Rangieren im Hafen

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Rangieren im Hafen

#1

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi !

Im Eisenbahn Journal 2/2012 war ein Gleisplan für eine Hafen Anlage dabei.

Ich habe den Grundplan etwas abgeändert so das der bei mir reinpassen könnte.
Es sollte eine Hafenanlage mit gute Rangier möglichkeiten sein. Auch ein Durchfahrt
wäre schön zu haben. Im Hafen soll der Märklin Portalkran 76500 sein platz finden.


Bild


Für Ideen oder Verbesserungen bin ich euch sehr Dankbar !

Beste Grüße

Erich

Modell LKW Fan
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#2

Beitrag von Modell LKW Fan »

Hallo Erich,
der Gleisplan sieht richtig klasse aus.Ich habe daran nichts
auszusetzen.Aufjeden Fall freue ich mich schon wenn du
anfängst deine Anlage zu bauen.Egal wie der Gleisplan
dann aussehen wird. :D

Miwulas-Nachbar
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#3

Beitrag von Miwulas-Nachbar »

Hallo Erich,

In welcher Epoche soll sich das Geschehen abspielen ? (das benannte Zeitschrift liegt mir leider nicht vor). Hafen ist ja von berufswegen mein Thema und da gebe ich natürlich gerne Tips zur Vorbildgerechtigkeit

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#4

Beitrag von Alter Schwede II »

HI Nico & Fabian,


vielen Dank fürs Schauen und Schreiben.

@Fabian : Ep III-IV
Obwohl ich nicht so genau bin...
Bis jetzt habe ich versucht bei Fahrzeuge aus dieser Zeit zu bleiben,
aber hier und da wird es mit Sicherheit ein kleinen "Ausrutscher" geben. :fool:

Bis bald !

Erich

Benutzeravatar

Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 894
Registriert: Di 3. Apr 2007, 01:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: K C
Wohnort: Bayern

Re: Rangieren im Hafen

#5

Beitrag von Loadstefdn »

Hallo Erich,
das rote Lagerhaus hat ein Gleis mit 4 Längen. Das Ziehgleis dafür, bei Express-Güter, ist nur 2 Gleise lang. Das reicht wohl gerade so für die Lok mit einem Güterwagen.
Wenn Du da nicht jeden Wagen einzeln rein und raus ziehen willst bräuchtest Du ein längeres Ziehgleis.
Man könnte das Ziehgleis für den Betrachter irgendwie "unauffällig" in das grüne Lagerhaus hinein verlängern.
In echt würde es das wohl kaum geben, aber im Modell ist doch mehr erlaubt,

findet zumindest :mrgreen: Loadstefdn
Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein :mrgreen:

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist :mrgreen:

Eresburg
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#6

Beitrag von Eresburg »

Hallo Erich,

wie willst Du im Spielbetrieb die Wagen entkuppeln?

Gruß Uli


AK_75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 492
Registriert: So 17. Jul 2011, 10:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Rheinland
Alter: 45

Re: Rangieren im Hafen

#7

Beitrag von AK_75 »

Hallo Erich!

Der Gleisplan an sich ist sehr schön und macht im Betrieb bestimmt viel Spaß.
Das Thema Hafen finde ich sowieso toll und gerade auch für eine Rangieranlage wie geschaffen.
Was mir noch nicht klar ist: Von welcher Seite schaust Du auf die Anlage?

Es wäre sinnvoll vergleichsweise hohe Gebäude wie Speicher, Getreidesilos, Lager usw. nach hinten zu verfrachten.
Da blockieren sie nicht die Sicht, können als Hintergrund dienen und nehmen als Relief ausgeführt nichtmal groß Platz weg.
Niedriges wie das Hafenbecken und der Digitalkran sollten IMHO in den vorderen Anlagenbereich.

Es sieht auf dem Plan für mich so aus, als wäre es umgekehrt vorgesehen?

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#8

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi !

Wow... Danke für alle inputs!

@loadstefdn : Da hast Du recht.... ich muss da was ändern.
ggf. Kreuzweiche mit Verbindung zum "Grünes Ladegleis".

@Eresburg / Uli : Ein paar Loks mit Telex und dazu selbstgebaute Entkuppler.

@AK_75 / Andreas : Das problem ist mir bewusst. Aber...
ich werde die Anlage weitgehendst freistehend planen. -Mein rücken wird nicht jünger.
das bedeutet das ich den betrieb von beide seiten aus machen kann. Die Lagerhäuser werde
ich so oder so nicht all zu sehr in die höhe wachsen lassen.

Die Planung für den Rest der Anlage ist noch nicht fest,
ich habe aber viel platz und werde es so machen dass ich von allen seiten dran komme.
Im Kopf habe ich das dieser Hafen quasi "ausragt" in das Zimmer.

Für mich macht der Rangierbetrieb so viel spass dass ich da wirklich mitten drin sein möchte.

Nochmals Danke für euer Inputs !

Beste GRüsse

Erich

Benutzeravatar

puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Di 9. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Wohnort: Remstal
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Rangieren im Hafen

#9

Beitrag von puls200 »

Wie wäre es wenn man auf ein Gleis in der "Tiefe" verzichtet und stattdessen schlanke Weichen einsetzt?
Ansonsten bahnt sich hier ein sehr interessantes Thema an!
Gutes Gelingen,
Daniel
Anlagenthread
Stummi-Treff WN, jeden 1. Freitag im Monat

Miwulas-Nachbar
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#10

Beitrag von Miwulas-Nachbar »

Hallo Erich,

kleiner Tip vorweg: wenn du einen Seehafen nachbilden möchtest, würde ich ein "Multipurpose-Terminal" empfehlen, so nennt man in der Fachsprache Anlagen auf denen sowohl Container als auch Stückgut und Schwergut umgeschlagen werden. Die Epoche (III-)IV umfasst ja grundlegend den Übergang von der konventionellen Stückgutfahrt zur heute dominanten Containerfahrt.

Google (Maps) doch mal folgende Anlagen: Wallmann-Terminal und C.Steinweg Süd-West-Terminal, da hast du einen Eindruck über heutige Anlagen, in der von dir angepeilten Epoche waren die (meisten) Umschlagsbetriebe weniger spezialisiert als Heute.

Was die Schiffe angeht: schau dir mal die Cap San Diego an, das ist eine wirklich schöne Vorlage für ein Stückgutschiff (kann ich vom Bürofenster sehen :D ),

Wegweisend waren auch die Schiffe der Lichtenfels-Klasse der DDG Hansa, auf diesen wurde zum ersten Mal der markante Stülcken-Schwergutbaum verbaut, der für damalige Zeiten sensationelle 120mt heben konnte. Schau mal hier:

http://www.ddghansa-shipsphotos.de/lichtenfels300.htm

Benutzeravatar

Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 12:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: GleisboxUSB + rocrail
Gleise: Piko-A, Peco-Weichen
Wohnort: Rostock
Alter: 47

Re: Rangieren im Hafen

#11

Beitrag von Jumbo-44 »

Hallo Erich,
den Hafenthemen habe ich mich auch verschrieben. Ich finde das Ineinandergreifen der verschiedenen Verkehrsträger einfach unglaublich faszinierend.

Bevor Du weiter über den Gleisplan nachdenkst, solltest Du Dir über das Vorbild Gedanken machen. Seehafen - Binnenhafen - Flußhafen - "firmeneigener Anleger" ergeben einfach ein sehr unterschiedliches Umfeld. Gerade bei Seehäfen stößt man schnell an die Grenzen des Darstellbaren - hier ist dann der richtig gewählte Ausschnitt entscheidend. Solche Gedanken vorzuschalten, auch mal Fotos und Satellitenansichten durchstöbern, hilft später Frust vermeiden.

Ist jetzt eine sehr abstrakte Antwort, vielleicht schreibst Du mal, was für Gedanken Du Dir schon gemacht hast, was für Dich die "Kernbestandteile" Deiner Darstellung werden sollen?

Gruß,
Mark
Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#12

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi an alle !

Vielen Dank für die rege Beteiligung.

Ich habe ein bisschen nachgedacht über das was Ihr geschrieben haben.

Es ist nicht leicht... es sollte schon vorbild orientiert werden aber die Ausmaße von der
"Reale" Realität lassen sich schwer darstellen.

Von den Vorlagen die ich bis jetzt gesehen habe, hat der Grundplan die ich in der
Eisenbahn Journal gefunden habe, mich am besten gefallen. Das der Plan ein bisschen Realitäts fremd ist und eher Spielwert hat ist mir klar.

Ich denke es wird ein Flusshafen mit Stückgut werden müssen. Dazu mit Firmeneigener Charakter.
Container Umschlag braucht viel platz und wäre ein Thema für sich.
( Ein Heljan Kran wäre auch geil dazu ! Wäre das ding bloß nicht so teuer. )

Wenn ich eine Vorlage wie der Cap San Diego nehme ist alleine das schiff etwa 180cm lang. :shock:
Das wäre natürlich der Hammer schlecht hin aber, für mich, kaum umzusetzen.
Es würde zwar in das jetzige Becken passen aber die weiteren anlagen müssten dann viel
grösser ausfallen.

Bei der Vorlagen suche im Netz sind die unterschiedliche teilen die ich abgebildet habe viel weiter
auseinander. Was ich versuchen könnte wäre direkt das zweite und dritte gleis zum Hafen hin
eine Speicherstraße einzubauen. So kommt es oft in der Realität vor aber damit wäre der blick komplett versperrt...

Vielleicht sollte ich einfach weniger darstellen, mich auf die zwei vordere Gleise beschränken
und den restlichen Verkehr verlegen..... Hmmmmm........
Dann würde die Cap San Diego ja reinpassen.... :mrgreen:

Danke für eure Gedanken, ich werde weiter suchen und überlegen.

Beste Verschneite Grüße

Erich

Miwulas-Nachbar
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#13

Beitrag von Miwulas-Nachbar »

Hallo Erich,

wir haben hier im Büro diverse Schiffsmodelle (Format 1:200), Längen 2m und aufwärts (bekommt man als kleines Geschenk, wenn man ein großes Schiff bei einer Werft bestellt, Stückpreise für die handgefertigten Modelle 15.000,-€ aufwärts), wenn ich die im Kopf auf 1:87 hochrechne wird mir immer ganz schwindelig.

Eine guter Kompromiss ist entweder ein Flusshafen, oder man stellt im Seehafen die Abfertigung von Binnenschiffen nach (durchaus realitätsgetreu).


michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert: Di 13. Dez 2011, 21:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Wohnort: In der Heide

Re: Rangieren im Hafen

#14

Beitrag von michael_borgert »

Zum Thema Schiffsmodell möchte ich auf Turkmodell verweisen. Die bieten einen uralten Frachter an, mit dem der Staatsgründer der modernen Türkei, Kemal Attatürk in den 20gern in die Türkei kam.
Es ist ein Holzbausatz im Maßstab H0 und kostet rund 100,-€.
Solche Schiffe sind noch bis in die 50ger und 60ger Jahre unterwegs gewesen.

Ich habe den Bausatz letztes auch Jahr gekauft aber noch nicht gebaut.

Vielleicht hilft das? Sonst ist es mit H0 Schiffen ja eher mager bestellt.
Große Frachter kann man aus Platzgründen ohnehin nur schwierig auf einer Anlage darstellen. Ein richtiges Containerschiff mit 300m Länge würde ja auch schon rund 3 Meter benötigen. Da ist es mit den kleinen alten Frachtern schon eher möglich. Auch war die Technik damals noch nicht so 'groß'. Kleine Kaikräne (mal gucken unter DAPOL bei bbfiguren bei eBay) im Maßstab 1:76 passen da auch rein.

Viel Spaß mit beim Bauen.


DB Regio
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: Di 29. Mai 2012, 18:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin MS 2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 23
Deutschland

Re: Rangieren im Hafen

#15

Beitrag von DB Regio »

Hey Erich,

Toller Gleisplan!
Ich würde lediglich nach Möglichkeit am Lokschuppen noch einmal 24188 einfügen, denn der Ls steht leicht in der Kurve und eine Abstellmöglichkeit vor dem Ls würde sich sicherlich gut machen!
Grüße aus dem Südwesten, DB Regio / Janis

Benutzeravatar

Grisubilly
InterCity (IC)
Beiträge: 995
Registriert: Di 21. Dez 2010, 00:29

Re: Rangieren im Hafen

#16

Beitrag von Grisubilly »

Hallo Erich! :)

Ein sehr interessantes Projekt planst Du da...
Bin gespannt wie es weitergeht! - vor allem wenn der Bau beginnt... :)

Ich habe oben gelesen, dass Du selbst Entkuppler bauen möchtest.
Hier für C-Gleis mal eine Anregung dazu...
Es sind zwar rein mechanisch betriebene Entkuppler, sollten sich aber auch recht einfach mit bspw Servos antreiben lassen.
Wenn Du Interesse und/oder Fragen hast, einfach an mich wenden!

Viele Grüße Grisubilly :D

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#17

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi an Alle !!

Es ist echt toll so viele inputs zu bekommen.

@Michael : Habe versucht den Frachter zu finden auf http://turk-model.com Weißt Du wie der heisst ?
Dein tipp mit DAPOL ist echt gut! Kannte ich nicht.
Habe zwar kein Kran mal eben gefunden aber die haben ja einiges da.

@DB Regio : Danke. Das mit dem gleis ist vollkommen klar. Da hab ich echt geschlafen... :oops:

@Grisubilly : Echt geil das Du mich so findest... Ich hatte schon mich deine lösung abgeguckt.
Die ist echt gut,einfach und lässt sich super verstecken.
Habe es noch nicht nachgebaut aber melde mich wenn es soweit ist.
Danke !

Danke und eine Schöne Bastelwochenende an Euch alle !

Erich


michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert: Di 13. Dez 2011, 21:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Wohnort: In der Heide

Re: Rangieren im Hafen

#18

Beitrag von michael_borgert »

Hallo Erich,
es ist der Frachter Panderma (oder Bandirma). Im Versandhandel bekommt man den auch bei deutschen Händlern.

Stimmt, ich hatte jetzt auf Anhieb auch keinen Kran gefunden. Kommt aber bestimmt wieder. Sonst einfach einmal per e-Mail bei 'bbfiguren' nachfragen. Die sind sehr freundlich und geben gern Auskunft.

Gruß,
Michael

Benutzeravatar

Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 12:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: GleisboxUSB + rocrail
Gleise: Piko-A, Peco-Weichen
Wohnort: Rostock
Alter: 47

Re: Rangieren im Hafen

#19

Beitrag von Jumbo-44 »

Alter Schwede II hat geschrieben:Ich denke es wird ein Flusshafen mit Stückgut werden müssen. Dazu mit Firmeneigener Charakter.[...]Bei der Vorlagen suche im Netz sind die unterschiedliche teilen die ich abgebildet habe viel weiter auseinander.
Moin Erich,
Flusshäfen sind schon mal ganz gut, um es kompakter hinzubekommen. Schau Dir doch mal (z.B. bei Gockel in der Satellitenansicht) Mannheim/Ludwigshafen an. Da hast Du den "öffentlichen" Hafen mit Lagerhäusern und sonstigen Umschlagsmöglichkeiten in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Kaianlagen der BASF, Schleusen, usw. Mit dem richtigen Ausschnitt (bzw. einer freien Kombination der Ausschnitte, die Du darstellen möchtest), sollte das doch was werden!

Viel Spaß beim recherchieren, träumen, planen, ...

Gruß,
Mark
Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#20

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi Michael & Mark !

Also... ich habe euer Tipps zum Herz genommen,
und Recherchen gemacht.... und es war echt ätzend.
Entweder zu gross oder zu lahm oder..... einfach Murks.

Aber...

Ich habe ein Plan ! :bigeek: :mad: :mad:
Manchmal liegt die einfachste Lösung in der eigene Vergangenheit...
Ich bin ja Schwede, und in Südschweden geboren, kurz außerhalb Malmö.
Genau gesagt in Åkarp, zwischen Malmö und Lund, bei einer der meist befahrenen strecken abschnitte der Södra Stammbanan in ganz Schweden. (Stammbanan ist die Verbindung Nord-Süd in Schweden)

In Malmö, am Südlichen ende der Stammbanan, gab es was feines....
und zwar ein Güter Hafen, ein Dampfschiff Hafen, Zwei Endbahnhöfe wovon eine mit Internationalen Verkehr ( Direktverbindung an Berlin ), Nebenstrecken, Lok Anlagen/ BW und und und.
Dazu noch alles sehr eng beieinander.
Nach ausgiebiges googeln habe ich ein Schatz gefunden; die kompletten
Gleispläne von anno damals, wo die Bahn dort noch gros war.
Sogar Zeichnungen der Bahnhof Gebäude, Stellwerke usw. sind vorhanden.
Sogar von meinem kleinen Bahnhof in Åkarp.

Ergebnis :
Ich werde versuchen Malmö als vorbild zu nehmen.
Nur Teile, und die heftig abgeändert, verkleinert usw.
Es ist echt krass was da alles möglich ist.
Mein Malmö wird Deutsch sein und mit Internationalem Verkehr.

Anbei ein paar Originalpläne.

Als erstes der Mamö Hauptbahnhof.
Anschluss zum Hafen Oben 3/4 Rechts "Till och Fran Angfärjan"
Anschluss Nebenbahn "Malmö Västra" richtung Limhamn Links 1/3 Unten, Ohne Kennzeichnung
Anschluss Richtung Norden Rechts oben
Anschluss Südosten Rechts unten.
Bild
Bild in Gross : http://www.abload.de/image.php?img=malmc19232lr1d.jpg

Hafenanlagen. Bild sollte um 90° gedreht werden damit anschluss zum Hbf stimmt.
Bild
Bild in Gross : http://www.abload.de/img/malmhamn01sfojb.jpg

Malmö Västra, nur etwa 200m entfernt von der Hauptbahnhof.
Anschluss Richtung Hbf Malmö ist Links.
Rechts unten geht es zum Limhamn mit Zementwerk und Kalkwerk
Rechts oben Ystad / Süd.
Bild
Bild Gross : http://www.abload.de/img/myj_malmoveckg7.jpg

Es ist mir klar das es etwas gros ist aber wenn ich auch nur teile mache,
und die sehr vereinfache und verkleinere, es war da und es war auf engsten Raum da.
( Gesamt Fläche der gezeigten teile war etwa 3000 x 1000 m. )
Muss doch zu machen sein. :fool:

Also werde ein wenig Gleispläne Basteln..... :mad: :mad:

Beste Grüsse

Erich

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#21

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi !

Anbei erste Gedanken zum Malmö Hafen in klein.

Bild

Wahrscheinlich könnte man die 3 Gleise vor dem Bhf kürzen und somit alles
etwas kompakter bekommen.
Unten Rechts wäre Anschluss Richtung Anlage.

Ich bastle weiter mit die Pläne...

Verplante Grüße :fool:

Erich

Alter Schwede II
Ehemaliger Benutzer

Re: Rangieren im Hafen

#22

Beitrag von Alter Schwede II »

Hi !

und... Malmö Hbf als Prinzip-skizze mit Anschlüsse : Hafen, Malmö Västra, BW, Stammbanan / Nord

Bild

Beste Grüße !

Erich


AK_75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 492
Registriert: So 17. Jul 2011, 10:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Rheinland
Alter: 45

Re: Rangieren im Hafen

#23

Beitrag von AK_75 »

Dein Entwurf oben ist doch schonmal eine gute Grundlage.
Hochsee-Trajektverkehr finde ich eine ganz spannende Sache - wenn bloß die Schiffsmodelle dazu nicht so riesig wären...
Möglichkeiten den Plan je nach Bedarf an räumliche Gegebenheiten anzupassen gibt's ja reichlich.
Viel Spaß beim Planen :D

Benutzeravatar

Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 12:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: GleisboxUSB + rocrail
Gleise: Piko-A, Peco-Weichen
Wohnort: Rostock
Alter: 47

Re: Rangieren im Hafen

#24

Beitrag von Jumbo-44 »

Moin Erich,
was Du da ausgegraben hast, begeistert mich rundherum (wenn ich jetzt nicht schon in "Hamburg" angefangen hätte...)! Das wird ganz großes Kino, und die Freude beginnt (bzw. hat ja schon begonnen!) bei der Ausarbeitung der Pläne - versprochen!
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir noch mitgeben, daß es extrem hilfreich ist, bei den Planungen auch immer im Kopf zu behalten, was "ab der Plattenkante" anschließt, auch wenn es natürlich nicht mehr dargestellt wird. Das halte ich für eine notwendige Vorbedingung, damit an Stelle einer als solcher erkennbaren Spielbahn eine richtige Modellbahn, eben ein Ausschnitt der darzustellenden Realität, entsteht.
Die Originalpläne (was für ein Schatz!) bieten ja wirklich alles, was man sich nur wünschen kann: Personen-, Güter- und Verschiebebahnhof, Bw, Hafengleise, Industrieanschließer, .... Deine ersten Entwürfe sehen echt vielversprechend aus. Ich glaube Du bekommst da einen guten Mix Deines "persönlichen Malmö" hin!

Wie Andreas völlig richtig anmerkt, sind Überseeschiffe so gut wie nicht umsetzbar. Da wirkt manchmal überzeugender, was gar nicht da ist: ein leeres Fährbecken läßt die Dimensionen schon gut erahnen (die eigene Fantasie ist ja ein so dankbarer Helfer!), vielleicht ist die Fähre am (Hintergrund-)Horizont ja schon sichtbar...

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem Projekt und werde Dich neugierig begeliten!

Gruß,
Mark

Nachtrag: In der Sammlung der Eisenbahnstiftung gibt es auch einige Fotos vom Fährbetrieb (Deutschland - Dänemark) der 50er und 60er Jahre. Ist vielleicht auch für Dich etwas dabei.
Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


Rick
InterCity (IC)
Beiträge: 956
Registriert: Mi 21. Nov 2007, 08:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos 50210
Gleise: C-Gleis
Wohnort: An der Leine...
Alter: 52
Deutschland

Re: Rangieren im Hafen

#25

Beitrag von Rick »

Hallo Erich,
da mir insbesondere der ganz oben gezeigte erste Plan sehr gut gefällt ( Spielwert ), wollte ich mal zwei Dinge
fragen.

- kommen für den Plan die Abmessungen von 3x4 Meter ungefähr hin?
- und natürlich, bist Du schon weiter? Bin ja gespannt, was Du nun wirklich umsetzen möchtest.


Ein schönes Wochenende allen...
Grüße
Rick

Immer eine handbreit Gleis unter dem Rad.

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“