Bannewitz

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#201

Beitrag von myfo » Do 28. Feb 2019, 22:17

Hallo zusammen :wink:

Wie gewohnt zuerst zur Post.

@Matthias: Tja, bei der Wohnungssuche war halt auch die Moba ein Kriterium. :P Dass allerdings SOVIEL Platz nachher herausschaut, nehmen wir als glückliche Fügung. :wink:

@Hubi: Hmm, an den Frankfurter Hauptbahnhof hat speziell der Follet eher ned so gute Erinnerungen. :mrgreen: Bauen ma im "Modellbahnhimmel" lieber iwas "sächsisches". :twisted: Danke für deinen Respekt, den schätzen wir sehr... wobei eben, arbeiten beim DVZO macht uns einfach Spass. :wink:

@Frank: Gern zeigen wir doch immer wieder mal Bilder aus den Bauma-Arbeiten. Auch eben, wegens eures aller Feedback. :wink: Und zum Platz: Glaub uns, iwann werden wir an den Punkt kommen, wo wir anfangen zu motzen, weil wir zu wenig Platz haben! :fool:

@Peter: Samma, bist du in (Eisenbahn-)Pension gegangen? Bei dir sieht man ja kaum mal Fortschritte grad ebens. :bigeek:
Ist ja auch ein Grund mehr mal wieder reinzuschauen .
Sag das noch etwa 3x und wir schlagen bei dir/euch auf und bauen mal eben "auf die Schnelle" Klostermühl auf! :fool: :P :mrgreen:

Sooo, zurück zum Ernst des Lebens... erm… der Modellbahn! :mrgreen:

Viel Zeit war ja ned, aber da die Bastellust zurückgekehrt ist, haben wir jeweils mal hier und mal da eine halbe Stunde hier und mal eine Stunde da in Bannewitz verbracht. :wink:

Bild

Zu sehen ist die nördliche Einfahrt in den Bahnhof Bannewitz. Auf Höhe Schmalspurlok/Ow Normalspur wird es einen Bahnübergang geben.

Bild

Einfach nochmals die parallel einfahrenden Züge. :hearts:


Bild

Die Gesamtübersicht der nördlichen Bahnhofseinfahrt.


Bild

Die Übergabe der Normalspurwagen auf Rollwagen ist vorbereitet, ebenso der Umlad von Normal- auf Schmalspur und umgekehrt... hier kommt dann die Umladehalle hin.


Bild

Hier der Überblick über die Gleisführung der nördlichen Einfahrt von Bannewitz. Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt, nur her damit! :wink:

Bild

Hier einfach mal ein Foto der H0/H0e-Kreuzung. Wenn man Tillig-Weichen polarisiert, hat es genau 1 Kabel dafür. Nunja, die Kreuzung hat deren 4 (!), wird sicher lustig... :fool:

Man liest sich demnächst wieder... :wink:

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Bannewitz

#202

Beitrag von Frank K » Fr 1. Mär 2019, 00:31

Servus, Ihr zwei,

das schaut ja richtig nach Baufortschritt aus und Betrieb macht Ihr wohl auch schon. :gfm: (oder stehen die Fahrzeuge nur drauf :fool: )

Etwas verwundert bin ich über die Position der Lötöse bei der Tillig-Weiche. Die scheint ja an die Innenschienen der Weiche angeschlossen zu sein und nicht ans Herzstück. Da müsst Ihr ja dann sogar polarisieren und entsprechend Trennstellen an den Enden der Innenschienen der Weiche vorsehen. Wird jede Menge Löt- und Kabelarbeit werden :mrgreen: :fool: :mrgreen:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9682
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#203

Beitrag von GSB » Fr 1. Mär 2019, 08:43

Guten Morgen,

so ne H0/H0e-Kreuzung (damals von Liliput) hatte ich auch beim alten Anschlußbahnhof, war die Zufahrt zum Containerterminal. :mrgreen:

Glaub das brauch ich beim Neubau auch wieder... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#204

Beitrag von myfo » Fr 1. Mär 2019, 21:40

Hallo zusammen :wink:

@Frank: Hey, bei der Normalspur (wenn auch erst nur punktuell mit Fahrstrom versorgt) rollt bereits alles! Aber ja, Schmalspurzügle war nur hingestellt. :mrgreen: Lötöse an der Weiche versorgt sowohl Herzstück wie auch Innenschienen mit der jeweils richtigen Polarität. Funzt recht gut, selbst die "Gartenlaube" fährt das langsamst seidenweich drüber. :gfm: Aber eben, die neue Kreuzung hat 4 (!) Lötösen, das wird mal noch spannend beim anschliessen! :twisted:

@Matthias: Jawoll, brauchst du auf deiner neuen Anlage dann wieder :!: Sieht doch einfach gut und interessant aus so eine spurübergreifende Kreuzung. :wink:

@all: Heute Nachmittag haben wir uns spontan in die S-Bahn gesetzt und sind 5 Stationen gefahren. Gelandet sind wir hier...


Bild

Da wollten wir schon längst hin, Umzugstress und so liess bisher keine Zeit. Kurzfazit: Bis 30.04. ist Eintritt mit ca. 10.- € OK, danach soll es etwa 17.- € kosten, was wir für die Grösse von "Smilestones" selbst für CH-Verhältnisse doch etwas heftig finden. Die Ausstellung ist im Vergleich zu uns bisher bekannten Anlagen eher sehr klein (aber CH ist ja auch klein! :P ), aber absolut angetan waren wir von der Gestaltung und den megavielen Details und auch Funktionsmodellen :!: Wer schauen mag, viel Spass, an alle anderen die Warnung: Achtung Bilderflut! :fool:


Bild

Typisches Ostschweizer Flair: Der Alphörnler und im Hintergrund die Appenzeller Käsemacher auf der Bank. Sie müssen ihren Käse reifen lassen! :roll:


Bild

Die Schwägalp mit dem Säntis-Massiv. Bergbahn natürlich mit Funktion, ebenso ein Ballon und ein Paragleiter. All diese Gimmicks auf Knopfdruck der Besucher.


Bild

Die Atmosphäre des Appenzell perfekt eingefangen!


Bild

Was soll man da gross sagen? Einfach jede Menge Szenen und Details.


Bild

Die Liliputbahn in Stein am Rhein...selbstredend funktionsfähig!


Bild

Chemieunfall am/im Rhein. :shock:


Bild

Urlaubsgebiet Thurgau am Rhein.


Bild

Umweltverschmutzung ist leider auch am/im Rhein ein leidiges Thema.


Bild

Schaffhausen.


Bild

Die Schaffhauser Rhein-Badeanstalt...einfach genial wiedergegeben!


Bild

Der Rheinfall und Schloss Lauffen. Uns fehlen da einfach die Worte.


Bild

Jeder, der als Tourist je am Rheinfall war, erkennt die Promenade sofort wieder!


Bild

Selbst der relativ neue Kletterpark am Rheinfall wurde angedeutet. Die My ist hier schon geklettert!


Bild

Hier nun aber endlich mal massive Kritik von uns: Auf dem Felsen im Wasserfall (mit den Besuchern drauf) fehlt die Schweizer Fahne! :twisted:


Bild

In der Ostschweiz hat man auch Humor: Ein Bett im Kornfeld! :mrgreen:


Bild

Dieser Teil wird beschrieben mit "Moderne Landwirtschaft". Hmm, meinen die den OBI? Auf jeden Fall entdeckt man auch im Inneren des Stalls jede Menge Details.


Bild

Appenzeller Melkwettbewerb. Kuhler Treibstoff! :fool:


Bild

Velofahrer am Badesee... natürlich bewegt.


Bild

Selten sieht man solch eine detailreiche moderne Baustelle. Und ja, wir erwähnen es einfach nochmal: Der dort aufgestellte Kran ist natürlich ein bewegtes Funktionsmodell.


Bild

Kiesabbau mit Kieswerk und Steinbruch im Hintergrund. Was sollen wir sagen: Natürlich die Kiesförderbänder sind bewegt. :twisted:


Bild

Wir werden auf jeden Fall wiederkommen! Auch nett sind so gestellte Rätsel. Also was wir heute nicht gefunden haben, war die "Hasenschule" und wir können daher auch die Frage, was die Hasen dort lernen, leider nicht beantworten. :roll:

Euch allen ein schönes Weekend!
LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#205

Beitrag von myfo » So 3. Mär 2019, 22:49

Hallo zusammen :wink:

Nachdem wir ja lieber unsere kostbare Freizeit nach Smilestone gebracht haben und am Weekend auch mal noch feststellen mussten, dass eine fast doppelt so grosse Wohnung wie vorher eventuell auch mal bizeli mehr Zeit zum putzen braucht ( :shock: ), haben wir am Weekend mal doch bizeli an Bannewitz weiter gemacht. :mrgreen:
Einerseits wurde wechselnd (und motzend :fool: ) mal von der My, mal vom Follet das eine oder andere Kabel angeschlossen. Zumindest haben wir nun auch nach Umbau alle Normalspurgleise im sichtbaren Bereich sauber angeschlossen (ausser der zu polarisierenden Weichen-Herzstücke). Verkabelung egal welcher Art wird für uns notwendiges "Muss" bleiben. :roll:

Aber bizeli sonstiges basteln gab es ja zum Glück auch... :wink:


Bild

Normal- wie auch Schmalspurgleise an der Rollwagenrampe wurden fixiert. Funktionstests erfolgreich :!:


Bild

Gleise der Umladung wurden fest verlegt und fixiert. Passt für uns alles :!:


Bild

Von der My wurden mal schon Details für Stellproben vorbereitet.


Bild

Weitere sind in Arbeit. :twisted:


Bild

Bahnhofseinfahrt Nord mit möglicher Betriebssituation.


Bild

Einfahrt Nord von der anderen Seite.


Bild

Prüfen von Gleisabständen. Übrigens auch auf der ToDo-Liste ist, den Rekowagenzug mit Kurzkupplungen auszurüsten. :wink:


Bild

Angedeutet die geplante Betriebssituation von der Einfahrt Nord her.


Bild

Geplante Nordausfahrt, rechts 1 Gleis für Triebwagen-Pendel und ev. ein zweites Gleis als Freiladegleis der Schmalspur.


Bild

Die Südeinfahrt steht bisher nur an den Streckengleisen fest. Wie die Anschliesser genau ausschauen werden... da wird es noch Stellproben brauchen. :wink: Für Ideen sind wir natürlich offen.

Ansonsten euch schonmal einen Guten Start in die neue Woche!

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9682
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#206

Beitrag von GSB » So 3. Mär 2019, 23:01

Hallo Ihr beiden,

danke für die schönen Bilder der neuen Schauanlage! :D Gibt da echt schöne Szenen zu bestaunen. 8)

Aber auch Eure Fortschritte lassen sich sehen :wink: - da würde ich am liebsten auch endlich wieder Neues bauen... :pflaster:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#207

Beitrag von myfo » Mo 11. Mär 2019, 22:37

Hallo zusammen :wink:

@Matthias: Da du ja ähnlich wie wir mehr der "Probierer" statt des "Planers" bist, können wir uns gut vorstellen, wie es dir in den Fingern juckt. :twisted:

@all: Der Follet hat sich letzte Woche einen Zeh gestaucht oder gebrochen, also war piano angesagt. Zur Erholung hat er die My mal für 4 Tage ins Wellness geschickt. :fool:

Bizeli ging doch was und da wir ja im Bau-Unterforum sind, mal paar Chaos-Baubilder ohne Zwischenergebnis(se). :mrgreen:


Bild

Der neue Bastelplatz ist nun eingerichtet und wird rege genutzt. Beleuchtung passt nun und auch die Lötstation funzt gut. Das neue DAB-Radio sorgt dafür, dass es ned still im Dachkämmerlein bleibt. :mrgreen:


Bild

Bauchaos Bahnhofseinfahrt Nord.


Bild

Bauchaos Bahnhofseinfahrt Süd.


Bild

Gleisführung am Bahnhof Ausfahrt Nord, diese steht nun so fest.


Bild

Bei der Ausfahrt Süd stehen noch Stellproben an, aber auch hier zeichnet sich mittlerweile ein klares Bild ab.

Insgesamt stehen jeweils Anpassungen bei der Gleisführung an. Mal bricht hier eine Lötfahne an einer Weiche ab, mal fehlt doch ein Millimeter am Gleisprofil... was solls, step by step wächst der Bahnhof Bannewitz schon und strebt der Fertigstellung der Gleise entgegen. Noch haben wir genug Zeit zur Erfüllung des 5-Jahres-Planes! :fool:


Bild

Zum Einfahren unserer sporadisch eintreffenden Neuzugänge im Schmalspur-Triebfahrzeugbereich haben wir endlich mal einen provisorischen Testkreis aufgebaut, auf dem die Maschinchen ihre Runden drehen können. :gfm:


Bild

In der Mitte vom Testkreis schonmal die neuen Aufgaben für die Mylina platziert. :twisted: Werden im Rohbau für mittelfristig anstehende Stellproben benötigt. :wink:

So, der Montag ist rum, daher euch allen schonmal ein schönes Weekend! :fool:

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 45
Deutschland

Re: Bannewitz

#208

Beitrag von Sachse74 » Mo 11. Mär 2019, 23:03

Hallo ihr zwei,

hab mich lange mit Zeilen bei Euch rar gemacht obwohl ich immer mit gelesen hab.

Euer neuer Platz für die MoBa weckt den Neid bei mir. 8)

Das Bautempo und der daraus resultierende Fortschritt ist beachtlich. Der Gleisplan von Bannewitz gefällt mir. Ich bleibe auf alle Fälle weiter mit dran.

Eure neue kleine Rote :pflaster: sieht aber schnuckelig aus :D :D :gfm: :gfm:

Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9682
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#209

Beitrag von GSB » Di 12. Mär 2019, 09:47

Guten Morgen,

ja so nen Test-Oval hab ich ja auch im Nachbarzimmer der Anlage, ist sehr gut zum Decoder einstellen und einfahren der Loks. :mrgreen:

Die Bemo Faur ist von den Fahreigenschaften echt genial! :D Hoffe Ihr seit mit Eurem Exemplar genauso zufrieden. :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 47

Re: Bannewitz

#210

Beitrag von Schwellenzähler » Mi 13. Mär 2019, 06:24

Hallo ihr Zwei!

Da hab ihr ja wieder ordendlich was geschafft und die leicht geschwungene Bahnhofseinfahrt :gfm: Ebenso die schon teilweise sichtbaren, kleinen Details wie z.B. das Wagenwrack als Lagerschuppen :hammer:
Das neue DAB-Radio sorgt dafür, dass es ned still im Dachkämmerlein bleibt. :mrgreen:
Da bin ich bei euch, denn ohne " Mucke " geht auf´m Bau nix :D

Weiterhin frohes Schaffen!

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#211

Beitrag von myfo » Fr 15. Mär 2019, 21:17

Hallo zusammen :wink:

Zur Post.

@Michael: Schön, dass du weiter dabei bist :) , bei dir selber wurde es ja mal Zeit, dass der Staubsauger deinen Fred entstaubt hat. :mrgreen:

@Matthias: Wie du richtig sagst, uns geht's mit dem Testkreis ums einfahren der Loks, für programmieren haben wir dann ein Programmiergleis. :wink: Und mit den Fahreigenschaften waren wir bei dem Bemo-Maschinchen bisher vollkommen zufrieden. Mal schauen, wie sie sich im (hoffentlich bald beginnenden) Streckendienst bewährt. :roll:

@Carsten: RICHTIIIIISCH: Mucke muss sein! :fool: Mit Details vorbereiten hoffen wir, bald weiteres machen zu können...schaun mer mal. :wink:

@all: Wir bezeichnen es ned als Meilenstein, aber doch als einen wichtigen Schritt: Alle Gleise im Bahnhof Bannewitz sind verlegt :!:


Bild

Südeinfahrt.


Bild

Nordeinfahrt.


Bild

Gesamtübersicht von Süden.


Bild

Gesamtübersicht von Norden.

Uns ist klar, dass wir eigentlich gegen eine gängige Regel, nämlich die Bahnhofsgleise NICHT parallel zur Anlagenkante zu verlegen, verstossen haben. Allerdings hätten wir bei Schräglegung nicht die uns wichtigen Situationen wiedergeben können. Andererseits wird mit dem an der Nordausfahrt schon zu sehenden abzweigenden Ausfahrt mittelfristig ein weiterer Anlagenschenkel entstehen, mit dem wir hoffen (gemeinsam mit der Ausgestaltung), die Symmetrie ein wenig zu brechen. Schaun mer mal, im schlimmsten Fall bauen ma nomma um. :fool:

So, nun steht verkabeln an, damit auch auf allen Streckenteilen Probefahrten durchgeführt werden können. Vielleicht gibt's ja demnächst schon erste Fotos mit echten Betriebsfotos und neuen Stellproben. :roll:
Erstmal jedoch euch allen ein schönes Wochenende :!:

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3653
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bannewitz

#212

Beitrag von hubedi » Sa 16. Mär 2019, 09:31

Hallo ihr zwei Beide,

Ihr seid ja heimliche Revolutionäre. Neee, wo kommen wir hin, wenn alle Ihre Gleise so legen, wie sie wollen. Es gilt doch als verabredet, dass die Ausrichtung der Bahnhofsgleise nie nicht parallel zur Anlagenkante liegen darf. Warum habt Ihr nicht einfach die Wohnung solange umgebaut, bis Ihr die Gleise wieder gesellschaftskonform verlegen könnt ... :fool:

Hubert, du Lästermal ... sag lieber "herzlichen Glückwunsch zum fertigen Bahnhof". Hm... ja, das mache ich jetzt. :D

Eine Kleinigkeit hätte ich aber tatsächlich anders gelöst. Dieser kleine Gleisstummel am linken Bahnhofskopf sieht etwas merkwürdig und eingeklemmt aus. Den hätte ich im Bogen dem Verlauf des Zufahrgleises folgen lassen und dann etwas verlängert. Ich denke, das sähe wesentlich eleganter aus.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


MTB_Rider
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: Do 15. Dez 2016, 15:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2, CAN-Bus CdB
Gleise: Märklin K-Gleise
Wohnort: Kreis Ludwigsburg, Ba-Wü
Deutschland

Re: Bannewitz

#213

Beitrag von MTB_Rider » Mo 18. Mär 2019, 16:56

Hallo ihr beiden Rebellen,

Ich lese fleißig bei euch mit und schaue gerne mir eure Fortschritte an. Echt sehr schön was ihr bis jetzt auf die Schiene gestellt habt :mrgreen:

Wann wird denn endlich mal die kabellose Verkabelung erfunden? Das wäre doch mal was.
Spaß bei Seite, ist ein unnötiges Übel und gehört einfach dazu. Ihr macht das schon.

Was die Parallelen Gleise angeht so kann. Man doch die Anlagen kannte noch etwas bearbeiten so das die geschwungen, welligen kannten hat. Dann sollte das ganze doch nicht mehr so schlimm sein.

Beste Grüße
Markus


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#214

Beitrag von myfo » Mo 18. Mär 2019, 22:27

Hallo zusammen :wink:

Zur Post.

@Hubi: Ayo, wir sollten die Wohnung umbauen, statt rebellisch zu sein!!! :fool:
Zu deinem Vorschlag mit dem "Stummelgleis" gleich unten mehr. :wink:

@Markus: Ja wann erfindest endlich die kabellose Verkabelung??? Husch, husch, husch.... wir sind die ersten Käufer. :mrgreen:
Dein Vorschlag hat auch was. Allerdings wollten wir die Anlagenvorderkante ned zu weit nach aussen ziehen, da wir ja die Anlage auch auf den Rollen verschieben wollen können, um hinten überall problemlos ran zu kommen... und dafür steht iwann ein Dachpfeiler im Weg. :roll: Moar, wasn Text, war der überhaupt verständlich? :shock: :fool:
Aaaaaber Markus, da ja an der Nordausfahrt ein Schmalspurgleis auf einen später kommenden Schenkel abzweigt, denken wir über die Möglichkeit nach, diesen mit einem im ziemlich spitzen Winkel an der bisherhigen Anlage zu verbinden und so ohne grossen Platzverlust die Kante zu brechen. Schaun mer mal, das dauert noch es bizeli… :wink:

So, kommen wir zum vom Hubert angesprochenen "Stummelgleis".


Bild

Eigentlich hatten wir dieses als Freiladegleis für den örtlichen VEB Kohlehandel vorgesehen. Gleichzeitig sollte eine den Ort und den Bahnhof verbindente Strasse die Gleise queren.


Bild

Bei einer solchen Platzierung kann man die Bansen quer stellen und ein in unseren Augen stimmiges Ensemble erstellen. Zieht man das Gleis im Bogen weiter, entfällt der BÜ und auch der Kohlehandel kann (zumindest nach bisherigen Stellversuchen) nicht mehr sinnig angeordnet werden.


Bild

Hier nochmals eine andere Perspektive. Wir sind noch völlig offen... auch das Ladegleis im Bogen weiter zu ziehen. Wenn ihr Vorschläge habt, nur her damit. :wink:


Angedeutet hatten wir ja in einem der vorherigen Post's, dass uns der Rekowagen-Zug noch ned gefällt. Wir haben nun mal den Zug auf KK umgerüstet.


Bild

In unseren Augen schaut das nun um Welten besser aus und wir werden wohl step by step alle unsere Züge auf KK umrüsten.... Fleischmann ist da unser Favorit.


Bild

Ansonsten erfolgten noch diverse Stellproben... der Trassenbau der Schmalspur wird wohl bald weiter gehen. :)

Nun bitten wir aber nochmals um Meinungen....


Bild

Wir haben (und wollen auch weiterhin) angefangen, Gebäude mit Inneneinrichtung und Figuren zu bestücken. Damit dies (wenn überhaupt) zur Geltung kommt, müssten wir alles beleuchten. Unsere Überlegungen nun dazu....


Bild

Bannewitz spielt im Frühsommer, da ist es meisst bis Betriebsschluss hell! Szenen mit Figuren spielen meisst am Tag! Gebäude und Fuhrpark sind bisher meisst ohne Beleuchtung (und die fertigen Gebäude kaum nachrüstbar).
Macht es Sinn, alles für Beleuchtung vorzubereiten oder kümmern wir uns lieber um ein gescheites Konzept, um Bannewitz jeweils tageshell zu beleuchten? :roll: Da sind wir echt auf eure Meinungen (und auch gern Diskussionen) gespannt. :wink:

So, bis dahin erstmal...
LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Bannewitz

#215

Beitrag von Frank K » Di 19. Mär 2019, 00:12

Servus, Ihr zwoa,

Ihr legt ja ein beachtliches Bautempo hin :gfm: Hoffe, dass Eure Bag-/Baag-Rekos mit den Kurzkupplungen gut laufen, in der TT-Version waren das am Ende Entgleisungskandidaten. Insbesondere Kurvenwechsel (S) ohne längere gerade Zwischenstücke waren mit diesen Wagen überhaupt nicht gescheit zu befahren. :mrgreen:

In Sachen Beleuchtung - Nachtbetrieb wird es in Bannewitz wohl eh nicht haben. Es sei denn, Ihr wollt im Dunklen rangieren. :fool: :fool: :fool: Daher braucht Ihr m.E. keinen großen Aufwand in die Beleuchtung der Gebäude zu investieren. Wichtiger ist eine gescheite Ausleuchtung der Anlage, sei es zum Schauen, zum Fahren und Rangieren, zum Fotografieren, zum Basteln etc. Nachtbetrieb, so schön er auch ausschauen mag, ist dann doch etwas für Durchgangsbahnhöfe und (teil-)automatisierte Anlagen, wo es nicht ständig des händischen Eingriffes (Entkuppeln!) bedarf.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3653
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bannewitz

#216

Beitrag von hubedi » Di 19. Mär 2019, 01:00

Servus,

Hm ... ich liebe die blaue Stunde ... und überhaupt das Spiel mit dem Licht. Ich denke, wenn Ihr nur eine Tagesbeleuchtung vorseht, nehmt Ihr Euch die Möglichkeit, Eure Anlage msl gaaaanz anders zu erleben. Klar kostet eine ordentliche Beleuchtung viel Arbeit und nicht zuletzt auch Geld. Ich persönlich würde aber lieber auf ein paar Fahrzeuge verzichten als auf eine gut funktionierende Beleuchtung.

Mit der modernen LED-Technik bieten sich viele Möglichkeiten, Gebäude auch nachträglich zu beleuchten. Dann würde ich auf LED-Streifen mit hohem Farbwiedergabeindex als Tagbeleuchtung setzen. In der Schräge bietet sich dazu ein Lichtkasten oder mindestens eine Blende an. Der Betrachter sollt möglichst im Dunkeln stehen und auf die hell erleuchtete Anlage schauen.

Zur Simulation der Dämmerung oder der blauen Stunde bieten sich günstigere RGB-LED-Streifen an. Da diese Streifen auch mejr oder wrniger gut weißes Licht nachbilden können, könnten sie zusätzlich auch sm Modell-Tag eingeschaltet sein.

Ich habe es so auch bei meiner Anlage gemacht und gerade die Dämmerung löst bei Besuchern immer ein Ahh-Erlebnis aus. Und dabei stehen noch nicht mal beleuchtete Häuser auf der Anlage. Ich denke, Ihr werdet den zusätzlichen Aufwand nicht bereuen ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 45
Deutschland

Re: Bannewitz

#217

Beitrag von Sachse74 » Di 19. Mär 2019, 08:36

Hallo ihr zwei,

zu Eurem Ladegleis im VEB Kohlehandel. Ich würde das Gleis im leichten Bogen legen und den Kohlebunker leicht schräg stellen, so dass noch genügend Platz zum entladen ist. Dementsprechend kommt natürlich die Straße etwas schräger auf die Kreuzung zu. Was aber denke ich auch machbar ist. Vielleicht kann man den BÜ auch etwas mehr Richtung Kofi (die auch etwas verrücken) legen und dann könnte man den BÜ auch besser /gerade an die Straße anbinden. Die leichten Kurfen direkt am BÜ sind nicht so Vorbildgerecht.

Mir ist der Prellbock von dem Freiladegleis etwas zu Globig.

Sonst sieht das echt gut aus und meine Meinung zur Beleuchtung. Bahnhofs- und Straßenbeleuchtung würde ich machen. Die Anschlußgleise Kohlehandel usw muss nicht unbedingt sein, da die eh meistens am Tage bedient werden. Aber ein Fahren im dunkeln hat was. Ich würde mir die Möglichkeit nicht nehmen.

Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


AlexanderJesse
InterCity (IC)
Beiträge: 528
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:40
Nenngröße: N
Stromart: analog AC
Gleise: Peco Code 55 und 80
Schweiz

Re: Bannewitz

#218

Beitrag von AlexanderJesse » Di 19. Mär 2019, 10:27

Zum Thema Beleuchtung.

Wenn Ihr eh eine Beleuchtung (taghell) braucht, damit Ihr auch mal am Abend fahren könnt, ist doch auch eine Nachtbeleuchtung machbar. Es hat doch irgendwo im Stummiland eine Anlage, bei der ein programmierbarer LED-Streifen das Licht für jede Tageszeit liefern kann...

Wenn es denn eine Gegend ist, bei der die Preiserlein mit den Hühnern ins Bett gehen (also natürlich nur zeitlich gemeint!!!), dann müsstet Ihr ja nur ganz wenige Häuser mit Beleuchtung einrichten. Also vor allem die Strassenlampen/Aussenbeleuchtung vorbereiten...
Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff" :P


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#219

Beitrag von myfo » Di 19. Mär 2019, 22:35

Hallo zusammen :wink:

Danke an Frank, Hubi, Michael und Alexander für eure Beiträge und inputs :!: :gfm:
Wir gehen heute mal ausnahmsweise nicht personen- sondern themenbezogen auf eure Beiträge ein.

Beleuchtung: Hier scheiden sich ja die Geister. Sowohl Frank wie auch in Teilen Alexander sprechen eher gegen Häuserbeleuchtung, Hubert und Michael zumindest in Teilen dafür.
Hier unsere Tendenz (wir haben ja noch genug Zeit zum überlegen :fool: ): Wichtig sollte eine grundsätzlich gute Ausleuchtung von Bannewitz mit Tageslicht sein :!: Gern freunden wir uns mit den von Hubert und Alexander angesprochenen steuerbaren Beleuchtungen an. Da müssen wir wohl mal noch biz recherchieren und schauen, was es so gibt und wo wir sowas hier bekommen. :roll: Dahingehend folgen wir auch sowohl den Überlegungen von Frank, nämlich dass bei uns Betrieb hauptsächlich am Tag erfolgt, wie aber auch den Gedanken von Hubert, Alexander und Michael, nämlich dass man zumindest teilweise (neu gebaute Häuser, Aussenbeleuchtungen, Strassenlampen in gewissen Bereichen, etc...) die Beleuchtung mit berücksichtigen sollte. Hier sind wir bei den Überlegungen auch zu dem Punkt gekommen, dass sich Strassenverkehr, Personen und einfach alle Szenen jeweils tags und nachts doch deutlich unterscheiden. :roll: Hmm, interessantes Thema! :mrgreen: Figuren werden wohl bei uns zum jeweils umarrangieren mit "hin-und-weg-Kleber" nur jeweils fixiert, Autos z.B. je nach Tageszeit und auch szenenbedingt arrangiert. Wir glauben, diese Richtung gefällt uns... :roll: DANKE für eure Denkanstösse, sicher werden wir da nochmals iwann mit Detailfragen nerven. :fool:

So, kommen wir mal noch zum "Stummelgleis". :twisted:


Bild

Wir haben mal das Gleis verlängert und in einen sanften Bogen gelegt.


Bild

Hier mal ein mögliches Arrangement von Kohlehandel, Bahnübergang und statt Kofi nun eine Post. @Michael: Kofi (oder nun Post) weiter verschieben bringt nix, weil je weiter nach links die Gleise von Schmal- und Normalspur ihr gemeinsames Niveau (eine steigend, eine sinkend) verlieren.
Wir denken auch darüber nach, den BÜ dort ganz weg zu lassen und statt dessen eine die Gleise überspannende Strassenbrücke zu installieren. Hätte den Charme, dass man das Ende des Abstellgleises ziemlich marode unterhalb der Brücke gestalten könnte und man gleichzeitig durch den fehlenden Platzbedarf für den Bü etliches mehr Platz zum gestalten dieser Ecke gewinnt. Schaun mer mal... :wink:


Bild

Im Bahnhof haben wir mal wieder diverse Stellproben gemacht.


Bild

Dieses Arrangement im Süden finden wir schonmal nicht ganz schlecht. :roll:


Bild

Bannewitz nochmals von Süden her. Die massiven Wohnhäuser im Norden passen nicht und werden so nicht kommen. Im Süden besteht die Möglichkeit, sowohl Normal- wie auch Schmalspurgleis am Tanklager weiter zu verlängern zu einem weiteren Industriegebäude... schaun mer mal. :wink:


Bild

Richtung Süden wurde mal weiter an der Trasse gearbeitet. Dabei wurden gewisse Fehler festgestellt, da müssen wir nachkorrigieren. :roll:
Ziel in nächster Zeit ist, dass wirklich endlich auch mal alles verkabelt wird, damit auch entsprechende Probefahrten stattfinden können. Ja, wir machen das.... iwann .. vielleicht... :oops: :fool:

Man liest sich... :wink:

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 45
Deutschland

Re: Bannewitz

#220

Beitrag von Sachse74 » Mi 20. Mär 2019, 08:28

myfo hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 22:35


Wir haben mal das Gleis verlängert und in einen sanften Bogen gelegt.


Bild

Hier mal ein mögliches Arrangement von Kohlehandel, Bahnübergang und statt Kofi nun eine Post. @Michael: Kofi (oder nun Post) weiter verschieben bringt nix, weil je weiter nach links die Gleise von Schmal- und Normalspur ihr gemeinsames Niveau (eine steigend, eine sinkend) verlieren.
Wir denken auch darüber nach, den BÜ dort ganz weg zu lassen und statt dessen eine die Gleise überspannende Strassenbrücke zu installieren. Hätte den Charme, dass man das Ende des Abstellgleises ziemlich marode unterhalb der Brücke gestalten könnte und man gleichzeitig durch den fehlenden Platzbedarf für den Bü etliches mehr Platz zum gestalten dieser Ecke gewinnt. Schaun mer mal... :wink:




Man liest sich... :wink:

LG
Mylina&Follet

Hallo Ihr zwei,

So im leichten Bogen kommt das gut. Ich würde den BÜ lassen. Das Ladegleis würde ich vorm BÜ in höhe der Kohlebansen mit einem leichten Prellbock (Piko A-Gleis / 55280 Prellbock) enden lassen und das restliche jetzt liegende Gleis als überwuchertes /marodes Gleis liegen lassen.
Für ne Brücke ist da denke ich etwas wenig Platz da. Oder ihr lasst die Straße vor der Post ansteigen und Quert die Gleise mit der Brücke nach der Post. Aber da könnt ihr ja noch bissel knobeln.


Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3653
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bannewitz

#221

Beitrag von hubedi » Mi 20. Mär 2019, 08:40

Hallo Mylina&Follet,

Hm ... wenn Ihr auch die Fahrzeuge umarrangieren wollt, wird es mit deren Beleuchtung schwierig bis herausfordernd ...

Der Gleisstummel sieht so für mich um Größenordnungen besser aus. Der ganze Bahnhofskopf wirkt harmonischer und eleganter. Die Idee mit der Brücke gefällt mir. Habt Ihr Euch schon nähere Gedanken über die Art dieser Brücke gemacht?

Wenn Ihr schon bei den Pflicht- und Fleißarbeiten wie dem Verlegen der elektrischen Anschlüsse seid, solltet Ihr vlt. auch über die Hintergrundkulisse nachdenken. Zu diesem frühen Zeitpunkt ist die Installation noch relativ einfach. Stehen die ersten Installationen auf der Anlage, wird's bedeutend schwieriger.

Zumindest die Installation Tagesbeleuchtung würde ich ebenfalls vorziehen. Erstens habt Ihr zum Arbeiten gleich optimales Licht und Ihr könnt zweitens die Stellproben viel besser beurteilen. Der Schattenwurf, die Farbwirkung, das Zusammenspiel der Elemente ... ist m.E. erst bei der endgültigen Beleuchtung richtig zu beurteilen. Bei meiner Anlage war das Einschalten der LED-Streifen jedenfalls ein Aha-Erlebnis ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9682
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#222

Beitrag von GSB » Mi 20. Mär 2019, 23:51

Hallo Ihr beiden,

die Idee vom Michael daß das Anschlußgleis nur bis zum Bü befahrbar ist :gfm: - aber ich würde da statt nem Prellbock nur ne Sh2-Scheibe aufstellen oder ein Schwellenkreuz. :wink:

Bei der Lichtfrage plädiere ich absolut dafür :idea: - ich :hearts: die Nachtstimmung auf meiner Anlage! :D Das begeistert mich noch viel mehr als bei Tag. :mrgreen: Und die Häuser müssen nicht alle beleuchtet sein, schaut Euch nur mal draußen um... :redzwinker:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#223

Beitrag von myfo » Sa 23. Mär 2019, 22:42

Hallo zusammen :wink:

Michael, Hubi und Matthias euch ein DANKE für eure Anregungen! :gfm: Wir bleiben auch diesmal themenbezogen mit der Beantwortung der Post. :wink:

Zum "Stummelgleis": Wir gehen ja nun alle (also auch inkl. uns :mrgreen: ) einig, dass das geschwungene Gleis einfach besser passt.
Womit wir uns allerdings ned so recht anfreunden können, sind die Gedanken von euch Michael und Matthias, einen Teil des Gleises mittels (Hilfs-)Prellbock abzuschneiden. :roll:
Unsere Gedanken dazu: Wir benötigen einen dreigleisigen Bü (mehrgleisige waren eher im Flachland verbreitet). Wir benötigen weiterhin einen Grund, wieso es ein längeres Abstellgleis gab... also doch ein Lade- oder Industriegebäude am "stillgelegten" Gleisende... oder zumindest eine Ruine. :roll:
Dazu kommt: Stahl war in der DDR ein strategischer Rohstoff! Wir kennen uns bei Normalspurbahnen ned aus, aber bizeli bei den Schmalspurbahnen. Follet hat als Kind noch die Gleise der Schmalspurbahn an der Talsperre Klingenberg bei einer "Ferienlager-Wanderung" gesehen. 2 Jahre später waren sie weg. Bei der Pressnitztalbahn wurden die Gleise kurz nach Stilllegung sogar mit Hubschraubern demontiert bzw. abtransportiert (ok, dort kam noch ein politischer Faktor ins Spiel).
Fazit jedoch für uns: So sehr uns das Gestalten eines stillgelegten Gleises reizen mag, widerspricht es der gängigen Praxis der DR... auch wenn es Ausnahmen gegeben haben mag.
Kurz spielten wir mit dem Gedanken, dieses Gleis bis zur Anlagenkante fort zu führen, praktisch als abzweigende Stichstrecke (halt ned bespielbar, aber gestaltbar). Aber dazu müsste der komplette Gleisverlauf im Bahnhof Bannewitz neu geplant und verlegt werden und auf die Schnelle fiel uns da auch keine machbare Gleisführung ein. :roll:
Stand heute: Wir tendieren immer noch zur Strassenbrücken-Lösung. Welcher Art, ist noch völlig offen. Kurzes blättern bei den einschlägigen Herstellern brachte keine Ergebnisse. Vielleicht bauen wir mal 1 oder 2 Papp-Dummies. Wegen den Platzsorgen, speziell vom Michael. Wir würden die Brücke gar ned direkt an die Strasse zum Bahnhof anschliessen sondern eher nach der Methode vom Andy die Strasse auf Brückenebene im "Nichts" verschwinden lassen und an einer anderen Anlagenkante (geplanter Schenkel) wieder auftauchen zu lassen. :roll:
Unter der Brücke könnte man dann einen gelegentlichen Baustoffumschlag durchführen, grob durch die Brücke gegen Witterung geschützt. :roll: Schaun mer mal, da sind wir echt noch am hirnen...braucht auch mal bizeli Zeit... und für Vorschläge sind wir da wie gesagt offen und dankbar :!:

So, zur Nachtstimmung: Also wir haben ja schon angedeutet, wir werden in diese Richtung gehen. :wink: Hubert, also bis wir soweit sind, dass wir auch die PKW beleuchten, werden noch Jahrhunderte vergehen. :fool: Und selbst dann reicht es ja, 2 von 10 am Tag auf der Strasse stehende Autos für Beleuchtung vor zu sehen, die anderen 8 werden bei Nacht am Strassenrand parkiert. :wink:

Nun noch zur Anlagenbeleuchtung selbst. Hier haben wir uns eure Ratschläge zu Herzen genommen. :wink:


Bild

Dies war ja die bisherige Situation. Funzellicht zum basteln mittels mobiler Schreibtischlampe.... ergänzt durch die (provisorische) Installation von etwa 3 Meter LED auf Initiative von der Mylina.


Bild

Nun waren wir mal biz was besorgen und installieren. Zum basteln steht nun genug Licht zur Verfügung! Die Handy-Cam verfälscht halt :oops: , das Ganze ist zum arbeiten mit kaltweiss ausgeleuchtet. :gfm:


Bild

Nochmals von der anderen Seite. Auch hier verfälscht wieder der Weissabgleich. In Real sind wir mehr als zufrieden mit der Ausleuchtung. Nach ersten Versuchen gestern, haben wir heute aber nochmals nachkaufen und uminstallieren müssen. Verbaut sind nun auf 7M Länge 14M RGB-LED.


Bild

Hier haben wir einfach im hellsten Gelbton mal ein spontanes Nahfoto geschossen. Helligkeit wie auch Schattenwurf wird wohl auf Nachmittags-Situationen hinaus laufen. :wink:
Grundsätzlich war die Beleuchtungsgeschichte für uns Laien biz aufwändig und ned ganz billig. ABER: Es passt für uns nun und wir sind zufrieden! :)

Nun steht aber erstmal wieder kabeln an... :nono:

Euch allen einen schönen Sonntag!

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Bannewitz

#224

Beitrag von Frank K » So 24. Mär 2019, 00:18

Servus, Ihr zwoa,

schöne Baufortschitte bei Euch - :gfm: ! So langsam kann man erkennen, wohin die Reise in Bannewitz gehen wird.

Das "berüchtigte" Stumpfgleis - ich würde es in der verlängerten und geschwungenen Form belassen, wie es jetzt ist. Schießlich muss ab und zzu auch mal beim Verschub eine Streckenmaschine oder ein Rangierhobel zwischengeparkt werden. Bei einer Kürzung - lasst bitte die Schwellen drinnen und lasst sie zuwachsen, dass schaut es wirklich nach DDR-Realität aus (der Stahl wurde "gerettet", aber kein Diesel mehr, um auch noch die Schwellen zu bergen :mrgreen: ).

Viel Spaß beim Weiterbauen (nun unter "taghellen" Bedingungen :D )

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 47

Re: Bannewitz

#225

Beitrag von Schwellenzähler » So 24. Mär 2019, 08:17

Hallo ihr zwei!

Die Entscheidung des geschwungenen Stumpfgleises macht echt was her :gfm: , so wirkt die Bahnhofseinfahrt um einiges eleganter. Bezüglich dessen Nutzung könntet ihr einen weiteren Kunden in Form eines Zaunes mit verschließbarem Tor über den Gleisen darstellen. Soetwas gab ( und gibt es ) z.B. bei militärisch genutzen Arealen.

Ich dachte hier an soetwas:

http://www.torantriebstechnik.com/media ... erenz4.jpg

Eure Beleuchtung ist der :hammer: , da macht das Basteln ( auch wenn es lästige Kable sind ) doch gleich doppelt Spaß :D

Viel Erfolg beim " Drahtverhau "!

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“