Neuheiten 2019

Übersichten zu den Neuheiten 2019 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht". Diskussionen zu den Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2019 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Antworten

Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#1

Beitrag von Tuscan23 » Di 6. Nov 2018, 15:07

Hallo,
ich habe drei Kinder (2, 2 und 5), ein Haus aus den 70igern, zwei Zweiräder und ein Auto aus den 90igern und einen Job, ach ja und ne Frau.
Somit ist mein Zeitkonto, ich nenne es mal "negativ vorbelastet". Und trotzdem...

Als Teeny habe ich viel mit der h0 Bahn meines Vaters bzw. meiner Brüder gespielt.
Es war ein riesiger Kellerraum mit riesiger L-Pressspanplatte. Damals träumte ich von Gleisen mit Bettung (Mein Kumpel hatte FLM Profigleis) und lange Bögen für lange Züge. Das Häuser bauen und Landschaft dekorieren war weniger mein Ding, als immer wieder anders die Schienen zu verlegen und zu schauen, wie die Züge darauf fahren.

Das ist alles etwas mehr als 20 Jahre her und zum zehnten Todestag meines Vaters überkam mich die Lust, seine Loks mal wieder auf die Schienen zu bringen. Gefühlt, gedacht, getan:
Bild.

In der Bucht ein paar der "Traum"-Schienen von damals erstanden, zu Muttern gefahren und die Loks und ein paar übrige Wagen geholt
(den Rest hatte mein Bruder schon vor einiger Zeit in eine eigene Anlage umgesetzt).

Was ich gefunden habe:
Bild

Roco BR 151 mit Fleischmann erster und zweiter Klasse und Güterwagen und mein Lima TGV "La poste".
Bild

Roco CE 6/8 (glaube ich, denn eine Artikelnummer ist nicht mehr dran) mit ein paar Güterwagen und ganz hinten meine SNCF Y8000 Diesellok drauf. Für die ist weder Platz, noch lohnt es sich sie fahren zu lassen. Aber schön anzusehen ist sie 8)
Bild

So und das war's...macht wieder Spaß... und Lust auf mehr.
Aus dem Büro geht's demnächst in einen größeren Raum (in dem wird gerade noch das Hochbett mit Treppe für die große Tochter fertig gestellt).
Trix C-Gleis-Material (danke für die tollen Inspirationen hier im Forum) soll es werden, da das FLM Profigleis doch nicht mehr so gefällt. Die Verbindung muss auf den Fliesen einfach stabiler werden. Roco z21 start (oder gibt's noch was bezahlbares mit Funkmaus?). WLAN MultiMaus. Loks digitalisieren. Digitale Weichen. Fliesenbahning ich komme!
Eingige Hirngespinste habe ich auch, wie Lokschuppen im Billy-Regal. Wendel mit Billy-Regal. Irgendwo liegen auch noch selbstentlader-Wagen von Fleischmann bei meinem Bruder, ob das Krokodil wohl mit einigen davon gefüllt mit Risotto die Billy-Regal-Wendel runterkommt? Oben dann Befüllstation...ok, ok, ich muss erst mal anfangen :shame: :pflaster:.

Da ich aktuell weder Geld noch Zeit im Beutel habe (warum fange ich nochmal ein weiteres Hobby an?), wird zu Weihnachten die Wunschliste mit der z21 und ein paar C-Gleisen gefüttert und außerdem hole ich demnächst die LGB/Playmobil-Bahn aus meinem Elternhaus, damit ich meine Große weiter anfixen kann. Spätestens als der TGV mit Vollgas um das Oval flog, saß sie lachend und kreischend am Potti. Diese Unterstützung muss ich mir weiter sichern :twisted:.

Ach so, was ich damals nie verfolgt hatte waren geschaltete Gleisbereiche. Das habe ich auch mal gleich mit versucht, damit kann ich nun ganz gut die drei Züge auch auf der kleinen Anlage bewegen.
Bild

Beste Grüße aus dem Taunus,
JJ
Zuletzt geändert von Tuscan23 am Di 20. Nov 2018, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#2

Beitrag von oberlandbahn » Di 6. Nov 2018, 15:26

Tuscan23 hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 15:07
So und das war's...macht wieder Spaß... und Lust auf mehr.
Aus dem Büro geht's demnächst in einen größeren Raum (in dem wird gerade noch das Hochbett mit Treppe für die große Tochter fertig gestellt).
Trix C-Gleis-Material (danke für die tollen Inspirationen hier im Forum) soll es werden, da das FLM Profigleis doch nicht mehr so gefällt. Die Verbindung muss auf den Fliesen einfach stabiler werden. Roco z21 start (oder gibt's noch was bezahlbares mit Funkmaus?). WLAN MultiMaus. Loks digitalisieren. Digitale Weichen. Fliesenbahning ich komme
Servus JJ,

ein :hearts: :welcome: von mir in den Sphären der Bodenturner :clap:. Dein Einstieg mit dem Material Deines Vaters ist Dir mehr als gelungen und ich finde es total gut, daß Du nun auf den Geschmack kommst :). Also: Dann steige mal langsam ein und zeige uns allen ab und an, was Du so auf Deine Höhe Null zauberst!

Und wenn Du spezielle Fragen zum Trix C-Gleis, zur z21 und zur Digitalisierung hast, nur her damit - gerne auch als PN :idea:.
Zuletzt geändert von oberlandbahn am Di 6. Nov 2018, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Bild

Benutzeravatar

alphatiger86
InterCity (IC)
Beiträge: 506
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, Multimaus, z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 32
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#3

Beitrag von alphatiger86 » Di 6. Nov 2018, 15:27

Moin JJ,

Dann mal :welcome: hier bei den Bodenturnern und super Einstieg hast du da hingelegt.
Meine Kids sind in ähnlichem Alter und erfreuen sich genauso an der Bahn wie bei deine!

Ein paar Schöne Züge hast du da. Mir gefällt der Lima TGV sehr. Ich kann mir das sehr gut vorstellen, wie deine Kids spaß daran haben, den durch das Oval zu jagen. Bei uns ist es der ICE-TD, den die Kids mit Höchstgeschwindigkeit auf die Strecke bringen.

Kurze Frage zum Gleiswechsel: Hast du dir auch schon das RocoLine mit Bettung angeschaut? Es bietet mehr Auswahl was Weichen, Kreuzungen etc. angeht als das Trix Gleis. Zudem ist es etwas leiser. Es hat auch seine Nachteile, z.B. muss man die Bettung im Bereich der Weichen und so beschneiden und die Verbindung ist nicht ganz so fest wie bei Trix.
Das Trix C-Gleis ist aber auch eine gute Wahl.

Und die z21 mit Wlan-Maus ist eine super Wahl! Sind deine Loks schon digital, oder musst du noch nachrüsten.

So, und damit hab ich auch gleichzeitig meinen Fuß hier rein gestellt.
VG Johannes

Meine TWB: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 4#p1805020
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1678
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 25
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#4

Beitrag von JoMä » Di 6. Nov 2018, 18:14

Moin Doppeljot ;)

auch von mir ein :hearts: :welcome: im Kreise der Bodenbahner! Schön, dass du die alten Modelle deines Vaters akquirieren konntest.

Z21 mit Wlan-Maus ist eine gute Entscheidung, Steuerung ist später auch ganz einfach per Tablet/Telefon über die Z21 App möglich. Beachte aber, dass du für die Wlan-Steuerung bei der weißen z21 nachträglich noch einen kostenpflichtigen Wlan-Freischaltcode und Wlan Router benötigst.

Bzgl. des Gleismaterials würde ich mir den Rat von Johannes (alphatiger86) zu Herzen nehmen und das RocoLine Bettungsgleis zumindest mal beim Fachhändler begutachten.

Bin gespannt, wie's bei dir weiter geht!
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#5

Beitrag von Tuscan23 » Mi 7. Nov 2018, 22:00

Hallöchen,
hier wird man ja prima begrüßt.
Das C-Gleis scheint mir einfach ideal für den Bodenturner zu sein. Gerade auf den Fliesen braucht es eine feste Verbindung. Außerdem bin ich nicht so der Schneider ;-), ich wäre bei jedem Bettungsschnitt genervt. Als ITler im Herzen bin ich eher für Plug and Pray, als für Gefriemel.

Die Loks müssen alle noch Decoder bekommen. Ich denke ich werde für die Weihnachtstage die BR und die CE zum lokalen Spezi geben, selbst fehlt mir die Zeit und die Lust am Löten. Bei den weichen versuche ich Weichei mich hingegen mal mit Weicheiern. Obwohl die Viessman Komplettlösung auch sehr „sorglos“ klingt.

Ich hab nun mal das ein oder andere Schienenplanprogramm ausprobiert. Die meisten scheitern ja schon an hochauflösenden Monitoren, da gruselt es den ITler gleich wieder, remember? Plug and Pray ;-)
Aber Scarm scheint ja ganz gut zu funktionieren.

So, jetzt aber schnell unter die dusche und dann ins Bett.

Groß und Kleinschreibung auf dem smarten Telefon ist nicht so meine Stärke, ich hoffe Ihr verzeit.

Gruß JJ
Edit sagt: Verzeiht ;-P
Und der ITler sagt: z21 Freischaltcode €19,99 und WLAN bekomme ich vielleicht, aber nur vielleicht ohne die Hilfe von Roco und FLM hin ;-P


Dirk75
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 22:22
Stromart: DC

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#6

Beitrag von Dirk75 » Do 8. Nov 2018, 22:20

Hallo und Willkommen bei den Teppichbahnern!

Mir erging bzw. ergeht es ähnlich wie dir. In meiner Kindheit hatte mein Vater eine MoBa-Platte in H0. Nun habe ich einige Teile der Bahn, aber mein Vater lebt zum Glück noch, und neben Familie und Job bleibt mir auch kaum Zeit für die Bahn.
Mit dem Fleischmann-Profi-Gleis fahre ich auf den Dielen. Hier kann ich schöne lange Züge fahren lassen. Kannst Du mir bitte mal schreiben, wie sich das Trix C-Gleis im Vergleich zu dem Fleischmann-Profi-Gleis verhält. So ganz zufrieden mit dem Profi-Gleis bin ich ebenfalls nicht, aber es hat sich bisher als sehr robust erwiesen, insbesondere wenn die Kinder mal wieder über die Schienen laufen.

Viele Grüße

Dirk


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#7

Beitrag von Tuscan23 » Do 8. Nov 2018, 22:36

Panik Doppelpost...
Ich habe mir mal auf dem Papier Roco Geoline angeschaut.
Radius 4 hört da auf, wo Trix noch zwei offizielle Radien mehr hat.
Also Roco R4 = Trix R3.
Dann kommt noch Trix R4 und R5 und dann noch der Gegenbogen zur schlanken Weiche "R9" (geliehen bei @Thelamon).

Mehr Angebot bei Roco Geoline? Ich habe mal den Trix Katalog mit der Roco Webseite verglichen.
Da braucht sich Trix nicht verstecken, alles da und mehr.
Mir fehlt klar die Erfahrung, worauf ich achten muss, übersehe ich was?

Flexgleis ist ganz klar ne prima Sache, um lange Strecken zu bauen und individuelle Bögen zu machen, mmmh...
...aber ich wollte doch große Bögen plug and pray...leiser wäre das Geoline wahrscheinlich auch.

Offtopic, wozu Märklin Weichenantrieb mit Weichei, wenn es von Viesmann für €25 Antrieb inkl. Decoder gibt?
Ist der Märklin Antrieb besser? Oder kann der Weichei was, was der Viesmann nicht kann?
Oder geht es einfach darum es selbst gemacht zu haben?

Einige Gedanken von mir, falls noch jemand mitliest.

Schönen Abend noch.
JJ

Edit: Danke Dirk75 für dei Rettung vorm Doppelpost :D
Die Verbindung vom Profigleis ist weiger stark als mit dem C-Gleis. Außerdem kann ich unter der C-Gleis Bettung die Weichenantrieb und Decoder unterbringen. Ich will ja an der Fliesenbahn keine Kabel (bzw. so wenig wie möglich). AUßerdem ist da ein ganz schöner Preisunterschied. Und das i-Tüpfelchen ist die Einstellung des Fleischmann H0 Programms zum 31.12.2018 :redzwinker:

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2879
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#8

Beitrag von DerDrummer » Do 8. Nov 2018, 22:57

Moin JJ
:welcome: bei den verrückten Bodenturnern! :D
Du hast ja nach einer Pause schon sehr nett wieder angefangen, dazu stehen da keine uninteressanten Züge auf dem Gleis. :gfm:
Die Roco z21 kann ich dir wärmstens empfehlen, eine sehr gute Zentrale für kleines Geld. Mit DCC und MM bist du auch für eigentlich alle Loks gerüstet, so ziemlich jeder Decoder spricht zumindest eine der beiden Sprachen. Mit dem Wlan-Router lässt sich die Zentrale auch sehr gut erweitern, z.B. mit einem PC, einer WlanMaus oder auch dem Smartphone/Tablet.

Bei den Gleissystemen übersiehst du gerade etwas:
Roco hat das Roco Line und das Roco Geoline im Programm! Das Roco Line gibt es auch ohne Bettung für Anlagen, die Bettung ist wenn dann aus Gummi, daher die "Schalldämmung". Das Geoline hat wie das C-Gleis eine Plastikbettung und auch nicht so viel Auswahl. Es stimmt, dass das Roco Line mehr Auswahl besonders bei den Radien bietet, sowohl was die Weichen als auch was die Kurven betrifft. Allerdings ist es teurer als das C-Gleis und man muss es zuschneiden. Außerdem ist die Schienenverbindung des C-Gleises m.M.n. bislang unübertroffen. Das Gleis ist einfach unverwüstlich und geht allgemein nicht so schnell auseinander. Auch kann man es ohne großes Gepfriemel zusammenstecken. Die Bettung ist sehr stabil und ich weiß wovon ich rede! Schließlich laufe ich beim Lernen für Arbeiten meistens auf den Gleisen rum und nutze diese als Fußmassage. :fool:
Der Nachteil beim C-Gleis ist, dass es eben keine so großen Radien gibt. Die schlanken Weichen sind noch in Ordnung, aber der maximale Radius R5 stört spätestens auf Anlagen ziemlich. Die R9-Gegenbögen für die schlanken Weichen sind zwar auch zum Streckenbau geeignet, allerdings passt es nicht zu 100% und die parallelen Radien R8/R10 gibt es nicht, man muss sie sich aus R9-Kurven und kleinen Stückchen zusammenbasteln. Den R9 übrigens auch teilweise, weil die Kurven eben andere Gradzahlen haben.
Allerdings ist der R5 auf dem Boden auch noch ok, da gibt es ja kein andschaftsbild, dass man zerstören kann.

Von mit bekommst du dennoch eine Empfehlung für das Trix C-Gleis, für Bodenbahner ist es einfach super.
Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich! (Ad acta gelegt)

Ich freue mich über jede Unterstützung!


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#9

Beitrag von oberlandbahn » Fr 9. Nov 2018, 03:53

Servus JJ,

wenn Du ganz, ganz viel Zeit hast, dann schaue doch in unseren Oberland-Parkettbahn 2018 Thread hinein. Dort findest Du zu all Deinen Fragen rund um Roco z21, WLAN, Trix C-Gleis und WeichEi-Decodern bestimmt die Antworten. Vor allem zum echten Betrieb auf Höhe Null gibt es jede Menge, was Dir durchaus nützlich sein könnte. Gut, ich gebe zu, das Studium kann angesichts von 121 Seiten lange dauern :redzwinker:.
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Bild

Benutzeravatar

alphatiger86
InterCity (IC)
Beiträge: 506
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, Multimaus, z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 32
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#10

Beitrag von alphatiger86 » Fr 9. Nov 2018, 07:07

Tuscan23 hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 22:36
Ich habe mir mal auf dem Papier Roco Geoline angeschaut.
Moin JJ,

Da hast du tatsächlich was durcheinander gebracht. Das Roco Geoline ist das Einsteiger Gleis und definitiv schlechter als Trix C-Gleis. Davon würde ich die Finger lassen.

Was du anschauen musst, ist das Rocoline mit Bettung: https://www.roco.cc/de/productsearch/0- ... ducts.html
Da hast du reguläre Radien bis R6, zudem noch die großen Radien R9, R10 und R20. Zudem ist die Auswahl der Weichen größer.

Schau es dir nochmal an, aber wie schon gesagt, auch das Trix C-Gleis ist eine gute Wahl.
VG Johannes

Meine TWB: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 4#p1805020
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#11

Beitrag von Tuscan23 » Fr 9. Nov 2018, 12:50

oberlandbahn hat geschrieben:
Fr 9. Nov 2018, 03:53
...das Studium kann angesichts von 121 Seiten lange dauern :redzwinker:.
Ich bin schon dran, aber habe bisher mehr die Bilder und Gleispläne begutachtet.
Das "technische Zeug" war mir bisher unwichtig.
Entwickelt sich grad täglich :?

Habe auch brav ein Danke an Alphatiger und DerDrummer vegeben, denn das Roco line mit Bettung ist sehr interessant. Das hätte ich jetzt glatt übersehen. :roll:

Schön, dass es bis Weihnachten noch ein paar Tage sind (wenn auch sehr Arbeitsame), da kann ich noch mehr "hereinfinden" bis es richtig losgeht.
Startset steht schon mal fest...glaube ich... wollte eh schon immer die gute deutsche Diesellok aus meiner Kindheit: BR 211 in 51299 mit Rübenzug.

Grüße JJ


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Fliesenbahnneuling - "gehooked"

#12

Beitrag von oberlandbahn » Fr 9. Nov 2018, 22:22

Tuscan23 hat geschrieben:
Fr 9. Nov 2018, 12:50
Ich bin schon dran, aber habe bisher mehr die Bilder und Gleispläne begutachtet.
Das "technische Zeug" war mir bisher unwichtig.
Entwickelt sich grad täglich :?
Servus JJ,

die tägliche Entwicklung hört sich gut an :gfm:! Ich werde Deinen Thread hier aufmerksam verfolgen und meinen Erfahrungssenf aus mehr als drei Jahren Parkettbahnbetrieb sehr gerne weitergeben :mrgreen:. Auf jeden Fall freue ich mich auf weitere (Un)taten von Dir auf Höhe Null :)!
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Bild


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#13

Beitrag von Tuscan23 » Di 20. Nov 2018, 12:25

So, nachdem am Wochenende das Kinderzimmer mit Hochbett und 2x Unter-Hochbett-Bett fertig wurde (die erste Nacht war grausam, die zweite Nacht haben alle drei durchgeschlafen :shock: 8) ), komme ich dazu mir weitere Gedanken zu machen. Ich hab da mal was vorbereitet:
Bild

Und die Sicht auf die Billyregale (vereinfacht ist das unterste Fach dargestellt).
Bild

Damit könnte man dann einen zweiten Kreis in R9 ergänzen, der außerhalb der Billies verläuft.
Außerdem könnte das untere Billyfach in der Tiefe ergänzt werden, um 1-3 Abstellgleise unterzubringen

Irgendwo möchte ich noch einen Bahnhof unterbringen, aber da fehlt mir noch die Idee. Denn zwischen Weiche und Schreibtisch ist eine Gartentür und an der oberen Wand ist rechts die Tür zum Flur (die hätte zwar unten genügend Luft für ein paar Holzbahnsteige, aber die Schienen sind Stolperfalle genug).
Die Pfeiler der Brücke werden erst mal mit Bestandslego gebaut. Die Tunnelöffnungen werden mit der Stichsäge ins Billy gesägt und verstärkt, falls nötig.

Sehr viel "könnte" und "werden". Ich frage mich langsam, ob ich schizophren werde. Ich hab doch gar keine Zeit :shame: .

Zu Weihnachten ist nun "nur" noch die Anschaffung der Gleise (Roco line mit Bettung) geplant. So dass es ersteinmal Analog weiter geht (bis mir eine Z21 in der Bucht vor die Füße fällt).

In diesem Sinne, Euch viel Spaß in der Realität, ich fahr dann weiter in meinem Kopf 8) .
Wer Anregungen zum Gleisplan hat, gerne her damit.

JJ


LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ROCO z21
Gleise: ROCO Line m. Bettung
Wohnort: Ihrhove + Fischenich
Alter: 39
Norwegen

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#14

Beitrag von LeJaEm79 » Di 20. Nov 2018, 15:19

Tuscan23 hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 12:25
Damit könnte man dann einen zweiten Kreis in R9 ergänzen, der außerhalb der Billies verläuft.
Außerdem könnte das untere Billyfach in der Tiefe ergänzt werden, um 1-3 Abstellgleise unterzubringen

Irgendwo möchte ich noch einen Bahnhof unterbringen, aber da fehlt mir noch die Idee. Denn zwischen Weiche und Schreibtisch ist eine Gartentür und an der oberen Wand ist rechts die Tür zum Flur (die hätte zwar unten genügend Luft für ein paar Holzbahnsteige, aber die Schienen sind Stolperfalle genug).

Moin JJ

auch von mir ein herzliches :welcome: im Kreise der Bodenturner und einen Gruß in meine alte (fast) Heimat, habe ich doch die ersten Jahre meines Lebens in Wiesbaden, Taunusstein und Delkenheim verbracht 8)

Für einen Bahnhof hätte ich da eine Idee... das untere Billyfach in der Tiefe zu ergänzen, ist eine gute Idee. Nur würde ich da statt der Abstellgleise einen kleinen Kopfbahnhof platzieren. Gleichzeitig könnte man den Hohlraum unter der Vertiefung für Abstellmöglichkeiten herrichten.

Zum Vergleich der Gleissysteme, dem TRIX C-Gleis und dem ROCO Line mit Bettung ist eigentlich schon fast alles gesagt. Als Ergänzung sei noch hervor zuheben, dass die Gleisverbindung beim TRIX C-Gleis absolut hervorragend dafür geeignet ist, das Arrangement regelmässig auf und wieder abzubauen, da sie einerseits leicht verbinden und wieder trennen lassen, und bei deren Handhabe Verschleiß oder Beschädigungen der Verbindungen nicht erwähnenswert sind... beim ROCO Line mit Bettung sind die Verbindungen nicht so komfortabel gelöst, und die Schienenverbinder leiern mit der Zeit aus und verbiegen sich. Alle anderen wesentliche Vor- und Nachteile der beiden Systeme wurden hier ja schon erwähnt.
Ich nutze übrigens beide Gleissysteme: Das ROCO Line mit Bettung für meinen nahezu permanenten Aufbau in Fischenich, das TRIX C-Gleis ist bei kurzfristigen Arrangements wie bei Bodenbahnertreffen die erste Wahl.


Gruß Manfred
DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#15

Beitrag von Tuscan23 » Mi 21. Nov 2018, 10:53

Hallo Manfred,
danke für Deinen Post. 1979 ist zusammen mit dem Rhein-Main-Gebiet ne Tolle Paarung :wink:
Bin in der Mainspitze aufgewachsen.

Die Kombinierbarkeit Trix und Roco habe ich schon gesehen, mal schauen, ob ich das auch einsetze.
Die Verbindung der Trix Gleise finde ich auch super.

Den Kopfbahnhof lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.
Dann würde ich aber eher zwei Auffahrten einplanen und müsste Kopfseitig ins Regal rein. Sind nur 240cm und man wöllte ja 3-4 Gleise im Bahnhof...

Edit:
Um den gefürchteten Doppelpost zu vermeiden klatsche ich das mal hier rein:
Bild

Damit wäre ein Bahnhof an der einzig sinnvollen Stelle möglich, vor den Billies. Knapp 1,60 m für den Bahnhof. Muss ich bei nächster Gelegenheit mal weiter ausbauen.

Kopfbahnhof in den Billies wird es nach reiferer Überlegung eher nicht geben. Wenn man 2-3 Gleise durchlegt, bleibt von den Seitenbrettern nichts mehr übrig :roll:. Dann müsste man Alles nach vorne raus verlegen und dann müsste man die Steigung auch abflachen. WIe jetzt ist es eher als "Gebirgsteil" für das Krokodil gedacht und mit 3,9 % recht steil. Ich wollte die zwei langen geraden vielleicht auch noch mit Steigung durch dei Billies laufen lassen (man muss ja Pläne haben). Früher kann ich mit der Steigung nicht anfangen, wegen der Terassentür.


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#16

Beitrag von Tuscan23 » Sa 24. Nov 2018, 20:24

Hallo,
hat schon jemand die Pfosten für die Märklin my world hochbahn gesehen.
Das wäre auch ne tolle Sache. Zumindest für die C-Gleise. Und so günstig wie das Ergänzungsset ist, müssten die als Ersatzteile auch günstig zu haben sein. Wenn es sie denn gibt.
Damit wären selbst Wendel möglich.

Gruß JJ

Benutzeravatar

alphatiger86
InterCity (IC)
Beiträge: 506
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, Multimaus, z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 32
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#17

Beitrag von alphatiger86 » Mi 5. Dez 2018, 16:46

Moin JJ,

Ist deine Planung schon etwas weiter? Die Anfänge sahen ja schon sehr vielversprechend aus.

Wegen den Pfosten der Hochbahn: Ich hab die in Stuttgart auf der Messe gesehen. Märklin hatte dort die Flughafen Hochbahn als Spielanlage für die Kinder aufgestellt. An sich sehen sie sehr stabil aus, allerdings sind sie auch sehr klobig und wirkten leicht wackelig. Das kann aber auch daran gelegen haben, das die Kinder damit sehr aktiv gespielt haben.

Was ich dir noch empfehlen könnte: schau mal da rein http://mobatechnikblog.blogspot.com/201 ... utter.html. Von der Seite habe ich mal die einfachen Stützen nachgebaut, die waren sehr Stabil. Evtl. wäre das was für dich.
VG Johannes

Meine TWB: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 4#p1805020
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#18

Beitrag von Tuscan23 » Mi 5. Dez 2018, 22:53

Hallo Johannes,
genau die Hochbahn meinte ich. Ich werde erst mal mit Lego mein Glück versuchen. Am Sonntag bin ich bei meiner Mutter, da habe ich noch Einiges rumstehen, damit werde ich mit den erste Gleisen etwas rumexperimentieren.
Ich muss ja um Folgendes umzusetzen nicht nur einfach Pfosten bauen, sondern U-Träger (nennt man das so?). Da ja die schiefe Ebene über den Außenkreis wandert (bei ungefähr 8 cm Höhe der Trasse).

Bild

Bild

Ich hatte jetzt nochmal mein Glück mit Trix C-Gleis probiert, war aber schon beim Design gescheitert. Ich komme mit den Kurven dort einfach nicht zurecht.

Wir sind aktuell bei den Schwiegereltern und haben dort die Playmobilbahn reaktiviert. Die Kinder inkl. mir haben einen riesen Spaß. Wir werden sie zu uns entführen :wink: . Ich freue mich schon, wenn wir meine Playmobil/LGB Schienen und Loks dazuwerfen und damit um den Weichnachtsbaum fahren.

Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für das Projekt Teppich H0: Papa hat E10 in den Diesel gekippt :oops:, die daraus resultierenden Kosten hängen wie eine dunkle Rußwolke über der Bahn (bevor jemand fragt: nein, ich habe den Motor zum Glück nicht gestartet :roll: ).

Benutzeravatar

alphatiger86
InterCity (IC)
Beiträge: 506
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, Multimaus, z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 32
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#19

Beitrag von alphatiger86 » Mi 5. Dez 2018, 22:59

Tuscan23 hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:53
Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für das Projekt Teppich H0: Papa hat E10 in den Diesel gekippt :oops:, die daraus resultierenden Kosten hängen wie eine dunkle Rußwolke über der Bahn (bevor jemand fragt: nein, ich habe den Motor zum Glück nicht gestartet :roll: ).
Moin JJ,

Das ist natürlich bitter. Ich kenne das aber, wir hatten auch mal einen ordentlichen Schaden am Auto, das zudem verkauft werden sollte. Da wir den Schaden selber verursacht hatten, war damit erstmal mein Moba Budget futsch. Aber auch das geht vorüber und mit der Playmobil/LGB Bahn hast du ja auch erstmal einen super Ersatz.
VG Johannes

Meine TWB: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 4#p1805020
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1904
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#20

Beitrag von KleTho » Mi 5. Dez 2018, 23:52

Tuscan23 hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:53
Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für das Projekt Teppich H0: Papa hat E10 in den Diesel gekippt :oops:, die daraus resultierenden Kosten hängen wie eine dunkle Rußwolke über der Bahn (bevor jemand fragt: nein, ich habe den Motor zum Glück nicht gestartet :roll: ).
Hej JJ,

besser E10 in den Diesel als Diesel in den Benziner.
Tank auspumpen, geht gut auch selber, Benzin entsorgen, schon etwas schwieriger, und dann wieder Diesel drauf.
Bevor es den Winterdiesel gab, mussten wir regelmäßig im Winter Benzin auf den Diesel tanken.
Ich sehe da eine Erholung für das MoBa-Budget :fool: !

PS: Kleine Anekdote am Rande. Als ich das einmal in den 80igern nicht beherzigt hatte, musste ich über 10 km zu Fuß durch hüfttiefen Schnee in der Früh von der Autobahn, wo das Auto ohne Benzin im Diesel liegen geblieben war, bis in die Kaserne stapfen. Damals gab es noch kein Handy!
Kosten: Einen Kasten Bier für meinen Abschlepper in eine warme Garage am Abend!
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


Threadersteller
Tuscan23
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#21

Beitrag von Tuscan23 » Do 6. Dez 2018, 09:17

Hallo Thomas,
In Zeiten von Leasing Fahrzeugen mit Fehler-intoleranten Bauteilen (Hochdruckpumpe, etc.) sind es leider am Ende fast 1000 Euro inkl. Abschleppen, neuer Sprit, Tankreinigung, usw. Aber dafür klärt sich noch, was ich davon selbst bezahlen muss. Da es ja nicht mein Eigentum ist, ist es positiv (Schadensübernahme), wie negativ (Preis) etwas komplizierter.

Daumen drückende Grüße
JJ

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1904
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54
Deutschland

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#22

Beitrag von KleTho » Do 6. Dez 2018, 09:56

Tuscan23 hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 09:17
Hallo Thomas,
In Zeiten von Leasing Fahrzeugen mit Fehler-intoleranten Bauteilen (Hochdruckpumpe, etc.) sind es leider am Ende fast 1000 Euro inkl. Abschleppen, neuer Sprit, Tankreinigung, usw. Aber dafür klärt sich noch, was ich davon selbst bezahlen muss. Da es ja nicht mein Eigentum ist, ist es positiv (Schadensübernahme), wie negativ (Preis) etwas komplizierter.

Daumen drückende Grüße
JJ
Tja,

das verhält sich dann wie analog zu digital :mrgreen: .
Genau so intolerant, wenn Du ein neueres Modell hast :cry: .

Viel Erfolg👍.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Stoecki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1170
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, Tablet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrpott

Re: Fliesenbahnneuling - Planung geht weiter Roco line mit Bettung im Arbeitszimmer

#23

Beitrag von Stoecki » Sa 8. Dez 2018, 07:21

Ohje,

da Lob ich mir meinen Firmenwagen.

Wenn da was dran ist, kümmert sich der Fahrdienstleiter und man hat nix an den Backen damit. Hol-Bringdienst und Ersatzfahrzeug inklusive. Gibt evtl. nur dumme Sprüche... Aber die tuen dem MoBa-Budget nicht weh.

Dein Bodenkonzept schaut ja schon recht ansehnlich aus. Bin gespannt wie es weitergeht :popcorn:

LG Carsten
Stoecki grüßt aus der Metropole Ruhr
Bild
Permateppichbahn im Dachgeschoss
Hast'e eine Lok hast' ein Problem, hast'e viele
summieren sich diese :wink:
[119/82/84(12/285)]

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“