Insider Modell 2019 H0: V320

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

granadabuab
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2-MS2-10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#426

Beitrag von granadabuab » Di 10. Sep 2019, 22:02

Servus Allerseits,

hab heut endlich meine V320 abgeholt.
Absolute Top-Ware.Lacktechnisch gibt es gar keine Beanstandungen.Das Modell wurde sogar mit Brille :mrgreen: angeschaut.
Zum Sound: Nun, ich bin da etwas zwiespältig was diesen ZweiMotorenstart anbelangt.
Defenitiv hört man einen Motor am Anfang deutlich heraus zusammen mit den einen/zwei Lüftergeräuschen.
Wird der Lüftersound abgeschaltet, kann man wohl den zweiten Motorstart erahnen, wenn das Modell anfährt.
Es ist für mich selber nur nicht ganz eindeutig heraus hörbar.

Warum ich dies schreibe:
Ich besitze von BRAWA eine BR 232 001 ( BRAWA 41323 ) und bei diesem eingebauten Sounddecoder ( vermutlich von ESU )
kann man die Motoren einzeln hörbar starten und wieder abschalten.

Darum bin ich etwas skeptisch was diesen Sound anbelangt, von dem Modell selber was die Lackierung und Bedruckung anbelangt
bin ich absolut zufrieden - :gfm:

Benutzeravatar

Starlord
InterCity (IC)
Beiträge: 598
Registriert: So 18. Nov 2018, 06:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Nordhessen
Alter: 48
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#427

Beitrag von Starlord » Mi 11. Sep 2019, 04:35

Einzeln starten kannst du auch. Einfach über die Lüftungsrotoren starten. Zum soundlosen Start einfach das Lautsprechericon vorher drücken.

Viele Güsse und viel Spass mit der 320


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#428

Beitrag von Vorreiter » Mi 11. Sep 2019, 06:55

Hallo!
Meines Wissens dienen die hydraulichen Lüfter beim Vorbild zum Kühlen der Motoren.
Beim Starten sind dieselben funktionslos, da die Motoren erstmal Betriebstemperatur erreichen sollen.
Erst dann ist ein wirksames Kühlen erforderlich; was nicht bedeutet das die Lüfter nicht auch leer drehen.
MfG

Benutzeravatar

ssihr
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: So 14. Jun 2015, 16:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#429

Beitrag von ssihr » Sa 14. Sep 2019, 13:29

mein Modell ist gestern eingetroffen. Ich habe ein Video gemacht, in dem ich die Lok vorstelle:

Viele Grüße
Stefan

mein Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/StefanSihr


meine Modellbahn im Forum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1918815

Benutzeravatar

dampfmachine2000
InterCity (IC)
Beiträge: 511
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 18:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2 / MS2 / iPad
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Allgäu
Alter: 61

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#430

Beitrag von dampfmachine2000 » Sa 14. Sep 2019, 13:46

Hallo Stefan,

schönes Video zu dieser wunderbaren Lok und das alles auf einer
tollen Anlage. Danke und Gratuliere.

Grüße Toni

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3770
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#431

Beitrag von Miraculus » Sa 14. Sep 2019, 15:51

Salü Stefan,

schließe mich Toni an. Tolles Video für ein erstklassiges Modell. Freu mich schon auf meine. Soll dann den Classic Courier ziehen.

Danke für's zeigen.


Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Analogbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1916
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#432

Beitrag von Analogbahner » Sa 14. Sep 2019, 16:27

Schönes Video! Am Anfang nur etwas zuviel Rot zum Lesen... :redzwinker:

Boah, ist die Lok lang! :shock: :shock:
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher

Benutzeravatar

ssihr
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: So 14. Jun 2015, 16:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#433

Beitrag von ssihr » Sa 14. Sep 2019, 19:33

Analogbahner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 16:27
Schönes Video! Am Anfang nur etwas zuviel Rot zum Lesen... :redzwinker:
Hallo Jochen,
das ist mir nach dem Hochladen des Videos auch aufgefallen, dass das Rot doch etwas grell ist 8) . Beim nächsten Mal mache ich dezentere Farben :D .
Analogbahner hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 16:27
Boah, ist die Lok lang! :shock: :shock:
Ja, die Lok ist schon sehr lang. Da bleibt die Ästhetik beim 360mm-Radien etwas auf der Strecke :roll:
Aber trotzdem ist das Ding m.E. super von Märklin im Modell umgesetzt.
Viele Grüße
Stefan

mein Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/StefanSihr


meine Modellbahn im Forum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1918815

Benutzeravatar

granadabuab
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2-MS2-10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#434

Beitrag von granadabuab » Sa 14. Sep 2019, 19:51

Servus Stefan,

danke für das tolle Filmchen.
Meine Frage zum Modell.Hast du die Dieselwumme schon CV mässig verändert=Anfahr/Bremsverzögerung eingestellt ?
Wenn ja, ist dir dabei aufgefallen das die Bremssoundschwelle nicht mehr da ist wo sie vorher mal war.
Warum ich frage:
Bei meinem Modell ist aufgefallen, sobald eine Veränderung in der Acc CV3 und Dec CV4( Anfahr/ Brems-Verzögerung ) eingestellt wird, ist eine Verschiebung der Bremssoundschwelle unangenehm aufgefallen = der Sound (der Bremssound CV-Wert=15(werkseitig) ) des Bremsvorgang stellt sich erst ein, zwei Sekunden bei Stillstand der Lok ein :bigeek: ist dies bei deinem Modell auch so ?
Auch ein verändern der Bremssoundschwelle nach oben, kam zu keinem positiven Ergebnis.
Wird der Wert weit über 35 eingetragen, ist vom Bremssound nichts mehr zuhören.Wird der selbe unter 15 einprogrammiert-auch erst wieder
bei Stillstand der Lok kurz danach hörbar :?
Ist sowas eigentlich ein Mangel ? :redzwinker:
Ich bin da jetzt nicht pingelig, ist halt nur unangenehm aufgefallen.

Viel Spass mit der Dieselwuchtbrumme :wink:

Benutzeravatar

ssihr
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: So 14. Jun 2015, 16:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#435

Beitrag von ssihr » Sa 14. Sep 2019, 19:59

granadabuab hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 19:51
Servus Stefan,

danke für das tolle Filmchen.
Meine Frage zum Modell.Hast du die Dieselwumme schon CV mässig verändert=Anfahr/Bremsverzögerung eingestellt ?
Wenn ja, ist dir dabei aufgefallen das die Bremssoundschwelle nicht mehr da ist wo sie vorher mal war.
Warum ich frage:
Bei meinem Modell ist aufgefallen, sobald eine Veränderung in der Acc CV3 und Dec CV4( Anfahr/ Brems-Verzögerung ) eingestellt wird, ist eine Verschiebung der Bremssoundschwelle unangenehm aufgefallen = der Sound (der Bremssound CV-Wert=15(werkseitig) ) des Bremsvorgang stellt sich erst ein, zwei Sekunden bei Stillstand der Lok ein :bigeek: ist dies bei deinem Modell auch so ?
Auch ein verändern der Bremssoundschwelle nach oben, kam zu keinem positiven Ergebnis.
Wird der Wert weit über 35 eingetragen, ist vom Bremssound nichts mehr zuhören.Wird der selbe unter 15 einprogrammiert-auch erst wieder
bei Stillstand der Lok kurz danach hörbar :?
Ist sowas eigentlich ein Mangel ? :redzwinker:
Ich bin da jetzt nicht pingelig, ist halt nur unangenehm aufgefallen.

Viel Spass mit der Dieselwuchtbrumme :wink:
Hallo Franko,
ja, ich habe ACC und DEC verstellt, da die bei Märklin immer ziemlich "kurz" eingestellt sind. Das mache ich immer so als erstes, wenn ich eine neue Lok habe. Mir ist auch aufgefallen, dass das Bremsgeräusch erst ganz knapp vor Stillstand der Lok kommt. Das Geräuscht kommt auch nur dann, wenn man aus "höherer Geschwindigkeit scharf bremst" (--> blöde Beschreibung, aber was Gescheiterers fällt mir nicht ein :lol: ). Mich stört das nicht so, da das Geräusch ohnehin nicht so der Brüller ist....
Viele Grüße
Stefan

mein Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/StefanSihr


meine Modellbahn im Forum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1918815


alex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: Do 9. Nov 2006, 21:07

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#436

Beitrag von alex » Sa 14. Sep 2019, 20:29

Hallo,

das Bremsenquietschen ist, gelinde gesagt, suboptimal.
Kommt aus dem Baukasten und ist mir schon in mehreren Loks unangenehm aufgefallen. Ich habe ebenso die Anfahr-und Bremsverzögerung erweitert, ich fahre ja keine Carrerabahn, kann also ebenso von einem kaum mehr wahrnehmbaren Bremsenquietschen berichten. Abhilfe habe ich keine gefunden. Ich bleibe dabei, die märklinsche Soundqualität ist und bleibt unterirdisch.
Märklin, kauft doch einfach bei Henning oder Leo zu, die Welt könnte so einfach sein...

Kopfschüttelnde Grüße
Steuerung mit CS 2, Anlage im Baustadium, C-Gleis

Benutzeravatar

granadabuab
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2-MS2-10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#437

Beitrag von granadabuab » Sa 14. Sep 2019, 20:52

Servus,

was diesen Bremssound selber anbelangt bin ich völlig d`accord mit euch und zum Rest wurde ja schon hinlänglich genügend schon geschrieben :redzwinker:
Es schmerzt trotzdem,dass ich da nicht ganz allein mit dem Problemchen bin.


Cicero
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2/3
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#438

Beitrag von Cicero » Sa 14. Sep 2019, 20:57

Hallo Franko,

ich bin mir jetzt nicht sicher, denn ich habe die Lok nicht. Aber bei der neuesten Dekodersoftware kann man doch unter Sound (ganz weit unten) die Bandbreite und Auslaufkorrektur einstellen. Diese muss man dann natürlich an die veränderte Bremsschwelle anpassen.
Müsste doch mit der CS 2 auch gehen.

VG Uli

Benutzeravatar

granadabuab
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2-MS2-10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#439

Beitrag von granadabuab » Sa 14. Sep 2019, 21:07

Servus Uli,

dass müßtest du mir mal etwas genauer erklären :redzwinker:
Aber bei der neuesten Dekodersoftware kann man doch unter Sound (ganz weit unten) die Bandbreite und Auslaufkorrektur einstellen. Diese muss man dann natürlich an die veränderte Bremsschwelle anpassen.
Müsste doch mit der CS 2 auch gehen.
was ist mit "die Bandbreite" und was "die Auslaufkorrektur" gemeint ?
bin für jeden Vorschlag dankbar :sabber:


Cicero
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2/3
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#440

Beitrag von Cicero » Sa 14. Sep 2019, 21:15

Hallo Franko,

nun, wenn Du die Lokparameter in der CS 2 einliest und dann auf "Sound" gehst, dann steht oben die Bremsschwelle, die Du wohl auf einen niedrigen Wert eingestellt hast. Dann musst Du nach ganz unten scrollen. Dort stehen die oben genannten Parameter.
Was hier genau wie einzustellen ist, das muss ich auch jedesmal durch Probieren herausfinden. Jedenfalls kannst Du hier den Bremssound so anpassen, dass er aufhört, wenn die Lok steht.

VG Uli

Benutzeravatar

granadabuab
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2-MS2-10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#441

Beitrag von granadabuab » Sa 14. Sep 2019, 21:21

Servus Uli,

werd ich ausprobieren und berichten, hatt ich so noch nicht auf´m Schirm - Dankeschön für diesen Tipp.
Ich schreib´s nur zu gerne, ein Forum dieser Art kann manchmal unschlagbar sein - :gfm:


JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1151
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#442

Beitrag von JoMa » Sa 14. Sep 2019, 22:54

alex hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 20:29
Hallo,

das Bremsenquietschen ist, gelinde gesagt, suboptimal.
Kommt aus dem Baukasten und ist mir schon in mehreren Loks unangenehm aufgefallen. Ich habe ebenso die Anfahr-und Bremsverzögerung erweitert, ich fahre ja keine Carrerabahn, kann also ebenso von einem kaum mehr wahrnehmbaren Bremsenquietschen berichten. Abhilfe habe ich keine gefunden. Ich bleibe dabei, die märklinsche Soundqualität ist und bleibt unterirdisch.
Märklin, kauft doch einfach bei Henning oder Leo zu, die Welt könnte so einfach sein...

Kopfschüttelnde Grüße
Hi Alex,

war früher viel am Bahnhof, da ich mit dem Zug täglich zum Studium gefahren bin. Da bremsten die verschiedensten Züge. Okay, ein langer Güterzug mag sich noch etwas vom Personenzug unterschieden haben, aber irgendwie klang das beim Vorbild alles sehr gleich. Vielleicht hatte die DB ja auch den Märklinschen Brems-Baukastensound :D . Da das alles ziemlich gleich klang, weshalb darf dann Märklin nicht gleiche Klänge für gleiche Vorbildklänge verwenden. Das verstehe ich irgendwie nicht.

Mit Henning Sound und Leo verhält es sich wie z. B. mit Spezial-Tuning-Firmen für Autos, wie z. B. AMG. Diese Ausstattung wird auch nicht von den großen KFZ-Herstellern geliefert. Wer diese möchte, kauft ein Standard-Fahrzeug, läßt die zu tunenden Teile wie Auspuff, Stoßdämpfer, Lenkrad usw. austauschen und hat dann ein aus seiner, nicht aus meiner Sicht höherwertigeres Auto. Wenn Henning, Leo usw. nicht deutlich bessere Qualität hätten als die Großserienhersteller, hätten sie überhaupt keine Chance am Markt. Aber bedenke, sie machen auch gar nichts anderes als Decoder und Sounds, können sich weitgehend auf ein einziges Produkt bzw. eine Produktgruppe konzentrieren. Das machen sie sicherlich super gut, große Hersteller MäTrix, RoFleisch, PIKO usw. können aber ein bißchen mehr. Die liefern nämlich komplette Modelle in großer Auswahl und weiteres Zubehör. Und z. B. PIKO hat seit Jahren Probleme mit Decodern. Da wird bereits ein neuer Decoder für ein neues Modell mit eingepreist. Warum machst Du das nicht genauso bei MäTrix? Gefällt Dir der Sound nicht, nimmst Du Krach von wem auch immer und verkaufst die mfx(+)-Decoder. Da man die +-Variante nicht so bekommt, ist ein Markt dafür sicherlich da. Und fertig ist die Laube.
Weshalb machen das andere Hersteller anders als Märklin mit dem Sound? Weil sie keine eigenen Decoder herstellen. Auch ist deren Fokus einfach anders. Dafür arbeiten die z. B. massenhaft mit Rastnasen, die abbrechen können, liefern mehr Kunststoffgehäuse, die ich nicht so mag wegen der unechten Haptik, schieben Kesselwagen oder haben Baumstämme durch das Führerhaus gelegt. Jeder Hersteller macht etwas anders. Dem einen Kollegen gefällt oder stört das eine und den anderen das andere. Ich finde es gut so, wie es ist mit den unterschiedlichen Herstellern mit deren unterschiedlichen Schwerpunkten. Das ist Vielfalt und des einen Herstellers Schwäche ist des anderen Stärke.
Der ordentlichen Kompatibilität wegen möchte ich keine Fremddecoder in Märklin-Modellen. Den Ärger und Umstand, den ich bei PIKO und anderen Herstellern mit Decodern habe, möchte ich dosiert mir kaufen können und nicht bei jedem Modell haben, dann wäre MoBa bei mir als Hobby nämlich ziemlich schnell beendet. Es ist nicht so, daß ich nicht mit Decodern könnte, habe ca. 20 Loks selbst digitalisiert und eingestellt, die laufen einwandfrei. Aber so ein paar Kandidaten fremder Hersteller sind widerspenstig bis dorthinaus, das reicht mir bei deren aktueller Zahl, das brauche ich nicht häufiger.
So hat jeder von uns seine Interessen und meine möchte ich nicht durch Sound-Liebhaber weggebogen haben, da dieser Aspekt nicht mein Hauptaugenmerk hat. Wobei ich nichts gegen einen guten Sound habe. Aber wenn ich dafür andere Nachteile mir einkaufen müßte, wäre das das KO-Kriterium für besseren Sound.
Das ist MEINE Meinung, die ist genauso richtig und falsch wie jede andere Meinung eines jeden anderen Kollegen.

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9286
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#443

Beitrag von supermoee » Sa 14. Sep 2019, 23:38

Hallo,

Mit dem Henning Sound habe ich letztens schlechte Erfahrung gemacht. Ich habe eine Br44 mit D&H mit entsprechenden Sound ausgestattet und eingebaut. Danach habe ich die Motorparameter so verändert, dass die Lok mit vorbildlicher Vmax fährt und die Bremsverzögerung entsprechend meinen Bremsstrecken von 1,3m anhält. Danach ging es zur Einstellung der Dampfstösse. Pustekuchen. Die Dampfstösse fangen erst bei Fahrstufe 24 an. Darunter nix. Ich habe alle möglichen Einstellungen probiert. Ich habe dann mit D&H Kontakt aufgenommen. Die Antwort lautete: die Soundabläufe seien von den Zeiten fest programmiert und für die Motorparameter der Roco Br44 optimiert. Mit meinen Motoreinstellungen seien sie nicht kompatibel. Man müsste den Sound neu programmieren.

Super. Und was mach ich jetzt? Ich habe die Wahl. Entweder geilen Sound und eine mit suboptimalen Motoreinstellungen über die Anlage schleichende Lok oder toll fahrende Lok mit verhunztem Sound.

So das gelbe vom Ei scheinen mir die Sound "Profis" auch nicht zu sein. Wenn die Soundabläufe so fest programmiert sind, dass sie keine Änderungen der CVs der Motoren zulassen, da kann man die auch nicht wirklich brauchen. Dann ist man in den Zwangseinstellungen gefangen. Da steht die Lok schon, während der Sound noch abläuft. Grässlich.

Dann sind mir die Lösungen von Märklin und ESU lieber.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


alex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: Do 9. Nov 2006, 21:07

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#444

Beitrag von alex » So 15. Sep 2019, 00:15

Hallo ihr beiden Ste(ph)fans,

ich freue mich ehrlich für Euch, dass Ihr mit dem Märklin- sound so zufrieden seid. Warum auch nicht? Was mich nur wundert, ist dieses Beharren auf dieser rosaroten Märklinwelt... Habt Ihr wirklich mal die Sounds verglichen? Egal, ob Dampf, Diesel oder E-Lok, Ihr könnt doch nicht wirklich der Meinung sein, dass das was Märklin da abliefert wirklich gut ist? Also im direkten Vergleich? Sorry, wer 32 Funktionen für 'lustige' Konversationen und Ansagen verplempert, verdeckt meiner Meinung nach nur seine Inkompetenz.
Baut doch mal in einer 042 oder einer 110 einen Zimo Decoder mit Henning, Meyer, oder Zoffi-Sound ein und sagt mir der Märklin-Sound ist besser...
Aber wie gesagt, jedem Narren seine Kappe.
Alles gut, ich mag Märklin auch, manchmal brauchen Sie einfach nur zu lange...

Ein schönes Restwochenende noch.

Gruß Alex
Steuerung mit CS 2, Anlage im Baustadium, C-Gleis


JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1151
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#445

Beitrag von JoMa » So 15. Sep 2019, 00:57

Hi Alex,

genau das ist die Intoleranz der rosaroten Henningsound- oder was auch immer Fetischisten. Bau in einen schwarzen Lego-Stein Henningsound ein und jeder hält den für eine Dampflok. Hauptsache, es klingt gut oder man glaubt, es klänge gut. Bei Lego Duplo ist es dann Spur 1.
Ließ bitte meine Zeilen und versuche, sie zu verstehen. Ich habe nicht gesagt, der Sound von Märklin sei gut. Ich habe gesagt, daß ich keine Fremddecoder in hoher Zahl mag, da mir das zu umständlich ist mit deren Mankos in hoher Zahl zu leben. Wenn ich eine von zwei Kröten schlucken muß, dann ist es die des Sounds und nicht die der schlechten Fahreigenschaften, nicht-mfx-Fähigkeit, umständliche oder nicht-Möglichkeit des Programmierens oder Plaste-Bomber, abbrechende Rastnasen (Liliput), Tenderantriebe, schlechte Wartbarkeit, da nicht schadensfrei zerlegbar (Brawa), oder Zerlegung des ganzeb Modells, um Haftreifen zu wechseln.

Ich empfinde es als unerhört, wenn man gleich als dummer Märklinj-Jünger abgestempelt wird, nur weil man sich am schlechten Sound nicht stört. Ein Modell hat mehr Aspekte als nur Sound. Nebenbei nutzen alle Hersteller die Funktionen mit sinnlosen Features und Sounds - selbst PIKO. Schreib Märklin, was Dich stört. Die hören auf Kunden. Wenn genügend Rückmeldungen kommen, ändern Sie es - siehe Lok-Tender-Abstand usw.

Ich lasse mich da aber von den ewigen Unzufriedenen nicht beirren. Ich habe meinen nicht an zehn Fingern abzählbaren Katalog an Eigenschaften, die ich einem Modell abverlange. Eine Eigenschaft darunter ist der Sound. Ist der schlecht, hängt es von den vielen anderen ab, ob ich ein Modell kaufe oder nicht.

Meint mit etwas desillusionierten Grüßen aus BaWü, Stefan


alex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: Do 9. Nov 2006, 21:07

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#446

Beitrag von alex » So 15. Sep 2019, 02:31

Genau Stefan,
basta!
Jeder wie er mag. Ich bin da durchaus kulant. Jeder Mensch hat eine andere Geräuschresistenz,Glückwunsch zu Deinem ausgeprägten Niveau. Weiterhin viel Spaß mit Puff und tschtschtsch, Dingdong und anderen Kuriositäten.
Jetzt aber mal zurück zur V320, bei dem Gehäusevolumen hätte ich mir wirklich etwas mehr Tiefenklang erhofft, aber hey, liegt vielleicht an den zwei! Rundlautsprechern die ja schon vor 10 Jahren gut waren...gibt‘s was Besseres? Nein,bestimmt nicht...
Ich werde bei meinem Exemplar damit leben müssen, lange kann ich dem Umbaudrang aber nicht standhalten.

Grüße Alex
Steuerung mit CS 2, Anlage im Baustadium, C-Gleis


3047
InterCity (IC)
Beiträge: 953
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: K-Gleis, C-Gleis

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#447

Beitrag von 3047 » So 15. Sep 2019, 03:47

alex hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 02:31
Genau Stefan,
basta!
Jeder wie er mag. Ich bin da durchaus kulant. Jeder Mensch hat eine andere Geräuschresistenz,Glückwunsch zu Deinem ausgeprägten Niveau. Weiterhin viel Spaß mit Puff und tschtschtsch, Dingdong und anderen Kuriositäten.
Jetzt aber mal zurück zur V320, bei dem Gehäusevolumen hätte ich mir wirklich etwas mehr Tiefenklang erhofft, aber hey, liegt vielleicht an den zwei! Rundlautsprechern die ja schon vor 10 Jahren gut waren...gibt‘s was Besseres? Nein,bestimmt nicht...
Ich werde bei meinem Exemplar damit leben müssen, lange kann ich dem Umbaudrang aber nicht standhalten.

Grüße Alex
Also wenn ich den Beitrag von Stefan richtig verstanden habe, war der Henning Sound unbrauchbar. Warum einige Fetischisten mit der Rotlichtbrille von Henning Sound den trotzdem weiter empfehlen bleibt ein Rätsel.
kollegiale Grüße

Gustav


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9286
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#448

Beitrag von supermoee » So 15. Sep 2019, 08:04

alex hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 00:15
.
Baut doch mal in einer 042 oder einer 110 einen Zimo Decoder mit Henning, Meyer, oder Zoffi-Sound ein und sagt mir der Märklin-Sound ist besser...
Hallo Alex,

Habe ich auch. E52 Fleischmann mit Zimo Dekoder. Der Sound hört sich toll an, keine Frage. Man darf aber nicht die Lok anschauen. Nach 1.1m Bremsweg steht die Lok. Der Motorsound heult aber noch als ob sie beim bremsen wäre. Antwort von Zimo. Das ginge nicht anders. Der Sound braucht seine Zeit um abzulaufen, meine Bremsverzögerung sei zu kurz eingestellt. Das bei 110cm!!!! :shock:

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#449

Beitrag von persus » So 15. Sep 2019, 08:05

Ja, da war was. Nachfolgend der richtige Link. :)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=171156
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Benutzeravatar

ssihr
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: So 14. Jun 2015, 16:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Insider Modell 2019 H0: V320

#450

Beitrag von ssihr » So 15. Sep 2019, 08:42

Guten Morgen,

weil dieser Thread durch mein Filmchen ...
ssihr hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 13:29
mein Modell ist gestern eingetroffen. Ich habe ein Video gemacht, in dem ich die Lok vorstelle:

... wohl wieder an's Laufen kam und ich noch nix dazu geschrieben habe und da irgendwie "schon alles gesagt wurde, nur noch nicht von jedem" hier meine Bewertung:
  • Meine Frau meinte, die Lok sei häßlich. Ich sagte zu ihr: Wenn die Lok im Original häßlich ist, dann ist diese Häßlichkeit von Märklin hervorragend in das Modell umgesetzt worden
  • Die Detaillierung ist top. Die Bedruckung ist sauber und ich finde keine Lackschäden in irgendeiner Form
  • Durch die schwere Metallausführung macht das Modell richtig Spaß beim Fahren und wenn man es anfasst. Man braucht keine Angst zu haben, dass irgendwelche Plastikteile abfallen (wie bei anderen Herstellern hier schon geschildert)
  • Der Sound ist so "la la". Ich hatte auch gehofft, dass Märklin das mittlerweile besser hinbekommt. Nach der 65er dachte ich, Mä hätte dazu gelernt
  • Das ist jetzt mein zweites Insider-Märklin-Modell und sicher nicht mein Letztes
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag. Ich bewege jetzt noch etwas meine V320 und habe Freude daran :mrgreen:
Viele Grüße
Stefan

mein Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/c/StefanSihr


meine Modellbahn im Forum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1918815

Gesperrt

Zurück zu „Spur H0“