SUSI BLDC Motor Controller

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.

Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#426

Beitrag von Gleichstromer » Do 6. Dez 2018, 13:53

supermoee hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:37
ja, aber im Fall, dass du den BLDC Controller verbauen musst, kannst du sicherlich eine Ausnahme machen. Wäre das so ein unüberwindbares Problem? Muss deswegen ein extra BLDC Controller entwickelt werden? Ich glaube nicht. :wink:
Die Frage ist m.M.n. eher, wenn ich schon alte Zöpfe abschneide und einen BLDC-Controller einbaue, dann doch bitte konsequent. Also wenn die AUX-Verstärkung wahlweise oder abschaltbar ist, kein Problem.
supermoee hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:37
wenn die Originalplatine der Lok das verlangt, kaufe ich den Decoder entsprechend mit logischen Ausgängen. Anders geht es ja nicht, sonst ist die Platine im Eimer.
Ja, dann schon. Aber wenn ich den BLDC einbaue, fliegt ja eben gerade die Originalplatine raus.

Die Platine nimmt abgesehen davon aber keinen Schaden, wenn Du einen Decoder mit verstärkten AUX einbaust! Andersrum ist es u.U. gefährlich, wenn eine Platine Decoder mit verstärkten AUX erwartet und man einen Decoder mit Logikpegel einbaut. Denn dann kann der Strom durch die Verbraucher an den Logikpegel-AUX diesen durchbrennen. Aber andersrum ist ungefährlich.


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8492
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.1 GFP 3.68
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#427

Beitrag von supermoee » Do 6. Dez 2018, 15:20

Gleichstromer hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:53
Die Frage ist m.M.n. eher, wenn ich schon alte Zöpfe abschneide und einen BLDC-Controller einbaue, dann doch bitte konsequent. Also wenn die AUX-Verstärkung wahlweise oder abschaltbar ist, kein Problem.
Hallo,

das ist eine Frage der Freiheit. Wenn die BLDC Platine nur verstärkte Dekoder montieren kann, dann habe ich als Sound- Kunde nur die Wahl zwischen Zimo und Märklin Dekoder. Wenn die BLDC Platine unverstärkte Dekoder braucht, dann kann ich zwischen ESU, Zimo und Märklin Dekoder auswählen. Was ist kaufmännisch schlauer? Die ESU Kunden mit an Bord zu haben oder sie vergraulen?
Gleichstromer hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:53
Die Platine nimmt abgesehen davon aber keinen Schaden, wenn Du einen Decoder mit verstärkten AUX einbaust!
das ist definitv falsch und sollte sofort gelöscht werden, bevor es jemand liest und daran glaubt. Ich wollte meine Märklin 39501 mit Sound ausstatten. Die Lok stand nicht auf der Liste des damaligen 60940 mSD Spezial Dekoders, der extra logische Ausgänge für Sinus Motoren besass. Gut dachte ich mir, dann kannst du den normalen mSD mit verstärkten Ausgängen nehmen. Kaum eingebaut und aufgegleist, raste die Lok volle Pulle los. Der Rückbau auf Originaldekoder brachte keine Besserung mehr. die Lokplatine war abgeraucht und gab dem Sinusmotor immer den vollen Saft.

Ich klinke mich jetzt aus. Wenn die dich doch so stört, dann kaufe die BLDC Platine eben nicht. Es gibt ja Alternativen.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

Threadersteller
Loksound4
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: Di 6. Mai 2014, 06:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: TRIX C-Gleis
Wohnort: HESSEN
Alter: 46
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#428

Beitrag von Loksound4 » Do 6. Dez 2018, 18:20

Fröhliche Adventszeit auch von mir !

Ich habe mal die neuen Bilder des GEN3S-MTC in die Bildergalerie im Post#1 eingestellt.
Damit wäre das Boarding der neuen BLDC Generation komplett.
Wann eine Serie aufgelegt werden kann wissen wir noch nicht.

MTC Diskussion: Wenn es ausschließlich nach mir gegangen wäre dann gäbe es gar kein BLDC 3.3-MTC, und damit auch keine Diskussion :)
Ich möchte nur noch einmal darauf aufmerksam machen dass wir die Entwicklungskosten für unsere Projekte privat tragen.

Gruß Jörg
Gruß Jörg
------------
H0 Digital: ECoS 4.0.2, ECoS Detector,ECoS Boost 4/8, Raspberry Pi <-> GBM16XN, TC Gold, BLDC Controller,DCC/MM LIGHTController
#define MAGIC_NUMBER 0xdeadbeef


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#429

Beitrag von Gleichstromer » Do 6. Dez 2018, 20:47

supermoee hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 15:20
Gleichstromer hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:53
Die Platine nimmt abgesehen davon aber keinen Schaden, wenn Du einen Decoder mit verstärkten AUX einbaust!
das ist definitv falsch und sollte sofort gelöscht werden, bevor es jemand liest und daran glaubt. Ich wollte meine Märklin 39501 mit Sound ausstatten. Die Lok stand nicht auf der Liste des damaligen 60940 mSD Spezial Dekoders, der extra logische Ausgänge für Sinus Motoren besass. Gut dachte ich mir, dann kannst du den normalen mSD mit verstärkten Ausgängen nehmen. Kaum eingebaut und aufgegleist, raste die Lok volle Pulle los. Der Rückbau auf Originaldekoder brachte keine Besserung mehr. die Lokplatine war abgeraucht und gab dem Sinusmotor immer den vollen Saft.
Also ich weiß jetzt nicht, was da schief gelaufen ist. Aber ein aktiver, verstärkter AUX-Port hat elektrisch gesehen GND-Potential! Was soll denn da kaputt gehen, wenn man an einen Verstärker (Transistor, MOSFET) GND anlegt?

Ich habe nun schon mehrere Sinus-Loks umgebaut und auch schon die Hauptplatine von einer Sinus-Lok repariert (defekter Leistungstransistor an AUX3-Eingang). Keine von meinen Sinus-Loks hat Schaden durch einen aktivierten, verstärkten AUX-Port genommen.

Ich bleibe daher bei meiner Meinung, dass ein verstärkter AUX (elektrisch GND) keinen Schaden an einer Platine verursacht, die Logikpegel erwartet.

Hallo Jörg,
Eben weil ihr ja so viel Arbeit in die Entwicklung der BLDC-Platine steckt, würde der Verzicht auf die Unterstützung von unverstärkten AUX3-6 eben Euch ja gewaltig Entwicklungsarbeit und Platz auf der Platine ersparen.


hampton
InterRegio (IR)
Beiträge: 173
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 11:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Stuttgart
Alter: 35

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#430

Beitrag von hampton » Do 6. Dez 2018, 21:33

Hallo zusammen,

:shock: was ist denn hier los... :lol:

Das ist wohl der Grund dafür, dass ich an der Stelle bereits mit Jörg kontrovers diskutiert habe. Unter den gegebenen Randbedingungen sehe ich keine Möglichkeit für eine eierlegende Wollmilchsau, die jedem einzelnen Wunsch gleichermaßen gerecht werden kann.

Wird die 21MTC-Version denn auch mit Decodern arbeiten, die schon verstärkte AUX3/4/5/6 haben, wie sie heute eigentlich alle Decoderhersteller anbieten, außer Esu?
AUX3/4 habe ich zusätzlich direkt von der 21MTC-Schnittstelle an Lötpads geführt. d.h. man kann sowohl verstärkte AUX als auch Logik-AUX verwenden. AUX5/6 sind nur über externe Verstärker geführt. d.h. es ist im prinzip die NEM660 +2AUX abgebildet. Wer nun unbedingt einen Decoder mit verstärkten AUX5/6 auf Pin 3 und 17 der 21MTC-Schnittstelle verwenden will, muss halt nen Draht direkt an die 21MTC-Schnittstelle ran fummeln.

Meine ursprüngliche Idee (und ehrlicherweise einzige wirkliche Motivation) für 21MTC-Prototypen war die Wiederverwendung von Decodern aus den späten C-Sinus- bzw. KS und SDS-Loks zu eröffnen, die nach meiner Kenntnis (ausschließlich?) mit Logik-AUX vertrieben wurden.
In allen anderen Fällen ist Plux22 aus meiner Sicht die sinnvollere Alternative, sofern man sich nicht ausschließlich auf Märklin-Decoder festlegt.

Hallo,
das ist eine Frage der Freiheit. Wenn die BLDC Platine nur verstärkte Dekoder montieren kann, dann habe ich als Sound- Kunde nur die Wahl zwischen Zimo und Märklin Dekoder. Wenn die BLDC Platine unverstärkte Dekoder braucht, dann kann ich zwischen ESU, Zimo und Märklin Dekoder auswählen. Was ist kaufmännisch schlauer? Die ESU Kunden mit an Bord zu haben oder sie vergraulen?
Bitte nicht falsch verstehen aber betriebwirtschaftlich betrachtet sollte ich mich jetzt unverzüglich auf die Couch begeben und keine Gedanken mehr an den Controller verwenden... :wink:
Hallo Jörg,
Eben weil ihr ja so viel Arbeit in die Entwicklung der BLDC-Platine steckt, würde der Verzicht auf die Unterstützung von unverstärkten AUX3-6 eben Euch ja gewaltig Entwicklungsarbeit und Platz auf der Platine ersparen.
Kann man machen, dann sind eben die alten SDS-Decoder wieder draußen.
Grüße Florian
----------
BLDC-Controller
Beleuchtungsplatine


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#431

Beitrag von Gleichstromer » Do 6. Dez 2018, 21:56

hampton hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 21:33
Hallo Jörg,
Eben weil ihr ja so viel Arbeit in die Entwicklung der BLDC-Platine steckt, würde der Verzicht auf die Unterstützung von unverstärkten AUX3-6 eben Euch ja gewaltig Entwicklungsarbeit und Platz auf der Platine ersparen.
Kann man machen, dann sind eben die alten SDS-Decoder wieder draußen.
Eigentlich nicht, denn würde man einfach alle AUX 1:1 auf Lötpads nach außen führen, dann bliebe ein verstärkter AUX ein verstärkter und ein Logikpegel bliebe Logikpegel.

Was der Anwender dann damit macht, bliebe seine Sache. Wer eben dann einen Decoder mit Logikpegel einsetzt, muss eben ggf. einen oder zwei MOSFET einbauen, um zu verstärkten AUX zu kommen.

Damit hätte man zumindest volle Kompatibilität zu allen Decodern und den geringsten Entwicklungsaufwand.

Benutzeravatar

rufer
InterRegio (IR)
Beiträge: 204
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 20:06
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Driving Railway
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#432

Beitrag von rufer » Fr 7. Dez 2018, 21:35

ähm ist diese Diskussion nicht müssig?? Ist doch eigentlich völlig logisch, so wie es angedacht ist.
AUX5 und AUX6 sind auch bei den neuen Märklin MLD3 Decodern nicht verstärkt und werden es wohl nie werden (Doppelbelegung auf Schnittstelle). AUX3+4 lassen sich umschalten.

Grüsse
Rufer


bbornemann
InterCity (IC)
Beiträge: 654
Registriert: So 15. Jul 2012, 08:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: C-Gleis
Alter: 43

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#433

Beitrag von bbornemann » Sa 8. Dez 2018, 07:52

rufer hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:35
ähm ist diese Diskussion nicht müssig?? Ist doch eigentlich völlig logisch, so wie es angedacht ist.
AUX5 und AUX6 sind auch bei den neuen Märklin MLD3 Decodern nicht verstärkt und werden es wohl nie werden (Doppelbelegung auf Schnittstelle). AUX3+4 lassen sich umschalten.

Grüsse
Rufer
Ja, und genau so ist es bei den "gängigen" ESU Decodern, nur der frühere Märklin "spezial" und der ESU "MKL" sind hier eine Ausnahme.

Gruß
Bernd
ESU ECoS #50200, immer aktuelle Firmware, MS 2, MS 1, CU 6021, ESU und Märklin (nahezu) alle Arten Decoder, BLDC_Controller, ESU LoPro und Profi-Prüfstand, Märklin Sound-Programmer und Decoder-Programmer mDP/3 mit mDT/3, sowie neue mSD/3 vorhanden.

Benutzeravatar

touchpad
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#434

Beitrag von touchpad » Sa 8. Dez 2018, 13:28

Loksound4 hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 18:20
Fröhliche Adventszeit auch von mir !

Ich habe mal die neuen Bilder des GEN3S-MTC in die Bildergalerie im Post#1 eingestellt.
Damit wäre das Boarding der neuen BLDC Generation komplett.
Wann eine Serie aufgelegt werden kann wissen wir noch nicht.

MTC Diskussion: Wenn es ausschließlich nach mir gegangen wäre dann gäbe es gar kein BLDC 3.3-MTC, und damit auch keine Diskussion :)
Ich möchte nur noch einmal darauf aufmerksam machen dass wir die Entwicklungskosten für unsere Projekte privat tragen.

Gruß Jörg
Hallo Jörg,

danke für das Einstellen dieser Bilder. Nun warte ich halt, bis Ihr die Zeit für eine Serie findet.
Mein Bedarf von 6 MTC-BLDC hat sich nicht verringert und ich hoffe, Ihr könnt Eure Entwicklungskosten dann über die Serie umlegen. Die Zeit, die Ihr in so tolle Projekte rein steckt kann Euch sowieso keiner bezahlen.

Gruß
Martin

Benutzeravatar

touchpad
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#435

Beitrag von touchpad » Sa 8. Dez 2018, 14:04

hampton hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 21:33
Hallo zusammen,

:shock: was ist denn hier los... :lol:

Das ist wohl der Grund dafür, dass ich an der Stelle bereits mit Jörg kontrovers diskutiert habe. Unter den gegebenen Randbedingungen sehe ich keine Möglichkeit für eine eierlegende Wollmilchsau, die jedem einzelnen Wunsch gleichermaßen gerecht werden kann.
...
Meine ursprüngliche Idee (und ehrlicherweise einzige wirkliche Motivation) für 21MTC-Prototypen war die Wiederverwendung von Decodern aus den späten C-Sinus- bzw. KS und SDS-Loks zu eröffnen, die nach meiner Kenntnis (ausschließlich?) mit Logik-AUX vertrieben wurden.
In allen anderen Fällen ist Plux22 aus meiner Sicht die sinnvollere Alternative, sofern man sich nicht ausschließlich auf Märklin-Decoder festlegt.
...
Hallo Jörg,
Eben weil ihr ja so viel Arbeit in die Entwicklung der BLDC-Platine steckt, würde der Verzicht auf die Unterstützung von unverstärkten AUX3-6 eben Euch ja gewaltig Entwicklungsarbeit und Platz auf der Platine ersparen.
Kann man machen, dann sind eben die alten SDS-Decoder wieder draußen.
Hallo Florian,
ganz herzlichen Dank für die Entwicklung des BLDC an sich und mit MTC-Schnittstelle insbesondere.
Dass die Möglichkeiten so weit reichen, dass auch ältere Original-Decoder in den Loks bleiben können, wenn der C-Sinus Treiber gegen den BLCD ausgewechselt wird ist schon klasse. Bei mir werden dann in der Regel aktuelle Märklin mSD3 rein kommen, weil fast alle Fälle, in denen der BLDC bei mir zum Einsatz kommen soll, Ur-Sinus mit integrierter Treiber- und Decoderplatine sind. Ausnahme ist ein KDS, der bereits mit mSD Spezial umgerüstet ist.

Bei den SDS-Loks könnte aber auch Märklin zum Ende hin Decoder mit verstärktem AUX3/4 eingesetzt haben und es ist schwierig, dazu Aussagen zu erhalten.
Das Beste ist, sich die Nutzung von AUX3/4 bei seinen SDS-Loks genau anzusehen und zu dokumentieren, bevor etwas geändert wird oder passiert.

Weiter schönen Advent,
Martin


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#436

Beitrag von Gleichstromer » Sa 8. Dez 2018, 14:22

touchpad hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 14:04
Bei den SDS-Loks könnte aber auch Märklin zum Ende hin Decoder mit verstärktem AUX3/4 eingesetzt haben und es ist schwierig, dazu Aussagen zu erhalten. Das Beste ist, sich die Nutzung von AUX3/4 bei seinen SDS-Loks genau anzusehen und zu dokumentieren, bevor etwas geändert wird oder passiert.
Völlig richtig, Martin. Denn beispielsweise die E18 06 (Märklin 39680) erwartet einen verstärkten AUX4! Die 18 321 wiederum Logikpegel auf AUX4.


bbornemann
InterCity (IC)
Beiträge: 654
Registriert: So 15. Jul 2012, 08:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: C-Gleis
Alter: 43

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#437

Beitrag von bbornemann » Sa 8. Dez 2018, 14:33

Gleichstromer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 14:22
touchpad hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 14:04
Bei den SDS-Loks könnte aber auch Märklin zum Ende hin Decoder mit verstärktem AUX3/4 eingesetzt haben und es ist schwierig, dazu Aussagen zu erhalten. Das Beste ist, sich die Nutzung von AUX3/4 bei seinen SDS-Loks genau anzusehen und zu dokumentieren, bevor etwas geändert wird oder passiert.
Völlig richtig, Martin. Denn beispielsweise die E18 06 (Märklin 39680) erwartet einen verstärkten AUX4! Die 18 321 wiederum Logikpegel auf AUX4.
Hallo,
ich glaube Du hast einen Denkfehler.
Die aktuelle Lok erwartet vielleicht einen verstärkten AUX 34, aber wenn Du die gesamte Elektronik in die Tonne gehauen hast und einen BLDC einsetzt, dann ist es ja egal, da Du dann den Decoder auf den BLDC aufsetzt, der entsprechend über unverstärkte AUX34 verfügt, sowie Florian empfohlen und entwickelt hat.


Gruß
Bernd
ESU ECoS #50200, immer aktuelle Firmware, MS 2, MS 1, CU 6021, ESU und Märklin (nahezu) alle Arten Decoder, BLDC_Controller, ESU LoPro und Profi-Prüfstand, Märklin Sound-Programmer und Decoder-Programmer mDP/3 mit mDT/3, sowie neue mSD/3 vorhanden.


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#438

Beitrag von Gleichstromer » Sa 8. Dez 2018, 14:38

Hallo Bernd,
das ist natürlich klar, dass bei einem Umbau auf BLDC die AUX gar nicht für den Motor benötigt werden. Ich habe übrigens auch schon eine Lok mit dem BLDC umgebaut, weitere mit anderen Sinustreibern von einem anderen Drittanbieter. Außerdem habe ich auch schon defekte Originalplatinen repariert.

Gruß

Benutzeravatar

rufer
InterRegio (IR)
Beiträge: 204
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 20:06
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Driving Railway
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#439

Beitrag von rufer » Sa 8. Dez 2018, 15:56

bbornemann hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 07:52
rufer hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:35
ähm ist diese Diskussion nicht müssig?? Ist doch eigentlich völlig logisch, so wie es angedacht ist.
AUX5 und AUX6 sind auch bei den neuen Märklin MLD3 Decodern nicht verstärkt und werden es wohl nie werden (Doppelbelegung auf Schnittstelle). AUX3+4 lassen sich umschalten.

Grüsse
Rufer
Ja, und genau so ist es bei den "gängigen" ESU Decodern, nur der frühere Märklin "spezial" und der ESU "MKL" sind hier eine Ausnahme.

Gruß
Bernd
ESU MKL hat 6 verstärkte Ausgänge also Licht vorne, Licht hinten und Aux1-4.
Ich bleibe dabei, Aux 5-6 sind bei 21mtc immer Logikausgänge.

Gruss
Rufer


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 693
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#440

Beitrag von aftpriv » Sa 8. Dez 2018, 20:02

Hallo Forianer
laut NEM660 haben AUX 3, 4, und 6 alle Logikpegel und dürfen (eingereiht in die Gruppe 8): mit max. 0,5 mA belastet werden und führen Logik-Pegel nach Tabelle 2. Nachzulesen: https://morop.eu/downloads/nem/de/nem660_d.pdf

Wenn jemand etwas anderes verbaut ist es NICHT normgerecht und kann im Fehlerfall auf Regress pochen!

Gruß
Alf

PS: bei dieser verworrenen Faktenlage sollte heutzutage keiner mehr mtc verwenden bzw. Decoder mit mtc-Anschluß kaufen!

PPS: jetzt kann das Geheul losgehen :D :clap:
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9070
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#441

Beitrag von SAH » Sa 8. Dez 2018, 20:13

Moin Alf,

bist Du Dir sicher?

mit freundlichen Grüßen
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 693
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#442

Beitrag von aftpriv » Sa 8. Dez 2018, 20:29

Servus Stephan-Alexander

sicher bin ich mir nicht, aber so steht es in der neuesten (mir bekannten) Norm - Ausgabe 2015!
Nochmals der Link: https://morop.eu/downloads/nem/de/nem660_d.pdf

Alf

PS: bei Modellbahn.net (https://www.modellbahn.net/index.php/st ... en-nem-660) auf der Seite ganz unten steht: "Vorsicht ist geboten bei den AUX3 und AUX5, da sie wohl aus Sicht von Märklin/TRIX nur Logikpegel schalten. AUX4 und AUX6 scheinen nicht für andere Funktionen nutzbar."
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9070
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#443

Beitrag von SAH » Sa 8. Dez 2018, 20:36

Nabend Alf,

oben in der Norm steht "Empfehlung" und nicht "verbindliche Norm". Folglich kein Zwang.

unabhängig davon verfolge ich die Nachrichten von "Loksound4" und "Hampton" mit großem Interesse, da sie hervorragende Arbeit leisten!


mit freundlichen Grüßen
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#444

Beitrag von Gleichstromer » Sa 8. Dez 2018, 20:49

SAH hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:36
oben in der Norm steht "Empfehlung" und nicht "verbindliche Norm". Folglich kein Zwang.
Gilt das nicht für sämtliche Normen der NEM?


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 693
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#445

Beitrag von aftpriv » Sa 8. Dez 2018, 20:50

Aucch guten Abend Stephan-Alexander
oben in der Norm steht "Empfehlung" und nicht "verbindliche Norm". Folglich kein Zwang.
das ist richtig, aber wenn es eine Norm gibt und man sich darauf bezieht hat diese auch Vorrang vor allem Anderen.
Wenn man sich nicht daran hält muß man auch (deutlich) ähnlich NEM660 schreiben oder ganz auf den Normenhinweis verzichten.
unabhängig davon verfolge ich die Nachrichten von "Loksound4" und "Hampton" mit großem Interesse, da sie hervorragende Arbeit leisten!
deswegen verfolge ich diesen Thread und habe auch einen der frühen BLDC-Treiber den ich mit ZIMO MX645P22 betreibe - bei PluX habe ich klare normative Fakten :D :prost: .

Gruß
Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#446

Beitrag von Gleichstromer » Sa 8. Dez 2018, 20:55

aftpriv hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:50
- bei PluX habe ich klare normative Fakten :D :prost: .
Das glaubst auch nur Du :lol: Schau Dir mal die Zimo-Decoder an und was die mit PluX machen!


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 693
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#447

Beitrag von aftpriv » Sa 8. Dez 2018, 21:32

Hallo xxx
Gleichstromer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:55
Das glaubst auch nur Du :lol: Schau Dir mal die Zimo-Decoder an und was die mit PluX machen!
wer Anderer braucht mir auch nicht zu glauben, bei den MX633 und 645 mit P22 Schnittstelle ist alles klar (beim 45 nehme ich den Index-Pin (11) wenn ich AUX 8 bräuchte, beim 633 habe ich noch nie AUX 8 verwendet) und wenn ein Lautsprecher (Pin 15 + 17) verdrahtet wäre nimmt der Decoder keinen Schaden!

Für sehr kleine Einbauräume verwende ich auch MX618N18!


Gruß
Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/


volkerS
EuroCity (EC)
Beiträge: 1494
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#448

Beitrag von volkerS » Sa 8. Dez 2018, 21:33

Hallo,
nach NEM660 :2015 führen die Anschlüsse Aux3 ,4, 5 und 6 Logikpegel (zur Gruppe 8 gehörend), je nach Prozessor 1,8 - 5,7V mit einer maximalen Belastbarkeit von 0,5mA.
Sind die Ausgänge Aux3 ,4, 5 und 6 als Funktionsausgänge in der Lok nutzbar so muss, wenn der Decoder konform zur NEM660 ist, die erforderliche Verstärkung auf der Systemplatine (im allgemeinen Sprachgebrauch meist MTC21 Schnittstellenplatine oder Adapterplatine genannt) erfolgen.
Liefert ein Decoder an der MTC21-Schnittstelle bereits an den Anschlüssen Aux3 ,4, 5 und 6 belastbare Funktionsausgängen ist er nicht konform zur NEM660.
Es gilt dabei zu beachten, dass verstärkte Ausgänge an Decodern gar nicht existieren. Alle so genannten Anschlüsse sind immer Open Kollector Anschlüsse die eine Last nach Masse schalten, es fließt ein Strom vom Verbraucher in den Anschluß. Pluspol der Verbraucher ist Pin 16 (Decoderplus). Somit können Decoder die verstärkte Ausgänge besitzen (ich verwende die allgemeine Bezeichnung weiter) keinen Schaden anrichten, wenn sie mit externen Komponenten verbunden werden die Logikpegel erwarten. Es ist ja nur Schalten nach Masse möglich. Anders bei Ausgängen mit Logikpegel, hier kann ein Verbraucher den Anschluß und somit den Controller zerstören, da hier die Decoderspannung (Decoderplus, meist 20V) in den Controller fließt.
Volker


stephan_bauer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: So 18. Nov 2007, 21:32
Nenngröße: Z
Stromart: digital

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#449

Beitrag von stephan_bauer » So 9. Dez 2018, 12:58

Bei der Railcommunity gibt es in der RCN-121 in Anhang C noch Ergänzungen dazu:
http://normen.railcommunity.de/RCN-121.pdf

Grüße
Stephan

Benutzeravatar

riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 13:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+
Gleise: K
Deutschland

Re: SUSI BLDC Motor Controller

#450

Beitrag von riedochs » So 9. Dez 2018, 23:50

Wo und wie finde ich passende Motoren für den Controller?
gruß

Jochen

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“