Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#151

Beitrag von Thilo »

Hallo zusammen,

nach dem letzten Neujahrsmodultreffen bin ich dabei die (wohl unvermeidlichen) Schäden auszubessern und mit über zehn Jahren Verspätung auch im Bahnhof zwischen den Schwellen zu schottern.

Bild

Bild

Es ist zwar eine Sauarbeit, aber dafür lohnt es sich wirklich.

Nur der Bahnübergang bleibt ziemlich Off-Road für die Autofahrer und auch die neuralgischen Weichenbereiche bleiben schotterfrei. :oops:
Die Betriebssicherheit ist mir da wichtiger als die Optik. :wink:

Liebe Grüße

Thilo

Benutzeravatar

BitMac
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#152

Beitrag von BitMac »

Thilo hat geschrieben:
Di 7. Jan 2020, 13:22
[...]auch im Bahnhof zwischen den Schwellen zu schottern. [...] die neuralgischen Weichenbereiche bleiben schotterfrei.
Hallo Thilo,

in den Weichenbereichen habe ich auch teilweise nur mit Farbe gearbeitet. Wenn Du die Schotterfarbe exakt triffst (was normalerweise kein Problem ist), dann sieht man als Nichtwissender keinen Unterschied zum "echten" Schotter.

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#153

Beitrag von Thilo »

Hallo Markus,

Farben sind meine große Schwäche (buchstäblich, ich bin weitgehend farbenblind). :oops:

Zumindest habe ich den Vorteil, daß mein verwendeter Busch-Schotter den gleichen Farbton wie die C-Gleise hat. ;)

Bild

Bild

Bild
Der Bahnübergang bleibt sportlich für die Autofahrer, aber da müßen sie durch. :mrgreen:

Bild
Und zumindest für Nordlichter haben Märklin und Busch den Schotterfarbton m. E. recht gut getroffen.
Das ist ein echter Schotterstein aus der (stillgelegten und abgebauten!) Rendsburger Hafenbahn.

Und ja, da fehlt ein Signal. Ich hatte erst nach dem Einschottern bemerkt, daß der Mast gebrochen war (Transport oder Treffen).

Die nächsten Segmente müßen auf ihre Einschotterung aber erst einmal warten, bis ich Schotter (Busch 7069) nachgekauft habe.

Liebe Grüße

Thilo

Benutzeravatar

BitMac
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#154

Beitrag von BitMac »

Thilo hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 15:05
Farben sind meine große Schwäche (buchstäblich, ich bin weitgehend farbenblind). :oops:
Ohhh... das wusste ich nicht :oops: - ich hoffe, ich bin Dir da nicht zu nahe getreten.

Aber das, was ich da sehe, ist in der Tat gut gelungen. Besonders das zweite Foto wirkt auf jeden Fall stimmig :gfm:.

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#155

Beitrag von Thilo »

Hallo Markus,

alles ist gut! ;)

Inzwischen habe ich auch das Signal eingebaut und eingeschottert.
Nur angeschlossen ist es noch nicht.

Liebe Grüße


Thilo

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#156

Beitrag von Thilo »

Hallo,

endlich ist hier eine kleine Ladung Schotter angekommen und es kann in den nächsten Tagen weitergehen.

Bild

Genau genommen liegt der Schotter schon etwas länger hier, aber ich hielt es für sinnvoller erst meine Lokumbauten zu beenden, probezufahren und einzustellen. ;)

Außerdem beginnt das viertes Kurvenmodul endlich etwas Gestalt anzunehmen.

Bild

Bild

Hauptthema ist die Pan-Tau-Schule mit Schulhof, Spielplatz und einen Tennisplatz.
Auf der anderen Seite der Bahntrasse liegt eine kleine Reihenhaussiedlung.

Die inneren fünf Reihenhäuser werden noch aufgearbeitet.
Eines der beiden gardinenlosen Häuser bleibt auch gardinenlos, dafür bekommt es einen Möbelwagen, Möbel und Möbelpacker vor die Haustür. ;)

Die restlichen vier fertig gekauften Reihenhäuser sind leider entweder in zu schlechten Zustand oder haben ein Ladengeschäft (warum muß jedes zweite Reihenhaus einen Laden haben? :-? ). Gut, daß ich bei keinen meiner selbstgebauten Häuser (die vier äußeren) nicht auch noch einen Laden eingerichtet habe. ;)

Liebe Grüße

Thilo

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#157

Beitrag von Thilo »

Hallo,

der Bahnverkehr ruht, während ich mich Segment für Segment mit Gleisbau- und Schotterarbeiten durch Königsförde arbeite.
Bei meinen derzeitigen Tempo dürfte ich damit noch die nächsten zwei Wochen beschäftigt sein. :(

Bild

Bild

Bild

Das letzte Bild ist "Work in progress". Die Schwelleninnenräume sind fertig geschottert, die im Bild oben liegende Böschung ist in Arbeit (links schon geschottert, aber noch nicht gesäubert, während rechts erst der Holzleim aufgetragen wurde). Die im Bild untere Böschung ist noch unbearbeitet.

Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich damals nach einen kurzen Versuch nur die Gleisböschungen eingeschottert habe... 8)

Liebe Grüße

Thilo

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#158

Beitrag von Thilo »

Hallo,

die vier Hauptsegmente von Königsförde sind fertig eingeschottert.

Als Nächstes war eigentlich für die bisher recht stiefmütterlich behandelte Verlängerung als Überarbeitungskandidat (Gleislage, Schotter, Botanik) vorgesehen.
Die beiden Problemgleise habe ich auch schon ausgegraben um ihre Lage zu berichtigen (beim letzten Treffen hat es dort ständig Entgleisungen gegeben).

Bild

Aber leider habe ich mir irgendwie den Rücken verhoben und kann nicht weiterbauen (oder auch nur den Bahnhof wieder zusammenbauen). :(

Liebe Grüße

Thilo

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#159

Beitrag von Thilo »

Hallo,

die Anlage steht wieder und zumindest ich bin mit der erzielten Wirkung sehr zufrieden.
Technisch hat sich nichts geändert und ich gehe auch davon aus, daß es das letzte größere Facelifting für Königsförde war (obwohl es da immer noch den James-Bond-Spruch gibt ;) ).

Bild

Bild

Der letzte Bauzug verläßt gerade Königsförde.

In der Verlängerung liegen die Gleise auch schon wieder, aber sonst bin ich da noch nicht weiter gekommen.

Liebe Grüße

Thilo

Benutzeravatar

hohash
InterCity (IC)
Beiträge: 554
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#160

Beitrag von hohash »

Hallo Thilo,

ich hab jetzt mal einen Gegenbesuch gemacht und den kompletten Faden erkundet. Ich muss schon sagen, dass mir dein Modulbau sehr gefällt! Mein Fuß steht in der Tür. .. :D
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser

Benutzeravatar

VT 11Punkt5
EuroCity (EC)
Beiträge: 1116
Registriert: So 5. Feb 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Raum Braunschweig
Alter: 60
Deutschland

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#161

Beitrag von VT 11Punkt5 »

Hallo Thilo,

die Einschotterung ist dir super gelungen, gefällt mir, auch von der Farbgebung interessant. Der Bahnhofsbereich gewinnt doch ganz wesentlich dadurch, noch immer gefällt mir dein Königsförde gut.In Kürze werde ich änliches auch bei mir vornehmen, denn ich kann endlich ein eigenes ( kleines ) Mobazimmer beziehen und werde meine Segmente neu zum Leben erwecken und verändert weiterbauen und dabei dann auch endlich den Bahnhofsbereich einschottern.

Herzliche Grüsse 8) 8)
Gruss

Torsten

Mein Projekt - Von Bad Kiebitzsee n. Alexishausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=72889

" Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos
und leicht zu entfernen. " Loriot

Benutzeravatar

Threadersteller
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 50

Re: Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"

#162

Beitrag von Thilo »

Hallo Andreas,
Hallo Torsten,

willkommen anbord und es freut mich, daß euch das Facelifting gefällt.

Allerdings war ich teilweise echt überrascht, wie schradelig die Gleise zum Teil sind. Ok, sie liegen schon seit fast 15 Jahren.

Andreas, es freut mich für dich, daß du jetzt auch mit deiner Anlage in ein eigenes Zimmer ziehen kannst.

Allerdings beneide ich dich nicht beim Einschottern, da du doch deutlich mehr Gleise hast als ich. :mrgreen:

Liebe Grüße

Thilo

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“