Landschaftsmodul im Ikea Regal aus 3 Bretter ist fertig :-)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

ardez09
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert: Sa 21. Mär 2009, 21:51
Nenngröße: H0m
Steuerung: DCC
Gleise: Bemo + Peco
Wohnort: NRW
Alter: 52

#76

Beitrag von ardez09 » So 3. Jan 2010, 20:41

Hallo Manfred,

tolle Arbeit! Die Bilder von Deinen Modulen schaue ich mir immer wieder gerne an.

Grüße
Volker


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#77

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Mo 4. Jan 2010, 15:25

Eine frage Dich mich beschäftigt, wo ich doch just in diesem Moment an meinem Computer im Ivar Regal sitze.

Bem Ivar ist auf einer Ebene zwischen den einzelnen Einlegeböden ein etwa 1,5cm breiter Spalt, wie bekommst Du einen sicheren und funktionierenden Übergang sichergestellt? Zumal, wenn ich es richtig beobachtet habe, die Schienen nicht im 90° Winkel zum Plattenrand enden. Mich würden sehr Bilder von den Beiden Elementen im Regal interessieren.

Ansonsten ist dieser Thread ganz großes Tennis, einfach grandios, was sich so auf 80x30cm realisieren läßt!

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#78

Beitrag von Baumbauer » Mo 4. Jan 2010, 17:31

Servus August Fidelius

Das wußte ich zunächst auch nicht das da überhaupt ein Spalt war.
Wie schon geschrieben spielte das Anfangs keine Rolle wegen der Vorgabe Präsentationsmodul.
Jedoch stand ich auch vor dem Problem als wir dann von 3 Brettern sprachen und diese dann doch behfahrbar sein sollten.

Ich habe da eine völlig einfache Lösung und habe Dir das letzte Bild das entscheidende Detail mal vergrößert..

Bild

Das Regal besteht aus 3 Elementen. Beim ersten Element war es zu spät da noch was zu ändern.
Ich hatte dann die Idee mit dem Mittelstück ( Brett 2 ) links und rechts jeweils zwei 16 mm breite Füllstücke anzukleben.
Damit das auch hält habe ich alle 5 cm einen Zahnstocher mit Weißleim eingesteckt so daß mindestens 5 cm vom Zahnstocker drin stecken.
Mit einer Zange habe ich den Spitz abgekniffen und den Überstand noch nachgeschoben.
Die Gleise habe ich verlegt angezeichnet und die Lage des Gleis mit Sekundenkleber bei den Schraubenimitaten fixiert.
Die Übergänge werden mit den originalen Gleisverbindern hergestellt.
Da die Regalanlage nicht ständig auf Reisen ist geht das.

So ist alles Plan und nun passen beide Übergänge perfekt. <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FC.gif" border="0" title="Click to get more."></a>
Gruß

Manfred


Bild


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#79

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Do 7. Jan 2010, 22:14

Hi Baumbauer,
habe heute mal Deine Methode zum Erstellen einer gepflasterten Straße im etwas größeren 28mm Tabletop Maßstab getestet, in dem ich mit einer Stopfnadel, oder so, in Depron (Styrodur Untertapete) wie auf Deinem Bild verfahren habe.
Bild.
Morgen mach ich mal Bilder.

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#80

Beitrag von Baumbauer » Fr 8. Jan 2010, 05:30

Servus August Fidelius

Ja da bin ich mal gespannt wie das aussieht.
Ich hatte auch mal Testweise mit einer Styrodurplatte geübt.
Das Ergebnis war nicht schlecht aber nicht vergleichbar mit Gips.
Es fehlte die Tiefe . :cry:
Gruß

Manfred


Bild


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#81

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Fr 8. Jan 2010, 16:06

Wenn es ok für Dich ist, setzt ich mal ein paar Bilder von meinem Versuch mit Depron hier rein.

Bild

Bild

Bild

Erste Versuche, eine Struktur mit der Rückseite meines Skalpells einzuritzen, schlugen fehl. Dabei riß die Steinstruktur dann immer wieder ein, also habe ich dann eine Kuli genommen und leicht eingedrückt, später dann diese Nadel (ich glaube die braucht man, wenn man dicke Wolle zu einem Teppich verarbeiten will). Für meinen Tabletopmaßstab ist das Ergebnis ok, kommt aber um Längen nicht an Dein Kopfsteinpflaster ran. Dort hast Du eine viel ausgeprägtere, schärfere Struktur.

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#82

Beitrag von Baumbauer » Fr 8. Jan 2010, 19:21

Servus

Die Struktur ist nur schwer auf den Bildern zu erkennen.
Du müßtest jetzt natürlich Farbe ins Spiel bringen. Dunkle Abtönfarbe ( Dunkelgrau ) streichend aufbringen, so daß alle Ritzen ausgefüllt werden und trocknen lassen.
Nachher mit einem Schwamm und hellerem Grau in Tupftechnik drüber tupfen. Aber Achtung die Farbe sollte nicht zu dünnflüssig sein, da sonst alles
in die Ritzen läuft.
Die ganze Arbeit wäre dann im Eimer <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 020461.gif" border="0" title="Click to get more."></a>

Mach mal die Versuche und zeige dann die Bilder . Ich denke mit Farbe bekommst Du auch mehr Tiefenwirkung hin.
Viel Spaß beim Testen<a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FC.gif" border="0" title="Click to get more."></a>
Gruß

Manfred


Bild


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#83

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Fr 8. Jan 2010, 21:49

Meine Geländestücke werden grundsätzlich bemalt, Du siehst hier also noch den Rohbau, allerdings helle ich nicht mit der Tupftechnik per Schwamm auf sondern mit Trockenbürsten.
Hier mal ein Beispiel eines fertigen Geländestücks:
Bild
Bild


michael_geng
InterCity (IC)
Beiträge: 926
Registriert: Do 30. Aug 2007, 13:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: freiburg
Alter: 51
Kontaktdaten:

#84

Beitrag von michael_geng » Sa 9. Jan 2010, 14:19

:lol: Großes Kino ,ganz großes Kino.

Mfg Michael :wink:
Nur wo Märklin draufsteht,ist auch Märklin drin.

Neu im BW seit 24.08.2016 37817 Echte Fuffziger 50 19

In Plannung einer Anlage
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=142004

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#85

Beitrag von Baumbauer » Sa 9. Jan 2010, 15:04

Servus

@michael Danke. Arbeite gerade an Brett 3 da die Teile für Brett 2 noch nicht da sind. Update folgt .

@August Fidelius

Klasse gemacht das Teil.
Du arbeitest mit Trockenbürsten? Auch eine schöne Methode.
Ich vermische die Methoden. Jenachdem was besser wirkt wende ich an.



Die gezeigten Sachen sind Top <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 02011B.gif" border="0" title="Click to get more."></a>
Gruß

Manfred


Bild


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#86

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Sa 9. Jan 2010, 16:10

Jenachdem was besser wirkt wende ich an.
Die Wirkung von Deiner Schwammtechnik ist Phänomenal, kannte Schwämme nur im Zusammenhang aus dem Militärmodellbau, wo man damit sehr schön abgeplatzte Farbe darstellen kann. Und richtig klasse fand ich dann die moosigen Ecken, die sind wirklich grandios.

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#87

Beitrag von Baumbauer » So 10. Jan 2010, 02:03

Servus

Ja da kenne ich einige gute Seiten und Modellbauer die hervorragende Arbeiten abgeliefert haben. <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FA.gif" border="0" title="Click to get more."></a>

Ich wende nicht nur eine Technik an sondern eigentlich alle. Das entscheidende ist was will ich erzielen.
Bei dem Kopfsteinplaster hatte ich zunächst mit dem Pinsel satt die Farbe aufgetragen, so daß wirklich überall Farbe ist.

Mit dem Schwamm nach dem Trocknen die Farbschattierungen erzeugt.
Die moosigen Flächen durch Stupfen eingearbeitet, da man punktueller viel feiner arbeiten kann als mit dem Schwamm.
Zu guter Letzt alles fein trocken gebürstet, mit hellen Farben, um einzelne Kontraste zu verstärken.
Gruß

Manfred


Bild


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#88

Beitrag von August Fidelius Hammerman » So 10. Jan 2010, 11:05

Wenn Du mehr von meinen Arbeiten mal sehen möchtest, dann geh doch mal auf Cyriacus Capitol, Da siehst Du alles was ich bisher gemacht habe. Im Prinzip baue ich seit 2002 jedes Jahr mindestens ein Geländestück und meistens teste ich von Bastelsaison zu Bastelsaison eine neue Technik aus. Dieses Jahr ist es das Prägen von Styrodur.


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#89

Beitrag von August Fidelius Hammerman » So 10. Jan 2010, 11:05

Entschuldigung, Doppelpost wegen "400 Bad Request"

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#90

Beitrag von Baumbauer » So 10. Jan 2010, 15:42

Servus

Ich habe nun Deine Seiten und Deine Werke angesehen. Stark wie Du aus Verpackungsresten zu solchen Ergebnissen kommst.

Habe richtig gestaunt. <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203F5.gif" border="0" title="Click to get more."></a>

Ich würde das Modellbaurecycling nennen. <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FC.gif" border="0" title="Click to get more."></a>
Gruß

Manfred


Bild


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#91

Beitrag von August Fidelius Hammerman » So 10. Jan 2010, 15:53

Mein Plan ist es diesen Style nun auch auf HO zu übertragen. Insofern finde ich Dein Regal Projekt so interessant, da es mir hier in meinen Räumlichkeiten ermöglichen würde, eine Anlage zu bauen. Dabei würde ich dann aber so arbeiten wie bei meinem TT Gelände, d.h. erst alles Bauen und später komplett bemalen, das ganze in Retro-SciFi gehalten sprich mit Raumhafen usw.

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#92

Beitrag von Baumbauer » Mi 13. Jan 2010, 18:24

Servus zusammen

Habe mal wieder ein kleines Update.

Leider sind die Sachen für das Brett 2 immer noch nicht da und ich muß diese Baustelle erstmal lassen.

Da Zeit kostbar ist geht es deshalb mit Brett 3 weiter.

Zu der Idee für Brett 3.
Auf der linken Seite soll ein dichter Wald entstehen, wo die Bahn gerade noch das vorgeschriebene Lichtraumprofil hat.
Damit nicht alles zu gerade wird, habe ich aus Styrodurresten kleine Hügel aufgeklebt.
Als Kleber verwende ich Express Holzleim und stecke zu Stabilisierung Schaschlikspieße und Zahnstocher ein.
Auf der rechten Seite möchte der Kunde eine Tunneleinfahrt haben und einen angedeuteten Gebirgsbach, der unter einer Steinbrücke durchläuft.
Damit der Bach auch seine Berechtigung bekommt wird im hinteren rechten Eck ein kleiner Wasserfall seinen Weg über einige Stufen nach Unten zum Bach den Weg suchen.

So mal die Grundgedanken.

Nun aber zu den Baubildern. <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FB.gif" border="0" title="Click to get more."></a>



Hier seht ihr die grobe Form des zukünftigen Brett 3. Ich habe die Form aus Styrodurresten zusammengestellt und wie oben beschrieben verklebt.

Bild


Hier seht ihr eine Nahaufnahme des Tunnelbereiches und könnt schon den Bereich des Wasserfalles erkennen. Die Löcher im Styrodur sind durch die Zahnstocher
und Schaschlikspieße entstanden, die ich zur Stabilisierung ca 4 cm eingesteckt und den Überstand abgebrochen habe.
Die Maße für die Tunnelöffnung habe ich frei gewählt, jedoch die Vorgaben für das Lichtraumprofil eingehalten.

Bild


Nach der Trocknungsphase habe ich mit einem Cutter alle Kanten gebrochen um weiche Übergänge zu erhalten.

Bild


Nun geht es los mit der Tunneleinfahrt die ich wieder aus Gips ritzen möchte.
Zunächst erhält die Tunnelinnenwand ein Steinimitationsschicht aus brauner Farbe.
Später wird die Innenwand noch farblich nachbearbeitet.

Bild


Nun kommt eine erste ca. 2-3 mm dicke Gipsschicht für den gemauerten Tunnelinnenbogen.
Bild


Und hier die Aussenwand mit der 3 mm dicken Gipsschicht
Bild


Damit eine saubere Fläche entsteht. beginnt man nach einer Trocknungszeit von ca. 10 min, damit alle Kanten zu begradigen und die Unebenheiten abzutragen.
Das Ritzen des Gips erledige ich mit dem selben Werkzeug, das ich schon für den Brückenkopf des Brett 2 verwendet habe.
Vorsichiges vorritzen und mit dem alten Fräskopf nachritzen.
Die Bilder zeigen den gemauerte Tunnelinnenbogen

Bild

Bild

Nach ca. 1,5 Stunden habe ich auch die Tunnelaussenwand fertig

Bild

Das letzte Bild für heute die Tunneleinfahrt noch ohne geritzte seitliche Stützmauern.

Bild

Das wars mal wieder.

Fortsetzung folgt <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FC.gif" border="0" title="Click to get more."></a>
Gruß

Manfred


Bild


Lokalbahn1961

#93

Beitrag von Lokalbahn1961 » Mi 13. Jan 2010, 18:56

Hallo Manfred

Das sieht schon wieder verdächtig gut aus :roll:

Was nimmst Du für Gips :?: :?:

Die Strukturen kommen sehr gut raus :wink:

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#94

Beitrag von Baumbauer » Mi 13. Jan 2010, 19:17

Servus Stefan


Danke für die Blumen <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0203FB.gif" border="0" title="Click to get more."></a>



Ich nehme Modelliergips . Den habe ich mal bei Obi gesehen und getestet.
Der lässt sich wirklich sehr gut verarbeiten und auch ritzen.
So lange eine Restfeuchtigkeit da ist, geht das auch sehr leicht ohne erheblichen Kraftaufwand.
Gruß

Manfred


Bild


Lokalbahn1961

#95

Beitrag von Lokalbahn1961 » Mi 13. Jan 2010, 20:49

Danke Dir für die schnelle Antwort.
Dann war ich ja richtig,den wollte ich auch benutzen.

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#96

Beitrag von Baumbauer » So 17. Jan 2010, 07:53

Servus Forianer

Es geht weiter. Die letzten beiden Tage habe ich damit zugebracht die beiden seitlichen Schutzmauern auch in Gips zu ritzen.
Die Arbeitsweise ist identisch wie beim Tunnel und wie ich in den vorhergehenden Berichten geschrieben habe.

Hier nun ein paar Bilder

Frischer Gips sehr grob aufgebracht.

Bild


Hier nun geglättet und die Steinumrahmung schon geritzt

Bild

Ziehen der parallelen Linien, wo dann die einzelnen Steine entstehen.
Ausbrüche beim Ritzen verstärken die reale Wirkung, wie man später sehen kann.
Pro Seitenwand muß man ca. eine Stunde rechnen.

Bild


Hier nun das Ergebnis einer Seitenwand

Bild


Und wieder eine Stunde später die zweite Stützwand.

Bild


Nun muß erst mal alles trocknen und ich mache mit der kleinen Steinbrücke weiter.
Das eingipsen und ritzen habe ich jetzt mal weg gelassen und zeige gleich mal die fertige Brücke.

Von der Seite

Bild

und von Unten

Bild


Jetzt kommt Farbe ins Spiel für den ersten Auftrag.
Der sollte dunkel sein damit die Steinstruktur verstärkt wird.
Dazu mische ich aus Abtönfarben eine grau-braun-grüne flüssige Mischnung an. Mit einem Pinsel wird diese satt aufgetragen, so daß alle Ritzen mit Farbe gefüllt sind.

Bild

Bild

Damit die Steinstruktur herausgearbeitet werden kann muß die Tunneleinfahrt trocknen.
Man kann jetzt Stunden warten oder die Sache mit einem Heißluftfön beschleunigen. Ein guter Haarfön geht auch.
Wenn die Oberfläche trocken ist arbeite ich wieder mit der Schwammtechnik ( wie bei der Pflasterstraße ) die Steinstruktur heraus.
Zunächst habe ich einen Farbauftrag aus grau-braun aufgestempelt.

Bild

Dann weitere Farben durch zumischen immer weiter ins gräuliche bis letztendlich ins fast weiße.
Wichtig dabei die Farbe muß möglichst dick sein, darf nicht verdünnt werden. Ich habe für die Tunneleinfahrt fast 1,5 Stunden benötigt.
Hier nun das erste Ergebnis

Bild


Zeitgleich habe ich dann ebenfalls die Brücke bearbeitet.

Bild

Bild


Mit dem Heißluftfön wurden alle Teile gut oberflächengetrocknet bevor ich mit den Feinheiten weitermachen konnte.
Moosgrün und wässriges Weiß kommen nun zur Anwendung
Das Moosgrün soll einen mossigen Überzug an gewisse Stellen darstellen.
Die wässrige weiße Farbe, Kalkausblühungen die aus den Steinen hervortreten.

Bild


Das allerletzte Finish wird später mit der Airbrush-Pistole erfolgen. Wie z.B aufgewirbelter Bremsstaub oder Rost.

Weiter geht es mit dem Einbau der Tunneleinfahrt.
Eingeklebt und mit Zahnstochern fixiert habe ich mit Resten von Alugewebe die beiden seitlichen Hänge angedeutet und das Gitter verklebt. Das muß jetzt erstmal fest werden.

Bild


Ein ganzer Topf Gips wird nun für die entstehende Steinwand des Wasserfalls verarbeitet. Zuvor habe ich aber das Bachbett mit dem Cuttermesser ausgeschnitten
und den hinteren Bereich wo der Wasserfall in den Bach endet herausgearbeitet.
Damit später hier auch Gießharz verwendet werden kann, muß alles was Styrodur ist, feinsäuberlich unter einer Gipsschicht verschwinden,
da sonst das Gießharz sich seinen Weg nach unten sucht.

Bild


Hier nun das letzte Bild für heute.
Alles unter der Gipsschicht und der hintere Steinhang für den Wasserfall ist auch in seiner groben Form fertig.

Bild


Ich hoffe es hat Euch nicht gelangweilt und natürlich geht es demnächst hier weiter.
Schönen Sonntag und viel Spaß bei basteln
Gruß

Manfred


Bild

Benutzeravatar

AmericanCollie
InterCity (IC)
Beiträge: 766
Registriert: So 8. Nov 2009, 20:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kulmbacher Oberland
Alter: 52
Kontaktdaten:

#97

Beitrag von AmericanCollie » So 17. Jan 2010, 11:32

Hi Manfred,
Baumbauer hat geschrieben: Ich hoffe es hat Euch nicht gelangweilt und natürlich geht es demnächst hier weiter.
Gelangweilt - du bist gut :D Das was du da baust ist allererste Sahne <a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0204AE.gif" border="0" title="Click to get more."></a> Hab jetzt deinen Threat schon ein paar mal durchgelesen und werde es nun auch einmal versuchen - selbst zu ritzen. Wenn ich nur annähernd das zustande bringe, was du da geschaffen hast, kann ich zufrieden sein. Mach weiter so, denn, ich denke, nicht nur ich freue mich auf neue Bilder von deinem Werk.

Gruß

Stefan
Liebe Oma, schick mir meinen 2ten Colt, hier ist mehr los als ich gedacht habe.

Zug-Luft

Duell der Spurweiten HO gegen N Ein Wettkampf, der Seinesgleichen sucht

Benutzeravatar

Threadersteller
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 651
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 51
Kontaktdaten:

#98

Beitrag von Baumbauer » So 17. Jan 2010, 12:35

Servus Stefan

Danke für den Zuspruch. Da ich ja kaum Reaktionen erhalten habe machte ich mir schon Gedanken.
Ich habe zwar die Zugriffszahlen verfolgt aber ob es ankommt ???

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen auch ich mußte mir diese Fertigkeiten aneignen und von mal zu mal wirst Du sicherer.

Also nur Mut das wird schon .
Wichtig ist ein guter Gips und das richtige Werkzeug dann funzt es.<a href="http://www.sweetim.com/s.asp?im=gen&lpver=3&ref=11" target="_blank"><img src="http://content.sweetim.com/sim/cpie/emo ... 0202EE.gif" border="0" title="Click to get more."></a>
Gruß

Manfred


Bild

Benutzeravatar

B-B
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 09:19
Nenngröße: G
Stromart: digital
Wohnort: Waldbröl
Alter: 53

#99

Beitrag von B-B » So 17. Jan 2010, 18:51

Hallo Manfred,

lesen, gucken und staunen. Was man von deinen Arbeiten sieht ist in meinen Augen perfekt.
Nicht nur in den Einzelheiten sondern in der Gesamtheit der Masse. :D

"Wäre Stevie Wonder nicht blind geboren, wäre er bei diesen Bildern erblindet"
Dies ging mir als Gedanken beim Anblick eben durch den Kopf.

Dein Beitrag ist nicht umsonst in der Ruhmeshalle gelandet. Jedoch möchte ich nicht die anderen in der Ruhmeshalle sowie anderen Foren hier schmälern.
Bemerkenswert ist es wie hier Betriebsgeheimnisse offen dargelegt werden, um andere zu erfreuen oder als Inspirationen zu dienen für seine eigenen Projekte.

Kinnlade wieder einrenkt


Gruß
Bernd


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 50
Kontaktdaten:

#100

Beitrag von August Fidelius Hammerman » So 17. Jan 2010, 19:02

Es ist wirklich unglaublich was Du da alles von Grund auf konstruierst, und auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole, die Bemalung ist der Hammer, Deine Schwammtechnik gibt ein derart realistisches Mauerwerk....

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“