Zweigleisige hauptstrecke mit langer parade, durchgangsbahnhof und BW auf 4,40 x 3,10 m

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2453
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#76

Beitrag von Heichtl »

Hallo Hubert,

mit den Kesselwagen aus 46533 liebäugele ich auch schon etwas länger...
Dank deines Fotos werde ich mich auf die Lauer legen, diese Wagen günstig zu ergattern... :wink:

In diesem Sinne

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#77

Beitrag von hu.ms »

Heute nicht an der anlage gearbeitet.
Verwandtenbesuch gemacht und dort zufällig auf einen techniker gestoßen dem ich meine problembehaftete eigenbauschaltung aufgezeichnet habe.
Es hat sich herausgestellt, dass eine separate stromversorgungsschaltung für die relaisspulen sinnvoll ist.
Kann ich mit ein paar bauteilen realisieren und mit dem "schaltstrom" aus meinem delta4F-booster versorgen.
Werde also die nächsten tage wieder löten und testen und nebenbei probefahren: zugkraft-, stromübertragungs- und entgleisungstests.

Und noch ein foto der wuchtigen BR42 (liliput 104201) mit den gealterten kesselwagen:

Bild
Benutzeravatar

greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 239
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos-1 4.2.0 / I-train 4
Gleise: C/M-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 57
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#78

Beitrag von greythom »

Hallo Hubert!

Ich lese jetzt schon seit Erstellung deines Threads mit und möchte mich jetzt auch mal melden.
Vorab, ich finde Dein Vorhaben genial, weiter so. :gfm:
Zu der von Dir erwähnten getrennten Spannungsversorgung deiner Schaltrelais, ich kann das nur Bestätigen.
Die Vorteile der getrennten Spannungs(Strom-)versorgung sind nicht zu unterschätzen, da Du z.B. bei einem Fahrstromkurzschluß
weiterhin schalten kannst.
Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#79

Beitrag von hu.ms »

Heute habe ich nach 4 stunden 3 erfolge zu verzeichnen:
1. verbesserung des schaltstroms für die relais aus 1 diode, 1 elko und 2 widerständen zusammengebaut. Damit werden aus der digitalspannung des delta4f gemessene 12,7 V DC (ungeglättet).
2. endlich den fehler in meiner schaltung gefunden: eine diode war defekt. Jetzt funktionieren alle 5 relais + die zugehörige led-anzeige.
3. bremsgenerator provisorisch angeschlossen: loks bremsen wie vorgesehen.

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#80

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
wenn ich deine Dampfer sehe, dann muss ich sagen: nicht wirklich meine Epoche! :wink:

Und wenn ich Bremsgenerator lese, dann zieht sich bei mir alles zusammen! Auch wenn es die güstigere Version der Bremsmodule ist, das addiert sich auch auf!
Ich bin schnell dahinter gekommen, dass man hier mit einer Software (bei mir iTrain 3,X) kostentechnisch besser fährt!
OK: du hast Spass daran, so etwas zu basteln, aber ich ich bin froh, dass ich mir diesen Part erspart habe!
Ich werde hier fleißig mitlesen, den es wird meinen Digitalhorizonterweitern, aber entschuldige, wenn ich nicht regelmäßig antworte!
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#81

Beitrag von hu.ms »

-me- hat geschrieben: Und wenn ich Bremsgenerator lese, dann zieht sich bei mir alles zusammen! Auch wenn es die güstigere Version der Bremsmodule ist, das addiert sich auch auf!
Ich bin schnell dahinter gekommen, dass man hier mit einer Software (bei mir iTrain 3,X) kostentechnisch besser fährt!
Hallo Michael,

Für meine 15 sbh-abstellgleise habe ich 3 bremsgeneratoren vorgesehen = 20 € bauteile. Dazu 15 bistabile relais = 28 €. Und natürlich ein paar stunden lötarbeit. Die led-anzeige ist eigentlich nicht notwendig und nur mein persönlicher spleen für ca. 10 € + viel zeit.

"kostentechnisch" günstiger kommst du bei deiner lösuung auch nur, wenn du zwischen pc und gleis keine teure zentrale sondern preisgünstigere lösungen wie das can-projekt + eigenbau-booster setzt. Und das erfordert erhebliches "gehirnschmalz".
Geld kann man aus meiner sicht nur sparen, wenn man zeitaufwändigen eigenbau betreibt und auch kostengünstigere alternativen zu den komponenten des "marktführers" einsetzt (z.b. K83).

Aber wie schon weiter oben geschrieben: jeder hat andere prioritäten. Auch aus welcher epoche das rollmatierial stammt ist geschmackssache.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#82

Beitrag von Miraculus »

Hallo Hubert und Michael,

schließe mich mal wieder beiden Meinungen an. Für mich sind die Bastelllösungen auch nix, da mir hierfür der nötige Hintergrund und die Grundlagen fehlen.

Der Dampfer sieht ja wieder schön aus, wobei die Platten etwas Wellengang haben :mrgreen: Oder liegt das an der Aufnahme? Die gealterten Kesselwagen find ich klasse. Da bin ich auch ein kleiner Fan von.

Bei der Anzahl von Dampfern auf dem Bild ist es ja fast ein Wunder, dass man noch etwas sieht :wink:

Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 477
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, BidiB, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#83

Beitrag von XelionRail »

Servus Hubert,

habe heute deinen Thread entdeckt und mit Freude durchgelesen. Ich bin auch mehr der Betriebsbahner, bei dem die Züge rollen müssen, egal ob es schon grün ist oder noch der Rohbau herrscht. Und auch die Elektrik macht mir mehr Spaß als der Landschaftsbau. Von daher hat wohl jeder seine ganz besondere Lieblingsbeschäftigung und am Ende ist sowieso der Weg das Ziel (5 Euro ins Phrasenschwein, ich weiß ;) ).

Aber wenn wir schon mal dabei sind, mach dir keinen Stress von wegen wenn der SBHF erst mal zu ist, geht nix mehr. Zur Not machst du denn dann eben wieder auf. Ich hatte auch gedachte, ich komm dann nicht mehr ran. Und was passiert? Mir gefielen die Weichen nicht (GFN Profigleis), mir gefielen die Radien nicht, und ich brauchte mehr Gleise. Ich war also 'gezwungen', die obere Etage nochmal abzunehmen, um den SBHF bis zum Wendel nochmal komplett neu zu bauen. Wie gesagt: der Weg ist das Ziel.

Dann auch von mir der Tipp: schau dir einen MoBa Steuerungssoftware wie Itrain ruhig mal an. Auch wenn es dir Spaß macht zu löten und zu basteln, man gewinnt extrem viel Zeit (für andere Basetlein, zB Fahrzeugbeleuchtung), wenn man diese Steuerungsprozesse dem PC überlässt.

Also dann, weiterhin viel Spass und bitte weiterhin soviele Bilder einstellen.

VG, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: BidiB :: DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - nächster Stammtischtermin: unbekannt :cry:
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#84

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
ich hatte ja Anfang letzten Jahres auch über das CDP nachgedacht. Aber wenn man dann mal die Booster dazurechnet, die ICH bei der CS2 nicht brauche und berücksichtigt, dass das CDP keine standart-S88-Rückmelder akzeptiert, dann summieren sich diese Kosten schon ziemlich auf. Da ist man schnell im Bereich einer großen Zentrale, nur auf Raten.

Ich würde mich nicht daran wagen, einen Booster oder Bremsmodul zusammen zu löten oder eine Gleisbox von der MS2 umzubauen. Von daher waren die 200 € für iTrain schon ein guter Kurs im Gegensatz zu 22 Bogobit-Bremsmodulen. Ich wollte anfangs auch nur mit der CS2 und Bremsmodulen fahren, habe dann aber den Aufwand der Verkabelung gesehen und letztendlich nach Alternativen gesucht.

Ich bewundere die Leute, die sich an solche Elelktronikbasteleien ran wagen! Wenn ich mir da den durchgeknallten Ronald mit seinem Schaltschrank ansehe: ich würde verzweifeln!
Von daher bin ich mal gespannt, wenn du mal Fotos von deiner verkabelten Elektronik-Armada machst. Ich glaube, dann bin ich wirklich froh, den Weg über die CS2 mit einer Software gemacht zu haben, wobei die Verkabelung der ganzen Rückmelder auch schon nicht ohne ist.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#85

Beitrag von hu.ms »

-me- hat geschrieben: .... Aber wenn man dann mal die Booster dazurechnet, die ICH bei der CS2 nicht brauche...


...22 Bogobit-Bremsmodulen. Ich wollte anfangs auch nur mit der CS2 und Bremsmodulen fahren, habe dann aber den Aufwand der Verkabelung gesehen...
Verstehe ich jetzt nicht - wieso mehrere booster anstelle des leistungsteils der cs2 ?
Es geht doch nur um die rd. 3 ampere die die cs2 ans gleis bringt. Das kann ein booster alleine.

Die bogobit-bremsmodule habe ich geteilt in einen "bremsgenerator", der den bremsstrom erzeugt und dem schaltteil (= bistabiles relais), das diesen bei bedarf ans gleis schaltet.
Den generator braucht man eigentlich nur einmal - pro bremsabschnitt ist egentlich nur ein relais (1,85€) notwendig.
Der bremsstrom hat bei mir die kabelfarbe orange bekommen.
Aber egal um welches teilthema es geht, kommt es - wie schon geschrieben - aus meiner sicht einfach darauf an, ob man in der lage und bereit ist selbst arbeitszeit aufzuwenden und ob ein gewisses grundwissen vorhanden ist. Deshalb sind mir meist preisgünstiger lösungen möglich.
Wir haben einfach einen anderer "grundansatz". Deshalb führt der meinungsaustausch zu allen teilthemen hier immer wieder zum gleichen ergebnis.

Wie schon weiter oben geschrieben, werde ich "auf vorrat" mit den fleischmann isolierschienenverbindern sowie anlöten von lila kabeln zusätzliche rückmeldeabschnitte erstellen. Kostet mich jetzt nur wenige euronen und zeit um bei einem evtl. späteren wechsel auf pc-steuerung (man sollte grundsätzlich nichts ausschliessen :wink: ) mit genügend rückmeldeabschnitten vorbereitet zu sein.

Fotos gibs natürlich wenn alles so weit ist.
Allerdings muss ich im nov. eine ca. 2-wöchige pause machen, da ich 2 schlafzimmer in meinen ferienwohnungen renovieren muss. Irgendwoher muss ja auch die kohle für den ganzen moba-wahnsinn kommen. Nur wer aktuell ausgestattet ist hat bei der konkurrenzsituation im zugspitzland eine gute vermietungsauslastung. Der echtholzboden ist schon gekauft und der schreiner (schulfreund) macht betten aus 60mm massivholz. :wink:
Jetzt bin ich aber :ot:

Habe mir für heute abend vorgenommen mal einiges ab- und neue garnituren aufzugleisen. Dann kommen später noch fotos.

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5487
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#86

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
Verstehe ich jetzt nicht - wieso mehrere booster anstelle des leistungsteils der cs2 ? Es geht doch nur um die rd. 3 ampere die die cs2 ans gleis bringt.. Das kann ein booster alleine.
Ich habe das große Netzteil und kann bis zu 5A aufs Gleis bringen! :wink:
(und ich weiss, dass einige das verteufeln, aber es funktioniert auch bei Entgleisungen, hier werden keine Gleise zerbruzzelt, die CS2 schaltet sehr früh ab!)
Die bogobit-bremsmodule habe ich geteilt in einen "bremsgenerator", der den bremsstrom erzeugt und dem schaltteil (= bistabiles relais), das diesen bei bedarf ans gleis schaltet.
Den generator braucht man eigentlich nur einmal - pro bremsabschnitt ist egentlich nur ein relais (1,85€) notwendig.
Ich habe zu diesem Thema viel geforscht, manche setzen ja auch einfach einen Gleichstromtrafo ein!
Ich hatte ursprünglich ja auch vor, nur mit der CS2 (und der Software auf PC/Handy) zu steuern, aber als ich gemerkt habe, was da auf mich zukommt, da habe ich die Flügel gestreckt! Und du hast bei deinen Überlegungen eines vergessen, was bei mir leider Pflicht sein müsste: der Kurzschlussschutz!
Ich muss erwähnen, dass ich wegen meinem Kopfbahnhof (und den eingesetzten Wendezügen) Züge auf der Anlage habe, die mal mit dem Steuerwagen, mal mit der Lok voran in die Bremsabschnitte rauschen. Hier ist dann der Bremsabschnitt so lang auszubilden, dass auch der längste, komplette Zug in den Bremsabschnitt passt, bevor die Rückmeldung und damit der Bremssvorgang ausgelöst wird!
Blöd ist dann, wenn die Blöcke dafür nicht lang genug sind und der Schleifer (ob von der Lok oder vom Steuerwagen) dann einen Kurzschluss zwischen Brems- und Gleisstrom produziert! Dann wird es bitter!
Hier war dann der Punkt, wo ich dann mit den Bremsmodulen ausgestiegen bin.

Ich denke, dass du mit deinem Wissen und deinem "Forschungsdrang" :wink: vermutlich auch hier eine Lösung finden würdest, aber ich mit meinen Elektronikkenntnissen (schwarz ist rot und plus ist minus :wink: oder so ähnlich! :fool: ) bin dann ausgestiegen! Ich muss ein paar Strom- und Massekabel an die Anlage bringen, damit überall genug Saft ist, meine Kontaktgleise bekommen einen Anschluss an die Rückmeldemodule, die via Netzwerkabel miteinander verbunden sind.
Das überschaue ich noch!
Aber: was innerhalb dieser ganzen Digital-Kisten (meist von Märklin) auf der Anlage abgeht, möchte ich nicht wirklich wissen, hauptsache, dat funzt! :mrgreen:
Aber du scheinst ja immerhin auch schon über eine PC-Steuerung nachzudenken. TC ist eigentlich mein Favorit, war aber zu teuer! Aber mit den inzwischen aufgerufenen Kursen für iTrain wird TC dann auch wieder interessant! Nur mal als kleine Anmerkung!
Und: für eine PC-Steuerung braucht es 2 Rückmelder im Block, mancher Softwarehersteller wirbt mit nur einem Rückmelder. zur Not kann mann die Kabel der Rückmelder ja einfach auch auf einen Rückmelder bündeln.
Allerdings muss ich im nov. eine ca. 2-wöchige pause machen, da ich 2 schlafzimmer in meinen ferienwohnungen renovieren muss. Irgendwoher muss ja auch die kohle für den ganzen moba-wahnsinn kommen. Nur wer aktuell ausgestattet ist hat bei der konkurrenzsituation im zugspitzland eine gute vermeitungsauslastung. Der echtholzboden ist schon gekauft und der schreiner (schulfreund) macht betten aus 60mm massivholz. :wink:
Jetzt bin ich aber :ot:
Manchmal gehen andere Sachen vor der MoBa, das Geld muss ja immerhin auch fließen! Wenn ich diese "Pflichtveranstaltung" Arbeit nicht hätte, dann wäre ich auch schon weiter! :fool:

Und jetzt wird hier noch ein wenig gebastelt!
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#87

Beitrag von hu.ms »

Ich denke nicht über eine pc-steuerung nach und du wirst mich auch nicht davon überzeugen können.
Ich will nur die umrüstungsmöglichkeit schaffen, sollte meine persönlichen umstände nur noch das automatische fahren mit pc zulassen.

Noch ein paar schnelle fotos - keine gute qualität - aber besser als keine:

Bild

Bild

Bild

E10 01 vorserienlok von liliput mit mä-silberlingen aus startpackung.
V160 vorserie (lollo) von trix (totalumbau: motor, loksoundV4, 2 zimo-würfel, led rot+warmweiss) mit meinen lieblingswagen:
silberlinge der vorserie grün lackiert und in 1:87 = 303mm von roco.
Der unterschied zwischen den bis auf die farbe eigentlich gleichen silberlingen von mä und roco ist für mich einfach nur krass.
Alle personenwagen mit eigenbau-led-beleuchtung (1,70€ + stromführende kupplungen) fahrgästen und rotem rücklicht.

E70 von mä mit roco-wagen, die es immer wieder mal sehr günstig auf ebay gibt.

Hubert
Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1894
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: WDP2018
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#88

Beitrag von sirz-moba »

Servus Hubert,
hu.ms hat geschrieben: Bild
Zur Orientierung für weitere Planungen, wie Tief ist der SBF von der Plattenkante bis zum Panzer-Zug,
kommst du da noch problemlos hin falls mal etwas entgleist :?:
Gruß Ingo

aktuelle Anlage die Planung und der Anlagenbau

CS3 (60226)|SW 2.1.0|GFP 12.62|CS2 (60215)|SW 4.2.9|GFP 3.81|MS2 (60653) SW3.112|3x Booster (60175)

Bild

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#89

Beitrag von hu.ms »

Hallo Ingo,

gute frage. Damit habe ich mich in der planungsphase ausgiebig beschäftigt:
Die max. tiefe ist 92 cm. Der sbh liegt auf 45 cm höhe, die nächste ebene auf 70cm.
Gut zu sehen an der stütze im vordergrund, die für diese trassenebene bereits vorbereitet ist.
Und eine "einkriechöffnung" ist im hintergrund auch noch zu sehen.
Diese liegt in der nähe der weichen, wo entgleisungen am wahrscheindlichsten sind.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#90

Beitrag von Miraculus »

Hallo Hubert,

bewundere deine elektrotechnischen Finessen. Würde ich nicht hinbekommen :oops:

Ich habe nun meine CdB-Module inkl. WinDigipet bestellt. Uff, ein finanzieller Kraftakt wegen dem WDP.

Bin gespannt wie der Aufbau und die Einrichtung klappt :mad: :| :mrgreen:

Gibt's von dem Einbau der LED-Leisten in die Wagen ne bebilderte Beschreibung? Bezugsquellen mit Herstellerbezeichnung der LED? Das könnt ich mir jetzt vorstellen noch selbst zusammenzubrutzeln.

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#91

Beitrag von hu.ms »

Hallo Peter,

es gibt hier im forum mehrere threads über die selbstbau von innenbeleuchtungen mit den china-led-strips. So 30 seiten insgesamt.
Du kannst sie suchen und lesen --- oder schneller hier: http://www.ingomoegling.de/Beleuchtung/ ... bstbau.pdf
Ich habe die dort gezeigte schaltung mitentwickelt und bin auch erwähnt. :)

Und noch ältere fotos meiner beleuchtungseinbauten:

Bild

Bild

Inzwischen kommt zusätzlich zwischen die schaltung und den led-strip in die plusleitung noch ein trimmpoti 25k für 28ct. Der Rvor ist dann 1k.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#92

Beitrag von Miraculus »

Hi Hubert,

Danke auch für die schnelle Antwort. Das sieht ja man gut aus. Muss ich mich mal ranwagen, wenn die Anlage soweit ist, dass zumindest dauerhafter Fahrbetrieb möglich ist. Ich hoffe, dass ich das noch vor Weihnachten abarbeiten kann :oops:

Grüße und nochmals Danke.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#93

Beitrag von hu.ms »

Hatte gestern und heute kaum zeit für die moba.
Die blauen 3mm led sind gekommen. Habe sie gleich mit vorwiderständen in die iek gbm4 eingelötet. Sie zeigen den rückmeldeimpuls, der an die S88 geht, optisch an. Geile farbe.
Werde auch noch testen, ob solche led auch für die "kontaktstrecken-rückmeldungs-anzeige" möglich sind. Dazu ist aber eine weitere kleine schaltung mit ein paar bauteilen notwendig, die ich aber erst aufbauen und testen werde, wenn die rückmeldung funktioniert.
Inzwischen habe ich soviele ergänzungen durchgeführt/vorgesehen, die zu viel zeit kosten, dass ich eine "abteilung nice-to-have" abspalten und zurückstellen muss. Sonst werde ich das bauziel für dieses jahr (befahrbare paradestrecke) nicht erreichen.

Am wochenende hat der sbh priorität: alle trennstellen setzen, kabelanschlüsse anlöten und die gleise endgültig fixieren.
Dazu habe ich schon fast alles abgegleist - also keine fotos heute.
Wenn das erledigt ist kommt eine längere verkablungs-phase der inzwischen fertiggestellten und funktionierenden elektronikkomponenten.
Parallel dazu unbedingt noch möglichst viele fahrzeuge probefahren um schwachstellen im gleisnetz und bei den fahrzeugen festzustellen.

Falls interesse besteht kann ich die funktion meiner vor 7 jahren selbst entworfenen halbautomatischen sbh-steuerung beschreiben.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#94

Beitrag von Miraculus »

Hey Hubert,

so geht's mir auch. Meine Bestellung des CdB ist auf dem Weg. Ich hoffe das kommt morgen an. Ansonsten bin ich gerade dabei die Trasse der Steigungsstrecke zu fixieren, Stromeinspeisungen, Trennstellen und Rückmeldungen anzulöten, usw.

Das mit den Kontaktstellenrückmeldeanzeigen mit blauen LED hört sich gut an. Das evtl. noch zusätzlich als optischer Gimmick hätte auch was. Kannst Du deine Umsetzung fotografisch dokumentieren?

Danke. Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#95

Beitrag von hu.ms »

Da wirst du noch etwas warten müssen, da ich solche "gimmicks" zugunsten eines schnelleren streckenweiterbaus nun zurückgestellt habe.

Ein foto hab ich noch, bevor die nächsten tage viele gleise zum einfügen der trennstellen nochmal entfernt werden müssen.

Bild

E91 in der brünierten ausführung (mä 39195 - nichts verändert) mit meinen letzte wochen gekauften 8 gealterten kesselwagen.

Hubert

PS: Habe jetzt in meine hausratversicherung modellbahn (nur rollendes material) extra mit aufnehmen lassen - wird im versicherungsschein separat erwähnt: "Modelleisenbahnsammlung bis xxx € mitversichert". Nachweis über meine excel-liste und rechnungen bzw. kontoauszüge der letzten 14 jahre. Kostet im jahr nur ein par € mehr beitrag.

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#96

Beitrag von hu.ms »

Die letzten beiden tage rd. 9 std. gearbeitet rd. 40 kabel ans gleis gelötet:
gleis ankratzen, lötfett, verzinnen dann kabel abisolieren, verzinnen und ans gleis löten. 4 kabel pro sbh-gleis.
Und natürlich die trennstellen: beim puko-pol die kupferlaschen nach hinten biegen (4 pro geis),
beim gleis-pol die isolierschienenverbinder (fleischmann 6403) einsetzen(2 pro gleis).
Die letzte halbe stunde habe ich mit einer prüf-led jedes der beiden gleise und die pukos getestet.
Jetzt hängen über 70 kabel unten aus der platte, die verlängert und zu den beiden schaltzentralen geführt werden müssen.
Aber zuerst gleise ausrichten und festschrauben.

Hubert

Bild

Bild
Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2453
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#97

Beitrag von Heichtl »

Hallo Hubert,

saubere Arbeit. :gfm:
Viel Spaß beim weiteren Verkabeln bzw Anschließen. :mrgreen:
Das alles steht bei mir in den nächsten Tagen auch noch an :|

Welche Kabelquerschnitte hast du verwendet?

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#98

Beitrag von Miraculus »

Hi Hubert,
sauber, sauber sag ich. Da hast Du dich ja wieder richtig ins Zeug gelegt :gfm:

Bei mir geht's grad ein bisschen schleppend. Strippen ziehen ist echt mühsam. dazu dann noch die Ausschnitte für die Weichenantriebe usw. Kostet viel Zeit. Beneide dich um dein Arbeitstempo :lol:

Montag kommt meine Ware vom CAN-Digitalprojekt. Dann geht's bei mir hoffentlich auch etwas zügiger weiter.

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#99

Beitrag von hu.ms »

Hallo Matthias,

kabel hatte ich schon vor monaten günstig gekauft: die ganz einfachen 0,14 qmm.
Verwende ich sogar bei der puko-pol einspeisung, weil ich dort ja 8 teilabschnitte über kippschalter einspeise
und dadurch ein teilbereich relativ klein ist.
Nur beim gleis-pol (braun) gibts eine hauptleitung mit 0,75 qmm, von der die 0,14 qmm über wagoklemmen zum gleis abzweigen.

Der leitungsquerschnitt ist davon abhängig wieviel strom druchfliesst. Man kann ja die stromabgabe ans gleis von der cs2 anzeigen lassen.
Sie liegt bei 2 loks (die bei mir max. in einem teilbereich unterwegs sind) bei unter 500 mA und deshalb reichen mir die 0,14 qmm.
Natürlich sind größere querschnitte nie falsch.
Wenn ich erst kaufen müsste würde ich vermutlich 0,35 qmm nehmen.

Bild



Habe noch eine ältere beschreibung meiner sbh-steuerung gefunden. Kopiere sie aktualisiert hier ein:

Im layout meiner cs2 werden pro sbh-gleis 2 symbole für weichenstrassen sowie die gleisbesetztmeldung angelegt und konfiguriert.
symbol 1 = gleis beschicken
symbol 2 = gleis entleeren

Zum Ablauf:
Ich prüfe, wie lang die garnitur ist und welches gleis dafür passt.
Löse dann im layout „gleis beschicken“ aus = einfahrweichen werden gestellt, bremsabschnitt wird auf bremsstrom umgeschaltet, sichterheitshaltstecke auf stromlos und die duo-led auf rot.
Zug fährt ins gleis ein, aktiviert über kontaktstrecke = (ges. gleis) die besetztanzeige im layout und bei erreichen des bremsabschnitts werden über den lokschleifer/GBM die weichen auf das durchfahrgleis zurückgeschaltet.
Damit ist sichergestellt, dass ohne meine aktivität immer automatisch die durchfahrgleis-weichenstrasse geschaltet wird und auffahrunfälle ausgeschlossen sind.

Wenn ich im layout „gleis entleeren“ auslöse werden bremsabschnitt und sicherheitsstrecke auf digitalstrom zurückgeschaltet und die duo-led auf grün.Weiter geht dann, mangels achs-kontakten, die besetztanzeige im layout aus.

Zusammengefasst sind es 4 gruppen: einfahrweichen schalten, brems- und stoppstrecke aktivieren, einfahrweichen zurück, brems- und stoppstrecke deaktivieren, die in der richtigen reihenfolge den „auslösern“ – manuell im layout bzw. automatisch durch gleis-/puko-rückmelder - zugeordnet werden. Dazu noch die besetzanzeige im layout über die kontaktstrecke.

Diese „halbautomatische“ sbh-steuerung ist nur möglich wenn im sbh ein durchfahrgleis vorhanden ist.
(Ist bei mir ein "muss". Allein wegen der dauer-einfahrmöglichkeit von neuen loks).
Weitere schleifer im zugverband (gibt’s bei mir nicht) schalten die einfahrweichen bei der ausfahrt des zugs erneut aufs durchfahrgleis,
was u.u. zu problemen führen kann.
Das gilt auch für wendezüge, die unbedingt zusätzlich einen schleifer mit stromverbrauch (beleuchtung)
im vorderen steuerwagen-drehgestell brauchen.

Wegen dieser voraussetzungen ist das eine ganz individuelle sbh-steuerung, die ich deshalb keinem empfehlen möchte.
Ich bin sie von meiner alten anlage her gewohnt und sie funktionierte dort an 2 x 4 sbh-gleisen mehrere jahre problemlos.
Deshalb wird sie wieder in die neue anlage eingebaut.
Ausserdem habe ich sie damals selbst entworfen und nicht einfach aus der cs2-anleitung nachgebaut,
von irgendwem kopiert oder gar fertig gekauft.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#100

Beitrag von hu.ms »

Nach gartenarbeiten am montagnachmittag und bergsteigen am gestrigen feiertag melde ich mich mal wieder.

Abends wird an den eigenbau-platinen gelötet. Aber nur bis die konzentration nachlässt.

Ein mitleser hier - der aber nicht schreiben will - hat mich per PN auf ein mögliches problem bei meinem durchfahrgleis aufmerksam gemacht.
Für die inzwischen ausgedachte lösung brauche ich mal wieder bauteile für ein paar € und die dauern wieder einige tage.
Und weitere kabel sind auch bestellt. Inzwischen mit zweifarbigen mantel da ich von den einfarbigen schon alle 9 verfügbaren im einsatz habe.

Zum thema "ausschwenken von fahrzeugen" habe ich mir 18mm starke klötzchen hergerichtet mit denen ich vor dem festschrauben den abstand der gleise von stützen u.a. nochmals prüfen werde. 18mm ab schwellenende = 33mm zur gleismitte.

Nachdem das jahresende näherrückt habe ich auch meine lokbestände durchgesehen und die verkäufe festgelegt.
Bevor ich in ebay einstelle biete ich hier im forum an: viewtopic.php?f=136&t=142327
Eine BR98.3 (galskasten) in DC mit sound (roco 63298) wäre auch zum verkauf, da sie nicht auf puko-stromübertragung umgebaut werden kann.

Hubert
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“