Roco Glaskastl Gestänge reparieren

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
kraweuschuasta
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 09:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Rocoline+Bettung
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:
Österreich

Roco Glaskastl Gestänge reparieren

#1

Beitrag von kraweuschuasta »

Mahlzeit allerseits,

wiederamal muß ich euch um Hilfe bitten...

Bei meinem Glaskastl ist bei einer Wettfahrt mit dem CAT ein Stück des Gestänges rausgegangen.

Ich konnte es mit bissl Glück wieder reinfummeln, jedoch ist es nach 2 Tagen wieder rausgegangen :cry: :cry:

Bild

Da das Ganze aus Plastik ist, traue ich mich nicht gröber daran rumzuwerkeln.

Am liebsten würde ich hinten an den "Bolzen" aus Plastik einen Tupfer Kleber drangeben sämtliche Klebstoffsorten, die ich mein Eigen nenne sind aber zu flüssig.
Hätte auch die Idee gehabt, mit dem Lötkolben kurz draufzutippen, habe aber auch Bedenken, ob das funkt.Es ist auch nur ca. 0,5...0,7mm Luft bis zur Öse, wo der Bolzen hineinführt.

Hat jemand einen guten Tip, was ich hier machen könnte?

Vielen Dank, Wolfgang
Benutzeravatar

schmalspurer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:02
Nenngröße: 0e
Stromart: digital

Re: Roco Glaskastl Gestänge reparieren

#2

Beitrag von schmalspurer »

Hallo Wolfgang,
im Ersatzteilblatt habe ich gesehen, dass man die Grundplatte abschrauben kann. Wenn Du es Dir zutraust, könntes Du also die Radsätze mit dem Gestänge herausnehmen und dann die "Operation" am Bolzen von der Rückseite des Radsatzes her durchführen. In solchen Fällen habe ich an anderen Loks den Bolzen und den Radsatz entfettet und vorsichtig von der Rückseite des Rades ein winzige Menge Klebstoff angebracht. Ich übernehme für das Gelingen der "Operation" aber keine Garantie und am Wichtigsten ist, daß Du Dir zutraust die Radsätze mit der Steuerung wieder einzufädeln.
Viele Grüße Manfred
Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!
Benutzeravatar

Threadersteller
kraweuschuasta
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 09:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Rocoline+Bettung
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Roco Glaskastl Gestänge reparieren

#3

Beitrag von kraweuschuasta »

Hi Manfred

danke für die Anregung, ich füchte das löst nur mein Problem nicht. - Hoffe ich habe Dich richtig verstanden...

Das kurze Plastikstück zwischen meinen Pfeilen ist auf beiden Seiten gesteckt - das heißt Zerlegen geht nicht, weil ich das Gestänge ja nachher wieder zusammenstecken muß.
Ich müßte das Ganze in zusammengebautem Zustand kleben und genau da habe ich Bedenken, daß mir der Kleber verrinnt.

LG Wolfgang
Benutzeravatar

schmalspurer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:02
Nenngröße: 0e
Stromart: digital

Re: Roco Glaskastl Gestänge reparieren

#4

Beitrag von schmalspurer »

Hallo Wolfgang,
entschuldige bitte, ich habe Deinen Beitrag nicht richtig gelesen und das Foto nicht richtig angeschaut :oops: :oops: :oops:
Du hast selbstverständlich Recht, dass mein Tipp mit der Demontage der Grundplatte/Radsätze nicht zielführend ist. Dein Problem ist doch etwas schwieriger. Ich würde dann doch einen Klebstoff nehmen, nur eben nicht dünnflüssig (und damit oft unkontrollierbar!) sondern mit gelartiger Konsistenz und in kleinsten Mengen mit z.B. einem Draht - aufgebogene Büroklammer - positionierbar. Während der Anwendung des Klebstoffes würde ich dann dieses Steuerungsteil zur Sicherheit bis zum Abbinden des Klebstoffes bewegen.
Ich hoffe, ich konnte Dir irgendwie helfen.
Viele Grüße
Manfred
Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!

JoWild
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1561
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: Roco Glaskastl Gestänge reparieren

#5

Beitrag von JoWild »

Hallo Wolfgang
Ich würde einmal folgendes versuchen:
Nimm eine Nadel und steche in das Kunststoffteil, so dass es sich etwas weitet. Vielleicht reicht das schon.
Bei Kleber würde ich einen UV-Kleber versuchen. Das Revell-Produkt (Revell 39625 FIX-kit UV Superkleber) lässt sich nach meiner Erfahrung fein dosieren und verläuft nicht wie die meisten Sekundenkleber. Gehärtet wird mit der zugehörigen UV-Leuchte. Dadurch, dass der näherungsweise glasklar aushärtet, ist ein Klebepunkt praktisch nicht sichtbar.

Ob Acrifix 1R 192 von der Konsistenz her geeignet ist, kann ich noch nicht sagen. Wäre aber entscheidend billiger.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim
Benutzeravatar

Threadersteller
kraweuschuasta
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 09:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Rocoline+Bettung
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Roco Glaskastl Gestänge reparieren

#6

Beitrag von kraweuschuasta »

Mahlzeit,

so hab mich (endlich) getraut, am Gestänge herumzubasteln. Nadel heiß machen (vielen Dank für den Tip btw) ging nicht gscheit, da ich dazu alles ausbauen hätte müssen. Mir kam der Zufall zu Hilfe, das Kind hat den Uhu Kleber stundenlang offen lassen, und der ist ziemlich angehärtet, also von flüssig keine Spur mehr.
Hab die Chance gleich genutzt und mir ein Patzerl für die 2 Gestänge genommen und mit der Pinzette aufgetragen. Über Nacht hats ausgehärtet, so weit so gut.

Testrunde hats auch gut absolviert. Werde noch schauen, obs bei Höchstgeschwindigkeit auch noch hält...

Danke für die zahlreichen Tips!

LG Wolfgang
Antworten

Zurück zu „Reparaturen“