Die TWB -- RADVE 103 & Zementsilozug

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Intermodellbau 2018

#101

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Einen wunderschönen Freitag Mittag wünsche ich euch allen!

Ich hoffe, ihr könnt das herrliche Wetter genießen. Ich hab heute noch einen Tag Urlaub, den Vormittag haben wir schon gemeinsam beim Schwimmen verbracht (im Hallenbad, die Freibäder sind bei uns noch bis zum 01.05. geschlossen)
Soviel am Rande, nun aber zum gestrigen Tag:

Intermodellbau 2018

Die wichtigste Erkenntnis des Tages gleich mal vorne weg: wir sind viel zu füh los! Abfahrt mit der S-Bahn war um 05:10 Uhr zurück waren wir schon um 20:50 Uhr. Dazwischen hat die Zeit auf de Messe vollkommen ausgereicht, zumindest für meinen Großen und mich. Somit werde ich nächstes Jahr, sollte ich wiede gehen, zwei Stunden später hin und eine Stunde später zurück fahren. Das reicht auch aus.

Die Hinfahrt war schön entspannt, wir hatten in Dortmund letztendlich zehn minuten Verspätung, also nichts dramatisches.
Auf der Messe angekommen war erstmal alles wie immer. Die Baustelle für den neuen Messeeingang war auch noch da, mal schauen, ob sie nächstes Jahr fertig sind.
In Halle 4 angekommen, wa es dann doch anders als in den letzten Jahren: es war voll! Nicht übermäßig, aber doch voller als am Mittwoch der letzten Jahre. Liegt vermutlich daran, das die Messe um einen Tag verkürzt wurde.
Also sind wir erstmal in die andere Ecke der Messehalle, weg vom Märklin Stand, der einfach immer sehr gut besucht ist. Dort fanden wir dann den Stand von Roco/Fleischmann und der Große ist erstmal ab zu den Spielbahnen und hat die Loks ein paar Runden kreisen lassen. Nebenbei fand ich dann eine interessante Vitrine, welche ein paar Vectrons beherbergt hat. Mittlerweile habe ich festgestellt, das es sich um neue Bedruckungsvarianten handelt. Die Vectron-Loks von Roco sind definitiv ihr Geld wert.

BildRoco ÖBB Vectron

BildRoco PKP Vectron

BildDer Große beim spielen

Anschließend ging es weiter durch die Halle, immer schön durch alle Gänge um möglichst auch alle Stände mal zu sehen. Irgendwo länger mal stehen bleiben war leider nicht möglich, da hat der Große nicht mitgespielt. Dennoch konnte ich mir einen schönen Überblick über alle Händler machen. Wirklich interessantes gab es natürlich wiederum bei den Städen von Faller und Noch, da dort auch Anlagen mit den Neuheiten aufgestellt sind. Die Containebrücken von Falle sind schon ziemlich beeindruckend. Fotos konnte ich aber keine mehr machen. Ich kam schlicht nicht dazu, mein Großer sollte schließlich auch nicht einfach weglaufen und um möglichst viel sehen zu können blieb das Smartphone in der Tasche.

Irgendwann kamen wir dann wieder vorne in der Halle an. Dort ist der doch immer beeindruckend große Stand von Märklin beheimatet. Trotz der Große war der Stand ziemlich voll. Der Große wollte wieder spielen, kam aber nicht dazu, weil genug andere Kinder mit den Bahnen beschäftigt waren. Wir sind in einer späteren Runde nochmal am Stand von Märklin vorbei gekommen, da war dann nicht mehr viel Los und er konnte spielen. Da konnte ich dann auch die Zeit nutzen und die Lummerland-Anlage kurz ablichten. Leider hatte Märklin die Emma von der Nürnberger Spielwarenmesse nicht auch noch in Dortmund aufgebaut.

BildMärklins Lummerland

Generell hatte ich den EIndruck, das es zwischen 13:00 und 14:00 Uhr deutlich leerer wurde. Vielleicht hat sich auch einfach alles etwas verlaufen. Oder es lag daran, das der Große nicht nur die Modellbahn sehen wollte sondern auch den restlichen Modellbau. So schauten wir auch bei den Flugmodellen eine Interessante Vorführung an oder bei den Trucks zu, wie Erde von einem Ende der Vorführanlage zum anderen transportierten. Auch der Große durfte mal ran, so wurden Tracktoren und Bagger am Stand von Siku/Wiking gesteuert.

BildSiko Control Bagger

Letztendlich hatte der Große auch irgendwann genug und da es eh Zeit war zu gehen, machten wir uns wieder auf dem Weg zum Hauptbahnhof.
Spaß hat es ihm jedenfalls gemacht und er möchte nächstes Jahr auch wieder gehen.

Und falls jetzt jemand das Thema Einkaufen und Budget etc. vermisst hat: Es hat sich wieder einmal gezeigt, das man bei den normalen Händlern bzw. Herstellern durchaus auch das ein oder andere Messeangebot gibt, aber gerade bei den Großen sind es nicht immer Schnäppchien. Was die Händler angeht, kann ich nichts dazu sagen, da ich dort selten was kaufe bzw. mein Budget es nicht zulässt.

Aber auch die TWB ist nicht leer ausgegangen. Allerdings gab es weder Rollmaterial noch Gleise. Gerade bei den Gleisen war nichts zu finden bei den Händler oder dann nur in einem sehr schlechten Zustand. Somit gab es dieses Jahr mal wieder etwas für das AW und auch der Große musste nicht mit leeren Händen nach Hause gehen :wink:
So landeten eine neue Zange und ein Seitenschneider in der Tüte. Dazu gab es dann noch einen Schienenmover von "Der Schienenreiniger" zusammen mit Reinigungsvließ. Und auch eine Lokliege ist endlich im Bestand des TWB-AW aufgenommen worden. Als letztes gab es dann noch Schaumstoffeinleger für meine Aufbewahrungsbox. Eine Linton Trainbox wollte ich jetzt nicht kaufen, ich probiere es jetzt erstmal mit den Extra einlegern in meiner Samla-Box. Meine Erfahrungen damit werde ich dann auch noch preisgeben, wenn ich sie mal gemacht habe.

BildZange und Seitenschneider

BildSchienenmover mit Fließ

BildLokliege

BildSchaumstoffeinlage für Transportbox von Oben...

Bild... und von der Seite

Mehr gibt es von der Intermodellbau nicht zu berichten. Ob ich nächstes Jahr nochmal gehe, muss ich schauen. Ich Entscheide das vermutlich wieder recht spontan, sobald man wieder bei der Bahn Tickets im Sparpreisangebot gibt und diese für April buchbar sind.

Zur TWB gibt es erstmal auch nichts neues. Demnächst gibt es aber noch einen Neuzuganz zu sehen, der seinen Weg schon vor zwei Wochen zu mir gefunden hat. Vorher muss ich ihn aber erstmal "hübsch" machen. Und ich Berichte euch von meinen Erfahrungen bei den Schaunmstoffeinlagen.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die TWB -- Intermodellbau 2018

#102

Beitrag von oberlandbahn »

Lieber Johannes,

ein ganz dickes :hearts: :gfm: von mir für Deinen persönlichen Messebericht. Und Deinem Großen hat es ja wohl auch getaugt, wie man sieht und liest :)!

Und da ich aktuell nur für mich und meine Spezlnn sprechen kann, was das Wetter hier in Tutzing anbelangt: Es ist absolut geiles Biergartenwetter :prost:. Und in selbigem sitzen wir gerade und ganz sicher auch in den nächsten Tagen und so fällt die Modellbahn an diesem Wochenende ganz unter den Tisch :mrgreen:.

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1222
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Die TWB -- Intermodellbau 2018

#103

Beitrag von Magdeburger »

Moin Johannes,
danke für deinen schönen Bericht.
Leider habe ich es in diesem Jahr mal wieder nicht nach Dortmund geschafft aber dank Dir habe ich ja nun einen schönen Eindruck!
Bin schon gespannt,wie es bei deiner Bahn weitergeht.

Viele Grüße
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Alles in die Samla

#104

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Einen schönen Sonntagnachmittag euch allen,

In letzter Zeit war es etwas ruhig hier bei mir und bei der TWB.
Das hat einen ganz einfachen Grund: Seit letzter Woche hat der Mutterschutz bei meiner Frau angefangen. Damit verbunden ist auch erstmal ein Einschnitt in den Finanzen, das Elterngeld gibt es jetzt nicht mehr und bis Mutterschaftsgeld da ist dauert es auch wieder.
Somit dauert es auch nicht mehr lange, bis der jüngste Spross auf die Welt kommt und anschließend gibt es 2 Monate Elternzeit.

Daher liegen bei mir vorerst alle Projekte, die einen finanziellen Aufwand bedeuten erstmal auf Eis. Aber dazu später mehr. Nun erstmal zu meinem aktuellen Projekt:

Alles in die Samla, oder: Die Schaumstoffeinleger werden verbaut

In meinem Bericht über die Intermodellbau habe ich euch ja schon die Schaumstoffeinlage gezeigt.
Gestern hatte ich nun endlich die Zeit (und die Lust), die Schaumstoffeinleger in meine Samla-Box einzupassen. Das war zwar etwas Arbeit, aber am Ende bin ich vom Ergebnis doch überrascht.

Aber gehen wir das ganze doch Schritt für Schritt an. Zuerst zeige ich euch mal die Ausgangslage:

Ich benutze zum Lagern und zum Transport Samla Boxen von IKEA. Für Loks, Wagen und Gleismaterial nutze ich dafür die 45l Box zusammen mit dem passenden Einsatz. Damit habe ich unten in der Box meine Loks und Wagen und oben im Einleger das Gleismaterial. Ob ich das in Zukunft so beibehalten werde, wird sich zeigen. Zumindest weiß ich sicher, dass das geplante Gleismaterial nicht in den Einsatz passen wird. Vielleicht gibt es für das Gleismaterial dann eine Extra Box und in den Einsatz kommen z21 & Co. Aber zurück zu den Einlagern.

Bild
Samla Box mit Einsatz

Bild
Samla Box ohne Einsatz

Wie ihr seht, sind die Loks und Wagen da noch in AU-Boxen gelagert bzw. in OVP, wenn sie reingepasst hat. Das hat mich schon länger gestört, da es doch viel Praktischer wäre, wenn man die Loks und Wagen einfach so reinlegen könnte. So muss man immer die AU-Box öffnen und hat die dann auch irgendwo herum liegen. Und der wichtigste Punkt: Der Desiro passt mit OVP nicht in die Samla, ohne aber schon. Ihn ohne Schutz in die Box zu legen kam aber nicht in Frage, also blieb mir nichts anderes übrig, als ihn immer extra in der OVP mitzuschleppen.

So habe ich schon vor einiger Zeit angefangen, mir selber Einsätze für die Samla Box zu konstruieren. Dazu hätte ich 4mm Pappelsperrholz mit einem Laser zugeschnitten, zusammengesetzt und mit Schaumstoff ausgekleidet.
Hier im Stummi bin ich dann auf einen Thread zum Aufbewahren von Rollmaterial gestoßen. Und dadurch wiederum habe ich den Hersteller Linton entdeckt. Seine Boxen mit passenden Schaumstoffeinlagen sind klasse, allerdings habe ich die Samla ja schon. Also habe ich bis zur Messe gewartet und mir sowohl die fertige Box, wie auch die Schaumstoffeinleger angeschaut. Letztendlich habe ich mich für einen Test mit den Schaumstoffeinlegern entschieden.

Also ging es ans ausmessen und zuschneiden. Die Schaumstoffeinleger passen exakt in die Aussparungen der Samla. Und zuschneiden lässt sich das Material auch bestens. Dafür kann man einfach mit einem Teppichmesser durch das Material schneiden. So entstanden aus einem Meter Schaumstoffeinleger 2 Einsätze für die Samla, sogar ohne verschnitt.

Bild
Der Zuschnitt ist fast so einfach wie Butter schneiden

Bild
Fertige Einsätze für die Außenseiten

Anschließend wurde noch der Zwischenraum ausgemessen, da die Samla dort Einbuchtungen hat (Griffe). Somit entstand letztendlich ein großer Einsatz mit insgesamt 4 Reihen Schaumstoff. Leider passte der Einsatz so nicht mehr ohne Zwang in die Samla Box. Diese verjüngt sich, je tiefer man in die Box kommt. Die Länge der Schaumstoffeinleger ist da nicht das Problem, die lässt sich ja leicht anpassen. Aber die Breite zu ändern ist schlicht unmöglich. Somit habe ich mich damit beholfen und habe jeweils an den langen Seiten einen Keil herausgeschnitten. Dadurch passt der Einsatz nun in die Box und es entsteht nur noch ein geringer Zwang.
Letztendlich wurde der Schaumstoff mit doppelseitigem Klebeband auf dem Boden geklebt. Das Ergebnis sah dann gestern Abend so aus:

Bild
Der Desiro darf probeliegen im fertigen Einsatz

Wie man auf dem Foto gut sehen kann, etwas Zwang besteht immer noch. Um den Zwang ganz loszuwerden, müssten die Schaumsstoffstreifen schmaler werden. Die Seite mit der Nur müsste einen Zentimeter kürzer werden, die Feder selber dann auch. Somit würde die Liegefläche identisch bleiben, aber der Abstand zwischen den Streifen geringer. Falls es jemand nachbauen möchte, kann er ja mal bei Linton nachfragen, ob er die Streifen so fertigen kann.

Und heute Morgen sah es dann so aus:

Bild
Die Fahrzeuge der TWB haben es sich bequem gemacht

Und wie das Leben so spielt: Der neue Einsatz ist gleich wieder zu klein für alle meine Fahrzeuge. Also habe ich ausgemessen und ich habe Glück, es passt noch eine Lage Einleger in die Box, bevor der Samla Einsatz beginnt.

Da die Fahrzeuge nach oben hin auch noch einen Schutz brauchen sieht der weitere Plan wie folgt aus:
Auf den Einleger kommt eine Schaumstoffplatte, 25-30mm stark. Auf diese Platte kommt dann eine Lage 4mm Pappelsperrholz, passgenau für die Samla gelasert. Und auf das Holz den wiederum 4 Reihen Schaumstoffeinleger. Da wie schon erwähnt die Samla Box nach oben hin breiter wird, passen die 4 Reihen dann auch ohne Zwang rein. Und darauf wiederum dann eine weitere Schaumstoffplatte.
Wenn nun der Samla Einsatz eingesetzt und der Deckel drauf ist, dann werden die beiden Schaumstoffplatten leicht zusammengedrückt und die Fahrzeuge so dann fixiert.

Die Schaumstoffplatten sind schon bestellt :fool: , mal sehen, wann ich die Einsätze kaufen und die Holzplatte Lasern kann.

Ich bin jedenfalls zufrieden mit der Lösung und werde euch die weiteren Schritte dann auch zeigen.

Und nun noch ein anderes Thema, was mangels Budget gerade auf Eis liegt:

Auf der TWB muss mal gestoppt werden

Ich habe ja schon erwähnt, dass es einen weiteren, bisher unbekannten Neuzugang für die TWB gab.
Dabei handelt es sich um nichts geringeres als einen Prellbock :redzwinker:

Da ich diesen aber noch farblich auf hübschen wollte, bevor ich ihn zeige, war er bisher ein Geheimnis. Nun dauert es aber noch etwas, bis ich die fehlende Farbe kaufen kann, daher zeige ich ihn euch erstmal im Rohzustand.

Bild
Roco Prellbock

Bei dem Prellbock handelt es sich um die Nachbildung eines Rawie-Bremsprellbocks.
Der Prellbock wird noch gealtert, zum einen ist er nicht einheitlich Grau, wie er aus der Packung kommt, zum anderen handelt es sich um ein älteres Modell, das wohl heute niemand mehr restauriert. :wink:

Mein Vorbild zum altern steht in Ludwigsburg im Bahnhof, etwa auf Höhe des nördlichen Ende der Bahnsteige. Ich versuchte Mal bei Gelegenheit ein Foto für euch zu machen. Fahre ja Werktäglich 2 Mal vorbei.

Für heute war es das erstmal.
Daher wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag und viel Spaß mit dem morgigen Brückentag.
Zuletzt geändert von Modellbahn Tamm am So 29. Apr 2018, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---
Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3939
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Die TWB -- Alles in die Samla

#105

Beitrag von DerDrummer »

Moin Johannes
Da hast du dir eine sehr durchdachte und gute Lösung gebastelt! :gfm:

Ich bin gespannt wie der Prellbock am Ende aussehen wird.

Lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!
Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 27
Deutschland

Re: Die TWB -- Alles in die Samla

#106

Beitrag von JoMä »

Hallo Johanes,

auf jeden Fall ordentlicher gelöst, als bei mir :oops: Auf den Prellbock bin ich auch gespannt. Ist das der Bausatz oder der fertige?

LG
Joey
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die TWB -- Alles in die Samla

#107

Beitrag von oberlandbahn »

Lieber Johannes,

Deine Verpackungslösung sieht wirklich gut aus :gfm:. Danke auch für die bebilderten Arbeitsschritte. Was mich interessiert, wie Du das mehretagige Verpacken löst. Ich habe nämlich eine ähnliche Herausforderung mit meinen großen Auer-Boxen, wo ich in zwei Lagen stapeln könnte. Also, wenn es dann soweit bei Dir ist, gibt es sicherlich Bilder :).

Und was den Prellbock anbelangt: Klasse Teil - und gerade diese kleinen Basteleien sind das Salz in der Suppe, auch und vor allem auf dem Parkett :sabber:. Der Trix-Prellbock ist eigentlich ein Witz, aber er paßt halt zum System :cry:.

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
Appel-Decoder gefällig? Hier geht es zum Test "Für 'n Appel und 'n Ei - Decoder marsch..."!
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Alles in die Samla

#108

Beitrag von Modellbahn Tamm »

JoMä hat geschrieben: So 29. Apr 2018, 16:29 Hallo Johanes,

auf jeden Fall ordentlicher gelöst, als bei mir :oops: Auf den Prellbock bin ich auch gespannt. Ist das der Bausatz oder der fertige?

LG
Joey
Servus Joey,

Das ist der "fertige". Dennoch besteht er aus 2 Teilen, dem Stahlgerüst und dem Holzbalken, welche man noch zusammensetzen muss. Das macht es einfacher, ihn zu gestalten. Zudem entspricht er weitgehend dem Original, der andere ist vereinfacht.
oberlandbahn hat geschrieben: So 29. Apr 2018, 17:01 Lieber Johannes,

Deine Verpackungslösung sieht wirklich gut aus :gfm:. Danke auch für die bebilderten Arbeitsschritte. Was mich interessiert, wie Du das mehretagige Verpacken löst. Ich habe nämlich eine ähnliche Herausforderung mit meinen großen Auer-Boxen, wo ich in zwei Lagen stapeln könnte. Also, wenn es dann soweit bei Dir ist, gibt es sicherlich Bilder :).

Und was den Prellbock anbelangt: Klasse Teil - und gerade diese kleinen Basteleien sind das Salz in der Suppe, auch und vor allem auf dem Parkett :sabber:. Der Trix-Prellbock ist eigentlich ein Witz, aber er paßt halt zum System :cry:.

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
Appel-Decoder gefällig? Hier geht es zum Test "Für 'n Appel und 'n Ei - Decoder marsch..."!
Servus Guido,

Ja, wir auf dem Boden müssen halt ausgestalten was geht. Und da bietet sich so ein Prellbock eben gut an. Oder auch Bahnsteige oder die ganzen anderen Bahnbauten, wie bei dir.

Was die Mehretagenlösung angeht, kannst du es dir wie folgt vorstellen: Ausgangspunkt ist das Pappelsperrholz. Darunter wird einer der beiden Schaumstoffplatten geklebt. Oben drauf kommen die zugeschnittenen Einlagen. Seitlich werde ich dann noch 2 Schlaufen vorsehen zum herausheben. Und das ganze Paket wird dann einfach oben aufgelegt. Der Schaumstoff polstert und fixiert die Fahrzeuge im unteren Bereich, das Holz sorgt für die Stabilität.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#109

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Guten Abend zusammen,

Lange war es ruhig bei mir, nun gibt es endlich mal wieder was Neues von der TWB.
Kurz zur Lage: Derzeit dreht die TWB immer mal wieder regelmäßig, meist übers Wochenende, ihre Runden. Da aber der Nachwuchs unmittelbar bevor steht, sind Neuanschaffungen derzeit Tabu. Erstmal muss die Lücke vorbereitet werden, die das Elterngeld unweigerlich mitbringt. Bis Vater Staat das bezahlt, können schon mal Monate (!) vergehen.

Dennoch konnte ich heute endlich ein kleines Budget frei schaufeln und endlich die fehlenden Farben besorgen.

Ihr erinnert euch noch an den hier:

Bild
Roco Prellbock, frisch aus der Packung


Wie schon erwähnt, störte mich an dem Prellbock, dass er einfarbig ist. Das habe ich nun geändert und den Prellbock farblich nachbehandelt. Mit dem Ergebnis bin ich selbst sehr zufrieden. Da ich keine Landschaft gestalten kann, wird halt sowas gestaltet 8)

Bevor ich euch das Ergebnis präsentiere, will ich euch Schritt für Schritt die Verwandlung zeigen:
Den Ursprungszustand habt ihr oben gesehen.

So sah mein Arbeitsplatz heute Mittag aus:

Bild
Farbspielplatz bei der TWB


Als erstes ging es an die Grundierung des Stahlgestells. Dazu habe ich die Farbe "Eisen" verwendet. Verdünnt und in das Gläschen gefüllt wurde die Farbe mit der Airbrush gleichmäßig aufgetragen.

Bild
Grundiertes Stahlgerüst

Bild
Vergleich mit der Ursprungsfarbe


Als nächstes wurde der Holzbalken und das Sh1 Signal grundiert. Dazu habe ich die Ausgangsfarbe "Braun" mit "Anthrazit" abgedunkelt und die Farbe mit "Rot" noch etwas kräftiger gemacht. Leider hat die Airbrush angefangen zu streiken. Daher wurde die stark verdünnte Farbe in mehreren Schichten aufgetragen. Dadurch lässt sich aber auch schön die Maserung erhalten.

Bild
Der Holzbalken sieht endlich wie einer aus.


Nach einer kurzen Trocknungszeit wurde der Balken mit "Weiß" gealtert. Gedanken zum Vorbild: Der Original Balken war mal Weiß, davon ist aber nicht mehr viel zu sehen. Auch das Sh1 Signal wurde vervollständigt (und später noch nachgebessert...)

Bild
Der Balken, jetzt alt.


Nun war es wieder Zeit für das Stahlgerüst. Dort war nun ebenfalls die Farbe trocken genug für die nächste Schicht. Dazu habe ich "Rost" in Trockenwischtechnik auf dem Gestell verteilt.

Bild
Auch das Stahlgestell ist jetzt alt.

Bild
Weitere Ansicht


Zu guter Letzt war noch Fine Tuning am Balken angesagt. Denn die Puffer hinterlassen im Normalfall Spuren. Immerhin sind sie gefettet. Daher wurde wieder mit "Anthrazit" und Trockenwischtechnik die Hinterlassenschaften der Puffer gestaltet.

Bild
Und täglich küsst der Puffer


Das war es dann auch schon. Nachdem die Teile ein paar Stunden trocknen konnten ging es ans zusammensetzten. Und so sieht das Ergebnis aus:

Bild
Der Prellbock ist fertig


Mir gefällt er sehr. Dafür, dass ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gealtert habe, ist das für mich ein echter Erfolg.

Ich hoffe, dass einige von euch sich von mir inspirieren lassen. Das Altern ist echt einfach, benötigt nur wenige Farben (Eisen, Rost, Braun, Anthrazit und Weiß) und lässt sich ohne Probleme an einem Nachmittag erledigen.

Bevor ich für heute Feierabend mache und euch einen kleinen Ausblick gebe, was vielleicht bald kommt, gibt es aber noch ein paar unkommentierte Bilder, teilweise mit Blitz, da sieht man die Farben besser.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das war es für Heute. Als kleinen Ausblick gibt es folgendes: Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, euch die TWB mal in Bewegtbild zu zeigen. Leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen. Das liegt hauptsächlich daran, dass die nötige Ruhe fehlt, wenn die TWB aufgebaut ist. Aber das wird kommen, vielleicht komme ich ja jetzt über Pfingsten dazu.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Dänemark

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#110

Beitrag von lernkern »

TAG Johannes.

Der ist dir wirklich gut gelungen der Prellbock!!

Jetzt bin ich schon gespannt auf den Ausblick!

Nebenbei: an eine Lücke im Zahlungseingang durchs Elterngeld kann ich mich gar nicht erinnern. Das kann aber auch daran liegen dass in der ersten Zeit andere Dinge viiiiieeeel wichtiger UND viiiiieeeeel schöner sind! Euch alles, alles beste!!!

Gruß

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#111

Beitrag von oberlandbahn »

alphatiger86 hat geschrieben: Sa 19. Mai 2018, 22:42Wie schon erwähnt, störte mich an dem Prellbock, dass er einfarbig ist. Das habe ich nun geändert und den Prellbock farblich nachbehandelt. Mit dem Ergebnis bin ich selbst sehr zufrieden. Da ich keine Landschaft gestalten kann, wird halt sowas gestaltet 8)

Mir gefällt er sehr. Dafür, dass ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gealtert habe, ist das für mich ein echter Erfolg.

Das war es für Heute. Als kleinen Ausblick gibt es folgendes: Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, euch die TWB mal in Bewegtbild zu zeigen. Leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen. Das liegt hauptsächlich daran, dass die nötige Ruhe fehlt, wenn die TWB aufgebaut ist. Aber das wird kommen, vielleicht komme ich ja jetzt über Pfingsten dazu.
Hallo Johannes,

mir gefällt er auch, Dein kleiner Gleisabschluß :gfm:! Deine Schritt-für-Schritt Anleitung sollte jedem Anreiz genug sein, es auch zu probieren :idea:. Das Ergebnis ist auf jeden Fall prima.

Dann baue mal die TWB auf, so daß der Prellbock seinen Einstand feiern kann :).

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
Appel-Decoder gefällig? Hier geht es zum Test "Für 'n Appel und 'n Ei - Decoder marsch..."!
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 27
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#112

Beitrag von JoMä »

Hallo Johannes,

schön mal wieder von dir zu hören. Ähh, zu lesen :lol:
Ist schon der Wahnsinn, was man mit etwas Farbe und Zeit aus so einem Plastikding rausholen kann.
Da merke ich mal wieder, dass ich auch eine Airbrush brauche...

LG
Joey
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal

Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1222
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#113

Beitrag von Magdeburger »

Moin Johannes,
da schließe ich mich Joey nahtlos an, Airbrush brauche ich auch, dein Ergebnis ist mega perfekt und überzeugend! Und vielen, vielen Dank für die super Anleitung!
Schöne Pfingsten,
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)

Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1222
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#114

Beitrag von Magdeburger »

...noch eine Nachfrage,
welches Airbrushwerkzeug benutzt Du und/oder kannst Du etwas empfehlen?
Danke,
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)
Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3939
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#115

Beitrag von DerDrummer »

Mensch, Johannes, Hammer! :gfm: :gfm:
Der Prellbock sieht sensationell aus!

Lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#116

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Hallo zusammen,

Freut mich, das euch der Prellbock gefällt.
Mal sehen, morgen hab ich vielleicht die Gelegenheit, die TWB aufzubauen. Dann gibt es auch Bilder aus dem Betrieb oder vielleicht auch schon das versprochene Video.
lernkern hat geschrieben: So 20. Mai 2018, 00:23 Nebenbei: an eine Lücke im Zahlungseingang durchs Elterngeld kann ich mich gar nicht erinnern. Das kann aber auch daran liegen dass in der ersten Zeit andere Dinge viiiiieeeel wichtiger UND viiiiieeeeel schöner sind! Euch alles, alles beste!!!
Naja, eine Lücke ist es ja nicht wirklich. Aber da zwischen dem Antrag, der ja erst mit dem Erhalt der Geburtsurkunden gestellt werden kann und dem tatsächlichen Geldeingang auf dem Konto kann es schnell gehen oder auch erst Mal dauern. Und da wir beide in der Zeit keinen Gehaltseingang haben, müssen erstmal die Reserven dran glauben. Da bleibt halt jetzt das Moba Budget auf der Strecke.
Magdeburger hat geschrieben: So 20. Mai 2018, 08:44 ...noch eine Nachfrage,
welches Airbrushwerkzeug benutzt Du und/oder kannst Du etwas empfehlen?
Danke,
Steffen
Hallo Steffen und alle anderen, die das interessiert.
Ich habe mir irgendwann Mal das Revell Set "Starter" gekauft. Das ist ne einfach Pistole für Flächen und ne Druckgasdose drin. Das reicht erstmal. Allerdings musste ich gestern Mal wieder feststellen, das die Dose nicht das Wahre ist. Viel zu teuer das Ding und viel zu schnell ist der Luftstrom nicht mehr Stark genug.

Deswegen habe ich jetzt bei der Hausherrin einen Antrag auf Kompressor gestellt und genehmigt bekommen. Sobald es bei Lidl wieder ein Set mit Kompressor gibt, darf ich das kaufen. :D
Die Pistole reicht für Flächen, die Details mache ich mit dem Pinsel.

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#117

Beitrag von oberlandbahn »

alphatiger86 hat geschrieben: So 20. Mai 2018, 16:19Hallo zusammen,

Freut mich, das euch der Prellbock gefällt.
Mal sehen, morgen hab ich vielleicht die Gelegenheit, die TWB aufzubauen. Dann gibt es auch Bilder aus dem Betrieb oder vielleicht auch schon das versprochene Video.
Servus Johannes,

und wie er gefällt, sozusagen :gfm:. Und kein Streß wegen dem Aufbau. Früher oder später sehen wir ihn dann doch im Einsatz :mrgreen:.
alphatiger86 hat geschrieben: So 20. Mai 2018, 16:19Hallo Steffen und alle anderen, die das interessiert.
Ich habe mir irgendwann Mal das Revell Set "Starter" gekauft. Das ist ne einfach Pistole für Flächen und ne Druckgasdose drin. Das reicht erstmal. Allerdings musste ich gestern Mal wieder feststellen, das die Dose nicht das Wahre ist. Viel zu teuer das Ding und viel zu schnell ist der Luftstrom nicht mehr Stark genug.

Deswegen habe ich jetzt bei der Hausherrin einen Antrag auf Kompressor gestellt und genehmigt bekommen. Sobald es bei Lidl wieder ein Set mit Kompressor gibt, darf ich das kaufen. :D

Die Pistole reicht für Flächen, die Details mache ich mit dem Pinsel.
Ich habe mir vor vielen Jahren einen guten Kompressor zugelegt, mit Wasserabscheider und regelbarem Druck. Der hat sich schnell bewährt gemacht, allerdings waren seinerzeit die Lackierflächen größer (meine 1:16 RC-Panzer). Hätte ich all das mit der Druckgasdose gemacht, wäre ich heute verarmt :redzwinker:...

Ergo: Ein Kompressor lohnt sich :idea:!

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
Appel-Decoder gefällig? Hier geht es zum Test "Für 'n Appel und 'n Ei - Decoder marsch..."!
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1222
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#118

Beitrag von Magdeburger »

Hallo Johannes,
na da muss ich mich doch mal ausführlicher mit beschäftigen.
Vielen Dank für deine Infos!
Schönen Abend!
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)
Benutzeravatar

LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ROCO z21
Gleise: ROCO Line m. Bettung
Wohnort: Ihrhove + Fischenich
Alter: 41
Norwegen

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#119

Beitrag von LeJaEm79 »

alphatiger86 hat geschrieben: Sa 19. Mai 2018, 22:42 Lange war es ruhig bei mir, nun gibt es endlich mal wieder was Neues von der TWB.
Kurz zur Lage: Derzeit dreht die TWB immer mal wieder regelmäßig, meist übers Wochenende, ihre Runden. Da aber der Nachwuchs unmittelbar bevor steht, sind Neuanschaffungen derzeit Tabu. Erstmal muss die Lücke vorbereitet werden, die das Elterngeld unweigerlich mitbringt. Bis Vater Staat das bezahlt, können schon mal Monate (!) vergehen.
Moin Johannes

so lange sind mittlerweile die Wartezeiten? Bei uns ging das innerhalb einer Woche über die Bühne. Ich wünsche euch, und vor allem für euren Nachwuchs das Beste. Genieße die Ruhe, solange Du es noch kannst :wink:

Und Dein Prellbock ist Dir echt super gelungen :gfm:

Gruß Manfred
DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#120

Beitrag von Modellbahn Tamm »

LeJaEm79 hat geschrieben: Mo 21. Mai 2018, 20:43 so lange sind mittlerweile die Wartezeiten? Bei uns ging das innerhalb einer Woche über die Bühne. Ich wünsche euch, und vor allem für euren Nachwuchs das Beste. Genieße die Ruhe, solange Du es noch kannst :wink:
Hallo Manfred,

Danke, die Ruhe werde ich genießen.
Naja, mittlerweile dauert die Bearbeitung an sich nicht mehr lange. Aber bis man alle Unterlagen zusammen hat und alles eingereicht wurde dauert es halt etwas, das muss man auch immer mit bedenken. Ich habe 3 verschiedene Arbeitgeber, die ich ins Elterngeld einberechnen lassen kann.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#121

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Hallo zusammen,

Der gestrige Feiertag wurde nun von mir für die Moba genutzt, allerdings nicht so wie ursprünglich gedacht.
Eigentlich hatte ich gehofft, die TWB aufzubauen. Dann dachte ich mir, wenn ich den Prellbock schön in Scene setzten will, warum dann nicht gleich ein kleines BW aufbauen und meinen Lokschuppen zeigen. Den habe ich schon so lange, nutze ihn aber nicht wirklich, da er noch nicht fertig ist. Ich baue in ihn eine Beleuchtung ein und diese soll dann digital schaltbar sein. Dafür fehlt mir aber im Moment noch die Elektronik und da die in den Lokschuppen rein muss, fehlt das Dach.

Nun stand ich bis gestern aber vor folgendem Problem: Der Ausschnitt der Tore ist passend für das C-Gleis oder ähnliche Gleise. Für RocoLine mit Bettung aber viel zu klein. Deswegen habe ich mir aus einem rest Flexgleis, etwas Holz und der Bodenplatte des Lokschuppens (Die Bodenplatte hat einen Ausschnitt. Diesen muss man selber heraustrennen, hat dann aber auch ein Pappstück, das genau so groß wie der Ausschnitt ist.) ein Stück Gleis gebaut, das genau in hinein passt und an das man dann das RocoLine anschließen kann. Da ich bisher nur wenige Gleise habe, kam für mich ein beschneiden der Böschung als alternative (noch) nicht in Frage.

Aber schreiben kann ich viel, Bilder sagen doch mehr als 1000 Worte:

Bild
Der Lokschuppe, Noch Lokschuppen "Tannau"

Bild
Das Problem (1): Die Bettung ist zu Breit für die Tore

Bild
Das Problem (2): Auch der Torausschnitt ist zu klein. Beginnt die Bettung direkt am Tor, lässt es sich nicht mehr öffnen

Bild
Das Gleisstück wird verklebt. Zuerst wurden Schienen und Schwellen von unten mit 2K-Kleber miteinander fixiert und anschließend auf ein dünnes Holzstück mit Weißleim verklebt.

Bild
Das fertige Übergangsstück

Bild
Das Gleis im Lokschuppen eingesetzt. Einmal mit geschlossenem Tor...

Bild
... und mit offenem Tor

Bild
Und zum Schluss noch ein kleiner Blick ins Innere


Das war es für heute Morgen. Nächstes Wochenende versuche ich dann mal Prellbock und Lokschuppen in Scene zu setzen.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Die TWB -- Mal wieder was neues -- Gleisabschluss

#122

Beitrag von oberlandbahn »

alphatiger86 hat geschrieben: Di 22. Mai 2018, 10:10Der gestrige Feiertag wurde nun von mir für die Moba genutzt, allerdings nicht so wie ursprünglich gedacht.
Eigentlich hatte ich gehofft, die TWB aufzubauen. Dann dachte ich mir, wenn ich den Prellbock schön in Scene setzten will, warum dann nicht gleich ein kleines BW aufbauen und meinen Lokschuppen zeigen. Den habe ich schon so lange, nutze ihn aber nicht wirklich, da er noch nicht fertig ist. Ich baue in ihn eine Beleuchtung ein und diese soll dann digital schaltbar sein. Dafür fehlt mir aber im Moment noch die Elektronik und da die in den Lokschuppen rein muss, fehlt das Dach.

Nun stand ich bis gestern aber vor folgendem Problem: Der Ausschnitt der Tore ist passend für das C-Gleis oder ähnliche Gleise. Für RocoLine mit Bettung aber viel zu klein. Deswegen habe ich mir aus einem rest Flexgleis, etwas Holz und der Bodenplatte des Lokschuppens (Die Bodenplatte hat einen Ausschnitt. Diesen muss man selber heraustrennen, hat dann aber auch ein Pappstück, das genau so groß wie der Ausschnitt ist.) ein Stück Gleis gebaut, das genau in hinein passt und an das man dann das RocoLine anschließen kann. Da ich bisher nur wenige Gleise habe, kam für mich ein beschneiden der Böschung als alternative (noch) nicht in Frage.
Servus Johannes,

ich fasse mal Deinen Text und die vielen Bilder zusammen und sage :gfm: - dazu noch pragmatisch gelöst. Angesichts Deines Lokschuppens habe ich zu berichten, daß ich meine Auhagen-Order storniert und beschlossen habe, meinen eigenen Lokschuppen für Oberammergau zu bauen :)!

Auf das kommende Wochenende bin ich gespannt, wie es bei Dir weitergeht :sabber:...

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
Für 'n Appel und 'n Ei - Decoder marsch...
Und jetzt kommen die "Jumbos
Baureihe 01.10 - die leistungsstarken Pacifics
Baureihe 03.10 – das Rennpferd mit Schwachstelle
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die TWB -- Erstes Video! -- Zeitsprung

#123

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Einen wunderschönen Sonntagabend euch allen,

Heute gibt es wie angekündigt wieder was Neues von der TWB.
Nachdem der gestrige Tag ganz im Zeichen der Feuerwehr stand (ich durfte den Nachwuchskräften aus unserem Bezirk ein paar neue Dinge beibringen), konnte ich mich heute wieder ganz der TWB widmen. Auch zur Freude meiner beiden Kinder.

Heute stand der Fokus ganz auf dem Lokschuppen. Die Kinder sind ganz wild darauf, die Lok hinein und wieder heraus zu rangieren.

Aber zuerst habe ich versucht, Lokschuppen und Prellbock etwas in Szene zu setzen. Hier sind mal ein paar Bilder dazu:

Bild
Die G6 wartet auf dem Abstellgleis neben dem Lokschuppen auf ihren nächsten Einsatz

Bild
Die G6 vor dem Lokschuppen

Bild
Die G6 im Lokschuppen: mit offenen Toren

Bild
Die G6 im Lokschuppen: mit geschlossenen Toren

Bild
Die G6 im Lokschuppen: die große Fensterfront


Bei der ganzen Rangiererei entstand sogar das erste Video der TWB, das ich euch nicht vorenthalten will. Aber Achtung: mein kleiner war aktiv am Video beteiligt. Also lasst euch nicht von Zwischenrufen oder Händen im Video irritieren :wink:



Danach ging es auf dem Boden weiter und natürlich wurde der Lokschuppen fleißig in die Aktivitäten eingebunden. Da die Zufahrt zum Lokschuppen auch gleichzeitig als Abstellgleis genutzt wurde, entstand auch folgendes Bild:

Bild
Der Desiro steht vor dem Lokschuppen, damit die G6 vorbeikann.


Aber das war noch längst nicht alles, die schwüle Hitze draußen hat heute dazu geführt, dass wir den Tag über im kühlen Haus geblieben sind. Und wie der Zufall so wollte, habe ich heute Mittag dann noch einen Karton ausgepackt, den ich schon lange nicht mehr in den Händen hielt. Inhalt des Kartons sind einige Modellfahrzeuge, die ich für irgendeinen Umzug eingepackt hatte und seither nicht mehr aus. Da einige Fahrzeuge zwar nicht zur Epoche meiner TWB passen, dafür aber zu meinem "Reinigungszug", entstand heute etwas Kurioses:

Die TWB auf Zeitreise

Wir schreiben das Jahr 1970.
In einem Urschwäbischen kleinen Dorf besteht ein akuter Mangel an Spätzle. Die Bewohner können es kaum abwarten, dass die nächste Lieferung eintrifft. Leider gab es Probleme mit der Zuglok, weshalb sich der Zug um einige Tage verspätet hat. Der Mangel an Spätzle ist kaum noch auszuhalten. Doch endlich geschieht das Wunder: Der Zug mit den Spätzle-Behältern erreicht endlich das Dorf.

Bild
Die BR89 ist eine 3-Leiter Leihgabe meines Sohnes

Im Nu eilen die Dorfbewohner zum Bahnhof und schnell erreicht auch der Lastkraftwagen mit passendem Anhänger den Ort des Geschehens.

Bild

Doch die Freude weilt nur kurz: mit Entsetzen müssen die Dorfbewohner feststellen, dass durch die Verspätung des Zuges nun kein Kranwagen mehr verfügbar ist, um den Behälter mit Spätzle umzuladen. Die Not ist groß, die Bewohner verzweifelt. Die Vorstellung, auch weiterhin auf Spätzle verzichten zu müssen ist unerträglich. Doch die Rettung naht:

Bild

Die örtliche Feuerwehr eilt mit dem Leiterwagen zur Hilfe. Welch ein Glück!
In kürzester Zeit ist die Leiter ausgefahren und der Behälter hängt am Haken.

Bild

Bild
Keine Ahnung, ob die Leiter so einen Behälter tatsächlich tragen kann...

Unter den bangen Blicken der Dorfbewohner schwebt der Behälter mit den lang ersehnten Spätzlen über dem Ladeplatz.
Als der Behälter endlich sicher auf dem Anhänger platziert ist, sind die Dorfbewohner nicht mehr zu halten. Es entbrannte ein Jubel, wie das Dorf ihn seit dem WM Sieg von '54 nicht mehr gesehen hatte.

Bild

Der Tag war gerettet. Voller Freude, endlich wieder einmal Spätzle auf dem Teller liegen zu haben, war die Stimmung einem Volksfest gleich.
Unter großem Jubel und unter Begleitung der örtlichen Blaskappelle machte sich der Behälter endlich auf dem Weg, die letzten Meter bis ins Dorf.

Bild

Das Fest, das die Bewohner nun feierten, dauerte die ganze Nacht. Zu diesem wurde auch ein Gesetz beschlossen, welches verlangte, dass jede Hausfrau und jeder Hausmann des Dorfes das Handwerk des Spätzle schabens zu erlernen hatte, damit in Zukunft solch eine Not nicht wieder auftreten könne.

-- Ende --

Zurück in der Gegenwart bleibt mir nur eines zu sagen: Ja, wir Schwaben lieben unsere Spätzle!

Einen guten Start in die neue Woche euch Allen!
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

Bodenbahner70
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 290
Registriert: Do 5. Apr 2018, 17:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Vereinigte Arabische Emirate

Re: Die TWB -- Erstes Video! -- Zeitsprung

#124

Beitrag von Bodenbahner70 »

alphatiger86 hat geschrieben: So 27. Mai 2018, 18:57 Einen wunderschönen Sonntagabend euch allen,

Heute gibt es wie angekündigt wieder was Neues von der TWB.
Nachdem der gestrige Tag ganz im Zeichen der Feuerwehr stand (ich durfte den Nachwuchskräften aus unserem Bezirk ein paar neue Dinge beibringen), konnte ich mich heute wieder ganz der TWB widmen. Auch zur Freude meiner beiden Kinder.

...

Das Fest, das die Bewohner nun feierten, dauerte die ganze Nacht. Zu diesem wurde auch ein Gesetz beschlossen, welches verlangte, dass jede Hausfrau und jeder Hausmann des Dorfes das Handwerk des Spätzle schabens zu erlernen hatte, damit in Zukunft solch eine Not nicht wieder auftreten könne.
Guude Johannes,

ich nehme den Anfang und das Ende deiner hochspannenden Bildergeschichte und darf sagen, dass ich mich sehr gefreut habe. Für mich eine tolle Nachmittagsliteratur, die sich nahtlos in die anderen Geschichten hier in dieser Teppichbahnabteilung einreihen kann. Modellbahn kann so viel Spass machen! Danke dir!
Zuletzt geändert von Bodenbahner70 am So 27. Mai 2018, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüsse von Marvin, dem Bodenbahner - unterwegs in der Epoche III 8)

Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1222
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Die TWB -- Erstes Video! -- Zeitsprung

#125

Beitrag von Magdeburger »

Hey Johannes,
lieben Dank für diese tolle Geschichte.
Es macht mir riesigen Spass deinen Trööt zu verfolgen! Weiter so und viele Grüße
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)
Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“