Neue HO Anlage in Planung -> Baubeginn

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Neue HO Anlage in Planung -> Baubeginn

#1

Beitrag von modellbahnelektronik »

Mahlzeit

Die ein oder anderen kennen vielleicht meine aktuelle im Bau befindliche Anlage
- Im Ruhrgebiet -

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=161649

Die Anlage selber ist quasi aus 2 anderen, damals angefangenen Anlagen entstanden.
Während des Hauskaufs bzw der Renovierung habe ich viel geplant, viel verworfen und im Endeffekt dann doch mehr einfach so drauf los
gebaut. Klar war mir zwar wohin die Reise gehn soll, aber dann doch hin und wieder mehr so ins Blaue gebaut.

Ich sehe die jetzige Anlage nicht als schlecht an, sondern ehr als ein Versuchsobjekt da sie doch den
ein oder anderen Baufehler enthält:

- Unterbau schlecht gewählt für zb Trassenbau und elektrische Installationen
- Zugängigkeit ist nicht so 100 % gewährleistet
- SBF wurde für ein anderes konzept geplant, daher nicht ganz passend
- eigentlich zu wenig Gleise / optionen im SBF
- Gleisdämmung gerade nach dem Schottern zu gering


Das sind so die 5 wichtigsten Punkte die mir ins Auge fallen, daher will ich , vermutlich 2021 die jetzige Anlage abbrechen und
komplett neu beginnen und die Fehler dann auch ausmerzen.

Damals hatte ich mehrere Grundrisse geplant, einer viel mit gestern in die Hände und hier muss ich sagen
der war mehr als Optimal, gerade auch die Zugänglichkeit. Hier mal die Skizze vom Raum:

Bild

Bild

Das schraffierte ist der Gang um die Anlage rum. Auch ist hier eine Zugänglichkeit für die SBF / Strecken und generell für die
Anlage besser gegeben.
Warum ich diesen Konzept nicht verwendet habe weiss ich nicht mehr.

Das ist auch so ein Punkt.Ich selber habe gemerkt das mir fahren zwar spass macht, aber gerade mit der Digitaltechnik das Rangieren
auch seine Reiz hat, daher wird es hier auch nochmal verstärkt an eine Planung gehn,

Soviel mal für heute, sobald ich zeichnerisch was habe, geht es hier weiter

Grüsse
Patrick
Zuletzt geändert von modellbahnelektronik am Do 26. Mär 2020, 09:04, insgesamt 4-mal geändert.
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue Anlage in Planung

#2

Beitrag von modellbahnelektronik »

Nabend

Ich habe mal eingezeichnet wo die drei Wendel sitzen werden.
Wenn man jetzt mal die Phantasie schweifen lässt, wieviel Strecke da schon entstehn könnte, gefällt mir das schon echt gut.

Bild

Bild

Bild

Als Radien kommen die Roco-Radien R4...bis R6 zum Einsatz, wobei immer im R6 auf, und R5 abgefahren wird.
Ob GWB Betrieb eingerichtet wird, steht noch nicht fest, vllt wird er Signaltechnisch angedeutet.

Beim Wendel habe ich damals die Trapez, wie auch die Komplette Radienmethode gewählt, ich denke ich werde auf die
Trapez-Methode aber aktuell dann verzichten.

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2209
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue Anlage in Planung

#3

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo Patrick,

Ich habe ja schon einige Deiner Projekte verfolgt, Ruhrgebiet, Arheiligen, wieder Ruhr-, aber immer geht es um eine Hauptstrecke und eine Neben-/Regional-/S-Bahnstrecke mit einer Überleitstelle (ich weiß gar nicht ob das wirklich so heißt :roll: ). Wenn Du das beibehalten willst, brauchst Du massig Platz, denn die Weichen - Du willst ja wahrscheinlich keine DKW einsetzen - brauchen ja extrem viel Länge... und wenn dann auch noch irgendwo ein Bahnsteig in einer passenden Größenordnung (>5 Vorstoß?) hinsoll... :?:
Ich bin auch noch nicht ganz aus Deiner Raumskizze schlau geworden. Der Zugang ist unten links (da steht zumindest "Tür") ? Dann sieht es für mich so aus, als ob Du im linken Teil des Anlagenraums so wie geplant am meisten Fahrstrecke generiert, im rechten Teil verzichtest Du durch zwei riesige Wendeln den ganz auf Fahrstrecke, wenn hier darum geht, eine Streckentrennung plausibel zu machen, den bin ich ganz bei Dir...
Geht es jedoch weiterhin um zwei Parallele Gleistrassen für Fern- und Regionalbahn/Güterverkehr mit Überleitstelle, wäre zu überlegen, ob Du den rechten Teil nicht strikt das kompletten herum und die 5 m lange Wand rechts wieder hinauf führst mit Wendel rechts oben, damit gewinnst Du noch einmal ca.10-12 m Strecke in damit möglicherweise Platz für einen Haltepunkt, wenn Du ihn wolltest...

... die Frage ist halt, was Du anstrebst (Konzept?) :?:

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue Anlage in Planung

#4

Beitrag von modellbahnelektronik »

Nabend Uli

Wenn Du mal oben auf den Link klickst, kommst Du zu meiner jetzigen Im Bau befindlichen Anlage.
Herauskristalisiert hat sich bei mir, das ich neben 85 % Güterverkehr, den Nahverkehr mit Einfliessen lasse, was sich in ca 1,7 m langen
Bahnsteigen wiederspiegelt, bzw welches so auch dahin passen werden.

Inzwischen gefällt mir das Rangieren ganz gut, warum ich mich für das PBF / GBF Thema entschieden haben was grade entsteht.

Die eingezeichneten Wendel, quasi an der Tür und am anderen Ende werden zu den SBF gehen, der Wendel in der Mitte einen Verbindung
+/- 10cm für eine Streckentrennung.

Du fragst nach dem Konzept:
Vermutlich wird es eine zweigleisige Strecke werden, mit einem abgehenden Gleisdreick wenn es passen sollte.
darum soll sich dann die Industrie anfinden.
Vermutlich wird es ein kleiner Bahnhof werden, ähnich Gross Gleiding mit dem Gleisdreick.
Das Fahren soll dann zur Präsi von Zügen dienen, während dann drumherum die Industriebetriebe angefahren werden können

Wie es nun im einzelnen Läuft will ich ja noch planen. Ich hatte bisher wenig Probleme mit Weichen oder Bahnsteiglängen, ich kann aber deine Ausführung auch nicht so ganz folgen mit 10 - 12m Strecke !

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 902
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 57
Deutschland

Re: Neue Anlage in Planung

#5

Beitrag von Barbara13 »

Hallo Patrick,

Abriss und Neubau. :shock: Was ein Vorhaben ... vor allem da ich Deine Anlage immer toll fand. Aber manchmal muss man einfach konsequent sein. Habe auch einmal abgerissen (wegen der Schalldämmung und der Zugänglichkeit, genau wie Du). Hat richtig weh getan, aber ich wäre niemals glücklich mit den vielen Kompromissen geworden. Deshalb kann ich dich gut verstehen. Aber weswegen ich hauptsächlich schreibe, ist die Frage, warum Du von Hand entwirfst. Gibt viele tolle Programme, die das erleichtern. Ich habe mich als Mac User für Railmodeller entschieden. Nicht gewaltig, aber intuitiv und macht was es soll. Ohne das Tool hätte ich die Höhenkonstruktion niemals hinbekommen (nehme das Bild natürlich wieder raus wenn Du es möchtest).

Bild
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue Anlage in Planung

#6

Beitrag von modellbahnelektronik »

Hallo Michael

Ja..es ist vllt ein hartes Dingen, aber ich denke die Entscheidung ist richtig.
Ich habe meine jetzige Anlage 2 x umgebaut und jedes Mal immer wieder Kompromisse und andere Sachen in Kauf genommen.
Vermutlich ist ebend hier der Hund begraben das es im Grunde immer ein ähnliches Streckenkonzept war oder ist.

Ich bin Windows-User. Leider habe ich bisher keine gute Software gefunden.
Würde auch etwas bezahlen, wenn jemand einen Tip hat

Bei der Dämmung teste ich gerade Kork auf Kork geklebt, so das der Schotter keine Verbindung zum Holz hat.
Vermutlich werde ich ein Diorama bauen, zum einen zum Fotos machen zum anderen um etwas zu testen.

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3695
Registriert: So 1. Mär 2009, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nach Fahrplan und mit Verstand
Gleise: Peco C75
Wohnort: hierzulande
Alter: 56

Re: Neue Anlage in Planung

#7

Beitrag von ET 65 »

modellbahnelektronik hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 15:17
... Ich bin Windows-User. Leider habe ich bisher keine gute Software gefunden.
Würde auch etwas bezahlen, wenn jemand einen Tip hat ...
Hallo Patrick,

einen Tipp habe ich. Kostet auch etwas.

Gruß, Heinz
Tried to reduce to the max :wink: Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1883
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Neue Anlage in Planung

#8

Beitrag von Joak »

Hallo Patrick,

einen Tipp kannst DU von mir auch haben. Kostet auch etwas... weniger :baeh:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2209
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue Anlage in Planung

#9

Beitrag von E-Lok-Muffel »

modellbahnelektronik hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 21:57
Wie es nun im einzelnen Läuft will ich ja noch planen. Ich hatte bisher wenig Probleme mit Weichen oder Bahnsteiglängen, ich kann aber deine Ausführung auch nicht so ganz folgen mit 10 - 12m Strecke
Naja, das ist ziemlich einfach: Wendel oben an der Zwischenwand, macht 2,7m nach rechts, plus 5,5m nach unten, wieder 2,7m nach links, plus 2,3 m nach oben, abzüglich Pi mal Daumen für die Bögen... :wink:

Aber zunächst muss das Anlagenkonzept stehen, dann können wir uns mit Streckenführung und Plattenkanten beschäftigen...
Bisher war ich davon ausgegangen, Deine im Bau befindliche Anlage fusste auf der Idee einer Strecken-Verknüpfung zweier zweigleisigen Strecken, einmal Fern und einmal Regionalbahn...
Ich hatte mir jetzt eine dreigleisige Ausbaustrecke wie bei Uelzen vorgestellt (Du hattest dreigleisige Wendeln skizziert, was mich inspiriert hat :roll: ), ist vielleicht noch interessanter als profaner GWB, ...um jedoch eine Überholung im Fahren darzustellen, brauchst Du eine extrem lange Strecke... deshalb im rechten Raum adW... die Innenecke wäre trotzdem noch für eine mögliche eingleisige Wendel, bzw.im Untergrund für einen Verteilerkreis gut.

...dass der S-Bahn-Halt jetzt in der aktuellen Anlage wegfällt und dafür ein grösserer Güteranschluss entstehen soll, ändert das Anlagenkonzept!
Rangieren und Güterumschlag macht die Sache auf der Anlage viel schwieriger, denn jetzt halten nicht nur irgendwo Personenzüge, sondern jetzt müssen Züge tatsächlich zusammengestellt werden. Dafür braucht es viel mehr Gleise...

Deshalb jetzt erstmal mein Rat: werde Dir über ein Anlagenkonzept klar und plane dieses bis zum Ende durch. Dann lass den Plan in der Schublade verschwinden und hole ihn erst nach vier bis sechs Wochen wieder heraus. Wenn er dann immer noch DER ultimative Plan ist, dann kannst Du anfangen zu bauen. Wenn nicht, wieder zurück auf Los!

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue Anlage in Planung

#10

Beitrag von modellbahnelektronik »

Hallo

Der Plan soll ja auch in Ruhe Reifen.
ich denke Ende 2020 wird die jetzige Anlage abgebaut und Anfang 2021 wird mit dem Grundrahmen begonnen.

Die 3 Gleisigen Wendel sind an der Tür Seite für eine Eingleise Güterstrecke gedacht, wo Übergabefahrten zu einem Fiktiven Bahnhof erfolgen soll.
Der Andere 3 Gleisige Wendel soll das Gleis für das Güterkreuz aufnehmen.

ich plane in der Regel meine Anlagen immer mit einer Geschichte dabei.

Von der Grundidee soll der SBF so geplant werden, das einzelen Loks abgerufen werden können ohne lange SBF Gleise
zu verbrauchen, gleichzeitg sollen Übergabefahrten ebendfalls in einen extra SBF warten.

Ich habe im Grunde genommen jetzt ein Jahr Zeit bis es losgehn soll, denke das sollte für einen Guten Plan reichen, ob
ein Bahnsteig gebaut wird, bleibt abzuwarten.

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Bk Distelrasen
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 17:28
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: roco/Tillig
Wohnort: Rhein-Main
Alter: 46

Re: Neue Anlage in Planung

#11

Beitrag von Bk Distelrasen »

modellbahnelektronik hat geschrieben:
Mo 24. Feb 2020, 23:38
Hallo

Der Plan soll ja auch in Ruhe Reifen. …
:gfm:

:fool: das hatte ich Dir damals schon geschrieben:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 8#p1864858 :wink:

Nix für ungut und ich hoffe auch, dass es beim nächsten Anlauf klappt :!:
Das was Uli geschrieben hat klingt gut (Schublade und so)!
Gruß
Alex

Bild

:arrow: Eisenbahndreieck Distelrasen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=155552

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#12

Beitrag von modellbahnelektronik »

Nabend

so ein wenig wurde an der Planung gearbeitet.
Ein erster Entwurf mit einem Gleisdreieck wurde verworfen. Niklas ein Modellbahnkollege gab mir einen Tip mit einem
Überwerfungsbauwerk.
Da viel mir ein, das ich vor Jahren irgendwann aus dem Zug heraus eine Typische Ruhrgebietssituation erwischt hatte.
Hier hatte ich mal kurzerhand die Planung drauf angelegt.

Hier die Bilder aus dem Zug:

Bild

Bild

Bild

Das ganze ist auch gar nicht so weit weg von mir.
Denke ich werde da mal mit dem Auto hin.
Man erkennt das die Strecke innen nach unten geht, während die Bahnsteige aussen liegend sind.
Von der Situation eigentlich recht Modellbahngeeeignet. Hier mal der Entwurf noch ohne die Güter-und Industrieanbindung

Bild

Bild

Die Höhenangaben sind mal mit eingeplant.
Ich zeichne nach wie vor mit de Hand, da es für mich doch irgendwie am besten funktioniert.

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen


philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert: Do 17. Apr 2014, 10:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz Digital Plus + PC
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Zürich
Alter: 34
Schweiz

Re: Neue HO Anlage in Planung

#13

Beitrag von philk1285 »

Guten Morgen Patrick

Schade, dass deine jetzige Anlage nicht mehr weiter gebaut wird, bzw nur noch als Übungsobjekt läuft. Aber ich kann es verstehen. Wenn man einfach nicht mehr zufrieden ist und mehr Kompromisse eingeht, als einem lieb ist, ist das der beste Weg. :gfm:
Ich bin jetzt auch schon über einem Jahr am Planen meiner jetzigen Anlage und habe so langsam das Gefühl, "Der Plan wird's!" Dabei habe ich fast 20 Anläufe gestartet, bis der jetzige Plan entstanden ist. Dazwischen habe ich mich auch immer mal wieder mit anderen Dingen beschäftigt, so dass der Plan reifen konnte oder man nach einer gewissen Zeit gemerkt hat, Nein, das ist es doch nicht. Deswegen finde ich gut, dass du dir Zeit lassen willst.

Ich werde auch hier bei deinem Planungsthread dabeibleiben und ihn verfolgen. Planungen sind immer sehr spannend. :D
Bezugnehmend auf deine aktuellen Überlegungen, bezüglich Haltestellen/Bahnhöfe mit Überwerfungsbauten und/oder Gleisdreieck habe ich noch folgende spannende Vorbildsituationen:

- Zum einen Den Bahnhof Zürich Hardbrücke - Zürich Altstetten - Hard (Zürich Hardbrücke ist ein 4 Gleisiger S-Bahn-Bahnhof mit 4 Bahnsteigen (ähnlich deinem Entwurf) wobei die mittleren beiden Gleise über die Überwerfung führen Richtung Hard und die äusseren beiden unten nach Zürich Altstetten. Von Zürich Altstetten Richtung Hard führt noch eine 1-gleisige Rampe, somit ist das Gleisdreieck komplett)

- als zweiten Bahnhof bringe ich Stuttgart Zuffenhausen ins Spiel (Ist zwar kein Dreieck, liesse sich aber gut umsetzen)

- und als drittes den Bahnhof Sargans. Dieser Bahnhof ist keilförmig angelegt mit einer "Schleife" und man kann von jeder in jede Richtung fahren. Sozusagen ein ineinandergeschobenes Gleisdreieck.

Schau es dir mal an. Vllt kannst du ja mit dem einen oder anderen Tipp was anfangen.

LG Phil
Ich freue mich über jeden Besuch. :)

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886

Benutzeravatar

ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3695
Registriert: So 1. Mär 2009, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nach Fahrplan und mit Verstand
Gleise: Peco C75
Wohnort: hierzulande
Alter: 56

Re: Neue HO Anlage in Planung

#14

Beitrag von ET 65 »

philk1285 hat geschrieben:
Do 27. Feb 2020, 07:14
... Bezugnehmend auf deine aktuellen Überlegungen, bezüglich Haltestellen/Bahnhöfe mit Überwerfungsbauten und/oder Gleisdreieck habe ich noch folgende spannende Vorbildsituationen:
...
- als zweiten Bahnhof bringe ich Stuttgart Zuffenhausen ins Spiel (Ist zwar kein Dreieck, liesse sich aber gut umsetzen) ...
Hallo Phil,

Zuffenhausen ist ein Dreieck, nur liegt die Verbindung zwischen Richtung Kornwestheim (B10/B27 Brückenverteiler) und Richtung Korntal nicht direkt in Zuffenhausen zusammen. Das Verbindungsgleis zwischen Kornwestheim und Korntal liegt da etwas abseits und führt noch an dem Haltepunkt Neuwirtshaus vorbei.

Und wenn Du Zuffenhausen ansprichst, dann muss unbedingt auch Stuttgart Nord genannt werden, das heute bahntechnisch betrachtet leider nur noch ein schlechter Witz ist.

Gruß, Heinz
Tried to reduce to the max :wink: Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


philk1285
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert: Do 17. Apr 2014, 10:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz Digital Plus + PC
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Zürich
Alter: 34
Schweiz

Re: Neue HO Anlage in Planung

#15

Beitrag von philk1285 »

Hallo Heinz
Hallo Phil,

Zuffenhausen ist ein Dreieck, nur liegt die Verbindung zwischen Richtung Kornwestheim (B10/B27 Brückenverteiler) und Richtung Korntal nicht direkt in Zuffenhausen zusammen. Das Verbindungsgleis zwischen Kornwestheim und Korntal liegt da etwas abseits und führt noch an dem Haltepunkt Neuwirtshaus vorbei.

Und wenn Du Zuffenhausen ansprichst, dann muss unbedingt auch Stuttgart Nord genannt werden, das heute bahntechnisch betrachtet leider nur noch ein schlechter Witz ist.

Gruß, Heinz
Du hast völlig recht. Ich bin diese Verbindung zu meiner Zeit als LF ja selbst gefahren :pflaster: :fool: Und ja Stuttgart Nord ist wirklich nicht mehr viel.

LG Phil
Ich freue mich über jeden Besuch. :)

kleine Alpenanlage mit H0 & H0m auf 3.5m x 2.15m
Planungsthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=161440
Anlagenbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176886

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2209
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#16

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Ah, minimalistische konfliktfreie Streckentrennung!

Hallo Patrick,
Das ist ja genau mein Ding!

und Du hast ja sogar ein noch minimalistischeres Vorbild im Plan umgesetzt als ich mit MZ-Süd.
Prinzipiell ist dies jedoch gar kein Bahnhof, sondern ein Haltepunkt auf Höhe einer Streckentrennung und Du hast jetzt das Problem, bei diesem minimalistischen Ansatz den Güteranschluß zum Rangieren zu integrieren.
Daran bin ich bei meiner Planung gescheitert :banghead:

Es gibt jedoch die Möglichkeit, den Rangierbereich vom Fahrbereich zu trennen und ihn separat aus dem SBF zu bedienen, ähnlich wie Karl Heinz (plus die folgenden Seiten) es gelöst hat.

Aber es ist schon mal gut, dass Du Dich insofern vom Vorbild gelöst hast, eine bestimmte Vorbild-Situation sklavisch nachbauen zu wollen... das ist bei den MoBa-Platzverhältnissen und Deinen Prämissen, was Epoche und Thema angeht, unvereinbar, es geht darum, sich beim Vorbild Inspiration zu holen und zu versuchen, dies auf dem zu Verfügung stehenden Platz so zu verdichten, dass es trotzdem noch gefällt... :wink:

Sollte das Thema "Gleisdreieck" noch nicht gänzlich vom Tisch sein, empfehle ich z.B. nochmals die Lektüre Deines alten Planungs-Fadens im Hinblick auf DA-Nord. Bahnhof als winziger Reiterbahnhof an Straßenbrücke, benachbart Werks-Anschluß Merck und Gleisknoten (Kreuzung der Ludwigsbahn+Abzweig Odenwaldbahn im Osten mit der Rhein-Neckar-Bahn-alt) im Westen - Viel zu groß, aber als Inspiration...


Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#17

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin zusammen

Ich muss auch sagen, nach einem Tag drüber schlafen finde ich den HP / Bahnhof auf der Planung immer noch gut
Das ist schonmal ein gutes Zeichen. Bisher habe es wenig Pläne dann soweit geschafft.

Den Industriebereich unterzubringen sehe ich nicht als Problem an.
Am Bahnsteig nach vorne kommt einen Schallschutztrennung hin. Der GB bekommt zwei Gleise, wobei oben im Bereich der Tür eine
1 Gleisige Strecke in den SBF führen wird, um gezielt Züge abzuholen.
Die Industrienaschlüsse werden sich links und rechts daneben verteilen wobei ich mr auf dem Schenkel an der Tür eine Anbindung zu einer Befüllungsanlage/oder E-Werk vorstellen könnte auf der anderen Seite eine einfache Halle zum Beladen von einfachen Güterwagen.

Ich würde gerne eine DKW einsetzen, leider gibt es nur von mein Gleis ein ansprechende Lange DKW, die ist aber Preislich..naja.
krass teuer und hat leider auch nur 1,9mm Profilhöhe.

Soviel mal dazu, vllt komme ich heute noch dazu mal weiterzuzeichnen

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#18

Beitrag von modellbahnelektronik »

Hier mal noch drei Bilder von Google Maps.
Ein Besuch an dem HP steht noch aus

Bild

Bild

Bild

Ich befürchte aber das ich an viele Stellen nicht rankomme da vermutlich komplett zugewachsen

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#19

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin zusammen

der aktuelle Plan steht soweit. Er ist etwas kleiner in den Gleisanlagen als der alte, finde ihn aber denoch sehr vielversprechend.
Das Zentrale Thema soll wieder der Bhf "Kolbstrasse" werden, mit einem etwas grösseren Augenmerk auf die Industrie:

Bild

Bild

Bild

Wie man bereits erkennen kanm , wird sich die Anlage auf 3 Ebenen abspielen, die Gleisführung ist wesentlich geschwungener
und vorallem wird die Anlage quasi in zwei Teile geteilt: Industrie und auch etwas mehr Landschaftlicher aspekt.

Eure Meinung ?

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen


Volvivo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 14:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: C und K
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#20

Beitrag von Volvivo »

Hallo Patrick,

gefällt mir sehr gut. :gfm:

Bin mal gespannt wie dann der Industrieteil wird.
Gruß aus Niederbayern
Michael


Die gute alte Bundesbahn in den 70igern und 80igern ... schön war's in der Epoche IV

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2209
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#21

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo Patrick,

Das ist schick, sehr schick! Jetzt weiß ich auch warum Du den zwischenzeitlich in "Gleisdreieck" geänderten Titel wieder rückgängig gemacht hast :wink:
Ein wenig kritisch erscheinen mir noch die Höhen bzw. Steigungen bei Deinem Gleisverlauf (Du hast ja im Vergleich zu Deiner aktuellen Anlage 160 cm wniger Länge zur Verfügung):
Ich glaube waagrechte Bahnsteige sind gesetzt, die davorliegenden Gütergleise müssen, sonst machen sich Geisterwagen selbständig..., dann muss die mittlere Trasse aber ganz alleine abtauchen (Nix von wegen gegenläufige Steigungen), was eine Rampenlänge von ca. 3,5 m ausmacht (2,5% plus Ausrundung). Wenn die rechte Wendel mit Industrie überbaut werden soll, musst Du bedenken, dass dort selbst nach einer halben Umdrehung erst bei + 4 cm Überfahrhöhe herrscht, d.h. Du bräuchtest eine steile Rampe für waagrechte Abstellgleise über der Wendel.
Etwas entschärfen könntest Du diese Höhen-Diskrepanz, wenn Du sofort nach der Überwerfung mit der Ausrundung beginnst und somit der Beginn der Wendel schon bei -1 oder -2 liegt:
Bild
...dann müsstest Du mit der Rampe nur noch 2 cm nach oben.

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#22

Beitrag von modellbahnelektronik »

Nabend zusammen

Es freut micht das es gefällt.

@Uli
Wegen der Sache mit dem Wendel, das gleiche war schon in meinen Kopf und was war auch geplant das das so gemacht werden soll
ebend aus dem Grund damit es da besser mit der Industrie passt.

Ich hatte das alles noch nicht weiter gezeichent da ich erstmal ein paar Tage das ganze ruhen lassen wollte.
Im Mobahner Kreis meiner Truppe wurde auch schon fleissig an einigen Punkten diskutiert ;-)

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Neue HO Anlage in Planung

#23

Beitrag von modellbahnelektronik »

Nabend zusammen

Der Plan hat jetzt einige Tage geruht und wurde inzwischen nochmal begutachtet.
Immer noch gefällt er mir, und reift Stück für Stück weiter in meinen Kopf

Zwei Sachen kamen auch noch durch Diskussionen mit Modellbahnerkollegen hinzu, daseine war eine 4 Gleisige Streckenführung das andere war noch der fehlende BÜ.
Beides wurde inzwischen in die Planung eingearbeitet und sieht dann so aus:

Bild

Bild

Der obere Radius sieht auf dem Foto sehr eng aus, hat aber innen 900mm, ich denke das ich ein gutes Mass, da hier vornehmlich Güterzüge fahren werden.

Die Namen für die Bahnhöfe bzw die angrenzenden Teile stehen dann auch fest:

Der Bahnhof Kolbstrasse wird als Name wieder verwendet.

Die Angrenzenden Teilen werden Stehlen und Mathen heissen, auf der andere Seite Linden und Linden West
Die Namen hatten mir schon auf der alten Anlage gut gefallen und werden wieder verwendet.

Ich hätte nix dagegen jetzt schon mit dem Bau zu beginnen ! :D

Grüsse
Patrick
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: im Ruhrgebiet - Neue HO Anlage in Planung

#24

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin

Inspieriert durch den Besuch bei einem Modellbahnerkollegen habe ich nochmals ein wenig an meiner Planung
gearbeitet, dabei heraus kam noch ein weiteres Stück sichtbare Paradestrecke.
Hierfür wird der BÜ allerdings wegfallen.
Die Viessmann Schranken sind mir doch irgendwie zu klobig auch geworden.

Bild

Das sichtbare Neue Stück würde, wenn es von den Höhen passt, im grossen Bogen
leicht fallend/ Steigend geführt werden um dann in einen SBF zu enden

Die beiden Schranken 5104 und 5107 von Viessmann werde ich wohl verkaufen

So de Plan

Grüsse
Patte
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: ACME 90048 / Roco ET423 / Roco x-Wagen

Benutzeravatar

Cnl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: NRW
Alter: 30

Re: im Ruhrgebiet - Neue HO Anlage in Planung

#25

Beitrag von Cnl »

Hallo Patrick,

die ersten Entwürfe für deine neue Anlage sehen sehr viel versprechend aus. Bezüglich der Einfädelung der Strecken inkl. Überwurfsbauwerk könnte die westliche Einfahrt für den Bahnhof Köln Müngersdorf Technologiepark passen. Hier kommt von Nordosten die Strecke aus Mönchengladbach. Ich möchte mir vorstellen, dass dieser Bereich inkl. Güterbahnhof für deine aktuelle Anlagenplanung sehr inspirierend sein könnte.

Schöne Grüße

Jan

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“