Meine Anlage "Boniland"

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Meine Anlage "Boniland"

#1

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Sa 27. Jan 2018, 22:39

Liebe Stummigemeinde,

im letzten halben Jahr 2017 hat sich die Funktionalität einer Kehrschleife auf meiner Anlage verabschiedet. Der Fehler sitzt ja immer vor dem Computer, aber ich konnte nichts ermitteln was ich falsch gemacht hätte und die Kehrschleife hat sich aus dem Nichts verabschiedet. Mit Hilfe einiger Modellbahnkumpels haben wir alles versucht, aber die Kehrschleife war nicht dazu zu bewegen, ihre Arbeit zu tun. Letztendlich hätte ich die Hälfte der Anlage neu aufbauen müssen, ohne Gewissheit, dass die Sache dann funktioniert. Außerdem habe ich für mich ganz persönlich, das Wort "Kehrschleife" zum Unwort des Jahres 2017 ernannt. OK, Märklinisten jetzt bitte nicht in Gelächter ausbrechen, Ihr kennt das Problem nicht und von meinen Kumpels wurde ich mehrfach darauf hingewiesen, ich solle doch alles verkaufen und mir System Märklin zulegen... :pflaster:

Lange Rede kurzer Sinn: Da die Anlage über ein halbes Jahr nicht mehr lief, ist mir der Spaß an der Moba abhanden gekommen. Um den Spaßfaktor wieder zurückzuholen bin ich am 31.12.2017 nachmittags für einen letzten Versuch zur Moba gegangen, damit ich das Problem nicht nach 2018 mitnehme. Es hat nicht funktioniert! :mrgreen: :bigeek:
Entscheidung: Ich reiße das Ding weg und bau mir eine neue Bahn, ohne Unwort des Jahres 2017!!

Nun einige Bilder zum Fortgang der Arbeiten in den letzten knapp 4 Wochen:

1. Abschied
Bild
2. Schon wieder fleißig
07.01.2018
Bild

Bild

14.01.2018
Bild

22.01.2018
Bild

Bild

3. So soll es einmal werden
Bild

Wie Ihr seht, soll es schon der bisherigen Anlage ähneln. Es gibt einen großen Bahnhof, der auch zwei richtig lange Überholgleise für Güterzüge hat (Zuglänge bis ca. 3,30 m) und eine zweigleisige Fahrstrecke die über die Wendel und auf einer langen Strecke unter dem HBF zum Schattenbahnhof führt. Außerdem schwebt mir eine gesonderte S-Bahn-Strecke vor. Die bekommt einen Halt unter dem HBF, der von außen sichtbar ist und einen Endbahnhof in der Kleinstadt, ansonsten ist nach dem HBF nur noch ein kurzes Stück Gleis, damit ein Zug aus dem HBF ausfahren kann. Mehr will ich gar nicht machen, da mir das dann alles zu aufwendig wird. Rangierarbeiten und BW spielen bei mir keine Rolle, es ist eine Computergesteuerte Fahranlage.
Ach ja, bis auf die oberen ca. 2,70 m auf denen nur Wald ist, kann ich die Anlage rundum begehen in einem 60 cm breiten Gang.

Wenn ich vor lauter Arbeitseifer noch dazukomme, gibt es zwischendurch auch noch neue Infos!!
Zuletzt geändert von hk-dcc-kleinhofen am Fr 21. Sep 2018, 11:34, insgesamt 7-mal geändert.
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2331
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#2

Beitrag von Heichtl » Sa 27. Jan 2018, 23:23

Servus Hans,

Ich bin dabei und folge deinen Fortschritten :wink:
Schön, dass du einen neuen Faden eröffnet hast.

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

KaBeEs246
InterCity (IC)
Beiträge: 562
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#3

Beitrag von KaBeEs246 » So 28. Jan 2018, 08:54

Hallo Namensvetter,
mir gefällt das klare Anlagenkonzept und der Gleisplan, der jede Überladung vermeidet. :gfm:
Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass auf den Hauptgleisen durchgehenden Züge unten jeweils eine Weiche auf Abzweig, also mit deutlich verminderter Geschwindigkeit, befahren müssen.
Lass dich in deiner Arbeitswut nicht weiter aufhalten, meint

Hans

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4223
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#4

Beitrag von CR1970 » So 28. Jan 2018, 09:01

...aber du hast wieder die falschen Gleise genommen [emoji6]

Androide Grüße von CR1970

Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#5

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » So 28. Jan 2018, 10:04

KaBeEs246 hat geschrieben:
So 28. Jan 2018, 08:54

Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass auf den Hauptgleisen durchgehenden Züge unten jeweils eine Weiche auf Abzweig, also mit deutlich verminderter Geschwindigkeit, befahren müssen.
Hallo Hans,

danke für Deinen Besuch.
Ich weiß das mit dem Befahren der Weichen. Da, wie bei fast allen Modellbahnern, die Raumverhältnisse selbstverständlich viel zu klein sind musste ich irgendeinen Tod sterben! Die langen Güterzüge (> 3,00 m) waren mir wichtig und das musste bei BHF-Aus- und Einfahrt natürlich berücksichtigt werden. Aber bei insgesamt 16 Weichen drück ich bei zwei Stück mal die Augen zu. Außerdem werden die Züge durch die Computersteuerung im Bahnhof sowieso mit verminderter Geschwindigkeit fahren und da das hier ein großer HBF ist, haben alle Züge stehen zu bleiben und damit ist die Geschwindigkeit im Weichenfeld schon mal relativ gering.
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 42
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#6

Beitrag von modellbahnelektronik » So 28. Jan 2018, 10:48

Guten Morgen

Da komme ich auch mal vorbei und stelle meinen Fuss in die Tür und schaue mal was Du so zauberst.
Diesmal aber die richtigen Signale nehmen, bitte :D ..bei Fragen...kennst ja meine Thread

Der Unterbau sieht ja stabil aus. Und wenn du SBF und Wendel wieder verwenden kannst, kommst du ja auch wieder schnell ans fahren.

Ich bin jetzt mit beiden Wendel im sichtbaren Bereich angekommen und alle Gleise im verdeckten Bereich liegen

Grüsse
Patrick
Im Bau:
Bahnhof Kolbstrasse in Ep. V / Chempark Steno Chemie
SpDrS60-Stellwerk in 1:87 / Selbstbau Spurplan


Meine HO-Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=161649

Meine Elektronik:
https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 50

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#7

Beitrag von Aphyosemion » So 28. Jan 2018, 11:08

Hallo Hans,

ich klick mich hier jetzt auch mal ein! :wink:

Deine "alte Anlage", war auf jeden Fall gestalterisch schon mal sehr gut und sozusagen auch eine Art "Inspirationsquelle" .
Da ich zumindest "gleismäßig", ja mit Märklin arbeite, ist mir "das" bzw. dein "Kehrschleifenproblem" erst mal unbekannt.
Wo genau, lag den das Problem bei deiner alten Anlage? Funktionierte ein Kehrschleifenmodul nicht richtig, oder waren die Gleise
nicht richtig getrennt, oder, oder........?

Dein neuer Plan, sieht auf jeden Fall auch schon mal nicht schlecht aus und wie man sehen kann, legst du wohl, wie auch bei der alten Anlage,
ein "recht zügiges Arbeitstempo" vor, sodass man ja fast erwarten kann, das der "Rohbau" in 1-2Monaten schon abgeschlossen ist, :wink: :mrgreen:

Aber Spass beiseite, dein Plan, gefällt auf jeden Fall schon mal und das wird sicherlich auch optisch wieder interessant werden,
habe aber noch eine Frage zu deinem Plan!

Ich hab mal in deinem Plan ein bisschen "gemalt", :wink: :lol: …. siehe hier:
Bild

Bei den beiden Stellen, mit den blauen Pfeilen markiert, stellt sich mir die Frage, welchen Zweck diese leichten "Schlenker"/S-Kurven eigentlich haben bzw. warum du die Streckenführung so gewählt hast? Man könnte die Streckenführung doch auch direkt ausführen, so wie von mir mit den schwarzen Linie angedeutet!?

Eventuell, könnte das Ganze, z.B. bei der Strecke hinten wo der Wald hinkommen soll, auch mit einem minimalen leichten Bogen, in Richtung Außenkante hin, etwas geschmeidiger übergehen, als mit einer direkten Gerade, aber deine jetzt "künstlich herbeigeführte" S-Kurve und Verengung an dieser Stelle, macht auf den ersten Blick irgendwie wenig Sinn und erschließt sich mir nicht so recht? :roll:

Vielleicht, kannst du dazu ja mal etwas sagen, weshalb du die Streckenführung hier so geplant hast und eventuell, kannst du das ja auch noch ändern/anpassen?

Ich werde auf jeden Fall deinen Thread weiterverfolgen, auch wenn mir manchmal doch die Zeit fehlt, immer mal wieder einen Kommentar zu schreiben, aber lesen werde ich immer und wenn ich Zeit finde, auch etwas schreiben! :wink:

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3538
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#8

Beitrag von DerDrummer » So 28. Jan 2018, 12:13

Moin Hans
Da bin ich nun auch wieder! :D
Deine neue Planung :gfm:
Dein sehr geradliniges Konzept mit viel Strecke und einem großen Bahnhof ist genau mein Ding.

Allerdings sind mir auch die S-Kurven aufgefallen, diese tragen vor allem nicht eben zur Betriebssicherheit bei.

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#9

Beitrag von schnuffi02 » So 28. Jan 2018, 14:13

Hallo Hans,

habe mich schon gewundert, dass es bei dir so lange still gewesen ist.

Finde deinen Entschluss richtig - besser ein Neuanfang als ständig an alten Problemen herumzubasteln - werde selbstverständlich dich auch hier auf deinem neuen Beitrag begleiten und ab und zu meinen Senf dazu geben.

Dir noch einen schönen Sonntag und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#10

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » So 28. Jan 2018, 22:28

Hallo Stephan,

schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast.
Zur Kehrschleife:
Es lag nicht am Kehrschleifenmodul auch nicht am Rückmelder und auch nicht an den Schaltgleisen und dem Kehrschleifengleis selbst. Es funktionierte über ein Jahr einwandfrei und von einem Tag auf den anderen war es vorbei. Ich habe wirklich alles getestet und nichts gefunden. Wohl dem der Märklinist ist!!

Aphyosemion hat geschrieben:
So 28. Jan 2018, 11:08


Bei den beiden Stellen, mit den blauen Pfeilen markiert, stellt sich mir die Frage, welchen Zweck diese leichten "Schlenker"/S-Kurven eigentlich haben bzw. warum du die Streckenführung so gewählt hast? Man könnte die Streckenführung doch auch direkt ausführen, so wie von mir mit den schwarzen Linie angedeutet!?

Nun zu Deiner Anmerkung: Ich denke so schnurgerade Gleise gibt es nur auf ICE-Neubaustrecken und Flexgleise geben solche Radien (> 100 cm) her. Nach der Bahnhofsausfahrt ist der Schlenker erforderlich, da ich den Wald noch etwas höher bauen möchte und die Gleistrasse hier nach unten führt. Wenn ich hier die Strecke gerade baue, habe ich nur wenige Zentimeter und da kann ich das Gelände nicht ein bisschen nach oben ziehen und ein paar Bäume pflanzen. Die zweite Kurve dient dazu, der Kleinstadt etwas mehr Platz zu verschaffen. Dort wo die Strecken dann relativ nahe zusammenkommen herrscht schon ein Höhenunterschied von mehr als 10 cm. Hier werde ich vermutlich eine kleine Stützmauer bauen und einige Bäumchen pflanzen, damit die Nähe der Strecken nicht zu offensichtlich wird.

Übrigens, im Dezember war ich in der Nähe von Weinheim bei meinem Schwager und da habe ich die Gelegenheit genutzt mal nach Oggersheim zu fahren. Der Moba-Laden dort ist wirklich riesig. Kaufst Du dort auch ein??
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Kugelporsche
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert: Di 16. Sep 2014, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: M-Gleise
Wohnort: im schwarzen Wald
Alter: 56
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#11

Beitrag von Kugelporsche » Mo 29. Jan 2018, 05:10

Hallo Du armer Kerl :D

Da hast Du Dich ja mächtig in die Arbeit gestürtzt :bigeek: Dein Plan :gfm: Da wirst Du sicher einen schönen Fahrbetrieb machen können.Werde Dich im Auge behalten.

Grüsse aus dem schwarzen Wald

Martin
Grüsse aus dem schwarzen Wald

Martin


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 50

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#12

Beitrag von Aphyosemion » Mo 29. Jan 2018, 20:44

Hallo Hans,
Wohl dem der Märklinist ist!!
Naja, irgendeinen Vorteil müssen die Pickelgleise ja haben, lach…. :fool:
Nun zu Deiner Anmerkung: Ich denke so schnurgerade Gleise gibt es nur auf ICE-Neubaustrecken und Flexgleise geben solche Radien (> 100 cm) her. Nach der Bahnhofsausfahrt ist der Schlenker erforderlich, da ich den Wald noch etwas höher bauen möchte und die Gleistrasse hier nach unten führt. Wenn ich hier die Strecke gerade baue, habe ich nur wenige Zentimeter und da kann ich das Gelände nicht ein bisschen nach oben ziehen und ein paar Bäume pflanzen. Die zweite Kurve dient dazu, der Kleinstadt etwas mehr Platz zu verschaffen. Dort wo die Strecken dann relativ nahe zusammenkommen herrscht schon ein Höhenunterschied von mehr als 10 cm. Hier werde ich vermutlich eine kleine Stützmauer bauen und einige Bäumchen pflanzen, damit die Nähe der Strecken nicht zu offensichtlich wird.
Ok, das deine jetzige Streckenführung etwas mit der Landschaft und deren Gestaltung zu tun hat, hatte ich mir ja schon fast gedacht und das ist natürlich ein Argument, :wink: :mrgreen: ….

Aber, vielleicht trotzdem noch ein Vorschlag für den hinteren Streckenabschnitt „im/am Wald“! :wink:
Ich weiß jetzt ja nicht, wie da genau die Höhenunterschiede sind, aber vielleicht könntest du die Gleise an dieser Stelle doch etwas "gerader führen"
(oder eben sogar noch etwas weiter nach hinten an den Rand ?) und dann durch eine Art Überhang, mit einer Galerie laufen lassen?
Der Wald/die Bäume, können ja dann darüber und seitlich am Hang noch ihren Platz finden!? Ist wie gesagt nur ein Vorschlag, aber vielleicht ja eine Überlegung wert!? Und so eine Galerie, ist ja auch ein schöner Blickfang :wink: :mrgreen: !!
Übrigens, im Dezember war ich in der Nähe von Weinheim bei meinem Schwager und da habe ich die Gelegenheit genutzt mal nach Oggersheim zu fahren. Der Moba-Laden dort ist wirklich riesig. Kaufst Du dort auch ein??
Ohh, schade, da hätten wir uns ja mal treffen können!

Ja, Werst ist sozusagen mein "Lokal Dealer", obwohl er ja doch schon ein Stück von mir entfern ist, so ca.25-30min mit dem Auto oder ca.50min mit der Straßenbahn. Der Laden ist wirklich groß und die Auswahl dort ist schon klasse und wenn etwas nicht da ist, wird es, soweit möglich, auch umgehend besorgt. Die Preise sind auch Ok und orientieren sich weitestgehend an den, na sagen wir mal marktüblichen Preisen, welche auch im Internet angeboten werden! Hinzu kommt eben noch ein kompetenter und freundlicher Service, was man leider nicht überall so vorfindet!

In Mannheim, wo ich wohne, gibt es ja auch noch das ein oder andere Modellbahngeschäft, aber aus verschiedenen Gründen, sind die eben nicht zu meinem Stammhändler geworden! Auf jeden Fall, ist Werst in Oggersheim immer einen Besuch wert und falls du mal wieder in unsere Gegend kommst, musst du mich mal besuchen! :wink:

Bin jetzt auf jeden Fall schon auf deine weiteren Fortschritte gespannt und wünsche dir weiterhin viel Spass beim Weiterbau!

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2053
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#13

Beitrag von h0-m-jk » Mo 29. Jan 2018, 21:03

Hallo Hans,

das Ende mit Schrecken war sicher besser als der Schrecken ohne Ende.
Wie man sieht ist die Motivation dadurch doppelt zurück, also auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Daß man auch Dreileiter Anlagen abreißen muß, werde ich in den nächsten Wochen beweisen müssen....

Viel Spaß beim Bauen und immer schön Fotos machen....
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#14

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Mo 29. Jan 2018, 21:51

Hallo Justus und Wolfgang,

schön dass Ihr mich wieder gefunden habt. Ich will mal hoffen, dass es dieses Mal nicht wieder so lange soooooo still bei mir wird.
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#15

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Mo 29. Jan 2018, 22:01

Hallo Stephan,

das mit der Geraden oben und ein klein wenig Erhöhung davor gefällt mir. Hab es auch schnell mal gezeichnet.
Die grünen Flächen sind Wald mit etwas ansteigendem Gelände hinter der Hauptstrecke und die graue Fläche liegt vor der Hauptstrecke und wird leicht erhöht sein mit eher dürftiger Bepflanzung, damit man noch etwas vom Zug dahinter sehen kann.

Bild

Den Höhenunterschied habe ich jetzt mal berechnet. Oben an der Trennkulisse ist die Höhe 1300 mm über Fußboden und an der Tunneleinfahrt hinter der Kleinstadt sind es noch 1160 mm bei 2,5% Gefälle.

Am 18. Dezember hätte ich jede Menge Zeit gehabt - macht nichts, das passiert wieder mal und dann klopfe ich bei Dir an.

Wenn Du dann mal wieder Richtung Süden fährst, dann kannst Du natürlich auch bei mir Station machen und dann in etwa 40 Minuten zu Matthias fahren.....
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#16

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Mo 29. Jan 2018, 22:04

Hallo Jörg,

ja, das mit der Motivation stimmt. Im letzten halben Jahr hatte ich keine Freude an der Modellbahn.

Dass Du Deine Anlage jetzt abreißen musst, ist ja kein technische Problem, ich würde mal sagen, das ist ein besch.......eidener Anlass!!
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 50

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#17

Beitrag von Aphyosemion » Di 30. Jan 2018, 19:49

Hallo Hans,

uiii, die Umplanung ging ja jetzt fix und es freut mich, das ich dir mit meinen Gedanken etwas Inspiration geben konnte. :wink:
Das sieht doch echt gut aus und gefällt mir, da ist man doch schon auf die reale Umsetzung gespannt! :wink: :lol:
Am 18. Dezember hätte ich jede Menge Zeit gehabt - macht nichts, das passiert wieder mal und dann klopfe ich bei Dir an.
Ja, mach das, würde mich freuen! :wink:
Wenn Du dann mal wieder Richtung Süden fährst, dann kannst Du natürlich auch bei mir Station machen und dann in etwa 40 Minuten zu Matthias fahren.....
Ok, wir waren jetzt ja gerade in der Gegend, aber wer weiß, vielleicht, verschlägt es und dieses Jahr ja nochmals in die Nähe!? :wink:

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 42
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#18

Beitrag von modellbahnelektronik » Di 30. Jan 2018, 20:01

Nabend

Ich würde auf eine DKW im durchgehenden Hauptgleis verzichten.
Wenn man da Original betrachtet kommt sowas nur sehr sehr selten vor da in der Regel DKWs nur mit einer sehr niedrigen Geschwindigkeiten befahren werden dürfen.
Zudem sind sie sehr störanfällig.

Ich habe bei mir in einem Nebengleis eine DKW geplant und überlege auf sie zu verzichten, auch wenn ich wohl eine von Weinert nehmen wollte.

Der Platz für zwei Einzelweichen sollte bei Dir noch vorhanden sein

Gruss
Patrick
Im Bau:
Bahnhof Kolbstrasse in Ep. V / Chempark Steno Chemie
SpDrS60-Stellwerk in 1:87 / Selbstbau Spurplan


Meine HO-Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=161649

Meine Elektronik:
https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2331
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#19

Beitrag von Heichtl » Di 30. Jan 2018, 20:08

Hallo Hans,
Aphyosemion hat geschrieben:
Di 30. Jan 2018, 19:49
Ja, mach das, würde mich freuen!
Wenn Du dann mal wieder Richtung Süden fährst, dann kannst Du natürlich auch bei mir Station machen und dann in etwa 40 Minuten zu Matthias fahren.....
Ok, wir waren jetzt ja gerade in der Gegend, aber wer weiß, vielleicht, verschlägt es und dieses Jahr ja nochmals in die Nähe!?
Oder ich komm auch zu dir und da Bernd noch und dann bekommst die volle Breitseite "Märklin" ab :fool:

Der neue Streckenverlauf von Stephan vorgeschlagen und von dir umgezeichnet könnte schon gut bei dir wirken, da du ja um die Anlage gehen kannst.
Genaueres wird sich beim Bau zeigen und so wie ich dich kenne, kommen beim Bau eh noch paar Anpassungen :mrgreen:
Schattenbahnhof fahrbereit bekommen, damit die MoBa-Freude wieder zurückkehrt, heißt die Devise :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#20

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Di 30. Jan 2018, 20:55

Hallo Patrick,

da hast Du recht und danke für die Anregung. Es wäre zwar nur eine EKW gewesen, aber schön war es nicht und ehrlich gesagt, hat es mich auch etwas gestört, vor allem der R4-Bogen zu den Güterzuggleisen. Ich habe jetzt noch etwas gebastelt und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Der Streckenverlauf sieht jetzt schöner aus, die Kreuzung ist weg und sogar in der "dunkelgelben" Strecke konnte ich den Radius von 48 cm auf 60 cm vergrößern. Und: jetzt habe ich sogar eine Bogenweiche R9/10 ( Radius 82/88 cm).

Jetzt an alle - seht selbst!

VORHER:
Bild


NACHHER:
Bild

Was noch nicht weg ist und vermutlich auch nicht mehr wegkommt ist die Weiche beim blauen/grauen Gleis. Vom Richtungsgleis wird diese Weiche falsch befahren, aber erstens sind die Züge da noch extrem langsam, da sie gerade losfahren und zweitens zur Weichenzunge hin ausfahren, so dass hier sogar ein Aufschneiden der Weiche möglich wäre. Bei der folgenden Bogenweiche ist es genauso, aber bei R 82 cm diskutiere ich da nicht!
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#21

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Di 30. Jan 2018, 21:00

Hallo Matthias,

das mit der Märklin-Breitseite kenne ich schon! Alle 4 Wochen beim Moba-Stammtisch muss ich mir jede Menge doofe Kommentare anhören, aber ich bin jetzt auch nicht auf den Mund gefallen und so haben wir immer unseren Spaß!!

Leben und leben lassen.....!!! Auch Märklinisten sind (nette) Menschen :redzwinker: :evil: :mrgreen:
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2331
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#22

Beitrag von Heichtl » Di 30. Jan 2018, 21:42

Hallo Hans,
hk-dcc-kleinhofen hat geschrieben:
Di 30. Jan 2018, 21:00
Auch Märklinisten sind (nette) Menschen
zu Leuten, die sich keinen dritten Leiter leisten wollen :fool:

soviel zum Thema :ot:


zu deinem Bahnhof:
ohne die DKW siehts echt besser aus!
Aber dein blaues/graues Gleis bzw die Weiche würde ich mir nochmal überlegen.
Aus zwei Gründen:
1. wenn du daraus ein Gleis machst, kannst dann ein viel längeres Bahnsteigleis noch gewinnen
(ich weiß, du stehst auf Bahnsteige :wink: )
2. ein reines Güterzug-Überholgleis reicht normalerweise, wenn du da sonst keine großartigen Zugzusammenstellungen hast.
zudem könnte zur Not noch an dem Bahnsteig dann ein Güterzug parken/warten, wenn dein "ICE" anrauscht.
3. (fällt mir gerade noch ein) das Gleis in zwei Blöcken teilen, dann könnten da auch Wendezüge parken bzw wenden von beiden Seiten, Vorbild z.B. Augsburg Hbf.

Aber es bleibt deine Anlage :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3771
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#23

Beitrag von Miraculus » Di 30. Jan 2018, 22:08

Hallo Hans,

als reiner Mensch, ääähhemmm Märklinist schau ich jetzt auch mal bei dir rein :wink: :fool:

Wirklich schönen Gleisplan hast Du da. Verspricht viel Fahrspass.

Das mit der Kehrschleife ist ja voll "A, A" :? und mehr als ärgerlich. Vor allem wenn man einfach nicht dahinter kommt woran's liegt. Ich hatte z.B. mal das Problem, das mir ständig ne Gleisbesetztmeldung angezeigt wurde, obwohl das Gleis frei war :twisted: . Letztendlich lag's an der sommerlichen hohen Luftfeuchtigkeit i.V.m. der Wärmeausdehnung. Gekippte Fenster geschlossen und seither ist Ruh.

Ich bleib dran.

Grüße
Zuletzt geändert von Miraculus am Mi 31. Jan 2018, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 9
Gleise: FLM-profi/ROCO-Line
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 64
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#24

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Mi 31. Jan 2018, 19:05

Hallo Stummiland!

Nachdem einige Planänderungen durchgeführt und veröffentlicht wurden, jetzt wieder Bilder zum Fortgang der Arbeiten!

1. Die Gleise im SBHF-West sind bis zur Hälfte fast fertig verlegt - die Gleise wurden mit Heißkleber fixiert.
Bild

2. An der anderen Seite vom SBHF-West wurden die Gleise und Weichen probehalber verlegt. 'Zwei Gleise müssen noch angeschlossen werden.
Bild

3. Was man nicht so wirklich sieht, ich habe viel an der Elektrik gearbeitet.
Bild

Vom vorderen Anlagenrand (PC, Trafos, Booster, Zentrale etc.) gehen zwei Versorgungsstränge weg. Den einen habe ich jetzt soweit fertig. Es gibt immer einen kleinen Kabelschacht für das Loco-Net-Kabel (hinter dem, den man sieht und von unten an das Brett geschraubt!) und einen größeren Kabelschacht in dem sich 6 Litzenkabel mit 1,5 mm Durchmesser befinden. Die jeweils 4 Boosterkabel laufen in beide Richtungen, während für die Stromversorgung von Weichen, Signalen und Beleuchtung jeweils ein Trafo in eine Richtung läuft. Damit ich das nicht verwechseln kann, sind die Kabel in dieser Richtung GELB-SCHWARZ und in der anderen Richtung werden sie ORANGE-BLAU sein. Lila-Weiß und Rot-Braun sind jeweils ein Boosterstromkreis.
Wie auf dem Bild zu erkennen ist, sind in bestimmten Abständen Verteilerdosen installiert und von denen gibt es ein oder zwei Ausgänge mit Lüsterklemmensteckern. Dort wird dann der jeweils gebrauchte "Strom" abgenommen.

Rechts hinten ist der Rückmeldebaustein für den SBHF-West zu sehen.

So, das war wieder mal der Bericht über den Fortgang der Arbeiten.
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 601
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 46
Deutschland

Re: 2-gleisige Hauptstrecke irgendwo in Bayern

#25

Beitrag von barnie72 » Mi 31. Jan 2018, 19:10

Hallo Hans,

jetzt muss ich doch auch mal hier meinen Fuß in die Tür stellen.

Was muss ich da lesen? Lästerst du etwa über die lieben Märklinisten? :nono:
Wer im dunklen (kurzgeschlossenen) Glashaus sitzt, soll nicht mit Kerschleifenmodulen werfen :redzwinker: oder so... :mrgreen:
Aber du kennst uns ja und jedes System hat so seine Vor- und Nachteile :wink: :wink: :wink:

Zu deinem Plan: jau, ohne DKW sieht es wirklich eleganter aus :gfm: :gfm: :gfm:
Wenn du so weiter in Rekordtempo baust, geht der SBF am Fasching in Betrieb und an Ostern sind die Fahrstrecken an der Wendeloberfläche sowie die ersten Bahnhofsgleise einsatzbereit. :mrgreen:

Ich behalte deinen Thread im Auge.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“