Neuheiten 2019

Übersichten zu den Neuheiten 2019 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht". Diskussionen zu den Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2019 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Noch ein "Neuer"

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 54
Deutschland

Noch ein "Neuer"

#1

Beitrag von christof-san » Mi 28. Okt 2015, 23:50

Hallo liebe Stummis,

seit Februar 2014 bin ich als Mitglied registriert und lese täglich Eure Berichte und bewundere Eure tollen Anlagen. Ich bin 51 Jahre jung und meine beiden Töchter sind mittlerweile Teenager und ihr "Spielzimmer" im Keller liegt brach und wird eigentlich nur als Abstellkammer benutzt. Daher werde ich in Kürze anfangen den Raum zu entrümpeln und meine Modelleisenbahn aufzubauen. Als Kind habe ich eine Minitrix Anlage besessen, davon existiert aber nur noch das rollende Material und ein paar Schienen. Die neue Anlage soll außerdem in H0 erstellt werden. Letztes Jahr habe ich mir eine Startpackung von Trix zu Weihnachten geschenkt, hab mir im Laufe des Jahres noch ein paar Loks und Wagen zugelegt und vor kurzem habe ich angefangen Gleispläne mit Wintrack zu erstellen.

Geplant ist eine zweigleisige Hauptstrecke mit abzweigender eingleisiger Nebenbahn, der Klassiker schlechthin. Epochemäßig wirds 3-4, im sichtbaren Bereich wird Tillig Elite zum Einsatz kommen, im Schattenbahnhof wird es Rocoline ohne Bettung. Aber genug der Worte hier der Gleisplan:

Bild

Das ist die untereste Ebene:

Bild


Der Schattenbahnhof liegt auf 70 cm Höhe, der Hauptbahnhof auf 100cm Höhe und der Endbahnhof der Nebenbahn auf 115 cm. Der Raum ist 5,25 m x 3,35 m und auf der Rechten Seite bleibt ein Gang von 50 cm frei. Unter dem BW werde ich eine Wendel einfügen um auf die 70 cm Ebene zu kommen. Auf der linken Seite komme ich mit der langen Strecke 30 cm tiefer bei 2% Steigung/Gefälle.

Die Anlage soll digital mit Train Controller und Rautenhaus gesteuert werden, am Samstag habe ich mich zu einem Grundlagenseminar bei Walter Radtke angemeldet.

So, nun bin ich mal gespannt auf Eure Kommentare.

LG Christof
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"


pfahl_04

Re: Noch ein "Neuer"

#2

Beitrag von pfahl_04 » Do 29. Okt 2015, 09:24

Bei dem
christof-san hat geschrieben:Schattenbahnhof...
kannst Du immer nur im Kreis fahren, willst Du das wirklich.
Nicht nur die Doppelspur hat schöne Radien verdient, auch die Einspurige links oben könnte schönere Radien vertragen


KalleH
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert: So 25. Okt 2015, 14:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Deutschland

Re: Noch ein "Neuer"

#3

Beitrag von KalleH » Do 29. Okt 2015, 09:54

Hallo!
Ich würde einmal durchspielen, ob auf den kurzen Abstellgleisen, insbesondere das obere am Nebenbahnhof, überhaupt ein Waggon abgestellt werden kann, ohne das andere Loks oder Waggons diesen an der Weichenstraße berühren würden.
Vielleicht wäre ein drittes paralleles Gleis möglich, das hängt natürlich vom geplanten Einsatz der Gebäude am Nebenbahn-Bahnhof ab.
Auch scheint es so, als könnte man am Zugang zur Drehscheibe einige Weichen einsparen, ohne weniger Fahrmöglichkeiten zu haben, schließlich kommen die Loks alle vom gleichen Gleis. So hätte man entweder längere Abstellgleise oder etwas mehr Platz für Gebäude etc.

Mfg
KalleH

Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 54
Deutschland

Re: Noch ein "Neuer"

#4

Beitrag von christof-san » Do 29. Okt 2015, 11:49

Hallo Manfred und Kalle,

vielen Dank für Eure Antworten. Es ist ja nur ein Plan, noch ist kein Zentimeter Gleis gelegt, Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.

@Manfred. Das mit dem "nur im Kreis fahren" ist mir noch nicht ganz klar, was müsste ich denn deiner Meinung nach ändern, brauche ich noch Stumpfgleise im SBH?

@KalleH

Da hast du natürlich recht, das obere Gleis am Nebenbahnhof macht keinen Sinn, da muss ich noch mal ran. Vielleicht die Weiche drehen und schräg zum Ausweichgleis ein Freiladegleis erstellen. Danke für den Hinweis.

LG Christof
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"

Benutzeravatar

klaus-h
InterRegio (IR)
Beiträge: 167
Registriert: Do 8. Jan 2015, 10:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin K und C
Wohnort: Essel
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Noch ein "Neuer"

#5

Beitrag von klaus-h » Do 29. Okt 2015, 14:16

Hallo Christof,
sieht nicht schlecht aus, was du da so planst. Ich bin in ähnlicher Situation und gerade bei der Planung, allerdings noch nicht online. Mein Moba-Zimmer ist ähnlich groß. Allerdings kann ich nicht ganz soviel Raum in Anspruch nehmen. Tür, Fenster und Heizung müssen frei bleiben. Bin mal gespennt, wie es bei dir weitergeht und werd öfter mal reinschauen.
Gruß
Klaus
Meine mindestens 4-Jahresplan: viewtopic.php?f=64&t=136305
Planungsthread dafür: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=130142

Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 54
Deutschland

Re: Noch ein "Neuer"

#6

Beitrag von christof-san » Do 29. Okt 2015, 16:31

Hallo zusammen,

ich habe den Nebenbahnhof geändert. Somit habe ich das kurze Gleis für das Umsetzen der Lokomotive, das etwas längere für eine kleine Laderampe und das vordere als Freiladegleis. So könnte es gehen.


Bild

Viele Grüße
Christof
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"


pfahl_04

Re: Noch ein "Neuer"

#7

Beitrag von pfahl_04 » Do 29. Okt 2015, 18:57

christof-san hat geschrieben:Das mit dem "nur im Kreis fahren" ist mir noch nicht ganz klar, was müsste ich denn deiner Meinung nach ändern, brauche ich noch Stumpfgleise im SBH?
In einem Beitrag auf dieser Seite wurde es von Bernhard nochmals erklärt, weshalb es langweilig und nicht dem Vorbild entspricht, wenn die Züge immer im Kreise fahren. Beim Vorbild werden die Loks umgesetzt, ausser natürlich bei Wendezüge und bei Ganz-)Güterzügen, aber bei Letzterem bräuchtest Du dann 2 Garnituren, einmal voll, einmal leer.
Damit es nicht so eintönig wird, gibt es ja die sequentiellen Zugspeicher.

Links oben sind immer noch die Strassenbahnradien drin, versuche es doch mal mit dem Gegenbögengleis oder wenn schon Tillig Elite, dann nimm doch das Flexgleis, dafür ist es doch da.

Die Bahnhofsausfahrt rechts unten könnte auch noch in einem größeren Bogen hinter der Scheibe nach unten verzogen werden.
Traue dich doch an größere Radien ran!!

Benutzeravatar

rainerwahnsinn
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1585
Registriert: So 20. Mai 2012, 10:14
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC, DCC, Experimental
Gleise: Tillig TT
Wohnort: Leonberg
Alter: 58

Re: Noch ein "Neuer"

#8

Beitrag von rainerwahnsinn » Do 29. Okt 2015, 19:48

Hallo Christof,

dein Plan ist doch schon mal eine gute Ausgangslage. Und ums "Im Kreis fahren" mache dir nur keinen Kopf. Außer du entwirfst eine Mehrspieleranlage, wo deiner Mitstreiter fürs fehlende Bahnpersonal einspringt, hinher rangiert, Züge umsetzt usw. usw. :wink:

Rechtsverkehr mal unterstellt, solltest du aber ein paar Gleise am vorderen Rand vorsehen, wo du die Züge für beide Richtungen per Hand austauschen bzw. neu zusammenstellen kannst. Vielleicht mit Einsatz von Zugkassetten um das jeweils erneute manuelle Aufgleisen zu minimieren. Das hat die Bahn zwar nicht, aber für eine Heimanlage ist der praktische Wert nicht zu unterschätzen.

Vielleicht fügst du deinen Gleisstrecken noch Höhenangaben hinzu. Rechts unten scheint mir die Strecke fast ein wenig zu kurz zu sein.

Viele Grüße
rainer...w
Kreuzbrück: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=116557
Tatzenberg: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=91936

Die Wahrheit musst du nicht suchen, sie verbirgt sich nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 54
Deutschland

Re: Noch ein "Neuer"

#9

Beitrag von christof-san » Fr 30. Okt 2015, 17:41

Danke für deine aufmunternden Worte Rainer, ich habe mal die Höhen eingezeichnet. Natürlich ist die Strecke unter der Drehscheibe zu kurz, deswegen hatte ich geschrieben, das sich dort eine dreifach Wendel befindet, das sieht man nur in der 2-D Ansicht nicht. Ich bin noch nicht so geübt im Umgang mit Wintrack aber vielleicht wird es so etwas deutlicher:

Bild

Bild

Ein schönes Wochenende
Christof
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2962
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 55

Re: Noch ein "Neuer"

#10

Beitrag von hks77 » Fr 30. Okt 2015, 18:33

Hallo Christof,

der HBF will mir nicht so recht gefallen.
Es gibt keine durchgehenden Bahnsteiggleise und die Gleislänge ist ziemlich dürftig.
So schön die großen 9° Weichen auch sein mögen, hier würde ich lieber die 12° einsetzen.
Du gewinnst damit über 300mm an Gleislänge.
Für die Nebengleise finde ich die 15° ausreichend, die Du eingesetzt hast.

Die Umrundung des BW mittels Tunnel erfordert einen ziemlich hohen Hubbel, direkt hinter dem Schuppen.
Ob das besser aussieht als eine teilweise offene Strecke wage ich zu bezweifeln.
Wobei mir das ganze BW auch nicht wirklich gefällt. Gebogene Behandlungsgleise und noch dazu sehr, sehr kurz finde ich nicht so prickelnd.

Der Höhenunterschied bis zur Unterfahrung der Abstellgleise ist ziemlich gering. Da würde ich etwas mehr bevorzugen.

Für mich sieht der ganze Plan so aus, als würde Dir an allen Ecken und Kanten einfach der Platz ausgehen, um das Gewünschte unterzubringen.

Mit einer eingleisigen Hauptbahn liesse sich da bestimmt mehr rausholen, auch für die Nebenbahn.


Edit: Ich bin bei den Weichen von Tillig Elite ausgegangen.

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“