Zweigleisige hauptstrecke mit langer parade, durchgangsbahnhof und BW auf 4,40 x 3,10 m

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#51

Beitrag von hu.ms »

Hoi Max, oida Engländer :wink:
hatte 2 wochen urlaub und wollte schnellstmöglich soweit kommen dass ich fahren kann. Ist mein gelber e-lokschuppen bei dir verbaut?

Hallo Ingo,
danke für die Info. Werde tests nach deiner methode machen.

Heute nicht viel geschafft: ebene in 8 teilbereiche aufgeteilt, puko-pol getrennt und 8 einspeisungen die zu kippschaltern geführt werden.
Und noch ein foto von den garnituren die heute unterwegs sind:

Bild

Bild

BR 03.10 von mä (37915) mit den doppelstock-prototypen aus den 50ern von trix und schweizer krokodil von roco mit blindwelle (43941) und gealterten trix kohlewagen (2x 23932). Das rocodil ist ein älteres semester und war 2011 und auch heute noch günstig zu bekommen aber die komplette neuverkabelung + lopi + led war kompliziert.
Eine V60 (mä 37655) mit der alten telex ist auch zu sehen. Sie hat einen loksoundV4 und zimo-lautsprecher von mir bekommen. Tanz kupplungswalzer und soundet schön laut wie die hier: https://www.youtube.com/watch?v=gIxYZf11Hco

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#52

Beitrag von hu.ms »

Konnte die letzten beiden tage kaum mit der verkabelung weitermachen, da ich anderweitig termine wahrnehmen muss.
Nicht einmal neue garnituren aufgegleist.

3 baustellen, die mich noch lange beschäftigen werden:
1. stromversorgung (puko-pol, rot) der sbh-ebene in 8 teilabschnitte aufteilen mit kippschalter zum einzeln abschalten
+ ringleitung für gleis-pol (braun) und dazu die spiralrücken zur kabelführung.
2. ein weiterer rückmelder für jedes der 15 sbh-gleise. Diesmal nicht schleifer/puko-auslösung über iek-GBM
sondern achsen/eingenbau-kontaktgleis auf dem grossteil jedes sbh-gleises.
3. eingenbauplatinen löten und dann die beiden "schaltzentralen" mit den decodern drauf fertigstellen (befestigung, interne verkabelung)
an der anlage anbringen und mit dieser verkabeln.

Bild

Ganz wichtig für mich: jetzt alles notwendige für die sbh-ebene einzubauen egal wie lange das auch dauert.
Wenn der sbh überbaut ist, ist das nicht mehr möglich.

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5482
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#53

Beitrag von -me- »

Autsch!

Hallo Hubert,
wenn ich deine Vielfalt an eletronischen Bausteinen bestaune, dann wüsste ich , dass bei mir ein Jahr vergehen würde, um die zu verkabeln! :oops:
Ich wünsche dir viel Spa...., ääääh, Geduld und Geschick! :wink:
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4513
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#54

Beitrag von Miraculus »

Hi Hubert,
schließe mich Michael uneingeschränkt an. Bewundere dich und die anderen Lötakrobaten ob eurer Übersicht und Motivation zum Eigenbau.

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5482
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#55

Beitrag von -me- »

@Peter:
wenn ich das richtig überblicke, dann sind alles Module mit Schraubklemmen! :wink:
Aber den Kabelsalat zu sortieren, dass ist eine andere Hausnummer! Ich muss zugeben, dass ich so etwas nur unter Strafandrohung mache! :fool:
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4513
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#56

Beitrag von Miraculus »

-me- hat geschrieben:@Peter:
wenn ich das richtig überblicke, dann sind alles Module mit Schraubklemmen! :wink:
Aber den Kabelsalat zu sortieren, dass ist eine andere Hausnummer! Ich muss zugeben, dass ich so etwas nur unter Strafandrohung mache! :fool:
Der war gut :fool:

Meine Anlage ist ja nun nicht so groß, aber ich hoffe durch die Entscheidung für den CAN-Bus i.V.m. CdB diesem Verdrahtungsaufwand zu entgehen :shock: :oops: :wink:

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#57

Beitrag von hu.ms »

Schön, dass ihr hier schreibt.
Die strippen von den decodern zu den weichen (ich habe 3 phasen in einem mantel gekauft) und die leitungen vom gleis zu den rückmeldern bleiben auch euch nicht erspart.
Halte mich strikt an einen farb- und nummern-plan (z.b.rückmelder vom gleis = lila, jede weichengruppen eine eigene dekade) und werde auch sofort bei anschluss mit verschiedenfarbigen post-it-streifen beschriften.
Wie schon geschrieben macht es mir richtig spass, eine eigene halbautomatische sbh-steuerung zu entwerfen und zu bauen.
Gleiches gilt für die belegung der bipolaren relais für die sicherheits-stopp- und bremsstrecken und die zugehörige led-anzeige
sowie die lötarbeit bei der umsetzung.
Jeder "tickt" eben ein bisschen anders - mit 200 stück 1:87-sonnenblumen auf die anlage pflanzen könnt ihr mich zur verzweiflung bringen :wink:
Auf das zusammenkleben des 12-ständigen 7,5-grad lokschuppens freue ich mich auch nicht gerade - aber auf die servo-torantriebe.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#58

Beitrag von hu.ms »

Immer noch kaum weitergekommen. War gestern und heute an die 10 std. arbeiten - die revision ist da :(
Wenigstens die erste eigenbau-platine ist fertig:

Bild

Zusätzlich zu den duo-led auf der platine, die den schaltzustand der bipolaren relais anzeigen,
kommen parallel welche neben das jeweilge sbh-gleis.
Damit kann ich dann später - zusätzlich zum cs2-layout - auch per webcam sehen welches gleis im sbh frei/besetzt ist.

Heute neuen zug aufgegleist - den wichtigsten überhaupt:

Bild

Flüssiger nachschub!
Bayerisches bier gezogen von bayerischer lok: G 3/4 H, spätere BR 54.15 (fleischmann 394401). Hat auch loksoundV4 von mir bekommen.

Übrigends fahren die fleischmann- und roco-loks bisher problemlos über die steigung im hintergrund - auch mit wagenlast.

Mal schaun, ob ich heute noch fahrstrom-kabel verlege.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#59

Beitrag von hu.ms »

Gestern ist mir aufgefallen, dass ich was vergessen habe: freilaufdioden für die relais und weitere dioden für die kontaktstrecken = "diodentrick".
Also bestellt und wieder warten bis ich bei der elektrik weiter machen kann.

Heute vormittag war gartenarbeit angesagt. Die gemeinde hatte mich wegen strauchüberstand auf die straße angeschrieben.
Dabei ist mir eingefallen, dass ich noch zugkrafttests auf den steigungen durchführen muss.
Habe deshalb zur entspannung nach der arbeit was richtig schweres aufgegleist:

Bild

Bild

16 stück 6-achsige schwerlastwagen aus metall von mä und mit 16 metall-panzern M48 auch von mä beladen.
Die mä BR58 (orginalzustand) hat es nicht gepackt, die mä BR45 (mit loksoundV4) schaffte es.
Weitere loks werden getestet.

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5482
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#60

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
das sieht alles ziemlich beeindruckend aus!
Ich bin da ziemlich froh, dass ich mich zurückgehalten habe und mit 3 k-83 plus 4 Einbaudecodern und einem L88 und 3 S88 hinkomme!
Ich habe aber mal noch eine ganz blöde Frage: Warum nutzt du Stromfühler für die Rückmeldung? Wären da Kontaktgleise, wie als "zusätzliche" Rückmeldung installiert, nicht die günstigere und in meinen Augen auch bessere Variante? Das spart doch einiges an Elektronik auf der Anlage!

Deine Zugkrafttests sind schon beindruckend, ein solch langer Zug würde bei mir alle Blöcke sprengen! :mrgreen:
Zu den Tests mit der ersten Lok: hast du hier mal die Haftreifen überprüft? Bei meiner 78 sind die Haftreifen verhärtet und die kommt recht schnell an ihre Leistungsgrenze, die baugleiche 78 von einem Kollegen hat hier ganz andere Reserven!
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#61

Beitrag von hu.ms »

-me- hat geschrieben: Ich habe aber mal noch eine ganz blöde Frage: Warum nutzt du Stromfühler für die Rückmeldung?
Was ist an der frage blöd? - Aus meiner sicht voll berechtigt.
Für mein selbst ausgedachte halbautomatische sbh-steuerung benötige ich eine auslösung erst am ende des sbh-abstellgleises, weil der kontakt die weichen hinter dem zug wieder auf das durchfahrgleis zurückschaltet. Wäre wohl auch mit einem 90mm kontaktgleis möglich.
Ich habe aber mit der "stromverbraucher-überwachung" eines 90mm puko-pol-abschnitts auf meiner alten anlage gute erfahrungen gemacht und das hier wieder übernommen. Weiter waren von den 5 jetzt notwendigen iek gmb4 schon 3 vorhanden.

Und noch zur zugkraft:
Die BR58 (37589) von mä ist eine neuere konstruktion von nach 2010 - von diesen "neukonstruktionen" sind einige nicht mehr so zugkräftig.
Auch deshalb die vorgesehenen tests. Wenns eine nicht schafft werde ich auf 10 panzertransportwagen verringern.
Ich weiss garnicht wie ich solche langen garnituren fotografieren soll.

Bild

Heute noch was für mich neues gefunden: isolierschinenverbinder (fleischmann 6403). Sofort bestellt!
Ersparen mir bei meiner aufteilung der kontaktstrecken das aufflexen der gleise wie weiter oben geschrieben.

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5482
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#62

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
Wäre wohl auch mit einem 90mm kontaktgleis möglich.
ich hatte auch erst recht kurze Kontaktgleisstrecken! Mir ist aber aufgefallen, dass die CS2 mit eventuellen Mehrfachrückmeldungen bedingt durch die Drehgestelle von Loks und Waggons eher schlecht umgehen kann! Und da du ja vermutlich nur mit der CS2 fahren möchtest, würde ich das mal testen!
Ich habe meine Kontaktgleise mindestens 36 cm (C-Gleis, ein 188er und ein 172er) lang gemacht, damit auch ein 1:87 Waggon mit durchgehender Rückmeldung darüber fahren kann.
Inzwischen habe ich aber auf eine durchgehende Rückmeldung gebaut, meine "Kontaktgleise" sind im Extremfall fast 4 m lang! Aber das ist bei mir durch die Softwaresteuerung gekommen. So wird auch jeder leigengebliebene Waggon erkannt und stoppt den Zuglauf im Notfall!
Mit Bremsmodulen sieht die komplette Rückmeldung allerdings anders aus! Ich hatte auch erst mit Bremsmodulen geplant!

Zu den Loks: ich glaube, dass bei vielen neuen Dampfloks inzwischen der Antrieb im (recht leichten) Tender sitzt! Das war früher ja anders, wo die alten Gussklumpen mit fast einem halben Kilo auf die Achsen gedrückt haben! Meine alte 01 aus den 50ern (musste ich leider stilllegen) war ein Zugkraftmonster, die war kaum zu stoppen! Leider glänzt die mit Zahnausfall im Getriebe, deswegen musste ich sie von Gleis nehmen! Sie ist aber auch durch 8 Kinderhände gegangen, die musste leiden! :mrgreen:
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#63

Beitrag von hu.ms »

-me- hat geschrieben: Zu den Loks: ich glaube, dass bei vielen neuen Dampfloks inzwischen der Antrieb im (recht leichten) Tender sitzt!
Tenderantrieb ? - Nicht bei mä-loks ! - bisher habe ich nur solche mit dem schweren panzertransport getestet.
Eine liliput BR42 oder BR45, die hier schon gezeigte fleischmann BR 56.2 oder eine rivarossi BR58 (alle optisch super schöne maschinen)
brauche ich da garnicht ankuppel.

Zur rückmeldung:
Das mit den ungenauen rückmeldungen von kontaktgleisen über S88 (alt ! - kann auch ein grund sein) zur cs2 hatte ich schon vor 7 jahren gelesen.
Das war mit ein grund, es mit den spannungsüberwachungsbausteinen von iek zu versuchen, mit denen ich ja zwischenzeitlich
gute erfahrungen gemacht habe. Möglicherweise deshalb, weil auf den iek-stromverbraucherüberwachungs-bausteinen zusätzlich eine pufferung mit elkos vorhanden ist. Für mich damit ein weiterer grund diese erneut bei der 90mm-rückmeldestrecke zu verbauen.
Die kontaktstrecken, die direkt an die neuen mä S88 angeschlossen werden, werden so lang wie die jeweiligen sbh-gleise und sind deren "belegt-überwachung".

Wie du ja auch geschrieben hast, ist die rückmeldung bei einsatz von pc-software in einigen bereichen anders als mit einer cs2. Insofern ist es schwierig bei der rückmeldung für die beiden unterschiedlichen steuersysteme die gleichen elektronik-komponenten und streckenlängen zu verwenden.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#64

Beitrag von hu.ms »

Jetzt hat mich auch noch die erkältung erwischt. Am do mit dem mtb zu wenig angezogen abwärts.

Deshalb heute nur kurz die eigenbauschaltung fliegend verkabelt - funktioniert nicht !
Habe dann einen "denkfehler" gefunden und brauche 2 weitere bauteile. Bis die kommen vergehen wieder 3-4 werktage.
Egal - bin ja sowieso nicht fit.

Aber probefahrten mit dem schweren militärzug mussten sein:
BR44 (26536), BR45 (37450), und auch die 50er (37840, 28520) sowie die trix BR52Kond (22109) haben sowohl die gerade steigung
als auch den wendel geschafft.
Meine vier 41er (37923, 37927, 37922 und trix 22928) packen die gerade steigung nicht aber den wendel.
Die BR50.40 (37040) hat keine chance und die 42.90 (39161) ruckelt im wendel.
Wie oben schon geschrieben haben die liliput BR42 + BR45 sowie die BR58 mä + BR58 rivarossi zu wenig power.
Ein foto mit der BR41öl, der ich bis dorthin helfen musste, habe ich noch für euch - in neuer perspektive:

Bild

Das aussengleis des wendels auf dem der zug steht hat R4 (554mm). Jetzt könnt ihr euch ausrechnen wie lang der zug ist.

Hubert

Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 51

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#65

Beitrag von Aphyosemion »

Hallo Hubert,

jetzt stell ich doch auch mal einen Fuß in deinen Thread, :wink: :lol: ….

Bisher, hab ich den irgendwie übersehen :roll: , bin aber jetzt darauf gestoßen und bleib auch dran! :wink:

Schönes und interessantes Projekt das du da begonnen hast und ich werde mir jetzt erst einmal alles in Ruhe anschauen und durchlesen!

Wünsch dir auf jeden Fall mal Gute Besserung und weiterhin "Frohes Werkeln“ an der Moba!

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#66

Beitrag von hu.ms »

Heute sind zwar die kabel gekommen und ich kann die fahrstromversorgung fertigstellen.
Da ich aber nicht fit bin (erkältung kommt 3 tage - bleibt 3 tage - geht 3 tage hat meine mutter immer gesagt) nur weitere probefahrten mit dem schweren militärzug gemacht:
Nur mä-loks haben es gepackt: E40, E44, E50, E91, E93, E94 sowie V160 und V188.
Irgendwie kamen mir die einfachen und preiswerten loks E40 (aus 29855) und E44 (34440 + lopi4)
mindestens genauso kräftig vor wie die neue, teure E93 (37870).
Auch die V160 (aus 29825 - die vollsoundlok für die ich am wenigsten bezaht habe) zog die schweren wagen über die wendel.
Und die V188 hat ja 2 hla: einfach nur mühelos.

Hallo Stephan, schön dass dich mein thema interessiert.

Hoffe auf verbesserungsvorschläge von allen lesern hier.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4513
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#67

Beitrag von Miraculus »

'N Aabend Hubert,

auch von mir ne gute Besserung. Der Militärzug :gfm: auch in seiner Gesamtlänge, ohne dass ich Militarist bin. Habe Respekt vor jedem Bürger in Uniform, bzw. Menschen in Berufen die dem Allgemeinwohl dienen.

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#68

Beitrag von hu.ms »

Hallo Peter,

sehe ich genauso. War nicht bei der bw.
Übrigens hat mich ein "fachmann" angeschrieben, der selbst in den 70gern in diesen M48 gefahren ist.
Was ich da verladen habe ist angeblich die letzte bei der BW aktive version - überholt und "kampfwertgesteigert" wie er sich ausdrückte.
An dem windmesserkästen am rohransatz und den körben hinten am turm sowie anderen details zu erkennen.
Passt also eingentlich nicht in meine ep.III. Ist mir aber egal. :wink:

Heute habe ich die fahrstromkabel nochmal abgebaut und 8 rote neu von den einspeisepunkten zum vorgesehenen kippschalterbord geführt und eine braune 0,75qmm leitung zu jedem ende der anlage verlegt - einschl. 5 abzapfpunkten mit 3er-wago-schnellklemmen von denen aus mit normalen 0,14qmm in die gleise eingespeist wird.
Kabel in die kabelhalter einfädeln ist mühsam.
Am besten man längt alle kabel im jeweiligen zweig vorher ab und fädelt sie dann gemeinsam auf einmal in die spiral-binderrücken ein.
Die kunststoffschlaufen kann man zum einfädeln einzeln aufbiegen.

Bild

Wenn das so weiter geht brauche ich noch 4-6 wochen bevor ich mit dem trassenbau weitermachen kann.
Aber alle kabel/schaltungen zu testen und auch möglichst viele fahrzeuge muß vorgehen!
Wenn weitergebaut ist kommt man ja bei fehlern nur mehr schwer ran.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4513
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#69

Beitrag von Miraculus »

hu.ms hat geschrieben: Hallo Peter,
sehe ich genauso. War nicht bei der bw.
Übrigens hat mich ein "fachmann" angeschrieben, der selbst in den 70gern in diesen M48 gefahren ist.
Was ich da verladen habe ist angeblich die letzte bei der BW aktive version - überholt und "kampfwertgesteigert" wie er sich ausdrückte.
An dem windmesserkästen am rohransatz und den körben hinten am turm sowie anderen details zu erkennen.
Passt also eingentlich nicht in meine ep.III. Ist mir aber egal. :wink:
Moin Hubert,
:bigeek: was die Leut so alles Wissen. Ich bin platt :mad: :mad:
hu.ms hat geschrieben: Heute habe ich die fahrstromkabel nochmal abgebaut und 8 rote neu von den einspeisepunkten zum vorgesehenen kippschalterbord geführt und eine braune 0,75qmm leitung zu jedem ende der anlage verlegt - einschl. 5 abzapfpunkten mit 3er-wago-schnellklemmen von denen aus mit normalen 0,14qmm in die gleise eingespeist wird.
Kabel in die kabelhalter einfädeln ist mühsam.
Am besten man längt alle kabel im jeweiligen zweig vorher ab und fädelt sie dann gemeinsam auf einmal in die spiral-binderrücken ein.
Die kunststoffschlaufen kann man zum einfädeln einzeln aufbiegen.
Bild
Wenn das so weiter geht brauche ich noch 4-6 wochen bevor ich mit dem trassenbau weitermachen kann.
Aber alle kabel/schaltungen zu testen und auch möglichst viele fahrzeuge muß vorgehen!
Wenn weitergebaut ist kommt man ja bei fehlern nur mehr schwer ran.
Hubert
Die Verlegung in den Buchbinderücken sieht einfach aufgeräumt und sauber aus. Und ja, dass mit den Einspeisungen usw., da hab ich den Arbeitsaufwand, bzw. Zeitaufwand selbst bei meiner kleinen Anlage etwas unterschätzt :oops: :oops:
hu.ms hat geschrieben:...
Bild
Das aussengleis des wendels auf dem der zug steht hat R4 (554mm). Jetzt könnt ihr euch ausrechnen wie lang der zug ist.
Hubert
Ach ja, da fällt mir ein, kleiner Nachtrag noch. Ich komm auf 3,4808846008 Meter (mit 3,1415926 gerechnet) :bigeek: :fool: :fool: . Ok, ok, ok, ziehen wir 20 Zentimeter für den letzten fehlenden Wagen ab, sind wir bei 3,2808846008 Metern. Bietet jemand mehr? :wink: Hast Du das Teil mal gewogen? :lol: :lol:

LG aus der sich zu Ende neigenden Nachtschicht.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2453
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#70

Beitrag von Heichtl »

Hallo Hubert,

verfolge deinen Bericht schon länger als stiller Mitleser und muss sagen, deine Vorgehensweise, Verkabelung und auch Selbstbau diverser elektronischer Module beeindrucken und gefallen mir, auch wenn ich mir solche Platinenschaltungen selbst nicht an tun würde bzw auch nicht (mehr) verbauen wollen würde.

Was mir aber am Besten gefällt bzw ein großes Schmunzeln hervorgerufen hat ist dieses hier:
hu.ms hat geschrieben: Heute neuen zug aufgegleist - den wichtigsten überhaupt:

Bild

Flüssiger nachschub!
Bayerisches bier gezogen von bayerischer lok: G 3/4 H, spätere BR 54.15 (fleischmann 394401). Hat auch loksoundV4 von mir bekommen.
Da sind wir nicht so weit entfernt von einander was "Bierzüge" betrifft (vielleicht die Marken) :wink:

Was hast du eigentlich für eine Steigung in deinem Wendel?

Mach weiter so und halt uns bitte weiterhin so fleißig auf dem Laufenden

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#71

Beitrag von hu.ms »

Heute kaum was gemacht: 2 weitere sicherheitsstoppstrecken abisoliert + kabel angelötet. Warte immer noch auf die isolierverbinder
für die kontaktstrecken damit ich die gleis-isolierungen/-anschlüsse endlich abschliessen und die gleise festschrauben kann.
Wird wohl das ziel für das kommende wochenende werden. Weiter dioden, led und widerstände für die schaltung sind auch gekommen.
Kann also auch in diesem teilbereich weitermachen. Aber mit verstopfter nase reichts einem nach ca. 1 std.
Dann lieber probefahren:

Bild

Superschöne BR78 von fleischmann (64078 + pukoschleifer + lopiV4) mit von mir belechteten und bevölkerten märklin silberlingen
aus einer startpackung - mal mit blitz fotografiert.
Die realtiv zugkraftschwache lok schafft es mit den 3 led-beleuchteten wagen mit achsschleifern über die steigungen.
Im hintergrund ist eine mä E94 (37225 + loksoundV4 + led) vor dem schweren militärzug zu sehen. Zieht diesen locker weg + klasse sound.

Hallo Matthias, schön dass du hier schreibst.
Der wendel ist R4 (554mm) das macht - wie Peter errechnet hat - 3481mm strecke pro umdrehung auf der 10 cm höhe überwunden werden müssen = 2,87 %.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#72

Beitrag von hu.ms »

Heute sind 5 kleine päckchen mit bauteilen gekommen. Kann aber nichts machen: Die erkältung lässt mich nicht los!
Wenigstens etwas gefahren.
Habe meine optischen lieblingsloks aufgegleist. Sie sind gleichzeigt die, die die schlechtesten fahreigenschaften aufweisen.
Sie sind bestens geeignet und schwachstellen im gleisnetz zu finden.

Bild

BR18.3 und BR62
Obwohl das achsmaß dieser liliput dc-loks schon korrigiert wurde, kommen immer wieder entgleisungen auf weichen vor.
Ursachenforschung ist schwierig. Werde es zunächst mit vorlaufachsen mit stärkeren spurkränzen von mä versuchen.
Beide loks gibts von keinem hersteller in ep.III-version für puko-gleise. Ebenso die BR42 (ehem. kriegslok).
Wären alle 3 geeignet für mä-neuentwicklungen mit m.e. guten absatzchancen.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#73

Beitrag von hu.ms »

Heute waren nochmal gartenarbeiten fällig. Mit der erkältung bin ich übern berg.
Mittag kamen die päckchen mit meinen neuerwerbungen:

Bild

Eine roco E16, die schon vom verkäufer mit lopiV4, rotem rücklicht und 2 mä-telex verbessert wurde.
Und 8 gealterte kesselwagen von märklin. 6 aus der wagenpackung 46533 und zwei zusätzlich gekauft. Die wagen gefallen mir sehr gut.

Werde heute noch ein paar testfahrten mit loks mit schlechter stromaufnahme machen um schwachstellen bei den gleisen auszumärzen.

Hubert

Patrick-M
InterCity (IC)
Beiträge: 644
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 / TC Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 39
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#74

Beitrag von Patrick-M »

Hallo Hubert ,

Auch wenn Eloks jetzt nicht so meins sind .... aber da hast dir echt was schönes gegönnt, sehr schöne Lok und , was man so sieht auch sehr gut gealterte Waggons :gfm:

Bis demnächst sagt

Patrick
Jeder einzelne Rechtschreibfehler ist ein Geschenk des Hauses :D

Hier geht's zum " Fürstenberger Landgebiet " :

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=129563
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4513
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#75

Beitrag von Miraculus »

Guten Abend Hubert,

schön das dein schöner Neuzugang gleich mal Auslauf bekommt. Und doppelt schön das es dir wieder besser geht.

Um beim Schönen zu bleiben wünsch ich noch nen schönen Abend und schönes Wochenende :D :D

Schönen Gruß, auf Wiedersehen... (frei nach den Toten Hosen)
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“