MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Beeren

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Gleisplan für Osterholz

#2276

Beitrag von v100anderlingen » Do 5. Jan 2017, 15:48

Sachse74 hat geschrieben:Hallo Mini-maxianer,

ich wünsche Euch ein gesundes neues Jahr.

Der Plan sieht schon mal Klasse aus und verspricht viel Fahrspass. Ich wünsvhe Euch viel Spaß dabei und vergesst bitte nicht das Spektakel auf Bildern fest zu halten für die restlichen Stummianer die nicht dabei sein können.

Grüße Michael
:o Sachse74
Hallo Michael,

vielen Dank für die Grüße. Auch dir - und allen anderen Stummis - ein gesundes neues Jahr...

Meine Vorfreude auf den Fahrtag in Osterholz ist schon riesengroß. Und wir werden auch Bilder machen...

FreddyK hat geschrieben:Hallo und gutes neues Jahr,
euer Arrangement sieht nach viel Fahrspaß aus! :gfm:
Schade das ich an dem Termin in Siegburg mit meiner H0e-Modulanlage an den Modellbahntagen teilnehme, sonst hätte ich mich auf den Weg zu euch gemacht! Naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben! :)
Bitte viele Bilder und Berichte von eurem Treffen! :wink:
:o FreddyK
Hallo Freddy,

auch ich wäre am 22.01.17 noch zu einem anderen Termin gefahren. Geht halt nur einer zur Zeit. :wink:
Viel Spaß in Siegburg wünsche ich dir ebenfalls.
Und wir wollen Bilder einstellen...

Wolfgang44 hat geschrieben:Hallo Dieter,
die Vorbereitung sieht schon nach sehr viel Arbeit aus, aber wenn ich dann den letzten Absatz lese kommt die wahre Spielfreude auf!
Ich finds einfach toll wie Du das organisierst und vorbereitest und dann auch hier noch so gut beschreibst :D
Da stehen wir noch am Anfang und werden die nächste Zeit wohl noch ziemlich planlos herumfahren, allerdings ist unser Arrangement auch noch nicht sehr umfangreich.
Freue mich wieder auf Bilder (auch wenns Euch immer schwerfällt neben dem Fahren auch noch zu knipsen!)
:o Wolfgang44
Hallo Wolfgang.

es ist schon viel Vorbereitungsarbeit... :hammer: :banghead: :hammer: :hammer:
In einer Osterholzer Fahrtags-Session spielen 12 bis 14 MiniMaxler mit. Da ist es ein großer Vorteil, wenn jeder weis, was er zu machen hat. Die verschiedenen Karten sollen uns dabei helfen.
Durch unsere kleinen Bahnhöfe müssen wir Vorstopfungen vorbeugen, deshalb verkehren auf dem Hauptast (von Schattenbahnhof zu Schattenbahnhof) gleichzeitig nur 3 Züge (2 Personen- + 1 Güterzug). Im Nebenast kommt 1 Zug (selten 2 Züge) hinzu. Diese sind in einem Fahrplan-Block zusammengefaßt. Ein neuer Block startet erst nachdem alle Züge durch sind. Dieses regelt unser Fahrplan.
Der Fahrplan und die Zugkarten sind so erstellt, dass ich vieles auch für andere (zukünftige) Arrangements erneut verwenden kann, so hoffe ich jedenfalls.

Ja das Bilder knipsen... Vielleicht bleibt die Zeit, den Fahrbetrieb einmal in Bildern zu beschreiben.

Im Gredinger Stammtisch werdet ihr auch irgendwann nach einer Art Fahrplan euren Fahrbetrieb machen. Wir MiniMaxler haben ca. 3 Jahre gebraucht, und auch nur, weil ich so gedrängelt habe. :twisted:


Bild


Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Ng 1171

#2277

Beitrag von v100anderlingen » Fr 6. Jan 2017, 10:55

Taunusbahner hat geschrieben:Schon Interessant euer Konzept.

Ich bin gespannt ob es so funktioniert wie Ihr es euch denkt.

Wir versuchen auch eine Art Fahrplan zu erstellen bei unserer Modulanlage.
Dabei gibt es aber das Problem dass wir zu wenige Betriebsanschlüsse an der Strecke haben.
Sondern nur ein paar Personenbahnhöfe an einer zweigleisigen Hauptbahn.

Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Treffen.
:o Taunusbahner
Hallo Sven,

gespannt bis ich auch... :wink: :oops: :cry:

Andererseits, was bleibt uns übrig? Freies Fahren mit ca. 15 MiniMaxlern und jeder nimmt nach Belieben seine Frachtzettel? Und mit jede Menge Loks die kleinen Schattenbahnhöfe vollstellen. Das ergibt Chaos pur.

Ohne Plan geht es bei 9 Bahnhöfen und 7 Anschließern einfach nicht! Ich hoffe nur, unser Plan ist durchdacht genug. Und wichtig auch, alle verstehen ihn.
Übrigens habe ich beim Fremo gestibitz, die bekommen das auf Fahrtagen in großen Messehallen zustande, da sollten wir das bei einem ca. 70 m² Arrangement auch wuppen. :mrgreen:

Oberallertaler hat geschrieben:Hallo Dieter, hallo MiniMax Gemeinde,
erst mal wünsche ich Dir, allen MiniMax Kollegen und der Stummi Gemeinschaft ein gesundes und glückliches Jahr 2017.
@Dieter:
Was Ihr hier für Osterholz auf die Beine stellt, ist echt der Wahnsinn.
Auch dass mit den Fahrplänen ist für mich Neuland und deshalb finde ich die Beschreibung mehr als gelungen.
Hier kann ich richtig nachvollziehen, was Ihr da in Osterholz vorführen möchtet.
Ich bin ganz sicher, dass der eine oder andere Besucher das Ganze interessiert verfolgen wird.
Ich wünsche Dir und dem Team heute schon viel Spaß und hoffe, am 22.01. auch dort dabei sein zu können.
:o Oberallertaler
Hallo Peter,

Danke für die Wünsche und gleiches zurück.

Ein Fahrplan dieser Art ist auch für uns weitestgehend Neuland. Auf einem viel kleineren Arrangement hatten wir es ausprobiert, zusammen mit Zugmeldungen über Telefon. Beides hat viel Spaß gemacht, so wollen wir es in Osterholz verfeinern...

Wir hoffen ein wenig auf das Verständnis der Osterholzer-Besucher. Auf unserer Anlage wird es, bedingt durch rangieren und zustellen von Waggons, eher gemächlich zugehen.

Trapeztafel hat geschrieben:Hallo Dieter und alle anderen MiniMaxler!

Ich verfolge Euer Projekt von Anfang an und mir gefällt richtig gut, was Ihr da auf die Beine gestellt habt! :gfm:

Für Euer Treffen in knapp 3 Wochen alles Gute und viel Erfolg!

LG Rene
:o Trapeztafel
Hallo Rene,

vielen Dank für die Wünsche. Die Osterholzer-Besuchen waren 2016 sehr kompetent, so freuen wir uns auf den 22.01. Am Samstag davor können wir noch testen. Und am Ausstellungstag wird es muß es funzen...


Bild


Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

Modulbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 13:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LVZ100
Gleise: Peco Code 100
Wohnort: Emsland
Alter: 57

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Gleisplan für Osterholz

#2278

Beitrag von Modulbahner » Fr 6. Jan 2017, 18:54

v100anderlingen hat geschrieben:Hallo Stummis,
unser Gleisplan für die Ausstellung in Osterholz (22.01.17) steht!

Bild

Grüße und Hp2
Dieter
Guten Abend ihr fleißigen Minimaxler,
einen super Gleisplan habt ihr aufs Papier gezaubert und ich wünsche euch alles Gute
für euren Auftritt in Osterholz und das alles sooo klappt, wie ihr euch das vorstellt.
Ich stelle mir das schon klasse vor mit 15 Leuten Eisenbahn zu spielen ähhhm BETRIEB ZU MACHEN :P
und mit dem Kartensystem Wägelchen zuzustellen und fleißig zu rangieren.

Ich freue mich sehr, wenn der eine oder andere ein paar Bilder macht und diese für alle daheim gebliebenen
hier einstellt. Dafür schonmal ein dickes DANKE im Voraus.

345 km Anfahrt für einen kleinen Sonntagsausflug sind mir definitiv zu viel..... :shame: :shame:
ich hätte mir euer Arrangement soooooo gerne angesehen !!!
Zuletzt geändert von Modulbahner am So 8. Jan 2017, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße Jörg
"Neuer Anfang auf Modulen nach Minimax"

Berichterstattung folgt.......


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Dienst im Schattenbahnhof Campe

#2279

Beitrag von v100anderlingen » Fr 6. Jan 2017, 23:32

reinout hat geschrieben:Interessant!

Zuerst wunderte ich mich über die "/" und "X". Ich dachte, wäre es nicht vorbildgetreuer um die "X" zu schreiben wenn der Zug eingetroffen und rückgemeldet ist? Statt um die X nur zu setzen wenn die ganze Zug auch am andere Ende das Bahnhof hinausgeschickt ist?

Aber dann leuchtete es mich ein das es nicht darum geht eine "Zugmeldung-Buchhaltung" zu führen, sondern nur um deutlich zu machen ob eine Regel aus dem Fahrplan schon völlig erledigt ist. Stimmt das?

Jedenfalls: Beitrage wie diesen helfen mir um mein eigenes Zuhause-System weiter auszuklügeln... :)

Reinout
:o reinout
Hallo Reinout,

der Betriebsstellenleiter eines Bahnhofes soll so einfach wie möglich eine Übersicht der Züge bekommen, trotzdem soll es sicher sein.

Variante 1
Diese Variante ist für die Ausstellung geplant.
Im Normalbetrieb bedeutet ein "/", der Zug ist angenommen,
und das "X", der Zug ist abgearbeitet und erledigt.
Im Zugleitbetrieb (die Betriebsstellen sind nicht besetzt) möchte ich noch einen 3.Zustand haben, nach der Rückmeldung durch den Zugführer mache ich ein "O" um das "X", soweit die Theorie!

Das ein Zug im Bahnhof angekommen ist, sehe ich ja! Dafür benötige ich dann keine Markierung!

Im Praxiseinsatz in Osterholz müssen wir das üben, testen und evtl. anpassen!!!


Variante 2
Diese aufwendigere Variante - mit 4 Zuständen - habe ich verworfen!
"/" der Zug ist angenommen
"X" der Zug ist angekommen
"*" (ein 3.Strich zum Stern) der Zug ist abgearbeitet und ausgefahren
"O" (ein Kringel um den Stern) nach Rückmeldung vom nächsten Bahnhof (oder vom Zugführer im Zugleitbetrieb)


Bild

Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Am Bahndamm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 303
Registriert: So 23. Mär 2014, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: RocoLine/TilligElite
Wohnort: Niedersachsen / STD
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Dienst im Schattenbahnhof Campe

#2280

Beitrag von Am Bahndamm » Sa 7. Jan 2017, 20:05

Oberallertaler hat geschrieben:Hallo Matthias,
zu deiner Betriebsstelle "Westerstede West" habe ich ja noch nix geschrieben. Der Plan sieht richtig gut aus.
Bei den beiden äußeren Modul Enden sieht es aber so aus, als wenn du da aus der Mitte raus bist. Gibt es dort dann noch kleine Übergangs Module, um wieder Anschluss an die genormten Module zu bekommen?
Des weiteren würde mich interessieren, welche Weichenwinkel du verwendest und welche Weichenwinkel im allgemeinen auf den Bahnhofs Segmenten Verwendung finden.
So, das waren mal wider einige Fragen, jetzt freue ich mich schon auf die ersten Bilder dieser Betriebsstelle im Bau.

Bei mir geht es auch so langsam mit der Planung weiter. Eine Roco Maus und die zentrale habe ich bereits gekauft.
Alles andere soll jetzt nach und nach kommen.
Bei der Elektrik wurde mir ja von der MiniMax Gemeinde angeboten mir Lieferanten eures Vertrauens zu nennen.
Ich habe jetzt bei den Kabeln und Steckern nur "Conrad" gefunden.
Wenn ihr die Sachen von anderen Lieferanten bekommt, dann wäre ich für eine Info sehr dankbar.
Sobald ich mit dem Bau beginne, werde ich dies dann in meinem Thread schreiben.
Hallo Peter (Oberallertaler),

es freut mich, wenn der Plan bei dir Gefallen findet.

Bild

An der linken Seite bin ich mit den Gleisen genau mittig, d.h. ich starte bei genau 22,5cm zur Modulkante. Hier kann jedes beliebige MiniMax-Modul angeschlossen werden.
Auf der rechten Seite endet das Gleis genau 15cm zur unteren Modulkante. Auch hier kann jedes beliebige MiniMax-Streckenmodul angeschlossen werden. Ich benötige in diesem Fall keine Ausgleichmodule. Die Bohrungen an den Modulübergängen wandern entsprechend dem Gleis mit.
Somit ist es kein Problem hier ein anderes Modul anzubauen.

Ich verwende bislang ausschließlich Weichen mit einem Winkel von 15°. Das ist auch der übliche Weichenwinkel auf MiniMax-Modulen.
Schlankere Weichen sehen bestimmt besser aus, sprengen aber die Länge auf unseren begrenzten Bahnhöfen. :(
Elektrik Zubehör kaufen wir u.a. auch bei "Reichelt" oder auch bei "eBay".

Einen schönen Abend wünscht
Matthias
MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Minimale Kosten - Maximaler Spielspass

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756


Bild

Benutzeravatar

reinout
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 44
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Dienst im Schattenbahnhof Campe

#2281

Beitrag von reinout » Sa 7. Jan 2017, 21:06

v100anderlingen hat geschrieben: der Betriebsstellenleiter eines Bahnhofes soll so einfach wie möglich eine Übersicht der Züge bekommen, trotzdem soll es sicher sein.
Danke für die Erläuterung! Solche Überlegungen helfen mir beim Ausklügeln meines "Heimatsystem" :)

Reinout
Reinout van Rees
Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Eifeler Geschichten, Erzählungen rund um die Eifelburgenbahn


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Bahnhof Goldbeck

#2282

Beitrag von v100anderlingen » So 8. Jan 2017, 11:24

Hallo Stummis,

Bahnhof Goldbeck

Goldbeck gehört Niklas (15 Jahre) und wird gerade für Osterholz vorbereitet. Die Grundbegrünung trocknet noch und die provisorischen Gebäude stehen. Damit erfüllt Goldbeck die Mindestvoraussetzungen für Osterholz... :mrgreen:

Gegenüber der ursprünglichen Planung gibt es einigen Änderungen...
Der Bahnübergang entfällt zugunsten der Gleislängen. Die Gleise liegen leicht diagonal, das wirkt nicht so statisch und es bleibt mehr Platz für die Gebäude, ein kleiner Güterschuppen passt so komplett auf den Bahnhof (kein Halbrelief).
Auf eine 2. Ladestraße wurde oben verzichtet. Dieses Gleis dient jetzt zum Abstellen von Güterwagen, gerade im Ausstellungsbetrieb in Osterholz können wir das gut gebrauchen. Hier "parken" wir die Güterwagen für die Übergabe an die Hafenbahn.

Bild

Kleine Fotomontage...

Bild


... und 2 Übersichtsbilder. Die Prellböcke fehlen noch.
Der Bahnsteig ist recht schmal. :oops: Es gibt aber solche Vorbilder. :mrgreen:

Bild


Bild


Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


TT-Olli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 12:18
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: Roco Lokmaus / z21
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: Bayern
Alter: 52
Deutschland

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Bahnhof Goldbeck

#2283

Beitrag von TT-Olli » So 8. Jan 2017, 12:57

Sehr schön :gfm:
Nur eine kleine Frage: Für was ist der kleine, nicht angebundene Gleisrest gedacht?
Gruß Olaf

Hier gibt's mehr von mir: TT-Nebenbahnmodule


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Bahnhof Goldbeck

#2284

Beitrag von v100anderlingen » So 8. Jan 2017, 16:02

TT-Olli hat geschrieben:Sehr schön :gfm:
Nur eine kleine Frage: Für was ist der kleine, nicht angebundene Gleisrest gedacht?
:o TT-Olli
Hallo Olaf,

Niklas ist Feuerwehrfan. Hier bereitet er etwas Besonderes vor, mehr möchte ich nicht verraten, sorry! Vielleicht ist es für Osterholz schon einsetzbar. Auf jeden Fall zeige ich euch (oder Niklas) später Bilder davon...

Grüße und Hp2
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Di 10. Jan 2017, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Müller's Gasthof in Boitzen

#2285

Beitrag von v100anderlingen » Di 10. Jan 2017, 13:05

Hallo Stummis,

für die Ausstellung in Osterholz muß auch Boitzen "vorzeigbar" sein. So gibt es noch viel zu tun...

Der Gasthof von Mimi Müller hat nun endlich sein Holsten-Firmenlogo. :oops:

Bauer Brackelmann sitzt schon in der Gaststube und sein Fahrrad parkt in richtiger Richtung. Vom Polizeimeister Harry gab es kürzlich eine Verwarnung! Brackelmann solle künftig nicht mehr seinen Schlepper am Gasthof vorfahren...

Bild


Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Y-Weiche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 360
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Mehano Handregler
Gleise: Peco
Wohnort: Hessen
Alter: 56

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Müller's Gasthof in Boitzen

#2286

Beitrag von Y-Weiche » Di 10. Jan 2017, 14:09

v100anderlingen hat geschrieben: Der Gasthof von Mimi Müller
Hallo Dieter,

es halten sich hartnäckige Gerüchte, dass der Zigarettenautomat vor dem Gasthof anno 1965 noch eine wahre Goldgrube war! Der Kaugummi-Automat wurde auch gut angenommen, da fielen aber halt nur Groschenbeträge an...

8)
Andreas
Zuletzt geändert von Y-Weiche am Di 10. Jan 2017, 14:17, insgesamt 2-mal geändert.


Y-Weiche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 360
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Mehano Handregler
Gleise: Peco
Wohnort: Hessen
Alter: 56

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Bahnhof Goldbeck

#2287

Beitrag von Y-Weiche » Di 10. Jan 2017, 14:12

v100anderlingen hat geschrieben: Bild
Hallo Niklas, hallo Dieter,

was mir besonders gut gefällt ist, dass das EG und die Rampe so weit auseinander liegen und dass das andere Gleis als Abstellgleis ohne Umbauung drumherum etwas kahl bleibt! Gerade bei dem hier gezeigten Blickwinkel suggeriert das eine sehr schöne Gesamtlänge des kleinen Bahnhöfchens!

:gfm:
Andreas


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Bahnhof Goldbeck

#2288

Beitrag von v100anderlingen » Di 10. Jan 2017, 23:26

v100anderlingen hat geschrieben:
TT-Olli hat geschrieben:Sehr schön :gfm:
Nur eine kleine Frage: Für was ist der kleine, nicht angebundene Gleisrest gedacht?
:o TT-Olli
Hallo Olaf,

Niklas ist Feuerwehrfan. Hier bereitet er etwas Besonderes vor, mehr möchte ich nicht verraten, sorry! Vielleicht ist es für Osterholz schon einsetzbar. Auf jeden Fall zeige ich euch (oder Niklas) später Bilder davon...

Grüße und Hp2
Dieter
Hallo Olaf, hallo Stummis,
hallo Niklas,

da ist mir eine RIESENPANNE passiert! :oops: :oops: :oops:
Niklas ist THW-Fan und nix mit Feuerwehr!

Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


TT-Olli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 12:18
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: Roco Lokmaus / z21
Gleise: Tillig Modellgleis
Wohnort: Bayern
Alter: 52
Deutschland

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Müller's Gasthof in Boitzen

#2289

Beitrag von TT-Olli » Mi 11. Jan 2017, 06:37

Es bleibt trozdem spannend :mrgreen:
Gruß Olaf

Hier gibt's mehr von mir: TT-Nebenbahnmodule


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Gleisplan für Osterholz

#2290

Beitrag von v100anderlingen » Mi 11. Jan 2017, 12:50

Modulbahner hat geschrieben:...
Guten Abend ihr fleißigen Minimaxler,
einen super Gleisplan habt ihr aufs Papier gezaubert und ich wünsche euch alles Gute
für euren Auftritt in Osterholz und das alles sooo klappt, wie ihr euch das vorstellt.
Ich stelle mir das schon klasse vor mit 15 Leuten Eisenbahn zu spielen ähhhm BETRIEB ZU MACHEN :P
und mit dem Kartensystem Wägelchen zuzustellen und fleißig zu rangieren.

Ich freue mich sehr, wenn der eine oder andere ein paar Bilder macht und diese für alle daheim gebliebenen
hier einstellt. Dafür schonmal ein dickes DANKE im Voraus.

345 km Anfahrt für einen kleinen Sonntagsausflug sind mir definitiv zu viel..... :shame: :shame:
ich hätte mir euer Arrangement soooooo gerne angesehen !!!
:o Modulbahner
Hallo Jörg,

danke für die Wünsche! Die Mindestbesetzung für das Osterholzer Arrangement liegt bei 12 Personen (5 Fahrdienstleiter, 5 Zugführer, 2 Hafenbahner). Damit auch mal jemand eine Pause machen kann, benötigen wir mindestens 15 MiniMaxler...

Leider liegen wir im Norden Deutschlands, so ist für viele eine Anfahrt einfach zu aufwändig. :(

Bilder werden wir machen! Versprochen!

Y-Weiche hat geschrieben:
v100anderlingen hat geschrieben: Der Gasthof von Mimi Müller
Hallo Dieter,

es halten sich hartnäckige Gerüchte, dass der Zigarettenautomat vor dem Gasthof anno 1965 noch eine wahre Goldgrube war! Der Kaugummi-Automat wurde auch gut angenommen, da fielen aber halt nur Groschenbeträge an...

8)
Andreas
:o Y-Weiche
Hallo Andreas,

Müller's Gasthof ist für Mimi Müller insgesamt eine Goldgrube. Hier laufen alle Fäden der Boitzener Gemeinde zusammen. Der Gemeinderat tagt hier; Bier, Köm, Kartoffelsalat und Würstchen sind eine preisgünstige Delikatesse über die Boitzener Grenzen hinweg. Selbst die Jugend kommt hier vorbei zum rauchen, trinken und klönen. Die bäuerliche Bevölkerung sowieso...
Und Brackelmann selbst kennt seine Mutter so gut wie Mimi Müller. :prost:

Y-Weiche hat geschrieben:
v100anderlingen hat geschrieben: Bild
Hallo Niklas, hallo Dieter,

was mir besonders gut gefällt ist, dass das EG und die Rampe so weit auseinander liegen und dass das andere Gleis als Abstellgleis ohne Umbauung drumherum etwas kahl bleibt! Gerade bei dem hier gezeigten Blickwinkel suggeriert das eine sehr schöne Gesamtlänge des kleinen Bahnhöfchens!

:gfm:
Andreas
:o Y-Weiche
Hallo Andreas,

durch das Abstellgleis ohne Umbauung (keine Ladestraße) wirkt Goldbeck weniger überfrachtet und auch vorbildlicher! Hier hat Niklas eine gute Entscheidung getroffen! Nebenbei können wir betrieblich dieses Gleis sehr gut nutzen, so dient es in Osterholz als Übergabegleis für die Hafenbahn.


Dienstraum in Boitzen

Bild

Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

T13
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Do 8. Mai 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, TilligElite
Wohnort: LK Stade

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Müller's Gasthof in Boitzen

#2291

Beitrag von T13 » Mi 11. Jan 2017, 15:33

Moin Dieter,

Dein Gasthof gefällt mir gut, besonders die blaue Hausnummer finde ich klasse. :shock:

Was mir vielleicht noch fehlt ist ein "büschen" Werbung, Cola-Schild oder Zigarren/Zigaretten-Werbung alà Juno
und eine Lampe/Licht, damit die Besucher auch im Winter die Kneipe finden :wink:

Mal gucken, meine Kneipe harrt ja auch noch dem Weiterbau entgegen, mal schauen, was es noch an Ideen gibt!?
MiniMax-Grüße aus Fredenbeck
Tjark


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Dienst im Schattenbahnhof Campe

#2292

Beitrag von v100anderlingen » Mi 11. Jan 2017, 17:02

Marius hat geschrieben:Hallo MiniMaxler :)

Zu eurem Betriebsablauf hätte ich eine Frage:

Baut ihr auch zufällige Geschehnisse ein? Also z.B. dass eine Lok nichtmehr weiterfahren kann aus eigener Kraft, oder dass ein Lager heiß ist und der Waggon ausgereiht werden muss?
:o Marius
Hallo Marius,

in Osterholz werden wir eher keine "zufälligen Geschehnisse" einbauen, der (Ausstellungs-) Betrieb soll möglichst unkompliziert ablaufen!
Auf internen Fahrtage ist das etwas anderes, da spielen wir z.B. einen Nato-Alarm durch, dabei werden alle Güterwagen der Gattungen R und S in den Schattenbahnhof mit grünem Legostein gefahren. Hierführ gibt es extra Frachtzettel. Die Variante mit einem Heißläufer ist eine super Idee, die nehme ich mal in unser Konzept auf!


Fräulein Margitta Müller, die fesche Tochter des Boitzener Bahnhofvorstehers, schaut interessiert auf die Kneipe ihrer Tante. "Wo bleiben denn die netten Jungs vom Lehrhof?"

Bild


Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Müller's Gasthof in Boitzen

#2293

Beitrag von v100anderlingen » Mi 11. Jan 2017, 21:12

T13 hat geschrieben:Moin Dieter,

Dein Gasthof gefällt mir gut, besonders die blaue Hausnummer finde ich klasse. :shock:

Was mir vielleicht noch fehlt ist ein "büschen" Werbung, Cola-Schild oder Zigarren/Zigaretten-Werbung alà Juno
und eine Lampe/Licht, damit die Besucher auch im Winter die Kneipe finden :wink:

Mal gucken, meine Kneipe harrt ja auch noch dem Weiterbau entgegen, mal schauen, was es noch an Ideen gibt!?
:o T13
Hallo Tjark,

Ich habe da einen Gasthof in meinem Geburtsort in Erinnerung. Dort gab es draußen recht wenig an Werbung, aber mal sehen...
Obwohl Mimi Müller meint: "Sapen ward jümmers!" *

Ausgestaltungs-Ideen gibt es bestimmt noch eine Menge für unsere Gasthöfe! So fehlt mir auch noch ein Briefkasten, leider habe ich nichts passendes gefunden.

Über eine Beleuchtung (in ganz Boitzen) bin ich noch unschlüssig! :?
Vielleicht tun es auch Attrappen. :oops:

Bild

Grüße und Hp2
Dieter

* "Getrunken wird immer!"
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Mühlenbach am Boitzener Bahnhof

#2294

Beitrag von v100anderlingen » Mi 11. Jan 2017, 23:06

Hallo Stummis,

ein kleiner Mühlenbach fließt am Boitzener Bahnhof entlang.
Zur Sicherung der Bahnstrecke begrenzen eingerammte Eichenpfähle mit Querverstrebungen aus Pfählen und Buschwerk den kleinen Damm.

Bild

Grüße und Hp2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Kontaktdaten:

MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Kleine Basteleien aus Boitzen

#2295

Beitrag von v100anderlingen » Do 12. Jan 2017, 00:08

Hallo Stummis,

ein paar Bilder hab ich noch von kleinen Basteleien aus Boitzen.


Der Bahnübergang der Dorfstraße ist nur durch Andreaskreuze gesichert. Rechts im Bild steht an jedem Gleis eine P-Tafel.

Bild


Rohrleitungen unter der Straße und unterm Bahnübergang leiten das Oberflächenwasser aus dem Dorf zum Mühlenbach.

Bild


Einsamer Kilometerstein

Bild



Grüße und Hp2
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Do 12. Jan 2017, 13:07, insgesamt 2-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

gatzi
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert: Do 8. Okt 2015, 14:27
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: per Funk (RC) und analog
Gleise: LGB
Wohnort: Bremen
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Kleine Basteleien aus Boitzen

#2296

Beitrag von gatzi » Do 12. Jan 2017, 01:00

Hallo Dieter,

beim Betrachten der Bilder muss ich immer wieder auch auf deine Kurzinfo schauen und feststellen, ja, es ist H0. Hut ab!
Anlagenaufbau, Ausführung und Betrieb sind für mich sehr informativ.

Leider kann ich die Ausstellung nicht in Osterholz besuchen. Ich hoffe aber, dass es zukünftig einmal möglich sein wird bei anderer Gelegenheit.
Viele Grüße
Holger

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Blog über Garten- und Modellbahn

Meine Gartenbahn in Wort und Bild


Marius
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert: So 22. Nov 2009, 19:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Alter: 20
Österreich

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Kleine Basteleien aus Boitzen

#2297

Beitrag von Marius » Do 12. Jan 2017, 11:14

Servus,

wie hast du denn den Kilometerstein gemacht? Gekauft oder selber gebastelt?
Der sieht unglaublich realistisch aus :shock:
Schöne Grüße,
Marius

Mein erstes Modul: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=126556


Am Bahndamm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 303
Registriert: So 23. Mär 2014, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: RocoLine/TilligElite
Wohnort: Niedersachsen / STD
Alter: 59
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Mühlenbach am Boitzener Bahnhof

#2298

Beitrag von Am Bahndamm » Do 12. Jan 2017, 11:44

v100anderlingen hat geschrieben:Hallo Stummis,

ein kleiner Mühlenbach fließt am Boitzener Bahnhof entlang.
Zur Sicherung der Bahnstrecke begrenzen eingerammte Eichenpfähle mit Querverstrebungen aus Pfählen und Buschwerk den kleinen Damm.

Bild

Grüße und Hp2
Dieter
Hallo Dieter,

da bin ich jetzt echt platt. Dein kleiner Mühlenbach neben der Gleistrasse :gfm: sehr gut.

Was hast du für die Gewässergestaltung verwendet? Nicht jedes Material eignet sich ja bei unserem Unterbau aus Styropor/Styrodur.

Mit den letzten eingestellten Bildern von Boitzen hast du mich echt begeistert. jetzt freue ich mich umso mehr auf OHZ und Boitzen in Natura.

Grüße
Matthias
MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Minimale Kosten - Maximaler Spielspass

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756


Bild


TMSHD
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 15:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Wohnort: Mars (Schokoriegel)
Deutschland

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Kleine Basteleien aus Boitzen

#2299

Beitrag von TMSHD » Do 12. Jan 2017, 19:17

Hallo
Ich muss den Mund erstmal wieder schließen können...
Wenn man nicht wüsste das es eine Modellbahn Anlage ist könnten man denken jemand hat ein Dorf abgelichtet
Der baffe
TMSHD
Wenn die Zeit langsam vergeht dann nur ,weil die Modellbahn schon länger steht. 8) 8) 8)
TMSHD ist aus dem schönen Ruhrgebiet und Epoche III Fan seit seinem ersten Starterset

Benutzeravatar

T13
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Do 8. Mai 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, TilligElite
Wohnort: LK Stade

Re: MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Kleine Basteleien aus Boitzen

#2300

Beitrag von T13 » Do 12. Jan 2017, 23:18

Tja Dieter,

da weiß ich jetzt gar nicht, wo ich anfangen soll :bigeek:

Klasse Bilder, besonders gefallen der BÜ und der Kilometerstein, wirklich herrlich!!!

Das muss ich in natura noch genau betrachten, bin gespannt. 8)

Vorm Gasthof, soll das eine öffentliche "Wagenwaage" sein?

Wegen eines Briefkastens schaue ich mal....
MiniMax-Grüße aus Fredenbeck
Tjark

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste