Rangiersegment H0e mit Rollwagen, Industriegebiet

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Antworten

Threadersteller
felixS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 09:22
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: Kleinbahn Trafo und Roco z21
Gleise: Peco 009
Wohnort: Ammerswil
Alter: 50
Schweiz

Rangiersegment H0e mit Rollwagen, Industriegebiet

#1

Beitrag von felixS »

Hallo

Im Schmalspurteil habe ich mein Rangiersegment mit Rollwagengrube und BW die im Bau ist schon vorgestellt. Die Dimensionen sind 0.5*1.75m

Bild

Die Idee stammt uA von folgenden Schweizer Bahnen

http://www.eingestellte-bahnen.ch/

BLS Baubahn ab Brig http://www.eingestellte-bahnen.ch/1454433/1454833.html

Drahtfabrik und Sägerei in Biel Mett http://www.eingestellte-bahnen.ch/2053955/2054655.html

+GF+ (Georg Fischer) Werkbahn in Schaffhausen http://www.eingestellte-bahnen.ch/2053955/2238355.html

Die unbekannte RhB Bellinzona Mesocco http://www.eingestellte-bahnen.ch/615/19343.html

In Biel und Bellinzona gabs Rollwagenverkehr, in Cama war ein Stahlwerk mit einem grösseren Normalspurteil inklusive Rangierlok die geplante Normalspuranbindung kam da nie. Die wurde da auch via Rollschemel angeliefert.

Hier ein Bericht von Werner Hardmeier https://www.drehscheibe-online.de/foren ... 17,8307719

Nun studier ich an der Fortsetzung, ein Industriegebiet mit Ziegelei, Maschinenfabrik und weitere. Damit die Rollwagen was zu tun haben werden die Normalspurwagen hier abgeladen damit sie direkt beladen werden können.

Hier die Idee wie das aussehen könnte, rechts Ziegelei mit Anlieferung des Tons mit Kipploren. In dem Bereich hab ich mit Egger/Minitrains Radien und Weichen geplant. Der Rest mit Peco Settrack Weichen mit 228mm Radius. Drehscheiben von Peco und Faller. Dimension 0.5*1.75m

Bild

Die Umfahrung der Drehscheibe dient zum einfacheren Handling längerer Rollwagen, eine Haspelanlage wäre auch eine möglichkeit, Normalspurlok eher weniger. Zusätzlich ergibt sich so eine Umfahrungsmöglichkeit die sonst fehlen würde.

Die Gleise im Ziegelwerk könnten auch in H0f ausgeführt werden, mit Anlieferung an die Normalspur Güterrrampe, ich zeichne da noch einen Alternativplan.

Eure Gedanken zum Plan?

Gruss Felix
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1756
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Rangiersegment H0e mit Rollwagen, Industriegebiet

#2

Beitrag von lernkern »

Tag Felix.

Ich finde beide Konzepte auf den ersten Blick zumindest interessant. Aber ich habe erstmal die grundsätzliche Frage, wo und wie du die beiden Anlagenteile zusammenfügdn wirst?

Gruß

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

Threadersteller
felixS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 09:22
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: Kleinbahn Trafo und Roco z21
Gleise: Peco 009
Wohnort: Ammerswil
Alter: 50
Schweiz

Re: Rangiersegment H0e mit Rollwagen, Industriegebiet

#3

Beitrag von felixS »

Hallo

Ja stimmt das fehlt. Es ergibt sich ein L das neue Segment kommt links des ersten zu liegen.

Felix

Threadersteller
felixS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 09:22
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: Kleinbahn Trafo und Roco z21
Gleise: Peco 009
Wohnort: Ammerswil
Alter: 50
Schweiz

Re: Rangiersegment H0e mit Rollwagen, Industriegebiet

#4

Beitrag von felixS »

Hallo

Jetzt kommt noch die Variante mit H0f in der Ziegelei


Bild

Felix
Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“