Arduino MobaTools: V2.1.1 released

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Benutzeravatar

Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2338
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#501

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,

habe nun endlich die Zeit gefunden, meine Schiebebühne auf die MoBaTools zu portieren. Die Optionen "Rampe" und "enablePin" waren dafür zwingende Voraussetzung und ich bin sehr zufrieden damit. Vielen Dank noch mal an Franz-Peter für die ständige Weiterentwicklung der MoBaTools.

Ich muss(te) jetzt zwar bei einigen Punkten umdenken, da der Sketch von sich aus nicht stoppt, während der Motor dreht - aber für die Zukunft kann das nur von Vorteil sein ;-).

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

MoBa_Alfred
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Do 19. Okt 2006, 08:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MoBaSbS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 67
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#502

Beitrag von MoBa_Alfred »

Hallo Franz-Peter,
ich habe jetzt einmal deinen im Manual vorgestellten Lichtsignaldecoder nachgebaut. Es ist einfach toll, was Du dir da hast einfallen lassen. Das läßt keine Wünsche mehr offen. Ich behaupte mal besser und flexibler als alle Käuflichen. Einfach nur genial!!!

Eine Frage habe ich dazu, Du schreibst im Manual bei Inbeiebnahme folgendes:

Code: Alles auswählen

const byte betrModeP    =   A5;    
const byte resModeP     =   A4; 
   
A5:
    • 5V (nur Pullup) normaler Betriebsmodus, kein PoM
    • 3,3V (Spannungsteiler 1:2) PoM immer aktiv, Adresse immer aus defaults
    • 1,6V (Spannungsteiler 2:1) IniMode: CV's werden immer auf init-Werte aus .h-Datei gesetzt
    • 0V Programmiermodus / PoM ( 1. Empfangenes Telegramm bestimmt Adresse )

A4:
    • Ist A4 beim Programmstart auf 0, werden alle CV's einschl. interner Statuswerte auf die Defaults ( Werte aus der Steuerdatei ) zurückgesetzt
    • Im Betrieb können mit diesem Eingang zur Justierung die Servos in die Mittelstellung gebracht werden ( nur wenn die Justierung per Encoder aktiv ist, s. Kapitel ‚Servo‘ )

Das Zurücksetzen der CV‘s auf die Defaults kann auch von der Zentrale aus erfolgen. Dazu muss ein beliebiger Wert auf CV 8 (Herstellerkennung ) geschrieben werden. Dabei wird dieser CV-Wert nicht geändert, vielmehr wird automatisch ein Decoder-Reset ausgelöst und alle CV-Werte auf die Werte aus der Steuerdatei gesetzt.
Was ist jetzt bezogen auf den Lichtsignaldecoder der Unterschied zwischen "IniMode bei A5", Jumper A4 und schreiben auf CV 8?

Danke für deine Klasse Arbeit und dass Du diese mit uns teilst
Viele Grüße
Alfred
=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController 9
H0e Module mit DR5000 und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2502
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#503

Beitrag von MicroBahner »

Hallo Alfred,
A4 beim Start auf 0 oder schreiben auf CV8 bewirkt dasselbe. Es ist ein komplettes Rücksetzen auf 'Werkseinstellungen' ;). Da vergisst er auch z.B. bei Weichen/Servos den aktuellen Zustand. Das sollte also nicht dauerhaft bei jedem Start passieren.

Beim IniMode über A5 werden nur die konstanten CV-Werte der Konfiguration auf die Werte der .h Datei gesetzt. Bei Servos allerdings auch die jeweiligen Endlagen. Hat man die z.B. ausgelesen und in die .h -Datei übernommen, kann der Mode auch dauerhaft eingeschaltet bleiben, denn die aktuellen Statuswerte (Servolage) bleiben erhalten.

Bei einem reinen Lichtsignaldecoder ist aber alles 3 identisch, da es dort keine Statuswerte gibt. Lichtsignale starten immer im Grundzustand ( üblicherweise Hp0).


hitzl
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, MS2, MS1, Pc
Gleise: C & K-Gleis
Wohnort: Siegertsbrunn
Alter: 40
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#504

Beitrag von hitzl »

Hallo in die Runde,

wäre es auch möglich, über einen DCC-Befehl,
eine Ausgabe auf einem Display zu erzeugen?

Gruß
Dennis
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2502
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#505

Beitrag von MicroBahner »

Hallo Dennis,
klar geht sowas. Aber dazu brauchst Du die MobaTools nicht ( sie helfen Dir dabei auch nichts ;) ). Dazu brauchst Du die NmraDcc-Library und eine Lib für dein Display.
Was hast Du denn vor?


hitzl
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, MS2, MS1, Pc
Gleise: C & K-Gleis
Wohnort: Siegertsbrunn
Alter: 40
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#506

Beitrag von hitzl »

Hallo Franz-Peter,

ich möchte über Traincontroller, eine variable Zuganzeige realisieren. 1x als Fahrplanauskunft am Bahnsteig, zum anderen,
in einem Eigenbau Stelltisch. Auf die Moba-Tools bin ich gekommen, da dachte, die Ausleuchtung des Stelltisches, gleich mit anzusteuern.

Gruß
Dennis
Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.

Benutzeravatar

Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 716
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#507

Beitrag von Hardi »

Hallo Dennis,

dieses Teil hier kann über DCC gesteuert werden: #90 https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p1939102
Vielleicht hilft Dir das weiter…

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…


spurxfan
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Apr 2020, 21:29
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#508

Beitrag von spurxfan »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von spurxfan am Mi 1. Jul 2020, 15:58, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2502
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#509

Beitrag von MicroBahner »

Hallo Michael,
selbst habe ich keine Erfahrung mit Drehscheiben, aber der 28BYJ-48 scheint mir doch etwas zu schwach dafür. Auch wenn er ein Untersetzungsgetriebe hat. Aber da der kleine Stepper ja nicht viel kostet, könntest Du es auch einfach ausprobieren. Es hängt ja auch von der Leichtgängigkeit der Drehscheibe ab.
Betriebssicherer dürfte auf jeden Fall ein stärkerer Motor sein. Für die notwendige feine Auflösung beim Drehen erscheint mir aber auch da ein Getriebe sinnvoll. Man kann zwar auch mit Microsteps arbeiten, aber ich weis nicht, ob da die Positioniergenauigkeit ausreicht.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der schon so eine Drehscheibe mit Stepper gebaut hat. Ansteuern lässt sich das dann sicherlich mit den MobaTools, wenn mal die Mechanik passt.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4302
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#510

Beitrag von hubedi »

Hallo Michael,

es wäre zunächst zu klären, welche Getriebeversion beim 28BYJ-48 eingebaut wurde. Unter der gleichen Bezeichnung sind wohl, wie Du hier nachlesen kannst, tatsächlich unterschiedliche Zahnradkombinationen eingesetzt worden. In dem Artikel finden sich einige Hinweise, wie ein Sketch für den Arduino aussehen könnte. Im Netz finden sich zudem viele weitere Beispiele.

Die Kraft am Getriebeausgang sollte zum Betreiben einer Drehscheibe reichen. Die Zahnräder im Getriebe sind die Schwachstelle. Bei Überlastung können Sie, wie der oben erwähnte Artikel auch zeigt, brechen. Die mir bekannten Beispiele, wo dieser Getriebestepper als Drehscheibenantrieb zum Einsatz kommt, verwenden unter der Grube weitere große Zahräder z.B. als 3D-Druck, um die Übersetzung weiter zu erhöhen.

Hier findest Du z.B. einen fertigen Antrieb inkl. Steuerelektronik für einen m.E. akzeptablen Preis. Für mich wäre das eine mögliche Alternative, wenn der komplette Selbstbau mit allen Entwicklungsdetails zu aufwändig gerät ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


spurxfan
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Apr 2020, 21:29
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#511

Beitrag von spurxfan »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von spurxfan am Mi 1. Jul 2020, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Kanga
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: So 18. Okt 2015, 16:33
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Analog
Gleise: Altmetall
Wohnort: Unterbachern
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#512

Beitrag von Kanga »

Hallo spurxfan,

meine Empfehlung wäre ein Nema 17, der dreht Dir alles. Ein Getriebe ist nicht notwendig! Du kannst eine Achsenumdrehung in beliebig viele Schritte zerlegen, damit kann die Drehscheibe butterweich laufen.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4302
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#513

Beitrag von hubedi »

Hallo David,

ich gebe Dir recht ... ein Nema 17 Motor ist schon ein ordentlicher Ballermann für diesen Anwendungszweck. So ein Muskelprotz hätte sicher einen großen Kraftüberschuss, was für einem weichen Lauf sicher hilfreich wäre. Er sollte sich für eine Mikroschrittansteuerung eignen, was nicht für jeden Billigklotz zuzutreffen scheint.

Bei einer Direktansteuerung wäre das Haltmoment nach dem Stopp zu bedenken. Die Brücke soll sich ja nicht beim Überfahren verschieben, während eine Lok darüber fährt. Vermutlich kann man die Wicklungen nach dem Halt nicht komplett abschalten, wenn die Brücke sich trotz fehlender mechanischer Rasten nicht mucken darf. Das wäre zu prüfen.

Ich habe einige Versuche mit dem Mineba 17PM-K031-02V in Kombination mit einem Schneckengetriebe angestellt. Die Tests waren durchaus erfolgversprechend und die Selbsthemmung des Schneckenrades blockierte die Brücke in beiden Richtungen. Das Hauptzahnrad mit 140 Zähnen trieb die Brückenachse an. Die relativ hohe Zähnezahl des Antriebsrades verringert das Spiel auf einen kleinen Winkelbetrag. Das bislang noch nicht ganz gelöste Problem ist die Lautstärke und die Vibration des drehenden Motors. Ich wollte einen möglichst leisen Antrieb und keinen Brummer. Der Krach wird zudem von der Anlage massiv verstärkt. Daran arbeite ich immer noch ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


spurxfan
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Apr 2020, 21:29
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#514

Beitrag von spurxfan »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von spurxfan am Mi 1. Jul 2020, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4302
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#515

Beitrag von hubedi »

Hallo Michael,
spurxfan hat geschrieben:
Sa 27. Jun 2020, 18:46
... wie hast Du folgende Dinge bei Der Drehscheibe mit Schrittmotor und Arduino Steuerung gelöst:

- Umschaltung der Spannung + / - auf der Drehscheibe nach 180 Grad Drehung?
- Hast Du für jeden Halt der Drehscheibe einen Schalter oder Taster eingebaut?
...
Noch gar nicht ... :D Ich habe im ersten Schritt nur den Antrieb mit einem simplen Arduino-Sketch angesteuert, um zu sehen, ob ich mit meiner Mechanik auf dem richtigen Weg bin.

Für die Umschaltung hätte ich mehrere Möglichkeiten. Da ich eine Peco-Drehscheibe als Basis eingesetzt habe, könnte ich die Schleifkontakte des Bausatzes dazu verwenden. Alternativ besitze ich einen automatischen Kehrschleifenumschalter von Lenz, der diese Aufgabe übernehmen könnte. Die dritte Möglichkeit wäre der Arduino, der die Brückenposition ja sowieso kennen muss. Der könnte also z.B. mit einem simplen Relais die Spannung bei Bedarf umpolen.

Für die Bedienung der Scheibe soll dann ein Panel mit mehreren Tastern an die Steuerung angeschlossen werden. Hier ist die Diskussion mit den Planern der Modellbahndirektion Klustal noch nicht abgeschlossen, welche Variante für den Drehscheibenwart ausgewählt wird. Es muss auf alle Fälle enkel- bzw. kindertauglich werden ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2338
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#516

Beitrag von Bodo »

Hallo zusammen,
Kanga hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 18:25
Hallo spurxfan,

meine Empfehlung wäre ein Nema 17, der dreht Dir alles. Ein Getriebe ist nicht notwendig! Du kannst eine Achsenumdrehung in beliebig viele Schritte zerlegen, damit kann die Drehscheibe butterweich laufen.
der NEMA 17 dreht sicher (fast) alles, aber ohne Getriebe wird er vermutlich ruckeln, wenn man eine vorbildliche Drehgeschwindigkeit erreichen möchte.
Leider habe ich bisher nicht mitbekommen, wie der Antrieb mechanisch realisiert werden soll. Wenn die Scheibe leichtgängig und stabil gelagert ist, würde ich es mit dem kleinen Getriebemotor versuchen ... vermutlich ist der ohne Untersetzung immer noch zu schnell - eine Drehscheibe ist ja schließlich kein Karussell 😉. Für die Drehachse eines Baggers ist der Motor ziemlich passend, das habe ich mal ausprobiert.

Auf die Verriegelung zu verzichten macht auch nur teilweise Sinn - ohne selbsthemmendes Getriebe muss der Schrittmotor dann permanent unter Strom stehen - da wird ein NEMA17 mit 700mA glühend heiß (vielleicht gibt’s Treiberbausteine, die das Problem lösen ?).

Bei meiner Schiebebühne habe ich einen NEMA17 für einen Spindelantrieb verwendet - eine Umdrehung = 1cm Verschub und in Grenzen selbsthemmend. Das passt ganz gut, aber eine Drehscheibe direkt auf der Achse würde ich nicht machen...

VG Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


spurxfan
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Apr 2020, 21:29
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#517

Beitrag von spurxfan »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von spurxfan am Mi 1. Jul 2020, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4302
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#518

Beitrag von hubedi »

Hallo Michael,

diese Frage ist schwierig zu beantworten, denn es hat weniger mit dem Arduino oder irgendwelchen programmtechnischen Finessen zu tun sondern mit Deinen persönlichen Präferenzen. Dem Arduinos ist es völlig Schnuppe, was Du im Eingang dranhängst ... solange Du die technischen Vorgaben beachtest.

Eine Tastermatrix würde sich m.E. anbieten, wenn Du die Abgänge durchnummerierst, die gewünschte Brückenstellung auf der Matrix als Zahl eintippst und den Rest dem Steuergehirn überlässt.

Das Gegenbeispiel wäre eine Eintasterbedienung, wo Du dem Gehirn mit einem Druck signalisierst, es möge die Brücke bis zur nächsten Position vorfahren lassen.

Dann könnte man sich ringförmig angeordnete Taster vorstellen, wo jeder Abgang durch einen Drücker repräsentiert wird. Wird der gewünschte Kontakt betätigt, ist wieder der Arduino dran, der mit bei einer geschickten Programmierung selbst entscheiden kann, ob er rechts- oder linksrum für den kürzeren Weg hält und auf geht's ...
Hier könnte man noch einen Taster für eine 180°Wende vorsehen ... oder die Wende beginnt, wenn man auf den Taster der aktuellen Brückenposition drückt.

Ööh ... soll ich noch weitermachen ... :D Du siehst, es ist m.E. weniger eine Frage der Art der Taster sondern viel mehr eine Frage der gewünschten Art der Bedienung. Der Arduino ist nur der elektrische Dödel. Er macht es so, wie Du es gerne hättest. Du musst es ihm nur sagen ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


spurxfan
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Apr 2020, 21:29
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#519

Beitrag von spurxfan »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von spurxfan am Mi 1. Jul 2020, 15:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4302
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#520

Beitrag von hubedi »

Hallo Michael,
spurxfan hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 20:02
... mir ist noch eine Steuerungsmöglichkeit einer Drehscheibe mit Stepper Motor eingefallen. Wie ist Deine Meinung zur Steuerung über einen DCC Funktionsdecoder?
Natürlich ist auch diese von Dir vorgeschlagene Lösung möglich. Meine persönliche Ansicht dazu ist wohl kaum maßgeblich, da ich in diesem Punkt vlt. sogar als Exote durchgehe. :D

Ich persönlich bevorzuge ein haptisches Element bei der Bedienung. So werde ich bei meiner Anlage wohl mit einer Z21 App beginnen, um erst mal eine einfache, schnelle und kostengünstig zu installierende Lösung zu haben. Aber später, wenn ich noch dazu komme, möchte ich z.B. in meinem Bahnhof Bad Dachstein, der in meiner Annahme noch ein mechanisches Stellwerk besitzt, auf eine vereinfachte Modellnachbildung der Hebelbänke zurückgreifen. Die Hebelstellung möchte ich via Meldebus der Zentrale mitteilen, die daraus dann ihre (hoffentlich richtigen) Schlüsse zieht. Ich hätte sogar beinahe eine mechanische Lösung mit Stellgestänge eingebaut. :D

Echte Schalter sind bei mir jedenfalls das ideale Mittel der Wahl. Die Bedienung der Drehscheibe als Weichenersatz am Ende des Spitzkehrenbahnhofs stelle ich mir später ebenfalls als vereinfachte Nachbildung des Arbeitsplatzes eines Drehscheibenwärters vor. Ich bin ja sogar so spinnert, meinen im Bau befindlichen Aufzugsschattenbahnhof mit einer Handkurbel und Seilzug ... in Anlehnung an die Epoche 3 ... betätigen zu wollen. Davon haben mir schon so einige Kollegen abgeraten, aber ich spinne immer noch davon.

Lange Rede, kurzer Sinn ... in dieser Frage bin ich wohl nicht der richtige Ratgeber ... :fool:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


wulf43
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Do 28. Feb 2013, 08:26
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: eigene Software
Gleise: Märklin K
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#521

Beitrag von wulf43 »

Hallo,
auch ich habe einen Vorschlag zur Ansteuerung des Schrittmotors der Drehscheibe. Notwendig ist ein Display und ein Encoder mit Schaltfunktion. Beide Elemente sind sehr preiswert zu beschaffen. Die anzusteuernde Position wird mit dem Encoder angewählt und am Display angezeigt. Die Schaltfunktion startet die Scheibendrehung. Es sind keine weiteren elektronischen Schaltungen notwendig. Die Software ist natürlich entsprechend zu gestalten.
Gruß Wulf
Meine Anlage: Modellbahnprojekt "unendliche Geschichte"
viewtopic.php?f=64&t=134575&p=1513940#p1509012


spurxfan
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Apr 2020, 21:29
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#522

Beitrag von spurxfan »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von spurxfan am Mi 1. Jul 2020, 15:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2338
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#523

Beitrag von Bodo »

Hallo,

könnte man diese ganze Drehscheibendiskussion evtl. In einen eigenen Thread auslagern (lassen) ? Hat mit dem MoBaTools doch größtenteils nichts zu tun ...🤔

MfG Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


wulf43
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Do 28. Feb 2013, 08:26
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: eigene Software
Gleise: Märklin K
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#524

Beitrag von wulf43 »

Hallo Michael,
auf meiner Anlage befindet sich zwar eine Drehscheibe, die aber anders angesteuert wird. Allerdings habe ich einen Slider zum Fotografieren von Zeitraffern realisiert, der einen Schrittmotor als Antrieb hat und der mit der angedeuteten Methode gesteuert wird. Nun zu Deinen Fragen. Schau mal auf www.funduinoshop.com. Dort sind diverse Displays (LCD und OLED) zu finden. Ich verwende meistens 0.96 OLED 128*64 einfarbig. Auf der Seite „Schalter“ ist der Rotary Encoder KY-40 zu finden. Der ist im Adriano-Umfeld der meist genutzte Encoder. Für diese Komponenten sind im Netz viele Beispiele zu finden. Auf der vorstehend genannten Internetseite gibt es auch diverse Anleitungen für viele Komponenten. Schau dir diese mal an.
Gruß Wulf
Meine Anlage: Modellbahnprojekt "unendliche Geschichte"
viewtopic.php?f=64&t=134575&p=1513940#p1509012

Benutzeravatar

silv1971
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 377
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II mit MARCo+UniSt
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Deutschland

Re: Arduino MobaTools: V2.1.1 released

#525

Beitrag von silv1971 »

- Beitrag gelöscht, da im falschen Thema -
Zuletzt geändert von silv1971 am Mi 1. Jul 2020, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“