Elektronik für meine HO-Anlage / SpDrS60 Stellwerk im Selbstbau

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Elektronik für meine HO-Anlage / SpDrS60 Stellwerk im Selbstbau

#1

Beitrag von modellbahnelektronik »

Hallo zusammen

Der ein oder andere kennt ja vielleicht schon das ein oder andere von mir.
In diesem Thread möchte ich, weil ich meinen Anlagenthread mit Elektronik nicht zuschütten möchte, den Bau und die Entwicklung meiner
Elektronik für meine Anlage zeigen.

Hier geht es zu meinem Anlagenthread:

viewtopic.php?f=64&t=161649

Meine Modellbahn soll, wie das grosse Vorbild gesteuert werden.
Hierzu wird die Anlage zum einen im Blockabstand betrieben, zum anderen wird die Anlage von einem Spurplan 60 Tisch (Erbert Nachbau)
gesteuert.
Die Elektronik hierfür ist zwar fertig, muss aber nach dem Neustart der Anlage, neu aufgebaut werden.
Nach und Nach werde ich das hier zeigen.

Weiterhin wird die Signaltechnik wie auch alle andere Sicherungstechnik dem grossen Vorbild nachempfunden.
Sämtliche Elektronik wird hierfür selbst gebaut.

Das folgende Bild ist noch der alte Stelltisch. Dieser muss jetzt neu passend an die Anlage
umgebaut werden:

Bild
Der Tisch hat eine Grösse von 1,5 x 0,4 m

Die Platinen werden von mir entworfen und ich lasse mir diese in China ätzen.
Die Qualität ist wirklich top und das Preis/Leistungsverhältnis stimmt hier auch.
Für den Aufbau habe ich mich für die 19" Racktechnik entschieden:

Bild
Hier zb der fertig bestückte Fahrstrassenrechner

Nur wenige Platinen sitzen dezentral in der Anlage.

Die Steuerung für die beiden Grossen Schattenbahnhöfe.
Hier ist einiges noch auf Lochrasterplatinen gebaut, da es das ganze wirklich nur einmal gibt.

Bild

Bild

Die Steuerung der Strecken erfolgt über Relais und in der Anlage sitzende Gleisfreimelder.

Bild

Bild

Bild

Hier sind die beiden Finalen Gleisfreimeldertypen verbaut. (GFM4 und GFM4a)
Während hier ein längerer Entwicklunsprozess, angefangen von GFM1, stattgefunden hat, sind die beiden GFM4
quasi das Finale.

Der GFM 4 (beide Rechts) erfassen die Belegtmeldung über Optokoppler und Dioden.
Ein Microcontroller wertet das ganze aus, und gibt dies als einfache Digitale Information aus.

Der GFM4a ist quasi Baugleich wurde aber als Busvariante weiterentwickelt.
Über 2 Adern lassen sich jeweils 16 Meldungen verschicken und an anderer Stelle auswerten.

Bild

Die passende Empfängerkarte kann dann in das Busrack zb des Fahrstrassenrechners gesteckt werden.
Zusätzlich wurden hier Leds verbaut und Gleichzeitig liegen diesen Daten noch als einfacher Schaltausgang an der
Frontseite der beiden Stecker.

Zum Schluss ein Überblick über die Gesamte Elektronik

Bild

Soviel erstmal für heute.

Grüsse
Patrick
Irgendwo im Ruhrgebiet

- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ
Benutzeravatar

Threadersteller
modellbahnelektronik
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Elektronik für meine HO-Anlage / SpDrS60 Stellwerk im Selbstbau

#2

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin

Heute mal noch etwas zu meiner Fahr/Bremssteuerung.
Mein Blockrechner (SPS) steuert sämtliche Bewegungen der Strecken von und zu den SBF.
Ich habe mich damals für das Fahren mit Relais entschieden. Zum einen wird der Digitalstrom in die Gleis geschaltet. Wenn
das Relais umgeschaltet wird, erhält die Strecke Bremsspannung und die Lok bremst ab.

Natürlich können auch Wendezüge vor einem Haltzeigenden Signal gesteuert anhalten.

Bild
Seinerzeit hatte ich die Relais immer auf Lochrasterkarten aufgebaut.
Ich fand das aber nicht mehr so schön und habe mir nun auch hier Platinen für entworfen.

Bild

Bild

Durch den Strukturierten Aufbau gab es bisher keinerlei Probleme

Grüsse
Patrick
Irgendwo im Ruhrgebiet

- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ
Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“