Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Bereich zur Vorstellung von Dioramen oder sonstigen modellbauerischer "Stillleben".

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und vllt. die Geschichte des Dioramas.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Diorama einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Bockerl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#576

Beitrag von Bockerl »

Caboose hat geschrieben: Mo 25. Mai 2020, 21:10 Hat dein Modell einer Hebebühne mit lediglich einer Hebesäule ein reales Vorbild? Dieses würde mich sehr interessieren.

Gruß, Caboose
Hallo zusammen,

in dem Film
https://www.youtube.com/watch?v=R37Gp8Gdh40
ist eine Hebebühne mit nur einer Säule auf 02:50 zu sehen.

Nach wie vor einer meiner Lieblingssthreads im Forum. Ich schau immer wieder gerne rein :gfm:

DerGesundbrunner
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 03:00
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Wohnort: Berlin
Alter: 66
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#577

Beitrag von DerGesundbrunner »

Hallo,
Dein Fliesenspiegel ist echt der Hit!!! Auch Dein Gesamtdiorama ist voll nach meinem Geschmack, da auch meine Epoche.
Gruß
Helmut
Liebe Grüße Helmut

DerGesundbrunner
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 03:00
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Wohnort: Berlin
Alter: 66
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#578

Beitrag von DerGesundbrunner »

Hallo Stefan,

ich bin es noch mal, bin jetzt mit allen Bildern und Kommentaren fertig. Nach immerhin zwei Jahren! Nochmals ganz großes Lob, für dieses tolle Diorama!!! Als Ur-Berliner kann ich das schließlich beurteilen.

Einige Anmerkungen habe ich aber, aus Interesse und auch vielleicht als kleinen Tipp für Dich oder auch als Anregung zur Variation.

@Axel hatte vorgeschlagen: "Mache doch aus dem "S"- Bahn- Abgang eine für die "U"- Bahn und ein größeres
"S"- Bahnschild dann an die Eisenbahnbrücke (meine mich erinnern zu können, irgendwo
mal ein Photo aus den 30er Jahren aus Berlin gesehen zu haben, wo es so etwas gab . . .)."
(Übrigens: Ihr seht hier, liebe Stummis, dass ich nicht zitieren kann, weil es bei mir nicht funktioniert. Vielleicht gibt mir jemand einen Tipp, wie es geht?? Danke!)


Ja, da hat der Axel recht. Diese Situation zwischen Stadt- oder Ringbahn (=S-Bahn/Fernbahn) und Untergrundbahn (U-Bahn) gibt es in Berlin sehr häufig, auch heute noch. Z.B in Tempelhof, Sonnenallee, Friedrichstraße...Brauchst aus dem S nur ein U zu machen. Dann wäre alles perfekt. Frag mich, falls Du einen bestimmten Bahnhofsnamen brauchst.

Zu den Modellautos: Einsame Spitze, ich sammle auch, aber nur als Staffage für meine geplante Berlin-Anlage Epoche II. Solche Raritäten wie Du habe ich natürlich nicht. Mich würden nicht nur die Autos, sondern aber auch deren Hersteller interessieren. Z.B. der Stromlinienbus macht mich an. Welche Marke ist der und wo kann man ihn kaufen??

Schön insgesamt auch die Breite der Straße, nichts gequetscht, schön großzügig!

Eine Frage habe ich noch, und zwar zu den Figuren: Ist das alles nur Preiser? Die junge elegante Lady, die so eilig dem Treppenaufgang entflieht. GGf. welche Serie ist das, hab ich so noch nie gesehen?

Einen Vorschlag zum Abschluss hätte ich noch: Versuch doch noch mal Deine schönen Fotos in SW Sepia einzustellen. Dann müsste die Illusion der 30iger tatsächlich vollendet sein. Und dann - ggf. noch - während einer Langzeitbelichtung (so wie man es früher gemacht hat, mit Zigarrenrauch eingeblasen) etwas Dunst ins Bild gebracht! Fertig! Heute geht das vielleicht auch mit Photoshop oder ähnlichen Programmen.

Ich würde gern wieder von Dir hören und SEHEN!!

Viele Grüße

Helmut
Liebe Grüße Helmut
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 34
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#579

Beitrag von 30er Jahre Stil »

DerGesundbrunner hat geschrieben: Mi 10. Jun 2020, 23:30 Hallo Stefan,

ich bin es noch mal, bin jetzt mit allen Bildern und Kommentaren fertig. Nach immerhin zwei Jahren! Nochmals ganz großes Lob, für dieses tolle Diorama!!! Als Ur-Berliner kann ich das schließlich beurteilen.

Einige Anmerkungen habe ich aber, aus Interesse und auch vielleicht als kleinen Tipp für Dich oder auch als Anregung zur Variation.

@Axel hatte vorgeschlagen: "Mache doch aus dem "S"- Bahn- Abgang eine für die "U"- Bahn und ein größeres
"S"- Bahnschild dann an die Eisenbahnbrücke (meine mich erinnern zu können, irgendwo
mal ein Photo aus den 30er Jahren aus Berlin gesehen zu haben, wo es so etwas gab . . .)."
(Übrigens: Ihr seht hier, liebe Stummis, dass ich nicht zitieren kann, weil es bei mir nicht funktioniert. Vielleicht gibt mir jemand einen Tipp, wie es geht?? Danke!)


Ja, da hat der Axel recht. Diese Situation zwischen Stadt- oder Ringbahn (=S-Bahn/Fernbahn) und Untergrundbahn (U-Bahn) gibt es in Berlin sehr häufig, auch heute noch. Z.B in Tempelhof, Sonnenallee, Friedrichstraße...Brauchst aus dem S nur ein U zu machen. Dann wäre alles perfekt. Frag mich, falls Du einen bestimmten Bahnhofsnamen brauchst.

Zu den Modellautos: Einsame Spitze, ich sammle auch, aber nur als Staffage für meine geplante Berlin-Anlage Epoche II. Solche Raritäten wie Du habe ich natürlich nicht. Mich würden nicht nur die Autos, sondern aber auch deren Hersteller interessieren. Z.B. der Stromlinienbus macht mich an. Welche Marke ist der und wo kann man ihn kaufen??

Schön insgesamt auch die Breite der Straße, nichts gequetscht, schön großzügig!

Eine Frage habe ich noch, und zwar zu den Figuren: Ist das alles nur Preiser? Die junge elegante Lady, die so eilig dem Treppenaufgang entflieht. GGf. welche Serie ist das, hab ich so noch nie gesehen?

Einen Vorschlag zum Abschluss hätte ich noch: Versuch doch noch mal Deine schönen Fotos in SW Sepia einzustellen. Dann müsste die Illusion der 30iger tatsächlich vollendet sein. Und dann - ggf. noch - während einer Langzeitbelichtung (so wie man es früher gemacht hat, mit Zigarrenrauch eingeblasen) etwas Dunst ins Bild gebracht! Fertig! Heute geht das vielleicht auch mit Photoshop oder ähnlichen Programmen.

Ich würde gern wieder von Dir hören und SEHEN!!

Viele Grüße

Helmut

Hallo Helmut,

vielen Dank für Dein Lob.
Nun zu deinen Fragen.
Das S-Bahnschild werde ich so lassen. Ich hatte auch schon oft über einen Umbau zum U-Bahnschild überlegt, aber letztlich habe ich mich entschlossen es so zulassen.

Der Stromlinienbus ist ein Opel Blitz „Aero“. Er ist von der Firma USM (Ukrainian Small Models). Ich habe den Bus vor vielen Jahren auf der Intermodelbau in Dortmund gekauft.

https://picclick.de/Opel-Blitz-Aero-Lud ... 25539.html

Die Figuren auf meinem Diorama sind alle von Preiser. Die Dame am Treppenabgang stammt aus dem Set „An der Bahnsteigsperre“ Art.-Nr. 10029.

https://www.preiser-figuren.de/preiser- ... ,art-16472

Das mit dem S/W Bilder werde ich demnächst mal machen.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 34
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#580

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Hallo Zusammen,

es sind wieder ein paar neue Automobile in Berlin eingetroffen.
Hier sind zwei Citroën Traction 11A von 1935-37. Beide Modelle stammen von Sai und kommen bei den Herren wohl sehr gut an.
Bild

Bild

Bild

Bild

Gleiche Marke, gleicher Hersteller. Vor der Deutschen Reichspost steht ein Citroën Traction 11B Familiale von 1937-39.
Bild

Bild

Bild

Wieder gleicher Hersteller und gleiches Land. Hier haben wir ein Renault Vivaquatre KZ23 von 1935-38.
Bild

Bild

Bild

Bild

Hier haben wir ein Adler 2,5 Liter Cabriolet „geschlossen“ Typ 10 von 1937-39. Das Modell stammt von ADP.
Bild

Bild

Bild

Und hier die letzten beiden Modelle. Links ein Ford V8 Woody Station Wagen von 1936-40. Das Modell ist ein Bausatz und ist vom Hersteller Sylvan. Rechts steht ein DKW Meisterklasse F7-700 Cabrio 2 (2) Sitze von 1937-38. Das Modell stammt von ADP.
Bild

Bild

Bild

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#581

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Stefan,

Wunderschöne Bilder, noch schönere Modellautos!

Dadurch angeregt, habe ich mir mal den Internet Auftritt von SAI angesehen. Danke für diesen Hinweis. Dort werde ich für mein Thema und Zeitraum auf jeden Fall fündig.
Der einzige Wermutstropfen sind die (manchmal) mehr als gesalzenen Preise für die Modellautos. 50€ für einen Peugeot-Leichttransporter sind schon eine Hausnummer. Da überlegt man sich genau, welche Version man sich den kaufen will/kann. Aber dafür sind ihre Modelle auch außergewöhnlich und so wie es auf deinen Photos aussieht, auch sehr detailliert gebaut.

Herzliche Grüße und bleib gesund
Volker

Sinerb
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 15:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobil Station2
Gleise: Märklin M Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 56
Thailand

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#582

Beitrag von Sinerb »

Grüß Euch

im Bezug zum S-Bahn Schild zum Unterirdischen Eingang.
Das kann man so lassen denn 1934 begann man eine
Nord-Süd Bahn zu bauen die 1939 fertig war,ein Teilstück
bis zum Bahnhof Unter den Linden war vorher schon in Betrieb-

hier ein kleiner Film https://www.youtube.com/watch?v=slkHnnfyv5k


Im Bahnhof Friedrichstraße treffen sich die Ost-West S-Bahn ,die U-Bahnlinie 6 und die Nord-Süd S-Bahn
und zusammen auf den Viadukt in Ost-West Richtung die zweigleisige Fern und Regional Bahn.

Gruß Sinerb
"Eine Regierung muss sparsam sein,weil das Geld, das sie erhält aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt."
Friedrich der Große
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#583

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Stefan,

ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe mir einige Fahrzeuge bei SAI bestellt. Habe zwar beim Endpreis geschluckt :shock: , aber dachte mir was solls, es ist ja nur für einmal. Ich habe auf meiner kleinen Anlage zum Glück auch nicht viel Platz für mehr Fahrzeuge.
Allerdings werde ich meinen Ausbau um eine Tankstelle erweitern müssen. Ich konnte dem Kauf eines "distributeurs d'essence SATAM" Baujahr 1920 einfach nicht widerstehen. :lol:

Danke noch einmal für den Tipp.

Herzliche Grüße
Volker

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2961
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#584

Beitrag von UKR »

Moin Stefan,

immer wieder ein Augenschmaus deine kleinen Szenen rund um die "neuen" Autos und ich bin jedes Mal aufs neue fasziniert, was es nicht alles früher gab :gfm:

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 43
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#585

Beitrag von Schienenbus »

Moin zusammen,

ja die Preise bei Sai sind schon nicht ohne....

ABER...

Ich bringe jetzt einmal ein wenig Statistik ins Spiel um die Preishürde ein wenig zu mildern.

Vergleichen wir nämlich die Anzahl der benötigten Kraftfahrzeuge für eine Epoche 2 Anlage mit denen einer Epoche 5/6 Anlage relativiert sich das Ganze sehr schnell.

Zwar stammen die Vorkriegszahlen nicht aus einem Jahr, sie zeigen aber doch deutlichste Unterschiede zu heute.
Fläche: 470.543 Quadratkilometer (1937)
Einwohner: 69.000.000 (1935)
Kraftfahrzeuge: 230.000 Kfz (1933)

Heute sieht das etwas anders aus...
Fläche: 357.022 Quadratkilometer
Einwohner: 81.500.000
Kraftfahrzeuge: 65.800.000 (inklusive Anhänger)

Das heißt, lässt man Fläche und Einwohner unberücksichtigt, haben wir heute ca. 286 mal soviel Kraftfahrzeuge in Deutschland zugelassen wie es vor ca. 80 Jahren der Fall war.

Verfälscht man das Bild nicht, kann man also durchaus etwas mehr pro Fahrzeug ausgeben :)

Es gab übrigens 1930 gut 600 Motorfahrzeughersteller im Deutschen Reich. Deutschland war übrigens bis Mitte der 50er Jahre ein Fahrrad- und Motorradland. Leider gibt es kaum brauchbare Motorradmodelle :(

Achtungspfiff
Stephan

Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 955
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#586

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin Stefan,

.....und ich bin jedes Mal aufs neue fasziniert, was es nicht alles früher gab

da kann ich Ulrich nur zustimmen - bin jedes mal völlig Baff, neue Modelltypen und Varianten zu entdecken ! :bigeek:


Klasse !!

:gfm:
Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 34
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#587

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Dampfliebe hat geschrieben: Mo 15. Jun 2020, 07:46 Hallo Stefan,

ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe mir einige Fahrzeuge bei SAI bestellt. Habe zwar beim Endpreis geschluckt :shock: , aber dachte mir was solls, es ist ja nur für einmal. Ich habe auf meiner kleinen Anlage zum Glück auch nicht viel Platz für mehr Fahrzeuge.
Allerdings werde ich meinen Ausbau um eine Tankstelle erweitern müssen. Ich konnte dem Kauf eines "distributeurs d'essence SATAM" Baujahr 1920 einfach nicht widerstehen. :lol:

Danke noch einmal für den Tipp.

Herzliche Grüße
Volker

Hallo Volker,

das stimmt. Der Preis ist ziemlich happig. Meistens nehme ich die Bausätze von Sai. Diese sind etwa Günstiger und ich kann das Modell so gestalten wie es mir gefällt.
Da bin ich mal gespannt was für tolle Autos demnächst bei Dir Vorfahren.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358

DerGesundbrunner
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 03:00
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Wohnort: Berlin
Alter: 66
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#588

Beitrag von DerGesundbrunner »

Hallo Stefan,

vielen Dank für Deinen Tipp mit dem ukrainischen Hersteller. Den kannte ich nur am Rande von vereinzelten Auktionen. Die haben ja ein tolles Programm, wo auch der Berlin-Fan sehr schöne - allerdings nicht ganz billige - Sachen finden kann. Da kommen zwei Busse schon mal in meinen neuen Etat.

Gruß
Liebe Grüße Helmut
Benutzeravatar

Ralf1968
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert: So 4. Sep 2016, 19:52
Nenngröße: N
Stromart: DC
Wohnort: Marburg
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#589

Beitrag von Ralf1968 »

Hallo Stefan,

auch wenn ich in anderen Maßstäben (Meist) unterwegs bin, der Woody von Sylvan ist klasse.
Von denen hole ich mir, falls es den noch gibt den White Truck von Labbats
https://www.sylvanscalemodels.com/Special%20Edition.htm
Ich habe den schon im Original gesehen und damals konnte man auch noch rein 8)
Zu dem Woody, ist das Resin oder sind die Holzverkleidungen Ätzteile?
Macht da eigentlich mehr Sinn weil Detailtreuer.
Leider ist deren Auswahl in N naja für Epoche 2-4 ganz gut, für mich halt nicht :lol:

Deine Vorstellungen sind Spitze und das Hintergrund-Diorama auch :gfm:
Viele Grüße aus Hessen
Ralf
Machen ist wie Denken, nur schwerer...

Mitglied im 1. MMFC ... (Mark Michingen Fan Club) :fool:

viewtopic.php?f=24&t=146829

viewtopic.php?f=3&t=144910

Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 61
Syrien

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#590

Beitrag von Rollnitz »

Hallo Stefan,

ähm ich habe da eine Frage zu dem Renault Vivaquatre KZ23 von 1935-38. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der von SAI.
Was mich nun wundert, ist die Lackierung, gerade das beige ist ähm etwas "rustikal"... Ist das so von SAI oder hast Du selber den Pinsel geschwungen?
Bei solchen schönen Aufnahmen fallen mir solch Dinge natürlich (leider) auf...

Gruß Rpland
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 34
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#591

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Ralf1968 hat geschrieben: Mi 17. Jun 2020, 20:58 Hallo Stefan,

auch wenn ich in anderen Maßstäben (Meist) unterwegs bin, der Woody von Sylvan ist klasse.
Von denen hole ich mir, falls es den noch gibt den White Truck von Labbats
https://www.sylvanscalemodels.com/Special%20Edition.htm
Ich habe den schon im Original gesehen und damals konnte man auch noch rein 8)
Zu dem Woody, ist das Resin oder sind die Holzverkleidungen Ätzteile?
Macht da eigentlich mehr Sinn weil Detailtreuer.
Leider ist deren Auswahl in N naja für Epoche 2-4 ganz gut, für mich halt nicht :lol:

Deine Vorstellungen sind Spitze und das Hintergrund-Diorama auch :gfm:
Viele Grüße aus Hessen
Ralf
Hallo Ralf,

die Holzverkleidung bei Woody ist Resin.
Bei deinen White Truck versuch es mal bei Gunter´s Car Company. Dort habe ich all meine Sylvan Modelle bekommen.

Gunter's Car Company
Edewechter Landstraße 91
26131 OLDENBURG
Deutschland
gunterscarcompany@gmx.de

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 34
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#592

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Rollnitz hat geschrieben: Mi 17. Jun 2020, 21:25 Hallo Stefan,

ähm ich habe da eine Frage zu dem Renault Vivaquatre KZ23 von 1935-38. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der von SAI.
Was mich nun wundert, ist die Lackierung, gerade das beige ist ähm etwas "rustikal"... Ist das so von SAI oder hast Du selber den Pinsel geschwungen?
Bei solchen schönen Aufnahmen fallen mir solch Dinge natürlich (leider) auf...

Gruß Rpland
Hallo Roland,

bei Sai kann man den Renault in beige/schwarz kaufen. Ich habe mein Modell aber selber um lackiert. Ursprüngliche war der Renault ein Französisches Militärfahrzeug gewesen.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358

Hermes65
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:41
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#593

Beitrag von Hermes65 »

Hallo Stefan,

ich beobachte seit einiger Zeit dein Treiben und kann mich an deinen Fotos und Darstellungen in keiner Weise satt sehen. Ich selbst bin Epoche 2-Modellbahner. Natürlich auch mit einem Fuhrpark an Straßenfahrzeugen. Kostprobe hier. Warum verteilst du nicht mal Auto-Kennzeichen aus dem Umlöand von Berlin, wie z. B. "IE" für Brandenburg. Bild

Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 43
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#594

Beitrag von Schienenbus »

Ein schöner Stabholzmöbelwagen!

Lass mich raten... Der Aufbau stammt von Wiking und es handelt ich um zwei Möbelwagen, einer davon mit Packerabteil?

Ich habe einen Roco Militär-Henschel mit einem solchen Aufbau versehen. Die Nase des Henschel hat es ja auch zivil gegeben. Vielleicht bekomme ich ja mal anständige Bilder hin... :roll:

Achtungspfiff
Stephan
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 34
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#595

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Hermes65 hat geschrieben: Fr 19. Jun 2020, 22:07 Hallo Stefan,

ich beobachte seit einiger Zeit dein Treiben und kann mich an deinen Fotos und Darstellungen in keiner Weise satt sehen. Ich selbst bin Epoche 2-Modellbahner. Natürlich auch mit einem Fuhrpark an Straßenfahrzeugen. Kostprobe hier. Warum verteilst du nicht mal Auto-Kennzeichen aus dem Umlöand von Berlin, wie z. B. "IE" für Brandenburg. Bild
Hallo Hermes65,

schön das Dir mein Diorama gefällt. Der Umgebaute Möbelwagen sieht sehr gut aus. Wurde der auf ein Fahrgestell von einem Mercedes-Benz N56 von Roskopf gebaut?
Solch einen Möbelwagen wollte/werde ich noch bauen auf Basis eines Wiking Mercedes L 10000.
Vielen Dank für die Anregung bezüglich der Kennzeichen. Ein paar Autos haben schon Kennzeichen aus dem Umland bekommen.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#596

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Stefan,

von SAI sind eingetroffen...

ein Renault Bus OS, Bj. 1935, des örtlichen Grand-Hôtels.

Bild

Bild

und ein Peugeot 202 Pritsche, Bj. ca. 1939

Bild


Herzliche Grüße und bleib gesund
Volker

Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 61
Syrien

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#597

Beitrag von Rollnitz »

Hallo,

der Peugeot Pritsche kann doch unmöglich solche Radkästen gehabt haben? Die sind doch viel zu voluminös? Ich habe gelesen, daß man bei dem Typ die Seitenwände rundherum abklappen konnte.

Gruß Roland

Hermes65
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:41
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#598

Beitrag von Hermes65 »

30er Jahre Stil hat geschrieben: Mo 29. Apr 2019, 19:52 Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure nettes Feedback. Es freut mich das es Euch gefällt.

Heute ist mir aufgefallen, dass die Preiserlein ja eine leere Zeitung lesen.
Damit die Preiserlein auf den Aktuellen Stand bleiben was in Berlin und in der Welt passiert, habe ich die Seiten mit wichtigen Nachrichten gefüllt.

Vorher
Bild

Nachher
Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Stefan
Super gemacht, ist die Vorlage eine "H0-Zeitung" oder welches bedruckte Papier hast du verwendet?

Hermes65
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:41
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#599

Beitrag von Hermes65 »

30er Jahre Stil hat geschrieben: Sa 20. Jun 2020, 13:45
Hermes65 hat geschrieben: Fr 19. Jun 2020, 22:07 Hallo Stefan,

ich beobachte seit einiger Zeit dein Treiben und kann mich an deinen Fotos und Darstellungen in keiner Weise satt sehen. Ich selbst bin Epoche 2-Modellbahner. Natürlich auch mit einem Fuhrpark an Straßenfahrzeugen. Kostprobe hier. Warum verteilst du nicht mal Auto-Kennzeichen aus dem Umlöand von Berlin, wie z. B. "IE" für Brandenburg. Bild
Hallo Hermes65,

schön das Dir mein Diorama gefällt. Der Umgebaute Möbelwagen sieht sehr gut aus. Wurde der auf ein Fahrgestell von einem Mercedes-Benz N56 von Roskopf gebaut?
Solch einen Möbelwagen wollte/werde ich noch bauen auf Basis eines Wiking Mercedes L 10000.
Vielen Dank für die Anregung bezüglich der Kennzeichen. Ein paar Autos haben schon Kennzeichen aus dem Umland bekommen.

Gruß Stefan
Ja, es ist das Roskopf-Fahrgestell und zwei Wiking-Möbelwagen-Aufbauten. Da das Modell vor gut 30 Jahren entstanden ist, besteht die Beschriftung aus Anreibe-Buchstaben.

Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 177
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 43
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#600

Beitrag von Schienenbus »

Hallo Stefan,

mach dir bitte nicht die Arbeit den Wiking L10000 umzubauen. Er ist so richtig weit weg vom H0-Maßstab. Während die normalen alten Wiking Modelle bei ca. 1/90 liegen ist der L10000 schon fast ein Modell für TT.
Alternativ würde ich den O10000 Postbus von Brekina verwenden. Er ist maßstäblich. Wenn es ein Möbelwagen werden soll passt er sogar perfekt da Möbelwagen auf Niederrahmen Fahrgestellen aufgebaut wurden. Diese wurden auch für Busse verwendet.

Achtungspfiff
Stephan
Antworten

Zurück zu „Meine Dioramen“