Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht - Wellblechhütte und Seilzugkanäle

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht - Wellblechhütte und Seilzugkanäle

#1

Beitrag von MadMarkx » Mo 11. Dez 2017, 14:48

Hallo Stummianer,

vielen Dank für die Unterstützung meiner Planung. Deshalb möchte ich natürlich auch etwas zurück geben. Vorab ein paar Bilder meiner alten Anlage, deren Grundsegmente zu einem Wachtelstall umgebaut werden konnten:
Bild

Bild

Bild

Nun zu dem Neuen!
Ich habe den Plan noch etwas abgeändert, da mir beim Bau aufgefallen ist, dass der "Doppeldecker leider nicht so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe. Außerdem wurden das Fiddle-Yard Weichenfeld durch eine Art Schublade abgelöst.
Bild

Dann folgte schon das erste Auslegen der Segmentteile und der Aufbau, dass die ersten Gleise verlegt werden können, man sieht auch noch die schmalen Leisten, da die Doppeldeckanlage im Laufe des Aufbaus verworfen wurde:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Noch ein älteres Übersichtsvideo mit der Schubladenfunktion:



Und eines mit der ersten verbauten Weiche und deren Weichenlaterne.


und last but not least, ein Foto meiner Züge, außerdem ist heute meine Forex-Platte mit aufgedrucktem schematischen Gleisplan geliefert worden:
Bild

Bild

Und nun etwas Detaillierteres zur Anlage:
- U-Anlage mit Fiddleyard und Endbahnhof der diverse Ladestellen besitzt
- Züge sollen nach Fahrplan verkehren, die Organisation wird mit Wagen+Frachtkarten erledigt werden
- 400 x 372 cm groß
- Roco Line Gleise
- Hoffmann Weichenantriebe mit Polarisation, gesteuert über ein Gleisbildstellpult
- Digital mit Z21 Zentrale
- Gehlhaar Weichenlaternen die mit zweitem Stelldraht gedreht werden
- fiktives bayerisches Vorbild (bayerischer Würfel z.B. als Bahnhof) als Spitzkehrenbahnhof an der eingleisigen Strecke Landshut - Mühldorf

Das zumindest zum aktuellen Stand :D
Zuletzt geändert von MadMarkx am Fr 5. Okt 2018, 20:30, insgesamt 7-mal geändert.
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

derOlli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1262
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#2

Beitrag von derOlli » Mo 11. Dez 2017, 17:16

Hallo Markus, :D

wieder ein Stummi mehr mit einem FiddleYard :gfm:
Ich habe mich für eine Platzsparende Lösung entschieden. Für deine Anlage ist die Schublade sicherlich ausreichend.
Bin mal gespannt wie sich alles bei dir entwickelt. :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#3

Beitrag von MadMarkx » So 17. Dez 2017, 00:07

Hallo Olli,

herzlich Willkommen in meinem Thread!
Deinen Revolverschattenbahnhof finde ich wirklich klasse! Du kannst dort aber keine Zuggarnituren nach deinem Gusto zusammenstellen?

Die letzten Tage ist schon ein bisschen weitergearbeitet worden:
- Deckel für Fiddle-Yard erstellt, der als Staubschutz dient
- 2 weitere Weichen mit Weichenlaterne eingebaut
- Stellpukt begonnen zu verdrahten

Folgende Schritte stehen als nächstes an:
- warten auf die Weichenlaternenlieferung
- Planung des Hintergrundes
- Erstellung von Wagenkarten
- Erstellung von Frachtzetteln
- Erstellung eines Fahrplans
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

Andy_1970
EuroCity (EC)
Beiträge: 1449
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 47

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#4

Beitrag von Andy_1970 » So 17. Dez 2017, 11:47

Hallo Markus,
bin erst jetzt zufällig in Deinen Trööt gestolpert.
Dein Anlagenkonzept :gfm: ausgesprochen gut!
Da können wir uns auf vorbildorientierte Betriebsabläufe freuen! 8)
Wenn man sich die ausgestalteten Bereiche Deiner Vorgängeranlage anschaut, scheint Deine "Neue" ein richtiges Schmuckstück zu werden. :sabber:
Freue mich schon auf weitere Baufortschritte Deiner Anlage.
Die detaillierte Ausführung Deines Wagenkarten-/Frachtzettelsystems dürfte wahrscheinlich nicht nur mich sehr interessieren. :charles:
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

derOlli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1262
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#5

Beitrag von derOlli » Mo 18. Dez 2017, 20:20

Hallo Markus,
MadMarkx hat geschrieben:
So 17. Dez 2017, 00:07
Deinen Revolverschattenbahnhof finde ich wirklich klasse! Du kannst dort aber keine Zuggarnituren nach deinem Gusto zusammenstellen?
Nein, das ist auch nicht beabsichtigt. Ich fahre mit fest zusammengestellten Garnituren die vom PC im Automatikmodus gesteuert werden.

Deine Weichenlaternen sehen interessant aus. Ich will bei einigen Weichen auch welche verbauen :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#6

Beitrag von MadMarkx » Do 21. Dez 2017, 23:23

Hallo Andy,

:hearts: Willkommen in meinem Trööööt!
Vorbildorientierte Betriebsabläufe sind mein Ziel, aber bis dahin muss allerdings noch einiges an Recherche betrieben werden. Außerdem muss eine gewisse Balance zwischen Betrieb und Spaß bestehen bleiben.
Die Quintessenz daraus ist, dass einiges nach dem Trial and Error-Prinzip erforscht werden will. :zahnlos:
Bezüglich des Frachtkartenkonzeptes will ich mich hieran orientieren und damit gnadenos abschauen. :oops:
Zu gegebener Zeit werde ich dann mein System auch vorstellen.

Hi Olli,

und für diese Anforderungist der 'Revolver' absolut genial, vor allem in dieser Perfektion gebaut.
Die Weichenlaternen sind voll montiert von Gehlhaar. Leider haben die Roco Weichen einen zu kurzen Stellweg, daher muss man etwas tricksen, aber die Optik entlohnt das definitiv! :)

Morgen werden die Laternen geliefert und dann kann's endlich wieder weitergehen. Diese Woche habe ich mir bei meinem Mobahändler den letzten Piko Messwagen gekauft. Ein cooles Teil ist das.
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

derOlli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1262
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#7

Beitrag von derOlli » Sa 23. Dez 2017, 13:54

Hallo Markus,
MadMarkx hat geschrieben:
Do 21. Dez 2017, 23:23
Diese Woche habe ich mir bei meinem Mobahändler den letzten Piko Messwagen gekauft. Ein cooles Teil ist das.
Da bin ich aber mal auf deinen Erfahrungsbericht gespannt. Habe auch schon überlegt ob ich mir den kaufen soll. :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#8

Beitrag von MadMarkx » Di 26. Dez 2017, 09:49

Guten Morgen und frohe Weihnachten euch allen,

ich hoffe, all eure Wünsche sind in Erfüllung gegangen und das Christkind hat euch reich beschenkt!
Ich war wohl das Jahr über brav und habe eine Faller Palettenfabrik, eine Funkmaus und eine Vitrine geschenkt bekommen :shock:!

@Olli,

einen großen Erahrungsbericht kann ich leider noch nicht geben, mangels wirklicher Fahrmöglichkeit. Ein kurzer Zwischenstand dazu:
Ich habe bis jetzt einen positiven Eindruck des Messwagens. Folgende Funktionen habe ich bereits getestet:
Steigung
Neigung
Geschwindigkeit
Gleisspannung
Insbesondere die Gleisspannung ist sehr interessant, da ersichtlich wird, wie viel Spannungsabfall bei einem Schienenübergang entsteht.
Negativ ist, dass die Stromabnehmer des Wagens ziemlich stark auf die Messachse drücken und diese damit blockierten. An eine Geschwindigkeitsmessung ist damit nicht wirklich zu denken. Nach dem Zurückbiegen funktioniert es recht ordentlich, aber richtig leicht läuft sie erst bei höheren Geschwindigkeiten.
Zukünftig werde ich den Wagen hauptsächlich auf meinem tragbaren Testkreis zur Geschwindigkeitseinmessung der Lokomotiven nutzen.

Die letzten Tage habe ich wieder ein paar "Nachtschichten" bei der Eisenbahn eingelegt und konnte einige Weichen verbauen, die Gleise nach dem Weichenvorfeld liegen nur lose für einen ersten Überblick.
Das Esig wurde verbaut, sowie die Weichen polarisiert. Außerdem habe ich einen Staubschutz für den Fiddle-Yard gebaut und das Stellpult zusammengelötet...
Nun seht selbst, aber bitte nicht an dem o/b Wagen stören, den gabs 1968 in der Lackierung natürlich noch nicht ;) Es ist nur mein Testwagen, den ich günstig in eBay geschossen habe.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

Frank K
InterCity (IC)
Beiträge: 943
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#9

Beitrag von Frank K » Di 26. Dez 2017, 11:50

Servus, Markus,

schöne Anlage, die Du da baust. Werde in jedem Fall hier dran bleiben.

Hab noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag. Und einen guten Rutsch in ein tolles (MoBa-)Jahr 2018 wünsche ich Dir auch.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#10

Beitrag von MadMarkx » So 7. Jan 2018, 11:00

Servus Frank,

Danke und schön dich hier begrüßen zu dürfen!
Ich wünsche dir ebenfalls ein frohes neues Jahr!

Meine Freundin musste die letzte Woche arbeiten und ich hatte frei. Deshalb konnte ich fast ungestört an meiner Anlage weiterbauen.
- Gleise wurden verlegt
- Elektrik wurde abgeschlossen (Weichenmotoren, Polarisierung, Repa Entkuppler am Ende der Ankunftsgleise)
- Erste Testfahrten wurden durchgeführt
- Faller Palettenfabrik gebaut
- testweise mit Styrodur Gelände über Gleiswendel aufgebaut, um ersten Eindruck zu bekommen

Meine beiden geplanten nächsten Schritte:
- Planung und Erstellung eines Hintergrundes
- Frachtkartensystem
- Fahren :D

Und hier noch ein paar Bilder zur Veranschaulichung:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße und ein frohes Neues Jahr an alle!
Markus
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#11

Beitrag von MadMarkx » Mo 15. Jan 2018, 19:56

Hallo zusammen,

mal wieder ein Update nach 8 Tagen - ich musste die erste Woche dieses Jahr wieder in die Arbeit und flugs kommt man kaum mehr mit der Modellbahn weiter.
Ich habe die letzten Tage, wenn ich ein paar freie Minuten hatte, Häuschen gebaut:
- Faller Palettenfabrik
- Noch Lokschuppen
- Joswood Holzschuppen
- Fuchs F301

Außerdem gab es noch eine Planänderung. Die Kompostieranlage verschwindet, dafür wird ein Schrottplatz entstehen (aufgrund des doch interessanteren Betriebs). Die Holzverladung wird an die Stelle der Kompostieranlage aufgebaut.
Die ersten Stellproben mit Raketenstäben als provisorische Abgrenzung zur Ladestraße lassen etwas erahnen, wie es aussehen könnte.
Des Weiteren warte ich noch auch eine Lieferung von MBZ (BayWa Verwaltung + Farben) und auf ein Doppelsilo (Getreidespeicher), die das BayWa Gelände + GLA komplettieren sollen. Auch hier ist es nur eine provisorische Stellprobe, mit einer Schraubenbox, Hundekeksdose und Kanthölzern :D .

Und nun bitte raus mit der Kritik! :oops:


Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 43

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#12

Beitrag von Worldworms » Di 16. Jan 2018, 13:47

Hallo Markus,

bin grade in deinen Thread gestolpert.
Das wird je ein toller bayrischer Bahnhof, mit dem typischen bayrischen Würfel als EG :gfm:.
Baust du denn den Bahnhof Heldenstein (was von mir nicht sehr weit weg liegt) im Original nach oder ist deine Gleisführung fiktiv?
Ich frage weil ich mir auch einen kleinen bayrischen Bahnhof als Vorbild genommen hab.

Ich setze hier mal nen Anker und bleib auf alle Fälle dran.

Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#13

Beitrag von MadMarkx » Mi 17. Jan 2018, 08:52

Hi Ronny,

ja, so ein bayerischer Würfel gehört einfach zu einem solchen Szenario.
Nein, Heldenstein hat m.W. keinen Bahnanschluss. Ich habe nur die, der reellen Bahnstrecke Landshut - Mühldorf, fitkive Spitzkehre hinzugedichtet und brauchte entsprechend einen bayerischen Namen. Ich habe einfach auf der Landkarte die Umgebung Landshut/Mühldorf abgegrast und bin bei Heldenstein hängen geblieben :lol:.
Daraus ist dann "Heldenstein in Niederbayern" geworden. Der echte Ort liegt in Oberbayern (Lkr. Mühldorf).

Deinen Thread verfolge ich auch regelmäßig, habe aber noch keinen Eintrag hinterlassen :oops:. Muss ich direkt nachholen!
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#14

Beitrag von lernkern » Mi 17. Jan 2018, 12:35

Tag.

Ulkig, ich bin wegen Heldenstein hier hängen geblieben und war mir doch ziemlich sicher, dass das Heldenstein, das ich kenne nicht in Niederbayern ist, auch wenn es nicht weit davon weg ist. Ich bin irgendwann vor langer Zeit mal aus Waldkraiburg gewesen und mir jetzt ziemlich sicher, dass das gleich neben Markus' Heldenstein liegt. Wie weit ist das von dir weg, Ronny?
Edit: Ronny, steht ja in deinem Avatar, Höslwang. Also nicht weit.

Markus, eine Spitzkehre habe ich auch mal gebaut, allerdings war bei mir nicht mal der Abzweig sichtbar. Einer bestehenden Banhlinie einen Bahnhof hinzuzudichten, ist ja tolles freelance Prototyping, das gefällt mir fast noch besser als deine Anlage bis hier!

Viele Grüße

Jörg
Zuletzt geändert von lernkern am Mi 17. Jan 2018, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Frank K
InterCity (IC)
Beiträge: 943
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#15

Beitrag von Frank K » Mi 17. Jan 2018, 12:57

Servus, Markus,

hab grad mal wieder bei Dir reingeschaut und was kann ich sagen/schreiben: Meinen ersten Eindruck - das wird eine tolle Anlage - hast Du auch mit Deinen letzten Bildern bestätigt :gfm:. Finde auch das ländliche Ambiente toll, was sich bei Deinen ersten Stellproben andeutet. Bin daher nun richtig auf den weiteren Baufortschritt gespannt.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#16

Beitrag von MadMarkx » Mi 17. Jan 2018, 21:36

Servus Jörg,

Da habe ich mit Heldenstein etwas angezettelt :D Mir gefällt der Name der Ortschaft, außerdem ist es wirklich nicht allzuweit von Ndb. entfernt.

Ja, Freelance Prototyping. Mir gefällt es, einen Bezug zu einer reelen Bahn zu haben, auch wenn es hinzugedichtet ist, das gibt dem Betrieb einen Sinn.
Der Abzweig ist bei meiner Bahn leider auch nicht sichtbar.

Servus Frank,

willkommen zurück, freut mich, dass du bei meinen Stellproben etwas erkennen kannst :D Das ländliche Ambiente ist genau das, dass ich erreichen will. Momentan bastle ich an der Unterkonstruktion der Hintergrundkulisse.
Ich denke, dass es schwierig wird, einen realistischen Übergang zu erzeugen...
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#17

Beitrag von MadMarkx » So 21. Jan 2018, 22:18

Hallo zusammen,

momentan passiert nicht allzuviel in Heldenstein. Die Hintergrundkulissenuntergrundkonstruktion hab ich an der Wand befestigt und entsprechend für den Heizungsregler ein Loch ausgeschnitten. Momentan wirkt es etwas gedrückt, aber sobald da ein Hintergrund angebracht ist, denke ich gibt sich das Erscheinungsbild.
Apropos: Ich liebäugele momentan mit dem Auhagen Hintergrund "Erzgebirge". Hat jemand dazu Erfahrungen oder andere Tipps für mich? Bin auch am Überlegen mir von JoWi einen erstellen zu lassen, aber die Kosten sind natürlich auch nicht von schlechten Eltern.

Des Weiteren, für alle meine Weichen habe ich funktionsfähige Weichenlaternen. Nur für die DKW gibt es Attrappen oder (zu) filigrane Eigenbaulösungen. Hat jemand eine bessere Idee? :D

Hier eine Übersicht mit angebrachter Kulissenhalterung:
Bild

Es wird auch Zeit etwas meinen Fuhrpark vorzustellen. Ich habe auch schon eine gute Fotoecke bei meiner Stellprobe ausgemacht!
Trainspotting Schienenbus:

Bild

Und eine BR 23 mit 4 achsigen Umbauwagen (P1254) von Mühldorf in Richtung Landshut beim Lokumsetzen erwischt:

Bild

Bild

Bild

Und wieder bei der Ausfahrt:

Bild
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#18

Beitrag von MadMarkx » So 28. Jan 2018, 18:33

Hallo zusammen,

mal wieder ein kurzes Update, momentan bin ich an der Erstellung der Wagenkarten. Das ganze ist ziemlich aufwendig. Allerdings gibt es dadurch sehr viel zu lernen.
Insbesondere über die Verwendungszwecke und Bauartunterschiede. Ein bisschen wie Quartett. :D

Einen Fahrplan habe ich nun ebenfalls erstellt. Sobald die Wagenkarten sowie die Frachtkarten soweit fertig sind, wird das erste mal richtig Betrieb gemacht. Darauf freue ich mich schon. :sabber:
Dann werden auch mehr Zugfotos folgen.
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

Andy_1970
EuroCity (EC)
Beiträge: 1449
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 47

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#19

Beitrag von Andy_1970 » So 28. Jan 2018, 20:35

Hallo Markus,
vielen Dank für Deinen Hinweis zum Thema "Wagenkartensystem"! :P
Die "Trainspotting-Stelle" ist schon im jetzigem Zustand der Anlage traumhaft! :sabber:
Zum Thema Hintergrund: Ein Punkt ist mir bei Deiner Kulissenhalterung noch aufgefallen: Hast Du die Möglichkeit die "Ecken" der Hintergrundkulisse noch etwas abzurunden? Bei fotorealistischen Hintergrundkulissen würden diese Ecken die Illusion Deiner tollen Anlage leider etwas schmälern. Dies soll aber keine Kritik darstellen. :wink:
(Persönlich habe ich gute Erfahrungen mit JOWI-Hintergründen gemacht; im Forum gibt es aber auch fantastische Beispiele, wie gut ein Auhagen-Hintergrund, ein neutraler Hintergrund oder auch ein selbst gemalter Hintergrund wirken können).
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 43

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#20

Beitrag von Worldworms » Mo 29. Jan 2018, 14:20

Hey Markus,

tolle Bilder sind das wieder die du wieder zeigst :gfm: :gfm: .
Auch die 23er weiß zu gefallen *herrlich*
Besonders gut sieht auch die schlanke Gleisführung im Bahnhof aus.

Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#21

Beitrag von MadMarkx » Fr 2. Feb 2018, 10:48

Servus Andy,

gern geschehen!
Die Trainspottingstelle gefällt mir auch gut, das muss ich in etwa so nachbilden. Ich denke, wenn ich die richtige Kamera auspacke, dass dort ein paar gute Fotos entstehen können.
Die Kulissenhalterung habe ich zwischenzeitlich gepimpt. Ich dachte, dass das 3mm MDF biegsam genug ist um eine schöne Ausrundung zu erzeugen. Leider war dies nicht der Fall. Ich habe nun mittels Trittschalldämmung die Rundungen erstellt.
Danke für den Tip! In der Zwischenzeit habe ich einen Hintergrundversender gefunden, der mir einen passenden Hintergrund ohne Schnittkanten ausdruckt. :sabber:

Servus Ronny,

Danke! :oops:
Die BR23 gefällt mir auch sehr gut, die Maschine ist glücklicherweise sehr häufig auf Nebenbahnen unterwegs gewesen! Sie wurde sogar im Güterübergabedienst eingesetzt. Ende der Dampflokzeit "sei Dank"...
Mir gefällt die schlanke Gleisführung ebenfalls, aber insbesondere, dass die Länge des Bahnhofs halbwegs einem kleinen Bahnhof in Wirklichkeit entspricht. +-360 Meter.


Außerdem: Ich freue mich wie ein kleines Kind, MBZ hat meine BayWa Bestellung versendet :)
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof


Threadersteller
MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 27

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#22

Beitrag von MadMarkx » Di 6. Feb 2018, 17:18

Servus zusammen,

heute kam mein Hintergrund und ich habe ihn auch gleich befestigt - gefällt mir super! Außerdem hab ich mir ein V36 in Epoche 4 Beschriftung gegönnt.
Der Rohbau der BayWa steht immerhin auch schon :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

Frank K
InterCity (IC)
Beiträge: 943
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#23

Beitrag von Frank K » Mi 7. Feb 2018, 09:39

Servus, Markus,

Dein Baufortschritt in den letzte Tagen ist schon gewaltig. Und mit dem Hintergrund kommt schon richtig Stimmung auf. :gfm:

Natürlich auch noch Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Neuzugang im Heldensteiner Lokomotivpark. Die kleine V36 macht sich gut neben Deinen Dampfern. :)

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Worldworms
EuroCity (EC)
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 43

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#24

Beitrag von Worldworms » Mi 7. Feb 2018, 15:28

Hey Markus,

toller Fortschritt, besonders mit dem Hintergrund wirkt das alles noch etwas runder! :gfm: :gfm:
Glückwunsch zur V36, tolles Maschinchen


Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild

Benutzeravatar

Andy_1970
EuroCity (EC)
Beiträge: 1449
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 47

Re: Endbahnhof mit FY - Heldenstein in Niederbayern Baubericht

#25

Beitrag von Andy_1970 » Mi 7. Feb 2018, 16:43

Hallo Markus,
bei der Wahl der Hintergrundkulisse hattest Du ein glückliches Händchen! 8) :gfm:
Soweit die Landschaftsgestaltung der Anlage im jetzigen Zustand der Anlage zu erahnen ist, scheint sich diese gut im Hintergrund fortzusetzen.
Der Übergang zwischen Anlage und Hintergrundkulisse wird (wenn aus "Preiserperspektive" fotografiert wird) später nur schwer auszumachen sein". :P
Die "Ausrundung der Ecken" hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“