Seite 6 von 11

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 10:48
von JoWild
bjb hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 22:26
...Will man die älteren dreiständigen Lokschuppen weiterverwenden wären zwischen den beiden Lokschuppen 18°Abgangsteilung toll....
Hallo,
die mir bekannten lieferbaren Rund-Lokschuppen lassen sich alle in "unbegrenzter" Zahl im 7,5°- oder 15°-Raster aufbauen. Einzig die wirklich alte Märklin-Metalldrehscheibe erfordert an ihren 6 Schuppenabgängen in der Mitte 18° Teilung auf die der wirklich alte 3-ständige Märklinschuppen aus Metall und andere Hersteller früher eingingen. Die alte Metalldrehscheibe und den genannten Lokschuppen muss man als Paket sehen. Diesen alten Schuppen konnte man eben nur komplett nebeneinander stellen, was diesen 3°-Winkelunterschied erzeugte. Wer den alten Schuppen hat, wird kaum eine andere Drehscheibe als die metallene damit kombinieren.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 12:20
von Bahnbastler
Hallo,

allen Leuten recht gemacht ist eine Kunst die keiner kann...

Vielleicht reicht schon ein dünnes Styrodur um die Scheibe für Teppichbahner interessant zu machen - noch weiß es niemand!

Es kann nun mal nicht alles perfekt sein und es ist und bleibt ein Modell zum spielen bzw. nachstellen eines möglichst originalgetreuen Betriebsablaufes. Vielleicht sollten sich die die ständig jammern auch mal für den Erhalt des Originals engagieren??? Denke in Heilbronn sucht man Helfer... Die dortige Drehscheibe ist maßstäblich richtig, realistisch gealtert und hat einen echt erstklassigen Sound-Decoder drin... :fool:

Sind wir froh, dass Märklin was neues auf den Markt bringt! So eine Konstruktion kostet schließlich Geld...

Gruß
Markus

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 12:25
von Schwanck
Moin,

ich bin mir ziemlich sicher, dass die einschlägige Zubehörindustrie schon im kommenden Jahr eine Antwort auf die 12° der neuen Märklindrehscheibe präsentieren wird. Das zu tun bevor die Drehscheibe tatsächlich erschienen ist, wäre dumm.
Wir haben doch z.Z. die Situation, dass das Huhn schon gackert obwohl das Ei noch gar nicht gelegt ist. Oder schon gelegt ist aber noch ausgebrütet werden muss. :fool: Ouidquid peregrinus? (Pseudolatein)

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 12:31
von bjb
Bahnbastler hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 12:20
Hallo,


... Die dortige Drehscheibe ist maßstäblich richtig, realistisch gealtert und hat einen echt erstklassigen Sound-Decoder drin... :fool:


Gruß
Markus
Hallo Markus, der Satz ist klasse. :gfm: und wäre ein Superungsansatz für die neue Drehscheibe - Soundmodul mit Originalsound einbauen. :D

Und ich bin auch froh, dass die neue DS kommt - ist sie doch eine Sinnvolle Erweiterung fürs C-Gleis. Es wäre halt einfach schön, wenn sie von Teppichbahner auch verwendet werden könnte. :D

Mit zustimmenden Grüßen

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 23:23
von Instandsetzung
Hallo zusammen,
blechwurmpilot hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 13:13
der Lokschuppen ist ja schön und gut, leider wurde es vom Produktentwickler versäumt zu beachten, dass der Heilbronner Schuppen auf einem Fundament aus Sandsteinquadern steht.
Im übrigen kommt der Konstrukteur und Zulieferer aus Aachen.
Der kann also nicht mal eben rüber gehen und nachsehen.
Klar gibt es Pläne. Er hat diesen Schuppen aber schon mal vor Jahren für die Spur Z für Märklin gefertigt. Da liegt es natürlich nahe die vorhandenen Daten zu übernehmen.
Vielleicht gab es ja auch eine Ansage seitens Märklin, wie viel der Schuppen maximal kosten darf.

Ein Flachdach ist natürlich auch einfacher zu bauen ( als auch zu Produzieren ).
Mir persönlich gefällt ein Walmdach mit Gauben in der Mitte natürlich auch besser.
Oder halt eine Art Sheddach ( mit nur einer Stufe ).

Dass es das Gebäude nur in Lasercut und nicht als Plastikbausatz geben wird, zeigt vermutlich auch, daß man nicht mehr mit den Absatzzahlen früherer Jahre rechnet.

Dann ist natürlich auch noch die Frage, in wieweit der gemeine Modelleisenbahner überhaupt in der Lage ist, einen Lasercut Bausatz ordentlich zusammen zu bauen.

Auch empfinde ich den Schuppenbausatz - wenn ich ihn mit anderen LaserCut Bausätzen ähnlicher Größe vergleiche - nicht unbedingt als zu teuer.
Vor allem Ziegelstrukturen müssen mit dem Laser graviert werden und das macht die Sache Zeitaufwändig.

Was bei einem LaserCut Bausatz eben so aufwändig ist, ist die Erstellung der Zeichnung. Die reine Produktion ist hinterher nur noch Zeit und Abnutzung der Laserröhre.
Schauen wir daher mal, ob einer der anderen LaserBrenner da in wieweit auf diesen Zug aufspringen wird. Die unumgänglich hohen Startkosten müssen ja irgendwie wieder rein geholt werden.

MfG
Oliver

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Fr 8. Feb 2019, 00:19
von JoWild
Hallo,
Märklin hat sich den unter Denkmalschutz stehenden Teil des Lokschuppens in Heilbronn als Vorlage genommen, aber die Winkelteilung an ihre Drehscheibe angepasst.
Diese Lokschuppenkonstruktion mit dem Pultdach findet man schon im "Röll" Enzyklopädie des Eisenbahnwesens 2. Auflage Band 7 von 1915 auf Seite 215 ff.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Fr 8. Feb 2019, 00:44
von Analogbahner

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Fr 8. Feb 2019, 08:54
von SBB
Hallo zusammen.
Mir hätte es persönlich besser gefallen wenn es an der Drehscheibe auch eine 15 Grad Winkel Abgangsmöglichkeit gäbe.
Dann könnte man auch der bisherigen Märklin Rundlokschuppen, der mir viel besser gefällt als der neue verwenden. :(
Der Märklin 72884/ 72883 ist ja auch fürs C-Gleis geeignet. Schade dass es diese Möglichkeit mit der neuen Drehscheibe nicht geben wird.
Gruss Marco

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Fr 8. Feb 2019, 12:21
von Schwanck
Moin Marco,

es ist mit überschaubarem Aufwand möglich, aus einem Rundschuppen mit 15°-Teilung einen solchen mit 12° zu machen. Doch glaube ich nicht, dass es sich lohnen wird, weil wohl bald auch andere 12° Rundschuppen auf den Markt kommen werden. Die Zubehörhersteller schlafen nicht!

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Fr 8. Feb 2019, 16:31
von Bahnbastler
Hallo,

kauft euch ein 24207 oder wie das 7,5° Gleis heißt, macht draus zwei 3° Bögen und fahrt in euren alten Schuppen mit 15°...

Gruß
Markus

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Fr 8. Feb 2019, 17:04
von Stephan Tuerk
Hallo Drehscheiben Experten,

kennt denn jemand das "Lastenheft" für eine C-Gleis Drehscheibe. Die Drehscheibe muss alle ansprechen, auch die nur Plugandplay Modellbahner. Denen ist es egal ob 7,5 oder 10 oder 12 oder 15 Grad Abgänge dran sind. Hauptsache es gibt einen passenden Lokschuppen. Das hat Märklin getan.

Das C-Gleis ist als Spielgleis gedacht. Einfach halt plug and play.

Warten wir ab bis die ersten Erfahrungsberichte vorliegen.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mo 11. Feb 2019, 22:07
von modellis
Hallo,
In der Bucht geht die 7286 zur Zeit je nach Ausstattung zwischen 350-400 Euro weg. Vor einem Jahr habe ich eine für 100 Euro bekommen. Scheinbar möchte der ein oder andere noch die alte Drehscheibe.
Hätte ich mir nur noch die ein oder andere zugelegt.
Für viele ist doch die Länge der Bühne wichtiger.

Gruß,
Patrick

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Di 12. Feb 2019, 15:13
von SET800
Hallo,
zumindestens ist der neue Lokschuppen wesentlich weniger erschreckend groß als der Blechlokschuppen für die Blechdrehscheibe. Beide Blechschuppen gefielen mir nie, Torhöhe annhährend zweimal-Lichtraumprofilhöhe, grauslich.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: So 24. Feb 2019, 21:13
von MoBa81
Peter BR44 hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 11:12
MoBa81 hat geschrieben:
So 3. Feb 2019, 15:40
......Bis auf die wirklich fragwürdige Bühnenlänge.....
auch schon alle Beiträge gelesen?
Im vierten Beitrag ist ein Link vorhanden, der deine Aussage fragwürdig erscheinen lässt.
Und jetzt...hab nur meine Meinung geäußert.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: So 24. Feb 2019, 23:14
von johnjeanb
Hallo Zusammen

Ich rede viele interessante Antworte. Vielen Dank.
Über die Bühnelange: Sicher hat Märklin sein Heimarbeit gemacht und die 23 m Bühne war sehr oft in Deutschland zu sehen.
MMN oft ist Modelbahn ûber Interpretation und nicht über ganz präzis Masstab. Unsere Radien sind 0.5 oder 1 m und nicht masstablichen 10 metern oder 58 m für ein TGV.
Wenn man eine Drehscheibe benützen möchte, ein bischen extra Raum ist ganz willkommen. So, eben wenn die 26 m Bühne war nicht so oft in Deutschland zu sehen (wie die 23m) es konnte ein bessere Option sein (MMN). Viele Modelbahner haben auch grossere Loks (BR45, usw) so anstatt millimeter rangieren auf die Bühne ein bischen mehr Raum erlaubt ein automatisches Steuerung auf der Scheibe (meiner Fall mit Rocrail wie hier https://www.youtube.com/watch?v=WaJOGEW ... e=youtu.be). Mit die neue Drehscheibe ist es nicht mehr möglich grossere Loks automatisch zu rangieren. Man brauch mindestens 10 mm beide Seite zwischen die Bühnelange und das Radstand der Lok.
Ein weiteres Ergebnis der kurze Bühne ist die Gleisewinkel (und auch den Total nummer der Gleise: jetzt 30, früher 48 Gleise).
So von mir aus, es ist schade das so eine DS gewählt war.

P.S.: verzeihung mein Deutsch ist schrecklich

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 02:11
von Analogbahner
Soweit ich weiß, ist es vorgekommen, dass die letzte Tenderachse auf einer zu kurzen Bühne schon mal aufgebockt wurde, damit die Lok draufpasst. Das wäre doch was für eine fortgeschrittene digitale Modellbahn... *Ironiemodus*

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 10:47
von Erich Müller
Hallo Jochen,

dafür hätte ich aber gern einen Bildbeweis!

Hallo Jean,

mit einem Magneten (Neodyme können schön klein sein) mittig unter der Lok und einem Reedkontakt oder Hall-Sensor in der Mitte der Drehscheibenbühne sollte da einiges möglich sein - bei der "Modellbundesbahn" haben sie mit ähnlicher Technik die große 44er sogar auf die 20,5m-Scheibe gebracht. Dafür braucht man aber etwas technische Phantasie und präzise langsam fahrende Loks.
johnjeanb hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 23:14
P.S.: verzeihung mein Deutsch ist schrecklich
fishing for compliments? :redzwinker:
Nur zu einer Vokabel möchte ich was anmerken: du meinst sicher "Hausaufgaben": les devoirs. Denn Heimarbeit ist "travail à domicile", das war früher verbreitet, und ich habe als Kind oft gesehen, wenn die Lieferwagen von siku von Haus zu Haus fuhren, dann wurden Kisten mit Einzelteilen für Spielzeugautos ausgeladen und Kisten mit fertig montierten Autos abgeholt. Die Frauen montierten die Autos in ihrer Wohnung, zwischen der Haushaltsarbeit (le ménage, la cuisine) und der Aufsicht über die Kinder, die ja nachmittags keine Schule hatten. Siku stellte ihnen die Maschine hin und gab ihnen das Arbeitspensum, das über die Woche zu erfüllen war. Gut bezahlt war das sicher nicht... Auch andere Firmen vergaben einfache Montagearbeiten oft in Heimarbeit. Heute gibt es das wohl nicht mehr.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 11:11
von suffix
Erich Müller hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 10:47
johnjeanb hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 23:14
P.S.: verzeihung mein Deutsch ist schrecklich
fishing for compliments? :redzwinker:
Nö, finde ich nicht. Finde es toll, dass er als Franzose hier so ausgiebig in einem deutschsprachigen Forum schreibt. Da darf er ruhig sowas mal schreiben, einfach rein so aus Höflichkeit :)
Erich Müller hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 10:47
Nur zu einer Vokabel möchte ich was anmerken: du meinst sicher "Hausaufgaben": les devoirs. Denn Heimarbeit ist "travail à domicile", das war früher verbreitet, und ich habe als Kind oft gesehen, wenn die Lieferwagen von siku von Haus zu Haus fuhren, dann wurden Kisten mit Einzelteilen für Spielzeugautos ausgeladen und Kisten mit fertig montierten Autos abgeholt. Die Frauen montierten die Autos in ihrer Wohnung, zwischen der Haushaltsarbeit (le ménage, la cuisine) und der Aufsicht über die Kinder, die ja nachmittags keine Schule hatten. Siku stellte ihnen die Maschine hin und gab ihnen das Arbeitspensum, das über die Woche zu erfüllen war. Gut bezahlt war das sicher nicht... Auch andere Firmen vergaben einfache Montagearbeiten oft in Heimarbeit. Heute gibt es das wohl nicht mehr.
Interessant :)

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 11:23
von Erich Müller
Hallo Florian,

ich finde im Gegenteil, sein Deutsch ist exzellent, und da muss er sich nicht selbst schlechtreden.
Nicht nur dass es Muttersprachler gibt, die sich nicht so gut ausdrücken können - wie würden wir alle in fremden Sprachen schreiben?

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 17:57
von Mobagisy
Die neue Märklin- Drehscheibe ist für mich technisch enttäuschend.
12° fester Abgangswinkel ist zwar zu C-Gleis-Weichen komparibel,
aber bisheriges Fremdzubehör wie Ringlokschuppen anderer Hersteller passen nicht mehr.
Auch die mechanische Verriegelung ist uralte Technik.
Märklin hätte sich die Entwicklungskosten sparen können.
Eine Lizensierung der bei Walthers vertriebenen Heljan Drehscheibe mit ähnlicher Bühnenlänge wäre die weitaus bessere Lösung gewesen.
Heljans Drehscheibe ermöglicht bis zu 60 Abgänge in beliebigen Abgangswinkel mit einer berührungslosen elektronischen Verriegelung.
Eine Mittelleiter-Nachrüstung mittels Modell-Blechabdeckungen ist relativ einfach herstellbar.
Das Mitteljoch lässt sich leicht entfernen, ist aber im BW in Bad Bentheim auch vorhanden
Interessant für dieses technische Wunderding ist auch der Preis von ca.400 €.
Schade, sehr schade! Hier hat Märklin eine Chance vertan.
Ich werde mir daher die Heljan- Scheibe zulegen.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 18:42
von johnjeanb
Hallo Zusammen
Erich Müller hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 10:47
mit einem Magneten (Neodyme können schön klein sein) mittig unter der Lok und einem Reedkontakt oder Hall-Sensor in der Mitte der Drehscheibenbühne sollte da einiges möglich sein - bei der "Modellbundesbahn" haben sie mit ähnlicher Technik die große 44er sogar auf die 20,5m-Scheibe gebracht. Dafür braucht man aber etwas technische Phantasie und präzise langsam fahrende Loks.
Hallo Erich

Sorry Ich habe nicht sofort beantwortet.

Um langere Loks zu positionieren soll der Rückmelder in der Mitte der Bühne sein und dort gibt es kein Platzt (zwischen die Schienen): Königsstuhl, contacte, usw. Warum? Drehscheibe betrieb braucht Loks von beiden Seiten behandeln zu können. Die andere Lösung: Rückmelder an beide Ende der Brücke.
Die Benützung Neodymmagnete (wie für Faller Car System) ist nicht präzis genug. Ich habe IR transistoren geprüft (direkt an S88 eingänge angeschlossen) es ist präzis aber es must an beide Ende der Bühne sein und es ist nicht sehr diskret.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 19:41
von SBB
Mobagisy hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 17:57
Märklin hätte sich die Entwicklungskosten sparen können.
Märklin hätte die Entwicklungskosten auch besser ausgeben könnnen. Beispieslwsweise für ein C-Gleis-Flexgleis. :evil: Oder für eine Teppichbahn-Drehscheibe, dazu hätte man 7286 einfach für die Anlagenbahner im Sortiment lassen können.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich hoffe immer noch das die neue Drehscheibe auch eine 15 Grad Abgang hat und man es einfach vergessen hat zu sagen.
Gruss Marco

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 21:55
von Schwanck
Moin Marco,

das meinst du jetzt nicht wirklich:
SBB hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 19:41
Märklin hätte die Entwicklungskosten auch besser ausgeben könnnen. Beispieslwsweise für ein C-Gleis-Flexgleis. :evil: Oder für eine Teppichbahn-Drehscheibe, dazu hätte man 7286 einfach für die Anlagenbahner im Sortiment lassen können.
Jeder Märklinfreund weiß, dass die Drehscheibe 7286 keine Märklin-Konstruktion und -Produktion war. Das war überhaupt kein Geheimnis, denn in jedem Begleittext zu dieser Drehscheibe stand : "Das Modell entstand in Zusammenarbeit mit der Firma Fleischmann, Nürnberg." Das habe ich aus dem Katalog 2013/2014 abgeschrieben.
Und nun gibt es diese Firma nicht mehr, zumindest nicht als Produktnahmensgeber für H0-Modelle. Die Modellbahn GmbH hat die Roco-Drehscheibe im Programm, soweit ich weiß, die ist von der Konstruktion jünger und bei den Gleisabgängen variabeler.

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 23:19
von Thomas93
Hallo Marco

wenn Fleischmann bzw die Modelleisenbahn GmbH keine Drehscheibe mehr an Märklin liefert, dann kann Märklin entweder die Drehscheibe aus dem Angebot ersatzlos streichen, den 17 Jahre alten Formensatz kaufen um weiterhin die Drehscheibe anzubieten, dazu muss aber Fleischmann bzw Modelleisenbahn GmbH bereit sein oder Märklin konstruiert eine neue Drehscheibe für das Gleissystem, was noch am meisten Umsatz einbringt.

Gruß

Thomas

Re: Märklin neue Drehscheibe 74861- Wie gefällt Ihnen die DS ?

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 23:25
von Stummilein
Mobagisy hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 17:57
Die neue Märklin- Drehscheibe ist für mich technisch enttäuschend.
12° fester Abgangswinkel ist zwar zu C-Gleis-Weichen komparibel,
aber bisheriges Fremdzubehör wie Ringlokschuppen anderer Hersteller passen nicht mehr.
Auch die mechanische Verriegelung ist uralte Technik.
Märklin hätte sich die Entwicklungskosten sparen können.
Eine Lizensierung der bei Walthers vertriebenen Heljan Drehscheibe mit ähnlicher Bühnenlänge wäre die weitaus bessere Lösung gewesen.
Heljans Drehscheibe ermöglicht bis zu 60 Abgänge in beliebigen Abgangswinkel mit einer berührungslosen elektronischen Verriegelung.
Eine Mittelleiter-Nachrüstung mittels Modell-Blechabdeckungen ist relativ einfach herstellbar.
Das Mitteljoch lässt sich leicht entfernen, ist aber im BW in Bad Bentheim auch vorhanden
Interessant für dieses technische Wunderding ist auch der Preis von ca.400 €.
Schade, sehr schade! Hier hat Märklin eine Chance vertan.
Ich werde mir daher die Heljan- Scheibe zulegen.
Hallo,

eine Lizensierung wäre doch albern, denn dann kann man die Drehscheibe doch direkt beim Lizenzgeber erwerben.
Eine eigene Konstruktion hat doch den großen Vorteil, dass der Modellbahnfreund nun 2 zur Auswahl hat.

Da Du Dich bereits für eine Drehscheibe entschieden hast, verstehe ich Deinen Beitrag hier nicht, oder dient er als Schleichwerbung?