Betriebshof Eching

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7588
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#76

Beitrag von Alex Modellbahn » Di 10. Sep 2019, 20:46

Hallo Stummis,

Danke für die Rückmeldungen. Schön zu sehen wenn die kleinen Basteleien ankommen und Interesse wecken.

Ich möchte schnell auf ein paar Fragen eingehen:

d021384 hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 11:34
Du baust Dir eine Transportbox (verstehe ich sehr gut), aber bei Deiner Umsetzgeschwindigkeit brauchst Du sicher auch ein Lagegestell oder? Ich meine, wo Du 10-20 Module bei Nichtbespielung (falls das vorkommt), temporär lagern kannst. Aber natürlich auch gut ran kommst, da sicher immer wechselnd 4-6 im Betrieb sind (a la Ronald, aber halt nicht Zugepochen sondern ganze Strecken) 8) Dein potentieller Lösungsansatz dazu würde mich interessieren.
Ich habe nicht 10-20 Module sondern nur die Betriebsstelle. Mein altes Modul "Nordmühle" ist verkauft.
Also Eching steht bei mir auf einer Seite im Bastelraum, hier benötige ich keine zusätzliche Lagerkapazität (zum Glück). :wink:

d021384 hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 11:34
Ich vermisse bei Modulanlagen irgendwie immer den Schattenbahnhof. Mag sinnlos klingen, aber in dem vorgenannten Wechselszenario ...
Hat das schon mal jemand probiert?
Ich habe einen sehr großen Schattenbahnhof. Das Modul ist nmlich an meiner Anlage "Traventall" angeschlossen. Dort findest Du alle Informationen :wink:
Auf der Modulbahn haben wir mehrere Abstellbahnhöfe. Dort ist also für ausreichend Platz gesorgt.

d021384 hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 11:34
Zu der Gleis-Anschlußstelle Deines Moduls
Alex Modellbahn hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 13:48
Bild
Sehe ich richtig, dass das eine sehr spezielle Anschlußstelle ist? Bisher habe ich da immer „langweiligere“ Modulübergänge gesehen. Aber vielleicht planst Du ja ein drittes Modul, dass diese Stelle wegnormiert?
Das ist ein Brückteil, welches mit zu dem Modul gehört. Es ist 20cm breit und 1,1m lang. Das muss ich irgendwann auch noch gestalten.
Beim Einsatz in die Modulanlage erhält die Anschlusseite an der Brücke ein langweiliges Modulbrett. Anders geht es nicht.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 834
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, Apps
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kraichgau (Baden)
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#77

Beitrag von d021384 » Mi 11. Sep 2019, 11:02

Hallo Alex,
Die zweite Frage war allgemeiner gemeint und nicht direkt auf Deine Anlage bezogen (die verfolge ich ja schon detailliert und seit Jahren :wink: ). Da Du inzwischen auf etlichen Ausstellungen mit Modulanlagen warst, hast Du dort vielleicht etwas gesehen. Ich denke da an MoBahner, die es abwechslungsreich mögen, aber nicht viel Platz haben.
Man könnte sich z.B. einen Schattenbahnhof bauen und darüber Module platzieren. Oder anders herum auf einer Ausstellung aus Modulen einen Schattenbahnhof unter die dort platzierte Anlage setzen, um die mitgebrachten Züge dort nicht stets auf- und abgleisen zu müssen.
Grüße aus'm Kraichgau,
Frank

Bild
.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7588
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Betriebshof Eching

#78

Beitrag von Alex Modellbahn » Do 12. Sep 2019, 20:49

d021384 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 11:02
Hallo Alex,
Die zweite Frage war allgemeiner gemeint und nicht direkt auf Deine Anlage bezogen (die verfolge ich ja schon detailliert und seit Jahren :wink: ). Da Du inzwischen auf etlichen Ausstellungen mit Modulanlagen warst, hast Du dort vielleicht etwas gesehen. Ich denke da an MoBahner, die es abwechslungsreich mögen, aber nicht viel Platz haben.
Man könnte sich z.B. einen Schattenbahnhof bauen und darüber Module platzieren. Oder anders herum auf einer Ausstellung aus Modulen einen Schattenbahnhof unter die dort platzierte Anlage setzen, um die mitgebrachten Züge dort nicht stets auf- und abgleisen zu müssen.
Hallo Frank,
Im privaten Bereich hat ein Freund ähnliches. Untere Ebene einen Schattenbahnhof, darüber seine Anlage in Modulbauweise. Grund dazu war, das die Module auch in der Modulbahn zum Einsatz kommen sollten. Im Weiteren kann man die Module einzeln besser Händeln. Aber eigentlich ist es doch eine feste Anlage gekommen. :wink: Das ewige ein- und ausbauen tut der Anlage auch nicht gut.
Schattenbahnhof kenne ich ansonsten in einer Modulbahn nicht wirklich. Es gibt natürlich die üblichen Abstellgruppen, ein Kollege hat allerdings eine Abstellwendel gebaut um nicht so,viel Platz zu verbrauchen. Die habe ich aber auch noch nicht live gesehen.
Ein Schattenbahnhof innerhalb einer Modulbahn ist nicht einfach. Die Zufahrten benötigen schon eine gewisse Länge und die Abstellflächen auch. Die Anlage müsste fast gerade konzipiert werden und/oder ein ziemlich großes Modul werden. Damit wäre man in der Gestaltung/Planung der Anlage wieder sehr eingeschränkt.
Meinen Erfahrungen nach ist immer irgendwo Platz auf der Modulanlage für einen Zug. Und wenn sich jeder etwas zusammen reißt und nicht 10 Züge aufgleist, dann geht das.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3475
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 49

Re: Betriebshof Eching

#79

Beitrag von Thilo » Fr 13. Sep 2019, 14:22

Hallo Alex,
Alex Modellbahn hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 20:49
Meinen Erfahrungen nach ist immer irgendwo Platz auf der Modulanlage für einen Zug. Und wenn sich jeder etwas zusammen reißt und nicht 10 Züge aufgleist, dann geht das.
vielleicht sollten wir dann doch erwägen bei Langzeit- und Dauerparkern Parkgebühren zu erheben. :mrgreen:

Mir hat Eching bei unseren kleinen Treffen live sehr gut gefallen. ;)

Liebe Grüße

Thilo

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“