Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Antworten

Threadersteller
Katerchen
Beiträge: 4
Registriert: So 14. Apr 2019, 10:31
Nenngröße: TT
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#1

Beitrag von Katerchen » So 14. Apr 2019, 18:33

1. Titel
Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

Ein Hallo in die Gemeinde,
ich bin ganz neu hier und möchte euch meine Planung einer TT-Anlage vorstellen und bitte um Hinweise, Verbesserungen, Nogos usw.
Ich bin auf dem Digitalsektor bewandert, habe ich 13 Jahre beruflich ausgeübt und einige Anlagen technisch gebaut.
___

2. Spurweite & Gleissystem
TT, Tillig Modellgleis, einzelne Elemente von TT-Filgran bzw. Kühn Modellgleis,
ca, 80% vorhanden.

___

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
___
3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Rechteck, freistehend im Raum. Aufteilung auf 2 Elemente zwecks Transport
___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Geplante Größe: 3,50m x 1,60m
___

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Möglichst beides, Spielbahn überwiegend
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn 2 gleisig, großer Bahnhof mit BW
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
310mm, möglichst größer
___
4.4 Maximale Steigung
max. 2%, eine Abfahrt 3%
___
4.5 Maximale Zugslänge
1,60m
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
1,60m
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Rundumbegehung möglich
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
0,9m
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
2x 4 gleisig
___
4.10 Oberleitung ja / nein
keine Oberleitung
___

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital- Selectrix
___
5.2 Steuern analog oder digital
Digital- Selectrix, alle erforderliche Digitalcomponenten vorhanden.
Weichen- und Signalantrieb über Servos
___
5.3 PC-Steuerung
Train-Controller
___

6. Motive
6.1 Epoche
III / IV
___
6.2 Bahnhofstyp(en)
___
6.3 Landschaft
___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Bahnhof mit BW
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
vorhanden
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
70 TFZ, vorwiegend Dampf (alle digitalisiert), 300 Wagen
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Stelle ich hier zur Diskussion.
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Automatikbetrieb mit Handeingriff für mehrere Spieler.
___
7.4 Budget
Müsste ausreichend sein.
___
7.5 Zeitplan
geplante Bauzeit 3 Jahre
___

8. Anhänge

3D Bilder vom Planungsprogramm

Draufsicht
Bild

Detail Ausfädelung
Bild

Detail Bahnhof
Bild

Detail BW
Bild

Ansicht von links 1
Bild

Ansicht von links 2
Bild

Ansicht von rechts 1
Bild

Ansicht von rechts 2

Bild

Gleisplan sichtbar
Gleisplan SBH
Gleisplan Kehrschleife

Bild

Bild

Bild

Vielen Dank für eure Bemerkungen

Gruß
Katerchen


Threadersteller
Katerchen
Beiträge: 4
Registriert: So 14. Apr 2019, 10:31
Nenngröße: TT
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#2

Beitrag von Katerchen » Mo 15. Apr 2019, 08:35

Hallo,
hier noch ein Nachtrag zum besseren Verständnis der Fahrmöglichkeiten
Bild

Gruß
Katerchen


Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1054
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#3

Beitrag von Harzroller » Mo 15. Apr 2019, 10:29

Na, dann will ich mal den Anfang machen.
Für meinen Geschmack zu wenigig Gütergleise und zu kleine Ortsgüteranlage [OGA] für diese Bahnhofsgröße und die gewählze Epoche III/IV.
Auch erschließt sich mir nicht der Sinn des Durchfahrgleises zwischen den Bahnsteiggleisen.
Die Kurve des Ostbanhofkopfes würde ich entschärfen, entweder zum Westkopf anpassen oder beide auf gleiche Radien bringen.
Den Ab zweig würde ich so gestalten, dass das hintere Gleis abflätt.
In diesem Zusammenhang würde ich den Ringlokschuppen weiter in Richtung 12Uhr drehen.
Damit drüften die Platzverhältnisse optmaler für das abfallende Gleis vom Abzweig sein.
Beim vorderen abfallenenden Gleis würde ich noch eine Schutzweiche mit Prellbock vorsehen.
Irgendwie fehlt noch ein Ziehgleis zum Rangieren/Bedienen der OGA.
Wo willst du die Loks für einen Lokwechsel abstellen.
Eigentlich sollten fehlen da die Stumpfgleise vor den Bahnsteigen.
Denke das sollte erst mal fürs Erste reichen.
Da du nichts zu deinem Betriebskonzept geschreiben hast, kann ich auch nicht beurteilen, ob der Bahnhof funktional ist.
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)


Threadersteller
Katerchen
Beiträge: 4
Registriert: So 14. Apr 2019, 10:31
Nenngröße: TT
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#4

Beitrag von Katerchen » Di 16. Apr 2019, 08:38

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deine Anregungen. Mann sieht manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Habe mal ein paar von deinen Anregungen umgesetzt.

Gleisplan
Bild
und die neue Ansicht
Bild

Gruß
Katerchen


Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1054
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#5

Beitrag von Harzroller » Di 16. Apr 2019, 17:36

Hallo Katerchen,

ja, dass man nachmal den den Wald vor lauter Bäume nicht sieht kenne ich.
Wenn man so vo einer Planung hockt ist man immer auf was bestimmtes fokusiert.
So dann lass uns noch mal auf dien Planung zurück kommen.
Hilfreich wären Richtungspfeile im GP.
Auf Grund der Größe lassen sich nicht alle Signalstandorte eindeutig feststellen.
Den Ostkopf würde ich mir noch mal vornehmen, da du schreibt, dass du außer Tillig, Kühn und TT filigran einsetzen willst.
Liefere dazu eine Skizze.

Bild

Was mir noch missfällt ist die Stützwand vor dem westlichen Tunnelportal am Abzweig.
Topografisch gibt es dafür keine Begründung.
Die Bahn hätte das Gelände fach abfallen lassen und nur eine kleine Stützwand am Tunnelprotal platziert.
Denke dies hängt wahrscheinlich mit der Wendel rechts von BW zusammen.
Kannst du diese nicht weiter noch oben schieben.

Zeige dir hier eine artverwandte Planung zu deiner.
Bahnhof liegt auch diagonal.
Länge nur 4,30 mtr. in HO.
Wenn du hier im Forum nach Bubanst suchst, solltest du auch die komplette Planungsgeschichte dazu finden.

Bild

Bild
Durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern.

Hier noch ein Beispiel für eine geschwungene Bahnhofsein-/ausfahrt, ohne Bogenweichen, alles nur mit schlanken Weichen [EW, DKW] geplant.

Bild

Hoffe dir ein paar Anregungen gegeben zu haben, hoffentlich erhälst du noch weitere Anregungen.
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)


Threadersteller
Katerchen
Beiträge: 4
Registriert: So 14. Apr 2019, 10:31
Nenngröße: TT
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#6

Beitrag von Katerchen » Do 18. Apr 2019, 14:25

Hallo Wolfgang, Hallo an alle,
in Anhang die Änderungen, danke Wolfgang für die Tips.

Signalstandorte habe ich mir so gedacht: (alles Formsignale Deutsche Reichsbahn)
(2-gleisige Strecken im Rechtsverkehr)

Gleisnummern im "Stellwerk"

Gleis 1 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast Ostausfahrt

Gleis 2 Duchgängiges Hauptgleis Ost - West.
Ost: Sperrsignal
West: 2-begriffig Hp0 / Hp1 mit Ra12 am Mast

Gleis 3 Überholungsgleis für beide Richtungen
Ost: 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast
West: 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast

Gleis 4 Duchgängiges Hauptgleis West - Ost
West: Sperrsignal
Ost: 2-begriffig Hp0 / Hp1 mit Ra12 am Mast

Gleis 5 Güterzuggleis Ost - West
Ost: Sperrsignal
West: 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast

Gleis 6 Güterzuggleis West - Ost
West: Sperrsignal
Ost: 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast

Gleis 7 Güterzugüberholungsgleis für beide Richtungen
Ost: 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast
West: 2-begriffig Hp0 / Hp2 mit Ra12 am Mast

alle anderen Gleise mit Sperrsignal oder Wartesignal


Einfahrt Ost vor erster Weiche Hauptsignal 3 begriffig Hp0, Hp1, Hp2 und Vorsignal
Einfahrt West vor erster Weiche Hauptsignal 3 begriffig Hp0, Hp1, Hp2 und Vorsignal

Abzweigung vorn (Zusammenführung von 2 Strecken)
2x Hauptsignal 2-begriffig Hp0 / Hp1 mit Vorsignalen, wenn es die sichtbare Steckenlänge für sinnvoll zulässt.
Verzweigung vorn (Abzweigung)
1x Hauptsignal vor der Weiche Hauptsignal 3 begriffig Hp0, Hp1, Hp2 und Vorsignal

Ich hoffe, das es einigermaßen hinkommt.

Stellwerk:
Bild

Gleisplan:
Bild

Draufsicht:
Bild

Gruß
Katerchen


kleiner Wolf
InterCity (IC)
Beiträge: 688
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:22

Re: Hilfe bei TT- Anlagenplanung gesucht, Rechteck 3,50 x 1,60m, "großer" Bahnhof mit BW

#7

Beitrag von kleiner Wolf » Do 18. Apr 2019, 20:00

Hallo Katerchen,
Wolfgang hat dir schon einige Hinweise gegeben.
Ich würde die 3 Wegeweiche im BW rausschmeißen und die durch 2 einfache Weidchen ersetzten.
Den Nutzlängenverlust würde ich in Kauf nehmen.
Das Stumpgleis oberhalb der Behandlungsanlagen würde ich durch eine Linksweiche an das andere Stumpfgleis anbinden.
Dadurch vermeidest du den S-Bogen (Rechtsweiche mit Gegenbogen).
Bei der Ortsgüteranlage hast du in den Gleisen jeweils ein gebogenes Gleisstücj, da ist kein kuppeln möglich.
Wenn du die Gleise gerade ausführst ist an jeder Stelle ein kuppeln möglich.
Gruß Roland

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“