Von Graubünden ins Rhein-Main-Gebiet, ehemals "Schweiz auf dem Teppich"

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: Schweiz auf dem Teppich

#51

Beitrag von KleTho » Sa 10. Mär 2018, 21:35

Philipp,

ich weiß :mrgreen: !

Aber ich finde auch die Idee im Original so putzig, Kühlcontainer des täglichen Versorgungsbedarfs zur Auslieferung auf die Schienen zu stellen.

Bild

Und wie es sich zeigt, ist der LKW-Lieferverkehr in den Alpenregionen der Schweiz deutlich geringer.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#52

Beitrag von philldertuete » So 11. Mär 2018, 10:43

Zum Thema Güterverkehr musste ich dieses Semester in einem Nebenfach in der Uni eine Präsentation halten und nur wenn ich daran wieder denke, könnte ich mich aufregen.
Da ist deutlich so rückständig bzw die sch*** Politik lässt sich so von der Automobillobby beeinflussen.
Lassen wir lieber gefährliche, umweltverschmutzende Lkws fahren und subventionieren dies auch noch, anstatt ein ordentliches Bahnnetz aufzubauen und viel effektiver und umweltschonender Güter zu transportieren.

Ich könnte mich stundenlang darüber aufregen, aber das gehört hier nicht hin :pflaster:

Lieber wieder schöne Gedanken mit Modellbahn machen :D
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: Schweiz auf dem Teppich

#53

Beitrag von KleTho » So 11. Mär 2018, 11:38

Philipp,

ich glaube, dies gehört auch hier her.

Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, in der der Individualverkehr zu seinen Siegeszug schon durchgestartet ist und man die ältere Menschen der Generation Weimarer Republik, gerade in den ländlichen Regionen, durch das Nebenbahnsterben und die damals schon mangelhaften Umstellung aus Omnibusverkehr von der Außenwelt ausgeschlossen hat.

So ist es auch dem Güterverkehr ergangen und ein Speditionkaufmann/-frau von heute kennt einen Kombiverkehr nur von RoLa und Container, wenn überhaupt, aus seiner Ausbildung!

1992 habe ich noch meinen Frontschutzbügel aus dem Stückgutschppen der DB an der Hackerbrücke direkt im Herzen Münchens abholen müssen. Heute würde eine Spedition diese mit dem LKW direkt vor meiner Haustür abladen.

Dass es mit der Verlagerung des Verkehrs auch anders geht zeigt uns die Schweiz, oder auch Unternehmen der deutschen Automobilindustrie. Nur frage ich mich warum BMW die Waren der Zulieferer dann doch per LKW (grausam, das permanente Verkehrsaufkommen in Milbertshofen um das Stammwerk) bezieht und auch die dazugehörigen Autobahnen subventionierte?

Aber jetzt kommst zu zum Zuge, jung und studiert!
Wie können wir dieses System in dieser Hinsicht beeinflussen?
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


Magdeburger
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Schweiz auf dem Teppich

#54

Beitrag von Magdeburger » So 11. Mär 2018, 18:22

Moin Philipp,
Schicke Neuanschaffungen präsentierst Du uns da! Ich mag diese COOp-Container egal ob gekühlt oder nicht, total, die Sujets sind einfach gut und schick gemacht! Aber nicht nur in dieser Beziehung sind die Schweizer so viel einfallsreicher als wir in Deutschland.
In Sachen Bahn- und Güterverkehr kann ich Dir nur zustimmen, allerdings bekommt halt jeder den Verkehrsminister, den er wählt, oder besser gesagt, welche Partei. Und Obermutti hat da haltganz andere Sorgen....
Aber das ist nun tatsächlich zu Offtopic!
Daher zurück zum RhB-Dampfer, sag bitte mal Bescheid, wenn Du jemanden für eine Digitalisierung empfehelen kannst, so ein Schätzchen schlummert nämlich auch noch analog in einer meiner Vitrinen.
Viele Grüsse
Stefen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: viewtopic.php?f=168&t=149754


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#55

Beitrag von philldertuete » So 11. Mär 2018, 21:49

Guten Abend :)

@Thomas: Tja, was können wir da machen? EIne sehr gute Frage! Auf Dauer wird es nicht so weitergehen können, der Individualverkehr wird auf Dauer auch aufgrund der wachsenden Bevölkerung nicht mehr lange machbar sein. Aber wir sind zu faul geworden und die Menschen werden immer egoistischer, so dass beim aktuellen denken niemand vom Individualverkehr abweichen wird.
Bis halt irgendwann nicht mehr geht.
Und auch wird es genauso im Güterverkehr nur mit LKW nicht mehr funktionieren. Man wird wieder gezwungen werden lange Strecken mit der Bahn zu transportieren (und dafür ein ordentliches Schienennetz aufbauen müssen) und nur die letzten Metern dann bis zum Einkaufsmarkt zum Beispiel.
Aber wenn wir weiter Verkehrsminister wie Peter Ramsauer (direkt nach Amtseinführung alle Pläne für den Ausbau des Schienennetzes verworfen und in seiner Amtszeit ausschließlich den Lkw unterstützt, gibt da sehr interessante Dokumentationen) bekommen wie vor ein paar Jahren, werden die Straßen weiter mit LKW verstopft.
Das ist aber meine Meinung, jemand anderes hat vielleicht wieder eine andere Meinung.
Ich kann mir den ganzen Mist, den die Politik hier in jeder Hinsicht, ob Milliarden nach Griechenland oder Diesel-Skanadla, aktuell produziert, nicht mehr anschauen. Einfach nur ein Trauerspiel. Leider bin ich nicht politisch gewandt genug um dies zu ändern.
Mir tut es richtig weh mit meinen Steuern diese armselige Politik zu finanzieren.
Wäre nicht meine Familie in Berlin, meine Freundin nicht mit mir hier in Darmstadt und würde diese nicht dann irgendwann unbedingt in ihre Heimat nach Würzburg zurück, wäre ich schon längst weg aus Deutschland und würde mir in einem kleinen ruhigen Dorf in Graubünden was neues aufbauen.
Aber wie gesagt, nur meine Meinung und schon wieder genung aufgeregt :pflaster:

@Stefen: Ja das digitalisieren dieser Lok ist eine Sache. Hatte schon einfach einmal bei Bemo angefragt, die haben mir jemanden empfohlen. Ich bin da noch am Überlegen. Soabld ich mehr weiß, schreibe ich es hier in das Forum, dann bekommst du es mit :wink:

So nachdem hier vom Thema nun etwas abgewichen wurde, hoffe ich die Woche dann auch mal wieder mehr von den Modellen der Rhätische Bahn zeigen zu können. Die Freundin ist für einen Aufbau schon vorgewarnt, daher steht in dieser Richtung schon nichts merh im Wege 8) :lol:

VG Philipp
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)


Re 465
EuroCity (EC)
Beiträge: 1285
Registriert: So 3. Feb 2008, 17:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: M, K und C Gleis

Re: Schweiz auf dem Teppich

#56

Beitrag von Re 465 » Di 13. Mär 2018, 21:00

philldertuete hat geschrieben:
So 11. Mär 2018, 21:49
Die Freundin ist für einen Aufbau schon vorgewarnt, daher steht in dieser Richtung schon nichts merh im Wege 8) :lol:
Oh du warnst diene Freundin noch vor?. Bei mir wird sie vor vollendete Tatsachen gestellt. :wink:
Gruß Andreas

https://www.youtube.com/channel/UCBKk1u ... cTmWTgfEFw Hier gehts zu meinem YouTube Kanal 8)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=139081 Teppichbahn und was kommt danach?

Benutzeravatar

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3451
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42
Kontaktdaten:

Re: Schweiz auf dem Teppich

#57

Beitrag von oberlandbahn » Di 13. Mär 2018, 21:02

philldertuete hat geschrieben:
So 11. Mär 2018, 21:49
So nachdem hier vom Thema nun etwas abgewichen wurde, hoffe ich die Woche dann auch mal wieder mehr von den Modellen der Rhätische Bahn zeigen zu können. Die Freundin ist für einen Aufbau schon vorgewarnt, daher steht in dieser Richtung schon nichts merh im Wege 8) :lol:

VG Philipp
Ein dickes :gfm: dafür, Philipp :)!

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#58

Beitrag von philldertuete » Mi 14. Mär 2018, 16:23

Tatsächlich heute spontan geschafft einen kleinen Kreis aufzubauen. Ganz vergessen, wie viel Arbeit es immer macht die Wagen und Loks aus den Packungen zu holen, aber selbst das ging dann auch.
Jedes mal bin ich überrascht, wie viel Rollmaterial doch schon über die Jahre zusammengekommen ist. Und auf den Bildern fehlen sogar noch vier nicht digitalisierte Loks (u.a. die RhB G2/2+2/3 24 "Chiavenna" Mallet Lok). Da sammelt sich über die Zeit immer wieder einiges über die Zeit an :lol:
Einen wirklichen Gleisplan gibt es nicht, ich hab einfach nur mal probiert, was so geht, so dass die Dame des Hauses noch sicher laufen kann bzw. mein Rollmaterial sicher ist.
Im Nachhinein hätte ich den Kreis, der an der Ausweisstelle anschließt, einen zweiten eigenständigen Kreis machen sollen, aber das merke ich mir einfach für das nächste Mal :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

VG Philipp :P
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2362
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Schweiz auf dem Teppich

#59

Beitrag von DerDrummer » Mi 14. Mär 2018, 18:04

Moin Philipp
Sehr schöne Garnituren hast du da mal wieder stehen! :gfm:
Wusste gar nicht, dass es H0m auch mit Bettung gibt.

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: Schweiz auf dem Teppich

#60

Beitrag von KleTho » Mi 14. Mär 2018, 19:57

Guten Abend Philipp,

spontane Aufbauten sind die schönsten Aufbauten für ein kurzweiliges Spielvergnügen.
Ja, das mit den Packungen ist schon nervig :evil: .

Sag mal, ist das Holzgitter im mittleren Bild ein Kinderbett :redzwinker: ?
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#61

Beitrag von philldertuete » Mi 14. Mär 2018, 20:29

Das ist das Tillig-TT-Bettungsgleis, so kann auch der H0m-Bahner auf dem Teppich fahren 8) :wink:

@Thomas: Ja, ist ein Kinderbett, aber das ist noch nichts in der Richtung geplant, nicht bevor meine Freundin und ich einen sicheren Job haben :lol: :lol: ...da drinne sitzt das durchgeknallte Hobby von meiner Freundin und mir, ein paar zu großgeratene Nici-Kuscheltiere :lol:

Viele haben hier ja ihre Wagen auch in kisten mit Schaumstoff verpackt. Vielleicht ist dies mal eine Methode, die Wagen schneller aus- und auch wieder einpacken zu können. Besondersauch für einen kleinen schnellen Aufbau mal.
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1604
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: Schweiz auf dem Teppich

#62

Beitrag von KleTho » Mi 14. Mär 2018, 21:03

philldertuete hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 20:29

@Thomas: Ja, ist ein Kinderbett, aber das ist noch nichts in der Richtung geplant, nicht bevor meine Freundin und ich einen sicheren Job haben :lol: :lol: ...da drinne sitzt das durchgeknallte Hobby von meiner Freundin und mir, ein paar zu großgeratene Nici-Kuscheltiere :lol:
Hallo Philipp,

mein Sohn lässt fragen, Lust auf ein Niki Camel?
philldertuete hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 20:29


Viele haben hier ja ihre Wagen auch in kisten mit Schaumstoff verpackt. Vielleicht ist dies mal eine Methode, die Wagen schneller aus- und auch wieder einpacken zu können. Besonders auch für einen kleinen schnellen Aufbau mal.
Ja, dass ist eine Möglichkeit, aber es reut auch der Verlust der Originalverpackungen.

Bahram, der bald oder akut schon ein Kinderbett benötigt :mrgreen: , hat komplett auf Boxen umgestellt, Guido sortiert vor den Fahrtagen aus den Verpackungen in Transportkisten, und ich, ich kann mich nicht von den Originalverpackungen Trennen und verstaue nur Modelle ohne OVP in den Auer-Boxen.

Ich finde Guido pflegt da den besten Umgang mit den Modellen.

Und schau Dir mal Christian‘s Auspackvideo an :| .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


Bastelnator
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 + iOS Geräte
Gleise: C-Gleis Trix
Wohnort: Aalen

Re: Schweiz auf dem Teppich

#63

Beitrag von Bastelnator » Mi 14. Mär 2018, 21:50

Hallo Philipp,

sehr schöne Aktion, vielleicht gibts ja noch ein Video für uns?! :sabber:

Und die Mallet musst Du uns zumindest mal zeigen, finde ich. Nur drüber schreiben geht gar nicht :shock:

Bei den Verpackungen arbeite ich 2-geteilt: die Loks behalten ihre OVPs, die Wagen müssen diese hergeben und werden in Luftpolsterfolie gewickelt. Damit sind sie ruckzuck ausgepackt und aufgestellt - auch das Einpacken geht relativ flott.
--
LGr Sebastian

meine Parkettbahn

Bild

Benutzeravatar

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3451
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42
Kontaktdaten:

Re: Schweiz auf dem Teppich

#64

Beitrag von oberlandbahn » Mi 14. Mär 2018, 22:32

philldertuete hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 16:23
Tatsächlich heute spontan geschafft einen kleinen Kreis aufzubauen. Ganz vergessen, wie viel Arbeit es immer macht die Wagen und Loks aus den Packungen zu holen, aber selbst das ging dann auch.
Jedes mal bin ich überrascht, wie viel Rollmaterial doch schon über die Jahre zusammengekommen ist. Und auf den Bildern fehlen sogar noch vier nicht digitalisierte Loks (u.a. die RhB G2/2+2/3 24 "Chiavenna" Mallet Lok). Da sammelt sich über die Zeit immer wieder einiges über die Zeit an :lol:
Einen wirklichen Gleisplan gibt es nicht, ich hab einfach nur mal probiert, was so geht, so dass die Dame des Hauses noch sicher laufen kann bzw. mein Rollmaterial sicher ist.
Im Nachhinein hätte ich den Kreis, der an der Ausweisstelle anschließt, einen zweiten eigenständigen Kreis machen sollen, aber das merke ich mir einfach für das nächste Mal :lol:

VG Philipp :P
N'Abend Philipp,

da ist ganz schön was zusammengekommen, würde ich sagen :gfm:! Schön, daß Du Dich zu einem spontanen Aufbau entschlossen hast. So macht das Modellbahnern auf dem Boden eben Spaß :sabber:. Und bequem begehbar ist ja auch alles, paßt also!

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Schweiz auf dem Teppich

#65

Beitrag von lernkern » Do 15. Mär 2018, 14:39

Tag.

Hach, Meterspur. Schweizer Vorbild. Das muss ich doch mal gucken, ich hatte da doch mal was von der RhB in der Mangel....

Bild

Bild

Gut, das ist jetzt nicht mehr RhB, aber Bemo isses immer noch. Und ja, habe ich selber angemalt. Sollte ich mir noch mehr Bemomodelle zulegen, würde ich sie auch nicht mehr umspritzen. Im Falle des Misserfolgs wäre einfach zu viel Geld "versenkt".

Das sind wunderbare Modelle, die du hier zeigst :sabber: ! Bitte immer gerne mehr davon.

Gruß

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#66

Beitrag von philldertuete » Fr 16. Mär 2018, 10:21

Hallo miteinander,

nachdem gestern im Dienst nicht so viel Zeit war, jetzt ein paar Antworten :)

@Thomas: An sich ist bei mir auch schon alles in Boxen und die passen auf den Millimeter unters Bett :lol: Die OVP werd ich auch immer behalten. Mal schauen, wie ich das mache. Durch öfter ein und auspacken macht man Ende auch die Wagen nur kaputt. kann ja doch immer wieder etwas Kleines abbrechen.

@Sebastian: Die Idee mit dem Video merke ich mir für das nächste Mal. Diese Mal schaue ich, dass ich noch ein paar schöne Photos mache ;)
Die Mallet sieht du übrings im Beitrag #47 . Auf den neuen Bildern ist sie leider noch nicht, da ich erst schauen muss, wie ich sie digitalisiert bekomme. Um mich im Löten weiter zu üben, ist sie mir eindeutig zu teuer gewesen.

@Guido: So bequem war der Aufbau aber nicht, der Boden ist gefühlt hier härter wie in der alten Wohnung :lol:

@ Jörg: Du hast den Bernina-Triebwagen wirklich sehr schön umgearbeitet :gfm: ... aber kann dich verstehen, dass du so ein Modell aufgrund des Preises niocht noch einmal umarbeiten würdest. Natürlich kosten die "normalen" optisch besser dargestellten Modell auch gerne mal 300€, aber so sind die H0 Modelle in vielen Fällen doch etas günstiger wie die Bemo Modelle im Verhältnis.
Ich möchte gar nicht wissen, wie viel der ALVRA kosten wird im nächsten Jahr, aber das wird auchein nettes Sümmchen werden.
Werd mir wohl einen zweiten Nebenjob nur für Modellbahn doch zulegen müssen, wird immer mehr zur ernsthaften Überlegung

VG Philipp :)
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)


Bastelnator
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 + iOS Geräte
Gleise: C-Gleis Trix
Wohnort: Aalen

Re: Schweiz auf dem Teppich

#67

Beitrag von Bastelnator » Fr 16. Mär 2018, 17:45

Hallo Philipp,

ohhh...tatsächlich sieht man sie im Beitrag 47 :oops:
Geht aber ein wenig unter, so eingeschmiegt in die weiche Verpackung :)

Was bedeutet denn genau "eine Schnittstelle zum Löten"?
Lötpunkte auf der Lokplatine für eine Schnittstellenbuchse/ -stecker (plux, mtc etc.) oder nur für 6/ 8 Drähte?
--
LGr Sebastian

meine Parkettbahn

Bild


LintWurm
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 86
Registriert: Do 24. Sep 2015, 17:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Schweiz auf dem Teppich

#68

Beitrag von LintWurm » Sa 17. Mär 2018, 09:12

Moin!

Nun muss ich mich auch nochmal zu Wort melden. Du hast - wie hier schon mehrfach erwähnt - sehr beeindruckende Modelle. U.a. gefällt mir das Modell der Gmf 4/4 sehr gut! Vielleicht holst Du Dir ja noch eine Gmf 287 (D1 oder so)?
Bin ebenfalls auf ein Video gespannt ;)

Beste Grüße aus dem Norden,
Chris
Süderbrarup Bf http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128822
Blockstelle Wagersrott https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=158141

Hummel, Hummel - Mors, mors. ;)


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#69

Beitrag von philldertuete » Sa 17. Mär 2018, 12:54

Moin :)

@Sebastian: Natürlich geht sie unter, aber dort ist sie im Moment einfach am Sichersten.
Es sollte eine 6-pol-Lötschnittstelle sein. An sich hab ich das auch schon gemacht, aber bei der Lok traue ich mich dann doch echt nicht ran.

@Chris: Vielleicht steht ja eine davon ganz oben auf der Liste ;) :P

VG Philipp
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Re: Schweiz auf dem Teppich

#70

Beitrag von philldertuete » Mo 19. Mär 2018, 12:35

Guten Morgen,

eigentlich wollte ich gestern hier schon noch ein paar Bilder einstellen, leider war auf Arbeit das Internet so langsam, da wäre ich jetzt noch nicht fertig.
Dadurch, dass Steffen (@Magdeburger) ja nun auch hier seine Bemo Modelle gezeigt hat, ist ja ein wenig das Bemo Fieber ausgebrochen :D :D

Daher noch ein paar weitere Aufnahmen. Im Gegensatz zu anderen Sammlern der RhB (besondern in einem anderen Forum) sammel ich aktuell nichts spezielles. Das, was gerade passt und gefällt oder wo sich ein Angebot ergibt, wird geholt. Es sind halt alle Bemo Modell toll, nur leider sehr oft alles andere wie günistig. Wobei ich schon versuche mehr in die neuen Epochen nun zu gehen.
Meine Modelle rüste ich absichtlich nicht zu, die Teile würden bei dem ständigen rein und raus aus der Packung nur abfallen und verloren gehen am Ende.

Ein wenig schade ist es schon, dass es Schmalspur ist und man so nicht noch Modelle der DB und der SBB fahren lassen kann, aber vielleicht ja mal später. :lol: 8)

Leider ist schon wieder alles abgebaut, es hat mit dem ProfiBoss einfach keinen Spas gemacht so richtig. Wird da Zeit für was neues.
Trotzdem nun noch ein paar Bilder:
Hier ist ein Bild meines Allegras ABe 8/12 3501, das erste Modell von Bemo, mit der Beschriftung des Bernina Expresses. Passend dazu hängen auch schon ein paar Wagen dran. Versuchen möchte ich hier einen kompletten Bernina Express zusammen zu bekommen. Es fehlen also noch mindestens 2 Wagen, wobei eugentlich 3 fehlen. Einen Wagen hatte ich mir einmal aus dem Urlaub aus Pontresina mitgebracht und daher passt er von der Beschriftung eigentlich nicht zu den anderen drei Wagen.

Bild

Bild

Das blaue Krokodil war nach dem Start-Set, die erste Lok, die ich mir von Bemo geholt habe. Auch wenn ich eigentlich llieber die neuen Epochen sammel, bin ich froh, dass ich diese Lok damals mir geholt habe. Heutezutage werden, wenn die Lok mal bei Ebay etc auftaucht, unglaubliche Preise dafür verlangt. Leider gilt dies auch für die passenden Wagen dazu mit der Beschriftung "75 Jahre Glacier Express". Hoffentlich komm ich irgendwann noch an diese Wagen zu einem realistischen Preis.

Bild

Von den Jubiläumsloks habe ich zu den beiden auf dem Bild noch zwei weitere, die allerdings noch auf einen Decoder warten. Dummerweise fehlt hier noch die 5.. Die "100 Jahre Chur Arosa"-Lok und die ist mir die mit am Wichtigsten eigentlich, da ich mich ja ein wenig mehr genau auf den Streckenabschnitt Chur Arosa verschossen habe.

Bild

Die RhB Gmf 4/4 ist meine erste Lok mit Sound. Hat sich absolut gelohnt. Sie ist ein wunderbares Modell und macht viel Spaß.

Bild

Abschließend noch ein Bild des Allegras ABe 8/12 3500. Dieses Modell ist natürlich ein Fantasiemodell. Trotzdem wieder sehr schön geworden. Toll ist die Innenbeleuchtung, die selbst bei den analogen Modellen standartmäßig dabei ist. Auch lässt er sich durch die Next18-Schnittstelle (versteckt unter einer Dachabdeckung) super leicht auf digital umrüsten.

Bild
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)


Magdeburger
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Schweiz auf dem Teppich

#71

Beitrag von Magdeburger » Mo 19. Mär 2018, 17:52

Hallo Philipp,
danke für das weitere Herzeigen deiner "Bodenschätze". Das blaue Kroko gefällt mir auch sehr gut, kam in meiner MoBa-Pausenzeit auf den markt und somit habe ich es verpasst, nunja.
Deine Jubi-Ge 4/4 II gefallen mir ausgezeichnet, muss mal schauen, ob ich da irgendwann mal noch die eine oder andere davon erwischen kann.
Das mit dem Nichtzurüsten verstehe ich allzu gut. Die Modelle werden dann extrem empfindlich und die Zurüsterei ist darüberhinaus eine ziemliche Friemelei, da kann schon einiges an Zeit ins Land gehen...
Aber die RhB und die Umsetzung der Modelle von Bemo sind schon sensationell gut und leider auhc gut bis extrem teuer, selbst auf dem "Zweitmarkt".
Viele Grüße
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: viewtopic.php?f=168&t=149754


Threadersteller
philldertuete
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:15
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Fleischmann Profi-Boss
Gleise: Tillig-Bettungsgleis
Wohnort: Darmstadt

Von Graubünden ins Rhein-Main-Gebiet

#72

Beitrag von philldertuete » So 15. Apr 2018, 11:49

Guten Morgen alle miteinander!

Gestern war ich mal in Frankfurt in Modellbahnläden unterwegs. Tja, endete irgendwie nicht gut :lol:
Ich wollte mir schon die ganze Zeit die z21 holen. Und nun ist es gleich ein ganzes Start-Set geworden :pflaster:

Bild

Ich konnte einfach nicht anders. Seit Jahren gefallen mir einige SBB-Züge und einige DB-Epoche-VI-Züge einfach zu gut. Besonders schlimm, seitdem in Darmstadt die neuen Twindexx-Dosto auf der RB68 fahren (hoffentlich kommt da bald mal was von Brawa). Und Bemo wird von Jahr zu teurer und teurer. Wie Steffen schon geschrieben hat, selbst gebraucht sind Schnäppchen kaum noch zu machen. Auch wenn man sich die Wagen anschaut. Selbstverständlich produziert Bemo nicht so viel wie Märklin, aber 97€ mittlerweile für einen Wagen des Bernina-Express? Natrülich hat der Wagen seine Details, aber im Verhältnis hat das Original schon nicht so viele Details. Da bekommt man in H0 Wagen mit mehr Details für weniger Geld.
Natürlich werde ich Bemo weiter sammeln, die D2 und der Alvra stehen ganz oben auf der Liste, aber sonst werd ich mich eher bei H0 umschauen. Auch wenn es heißt, sich jetzt wieder für ein Gleissystem zu entscheiden und wieder etwas neues anzufangen.
Mal sehen, welches Gleissystem ich nehme :roll:

Gerne hätte ich meinen Modulbahnhof angefangen, aber damit wäre ich am Ende und nach wieder einmal zu viel überlegen einfach nicht glücklich geworden. Die Module wären wieder nur ein Kompromiss von der Höhe geworden. Auch wären viele Arbeiten aufgrund von Werkzeugmangel nur improvisiert gewesen.
Daher nutze ich jetzt lieber die Jahre während des Studiums und sammel einfach mal Fahrmaterial. Irgendwann wird sich schon die Möglichkeit ergeben eine schöne kleine Modulanlage zu bauen :lol:

Hoffentlich kommen mir morgen nicht wieder irgendwie neue Ideen :roll:

Jetzt erstmal auf den Roco-Router warten und demnächst dann alle Bemo-Loks in die z21 einprogrammieren.

Ein schönes Restwochenende euch,
Philipp
Modulanlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=153436 -> ruht
Teppichbahn in H0/H0m: viewtopic.php?f=168&t=152928

Wer Bemo RhB oder Tillig-Bettungsgleis zu fairen Preisen loswerden will, einfach Bescheid geben ;)

Benutzeravatar

DerDrummer
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2362
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: Von Graubünden ins Rhein-Main-Gebiet, ehemals "Schweiz auf dem Teppich"

#73

Beitrag von DerDrummer » So 15. Apr 2018, 12:30

Moin Philipp
Mensch, da klotzt du ja gleich richtig rein! :gfm:
Bei den Gleisen kommt es halt auf die Nutzng an. Außerdem ist es noch ein Glaubenskrieg :fool:

Bin gespannt was da kommt, Roco ist eigentlich nie falsch.

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich!

Ich freue mich über jede Unterstützung!


LeJaEm79
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 479
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ROCO z21
Gleise: ROCO Line m. Bettung
Wohnort: Ihrhove + Fischenich
Alter: 39

Re: Von Graubünden ins Rhein-Main-Gebiet

#74

Beitrag von LeJaEm79 » So 15. Apr 2018, 17:00

philldertuete hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 11:49
Auch wenn es heißt, sich jetzt wieder für ein Gleissystem zu entscheiden und wieder etwas neues anzufangen.
Mal sehen, welches Gleissystem ich nehme :roll:
Moin Philipp,

dann möchte ich Dir einen guten Rat geben. Wie auch immer Deine Wahl sein wird, aber lass die Finger weg vom dem Roco GeoLine, was in Deinem Start-Set drin ist. Dieses Gleissystem ist für Bodenbahning absolut ungeeignet, ich kann da ein leidvolles Lied zu singen. Die Böschungskanten sind ziemlich scharfkantig, bei regelmässigem Auf- und Abbau wird man sich auch bei vorsichtiger Handhabe immer wieder in die Haut schneiden, sehr unangenehm.

Und die Haltbarkeit lässt auch sehr zu wünschen übrig. Auch bei vorsichtigem Auf- und Abbau brechen die Verbindungsnasen ab, und auch die Böschungen sind sehr zerbrechlich. Laut dem Hersteller sollen die Gleise trittfest sein, dass sie mein Gewicht nicht tragen ist akzeptabel... aber selbst bei meiner damals dreijährigen Tochter sind die Dinger zerbröselt, wenn sie mal ungewollt draufgetreten ist.

Gruß Manfred
DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread

Benutzeravatar

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3451
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42
Kontaktdaten:

Re: Von Graubünden ins Rhein-Main-Gebiet

#75

Beitrag von oberlandbahn » So 15. Apr 2018, 17:08

philldertuete hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 11:49
Guten Morgen alle miteinander!

Gestern war ich mal in Frankfurt in Modellbahnläden unterwegs. Tja, endete irgendwie nicht gut :lol:
Ich wollte mir schon die ganze Zeit die z21 holen. Und nun ist es gleich ein ganzes Start-Set geworden :pflaster:

Bild

Ich konnte einfach nicht anders. Seit Jahren gefallen mir einige SBB-Züge und einige DB-Epoche-VI-Züge einfach zu gut...
Moin Philipp,

ja, ein solches Ende kenne ich :roll: - aber das ist doch immerhin ein schönes Ende, was Du Dir da angeschafft hast :gfm:. Auf jeden Fall hast Du nun eine solide Grundausstattung. Glückwunsch :idea:. Aber ein kleines "Aber..." habe ich schon...
LeJaEm79 hat geschrieben:
So 15. Apr 2018, 17:00
Moin Philipp,

dann möchte ich Dir einen guten Rat geben. Wie auch immer Deine Wahl sein wird, aber lass die Finger weg vom dem Roco GeoLine, was in Deinem Start-Set drin ist. Dieses Gleissystem ist für Bodenbahning absolut ungeeignet, ich kann da ein leidvolles Lied zu singen. Die Böschungskanten sind ziemlich scharfkantig, bei regelmässigem Auf- und Abbau wird man sich auch bei vorsichtiger Handhabe immer wieder in die Haut schneiden, sehr unangenehm.

Und die Haltbarkeit lässt auch sehr zu wünschen übrig. Auch bei vorsichtigem Auf- und Abbau brechen die Verbindungsnasen ab, und auch die Böschungen sind sehr zerbrechlich. Laut dem Hersteller sollen die Gleise trittfest sein, dass sie mein Gewicht nicht tragen ist akzeptabel... aber selbst bei meiner damals dreijährigen Tochter sind die Dinger zerbröselt, wenn sie mal ungewollt draufgetreten ist.

Gruß Manfred
Da stimme ich Manfred zu, was das Gleissystem anbelangt. Ist aber nur meine ganz persönliche Meinung! Ich habe im Laufe der Jahre auch einige Startgarnituren mit diesem Roco GeoLine Gleis - und das ist nichts. Ein Teil der Gleise sind schon an den Enden gebrochen, passiert nach dem einfachen Zusammenstecken und wieder Auseinanderbauen. Ein Krampf, ganz ehrlich. Die Entscheidung triffst aber Du - und Du kannst ja mit den Gleisen, die Du jetzt hast, mal gräftig rumspielen...

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“