Wolkingen: Perspektiv-Diorama

Bereich zur Vorstellung von Dioramen oder sonstigen modellbauerischer "Stillleben".

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und vllt. die Geschichte des Dioramas.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Diorama einen eigenen Thread!

andreh
InterRegio (IR)
Beiträge: 112
Registriert: So 22. Jan 2017, 10:28
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#26

Beitrag von andreh » So 21. Apr 2019, 08:58

Hallo Phil,

der Artikel im MIBA-Spezial 118 hat mich auch interessiert und es reizt mich auch ein kleines Perspektiv-Diorama umzusetzen. Ich finde Deine Herangehensweise und die präzise Umsetzung großartig. Dein Beitrag gehört zu meinen "Top-Fünf" hier im Stummiforum, daher warte ich gespannt auf Neuigkeiten.

Viele Grüße und schöne Ostern

André

P.S.: Einen Tag vor der Intermodellbau 2019 bin ich nochmal auf Deinen Beitrag gestoßen, gerade rechtzeitig um mich im Kauf einer CNC-Fräse zu bestärken. Ich habe am nächsten Tag gleich auf dem Stepcraft-Stand (2/D600) zugeschlagen und bin nun fleißig am Testen und "konstruieren" (lernen) ...

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#27

Beitrag von Lokwilli » Mi 1. Mai 2019, 17:21

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für die jüngsten Kommentare :D :D :D
Ralf Franke hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 04:40
Deine Makro Aufnahmen hauen ein ja wahrlich um, die Details sind ja phantastisch geworden.
An den Fenstern ist deutlich Blendrahmen und Flügel zu unterscheiden, die minimal ausgerundeten Ecken fallen fast gar nicht auf.
@Ralf: Vielen Dank für Dein Lob :!:
hubedi hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 13:37
Das Ergebnis ist absolut beeindruckend. Ich finde es immer wieder lustig, wie die Fräsprofis in den einschlägigen Foren oftmals über die Hobbygeräte herfallen. Unter einer Tonne Metall im Wert von einigen Kilotonnen Euromünzen nehmen diese Meckerlinge kein Werkzeug ernst. Man sollte ihren mal diese Modelle zeigen. Klar wurden sie nicht aus einem Block Edelstahl herausgearbeitet, aber wozu braucht man als Modellbahner ein solches Wunderwerk, was auch einen Motorblock aus dem Vollen fräsen könnte. :D Nee ... es wird allerhöchste Zeit, meine Selbstbaufräse zum Laufen zu bringen. Was ich bei Dir sehe, ist eine höchst anregende Motivationsdusche ... :D
@Hubert: Sehe ich genauso - für meine Zwecke ist das perfekt so.
andreh hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 08:58
der Artikel im MIBA-Spezial 118 hat mich auch interessiert und es reizt mich auch ein kleines Perspektiv-Diorama umzusetzen. Ich finde Deine Herangehensweise und die präzise Umsetzung großartig. Dein Beitrag gehört zu meinen "Top-Fünf" hier im Stummiforum, daher warte ich gespannt auf Neuigkeiten.
@André: Freut mich, dass Du Dich auch mit dem Thema auseinander setzt. Bin auf den Austausch gespannt :D


So, und nun geht es weiter mit dem nächsten Objekt: Haus Schiffbrücke

Das erste Haus an der linken Straßenseite des Perspektiv-Dioramas ist einem Gebäude an der Schiffbrücke in Flensburg nachempfunden. Bei diesem Vorbild bin ich an dieser Stelle sogar soweit gegangen, nur die Fassade des Erdgeschosses zu übernehmen und für die Obergeschosse ein weiteres architektonisches Vorbild zu verwenden.

Bild

Die Fassade des Hauses wurde abermals mit CorelDraw in 2D gezeichnet. Gefräst wurde die Hausmauer aus 3mm Forex-Hartschaumplatten. Die einzelnen Steine der Fassade wurden mit einem Einschneider der Breite 1mm mit 1mm Tiefe aus dem Material gearbeitet.
Die Verzierungen der Fassade wurden in eine weitere Platte der Dicke 2mm gefräst. Für die sichtbaren Nuten und die Ausschnitte und Teile entstanden dabei vollständig mit einem Frässtichel mit Spitzenwinkel 30°.

Bild

Die beiden Teile der Fassade wurden sorgfältig mit Kunststoff-Klebstoff zusammengefügt und die Grate mit einem Bastelmesser entfernt. Es bleiben aber auch beim Arbeiten mit einer präzisen Fräse genügend Ungenauigkeiten und Fugen, die mit Kombi-Spachtel ausgeglichen werden sollten.
Erst dann kann die Bemalung mit den Acrylfarben erfolgen. Für einen schönen Kontrast zur weißen Fassade sind die Verzierungen in einem Grauton ausgeführt.
Zum Herausarbeiten der Fugen zwischen den Mauersteinen wurden diese mit Staub-/Pigmentfarben ausgelegt.

Noch sind keine Fenster und Türen gebaut, aber die Fasse ist fertig. Hier zunächst die 'Nord'-Seite:

Bild


Die Straßenseite:

Bild


Detail des Erdgeschosses:

Bild


Blick auf die perspektivisch verzogenen Elemente des Obergeschosses der Straßenseite:

Bild


Das Haus fügt sich nun also als erstes Element in die linke Straßenseite ein:

Bild

Die Figuren auf den Bildern sind im Maßstab 1:50. Das Gebäude selbst ist an der vorderen Fassade ca. Maßstab 1:55 und hat mit Dach eine Gesamthöhe von 23.5 cm und eine Breite von 19,5 cm.

Ich freue mich wie immer auf Eure Kommentare :D

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2195
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#28

Beitrag von Tim sein Papa » Mi 1. Mai 2019, 19:39

Abend Phil,

einfach nur wow!!!

Wie ge... ist das denn? Spitzen Modellbaukunst! Und die Betonung liegt auf Kunst....
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3823
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#29

Beitrag von hubedi » Mi 1. Mai 2019, 20:02

Hallo Phil,

ja leck mich an de Söck ... :bigeek: ... jetzt bin ich sogar völlig von de Söck. Das wird ja immer doller. Was für eine wunderschöne Modellfassade. Das hast Du prima gemacht :!:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2020
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#30

Beitrag von Chneemann » Mi 1. Mai 2019, 20:28

Hallo Phil,

habe jetzt auch Dein Diorama gefunden.
Bin mal gespannt was das wird. Also wie ein Fluchtpunkt (den wir ja normalerweise nicht verbauen) die Szene verändert.
Mit Deiner Fräse machst Du mich aktuell jedenfalls richtig neidisch!


Zetti65
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 08:30
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#31

Beitrag von Zetti65 » Sa 4. Mai 2019, 06:06

Hallo Phil,

schade, dass es hier keine Bilder in 3D gibt :wink:

Ich bin absolut beeindruckt von dem, was Du mit der Fräse zauberst.
Das könnte mich auch interessieren. Ich bin immer noch bei Pappe und Papier... :lol:
GrüsZe

Meine Basteleien auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC4LuJH ... H9Q/videos

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#32

Beitrag von Lokwilli » So 5. Mai 2019, 17:52

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank an Normen, Hubert, Florian und Zetti65 für Eure netten Beiträge :D


Ich habe nun ein wenig weiter an dem Haus gebaut und die Fenster gefräst und eingesetzt.

Beim Fräsen aus PS habe ich oft das Problem, dass der Einschneider die Platte anhebt und dabei tiefer ins Material fräst. Ich habe nun für die Fenster einen kleinen Holzrahmen zurecht gesägt, der nur einen Ausschnitt von 9 x 14 cm lässt und somit die PS-Platte von 1mm Dicke gut fixiert:

Bild


Die Fenster im Erdgeschoss haben ein paar mehr Sprossen als in den Obergeschossen:

Bild


Bild


Die schöne alte Haustür, die ich als erstes Fräswerk mal gemalt hatte, ist nun angepasst und in das Haus eingesetzt:

Bild


Und nun zum Schluss das Gesamtwerk:

Bild


Und der Blick die Straße runter:

Bild


Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3823
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#33

Beitrag von hubedi » Mo 6. Mai 2019, 22:24

Hallo Phil,

das sieht hervorragend aus. Dein Projekt entwickelt sich großartig. Die Fenster und die Fassade begeistern mich völlig. Das wird ein tolles Ding :!:

Das Hochziehen der Platten beim Gravieren ist ein bekanntes Problem. Ich werde mir nach der Inbetriebnahme meiner Fräse einen Gravurtiefenregler bauen ... so etwas z.B.. Das sollte das Problem lösen.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#34

Beitrag von histor » Mo 6. Mai 2019, 22:46

Ganz toll, dein Eckhaus. Bin sprachlos.


Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#35

Beitrag von Deutzfahrer » Do 9. Mai 2019, 13:50

Moin Phil,

sehr schön, das Eckhaus - alleine die herrliche Haustür !

:gfm:
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Militärmodelle "

viewtopic.php?f=48&p=1868186#p1868186

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#36

Beitrag von Lokwilli » So 19. Mai 2019, 18:27

Hallo zusammen,

vielen Dank an Hubert, Horst und Jürgen für Eure Kommentare :D :D
hubedi hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 22:24
Das Hochziehen der Platten beim Gravieren ist ein bekanntes Problem. Ich werde mir nach der Inbetriebnahme meiner Fräse einen Gravurtiefenregler bauen ... so etwas z.B.. Das sollte das Problem lösen.
@Hubert: Vielen Dank für den Tip - das hatte ich noch nicht gesehen.


In der wachsenden Häuserschlucht fiel immer wieder der Blick auf die Arkaden. Nun habe ich an der Ecke mal weiter gemacht:

Die mitgelieferten Fenster von Brawa gefielen mir nicht so sehr und so habe ich mir selber welche angefertigt. So ähnlich schauen die am Bahnhof Hamburg Dammtor aus.

Bild


Ich muss ja auch immer ganz am Ende der Straße die Arkaden bedenken, obwohl man diese kaum noch sehen kann. So habe ich einen Einsatz von Brawa mit Holztür verwendet:

Bild


Der erste Laden ist auch schon bezogen worden. Standesgemäß wurde es ein MoBa-Laden.

Bild


In der Gesamtsicht schaut es so aus:

Bild


Und hier mein Lieblingsbild der Stellprobe:

Bild


Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#37

Beitrag von inet_surfer88 » So 19. Mai 2019, 19:30

Hallo Phil,

dein Lieblingsbild der Stellprobe sieht echt klasse aus, :gfm: .
Aber noch besser ist das MOBA-Geschäft. Das sollte eigentlich auf keiner Anlage oder keinem Diorama fehlen. OK, natürlich nur wenns thematisch passt. Aber das ist bei deinem Diorama ja der Fall :D


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Wolkingen: Perspektiv-Diorama - Flens-Haus

#38

Beitrag von Lokwilli » So 7. Jul 2019, 12:09

Hallo zusammen,

an meinen Beiträgen in diesem Tread kann ich sehr schön ablesen, wie lange ich für die einzelnen Schritte zu meinem Perspektiv-Diorama benötige. Nach knapp anderthalb Monaten ist es wieder soweit und ich möchte Euch mein nächstes Haus vorstellen - das Flens-Haus:

Als fünftes Bauwerk in meinem Perspektiv-Diorama entstand das Fens-Haus. Es besetzt die vordere rechte Ecke im Diorama und nimmt damit eine hervorgehobene Position ein und sollte dem entsprechend etwas besonderes werden. Bei der Auswahl des Vorbildes, oder vielmehr der Vorbilder, war ich wieder einmal in der Flensburger Innenstadt unterwegs. Dort fiel mein Blick auf eine wirklich besonders plakative Werbung für Flensbuger Pils: In Dicken Lettern prangt der Schriftzug oberhalb der Fensterfront des Gebäudes. Der Eingangsbereich mit seinen schönen großen Bögen und auch die dazu passende Haustür entstammen einem anderen Vorbild aus Flensburg.
Die Zeichnung für die Weiterverarbeitung auf der CNC-Fräse entstand wiedermal in CorelDraw und passt das Vorbild nach meinem persönlichen Geschmack auf das gewünschte Modell an.

Bild


Nach den verschiedenen Fräsvorgängen aus 2mm und 3mm Forex-Platten wurde das Haus im Rohbau zusammengesetzt.

Bild


Das Gebäude wird im Ausbau verschiedene Zimmer erhalten und im Erdgeschoss eine passende Flens-Kneipe. Damit die spätere Innenbeleuchtung nicht durch die weißen Platten und die Fensterrahmen aus Polystyrol durchscheint, wurde das ganze Modell von innen mit der Airbrush schwarz gesprüht.

Bild


Die bisherigen Gebäude hatte ich mit dem Pinsel mit Arcy-Farben gestaltet. Hier habe ich zur Airbrush gegriffen und konnte so die Grundierung der Fassade erheblich schneller fertig stellen. Als Farbton habe ich eine Mischung aus White und Light Stone von Vallejo verwendet.

Bild


Die weitere farbliche Gestaltung hat dann doch erheblich mehr Zeit in Anspruch genommen und wurde mit Pinseln der Stärke 0 ausgeführt. Das bedarf ruhiger Finger, damit man beim Streichen der Fenster nicht gleich wieder die Fassade trifft. Es hilft enorm, wenn man dabei die Hand auflegen kann oder aber mit der anderen Hand abstützt.

Nach dem Feinmalen kommt dann das Einsauen: Die Fassade hat ja nicht umsonst eine Stelle mit abgeplatztem Putz erhalten, bei der man die darunter liegende Mauer wieder erkennen kann. Also musste das gesamte Äußere mit Rissen und letztlich mit ordentlicher Verwitterung versehen werden
Damit die Washes von Vallejo schön verlaufen, habe ich die Alterungen am stehenden Gebäude durchgeführt. Zunächst wurde das Gebäude mit destilliertem Wasser besprüht, das mit einem Netzmittel versetzt worden ist. Auf dieser 'Grundlage' können nun die Washes mit dem Pinsel an der oberen Kante der Fassade oder Simse der Fenster aufgetupft werden. Sofort fängt die Farbe an sich über die Fassade nach unter zu bewegen und zu verteilen. So entsteht recht einfach ein recht authentisches Bild.

Bild


Ein besonderes Augenmerk an dieser Fassade verdient gewiss die Flens-Werbung. Ich habe die Buchstaben aus 2mm Forex gefräst und einzeln auf die Fassade geklebt.
Auch die Stelle mit dem abgeplatzten Putz ist mit der CNC-Fräse entstanden. Zunächst wurde an der Stelle 1mm tief eine sog. Tasche erstellt. In einem weiteren Arbeitsgang entstanden die Fugen für die einzelnen Ziegelsteine.

Bild


Besonders Spaß haben mir auch die geschwungenen Fenster und die Tür mit ihrem Oberlicht bereitet. Die einzelnen Streben sind nur 0,5mm stark und entsprechend filigran zu erstellen. Hierfür kam wieder einmal der 0,6mm Fräser zum Einsatz.

Bild


Meine Straßenszene wächst stetig: Nun sind alle vier Häuser vor der Hochbahn weitgehend fertiggestellt:

Bild



Das ganze findet sich natürlich auch auf meiner Homepage: https://wolkingen.de/perspektiv-diorama/


Viele Grüße und einen schönen Sonntag
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


andreh
InterRegio (IR)
Beiträge: 112
Registriert: So 22. Jan 2017, 10:28
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#39

Beitrag von andreh » So 7. Jul 2019, 12:13

Hallo Phil,

Wunderbar. Ein toller Beitrag. Ich bin wirklich sehr begeistert von dem Modellbau den Du betreibst!

Eine Anmerkung habe ich doch noch. Die sichtbaren Ecken im Hintergrund (rechts und links im Himmel) zeigen ein wenig den Trick. Eventuell wäre es hier hilfreich die Ecken auszurunden, was meinst Du?

Viele Grüße

André


Zetti65
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 08:30
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama - Flens-Haus

#40

Beitrag von Zetti65 » So 7. Jul 2019, 14:37

Lokwilli hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 12:09
Hallo zusammen,

an meinen Beiträgen in diesem Tread kann ich sehr schön ablesen, wie lange ich für die einzelnen Schritte zu meinem Perspektiv-Diorama benötige [...]
Was lang währt, wird gut - sehr Gut.

Wieder ein perfektes Gebäude. Ich warte gern wieder anderthalb Monate...
GrüsZe

Meine Basteleien auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC4LuJH ... H9Q/videos


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2195
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#41

Beitrag von Tim sein Papa » Mo 8. Jul 2019, 12:11

Hallo Phil,

Wahnsinn, diese Detailierung und das Gesamtergebnis!

Einfach :gfm: :gfm: :gfm:
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#42

Beitrag von Lokwilli » Mi 17. Jul 2019, 11:13

Hallo zusammen,

ich habe mich wieder sehr über Eure Kommentare gefreut :D
andreh hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 12:13
Wunderbar. Ein toller Beitrag. Ich bin wirklich sehr begeistert von dem Modellbau den Du betreibst!

Eine Anmerkung habe ich doch noch. Die sichtbaren Ecken im Hintergrund (rechts und links im Himmel) zeigen ein wenig den Trick. Eventuell wäre es hier hilfreich die Ecken auszurunden, was meinst Du?
@André: Mit den Ecken hast Du absolut Recht. Das gefällt mir so noch nicht. Am besten wäre es, den Hintergrund komplett ausgerundet zu gestalten. Da ich aber die Seiten zum Transport abnehmen möchte, suche ich nach einer genialen Idee. Wenn ich Rundungen in die Ecken setze, könnte das schon besser sein, er bliebe aber noch eine Naht zur Rückwand. Mal sehen, was mir da einfällt.
Zetti65 hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 14:37
Was lang währt, wird gut - sehr Gut.

Wieder ein perfektes Gebäude. Ich warte gern wieder anderthalb Monate..
@Zetti: Und diesmal kommt sogar noch der Sommer dazwischen :wink:
Tim sein Papa hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 12:11
Wahnsinn, diese Detailierung und das Gesamtergebnis!
@Normen: Vielen Dank für Dein Lob :D

Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7595
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#43

Beitrag von Alex Modellbahn » Do 25. Jul 2019, 17:53

Moin Phil,

Jetzt bin ich auch über dein Perspektiv-Diorama gestolpert. Gehört hatte ich schon davon, aber noch nichts dazu gesehen.
Mir fehlen einfach die Worte, ganz großes Kino. Respekt. :clap: :clap: :clap:

Das einzig Negative was ich sagen kann: ich will jetzt auch eine Fräse haben. :mrgreen:
Die Möglichkeiten sind ja enorm
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


para+siempre
InterRegio (IR)
Beiträge: 152
Registriert: So 6. Jan 2019, 15:51

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#44

Beitrag von para+siempre » Fr 26. Jul 2019, 13:23

Hallo Phil,

ich habe bei deinem Projekt schön öfter reingeschaut -
einfach "nur" genial was du hier zeigst ... :D

Danke und Grüsse vom Untermain

Hermann

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#45

Beitrag von Lokwilli » So 11. Aug 2019, 19:01

Moin moin zusammen,
Alex Modellbahn hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 17:53
Jetzt bin ich auch über dein Perspektiv-Diorama gestolpert. Gehört hatte ich schon davon, aber noch nichts dazu gesehen.
Mir fehlen einfach die Worte, ganz großes Kino. Respekt. :clap: :clap: :clap:

Das einzig Negative was ich sagen kann: ich will jetzt auch eine Fräse haben. :mrgreen:
@Alex: Vielen Dank für Dein Lob :D So eine Fräse lohnt sich absolut :wink:

para+siempre hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 13:23
ich habe bei deinem Projekt schön öfter reingeschaut -
einfach "nur" genial was du hier zeigst ... :D
@Hermann: Vielen Dank für Dein Besuch und die netten Worte :D



Nun war erstmal Urlaubszeit, in der das Basteln naturgemäß etwas kurz kommt :wink:

Ein wenig habe ich aber dann doch 'geschafft': Das Haus 'Große Straße' war mir etwas gelblich geraten. So habe ich er kurzerhand neu gestrichen und damit findet es sicht harmonische in die Szene ein. Auch die fehlenden Fenster im Erdgeschoss sind nun drin.

Ende der letzten Woche kamen dann noch ein Paar Modellautos an: Für meine unterschiedlichen Maßstäbe des Dioramas habe ich nun auch welche in 1:60 (Welly) und 1:64 (Schuco).
Heute habe ich mir den Trabant 601 vorgenommen und ihm ein DDR-Kennzeichen verpasst, sowie ein paar farbliche Anpassungen vorgenommen: Schwarze Spiegel und schwarze Enden der Stoßstangen.

Bild


Bild


Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


Frank1969
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 06:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: OpenDCC / BiDiB / Rocrail
Gleise: Rocoline/Selbstbau
Wohnort: Hamburg
Alter: 50

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#46

Beitrag von Frank1969 » Mo 12. Aug 2019, 13:39

Hallo Phil,

bisher habe ich hier nur still mitgelesen. Du hast meine volle Bewunderung mit welcher Konsequenz und Planung Du an dieses ungewöhnliche Projekt rangehst. Die Atmosphäre dieser Straße gefällt mir sehr.

Viele Grüße
Frank
Meine Bahnhofsplanung zur Werrabahn
viewtopic.php?f=24&t=162131

Mein Schattenbahnhof:
viewtopic.php?f=15&t=161322&p=1860574#top

Benutzeravatar

d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 841
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, Apps
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kraichgau (Baden)
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#47

Beitrag von d021384 » So 8. Sep 2019, 22:19

Hallo Phil,
Ein sehr schönes neues Projekt bemerke ich gerade voller Genuss. Und eine Fräse? Respekt!
Grüße aus'm Kraichgau,
Frank

Bild
.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#48

Beitrag von Lokwilli » Mo 14. Okt 2019, 20:07

Hallo zusammen,

der Sommer ist definitiv zuende und ich fange mal wieder mit dem Basteln an:

Nach der Fertigstellung der vier Gebäude vor dem Bahndamm der Standbahn, war als nächstes ein Gebäude für die rechte hintere Ecke an der Reihe.
Bei der Suche nach passenden Vorbildern stieß ich bei einem Bummel durch das Hamburger Schanzenviertel entlang der Stadtbahn auf ein interessantes Gebäude. Auf einem Giebel über dem mittig angeordneten Treppenhaus befindet sich dieses interessante Logo:
Bild

Dieses Gebäude wollte ich nicht direkt an die Ecke zwischen der Straße zum Horizont hin und der Stadtbahn platzieren, sondern neben einer freien Fläche eines zuvor abgerissenen Gebäudes. Von diesem ist nur noch eine Brandmauer übrig, die gegen den Verfall mit dicken Holzbalken abgestützt werden muss. Das passende Vorbild fand ich in Flensburg direkt am Hafen:
Bild

Nach der Vorbildrecherche ging es gleich wieder an CorelDraw zum Erstellen der Zeichnungen in 2D. Die Fassade steht innerhalb des Perspektiv-Dioramas bei ungefähr Maßstab 1:110 und hat eine Giebelhöhe von 17 cm. Besonders aufwändig war die Herstellung der sichtbaren Mauersteine in der Brandmauer. Die Fugen mussten mit einem Gravierstichel in die Forex-Platte gearbeitet werden:
Bild

Auch das Logo von 'August Brandt Kartoffeln' war nicht so einfach herzustellen: Die Gesamthöhe des Logos beträgt 1,8 cm und die Buchstaben sind nur 2 mm hoch. Um ein, auf Entfernung lesbares, Ergebnis zu erhalten, benötigte ich ein paar Tests für die beste Gaviertiefe:
Bild

Nun steht das neue Objekt im Rohbau an seiner künftigen Stelle im Diorama und wartet auf die Kolorierung. Das Erdgeschoss ist durch den Bahndamm verdeckt. Und dennoch habe ich Fenster und eine Eingangstür eingesetzt.
Bild

Die Brandmauer hat rote Ziegel erhalten, die mit grauen Fugen ausgelegt wurden:
Bild

Die Brandmauer wurde, dem Vorbild entsprechend, mit Holzpfeilern abgestützt. Diese habe ich mit je einer Metallplatte und Metallbolzen in der Fassade verschraubt. Das sollte soweit halten.
Bild

Um ein Durchscheinen der späteren Zimmerbeleuchtung zu verhindern, wurde die Fassade von hinten schwarz bemalt. Erste Vorhänge wurden aus kleinen Holzleisten für den Abstand und Krepppapier angebracht:
Bild

Bild

Nach der vollständigen Kolorierung mit Acrylfarben, der Alterung mit Washes von vallejo und der Bearbeitung mit Pulverfarben aus abgeriebenen Pastellkreiden steht das neue / alte Gebäude nun in voller Schönheit hinter der Hochbahn:
Bild

Dieser Artikel findet sich natürlich auch wieder auf meiner Homepage: https://wolkingen.de/perspektiv-diorama ... st-brandt/

Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2020
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#49

Beitrag von Chneemann » Fr 18. Okt 2019, 11:10

Hallo Phil,

die Brandmauer und das Logo sind toll geworden :D
Schon beeindruckend was im Selbstbau mit etwas technischer Unterstützung möglich ist :shock:

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2570
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#50

Beitrag von Lokwilli » Sa 19. Okt 2019, 16:40

Moin Moin Florian,
Chneemann hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 11:10
die Brandmauer und das Logo sind toll geworden :D
Schon beeindruckend was im Selbstbau mit etwas technischer Unterstützung möglich ist :shock:
Das macht mir auch aktuell am meisten Spaß, dass man so frei seine Ideen umsetzen kann.

Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Antworten

Zurück zu „Meine Dioramen“