Bannewitz

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#101

Beitrag von GSB » Mo 11. Jun 2018, 05:52

Guten Morgen,

Hab grad von dem Unfall gelesen :shock: - auch von mir GUTE BESSERUNG an die My!

Ist schon ärgerlich wenn man eigentlich "was Gutes tun" will und dann so was... :pflaster:

Aber wenn man den Aufwand und die genannten Summen sieht wird einem langsam klar was da in so ner Museumsbahn drin steckt :roll: und warum manche Projekte so lange dauern. :redzwinker:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3749
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bannewitz

#102

Beitrag von hubedi » Mi 13. Jun 2018, 01:00

Hallo Follet,

zunächst einmal gute Besserung an Mylina. Glück im Unglück, dass alles noch so gut abgelaufen ist.

Jedenfalls sehe ich keinen Grund, sich für fehlende Bilder oder Bauberichte zu entschuldigen. Das Dir der Schreck in die Glieder gefahren ist, kann ich verstehen.
Geld und Gehirnschmalz sind sicher gut investierte Aufwändungen, wenn es um die Sicherheit geht. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die eine Arbeit gefährlich machen. Nur gut, dass Ihr schnell reagieren wollt.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3759
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bannewitz

#103

Beitrag von Miraculus » Sa 16. Jun 2018, 06:37

Hi ihr zwei beide,

ich les gerade mit Erschrecken :bigeek: :bigeek: von Mys Unfall. Ist ja nochmal glimpflich abgegangen. Wünsche aber dennoch gute Besserung und unfallfreie Eisenbahnzeit.

LG
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#104

Beitrag von GSB » Sa 16. Jun 2018, 07:58

Guten Morgen Ihr beiden,

Kann es sein daß Ihr uns etwas verheimlicht habt... :?: :roll:

Das hier dürfte doch Eure Museumsbahn sein:
https://www.swr.de/eisenbahn-romantik/e ... index.html

Grad erst entdeckt - muss ich mir später mal ansehen. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Bannewitz

#105

Beitrag von Andy_1970 » So 17. Jun 2018, 16:27

Hallo Ihr Zwei,
auch von meiner Seite: Gute Besserung an My!
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3759
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bannewitz

#106

Beitrag von Miraculus » So 17. Jun 2018, 20:29

GSB hat geschrieben:
Sa 16. Jun 2018, 07:58
Guten Morgen Ihr beiden,

Kann es sein daß Ihr uns etwas verheimlicht habt... :?: :roll:

Das hier dürfte doch Eure Museumsbahn sein:
https://www.swr.de/eisenbahn-romantik/e ... index.html

Grad erst entdeckt - muss ich mir später mal ansehen. :mrgreen:

Gruß Matthias
Nicht ganz,

zumindest ich habe davon gewusst, und hier
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 14:36
Hallo Stummis,

bevor ich zu dem hier

Bild
Quelle: https://www.swr.de/eisenbahn-romantik/e ... index.html

komme noch schnell die Post
@Bernd: Huhu, ein Neuer :gfm: . Und somit ein weiteres sehr :hearts: liches :welcome: in Klostermühl. Danke für den Hinweis zu den NOCH-Pülverchen. Ich kann dir recht geben. Die haften und decken auch sehr gut. Die Preise sind aber aus meiner Sicht jenseits von Gut und Böse und könnten fast auf dem Mond landen :? :wink: .

@Hubert: Die Pigmente aus der Bau-/Farbindustrie kenne ich auch. Habe bei uns hier im Haus damit den Fertigputz vor Verarbeitung eingefärbt. Hält sich gut das Zeug, obwohl auch im Innern teilweise ausgebleicht. Ansonsten auch dir ein Dank für die weiteren Hinweise.

@Dirk: Dank für den Link zu ASOA. Kannte ich noch nicht. Preislich auch sehr interessant.

So, jetzt ab zu Eisenbahnromantik mit dem Bericht über Bauma und den DVZO, Eisenbahnverein von MyFo. Muss dringend schauen, ob die mich auch gefilmt haben. Bin ja an dem Tag von MyFo eingeladen worden und ständig durch die Gegend gestolpert. Falls ja, muss ich in Honorarverhandlungen eintreten :wink: :fool: .

Grüße
darauf Aufmerksam gemacht. Auch war ich der Meinung, dass ich, bzw. MyFo noch an andrer Stelle davon berichtet hatten. Nur find ich das gerade nicht.

Aber egal, sei wie's ist, war ein schöner Bericht und weckte schöne Erinnerungen.

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#107

Beitrag von myfo » So 17. Jun 2018, 21:40

Hallo zusammen :wink:

Zuerst DANKE an Matthias, Hubi, Peter und Andy für die Genesungswünsche! :gfm:
Kurz zur Info: Der Heilungsverlauf schaut gut aus, die My nimmt immer weniger Medi's und in den nächsten Tagen kommen die Fäden raus. Kommt sicher alles gut... :wink:

@Hubi: Dass der Unfall ausgewertet wird und entsprechende Massnahmen nach sich zieht, ist für uns ein MUSS. ALLE die wir im Verein schaffen sollen abends wieder GESUND nach Hause gehen... dies ist bei uns oberste Prämisse. :wink:

@Matthias & Peter: Ayo, der Beitrag im SWR betrifft "unsere Bahn". :hearts: Wir sind ähnlich wie Peter der Meinung, wir hätten drauf hingewiesen. :roll: Geschaut haben wir den Original-Fernsehbeitrag zusammen mit dem Thomas in Görenthin. :mrgreen:

So, kommen wir zum basteln...
Die My hat ja nun Zeit, aber auch grad feinmotorische Einschränkungen sowie schmerzbedingt nur kurze Bastelphasen mit jeweils langen Erholungspausen. Und naja, wie es so kommt, hat sie dabei was neues für sich entdeckt und uns eine neue Baustelle aufgemacht. :shock:


Bild

Funktionelle Holzmodelle von Bahnen. :shock:
Naja, wenns ihr Spass macht und Schmerzen vergessen lässt....OKAY! :wink:


Bild

Der Mylina wird sicher ned langweilig in den nächsten Wochen. :fool:


Bild

Auch am Nordmodul wurde weiter gemacht.

Sicher wird es auch bald in Bannewitz weiter gehen.
Euch allen einen guten Start in die neue Woche! :wink:

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3759
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bannewitz

#108

Beitrag von Miraculus » Mo 18. Jun 2018, 06:25

Moin ihr zwei,

tja was Langeweile so zu Tage fördert. Nette Holzbasteleien der hölzernen Funktionsmodelle.

Der Vorplatz des nordeutschen Hauses schaut klasse aus. Die Rasengittersteine und Kieseldrainage wunderbar realistisch :gfm:


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#109

Beitrag von GSB » Mo 18. Jun 2018, 19:58

Hallo Ihr beiden,

na wenn das nicht mal meine Freibad-Platten sind die da vor dem Klinkerhäuschen verlegt sind. :lol: Machen sich da auch super! :mrgreen:

Schön zu lesen daß es der My wieder besser geht! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#110

Beitrag von myfo » Sa 4. Aug 2018, 22:16

Hallo zusammen :wink:

Nach langer Zeit (extremst arbeitsbedingt sowie der allgegenwärtigen Hitze geschuldet wie auch einer sehr starken Sommergrippe beim Follet) wollen wir uns auch mal wieder kurz melden. :wink:

Erstmal DANKE an Peter und Matthias für eure Beiträge! :)

Auch wenn bei uns nicht all zu viel lief, hier ein kurzes Update.


Bild

Zwischendurch waren wir natürlich auch in Bauma.


Bild

Hier das Treiben am Bahnsteig an einem ganz normalen Fahr-Sonntag. Wir haben die Gelegenheit genutzt für ein Meeting/Erfahrungsaustausch/Zukunftsplanung mit Michi während einer rund 2,5h-igen Fahrt von Bauma nach Hinwil und retour. :)

Auch gab es in Bannewitz Zuwachs bei den Fahrzeugen.


Bild

Die "Taigatrommel" wurde als Soundversion in den Bannewitzer Fuhrpark aufgenommen, verstärkt mit einigen zusätzlichen Güterwagen. :hearts: Mit den 12 Wagen (welche sie klaglos über die Steigung zieht) ist allerdings das Maximum an Zuglänge im SBH erreicht.


Und beim Thema SBH kommen wir nun zum Thema, wo wir euch um Meinungen bitten.

Nachfolgend schematisch der Gleisplan unserer Normalspur. Es sei angemerkt, dass auf der Normalspur hauptsächlich ein Automatikbetrieb läuft, allenfalls mit der "Gartenlaube" rangiert wird. Hauptspielbetrieb soll auf der Schmalspur stattfinden.



Bild


Zur Erklärung:

- Gleis 1-5 sind SBH
- Gleis 11+12 sind Durchgangsgleise im SWB
- Gleis 13 ist Umladegleis
- Gleis 14 ist Rollwagengrube

Nun also ist es ja so, dass wir was Technik anbelangt, ziemlich faul sind. :shock:
Die Weichen im SWB sind motorisiert und werden entsprechend in die Automatik aufgenommen. Im SBH ist es so, dass jeweils z.B. Personenzug 1 von Gleis 1 (P1) vom SBH in den SWB einfährt, nun Güterzug 2 (G2) von Gleis 2 vom SBH kommend im SWB durchfährt, wieder auf Gleis 2 im SBH parkiert und P1 abfährt in den SBH auf Gleis 1. Parallel das Gleiche mit P3 und G4 von Gleis 3+4.

Da dies gegeben ist, haben wir auf Antriebe der Weichen W1 bis W4 verzichtet und diese als Rückfallweichen konzipiert.

Bild

Die Weichen W5 und W6 werden ja also automatisch gestellt. Meint ihr, wir können hier auf Antriebsinstallation verzichten?

Von Hand betrieb hat dies bisher gut funktioniert.
Die Weichen W7 und W8 werden wir elektrisch antreiben, um das flexibel im Einsatz von Gleis 5 zu sein (Pendelbetrieb, Rangierlok, Reinigungszug.....).


Wie gesagt, uns interessiert eure Meinung:

-a: Ist das mit den Rückfallweichen für Gleis 1-4 im SBH OK?
-b: W5 und W6 motoriesieren oder nicht?

Euch allen einen schönen Sonntag!

LG
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3749
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bannewitz

#111

Beitrag von hubedi » So 5. Aug 2018, 07:15

Guten Morgen Mylina&Follet,

Schöne Bilder, die Ihr uns wieder mitgebracht habt ... Danke. Und natürlich ein Glückwunsch zum Zuwachs mit Trommel.

Nun zu Eurer Frage. Solange es technisch einwandfrei funktioniert, spricht bei einer festgelegten Fahrordnung nicht viel dagegen. Die einzigen Nachteile, die mir gerade einfallen, könnten sein ...

- Bei zukünftigen Neuerwerbungen könnten Fahrzeuge dabei sein, die zu leicht sind oder deren Radgeometrie etwas abweicht. Dann kann es zu Entgleisungen oder anderen Störungen kommen.
- Die Fahrordnung ist starr festgezurrt. Es kann, aus welchen Gründen auch immer, keine Änderungen geben.
- Solltet Ihr den SBF doch einmal anders nutzen wollen, heißt das nachrüsten. Der nachträgliche Einbau von Antrieben ist i.d.R. schwieriger als beim Verlegen der Gleise. Das ist kein Naturgesetz sondern ein Erfahrungswert. :D

Wer also wirklich faul ist, bedenkt den Aufwand für absehbare Änderungen. Und wieder ein Erfahrungswert warnt, Änderungen kommen mit Sicherheit irgendwann ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3759
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bannewitz

#112

Beitrag von Miraculus » So 5. Aug 2018, 12:24

Huhu ihr zwei Beide,

trotz tropisch, bis subtropischer Sommerhitze (bei uns derzeit 30 ºC, Tendenz steigend mit Luftfeuchtigkeit von nahezu 70% 8) 8) ) geht's bei Euch weiter. Schön, schön. Ich hoffe die My hat sich vom Unfall erholt und ist zu 100% fit :lol: .

Danke für die schönen Bilder. So langsam könnt man glauben, in Bauma gibbet kein schlechtes Wetter :wink: :mrgreen:

Zur Weichenfrage tendiere ich zu Huberts Meinung. Lieber jetzt mit a bissle Mehraufwand vorgesorgt, als sich später drüber geärgert. Obwohl, da ihr ja Planchaoten seid, wär's vielleicht nicht so schlimm :mad: :redzwinker: . Aber egal, ich bleib dabei, baut Antriebe ein, und gut is.


Sommerliche Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#113

Beitrag von GSB » So 5. Aug 2018, 20:55

Hallo Ihr beiden,

hoffe auch der My geht's wieder gut? :?:

Zu den Weichen kann ich mangels Erfahrung nichts beitragen - aber wenn's beim Probebetrieb funktioniert... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 45
Deutschland

Re: Bannewitz

#114

Beitrag von Sachse74 » Mo 6. Aug 2018, 12:47

Hallo Ihr beiden,

schön dass es bei Euch weiter geht. Erstmal ein Glückwunsch zum Neuerwerb. Die Lady sieht Klasse aus. Ich hoffe der Sound ist auch gut.

Zu dem Weichenthema, da bin ich ganz bei Hubert. Ihr ärgert Euch vllt später darüber dass ihr jetzt nicht gleich alles korrekt mit Antrieben versehen habt.

Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Sachse74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 415
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 00:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Hessen
Alter: 45
Deutschland

Re: Bannewitz

#115

Beitrag von Sachse74 » Mo 6. Aug 2018, 12:48

Hallo Ihr beiden,

schön dass es bei Euch weiter geht. Erstmal ein Glückwunsch zum Neuerwerb. Die Lady sieht Klasse aus. Ich hoffe der Sound ist auch gut.

Zu dem Weichenthema, da bin ich ganz bei Hubert. Ihr ärgert Euch vllt später darüber dass ihr jetzt nicht gleich alles korrekt mit Antrieben versehen habt.

Grüße Michael
Meine Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140104

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#116

Beitrag von myfo » Mo 20. Aug 2018, 21:56

Hallo zusammen :wink:

Ersteinmal MERCI an Hubi, Peter, Matthias und Michael für eure Beiträge!
Der Mylina geht es soweit wieder gut, einfach ist der Finger noch etwas schmerzsensibel und optisch muss sich der kaputte Nagel und etliche Schorfreste noch rauswachsen, aber das wird schon (Bild ersparen wir euch mal an dieser Stelle :mrgreen: ). :wink:

Hubert hat ja die Weichenproblematik schön erklärt und der Rest hat mehr oder weniger zugestimmt. Für uns ist klar: Ja, alle Einfahrtsweichen in Gruppen gehören motorisiert. Bei den festgelegten Richtungsgleisen tendieren wir jedoch weiterhin zu den Rückfallweichen. Wir haben dies ausgiebig getestet und es gab keinerlei Entgleisungen deswegen (Entgleisungen nur bei Einfahrt bei einer Weiche, wo wir dann feststellten, dass die Weichenzunge nicht richtig anliegt). Dazu kommt, dass die Rückfallweichen am Anlagenrand liegen, somit gut zugänglich und wir bis zur Überdeckung des SBH noch etliches an Zeit zum testen haben....aber dazu gleich später noch mehr. :wink:

Was läuft bei uns aktuell? HITZE!!! Trotzdem ist bizeli was passiert.
Am Nordmodul geht es langsam vorwärts. Es gibt noch nichts vorzeigbares, aber wenn wir soweit sind, werdet ihr überrascht sein. :fool:
Space-Bahn ruht im Moment.

Bannewitz erhält gravierende Veränderungen: Wir waren einerseits mit der bisherigen Geometrie des Bahnhofs nicht ganz glücklich, aber auch mit der Enge der Bahnhofseinfahrt und der zukünftig möglichen Gestaltung nicht.
Insofern wurde nochmals intensiv nachgedacht (die My war selbst zu radikalen Lösungen wie:"Neue Wohnung suchen und mehr Platz für die Bahn." bereit. :hearts: Aber wir haben dann doch einfach gewisse Prioritäten überdacht und neu gewichtet und sind zu folgenden Ergebnis gekommen: Alles wurde nochmals abgebaut, der Bastelraum wird umgeräumt und neu erhält Bammewitz als Anlage mehr Platz in etwa der Form eines "G". Der erste von gesamt drei Rahmenteilen steht, nun muss erstmal um- und aufgeräumt werden, dann die beiden anderen Rahmenteile gebaut werden. Da der Follet diese Woche frei hat, ist Ziel, dass der Rahmen bis Ende Woche (sofern die Motivation bei dieser Hitze mitspielt) steht. Dann gibts auch wieder ein aktuelles Bild. :P

Damit es hier nicht zu trocken ohne Bilder wird, haben wir aber noch bizeli was aus Bauma vom Samstag vor einer Woche. Gibt ja doch einige, wo gerne auch mal Infos von "hinter den Kulissen" einer Museumsbahn lesen. :wink:

Zuerst ein Bild für den Peter.


Bild

Wie du siehst, auch in Bauma gibt es manchmal bewölkten Himmel. :mrgreen: Den Tem haben wir übrigens später noch gebraucht.


Bild

Hier der aktuelle Personenwagen, der zur Revision/Kontrolle anstand.
Es fallen fehlende Plattform/Geländer auf... diese waren gerade frisch entweder grundiert oder lackiert, da konnten wir nix tun.

Bild

Also hat der Follet alle Innenraumarbeiten (Scharniere/Schlösser schmieren und prüfen sowie alle Sitzbankbefestigungschrauben nachziehen (und fehlende ersetzen) erledigt (für Fahrgastsicherheit muss dies durchgeführt und nachgewiesen werden), während die Mylina noch fehlende bzw. aktualisierte Beschriftungen am Rahmen angebracht hat.

Danach wurde es richtig spannend.


Bild

Personenzüge müssen immer mit zwei Bremleitungen ausgerüstet sein. Eine, welche auf Druckaufbau (normal bremsen) und eine welche auf Druckabfall (Notbremsung) reagiert. Beide Bremsschläuche sind hier gut zu sehen.

Die meissten unserer Wagen werden nach dem Westinghouse-Prinzip gebremst. Während natürlich die auf Druckabbau funktionierende Bremse durchgehend gekuppelt sein muss, ist das druckaufbauende System mit Rückschlagventilen gegen Luftverlust gesichert.

Gern lassen wir euch an unserer Lerntour zum Zusammenbau einer solchen Kupplung mit Rückschlagventil teilhaben.


Bild

Hier sind die revidierten Einzelteile zu sehen.


Bild

Einbau Hülse mit Dichtring.


Bild

Einbau Ventilkörper.


Bild

Einsetzen der Rückschlagfeder.


Bild

Fertig montierte Rückschlagkupplung.

Die Verbindung Schlauch-Kupplung lassen wir im Schrumpf-Press-Verfahren extern machen, da dies erheblich mehr Sicherheit bietet, als Schläuche von Hand mit Schlauchbindern zu befestigen.


Bild

Unsere "Vorratswand" an fertig revidierten Kupplungsschläuchen. :D


Bild

Bevor wir einen neuen Kupplungsschlauch einbauen, prüfen wir kurz nochmals die Dichtheit mit einfachsten Mitteln.


Bild

Wie man sieht: Keine Luftblässchen, also alles gut! :D


Bild

Für euch in Nahaufnahme nochmals die beiden verschiedenen Kupplungen.

Der Follet war später noch das erste mal "Touch-Meister" (Verantwortlicher) für den Dichtheitstest der Bremsanlage und musste dafür signieren. :shock: Naja, iwann wird auch das Gewohnheit. :twisted:

Wir werden nächsten Samstag wieder in Bauma sein, mal schauen, ob es was berichtenswertes gibt. Ansonsten bekommen wir am 8. September eine Schulung zur Durchführung von Bremskraftkontrollen... da freuen wir uns schon riesig drauf!

Folgender Hinweis soll noch gestattet sein: Am 13./14. Oktober findet in Bauma wieder das Historische Fahrzeugtreffen statt. Wir werden an einem von beiden Tagen (welcher, steht noch nicht fest) die Führungen durchs Areal und die Remise übernehmen. Gleichzeitig findet auch wieder Europas grösste Kleinserienmesse, die "Plattform Kleinserie" in Bauma statt.
Gern organisieren wir für Stummis aus dem nahen DE-Ausland private Transferns (1x täglich) ab z.B. Winterthur oder Bülach.
Für unseren Extra-Stummi Peter :wink: bieten wir auch Übernachtung an (inkl. allenfalls Lobafrau und Ehetier.... oder haben wir da was verwechselt? :roll: :mrgreen: ).
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#117

Beitrag von GSB » Di 21. Aug 2018, 06:59

Guten Morgen Ihr beiden,

na da sind ja auch ständige Änderungen an Euren Anlagenplänen... :lol: Aber besser in der Phase nochmal umplanen & umbauen als wenn alles komplett fertig ist. :wink:

Danke auch wieder für den Hinter-den-Kulissen-Einblick in die Technik der großen Bahn! :D

Termin da im Oktober wäre sicherlich interessant :o - kann aber momentan nicht sagen ob es klappen wird... :?

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3759
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bannewitz

#118

Beitrag von Miraculus » Di 21. Aug 2018, 08:22

Hallo MyFo,
Danke für den tollen Bericht und Extrabild :gfm: :fool:

Schön dass es My wieder gut geht.
Und schon wieder Umbauarbeiten :bigeek: . Aber in dieser Phase gut zu verkraften.

Termin in Bauma mal im Kalender abgespeichert. Evtl. hat das angegraute Ehetier aber nen Klinikaufenthalt in Damp/Ostsee, weshalb ich noch nicht definitiv zusagen kann. Vorab aber ein Dankeschön für die Einladung.

:hearts: liche Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3749
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bannewitz

#119

Beitrag von hubedi » Di 21. Aug 2018, 11:08

Hallo ihr zwei beiden,

ein schöner Bildbericht von der 1zu1 Modellbahn ... Danke! Noch besser ist die Nachricht, dass die My sich gebessert hat. :D

Die Rückfallweichen kann man in den größeren Maßstäben schon nehmen. In meiner N-Spur würde ich mich nicht trauen. Den Rest habe ich ja schon geschrieben.

Ihr meint es ja wirklich ernst ... potentieller Wohnungswechsel wg. fehlendem Platz ... nicht schlecht. Aber Ihr habt ja eine Lösung gefunden. Ich bin gespannt, wie die dann konkret aussieht ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#120

Beitrag von myfo » Mi 22. Aug 2018, 20:45

Hallo zusammen :wink:

DANKE für eure Antworten und somit zuerst einmal zur Post. :wink:

@Matthias: Jaja, wir wissen, wir sind mit Umplanungen/Umbauten recht sprunghaft. :oops: Aber wie du schon sagst, besser jetzt, als später. :wink:
Schauen wir mal, ob wir dich im Oktober in Bauma begrüssen dürfen. Wir haben uns einfach dein "motzen" bzgl. des letzten Tages der offenen Tür zu Herzen genommen, also diesmal VORHER informiert. :P

@Peter: Jaja, Umbau. :roll: Egal, es passt für uns. Die My sagte letzthin dem Follet, dass sie froh ist, dass er endlich wieder richtig dolle basteln will, also wieder gesund und glücklich. Insofern passt das alles mit dem Umbau. :wink: Wegen Oktober schaun mer mal, wir würden uns freuen, dich/euch wiederzusehen. :wink:

@Hubi: Die My und sich gebessert! :shock: :roll: :bigeek: :mrgreen:
Mit den Rückfallweichen werden wir natürlich im neuen SBH ausgiebig testen, sind da aber zuversichtlich. :wink:
Wegen potentiellen Wohnungswechsel... da spielen ja immer viele Faktoren mit, aber genug Platz für Bannewitz hätte fast so ein berühmter Überlauftropfen sein können. Aber nun trinken wir lieber das Fass leer und bauen nochmal neu. :mrgreen:

@all: Trotz Temperaturen deutlich über 30 Grad ging doch einiges vorwärts. Dank dem Elan vom Follet sowie der Unterstützung der Mylina, welche kurzfristig sowohl am Montag wie auch heute frei nehmen konnte, ist Alt-Bannewitz abgebaut, der Bastelraum einigermassen aufgeräumt und der neue Rahmen steht :!:


Bild

Blick von der Eingangstür.
Der Rahmen steht auf Rollen und ist zur Zugänglichkeit in beide Richtungen um jeweils ca 50-60cm bewegbar.


Bild

Arbeitsplatz für Bastel- und Lötarbeiten ist vorhanden. :gfm:


Bild

Blick auf den Rahmen von oben und die verfügbare Fläche.
Wie bekannt sind wir Planungschaoten, man wird von uns daher hier im Forum keinen monatelangen Planungs-Thread finden (auch wenn die Profis sicher allemal bessere Lösungen finden würden, als wir schlussendlich nun bauen werden :oops: ). Wir haben Grundgedanken und diese besprochen und grob ersteinmal eine Vorstellung der Normalspurstrecke sowie wie die Schmalspur im Bahnhof geführt werden könnte.
Morgen wird der Follet mal es bizeli mit Gleisen herumprobieren, Freitag fahren wir nach DE und werden mal noch paar Gleise/Weichen kaufen und Samstag gehts erstmal wieder nach Bauma. :fool:
Sonntag wird sich erholt....oder doch schon angefangen, des SBH zu bauen... :mrgreen:

LG euch allen
Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Bannewitz

#121

Beitrag von GSB » Mi 22. Aug 2018, 21:21

Hallo Ihr beiden,

na da kann's ja jetzt losgehen... Probieren geht über studieren! :fool:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3759
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bannewitz

#122

Beitrag von Miraculus » Do 23. Aug 2018, 03:23

Morgäähn MyFo,
wie kann man nur :shock: . Wie kann man nur bei 30° so nen Elan an den Tag legen :fool:

Das sieht super aus. Die Unterkonstruktion wirkt filigran, wenn nicht sogar etwas zu filigran. Ich hätt jetzt vermutet, das im rechten Bereich, mittig am grünen Sofa evtl. noch eine weitere Stütze rein müsste. Befürchte da eine gewisse Neigung zum Durchbiegen.

Von den Abmessungen der Latten tippe ich auf 2,4 × 4 cm, sprich Dachlatten. Oder wird die Konstruktion quasi selbsttragend und stabilisierend durch die aufgelegten Platten? Ich denke ja, dass Bannewitz keine Alpen oder mehrere Ebenen erhält, sondern wie bisher auch eher im flachen Hügelland liegt.

Und ach ja, für Oktober schauts gut aus. Mein Fraule hat Termin vom 10. bis 20.09.18 und reist mit der Bahn für insgesamt gerade mal 80 Euronen nach Damp hin und zurück :gfm: :fool:

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1556
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Bannewitz

#123

Beitrag von Frank K » Do 23. Aug 2018, 11:50

Servus, Ihr zwoa,

Ihr legt ja ein Tempo beim Neuanfang vor - Respekt!!! Und dann noch parallel Bauma! :gfm:

Wünsche Euch auf jeden Fall schon einmal gutes Gelingen für den Neuanfang. Und werde bei Euch weiter regelmäßig vorbeischauen. :bigeek:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Bannewitz

#124

Beitrag von Andy_1970 » Do 23. Aug 2018, 15:04

Hallo Ihr Zwei,
vielen Dank für den interessanten Fotobericht im Maßstab 1:1! :gfm:
Gut, dass Ihr für Bannewitz relativ früh die Entscheidung getroffen habt, nochmals neu zu starten. Wenn Ihr von der Ursprungslösung nicht 100 & überzeugt wart, ist das in meinen Augen der richtige Weg.
Wünsche Euch ebenfalls Gutes Gelingen und drücke Euch die Daumen, dass bei der Umsetzung alles gut klappt.
Werde natürlich weiterhin gespannt die Fortschritte in Bannewitz verfolgen.:P
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


Threadersteller
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 573
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Bannewitz

#125

Beitrag von myfo » Sa 25. Aug 2018, 22:05

Hallo zusammen :wink:

Zur Post:

@Matthias: Ja, wir sind am probieren, später mehr dazu. :wink:

@Peter: Na du als Häuslebauer kennst dich aus! Ayo, Dachlatten gehobelt und gewisse Selbsttragung durch 10mm Pappelsperrholzplatten/-Trassen.... und ayo, Extrastütze bereits eingebaut. :mrgreen: Wir freuen uns auf Oktober und werden sicher dann vorher noch am besten mal kurz phonen oder so. :wink:

@Frank: Naja, im Tempo vorlegen bist du uns ja allemal mehrere Nasen voraus. :P Aber schön, dich wieder mal hier zu lesen... und natürlich sind wir (manchmal eben schreibfaul bzw. in deinem aktuellen Baustadium nix wirklich etwas beitragen zu können) immer in Grainitz II auf dem aktuellen Stand. :wink:

@Andy: Danke für deine Wünsche. :) Wie auch du sagst, wenns ned 100%passt, möglichst früh gegen steuern...was wir grad machen. :mrgreen:

Sooo, kommen wir nach Bannewitz. Hier mal beispielgebend ein (nicht 100% mehr nachvollziehbarer) Dialog zwischen dem Follet und der Mylina vor der Anlage.

Follet grübelnd vor der Anlage und Gleise/Weichen am zusammenstecken/auseinanderreissen und wieder grübelnd und leise vor sich hin motzend.
My: Kann man dir helfen?
Follet: Ich brauch eine Idee, wie die Normalspur läuft.
My: Wie lang muss der Bahnhof sein?
Follet: Böhhh…. lang.
My: Also 60cm?
Follet: NEIN, mindestens 2,50M!
My: Wie lang ist dein längster Zug?
Follet: Erm … so … ich weiss ned.
My: Denk drüber nach!

Jaaaaa, es wurde nachgedacht und noch wird gedenkt, aber die Lösung zeichnet sich ab. :wink:
Morgen mehr dazu und auch morgen noch paar Bilder vom heutigen Bauma-Einsatz an der 1:1-Modellbahn.


Bild

Einfach als Schmankerl vorab. :P

LG und einen schönen Sonntag euch allen

Mylina&Follet
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“