Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

Bereich zur Vorstellung von Dioramen oder sonstigen modellbauerischer "Stillleben".

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und vllt. die Geschichte des Dioramas.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Diorama einen eigenen Thread!

Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 61
Syrien

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#551

Beitrag von Rollnitz »

Hallo Olli,

die Reichspost war in den dreißiger Jahren rot! Nicht nur die Autos, auch die Telefonzellen. Such mal nach Brawa 5448 Telefonzelle FH 32.

Gruß Roland
Benutzeravatar

derOlli
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2179
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#552

Beitrag von derOlli »

Hallo Roland,

du hast Recht, für kurze Zeit waren die mal in rot.
https://de.wikipedia.org/wiki/Telefonze ... utschland)
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Bild

Sinerb
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 15:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobil Station2
Gleise: Märklin M Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 56
Thailand

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#553

Beitrag von Sinerb »

Grüß Euch

hier ein schönes Bild eines Reichspostbusses

[urlhttps://www.alamy.de/deutsche-reichspost-bus-ro ... 82536.html][/url]

hier mal einige Telefonzellen in den Farben blau,rot und gelb:
[https://sammlungen.museumsstiftung.de/o ... telefonie/][/url]

und hier die entsprechenden Briefkästen:
[urlhttps://www.wikiwand.com/de/Postbriefkasten_(Deutschland)][/url]
besonders interessant war die farbliche Unterscheidung je nach Zweck

hier was Aktuelles wenn auch schon älter.aber aus Erfahrung könnte man ja lernen:
https://sammlungen.museumsstiftung.de/elektrofahrzeuge/


Gruß sinerb
Zuletzt geändert von Sinerb am Di 12. Mai 2020, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Eine Regierung muss sparsam sein,weil das Geld, das sie erhält aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt."
Friedrich der Große

Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 61
Syrien

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#554

Beitrag von Rollnitz »

Hallo Olli,

und hier nun noch ein paar der (damaligen) oberirdischen Hydranten in Berlin: https://www.alamy.de/fotos-bilder/alter ... erlin.html

Gruß Roland
Benutzeravatar

derOlli
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2179
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#555

Beitrag von derOlli »

Rollnitz hat geschrieben: Di 12. Mai 2020, 17:37 und hier nun noch ein paar der (damaligen) oberirdischen Hydranten in Berlin
Dann bin ich wohl zu jung für die alte Zeit :oops:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Bild

Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 61
Syrien

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#556

Beitrag von Rollnitz »

Hallo Oli,

zu jung bist Du nicht, ich gehöre auch nicht zur Erlebnisgeneration.....

Es ist halt die Frage, wie tief man in die Geschichte eintauchen will. Die "rote" Post fiel mir allerdings sehr früh auf, als Wiking seinen ersten Postlaster herausbrachte und Jahre/Jahrzenhnte später kam Brawa mit seiner roten Telefonzelle. Und als Frankfurter war ich auch im Postmuseum - und dort steht eine rote Zelle.

Man lernt nie aus...

Gruß Roland
Benutzeravatar

Ralf1968
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert: So 4. Sep 2016, 19:52
Nenngröße: N
Stromart: DC
Wohnort: Marburg
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#557

Beitrag von Ralf1968 »

@ derOlli

Zu jung gibs net, wir sind ja gleicher oder fast gleicher Jahrgang :mrgreen:

Ich sammle Modellautos H0 seit 1974 und den Reichspost L 2500 von Wiking habe ich mit 10 in die Finger bekommen, mein Dad hat mir erklärt, dass in seiner Kindheit die Postautos rot waren, also auch die Briefkästen. Ich schließe mich damit Roland an, man muss nur tief genug in die Materie eintauchen um zu verstehen.

Viele Grüße

Ralf
Machen ist wie Denken, nur schwerer...

Mitglied im 1. MMFC ... (Mark Michingen Fan Club) :fool:

viewtopic.php?f=24&t=146829

viewtopic.php?f=3&t=144910

Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 43
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#558

Beitrag von Schienenbus »

Moin Olli,
Hier ist der andere Stephan... Briefkästen und Telefonzellen der Reichspost waren rot. Zumindest ab Mitte/ Ende der 30er Jahre. Es passt also...!

Achtungspfiff
Stephan
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 35
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#559

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Hallo Zusammen,

@Olli, hallo und Herzlich Willkommen im "kleinen Berlin". Ich freue mich das es Dir gefällt.
Das mit den Farben der Telefonzelle und Briefkästen war damals beim Baubeginn auch etwas verwirrend für mich. Aber wie Roland schon sagte, muss man in die Geschichte eintauchen. Dank Internet und Bücher findet man schnell Bilder und Vorlagen vom Original.
Vielen Dank auch an Roland und Sinerb für die tollen Bilder und Infos.
Am Wochenende werde ich ein paar neue Bilder ins Forum stellen. Die letzten Tage sind nämlich ein paar neue Automobile eingetroffen.

Ich wünsche allen einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 35
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#560

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Hallo Zusammen,

hier wie versprochen die Bilder.
Das lange Warten hat endlich ein Ende. Endlich hat der BMW 332 A Limousine, Baujahr 1940 zu mir gefunden. Das Modell stammt von ADP. Der BMW 332 sollte ab 1940 den BMW 326 ablösen. Durch den Zweiten Weltkrieg wurde dies vereitelt.

Vorne BMW 326 Limousine, Baujahr 1936 von Brekina. Daneben BMW 332 A Limousine, Baujahr 1940.
Bild

Bild

Bild

Bild

Hier das Original
Bild

Stromlinienautos unter sich.
v.l.n.r. BMW 326 Limousine, Baujahr 1939 (ADP), BMW 332 A Limousine, Baujahr 1940 (ADP), Horch 930 S Stromlinienlimousine, Baujahr 1939 (ADP), Mercedes-Benz 540 K Stromlinen-Coupe, Baujahr 1938 (Bos-Models)
Bild

Bild

Dies ist der Aktuelle Hoch 853 A "Scheunenfund" von Busch.
https://www.busch-model.info/000041315.3
Ich habe den Horch 853 A, Baujahr 1937 komplett neu lackiert. Die schwarze Lackierung gefiel mir nicht so gut.
Bild

Bild

Ebenfalls beim Lackierer war auch dieser Hoch gewesen.
EinHorch 850 Pullman-Limousine, Baujahr 1935 (Wiking)
Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Stefan
Zuletzt geändert von 30er Jahre Stil am Mo 18. Mai 2020, 05:49, insgesamt 1-mal geändert.
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

derOlli
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2179
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#561

Beitrag von derOlli »

Hallo Stefan, :D

schöne Autos. Die beiden Horch gefallen mir am besten :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Bild
Benutzeravatar

MoBaFahrer216
EuroCity (EC)
Beiträge: 1278
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 13:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, Magnetartikel analog
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Limburg
Alter: 20
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#562

Beitrag von MoBaFahrer216 »

Hallo Stefan,
wie immer sehr schöne Autos. Den altbekannten Wiking-Horch hast du echt super veredelt. Man muss schon zweimal hinschauen, um das alte Wiking-Modell zu erkennen.
Eine Idee ist mir übrigens noch gekommen: hast du schon einmal daran gedacht, ein Fahrzeug mitten im Abbiegevorgang mit ausgeklapptem Winker "festzuhalten"?
Viele Grüße
Richard


Typisch deutsches Bautempo!

Mitglied des MEC Limburg-Hadamar.

Schaut mal hier vorbei, wo es Auf M-Gleisen nach... geht.

Der Stummi-Mitmach-Adventskalender 2020
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 35
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#563

Beitrag von 30er Jahre Stil »

MoBaFahrer216 hat geschrieben: So 17. Mai 2020, 22:56 Hallo Stefan,
wie immer sehr schöne Autos. Den altbekannten Wiking-Horch hast du echt super veredelt. Man muss schon zweimal hinschauen, um das alte Wiking-Modell zu erkennen.
Eine Idee ist mir übrigens noch gekommen: hast du schon einmal daran gedacht, ein Fahrzeug mitten im Abbiegevorgang mit ausgeklapptem Winker "festzuhalten"?
Hallo Richard,

vielen Dank für dein Lob. Das stimmt, der Horch 850 ist kaum wieder zu erkennen.
Die Idee mit den Winker finde ich gut, Danke dafür. Ich werde sie mal umsetzen.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Benutzeravatar

Ralf1968
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert: So 4. Sep 2016, 19:52
Nenngröße: N
Stromart: DC
Wohnort: Marburg
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#564

Beitrag von Ralf1968 »

Gudn Stefan,

ja der BMW 332 A macht sich sehr schön zwischen den anderen Stromlinienschönheiten.

Der Opel Admiral von 1938 war auch so ein Schiff, https://www.medienwerkstatt-online.de/l ... 391&edit=0, nur gibt es den überhaupt in H0?

Den aufgewerteten Horch von Praline, welchen es auch als zweifarbiges Modell gab, ist auch sehr gelungen.

Und zu dem wahrscheinlich am meisten Umgebauten Wikingmodell der Neuzeit, dem Horch 850 brauche ich ja nichts zu sagen.
Ein Träumchen :gfm:

Ich habe mal vor ner Ewigkeit eine Feuerwehr drauss gemacht, in grau könnte die auch als Krankenwagen und in schwarz als NeverComeBack-Tourer durchgehen.
Ob es ihn nun so in echt gegeben hat, spielt ja keine Rolle, es ist einfach eine tolle Umbaubasis, die mit ein paar geschickten Handgriffen zerlegt ist und dann entsprechend neu gestaltet werden kann.

Viele Grüße und mach weiter so ;)

Ralf
Machen ist wie Denken, nur schwerer...

Mitglied im 1. MMFC ... (Mark Michingen Fan Club) :fool:

viewtopic.php?f=24&t=146829

viewtopic.php?f=3&t=144910

FBosser
Beiträge: 7
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 15:21
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#565

Beitrag von FBosser »

Hallo Stefan,

was Du hier mit den Autos und auch mit dem Diorama zeigst ist wirklich großes Kino :gfm: .
Ich habe hier schon lange mitgelesen, und jetzt muss ich mal endlich auch ein Lob loswerden. Wenn ich nur halb so viel Talent und Fingerfertigkeiten hätte...
So muss ich halt mit dem leben, was ich mit meinen zwei linken Händen mit nur Daumen denn so hinbiegen kann auf der MOBA,
Ich selbst bin ja Fan von Autos, die ihren Kühler noch mit Stolz tragen bzw. zumindest den Motor längs eingebaut haben.

Die Stromlinie war ja ein Trend der ausgehenden 30er Jahre, auch wenn die Ergebnisse manchmal wirklich experimentell waren (Der Versuch beim 1940 BMW einen Hinterreifen zu wechseln könnte herausfordernd werden). Aber vielen von denen sind auch schon wirklich schick.

Viele Grüße und noch viel Spaß beim "basteln".

Fred

Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:27
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: mit der Hand...
Gleise: Fleischmann Profi
Alter: 61
Syrien

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#566

Beitrag von Rollnitz »

Hallo Stefan,

wieder mal sehr schöne Fotos. Vor allem die Stromlinienexemplare haben es mir angetan. Den BMW 332 A Bj.40 von ADP kannte ich noch nicht, leider hat der eine Lieferzeit von 90 Tagen....

Gruß Roland

UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2963
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#567

Beitrag von UKR »

Moin Stefan,

Betreiberwechsel gab es also schon in den 30ern :mrgreen: Der Postbus ist aber auch schick, überhaupt hast du wieder Autos hervorgezaubert....beeindruckend.

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

forex
InterCity (IC)
Beiträge: 828
Registriert: Di 30. Sep 2014, 19:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco MM+z21start
Gleise: Roco Line
Wohnort: Prag
Alter: 43
Tschechische Republik

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#568

Beitrag von forex »

Hallo Stefan,

schöne Autos und Szenen.....! :gfm: :gfm: :gfm:

Viele Grüsse aus Prag
Václav

Caboose
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 16:04
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: meist mit den Händen
Gleise: Peco Code 75
Wohnort: Raum Hameln
Alter: 62
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#569

Beitrag von Caboose »

30er Jahre Stil hat geschrieben: Mo 25. Nov 2019, 14:42
Bild

Gruß Stefan
.
Hallo Stefan,

in einem ganz anderen Zusammenhang - es ging um die Suche nach Hebebühnen der zwanziger und dreißiger Jahre - bin
ich auf dieses Bild gestoßen.

Hat dein Modell einer Hebebühne mit lediglich einer Hebesäule ein reales Vorbild? Dieses würde mich sehr interessieren.

Vorab schon einmal vielen Dank für deine Antwort.

Gruß, Caboose

Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 35
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#570

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Caboose hat geschrieben: Mo 25. Mai 2020, 21:10
30er Jahre Stil hat geschrieben: Mo 25. Nov 2019, 14:42
Bild

Gruß Stefan
.
Hallo Stefan,

in einem ganz anderen Zusammenhang - es ging um die Suche nach Hebebühnen der zwanziger und dreißiger Jahre - bin
ich auf dieses Bild gestoßen.

Hat dein Modell einer Hebebühne mit lediglich einer Hebesäule ein reales Vorbild? Dieses würde mich sehr interessieren.

Vorab schon einmal vielen Dank für deine Antwort.

Gruß, Caboose

Bild

Hallo Caboose,

vielen Dank fürs reinzuschauen.
Die Hebebühne war im Tankstellen Set von Busch gewesen.
https://www.modellbahnshop-lippe.com/La ... 28711.html

Ob sie ein reales Vorbild hat kann ich nicht sagen.
Ich habe aber ein paar tolle Bilder von Hebebühnen der 30er Jahre gefunden. Vielleicht helfen sie dir weiter.

Bild

Bild

Bild

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358

Caboose
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 16:04
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: meist mit den Händen
Gleise: Peco Code 75
Wohnort: Raum Hameln
Alter: 62
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#571

Beitrag von Caboose »

.

Hallo Stefan,

vielen Dank für deine aufschlussreiche Antwort.

Gruß, Caboose

Bild

Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 43
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#572

Beitrag von Schienenbus »

Hallo Fred,

bei vielen Fahrzeugen wurden die Hinterräder derart verkleidet. Um das Rad wechseln zu können bedarf es nur ein paar Handgriffe und einen Schlüssel.

Der Kotflügel besitzt an der unteren Kante links und rechts am Radausschnitt kurze Stifte und oben an der Ausschnittmitte eine Möglichkeit zur Verriegelung. Der Blechdeckel (auf der Insel Spats gennant) hat unten links und rechts je eine halbrunde Aufnahme mit der er einfach auf die Stifte gestellt wird. Oben hat er dann ein einfaches Schloss das mit einem Vierkant verriegelt wird. Die Abdeckung des Schlosses erkennt man auch am BMW Prototyp.

Achtungspfiff
Stephan
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1869
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Österreich

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#573

Beitrag von lernkern »

Tachchen.
30er Jahre Stil hat geschrieben: Di 26. Mai 2020, 06:46 Bild
Wunderbare Bilder. Nur falls noch jemand gern Bilder schaut, in der Nachbarschaft wurden zwei m.E. recht sehenswerte Sammlungen zusammengetragen:

Geschäfte und Tankstellen
https://www.h0-modellbahnforum.de/t3375 ... ellen.html

Garagen und Straßenverkehr
https://www.h0-modellbahnforum.de/t3370 ... tmals.html

Dreißigerjahre ist es zwar nicht, ich hoffe trotzdem, es gefällt.

Netten Gruß

Jörg
Schleich di, du Oaschloch!
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4211
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 48
Deutschland

Re: Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#574

Beitrag von Brumfda »

Moin Stefan!

Wieder und wieder diese wundervollen, Fotos, Geschichten und Modelle. Heute habe ich eins mal für Dich. In Zarentin vor der Kirche entdeckt. Selten und nur anderthalb Jahre laut Besitzer produziert 1938 - 1940. Zuverlässig und regelmäßig im Einsatz. Er duftete wundervoll, wie weitesgehend original belassen. Der Lack entsprach dem Lackbild der 30er Jahre. Kein perfekter Hochglanz. Schlecht beschreibbar, wenn man es nicht kennt von der Oberflächenstruktur. Die Lacke ließen sich nicht so perfekt aufbringen wie heutzutage aufgrund ihrer Zusammensetzung.

Bild

Bild

Bild

Bild

Kannst Du das Modell? Wahrscheinlich eine blöde Frage :oops: .

Fluffiges Wochenende, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Benutzeravatar

Threadersteller
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 35
Deutschland

Ein hauch Berlin in den 30er Jahren

#575

Beitrag von 30er Jahre Stil »

Brumfda hat geschrieben: Fr 29. Mai 2020, 00:13 Moin Stefan!

Wieder und wieder diese wundervollen, Fotos, Geschichten und Modelle. Heute habe ich eins mal für Dich. In Zarentin vor der Kirche entdeckt. Selten und nur anderthalb Jahre laut Besitzer produziert 1938 - 1940. Zuverlässig und regelmäßig im Einsatz. Er duftete wundervoll, wie weitesgehend original belassen. Der Lack entsprach dem Lackbild der 30er Jahre. Kein perfekter Hochglanz. Schlecht beschreibbar, wenn man es nicht kennt von der Oberflächenstruktur. Die Lacke ließen sich nicht so perfekt aufbringen wie heutzutage aufgrund ihrer Zusammensetzung.

Bild

Bild

Bild

Bild

Kannst Du das Modell? Wahrscheinlich eine blöde Frage :oops: .

Fluffiges Wochenende, Fe :fool: lix

Hallo Felix,

das sind aber tolle Bilder. Klar kenne ich dieses Auto. Das ist ein Renault Novaguatre Typ BDR-1. Die Lackierung gefällt mir sehr gut. Es freut mich, dass so ein schöner Wagen noch fährt und im Originalzustand ist.

Vielen Dank für die Bilder

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=48&t=162358
Antworten

Zurück zu „Meine Dioramen“