Roco 72077 BR 628 auf Märklin

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten

Threadersteller
Andreasxyz
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Feb 2021, 19:40
Österreich

Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#1

Beitrag von Andreasxyz »

Servus,

schon mal vorab ich hoffe ich verstoße nicht gleich beim ersten Post gegen irgendwelche Richtlinien...

Nun zu meinem Problem:

Ich habe das Netz sowie Roco selbst durchsucht und angeschrieben und keine Antwort gefunden/erhalten...

Ich bin totaler Anfänger was Modellbahn betrifft und habe mir die BR 628 (72077) von Roco gekauft (da ich diese Sonderedition selbst fahre, war ich wohl vor lauter Euphorie blind) und habe dann gemerkt, dass diese nicht auf meiner Märklinbahn läuft... blöder Fehler, passiert mir nicht mehr. (Gleichstrom / Wechselstrom... "Lesen hilft")

Nun meine Frage, ist es möglich das Fahrzeug so umzubauen, dass er auf meiner Bahn einwandfrei läuft? (etliche Sounds sind verfügbar)

Würde mich um eine Antwort sehr freuen :)

Grüße

Andreas

X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8078
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams WDP
Gleise: C

Re: Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#2

Beitrag von X2000 »

Ja sicher, Platz für den Schleifer finden und neue Stromzuführung machen.
Gruß

Martin

HD-Mainz-MoBa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:40
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Analog
Gleise: K-, M-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 68
Deutschland

Re: Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#3

Beitrag von HD-Mainz-MoBa »

Hallo Andreas,
das ist überhaupt kein Problem! Du baust den Triebwagen auseinander, suchst dir die Anschlüsse von rechter und linker Schiene, lötest die auf einen der beiden Lötpunkte zusammen. Dann schaust Du auf der Unterseite welches Drehgestell sich für den Schleifer eignet, holst Dir einen möglichst flach bauenden Schleifer und befestigst ihn, lötest ein Kabel an, vielleicht brauch Du ein Loch für die Kabeldurchführung, und setzt das Kabel auf den vorher frei gewordenen Punkt von der einen Radseite. Schon ist der DC-Triebwagen AC-tauglich! Bei dem kurzen Radstand in den Drehgestellen ist es möglich, dass er direkt auf Deiner Anlage läuft! Wenn nicht, die Spurweite auf etwa 14 mm zusammen drücken und nomma testen!
Wenn Du DCC fährst wird er wohl laufen, aber da bin ich mir, als Analogfahrer nicht sicher!
Der Umbau ist kein Teufelswerk, ich habe auch schon einige Wunschmodelle, die es seinerzeit nicht von Märklin gab, mit FRU von Uhlenbrock umgebaut.
Viel Spaß beim Umbau!
Gruß
Hans-Dieter

Threadersteller
Andreasxyz
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Feb 2021, 19:40
Österreich

Re: Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#4

Beitrag von Andreasxyz »

Ich bedanke mich schon mal für die schnellen Antworten von euch.

Also der Umbau ist generell möglich, das höre ich gern. Wobei ich halt schon echt ein Anfänger bin und mir das doch etwas schwierig scheint.
Benutzeravatar

moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 5574
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#5

Beitrag von moppe »

Andreas

Hier ihren Triebwagen in dreileiter.
https://www.roco.cc/en/product/244556-7 ... ducts.html

Der Ersatzteilliste ist der selber für beide.
https://www.roco.cc/doc/et/1/de/8072076930.pdf

Nun wissen du was du ändern soll.....


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html

swisstrain
EuroCity (EC)
Beiträge: 1439
Registriert: So 21. Nov 2010, 22:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 60215; Decoder+S88 von IEK
Gleise: C-Gleis, M-Gleis
Wohnort: Olten, Schweiz
Alter: 36

Re: Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#6

Beitrag von swisstrain »

Hallo

Der Umbau ist generell möglich. Wenn es aber dasselbe Modell von Roco in AC gibt (ich weiss es nicht) würde ich einen Umtausch beim Händler (wo du evtl. draufzahlst) oder allenfalls mit Mobakollegen machen (z.B. hier im Forum gibt es eine Ecke, bei der einem evtl. geholfen werden kannn).

Denn neben der Stromzuführung ist bei Wechselstrommodellen meistens ein anderes Radprofil zu finden (meines Wissens auch bei Roco, Irrtum vorbehalten). Die Spurkränze sind höher. Du kannst jetzt deinen Triebwagen umbauen und merkst dann evtl. dass er über gewisse Weichen / Kreuzungen nur schwer kommt, bzw. entgleist. Generell sind die Märklin Radsätze vorbildwiedriger, biten aber aufgrund Ihrer Höhe auf Bahnen mit engen Radien besseren Halt und Betriebssicherheit.

Natürlich kannst du auch an dein vorhandenes Fahrzeug noch AC-Radsätze machen. Entscheide, welcher Weg für dich stimmt.

lg
alex
Mein bescheidener Beitrag
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=76150

Tipps für Betriebssicherheit auf dem Märklin C-Gleis
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1664790

X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8078
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams WDP
Gleise: C

Re: Roco 72077 BR 628 auf Märklin

#7

Beitrag von X2000 »

DC und AC haben verschiedene Böden. Damit der Schleifer auch richtig auf Weichen Platz hat, muß gefräst werden, nicht viel aber doch etwas. Die Radsätze haben Halbachsen. Die kann man AC Tauglich machen für Rückmelder. Auf M und C Gleis auch bei DC Radsätzen kein Problem. So getestet.
Gruß

Martin
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“