Die Apfelkellerkurve

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Die Apfelkellerkurve

#1

Beitrag von Lothar Michel » So 21. Apr 2019, 15:15

Hallo Stummis,

Wie in meinen Thread zu Schwarzenberg oder Wippingen soll der erste Post nur das Inhaltsverzeichnis sein. Alles weitere folgt dann sukzessive - sowie ich Zeit finde, die Bilder rauszusuchen und ein wenig Muße finde mir auch noch einen Text zu überlegen....

Bis bald...
Zuletzt geändert von Lothar Michel am So 29. Sep 2019, 19:22, insgesamt 7-mal geändert.
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Threadersteller
Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Die Apfelkellerkurve - Plan und Rohbau

#2

Beitrag von Lothar Michel » So 21. Apr 2019, 15:17

Sooo ihr Planer und Bastler,

erstmal wieder genug der Theorie. Es ist mal wieder Praxis angesagt - nämlich die Umsetzung dieses wirren Liniengewirrs - auch Plan genannt:
Bild

Vielleicht hat der eine oder andere eine Idee was auf diesem Modul zu sehen sein wird :?:
Auf jeden Fall braucht es eine Menge Holz für die Umsetzung...
Bild

und ein paar Schrauben und Leim und Zwingen und etwas Zeit :wink:
Bild

Soweit auf die Schnelle...

Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Threadersteller
Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Die Apfelkellerkurve - Rohbau (2)

#3

Beitrag von Lothar Michel » So 21. Apr 2019, 15:20

Servus an alle Modulbastler und natürlich auch an die neugierigen Mitleser,

Jaa Wolfgang, was soll ich sagen - da hab ich mit der Beschriftung auf dem Plan wohl eine etwas falsche Fährte gelegt :wink: .

Richtig ist:
- Blumenau klingt nach Petra
- Blumenau entsteht parallel -> dazu darf dann aber Petra berichten 8)
- Blumenau war dreiteilig geplant (3 Kurven a 30°)

Dann kam die Planänderung in Blumenau. Das wird nun 4-teilig mit 2 Kurven und Zwischengerade.
Damit war das Material für eine Kurve übrig.
Somit habe ich mir den Basisplan von Blumenau geschnappt, Das Material ebenso und habe eine separate Kurve entworfen.
In diesem Fall mal mit dem Berg innen - das haben wir bisher so nicht im Altmühlportfolio - und dem Wechsel von B auf F Profil.
Landschaftlich soll darauf ein kleiner Erdkeller sein, in dem dann die Äpfel der Obstwiese eingelagert werden. Damit würde es ganz gut als Verlängerung von Wippingen taugen, kann aber auch alleine stehen. Die andere Modulseite ist noch nicht final definiert. Wahrscheinlich einfach eine Wiese und etwas Wald auf dem Hügel...man wird sehen.

So - Bilder zum aktuellen Stand:
es wurden die Beintaschen angebracht:
Bild

die Trasse stabilisiert
Bild

das Ganze mit Tiefgrund grundiert (und damit gegen Feuchtigkeit gesperrt) und anschließend die Sichtflächen gespachtelt und geschliffen
Bild

und schließlich die Innenkanten mit Acryl abgedichtet
Bild

Jetzt fehlen noch die Haxen und der Lagerturm. Dann ist die Holzwurmphase wieder durch (zumindest bei mir .... :wink: ). Irgendwie sehe ich die Welt schon wieder rosa....

Ansonsten steigt die Vorfreude auf Freitag in Greding....

Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Threadersteller
Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Die Apfelkellerkurve - Konturen oben und Unterseite

#4

Beitrag von Lothar Michel » So 21. Apr 2019, 20:37

Ich schon wieder....

An diesem Modul konnte ich endlich wieder etwas weiter basteln. Der letzte Eintrag im Altmühlmodul-Thread dazu ist schon ein paar Monate her und der Alois wartet schon soooo sehnlich auf Fortschritte :mrgreen: . Also bitte:

Nachdem das Modul in einer Bastelsession bei der IHMB mit Styrodur gefüllt wurde, habe ich die Konturen herausgearbeitet:
Bild

Der nächste Schritt war das Bearbeiten der Unterseite mit leimgetränktem Papier (4 Lagen) und weißer Farbe:
Bild

Soweit für heute und noch ein frohes Rest-Osterfest
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Bockerl
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Apfelkellerkurve

#5

Beitrag von Bockerl » Mo 22. Apr 2019, 00:57

Servus Lothar,

fleißig, fleißig! Die Fortschritte sind unübersehbar :mrgreen: :gfm:

Wie ich sehe, hast Du die Anregung schon aufgenommen, den Modulkasten an den Stirnseiten auszuklinken, so daß er dort die flache Fremo-Norm hat. Das ist sehr gut, denn so lassen sich die IHMB-Haxen einsetzen und es ist trotzdem noch konform mit den Regensburgern. 8)

Weitermachen! Damit ich mich wieder soooo sehnlich auf Fortschritte freuen kann :redzwinker: :prost:

Benutzeravatar

Threadersteller
Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Die Apfelkellerkurve - Gleis, Elektrik und Probefahrt

#6

Beitrag von Lothar Michel » Mi 24. Apr 2019, 20:31

Weitermachen? Jawoll!

Irgendwie hat mich gerade der Modulbasteltrieb im Griff, so dass es mich immer wieder mal für ein Stündchen in die Bastelhöhle zieht :wink: .

Also als nächstes das Gleisbett mit Montagekleber aufbringen und fixieren bis der Kleber soweit abgebunden hat:
Bild

Und das Gleis gleich hinterher (Das Anbringen der Modulübergänge unterschlage ich mal dezent :wink: ):
Bild

Granieren mit Weiß oder hellem Beige:
Bild

Anschließen braun lasieren und die Schienenprofile mit Braun und einem Tuck Orange behandeln:
Bild

Und dann ist schön Probefahrt?? Schön wärs - erst noch Strippenziehen und verlöten:
Bild

Aber jetzt - TäTääääää, es bewegt sich was (natürlich im 3L Betrieb :wink: ):
Bild

Bild

Bild


Das ist doch mal eine schöner Meilenstein - jetzt kanns ans Gestalten gehen. Ach ja Haxn gehen ja auch noch ab 8) .


Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3160
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Die Apfelkellerkurve

#7

Beitrag von steve1964 » So 14. Jul 2019, 18:32

Servus Lothar, Gegenbesuch - ich mag diese kleinen Dios
genauso, habe lange keins mehr gebaut und kriege sofort Lust
wenn ich das hier sehe. Gibt es was Aktuelles Neues dazu ?
Für eine ozeanblaue V 100 / / 211 / 212 auf einer Nebenbahn
bin ich immer zu haben, fränkische Idylle in Eopche IV... ?
VG
Steve
Ich baue , also bin ich .

Benutzeravatar

Threadersteller
Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Die Apfelkellerkurve - Schotter, Kies und Erde

#8

Beitrag von Lothar Michel » So 29. Sep 2019, 19:20

Nach ein wenig Pause...

in der ich einige technische Dinge erledigt habe, kommt nun wieder der Wunsch nach etwas Gestaltung in mir hoch :wink: .

Daher lieber Steve, ja, es gibt ein bissel was neues. Vielen Dank für Deinen Besuch und die motivierenden Worte, die zwar spät, aber offensichtlich gewirkt haben.

In altgewohnter Manier habe ich die Styrodutrwüste mit verleimtem Zeitungspapier überzogen und noch feucht mit brauner und grüner Farbe behandelt.
Danach kam Kies, Schotter und Erde zum Einsatz, so dass das Ganze nun so ausschaut:
Bild

Bild

Hinten rechts sieht man die Höhle des namensgebenden Apfelkellers. Ob ich den ausgestalte, habe ich, ehrlich gesagt, noch nicht entschieden. Aber den Eingang konnte ich schon mal provisorisch platzieren:
Bild

Soweit zum aktuellen Stand. Mal sehen wie es weiter geht...
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2542
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Die Apfelkellerkurve

#9

Beitrag von Badaboba » Di 1. Okt 2019, 09:43

Lieber Lothar,

das sieht doch schon mal wieder prächtig aus und großzügige Bögen brauchen die Planer...
Zu den Steckbeinen mit Klettmaterial wolltest Du mir bei Gelegenheit mal eine Materialinfo geben - evtl. hier?
Liebe Grüße
Volker

Bericht vom 1. FREMOPuko Regionaltreffen Pfalz:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170380

Projekt AWANST Niederweilbach nach FREMOPuko-Norm - Norm am Anfang:
viewtopic.php?f=170&t=146964&p=1659321#p1659321

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“