Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

Bereich zur Vorstellung von Dioramen oder sonstigen modellbauerischer "Stillleben".

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und vllt. die Geschichte des Dioramas.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Diorama einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#26

Beitrag von Lanz-Franz »

Liebe Leserinnen und Leser.
Die Feldarbeit in Dülken-West geht weiter voran.

Hier wird Kunstdünger ausgestreut.
Bild

Die Schrift auf dem HP-Schild hab ich, nach dem ich diesen Beitrag https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=167890 gesehen habe entsprechend, angepasst. Die Schrift nennt sich Bahnhofs Futura.
Bild

Bis dann, Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#27

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo liebe Leserinnen und Leser.
Bei der Vorbereitung zu diesem Diorama hatte ich die Idee, die Breite so zu wählen, dass der HP in eine temporäre Teppichbahn integrierbar sein soll.
Die Breite ist so gewählt, das damit drei 200mm Roco Geoline Gleise überbrückt werden können.
Der Anschluss zur „Außenwelt“ erfolgt über mit Bananensteckern modifizierte Gleise.

Bild

Vom Betrieb gib es ein kleines Video.




Bis dann, Werner
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am Mo 18. Mär 2019, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: zwei MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#28

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Werner,

du hast dein Video gut versteckt: Ansehen geht nur auf youtube, :bigeek:
Kommentieren nur hier.
Was mich natürlich nicht hindern kann. :D
Jetzt bin ich mal auf den ersten "richtigen" Güterzug gespannt, 20 t Draht reichen ja bestenfalls für ein paar Stunden bei Rösler Draht AG.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#29

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Hans.
Danke für den Tipp.
Immer diese blöden Häkchen. :oops:
Es wird wohl bei diesem einen Wagon bleiben.
mfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#30

Beitrag von Lanz-Franz »

@ Herbert (Aristides)
Ich habe mir mal erlaubt deine Ausführungen hier als Zitat einzufügen.
Im Baumbau-Thread wären weitere Fragen/Anmerkungen dazu eher unpassend
Aristides hat geschrieben: So 17. Mär 2019, 23:38 Hallo liebe Modellbahnfreunde,
dachte ich es mir doch: Diese Linde an der Ortseinfahrt von Amern nach Dülken ist der Baum, an dem ich mehrere Jahre mit dem Fahrrad von Waldniel kommend vorbeigefahren bin. Für den Eisenbahnfreund ist das eine eher traurige Strecke, denn der Fahrradweg von (Schwalmtal-)Waldniel nach Dülken verläuft genau auf der abgebauten DB-Strecke (Viersen-)Dülken nach Brüggen über Waldniel und Amern. Bis 1997 fuhr auf der Strecke zwei- dreimal die Woche eine V 100 mit etlichen Güterwagen von dem Draht- und Eisenwerk in Waldniel. - Wegen der Entwicklung ab 1989 meinte man, die Strecke aufgeben zu müssen, weil kein Frachtaufkommen für die britischen Munitionslager im Grenzwald hinter Brüggen mehr nötig sei.

Meine Schulkameraden, die mit mir in den 60er Jahren auf das Gymnasium in Viersen gingen, kamen mit der Bahn aus Brüggen und Amern und hatten dann schon fast eine Stunde Wegeszeit hinter sich. Noch früher hatte die Strecke eine überragende Bedeutung, weil an die 25 Ziegeleien in Brüggen ihre Backsteine und Klinker nach ganz Deutschland versandten, umgekehrt war für den Brand jede Menge Kohle notwendig - während die Zechen aus dem Grenzwald ( von Alsdorf bei Aachen bis Kleve) Holz für den Strebbau bezogen. Also gab es in Brüggen einen End-Bahnhof mit knapp zwei Dutzend Weichen und mehreren Feldbahnen.

Vorbei, vorbei.

Beste Grüße
Herbert
Aristides hat geschrieben: Mo 18. Mär 2019, 17:52 Lieber Werner, liebe Mitglieder des Stummiforums,

- wie aus meiner Zuschrift zu ersehen ist, bin ich nicht mehr ein Jüngling. Ich kam 1960 auf das Viersener altsprachliche Gymnasium, dorthin kamen auch die Jungen aus dem Westen des heutigen Kreises Viersen (früher Kreis Kempen-Krefeld, Kfz-Kennz. KK, gerne auch "Königreich Kappes" genannt). Meine Klassenkameraden aus "Brüggen, Bracht, Breyell, Boisheim und Umgebung" durften oft schon um 13. h statt um 13.15 den Unterricht verlassen, weil sie sonst den Zug nicht bekommen hätten. Sie fuhren von Viersen Bhf nach Dülken ( = sieben km) , stiegen um in die "Klimp" ( rheinisch für "Bimmelbahn") über Waldniel, Amern nach Brüggen. Ich meine, dass es damals schon Triebwagen gewesen seien. Die Strecke von etwa 17 km von Schul-Tisch zum heimatlichen Mittags-Tisch dauerte gut & gerne 90 Minuten. Ab und zu fuhren von Waldniel noch lange Sonderzüge nach Xanten oder Kleve, jeweils mit einer V 100 bespannt. 1977 bin ich da noch einmal mitgefahren.

- Ab 1993 hatte mich auf meinen Wunsch mein Arbeitgeber, der Regierungspräsident Düsseldorf, wieder nach (Schwalmtal-)Waldniel versetzt. Bei gutem Wetter - und nicht nur da ! - nahm ich es sportlich, fuhr mit dem Fahrrad entlang der Landstraße oder durch Feld & Wald die 16 km Richtung Heimat. Ab und zu fuhr ich mit einem Güterzug um die Wette, wenn wieder eine Ladung Draht bei der Fa. Rösler Draht in Waldniel verfrachtet worden war: Er Gleis, ich Landstraße, bei Rückenwind war ich schneller bis Dülken. Ab 1995/6 wurden die Gleise nicht mehr befahren, bald kam der Abbauzug, es blieb nur die rohe Trasse, im Laufe der Jahre entwickelte sich dort eine "spontane Ruderalflora mit potentiell naturnaher Bestockung" ( das heißt im wissenschaftl. Sprech der Naturschützer: Wildnis); das war sehr schön, wie sich Birken, Weiden, Erlen, Ebereschen, Buchen, Walnussbäume in dem alten Gleisbett ansiedelten. Die ausgeräumte Agrar-Landschaft ( ach, der Lindenbaum!!!) mit ihren Rüben- und Kartoffeläckern, dazu mit den Stromleitungen, gewann außerordentlich dadurch. Mir fiel immer der Spruch ein: "Der Niederhein ist zur Zeit der Kartoffelblüte am schönsten".

- Ab 2010 kam das "Radwegeprogramm NRW" - was eigentlich Quatsch ist. Unter einer Rot-Grünen Landesregierung wurden lediglich aufgelassene Eisenbahnstrecken geteert und als Radwege verkauft: Zwischen Schlackebergen und abgerissenen Gießereien ist das ein landschaftlicher Hochgenuss. Ich hatte mich an verschiedene Stellen gewandt, die überwachsene Bahnstrecke nicht zu teeren, die sogen. "Grünen" in Waldniel meinten dazu: "Das bezahlt Düsseldorf, geht uns nichts an", es ging um 520.000 € Steuergeld - von den Bruthabitaten einiger seltener Vögel ( Baumfalke und Wespenbussard) ganz zu schweigen.

- Ab 2011 war Schluss: Rodung, Planierraupe, Teeren, Neuanpflanzung. Und was haben die klugen Leute wohl gepflanzt??? Linden, hohe Linden ( tilia cordata) von fast vier Metern Höhe, teuere Bäumchen, dazu Hainbuchenhecken. Jetzt sieht es aus wie auf der Siegesallee, sie führt geradewegs auf die - Aha ! - mächtige Linde zu, die dort steht, wo früher die Eisenbahnstrecke die Landstraße von Dülken nach Amern kreuzte.

- Und was ist von der Strecke übrig geblieben? Nun, in Brüggen gibt es in dem früheren Bahnhofsgebäude ein Hotel "Zur Klimp", davor steht eine Tenderlok, allerdings - aus Finnland! Traurig ist der sogen. Bahnhof ( Haltepunkt, ein Wellblech-Unterstand) Brüggen-Born heute noch zu betrachten; man sieht ein gepflegtes Stückchen Gleis, ein Hauptsignal auf "Freie Fahrt" und daneben den verträumten Borner See. Gelegentlich laufe ich um den Borner See herum, mein Enkel sagt dann immer ganz leise: "Opa, wo ist die Eisenbahn?" Ja, da hat der kleine Mann recht. Das frage ich mich auch.

Man suche ein wenig im Netz, dort findet sich ein Foto der kleinen finnischen Dampflok, auch das Signal am winzigen Bahnhöfchen von Brüggen-Born, gleich hinter dem Kirchlein.

Beste Grüße

Herbert
Dass die „Tommis“ auch Munitionstransporte über die Strecke nach Brüggen durchgeführt haben war mir bisher noch nicht bekannt. Auch dass in Brüggen außer Dachziegeln noch Backsteine und Klinker produziert wurden hab ich erst durch deinen Beitrag erfahren. Weißt du was es mit der Bezeichnung „Klimp“ genau auf sich hatte. Bei uns im Sprachgebrauch bezog sich das nur auf eine Dampflock.
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: zwei MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#31

Beitrag von KaBeEs246 »

Lanz-Franz hat geschrieben: Di 19. Mär 2019, 11:43 Dass die „Tommis“ auch Munitionstransporte über die Strecke nach Brüggen durchgeführt haben war mir bisher noch nicht bekannt.
Das Munitionslager hatte ja einen eigenen Gleisanschluss durch die Kleinbahn Kaldenkirchen Brüggen KKB. Es wäre für mich schwer vorstellbar, dass man daneben Munitionszüge über die DB Strecke Dülken - Brüggen geführt hätte. Die Munition hätte man dann an der Ladestraße am Brüggener Bahnhof mitten im Ortskern auf LKW umladen müssen, was jede zivile Nutzung des Bahnhofs für mehrere Stunden unmöglich gemacht hätte.
Für die KKB bestand z.B. die Sicherheitsvorschrift, dass die Übergabe der Munitionszüge in Kaldenkirchen von der DB an die KKB maximal einen Aufenthalt von 20 min verursachen dürfe.

Zur Produktion der Ziegeleien gehörten neben Dachziegeln und Tonziegelsteinen z.B. auch Tonröhren, wie sie früher bei der Haus- und Straßenentwässerung verbaut wurden.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: zwei MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#32

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Werner,

ich habe da noch ein Luftbild von Dülken West um 1990 (Quelle TIM-Online2):
Bild
Die drei Masten der Hochspannungsleitung werfen ihren langen Schatten und dazwischen sieht man auch noch eine Mittelspannungsleitung.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#33

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Hans.
Danke für die zusätzlichen Infos.
Zu den Munitionstransporten habe ich an anderer Stelle etwas nachgelesen. Dort wird es auch so geschildert, wie du es beschrieben hast.
Auf dem Luftbild kann man gut erkennen, wie weit die Bebauung unterhalb der Landstraße fortgeschritten ist. Der große dunkle Fleck über dem Hochspannungsmast wird dann die Linde sein.
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Aristides
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert: Do 15. Dez 2016, 16:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Peco, Tillig, Roco
Wohnort: In NRW, westlich des Rheines , nördlich von Köln
Alter: 71
Färöer Inseln

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#34

Beitrag von Aristides »

Vorsicht, vorsicht,

die Strecke Dülken-Waldniel wurde bis 1996 offen gehalten, weil nach dem Nato- Doppelrüstungsbeschluss Brüggen und das dortige Muni-Depot noch einen indirekten zweiten Gleisanschluss haben sollte. Das bestätigten mir mehrere leitende Beamte des Kreises Viersen.

Herbert

Aristides
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert: Do 15. Dez 2016, 16:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Peco, Tillig, Roco
Wohnort: In NRW, westlich des Rheines , nördlich von Köln
Alter: 71
Färöer Inseln

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#35

Beitrag von Aristides »

Nachtrag:

Klimp heißt nichts anderes als Glocke, also Bimmelbahn.
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#36

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Herbert.
Danke für deine ergänzenden Eklärungen.
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

Waldbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 481
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 43

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#37

Beitrag von Waldbart »

Hallo Werner!

Bin gerade erst über Deinen Beitrag hier gestolpert und finde die Idee, eine Kindheitserinnerung zu gestalten, sehr liebenswert. Das dies gleich zu ein wenig Heimatforschung führt, ist eine schöne Begleiterscheinung.
Ein schönes, kleines Stück Eisenbahn hast Du da festgehalten.

Einen schönen Sonntag noch wünscht
Tobias
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
H0-Kleinanlage (wiederentdeckt): Kirchberg
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#38

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Tobias.
Danke für die Blumen.
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1432
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#39

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo Werner,

Über deinen Verweis bei der Birkenbahn kam ich an den BÜ nach Dülken. :bigeek:

Find ich große Klasse :gfm: , das Dio und die umgesetzten Kindheitserinnerungen! Baust du da noch weiter oder wird's irgendwie in bestehendes integriert?

Viele Grüße
Gerhard
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#40

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Gerhard.
Vorarlberg-Express hat geschrieben: Di 12. Nov 2019, 15:40 Baust du da noch weiter oder wird's irgendwie in bestehendes integriert?
An weiteren Bautätigkeiten wäre noch ein Hintergrund anzufertigen, und die immer noch fehlenden Preiserlein zu ergänzen.
Außerdem wünschen meine Schwestern (die Zwillinge) weiße Kleidchen zu tragen. :)

Der HP ist in eine Teppichbahn integrierbar.
Lanz-Franz hat geschrieben: Mo 18. Mär 2019, 18:19 Bei der Vorbereitung zu diesem Diorama hatte ich die Idee, die Breite so zu wählen, dass der HP in eine temporäre Teppichbahn integrierbar sein soll.
Die Breite ist so gewählt, das damit drei 200mm Roco Geoline Gleise überbrückt werden können.
Der Anschluss zur „Außenwelt“ erfolgt über mit Bananensteckern modifizierte Gleise.

Bild

Vom Betrieb gib es ein kleines Video.

MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Aristides
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert: Do 15. Dez 2016, 16:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Peco, Tillig, Roco
Wohnort: In NRW, westlich des Rheines , nördlich von Köln
Alter: 71
Färöer Inseln

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#41

Beitrag von Aristides »

Grüß Euch alle,

ja, so sah es aus, als noch aus Waldniel von der Fa. Rösler die Niederbordwagen mit einer V 100 kamen.
Röslers Fabrikhof heute ist verwaist, überall stehen schwere Lkw herum, die Bahnstrecke ist ein Fahrradweg - nein, früher war es wirklich besser.

meint freundlich grüßend Herbert
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#42

Beitrag von Lanz-Franz »

Liebe Leserinnen und Leser.

Mein Opa und sein Chef hatten nach Feierabend noch einen Weihnachtsbaum besorgt.

Bild

Rechtzeitig an Heiligabend wurde er dann geschmückt.

Frohe Weihnachten, wünscht euch Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#43

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin Werner,

tolles Foto mit dem Goliath + dem Schienbus !!


:gfm:

Klasse !
Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#44

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Jürgen.
Dakeschön, für dein positives Feedback.

MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: M-gleis
Wohnort: 41366 Schwalmtal
Alter: 54
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#45

Beitrag von KGBRUS »

Hallo Zusammen,

an die V100 kann ich mich auch noch dunkel erinnern. Die ist aber auch viel mit Rüben gefahren. . Genauso wie in Amern und am Hariksee die erste Version der Vorstadtkrokodile gedreht worden ist.. Hach wat war dat schön :roll:
Nicht nur die Strecke auch der Bahnhof in Amern ist komplett weg und ein Baugebiet drauf entstanden

GRuß

Kay
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#46

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Kay.
:welcome: im Stummiforum.
So klein kann die Welt sein. :)
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Benutzeravatar

KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: M-gleis
Wohnort: 41366 Schwalmtal
Alter: 54
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#47

Beitrag von KGBRUS »

Lanz-Franz hat geschrieben: Di 10. Nov 2020, 18:44 Hallo Kay.
:welcome: im Stummiforum.
So klein kann die Welt sein. :)
MfG Werner
Dankeschön,

Ja, da hast Du Recht.
Ich finde dein Diorama äußerst gelungen, ich persönlich kann mich an einen Haltepunkt an der Stelle nicht erinnern. Obwohl ich Mitte der 80er dort täglich vorbei zur Arbeit (Ausbildung) nach Viersen gefahren bin. Erst mit dem Mofa dann mit dem Auto.
Eine leise Kritik hätte ich da aber, wenn ich mich recht erinnere war Dülken noch Zollgrenzbezirk, oder ?* KLugscheißmodus aus* :fool:

Gruß

Kay
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: zwei MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#48

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo zusammen,
KGBRUS hat geschrieben: Mi 11. Nov 2020, 08:32 ich persönlich kann mich an einen Haltepunkt an der Stelle nicht erinnern. Obwohl ich Mitte der 80er dort täglich vorbei zur Arbeit (Ausbildung) nach Viersen gefahren bin.
Samstag 30. Juli 1966 fuhr der letzte Reisezug nach Brüggen. Lothar Behlau ist ein zuverlässiger Zeitzeuge am linken Niederrhein. Danach diente die Strecke nur dem Güterverkehr, zuletzt nur noch bis Waldniel.
Im Kursbuch 1971 war die Strecke nicht mehr im Streckenverzeichnis enthalten.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Benutzeravatar

KGBRUS
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: M-gleis
Wohnort: 41366 Schwalmtal
Alter: 54
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#49

Beitrag von KGBRUS »

KaBeEs246 hat geschrieben: Do 12. Nov 2020, 19:04 Hallo zusammen,
KGBRUS hat geschrieben: Mi 11. Nov 2020, 08:32 ich persönlich kann mich an einen Haltepunkt an der Stelle nicht erinnern. Obwohl ich Mitte der 80er dort täglich vorbei zur Arbeit (Ausbildung) nach Viersen gefahren bin.
Samstag 30. Juli 1966 fuhr der letzte Reisezug nach Brüggen. Lothar Behlau ist ein zuverlässiger Zeitzeuge am linken Niederrhein. Danach diente die Strecke nur dem Güterverkehr, zuletzt nur noch bis Waldniel.
Im Kursbuch 1971 war die Strecke nicht mehr im Streckenverzeichnis enthalten.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Mhh letzter Personenzug 6 Monate vor meiner Geburt.... Daher meine Erinnerungslücken :-)
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1700
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 69
Deutschland

Re: Dülken-West...Kindheitserinnerungen -

#50

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Kay.
KGBRUS hat geschrieben: Mi 11. Nov 2020, 08:32 Eine leise Kritik hätte ich da aber, wenn ich mich recht erinnere war Dülken noch Zollgrenzbezirk, oder ?* KLugscheißmodus aus* :fool:
Stimmt Dülken war damals Zollgrenzbezirk.
Das Hinweisschild müsste auch in der Nähe des Haltepunkes gestanden haben.
Für Einkäufe in Holland galten dann gewisse Einschränkungen. Soweit ich weiß durften pro Woche oder innerhalb von 14 Tagen nur geringere Mengen zollfrei eingeführt werden.
Mein Opa hatt damals ein Moped, mit dem er zum Einkauf rüber gefahren ist.
Irgendwo unterwegs auf deutschem Boden hat er dann seinen Einkauf deponiert/versteckt, ist dann bei einem anderen Grenzübergang nochmal rüber zum Einkaufen. :D

MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793
Antworten

Zurück zu „Meine Dioramen“