Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Ulf_B
InterCity (IC)
Beiträge: 806
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 14:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: Roco & Fleischmann
Wohnort: Meinersen
Alter: 41
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#501

Beitrag von Ulf_B »

Hallo Claus,

Sieht schon sehr vielversprechend aus die Inneneinrichtung :gfm:
Meist gibt es an der rückwärtigen Wand noch eine etwas schmalere Arbeitsplatte zum Zerlegen und Schneiden.

Ist es möglich ein pdf deiner Maßkarte zu bekommen?
Sieht sehr hilfreich aus das Teil.

Viele Grüße

Ulf
Hier geht es zum Güntersbach Bauthread:
Bild
und hier etwas 3Druck aus Güntersbach
Benutzeravatar

piefke53
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 362
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: St. Andrä-Wördern, Niederösterreich
Alter: 67
Österreich

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#502

Beitrag von piefke53 »

Wenn Erna Kasupke die Wurstauslage sieht, geht sie erst mal einkaufen.

Muss ja schließlich für ihren Mann was haben, was sie ihm auf die "Bütterkes für anne Maloche" legen kann.
Freundliche Grüße aus Niederösterreich
Fred



Jede Bewegung, die nicht der Fortpflanzung oder Nahrungsaufnahme dient, ist unnötig und hat daher zu unterbleiben.

punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1349
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#503

Beitrag von punch »

Hallo Claus,

klasse gemacht. Und gute Idee, die Maßkarte.
Jetzt wissen wir auch, wo der Bergbaugrill seine Wurst bezieht.

LG

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#504

Beitrag von hohash »

punch hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 16:08 Hallo Claus,

klasse gemacht. Und gute Idee, die Maßkarte.
Jetzt wissen wir auch, wo der Bergbaugrill seine Wurst bezieht.

LG

Patrick
Seh ich genau so! Die Metzgerei wird wieder ein schöner Blickfang. :gfm:
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2894
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#505

Beitrag von KleTho »

hohash hat geschrieben: Mo 5. Okt 2020, 06:31
punch hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 16:08 Hallo Claus,

klasse gemacht. Und gute Idee, die Maßkarte.
Jetzt wissen wir auch, wo der Bergbaugrill seine Wurst bezieht.

LG

Patrick
Seh ich genau so! Die Metzgerei wird wieder ein schöner Blickfang. :gfm:
Patrik, Andreas,

wie geht das ohne Messkarte oder Modell :cry: !
Wie habt Ihr das bislang gemacht❓ :lol:

Claus, nur weiter so :gfm: ‼️

Du bist ja mit der Försterin aus „Thomasing/Bay.“ in Kontakt :mrgreen: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2387
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#506

Beitrag von Dwimbor »

Hallo Claus, und schon bin ich da zum Gegenbesuch!
Gefällt mir gut, auch wenn ich nur die letzten Seiten kurz durchsehen konnte. Lustigerweise habe ich gerade gestern noch einen Artikel in einer Modellbahnzeitschrift über Wandwerbung gelesen, das Thema fasziniert mich. Leider habe ich themenbedingt nicht die passenden Mauern dafür...
Auch die Metzgerei bietet Anregungen. Ich hab aus einem Preiserset noch Brote und Torten, und wollte eigentlich auch eine Bäckerei einrichten. Allerdings fehlt mir noch das Gebäude (Selbstbau) und andere Baustellen sind wichtiger im Moment. Aber anregend ist es auf jeden Fall zu sehen!

Ich bleibe jedenfalls dran.
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3388
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 54
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#507

Beitrag von pollotrain »

Moin Claus :wink: ,

nach längerer Schreibabstinenz, aber immer im Bilde :bigeek:
will ich hier auch mal wieder ein paar Buchstaben verlieren.
Klasse Deine Schlachterei, :gfm: sehr sehr gut :!:
Ich habe und bin auch noch auf der Suche nach Polabausätzen
(Schlachterei, Kino und vieles mehr, also die alten "Nachkriegshäuser")
Hier soll irgendwann mal eine schön lange Häuserzeile entstehen.
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

GÖHRENTINER Weihnachtsmarkt 27.11. - 23.12.20

Fisch65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert: So 2. Jun 2013, 15:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: WDP, immer die neueste Version
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Süddeutschland
Alter: 55
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#508

Beitrag von Fisch65 »

Hallo Claus,

Jetzt statte ich dir auch mal wieder einen Besuch ab, man das sieht ja echt toll aus. Die Hauswandmalereien gefallen mir super; das werde ich auch so machen, top.

Ich bin heimlicher Mitleser, also bitte weiter Posten, dein thread macht Spaß.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred
Meine 45qm Anlage:
Kohle, Koks, fahren ......... na endlich habe ich Platz. :D

Link:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=118520
Benutzeravatar

Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2508
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 52
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#509

Beitrag von Frank K »

Servus, Claus,

Deine Häuser mit Wandwerbung sind richtig klasse geworden. Und die Metzgerei wird es mit Sicherheit auch!

:gfm: :gfm: :gfm:

Die Idee mit der Maßkarte für maßstäbliche Maße ist auch irgendwie genial. Vor allem, weil sie total einfach ist - fast zu naheliegend - und dennoch bei der Szenengestaltung ungemein viel helfen kann. Muss ich mir für 1:120 mal nachdrucken :redzwinker:

Ciao, Frank
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#510

Beitrag von Claus B »

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Bauberichts,

wie seit langem gewohnt als erstes ..............TACH POST !
gaulois hat geschrieben: Do 1. Okt 2020, 15:51 Hallo Claus,
erstaunlich, was so ein Bild von der Wurstware ausmacht bzw. wie das wirkt. Ich hab mir das mal sicherheitshalber abgespeichert für meine Metzgerei :D Die Theke und der Block daneben sind Dir aber auch sehr gut gelungen. Ich müsste mich an sowas auch mal rantrauen. ?
Hallo Gerd, als ich die Theke fertig hatte fehlte da etwas. Leider ist auf verkleinerten Echtbildern fast nur noch wischi waschi zu erkennen. Gut, das ich durch Zufallauf die Bleistiftzeichnung im Paint.net gestossen bin. Durch die rosigen Fleischtöne wirkt das Ganze jetzt stimmig.
Railstefan hat geschrieben: Do 1. Okt 2020, 16:54 Hallo Claus,
in Erkenrode gibt es die klassische Pola-Metzgerei, allerdings auch mit verändertem Betreiber-Namen - jetzt hat auch deren Theke eine passende Deko gfm: - Hallo Stefan, dann haben wir jetzt den gleichen Fleischlieferanten! :fool:
Gruß Railstefan
GSB hat geschrieben: Do 1. Okt 2020, 21:10 Hallo Claus,
wird gut so mit der Inneneinrichtung. :) - Hallo Matthias, danke für Dein Lob.
Von Busch gab's doch vor paar Jahren auch ne Metzgerei und passendes Zubehör - vielleicht findest Du da noch passende Teile...? :wink:
Richtig gut gfm: Deine Werbung auf dem Giebel! mrgreen: Tolle Methode! :D - Nochmal danke.
Gruß Matthias
211064 hat geschrieben: Fr 2. Okt 2020, 19:33 Hallo Claus,
ich sitze nach einem anstrengenden Arbeitstag im Bus nach Hause - und jetzt knurrt auch noch der Magen und das Wasser läuft mir im Mund zusammen sabber:. Sehr überzeugend, deine Wurstauslage! - Hallo Christoph, wenn es so ist, dann habe ich doch alles richtig gemacht
Ulf_B hat geschrieben: Sa 3. Okt 2020, 09:40 Hallo Claus,
Sieht schon sehr vielversprechend aus die Inneneinrichtung :gfm: - Hallo Ulf, danke für die Blumen.
Meist gibt es an der rückwärtigen Wand noch eine etwas schmalere Arbeitsplatte zum Zerlegen und Schneiden. Die Einsicht in die Metzgerei ist nur von vorn durch die Scheibe - da reicht es so wie es ist.
Viele Grüße - Ulf
piefke53 hat geschrieben: Sa 3. Okt 2020, 11:21 Wenn Erna Kasupke die Wurstauslage sieht, geht sie erst mal einkaufen.
Muss ja schließlich für ihren Mann was haben, was sie ihm auf die "Bütterkes für anne Maloche" legen kann.
Hallo Fred, genau so sehe ich das auch. Gestatte mir eine kleine Korrektur - bitte nicht böse sein - ett heißt 'auffe Maloche' ich geh' ja auch 'auffe Zeche' oder 'auff'n Pütt' oder 'ich geh' auff Schalke'. :redzwinker:
punch hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 16:08 Hallo Claus,
klasse gemacht. Und gute Idee, die Maßkarte. Jetzt wissen wir auch, wo der Bergbaugrill seine Wurst bezieht.
Hallo Patrick, na logo - Metzger Heger ist in ganz Altenbeck bekannt. DIe Kumpels vonne Zeche holen da ihre geschmierten Brötkens un die dicken Frikadellskens.
LG - Patrick
hohash hat geschrieben: Mo 5. Okt 2020, 06:31
punch hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 16:08 Hallo Claus,
klasse gemacht. Und gute Idee, die Maßkarte.
Jetzt wissen wir auch, wo der Bergbaugrill seine Wurst bezieht.
LG - Patrick
Seh ich genau so! Die Metzgerei wird wieder ein schöner Blickfang. :gfm: Hallo Andreas, danke für Dein Lob.
KleTho hat geschrieben: Mo 5. Okt 2020, 06:37
hohash hat geschrieben: Mo 5. Okt 2020, 06:31
punch hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 16:08 Hallo Claus,
klasse gemacht. Und gute Idee, die Maßkarte.
Jetzt wissen wir auch, wo der Bergbaugrill seine Wurst bezieht.
LG - Patrick
Seh ich genau so! Die Metzgerei wird wieder ein schöner Blickfang. :gfm:
Patrick, Andreas,
wie geht das ohne Messkarte oder Modell :cry: ! Wie habt Ihr das bislang gemacht❓ :lol: Hallo Thomas, das frage ich mich die ganze Zeit auch! :lol:
Claus, nur weiter so :gfm: ‼️ - Das verspreche ich.
Du bist ja mit der Försterin aus „Thomasing/Bay.“ in Kontakt :mrgreen: . Bin ich - habe ihr gestern noch geschrieben.
Dwimbor hat geschrieben: Di 6. Okt 2020, 11:48 Hallo Claus, und schon bin ich da zum Gegenbesuch!
Gefällt mir gut, auch wenn ich nur die letzten Seiten kurz durchsehen konnte. Lustigerweise habe ich gerade gestern noch einen Artikel in einer Modellbahnzeitschrift über Wandwerbung gelesen, das Thema fasziniert mich. Leider habe ich themenbedingt nicht die passenden Mauern dafür...
Auch die Metzgerei bietet Anregungen. Ich hab aus einem Preiserset noch Brote und Torten, und wollte eigentlich auch eine Bäckerei einrichten. Allerdings fehlt mir noch das Gebäude (Selbstbau) und andere Baustellen sind wichtiger im Moment. Aber anregend ist es auf jeden Fall zu sehen!
Ich bleibe jedenfalls dran.
Hallo Michael, danke für Deinen Besuch in Essen Altenbeck. Werbung geht auf jedem Giebel - Du könntest ja einen mal verputzen. Thema Bäckerei hatte ich auch angedacht - aber wenn Du sie baust, bekommen wir die Brötchen zu den Frikadellen von Metzger Heger. :lol:
pollotrain hat geschrieben: Di 6. Okt 2020, 17:43 Moin Claus wink: ,
nach längerer Schreibabstinenz, aber immer im Bilde bigeek:
will ich hier auch mal wieder ein paar Buchstaben verlieren.
Klasse Deine Schlachterei, :gfm: sehr sehr gut !: Hallo Thomas, danke für Dein Lob.
Ich habe und bin auch noch auf der Suche nach Polabausätzen
(Schlachterei, Kino und vieles mehr, also die alten "Nachkriegshäuser")
Hier soll irgendwann mal eine schön lange Häuserzeile entstehen. - Da bin ich gespannt was bei Dir entsteht.
Fisch65 hat geschrieben: Fr 16. Okt 2020, 16:26 Hallo Claus,
Jetzt statte ich dir auch mal wieder einen Besuch ab, man das sieht ja echt toll aus. Die Hauswandmalereien gefallen mir super; das werde ich auch so machen, top. - Hallo Manfred, es freut mich, wenn meine Basteleien als Anregung zum Nachmachen dienen.
Ich bin heimlicher Mitleser, also bitte weiter Posten, dein thread macht Spaß. - Ich lese bei einigen Threads heimlich mit. Die Zahl der Threads die wirklich gefallen ist so gross, das man wirklich nicht jedem folgen und Antworten posten kann. Das würde eine tagesfüllende Angelegenheit und man käme nicht mehr zum basteln. Wenn ich dran denke, versuche ich wenigstens ein 'Danke' zu hinterlassen.
Mit freundlichen Grüßen - Manfred
Frank K hat geschrieben: Sa 17. Okt 2020, 21:04 Servus, Claus,
Deine Häuser mit Wandwerbung sind richtig klasse geworden. Und die Metzgerei wird es mit Sicherheit auch! gfm: - Hallo Frank, danke für Dein Lob.
Die Idee mit der Maßkarte für maßstäbliche Maße ist auch irgendwie genial. Vor allem, weil sie total einfach ist - fast zu naheliegend - und dennoch bei der Szenengestaltung ungemein viel helfen kann. Muss ich mir für 1:120 mal nachdrucken redzwinker:
Ciao, Frank
Ein Danke auch an alle die ein 'Danke' in meinem Beitrag angeklickt haben.

Es geht nun weiter mit dem 5. Teil der 60er Jahre Häuser

Ich habe nun einige Zeit nichts mehr von mir hören lassen, da familiäre Dinge meine ganze Aufmerksamkeit beanspruchten. Nun habe ich wieder etwas Zeit für Essen Altenbeck! Ich konnte nun weiter am zweiten 60er Jahre Haus werkeln. Für die zweite Giebelwand hatte ich ja nicht mehr genug Ziegel übrig, so das ich eine Hälfte mit einer flachen Platte erweitern musste. Ich hatte schon einmal erwähnt, das der Teil der Giebelwand vom nebenstehenden Haus verdeckt wird. In der Platte musste der untere Absatz (Klebekante für die Grundplatte) mit einem Stechbeitel eingebracht werden.
Es war schon alles verklebt - ebenso die hintere Wand - aber es war mir alles zu fragil. Also habe ich mit 1 mm Polystyrolstreifen die Klebungen ein wenig verstärkt. Die Vierkantleisten über und unter den Fenstern sind die Vorbereitungen für die Gardinen hinter den Fenstern.
Hier die die hintere Fassade .....
Bild

...und zweite Giebelwand. Unten links sieht man die Fortsetzung des Absatzes für die Grundplatte.
Bild

Der Pinsel (dieses mal mit Pulverfarben in schwarz, hellgrau und braun) wurde geschwungen um Ruhrgebietsspuren aufzubringen.
Bild

Die hintere Fassade. Ausgehend von den Farben, die ich in meiner Kindheit gesehen habe, habe ich die Balkons in Pastellfarben rosa, gelb und blau gestrichen. Die Farben habe ich noch in Erinnerung von den Hängeschränken in der elterlichen Küche (weiss mit den pastellfarbigen Schiebetüren), kleinen Cocktailsesseln in Pastellfarben, Nierentischchen mit weissen und pastellfarbenen Mosaiksteinchen auf der Tischplatte und Stehlampen mit pastellfarbenen Glastüten in denen die Glühlampen leuchteten. Die Balkons sind sauber - die Mieter und vor allem der/die Hauseigentümer/in achteten sehr auf Sauberkeit. Es existierte eine strikte Hausordnung die mit dem Mietvertrag ausgehändigt wurde und zusätzlich unten im Hausflur aushing. Darin wurde geregelt, das zu bestimmten Zeiten der Flur geputzt und das Linoleum anschliessend mit Bohnerwachs und einem Bohnerbesen auf Hochglanz gebracht wurde. Ebenso mussten die Balkone (auch von aussen) mindestens zweimal im Jahr von den Mietern gründlich gereinigt werden. Die Zeiten zur Benutzung des Trockenbodens und der Waschküche (mit kohlegefeuertem Kupferkessel für die Kochwäsche) waren in einem Jahresplan festgehalten. Zwischen 13 und 15 Uhr herrschte ABSOLUTE Mittagsruhe!!!!!! - in der man eine Stecknadel hätte fallen hören können. Das Gute daran war - ALLE MIETER hielten sich an diese Ordnung. Früher war eben alles besser. :fool:
Bild

Die Giebelwand mit der Werbung und die Frontfassade wurden mit der Grundplatte verbunden um später die Metzgerei einbauen zu können. Alle Fenster sind verglast - im Treppenhaus und der Haustür wurde gelbes Strukturglas eingesetzt. Das war in dem Haus, in dem wir zuerst gewohnt haben auch so. Wenn die Sonne auf die Flurfenster schien, sah es im Hausflur richtig gut aus.
Bild

Bild

Erna Kasupke hat sich mal vor der entstehenden Metzgerei als Model hingestellt. Es gibt aber noch keine Wurst für ihren Gatten 'für auffe Maloche' da das Haus und die Metzgerei noch im Bau ist. (Danke an Fred - Piefke 53 - für die Steilvorlage :redzwinker: )
Bild

Das zerschnittene Dach musste an der geschittenen Seite dünner werden - an der originalen Seite links zu sehen. Ich habe es etwas breiter gemacht da für mich das abtragen des Plastiks so einfacher war. Ich habe mit einer spitzen Reissnadel die Breite eingeritzt (ca. 0,5 mm tief) und habe mit einem Stechbeitel das Material bis auf die Dicke der originalen Seite abgetragen(geschabt).
Bild

Ich habe mit der Hand mal das Dach aufgehalten. Gut so? Was meint Ihr.
Bild
Leider ist das Bild etwas verwackelt :( da ich mit der linken Hand das Dach und mit der rechten den Fotapparat halten und auslösen musste.

So, das war's für heute. Ich hoffe, Euch haben die Bilder gefallen. Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2894
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#511

Beitrag von KleTho »

Claus,
einfach nur irre :gfm: !

Die Architektur erinnert mich so sehr an das Haus meines Onkels in Heessen (Hamm).

Wie der aufmerksame Leser meines Threads weiß, habe ich aus dem Dachfenster heraus früher immer den "Dampfern" vor den Abraumbergen in der Ferne nachgeschaut.

Bitte weiter so :gfm: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

FreddyK
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 10:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Pecos, Tillig
Wohnort: Witten/Ruhr
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#512

Beitrag von FreddyK »

Tach Claus,
nach langer Abstinenz musste ich mir die letzten 6 Seiten aus Essen, in Ruhe und ganz genüsslich durchlesen. Wieder eine Millionen Ideen mitgenommen, dass ist der Grund um immer mal wieder bei dir reinzuschauen!
Bei mir geht es zur Zeit sehr langsam weiter, der Fuhrpark wurde aufgestockt und nun geht die Planung so langsam auf die gegenüberliegende Wohnzimmerseite. Die Ideen sind aber noch im Kopf und daher noch nicht vorzeigbar. :)
Viele Grüße aus Witten
Freddy

MiniMax goes Ruhrgebiet
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=152396

Meine schmale Spur
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=152025

Heinrich Hanke
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, Digitrax Zephyr, UB Fred
Gleise: Peco Code 83
Wohnort: Idstein
Alter: 68
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#513

Beitrag von Heinrich Hanke »

Hallo Claus,

schön, diese Häuser im typischen schlichten Baustil der 1950er im Modell zu sehen. Die gabs im Pott ja straßenweise zu sehen, nachdem die "schönen" alten kunstvoll verschnörkelten Häuser ebenfalls straßenweise den alliierten Bomben zum Opfer gefallen sind. Wenn ich da manche Bilder aus der Vorkriegszeit sehe, könnte ich heulen. Wenn ich dann aber andererseits sehe, was Architekten und Bauherren dann vorwiegend ab den 1970er Jahren aus diesen "schönen" alten kunstvoll verschnörkelten Häusern gemacht habe, könnte ich noch mehr heulen.

Mach weiter so. Mir fehlen für solche schönen Arbeiten einfach das Talent und die handwerklichen Fähigkeiten (Rechtshänder mit zwei linken Händen).

Alles Gute
Heinrich
H0 2-Leiter, größtenteils DC, teilweise DCC, Epoche 2 und 3 DRG/DB und SBB

H0 2-Leiter, DCC, USA Transition Era ATSF und UP

IIm "private Privatbahn" und D&RGW

http://www.heinrich-hanke.de/eisenbahn
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1099
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#514

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Claus,
deine Hausfassade
Heinrich Hanke hat geschrieben: So 25. Okt 2020, 13:29 im typischen schlichten Baustil der 1950er
ist ein richtiger Nicht"hingucker" ohne "liebevolle Details! :gfm:
KleTho hat geschrieben: Sa 24. Okt 2020, 16:57 Die Architektur...
Thomas, welche Architektur? :fool:
In MG sahen die Nachkriegsbauten ebenso aus.
Die farbigen Flurfenster und pastellfarbenen Stoffe kamen kurz darauf. 1956 wurden von unserem Mieter noch rot/weiß gestreifte um die Balkonstäbe geflochten.

Gruß von Ruhr und Nette nach Essen Altenbeck
Hans
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 815
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#515

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Claus,

dein Mietshaus kommt gut rüber. :gfm:
Und da du ja eine gute Erinnerung hast werden diese auch beim Bau mit einfließen können.
Da das Dach ja auch noch den Ruhrpottdreck abbekommen wird sieht das ganze Haus nachher bestimmt richtig gut aus.
Ich habe es vielleicht überlesen. Kommt da noch Beleuchtung rein?


Herzliche Grüße und bleib gesund
Volker
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#516

Beitrag von hohash »

Moin Claus!

Deine Bauten finde ich extrem nah an der damaligen Wirklichkeit. Ich selbst bin zwar privilegiert in einem Eigenheim groß geworden, kenne aber diese Art der Häuser aus der Verwandtschaft. Die hatten auch diese Ruhrpott-Patina, oder eher den Braunkohle-Look, und bei der Hausordnung und deren Umsetzung gab es auch kein Unterschiede zwischen Ost und West. Jedenfalls ist diese Hausbau-Doku wie eine kleine Zeitreise in meine Kindheit. Danke dafür! :mrgreen:
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser

Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 884
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 24.10. Bau der 60er Jahre Häuser #5 !

#517

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin Claus,

dat is doch mal son typisches Häusken..... :redzwinker:


Klasse, sehr viel Flair........


:gfm:
Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#518

Beitrag von Claus B »

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Bauberichts,

Als erstes wie immer................Tach Post !
KleTho hat geschrieben: Sa 24. Okt 2020, 16:57 Claus,
einfach nur irre :gfm: ! - Hallo Thomas, vielen Dank.
Die Architektur erinnert mich so sehr an das Haus meines Onkels in Heessen (Hamm).
Wie der aufmerksame Leser meines Threads weiß, habe ich aus dem Dachfenster heraus früher immer den "Dampfern" vor den Abraumbergen in der Ferne nachgeschaut. - So hast Du es schon geschrieben.
Bitte weiter so :gfm: ! - Ich werde mich bemühen. :lol:
FreddyK hat geschrieben: So 25. Okt 2020, 13:08 Tach Claus,
nach langer Abstinenz musste ich mir die letzten 6 Seiten aus Essen, in Ruhe und ganz genüsslich durchlesen. Wieder eine Millionen Ideen mitgenommen, dass ist der Grund um immer mal wieder bei dir reinzuschauen! - Hallo Freddy, lange nichts von Dir gehört. Es freut mich, das Du als 'alter Haase' noch Ideen findest.
Bei mir geht es zur Zeit sehr langsam weiter, der Fuhrpark wurde aufgestockt und nun geht die Planung so langsam auf die gegenüberliegende Wohnzimmerseite. Die Ideen sind aber noch im Kopf und daher noch nicht vorzeigbar. :) Ich hoffe, ich lese bald mal wieder was von Dir.
Heinrich Hanke hat geschrieben: So 25. Okt 2020, 13:29 Hallo Claus,
schön, diese Häuser im typischen schlichten Baustil der 1950er im Modell zu sehen. Die gabs im Pott ja straßenweise zu sehen, nachdem die "schönen" alten kunstvoll verschnörkelten Häuser ebenfalls straßenweise den alliierten Bomben zum Opfer gefallen sind. Wenn ich da manche Bilder aus der Vorkriegszeit sehe, könnte ich heulen. Wenn ich dann aber andererseits sehe, was Architekten und Bauherren dann vorwiegend ab den 1970er Jahren aus diesen "schönen" alten kunstvoll verschnörkelten Häusern gemacht habe, könnte ich noch mehr heulen. - Hallo Heinrich, genau so ist es. Die wenigsten setzen den Stuck instand und streichen die Häuser. Die meisten renovieren die alten Häuser tot und das schöne Ambiente geht verloren.
Mach weiter so. Mir fehlen für solche schönen Arbeiten einfach das Talent und die handwerklichen Fähigkeiten (Rechtshänder mit zwei linken Händen).
Einfach mal versuchen! :redzwinker:
Alles Gute - Heinrich
KaBeEs246 hat geschrieben: So 25. Okt 2020, 21:21 Hallo Claus,
deine Hausfassade
Heinrich Hanke hat geschrieben: So 25. Okt 2020, 13:29 im typischen schlichten Baustil der 1950er
ist ein richtiger Nicht"hingucker" ohne "liebevolle Details! :gfm:
KleTho hat geschrieben: Sa 24. Okt 2020, 16:57 Die Architektur...
Thomas, welche Architektur? :fool:
In MG sahen die Nachkriegsbauten ebenso aus.
Die farbigen Flurfenster und pastellfarbenen Stoffe kamen kurz darauf. 1956 wurden von unserem Mieter noch rot/weiß gestreifte um die Balkonstäbe geflochten. - Hallo Hans, genau so habe ich es in Erinnerung. Die Zeit der Nierentischchen und Cocktailsesselchen.
Gruß von Ruhr und Nette nach Essen Altenbeck - Hans
Dampfliebe hat geschrieben: So 25. Okt 2020, 22:25 Hallo Claus,
dein Mietshaus kommt gut rüber. :gfm: - Hallo Volker,danke für Dein Lob.
Und da du ja eine gute Erinnerung hast werden diese auch beim Bau mit einfließen können.
Da das Dach ja auch noch den Ruhrpottdreck abbekommen wird sieht das ganze Haus nachher bestimmt richtig gut aus.
Ich habe es vielleicht überlesen. Kommt da noch Beleuchtung rein? - Aber klar doch.
Herzliche Grüße und bleib gesund - Volker
hohash hat geschrieben: Mo 26. Okt 2020, 08:46 Moin Claus!
Deine Bauten finde ich extrem nah an der damaligen Wirklichkeit. Ich selbst bin zwar privilegiert in einem Eigenheim groß geworden, kenne aber diese Art der Häuser aus der Verwandtschaft. Die hatten auch diese Ruhrpott-Patina, oder eher den Braunkohle-Look, und bei der Hausordnung und deren Umsetzung gab es auch kein Unterschiede zwischen Ost und West. Jedenfalls ist diese Hausbau-Doku wie eine kleine Zeitreise in meine Kindheit. Danke dafür! :mrgreen: Hallo Andreas, so kommen Kindheits und Jugenderinnerungen wieder an's Licht. Mir genügen manchmal auch Bilder, Ausschnitte in alten Fernsehclips oder vor allem Musik aus meiner Sturm und Drangzeit um einen 'Timeflash' zu erzeugen. Ich freue mich immer wenn ich dann Ruhe für mich habe. Dann koste ich so einen Flash voll aus.
Deutzfahrer hat geschrieben: So 1. Nov 2020, 18:15 Moin Claus,
dat is doch mal son typisches Häusken..... :redzwinker: - Klasse, sehr viel Flair....... :gfm: Hallo Jürgen, vielen Dank für Dein Lob
Danke auch an alle die ein 'Danke' hinterlassen haben.

Liebe Leserinnen und Leser,
als erstes habe ich festgestellt das ich mich am 24.Oktober 2010 gegen 12 Uhr Mittags im Stummiforum registriert habe. Ich hatte also 10 Jähriges Stummi Jubiläum. Ich habe erst still mitgelesen und so tolle Anlagen gesehen, das ich mich nicht traute zu schreiben. Freddy (Forum:Freddy K) hat mich dann auf einer Ausstellung ermutigt mich zu trauen. So habe ich im November 2017 begonnen über den Bau der Altenbecker Kurve zu berichten. Das meine Bauberichte mehr als 100.000 Zugriffe bekommen haben liegt nur zum kleinen Teil an mir. Ihr, die ihr mir schreibt, mich ermutigt weiterzumachen und immer wieder Lob und auch berechtigte Kritik aussprecht, seid eigentlich die denen ich Danken muss. Das wollte ich nur einmal schreiben. Danke für Euren Support!

Da sich bei mir trotz aller Hoffnung keine richtige Zeit für die Moba ergeben hat und ich leider keine :cry: Fortschritte zeigen kann, möchte ich heute nur eine kleine Geschichte schreiben. Das kann ich auch abends machen wenn ich mal am Computer sitze.

Eigendlich hat alles mit einem Post von Michael (Dwimbor) begonnen in dem er einen bildhübschen MAN MKN 630 mit Hubertia-Aufbau und Orion WH 115 Anhänger der 'Kraftpost' zeigte. Wie es Patrick (punch) in seinem Thread schieb, erzeugte es auch in mir einen starken "willichauchhaben-Reflex".
Schließlich brachte der liebenswürdige DHL Fahrer vorgestern ein Päckchen mit gelbem Inhalt. So hatte auch bei mir der Reflex zugeschlagen. Michael sowie auch Patrick haben mir auf Anfrage erlaubt Bilder Ihrer Posts zu benutzen - dafür an beide mein herzlicher Dank.

Also - los gehts.

Frühmorgens in Nibelheim - mitten im Württemberischen Land. In der historischen Altstadt von Nibelheim macht sich ein Fahrerteam bereit um sich auf den Weg zu machen. Bedient werden soll die neue Postfernlinie von Nibelheim über mehrere Zwischenstationen nach Bad Trixen und Märklingen im Kellertaunus. Aufgrund des regen Zuspruchs der Mitfahrenden musste ein Personenanhänger beigegeben werden.
Hier die Bilder der Abfahrt aus Nibelheim.
Bild

Bild

Im Kellertaunus angekommen - vorbei an Isenburg auf dem Weg nach Bad Trixen zur heutigen Endstation Märklingen.
Bild

Bild
Nachdem im Postfuhrpark Märklingen Diesel aufgefüllt und auch alle Flüssigkeiten (Kühlwasser und Motoröl) kontrolliert und bei Bedarf nachgefüllt wurden, begeben sich die Fahrer zur Nachtruhe.

Am nächsten Morgen geht es dann weiter. Die Post hat den Kurs verlängert der nun Anschluss an das Ruhrgebiet hat. Die Reisenden steigen zu und in fröhlicher Fahrt wird der Westerwald durchquert. (Stationen in Gießen, Herborn, Dillenburg, Siegen, Hagen und der Endstation Essen)
Da Essen City eine einzige Baustelle ist benutzt der Bus ab Hagen die A1 und wechselt am Wuppertaler Kreuz auf die A43. Über das Bochumer Kreuz geht es bis zur A42 (Emscherschnellweg - im Volksmund Emscherschleichweg) um am AB Kreuz Essen Nord abzufahren und nach einigen Minuten Essen Altenbeck zu erreichen. Endstation ist Essen Altenbeck Rbf.
Hier hat sich die EVAG (Essener Verkehrs AG) einen besonderen Dienst ausgedacht.
Ca. 15 Minuten vor Ankunft des Postbusses erscheint ein Büssing Anderthalbdecker der EVAG um auf einem freien Platz hinter dem Stellwerk zu parken.
Bild

Kurze Zeit später erreicht auch der Postbus sein Ziel.
Bild

Die Reisenden, die zur City oder in den Essener Süden wollen steigen in den EVAG Bus und fahren weiter, während ein Güterzug um die Kurve Richtung Abzweig Altenbeck fährt.
Bild

Kurze Zeit später fährt der Postbus leer in den Postfuhrpark nach Essen Stoppenberg um Treibstoff zu nehmen und frühmorgens für die Rücktour bereit zu sein. Zur gleichen Zeit kommt eine 94er mit einer Übergabe in Richtung Rangierbahnhof um die Kurve.
Bild

Bild

Bild

Die letzte Aufnahme wurde von einem Trainspotter von der Halde geschossen - der Bus war für ihn eigentlich uninteressant.
Bild

Epilog: Eine Postbuslinie von Württemberg über den Taunus bis zum Ruhrgebiet. Das hat es nie gegeben!
Wenn ja, wäre die Reise bei schönem Wetter ein Genuss gewesen, führte doch die Route weitestgehend durch blühende und grüne Landschaften. Aber im Modell ist das in unserer Fantasie möglich.
In den 70er Jahren wären bestimmt auch neuere Busse unterwegs und die Route würde wohl weitestgehend über Autobahnen führen.

Ich hoffe trotzdem, Euch hat die fiktive Geschichte gefallen. Ich möchte diejenigen, die die Anlagen Nibelheim II von Michael und den Kellertaunus von Patrick noch nicht kennen einladen einmal dort vorbei zu schauen. Nochmals danke an beide.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2387
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#519

Beitrag von Dwimbor »

Eine tolle Geschichte, mir gefällt es, die Anlagen so miteinander zu verknüpfen. Danke, Claus, für das Vergnügen in Wort und Bild! :gfm: :gfm: :gfm:
Der MAN scheint ja wirklich eine geradezu magische Anziehung zu entwickeln, mal sehen, wo er noch auftaucht! Es ist aber auch sicher einer der schönsten historischen Busse.
Danke nochmals.
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2894
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#520

Beitrag von KleTho »

Guten Morgen lieber Klaus,

auch, wenn es jetzt schon ein Paar Tage her ist,
Glückwünsche zum zehnjährigen STUMMIVERSUM :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: ‼️

Zu Deiner Geschichte komme ich später 👍
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 815
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#521

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Klaus,

natürlich schließe ich Thomas mit Freuden an:

Herzlichen Glückwunsch zum 10jährigen Stummiversum :clap: :clap: :clap: :prost:

und außerdem vielen Dank für diese originelle Busreise von Nibelheim über Märklingen bis nach Essen Altenbeck mit diesen schönen Oldtimern :gfm:



Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker
Benutzeravatar

Billy-Ray69
InterRegio (IR)
Beiträge: 109
Registriert: Di 5. Nov 2019, 10:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Gleise: Weinert Mein Gleis
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#522

Beitrag von Billy-Ray69 »

Hallo Claus, auch Gruß aus dem Pott :wink:
eine tolle Bildgeschichte und gute Idee...
Herzlichen Glückwunsch auch für das Jubiläum... das ist schon eine ganze Weile :pen: :arrow:

Gruß Marco
Freue mich über neue Informationen und Austausch :redzwinker:

Logo führt zu meinem Projekt :arrow:

Bild

Homepage: www.marcoundkarin.de
Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2387
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 50
Belgien

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#523

Beitrag von Dwimbor »

Oh, ja, zum Jubiläum wollte ich ja auch noch gratulieren!
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelungenbahn: Nibelheim II
Bild
Bis bald!
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1844
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Österreich

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#524

Beitrag von lernkern »

Moin Claus.

Auch von mir die herzlichsten zum 10jährigen!

Vor allem aber wollte ich mich für die klasse Idee bedanken, die Anlagen mithilfe von Modellen in Geschichten zu verbinden - einfach toll.

Thomas aka @KleTho hat doch - genau wie ich - diesen MB O317 vom RVO... Hmmmm...

Viele Grüße

Jörg
Schleich di, du Oaschloch!
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

#525

Beitrag von hohash »

Tolle Geschichte Claus, und Glückwunsch zum 10 - jährigen Jubiläum! :clap: :prost:
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser
Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“