ROCO Motor lahmt

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten

Threadersteller
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 19:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin M-Gleis
Alter: 46

ROCO Motor lahmt

#1

Beitrag von Modellbahnheizer » Fr 4. Mai 2018, 19:23

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit einem Motor(85086) von Roco aus einer 232er (43944). Er läut recht unrund und variert die Drehzahl recht stark. Auch im ausgebauten Zustand ohne Verbindung zum Getriebe und ohne Lastregelung. Dazu kommt es zu einer unangenehmen Geruchsentwicklung. Es gibt aber keinen Rauch.
Wenn ich den Motor trotzdem eine längere Weile laufen lasse, dann verschwindet irgendwann das Problem und er läuft ohne Probleme. Aber nur solange ich am selben Tag die Lokomotive fahren lasse. Nach mehreren Tagen Stillstand kommt sie weider nicht so richtig vom Fleck!
Ich habe die Lager schon geölt, die Kohlen geprüft und keine Auffälligkeiten festgestellt. Es ist auch so dass Laufleistung bei mir nicht so hoch ist, da meine Anlage klein ist somit nur wenige Züge gleichzeitig in Betrieb sind.
Ich fände es blöd wenn ich den Motor ersetzen müsste. Was könnte ich noch tun? Meine anderen Ludmilla laufen einwandfrei.

Viele Grüße
Holger


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#2

Beitrag von Bummelzug » Fr 4. Mai 2018, 19:50

Hi Holger.
Kommt mir bekannt vor. Motorlager geölt? Tödlich! Für den Motor. Sollte man möglichst nicht tun, so weit ich mich erinnere, sind die Rocomotoren wartungsfrei. Ein Bekannter hat seine Modelle grundsätzlich vor jedem Einsatz geölt. Auch die Motorlager. Zuerst nur Geruch, dann Rauch und zuletzt neuer Motor.
Harald
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!


Threadersteller
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 19:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin M-Gleis
Alter: 46

Re: ROCO Motor lahmt

#3

Beitrag von Modellbahnheizer » Fr 4. Mai 2018, 20:16

OK,warum ist das so schlimm? Das wusste ich nicht! Ich dachte dies Motoren sind nicht Wartungs- und Schmierfrei wie die Faulhabemotoren. Bei einer andern Lok war es noch schlimmer inklusive Rauchentwicklung. Nachdem ich die Lager geölt habe lief sie wieder einwandfrei und das tut sie heute noch! Und deshalb habe dem jetzigen Motor auch etwas Ol gegeben.
Aber ich werd morgen mal in die entsprechende Bedienungsanleitung hineinschauen.


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#4

Beitrag von Bummelzug » Fr 4. Mai 2018, 20:57

Im Falle meines Bekannten haben sich die Kohlen aufgelöst und einen Schmierfilm auf dem Kollektor gebildet, was zunächst mal nur roch, dann aber zunehmend mit Rauchentwicklung und heissem Motor endete. Diese Loks liefen auch, wie von dir beschrieben, erst normal und dann immer ruckhafter und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Bisse nix mehr gemacht haben. Hab mir eben mal verschiedene Betriebsanleitungen angekuckt. Nur in Einer war ein Hinweis auf vorsichtiges Ölen der Motorlager, bzw der Achsen. Ansonsten nur Fett für die Getriebe. Ein trockenes Motorlager quietscht wie man es von alten Märklin-Loks kennt, Welle in trockenen Sinterlager.
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!


Threadersteller
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 19:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin M-Gleis
Alter: 46

Re: ROCO Motor lahmt

#5

Beitrag von Modellbahnheizer » Fr 4. Mai 2018, 21:02

Und was soll ich jetzt machen? Motor wegwerfen?


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#6

Beitrag von Bummelzug » Fr 4. Mai 2018, 21:19

Wasn sonst? Kaputt ist kaputt. Gugg mal hier, der könnte passen: Bucht 262921731988
Zuletzt geändert von Bummelzug am Fr 4. Mai 2018, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!


Threadersteller
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 19:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin M-Gleis
Alter: 46

Re: ROCO Motor lahmt

#7

Beitrag von Modellbahnheizer » Fr 4. Mai 2018, 21:23

Na, Denn. Dann muss ich wohl einen neuen bestellen. Hoffentlich gibt es den noch!


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#8

Beitrag von Bummelzug » Fr 4. Mai 2018, 21:24

Warst eben schneller. Hab dir einen Link geschickt. Hier isser: Bucht 262921731988
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!


Threadersteller
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 19:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin M-Gleis
Alter: 46

Re: ROCO Motor lahmt

#9

Beitrag von Modellbahnheizer » Fr 4. Mai 2018, 21:57

Gekauft! Wenn Die Abbildung stimmt dann ist es eine neuere Ausfürung des Motors. Hoffentlich passt er. Danke erstmal.


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#10

Beitrag von Bummelzug » Sa 5. Mai 2018, 10:17

Moin Holger.
Passen wird der Motor schon. Nur wirst du mit den Anschlüssen evtl. etwas basteln müssen. Den gleichen Motor habe ich als Ersatz für den grossen Rundmotor in der V200 verbaut, die Kontaktfedern bestellt und eine Verbindung Platine/Kontaktfeder selbst gebaut. Klappt wunderbar. Alternativ den zur Lok gehörenden Motor zum doppelten Preis bestellen.
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!


Tini
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 347
Registriert: So 26. Sep 2010, 16:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU-ECoS 1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 71384 Weinstadt
Alter: 84

Re: ROCO Motor lahmt

#11

Beitrag von Tini » So 6. Mai 2018, 17:04

Hallo Modellbahnheizer,

das ist ein altbekanntes Problem bei den Rocomotoren.

Oft hilft es aber, Kohlen, -Halter u. Kollektor zu reinigen u. zu entfetten. Ich lege Kohlen u.-Halter kurzerhand in Spiritus. Den Kollektor u. den Raum drum herum reinige ich mit Pinzette u. kleinen Stückchen Küchenpapier. Eventl. auch mit Spiritus leicht anfeuchten. Wenn der Kollektor stark verbrannt ist, mit ganz feiner Polierleinwand abziehen. Vorher eventl. Spalten vorsichtig auskratzen, ohne dass ein Grat entsteht.
mfG Martin

C-Gleise, ESU-ECoS 1, Lokprogrammer, Mä 6021, Ep. I-V, AC-Loks überwiegend von Roco u. Fleischmann mit LokPilot V1.1, V2.0, V3.0, LS3.0, LS3.5, wenige Mä Fx u. mfx, Piko, Rivarossi, Trix, Liliput, Kato.


Ulf325
InterCity (IC)
Beiträge: 753
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 50

Re: ROCO Motor lahmt

#12

Beitrag von Ulf325 » Mo 7. Mai 2018, 17:16

Tini hat geschrieben:
So 6. Mai 2018, 17:04
Oft hilft es aber, Kohlen, -Halter u. Kollektor zu reinigen u. zu entfetten.
richtig, wobei ich ergänzen möchte: das perfekte Mittel den Kollektor zu reinigen ist ein Glasfaserradierer; gibt es im Schreibwarenbedarf


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#13

Beitrag von Bummelzug » Mo 7. Mai 2018, 20:47

@Martin@Ulf.
Sind ja alles Top Tipps. Nur, man muss den Motor auch stressfrei öffnen können. :roll:
Harald
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3537
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:

Re: ROCO Motor lahmt

#14

Beitrag von moppe » Mo 7. Mai 2018, 21:50

Ist das ein Problem bei ein Roco Motor in einer Ludmilla?

Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 607
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Tams MC und Roco Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)

Re: ROCO Motor lahmt

#15

Beitrag von Bummelzug » Mo 7. Mai 2018, 22:14

Hi Klaus.
Steht doch oben in der Anfrage von "Modellbahnheitzer" (Holger).
Nix besser als DCC-Digital und Roco Multimaus.
Das Neueste: Tams EasyControl

Kriechstrom ist auch Strom!


Threadersteller
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 19:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin M-Gleis
Alter: 46

Re: ROCO Motor lahmt

#16

Beitrag von Modellbahnheizer » Fr 11. Mai 2018, 19:30

Gute Abend,

ich habe jetzt einmal drei Betriebsanleitungen und Schmierpläne von meinen Ludmillas durchforstet. Sie widerspechen sich in Bezug der Schmierung. Zwei mal sagen sie die Motorlager schmieren und einmal nicht. Aber alle geben die selbe Atikelnummer für den Ersatzmotor an. Wie kann ich einen wartungsfreien Motor von einem Nichtwartungsfreien unterscheiden? Ich kann doch davon ausgehen, dass der neu gekaufte Motor wartungsfrei ist, oder nicht?

Gruß
Holger

Benutzeravatar

hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1045
Registriert: Di 16. Okt 2007, 06:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz mit Railware
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Auf der Alb wegen dem Überblick 723m.ü.NN.

Re: ROCO Motor lahmt

#17

Beitrag von hans-gander » Fr 11. Mai 2018, 19:53

Modellbahnheizer hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 19:30
Gute Abend,
Ich kann doch davon ausgehen, dass der neu gekaufte Motor wartungsfrei ist, oder nicht?

Gruß
Holger
Hallo Holger,
nein das kannst du nicht. Da Wartungsfreiheit ein Qualitätsmerkmal darstellt, wird es meistens angegeben.
Grüße
Hans
Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


BR57
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 22:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Elite/Roco Line
Wohnort: Hunsrück
Alter: 60

Re: ROCO Motor lahmt

#18

Beitrag von BR57 » Sa 12. Mai 2018, 19:04

Modellbahnheizer hat geschrieben:
Fr 11. Mai 2018, 19:30
... habe jetzt einmal drei Betriebsanleitungen und Schmierpläne von meinen Ludmillas durchforstet. Sie widerspechen sich in Bezug der Schmierung. Zwei mal sagen sie die Motorlager schmieren und einmal nicht. Aber alle geben die selbe Atikelnummer für den Ersatzmotor an. ...
Möglicherweise sind die Anleitungen ja aus verschiedenen Dekaden. Das Druckdatum steht meist irgendwo im Randbereich.
Gruß
Rüdiger


Derrick23
EuroCity (EC)
Beiträge: 1433
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: ROCO Motor lahmt

#19

Beitrag von Derrick23 » Sa 12. Mai 2018, 20:34

Die Roco Motore bzw. deren Kollektoren kann man doch wunderbar nach Ausbau der Kohlen reinigen, mit nem Isopropanol getränkten Wattestäbchen und die Spalten mit nem Skalpell. Einen Glasfaserradierer würde ich da weglassen, das macht nur Riefen auf dem Kollektor!

Benutzeravatar

acecat
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert: Sa 17. Mai 2008, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz DCC
Gleise: Tillig
Wohnort: Hannover
Alter: 52

Re: ROCO Motor lahmt

#20

Beitrag von acecat » Mo 6. Aug 2018, 10:58

Moin,

sollte sich bei mir ein Motor einer Roco Lok verabschieden, gibbet einen Faulhi von SB-Modellbau. Das sorgt neben der Wartungsfreiheit auch meist für bessere Fahreigenschaften in Verbindung mit einem leiseren Antriebes.
Ja, ich weiß... Ist nicht billig. Ist aber immer noch sinnvoller als einen überteuerten Motor von schlechterer Qualität einzubauen. Den Faulhi tauscht man sicher nicht mehr, weil er bei richtiger Behandlung das Modell überleben dürfte.

Lieben Gruß

acecat
Ich muss wohl irgendwie kaputt sein.
Nie funktioniere ich so, wie andere es gern hätten.

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“