 14:04
Hat mich überzeugt. Ich dachte nur an Stummilok und Stummiwagen, ohne daran teilgenommen zu haben und hielt das für möglich, wobei da auch an eine Auflage von 500 Stück gedacht habe. Aber wenn das für einen venünftigen Preis ginge, würden viele andere das schon machen.

Was wäre mit Decals? Unsere Profigrafiker hier könnten vielleicht ein paar Vorschläge gestalten( möglichst mit RAL - Farbtönen), falls sie nicht eh schon hier gemacht wurden. Anpassen auf zwei/drei Loktypen und Personen - und Güterwaggons und dann als professionelle Decals drucken lassen. Sind dann pro DIN A4 Bogen 10/15 Euro. Die passenden Wagen kann sich dann jeder selbst besorgen. Das ganze in einer Grundfarbe lackieren ist auch kein Hexenwerk.

Hier mal ein Beispiel einer Zuglok meines internationalen Hotelzuges in Anlehnung an die 103 aus den späten 70ern:
[imgBild20210408_170220[1] by Dirk Theisen, auf Flickr][/img]

Die Decals habe ich allerdings selbst gedruckt. Deshalb passen die Farben nicht 100%ig.
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 781
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 45
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10447

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

In Verbindung mit ausgeplotterten Autolackklebefolien als Absetzstreifen...
:wink: :mrgreen:

:pflaster:
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681

Richrath
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: So 10. Aug 2008, 17:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Modellstellwerk
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 49
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10448

Beitrag von Richrath »

Hallo Remscheider

Das mit den Decails bzw. Folien ist auch eine Idee, aber wenn ich die selbst aufklebe, dann sieht das nachher aus wie die Sau.
Dann kann ich hier zwar eine Farbvariante einstellen, habe aber nicht was ich möchte.

Ich weiß nicht, wer was kann und wieviel Zeit hat, aber ich würde das Bekleben auch zahlen.

Die Folie hat auch den Vorteil, dass es dann für alle Spurweiten was gibt.

Aber bei der 103 wird das glaube ich bei den Lüftungsgittern schon schwer. Die müssten dann bleiben wie sie sind.

Spinnt den Gedanken wer weiter ?

Beste Grüße

René
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 781
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 45
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#10449

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Das gute an den Folien ist, man kann sie öfters wieder abziehen, den Platz korrigieren. Ob das den Unterlack mit abzieht? Möglich.
Auf jeden Fall deutlich einfacher als Decals zu handlen

Wir könnten einen größeren Decal Bogen machen lassen, mit immer wiederholenden Decals. Zb für 10 + Loks auf einen DIN A 4 Bogen... Wird deutlich günstig

An Decals an den Lüftergittern würde ich mich auch nicht rantrauen. Wichtig ist, decals möglichst auf Hochglanz zu kleben, gegen Grauschleier. Hinterher mit durchsichtigen Seidenmattlack überlackieren. Also mehrere Schritte. Da macht "Massenproduktion" durch ein Mitglied durchaus Sinn. Insbesondere, wenn er/sie Erfahrung hat
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am Do 8. Apr 2021, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße Bild Torsten

Autolack-Klebefolien "what if":
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 1#p2059681

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3220
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#10450

Beitrag von bahngarfield »

Magister hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 13:04 Ich hätte gern eine 245 aber jetzt die Besonderheit und zwar vom Führerstandskante oben eine fließend ansteige bis Kühlerelement auf dem Dach. Ich fand diese gerade Kante amDach immer schlimm. Farblich entweder grüner Fernverkehrsstreifen oder was anderes was euch gefällt.
Nun, die ist nicht wirklich ein Problem. Da war es zeitintensiver nach einem lizenzfreien Bild zu suchen das in einem Winkel aufgenommen ist, aus dem diese Veränderung der Lokform halbwegs zur Geltung kommt. Aber bitte:


Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:245_010_mit_RB_27027_in_Thann-Matzbach.jpg

Ob sie dadurch hübscher wird...?


Grüße!


Christian
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“