Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7405
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#1

Beitrag von lokhenry »

Hallo MoBaner,

ja ich habe neben den vielen Mätrix und Roco Modellen auch welche aus dem Hause Lima / Rivarossi.

Kann es sein das auch neue Modelle dieser Firmen immer noch Getriebe Probleme vermehrt haben.

Habe dieses Jahr bereits den vierten Satz Messing Zahnräder kaufen müssen weil diese immer gerissen sind.

Diese sind zwar bei SB und APC Adams gut zu bekommen, aber für vier Loks 100 € auszugeben und die Arbeit
die auch noch dazu kommt macht die Sache nicht wirklich Lustig.

Meine Frage an Euch, wo kann man diese Zahnräder preiswerter bekommen, da ich davon ausgehe das diese Ahnungslose
bei Rivarossi wohl keine Lust haben oder total egal ist was da beim Kunden passiert, hier mein Hilferuf.

Habe mehrmals RR angeschrieben aber die gleichen Murks Zahnräder als Ersatzteil zu kaufen ergibt kein Sinn und Antwort
gibt es auch nicht, warte Zbs. schon 12 Monate auf eine Deichsel für den HWZ habe mir diese selber gemacht, dasThema Ersatzteil-Shop
von Hornby wieder anwerfen möchte ich allerdings auch nicht.

Wenn die FS Loks und Triebwagen nicht so schön wären, würde sich das ja erledigen.

Meine Lima RR LH ET 403, VT 08.5, RAe usw. haben schon diese Zahnräder bekommen.

Inzwischen haben 6 weitere E Loks Zahnräder bekommen, acht weitere warten noch drauf.

Es ist zum Kotz......n.

Also wer eine Info oder Quelle für diese Zahnräder hat würde mir eine große Hilfe geben.

Hier der letzte Patient.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



MoBa Gruß

Henry
Zuletzt geändert von lokhenry am Do 1. Okt 2020, 21:16, insgesamt 2-mal geändert.
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Benutzeravatar

rufer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 20:06
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Driving Railway
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#2

Beitrag von rufer »

Man kann nur einen Bogen um Rivarossi / Jouef / Lima Modelle machen, die es von anderen Herstellern gibt.

Ich habe mich eingehend mit deren TGV befasst und der einzige Fortschritt zu den alten Modellen sind deutlich bessere Motoren und Platinen die diesen Namen auch verdienen. Getriebe sind mechanisch gleich wie eh und je, geändert wurden nur Details.

Daher war für mich z.B. bei der BLS Re 4/4 sofort klar, dass ich das Roco Modell bestelle und mich vom Lima / Rivarossi Modell trenne.

PS Originalersatzteile kaufe ich hier:
http://www.lendonsmodelshop.co.uk/

Für Schweizer hat(te) Wemoba entsprechende Messing Zahnräder verkauft, aktuelle Verfügbarkeit oder Preis ist mir nicht bekannt.

Gruss
Rufer

Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2816
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#3

Beitrag von Elokfahrer160 »

Moin,

ich kann mich meinem Vorschreiber - rufer - nur anschliessen. Nach dem Kauf in 2018 der damals neuen Rivarossi BLS Re 4/4 (HR2101) habe
ich das Getriebe mit den roten Kunststoff Zahnrädern gesehen. Da haben die Riva Leute - bzw. ihr chines. Produzent - gar nichts geändert
neu ist an der Riva Lok lediglich der ESU Sounddecoder und die neuen Betriebsnummern. Die Getriebe werden mit der Zeit bröselig und brechen.

Für meine Rivarossi BLS Modelle habe ich mir vorsorglich Zahnräder als Ersatz besorgt: www.wemoba.ch in Pieterlen/Schweiz.
Du kannst ja mal Herrn Wenger bei der Wemoba /CH kontaktieren , ob er noch Messing - Ersatzzahnräder hat.

Meine Riva BLS Loks können auch die R1 /R2 Weichen des Märklin C Gleissystems im Abzweig nicht befahren, da die Loks an den Weichen-
laternen immer hängen bleibt. Also ab in die Vitrine mit den Loks. Fahren geht nur mit der Roco Re 4/4, die laufen sehr gut.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer
Benutzeravatar

Threadersteller
lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7405
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#4

Beitrag von lokhenry »

Hi,

vielen Dank für den Tip.

Also ich habe zwei neue BLS Re4/4 von RR GEKAUFT bin total begeistert, zuerst das Metall Gehäuse dieser filigranen Wiederstands Abdeckungen die Mehrfarbige Kabinen, usw. haben es mir angetan das Getriebe ist zu ersten Serie ähnlich Roco total geändert das einzige Problem was ich hatte war der Sound, eine war mit Sound die andere ohne, der Sound der Serienmäßig drin ist, hört sich sehr gut
an (ESU LS 4) der neu eingebaute ESU 5 war eine Katerstrophe musste tatsächlich im Internet nach einen ESU LS 4 MTC suchen und austauschen, jetzt bin ich absolut zufrieden.

Da ich 860 mm R aufwärts fahre und Roco Line habe sind keine Probleme vorhanden.

Auch ein Grund nicht die Roco zunehmen war das Zerbröseln meiner braunen Lokgehäuse der dreiteilige Dm 3 Maschine wo Roco durch Insolvenz u.a. Probleme nichts mehr mit am Hut hatte, die haben aber vergessen das nach der Insolvenz dieselben Kunden
auch bedient werden sollen.

Böser Fehler, mein Händler (Menzel Düsseldorf) hat mir damals eine Lösung vorgeschlagen womit ich Leben konnte, seitdem
ist Roco sehr sehr weit von Platz1 nach hinten gerutscht, wobei ich kürzlich auch einen zweiten RAm der NL gebraucht aber Neu gekauft habe, aber es sind Ausnahmen.

Ich denke so sind ca. 30 Loks andere Anbieter ins Haus gekommen die RR/Lima Expert ausgeschlossen da Roco diese
Modelle nicht im Angebot hat, natürlich werden diese RR/ Lima Modelle wenns geht durch ACME ODER ANDERE nicht vorgezogen, wobei die Ersatzteil Versorgung auch bei LS, ACME oder LE sehr Fraglich ist.

MoBa Gruß

Henry
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Benutzeravatar

floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2519
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021, WinDigiPet
Gleise: M-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#5

Beitrag von floete100 »

lokhenry hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 20:33 Frage an Euch, wo kann man diese Zahnräder preiswerter bekommen ...
Hallo Henry,

ich habe Zahnräder für meine Lima V 300 gebraucht - und hier bekommen:
https://shop.kkpmo.com

Kann diesen Laden empfehlen. Preise müsstest Du vergleichen.

Gruß
Rainer
Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50
Benutzeravatar

Threadersteller
lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7405
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#6

Beitrag von lokhenry »

Hi Rainer,

dank für die Info, kam fast Zeitgleich mit derEmpfehlung von Wolfgang.😀

Habe erst gerade kontaktiert.

Was haben die vier Zahnräder nur als Info gekostet?

Gruß


Henry
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Benutzeravatar

floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2519
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021, WinDigiPet
Gleise: M-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#7

Beitrag von floete100 »

lokhenry hat geschrieben: Mi 30. Sep 2020, 11:36 Was haben die vier Zahnräder nur als Info gekostet?
Tut mir Leid, Henry: Diese Info muss ich Dir schuldig bleiben - bin gerade im Urlaub an der Nordsee :) ....

Gruß,
Rainer
Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4264
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 65
Österreich

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#8

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Du brauchst nur den Link anklicken .
Da sind gleich die VS-Kosten ab 6,50 plus deiner Zahnräder ca. ab 4,00 Euro
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1430
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#9

Beitrag von Thomas I »

rufer hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 21:53 Man kann nur einen Bogen um Rivarossi / Jouef / Lima Modelle machen, die es von anderen Herstellern gibt.

Ich habe mich eingehend mit deren TGV befasst und der einzige Fortschritt zu den alten Modellen sind deutlich bessere Motoren und Platinen die diesen Namen auch verdienen. Getriebe sind mechanisch gleich eh und je, geändert wurden nur Details.

....

Gruss
Rufer
Hallo Rufer!

Nun ja, wenn ich mit den preislichen Unterschied zwischen beispielsweise italienischen Loks von Rivarossi und ACME anschaue, dann ist allerdings das Preis-Leistungsverhältnis bei denen von Rivarossi in Relation selbst dann noch gut wenn ich 25€ pro Lok in Messingzahnräder investieren muss.
Noch mehr gilt das im Verhältnis Jouef versus LS Models.

Und zumindestens bei meinem Lima TGV A den ich mir 1990 als Jugendlicher in Italien gekauft habe funktioniert die Mechanik immernoch, nur der Motor nicht mehr.
Und der war Belastungen ausgesetzt wie sie heute keines meiner Triebfahrzeuge mehr aushalten muss.

Mit bestem Gruß
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/
Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2261
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#10

Beitrag von katzenjogi »

lokhenry hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 20:33 die Schwachköpfe bei Rivarossi wohl keine Lust haben oder total egal ist was da beim Kunden passiert,(...)
MoBa Gruß

Henry
Hallo Henry,

auch wenn ich Deinen Ärger verstehen kann, so ist dies doch keinen Grund, seine gute Kinderstube zu vergessen und beleidigend zu werden....

Grüße

Jürgen

Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2816
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#11

Beitrag von Elokfahrer160 »

Hallo Thomas,

also ich bin sehr gerne bereit, einen gerechtfertigten Mehrpreis ( gegenüber den Rivarossi - Modellen ) auszugeben. Bei meinen BLS Re 4/4
Modellen ( alle in AC digital mit Sound ab Werk ) betrug der Mehrpreis gerade mal 39.- Euro /Lok und der weitaus bessere Sound der Roco
Re 4/4 rechtfertigt dies alle Mal. Der Fahr- und Spielspass bei den Riva Konkurrenzmodellen ist weithaus höher und ich habe mehr Freude an
der Modellbahn.

Nach der letzten Preiserhöhung von Hornby /Rivarossi für die kommenden Modelle der BLS Re 4/4 ( Lok 170 , Domodossola etc.) ist nun kein
Preisvorteil bei Riva erkennbar. Daran sind die Hornby Leute selbst schuld. Das Riva Metallgehäuse rettet die BLS Loks auch nicht, wenn die
Getriebezahnräder kurzfristig verschleissen und ausbrechen. :shock:

Wenn ich an meine restlichen FS Lok-Modelle von Rivarossi und deren Ersatzteileversorgung denke, dürfte ich eigentlich bei Rivarossi nichts
mehr kaufen.

meint - Elokfahrer160 / Rainer

FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 348
Registriert: Do 6. Dez 2012, 04:59

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#12

Beitrag von FCrostifan »

Hi,
ich kaufe so schnell auch kein Rivarossi mehr. Meine letzte (und einzige) Lok ist die E 428.014 Museum (HR2710S) >> beide Fahrwerksrahmen/Blenden sind verzogen, dadurch sitzen beide Vorbauten schief, Stromabnahme >> sie bleibt alle ca 2m stehen. Ganz zu schweigen, das man zwar die Platine etwas modernisiert hat, aber das kann darüber auch nicht weghelfen, das eine Führerstandseinrichtung, oder gar Beleuchtung (was heutzutage Standard sein sollte) fehlt. 13 Funktionstastenbelegungen sind auch für einen ESU Loksound 4 einfach zu wenig.
mfG
Fcrostifan (enttäuschter E 428 Fan)
Zuletzt geändert von FCrostifan am Fr 2. Okt 2020, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Threadersteller
lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7405
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#13

Beitrag von lokhenry »

katzenjogi hat geschrieben: Do 1. Okt 2020, 03:22
lokhenry hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 20:33 die Schwachköpfe bei Rivarossi wohl keine Lust haben oder total egal ist was da beim Kunden passiert,(...)
MoBa Gruß

Henry
Hallo Henry,

auch wenn ich Deinen Ärger verstehen kann, so ist dies doch keinen Grund, seine gute Kinderstube zu vergessen und beleidigend zu werden....

Grüße

Jürgen

Hi Jürgen,

hast recht werde Schwachköpfe gegen Ahnungslose auswechseln, war ziemlich Sauer.

Gruß

Henryä
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1430
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#14

Beitrag von Thomas I »

Elokfahrer160 hat geschrieben: Do 1. Okt 2020, 06:52 Hallo Thomas,

....

Wenn ich an meine restlichen FS Lok-Modelle von Rivarossi und deren Ersatzteileversorgung denke, dürfte ich eigentlich bei Rivarossi nichts
mehr kaufen.

meint - Elokfahrer160 / Rainer
Hallo Rainer!

Nun verglichen mit ACME ist der Preisvorteil immer noch da und die Ersatzteilversorgung bei ACME ist jetzt auch nicht gerade besser.
LE Models ist pleite da wird die Ersatzteilversorgung also auch nicht besser sein und ob sie bei Vitraims besser ist kann ich nicht beurteilen.
Und wenn ich mich nur mit den FS-Modellen von Rocco begnüge wird der Spaß doch ein wenig kärglich.
Insofern habe ich dann doch öfters zu Rivarossi gegriffen und die irgendwann fälligen Zahnräder schon preislich mit einkalkuliert, trotzdem war es oft noch wesentlich günstiger als bei ACME.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: So 13. Sep 2015, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Roco line
Schweden

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#15

Beitrag von Guardian71 »

lokhenry hat geschrieben: Mi 30. Sep 2020, 10:11 das einzige Problem was ich hatte war der Sound, eine war mit Sound die andere ohne, der Sound der Serienmäßig drin ist, hört sich sehr gut
an (ESU LS 4) der neu eingebaute ESU 5 war eine Katerstrophe musste tatsächlich im Internet nach einen ESU LS 4 MTC suchen und austauschen, jetzt bin ich absolut zufrieden.
Moin Henry,

warum haste da nicht einfach den Zimo (MX644C) reingesteckt? Die LS5 mit den vom LS4 adaptierten Soundprojekten machen ja gerne mal Problemchen (bzw. bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück).

Ansonsten zur BLS Re 4/4 von riva der Auflage ab 2018 volle Zustimmung.

Best,
Mark

Thinkle
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 21:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Alter: 35

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#16

Beitrag von Thinkle »

Jetzt weiß ich auch, wieso bei meiner Fabrikneuen BR 58, Hr2017 die komplette angetriebene Laufachse mit montiertem Zahnrad als Ersatzteil beiliegt und auf es ich mich einstellen darf!
Ist den Hersteller so etwas nicht peinlich? Wie schwer kann es denn bitte sein, vernünftige Zahnräder einzukaufen?
Benutzeravatar

Threadersteller
lokhenry
ICE-Sprinter
Beiträge: 7405
Registriert: Do 9. Aug 2007, 16:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 200
Gleise: Rocoline / Shinohara
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#17

Beitrag von lokhenry »

Guardian71 hat geschrieben: Fr 2. Okt 2020, 18:43
lokhenry hat geschrieben: Mi 30. Sep 2020, 10:11 das einzige Problem was ich hatte war der Sound, eine war mit Sound die andere ohne, der Sound der Serienmäßig drin ist, hört sich sehr gut
an (ESU LS 4) der neu eingebaute ESU 5 war eine Katerstrophe musste tatsächlich im Internet nach einen ESU LS 4 MTC suchen und austauschen, jetzt bin ich absolut zufrieden.
Moin Henry,

warum haste da nicht einfach den Zimo (MX644C) reingesteckt? Die LS5 mit den vom LS4 adaptierten Soundprojekten machen ja gerne mal Problemchen (bzw. bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück).

Ansonsten zur BLS Re 4/4 von riva der Auflage ab 2018 volle Zustimmung.

Best,
Mark

Naja eine Lok hatte schon den ESU LS4 Neu drinnen,

deswegen habe ich einen MTC ESU eingebaut
MIt den Fünfer ging das garnicht, war eine Tröte,
aber jetzt sind beide Gleich und können auch im Doppel
Traktion gut fahren, der Zimo ist gut aber hört sich
total anders an.

Gruß

Henry
2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF

3047
InterCity (IC)
Beiträge: 977
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: K-Gleis, C-Gleis

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#18

Beitrag von 3047 »

Ich kann mich erinnern dass ich vor einigen Jahren mal Zahnräder für Märklin Loks von einem Hersteller aus Polen bestellt habe, der alle möglichen Zahnräder herstellte. Ob ich die Adresse noch finde ist aber fraglich.

Eine kurze Rechercher hat mir aber z.B. diesen hervorgeholt:

https://www.modellbau-profi.de/Zahnraed ... log&p=1326

vielleicht ist das hilfreich?
kollegiale Grüße

Gustav
Benutzeravatar

floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2519
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021, WinDigiPet
Gleise: M-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Ständige Probleme Rivarossi HR Linie

#19

Beitrag von floete100 »

3047 hat geschrieben: Mo 5. Okt 2020, 13:24 Ich kann mich erinnern dass ich vor einigen Jahren mal Zahnräder für Märklin Loks von einem Hersteller aus Polen bestellt habe, der alle möglichen Zahnräder herstellte. Ob ich die Adresse noch finde ist aber fraglich.
Gustav, die Adresse findest Du in #5 :wink: ...

Gruß,
Rainer
Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50
Antworten

Zurück zu „Spur H0“