Zweigleisige hauptstrecke mit langer parade, durchgangsbahnhof und BW auf 4,40 x 3,10 m

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#26

Beitrag von hu.ms »

Das mit der nächsten ebene wird noch etwas dauern, da ich erst den sbh verkabeln muss - sonst komme ich da nicht mehr gut hin. Also:
15 bremsstrecken
15 sicherheitshalt
30 rückmelder
macht 60 mal kabel an die k-geise löten und ca. 75 mal puko-laschen an den gleisenden zur stromunterbrechnung nach unten biegen.
Dann noch 38 weichenantriebe a 3 kabel und vorher die endabschalter überbrücken und den PFRA030 einlöten,
der nach ca. 3 sec. den strom abschaltet sollte der decoder das mal nicht wie vorgesehen tun.

Bild

Und dazu 10 weichendecoder, 4 gleisbesetztmelder, 15 bistabile relais, 15 duo-led als besetzt-anzeige, 1 L88 und 1 S88 verkabeln.
Und natürlich die 1,5 qmm ringleitung für den digitalstrom mit schnellklemmen zum abzapfen.
Hier nur ein teil, rest heute bestellt.

Bild

Das ganze in der cs2 zu weichenstraßen mit automatischen bremsen + stoppen anlegen sowie testen.

Die ursprüngliche provisorische verbindung ganz links (sh. foto unten) mit 6cm steigung bleibt dauerhaft bestehen,
so kann ich auf dieser ebene bleibend "im kreis" fahren und dabei auch die 10 sbh-gleise rechts erreichen.
Keine neuen fotos von der anlage heute da es keine neuen holzbauten/gleise gibt.

Hubert

Bild

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#27

Beitrag von hu.ms »

Heute habe ich eine frage:

wie habt ihr die k-gleise im nicht sichtbaren bereich fixiert ?

Ich wollte urspr. doppelseitiges klebeband verwenden - funktioniert aber nicht so wie gedacht.
Schrauben 1,4 x 16 sind bestellt - aber evtl. gibts noch was besserers.

Hubert
Benutzeravatar

Thorsten Haller
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 09:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Märklin K- und C
Wohnort: Dreieich
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#28

Beitrag von Thorsten Haller »

Hallo,

ich werde bei mir dauerelastischen Montagekleber verwenden. Das vermeidet weitestgehend Schallbrücken.
Eine Bezugsquelle findest du hier http://www.imt-frowein.de/
Viele Grüße
Thorsten
http://www.thorsten-haller.de

Helmut.Adams
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz digitalplus/ Windigipet
Gleise: Roco line o.B.
Wohnort: Nonnweiler/Saarland
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#29

Beitrag von Helmut.Adams »

Hallo

Ich kann mich nur der Meinung von Thorsten anschließen. Wenn Du Wert auf eine geräuscharme Moba legst, solltest Du in keinem Bereich Gleise schrauben oder nageln, weil das die Geräusche in den Unterbau überträgt. Verwende einen Montagekleber, der dauerhaft flexibel bleibt, z. B. den Motagekleber von IMT. Ich hatte mal auf 5 mm Styrodur Gleise mit Holzleim geklebt, der steinhart auftrocknet. Die Geräuschentwicklung war für mich so unerträglich, dass ich den ganzen Abschnitt wieder neu gemacht habe.

Viele Grüße

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#30

Beitrag von hu.ms »

Danke für die infos. Habe 500 ml kleber bestellt. Wird ein paar tage dauern.
Buchbinderücken/Spiralen habe ich auch bestellt - gute lösung!
Kabel ist mir auch ausgegangen. 25m blau für die 38 weichen sind da garnichts. Habe mich jetzt für die verbindung K83 --> weichen für 75m farbig markierte doppellitze entschieden.
Die vorgesehenen duo-LED an den stoppabschnitteen der sbh-gleisen zur frei-/belegt-anzeige flackern wg. des digitalstroms. Müßte smd-gleichrichter vorschalten.

Von meiner alten bis 2008 gebauten rohbau-anlage = http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=56339
habe ich gestern abend die K83 und selbstgebauten bogobit-bremsmodule sowie schlanken weichen und flexgleise geholt:

Bild

damit ist sie nicht mehr befahrbar.

Irgendwie kommen hier nur wenige beiträge von anderen.
Habe mich schon gefragt, ob es überhaupt sinnvoll ist hier weiter zu berichten. Die zugriffszahlen zeigen aber dass schon gelesen wird.

Bitte schreibt, wenn ihr andere/bessere lösungen habt. Wenn ich mein zeugs eingebaut habe ist es zu spät für eure guten ideen.

Hubert
Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1893
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: WDP2018
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#31

Beitrag von sirz-moba »

Servus Hubert,

ich bin einer der "Leser" auf jeden Fall weiter berichten :!:

Deine Vorgehensweise hat Hand und Fuß, ich würde bei einem Neubau genau so verfahren.

Eine Frage noch: wie sieht dein Plan aus bezügl. Boosterstromkreise, deren Trennung und
eventueller Abschaltung der einzelnen Stromkreise bei Bedarf.
Gruß Ingo

aktuelle Anlage die Planung und der Anlagenbau

CS3 (60226)|SW 2.1.0|GFP 12.62|CS2 (60215)|SW 4.2.9|GFP 3.81|MS2 (60653) SW3.112|3x Booster (60175)

Bild

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#32

Beitrag von hu.ms »

Hallo Ingo,

Für sbh und pradestrecke ist ein stromkreis vorgesehen für bhf und bw ein zweiter. Den brauche ich aber frühestens in 5 monaten.
Bis dahin ganz einfach sbh und parade mit der cs2 (60213 - 2,8A).
Wenn dann der zweite stromkreis gebraucht wird sollte die cs3 und der neue booster 60175 verfügbar sein und zum einsatz kommen.
Stromkreistrennung entsprechend der anleitung der neuen geräte und natürlich unterschiedliche kabelfarben.
Zum schalten (14 x K83, 4 x digikeijs DR4018), für drehscheibe, schiebebühne, kran u.a. ist separat einen delta4F-booster vorhanden. Habe damit auf der alten anlage gute erfahrungen gemacht. Bei am ende 68 weichen und ca. 20 flügelsignalen sollte das mm-format und die 1,9A zum schalten reichen. Die zentrale arbeitet ja seriell ab: 200ms schaltimpuls, 200ms pause usw. Straße mit 8 weichen = 3 sek.
Die rückmeldung über L88/S88 hat ihr eigenes steckernetzteil.
Led-beleuchtung erfolgt über 12V/3A netzteile, die ich geschenkt bekommen habe.

Im sbh ist vorgesehen die 6 weichenstraßen separat abschatbar mit dem puko-pol zu versorgen.
Wenn dann in einer eine entgleisung auftritt kann ich die stromversorgung des betroffenen weichenbereichs per kippschalter abschalten und bei bedarf/zugangs-/platz-problemen die restlichen sbh-gleise über die entgegengesetzte weichenstraße leerfahren. (Hoffe dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe).
Die bremsstrom-versorgung (3 bogobit classic) werde ich wie die mä-weichenantriebe mit den PFRA 030 (rückstellende sicherungen für 28ct) absichern.

Die sbh-schaltung habe ich selbst entwickelt und getestet. Vieles andere hier im stummiforum gelesen und vorgemerkt.
Ohne das forum hier und auch die mucis wäre einiges viel mühsamer!

Hubert

Nachtrag:
Noch ein foto von der rechten sbh-"schaltzentrale":
5 x K83, 5 bistabile relais für die brems-/stoppstellen (lochstreifen-platine fehlt noch) bremsstrom-generator, gleisbesetztmelder und S88:

Bild

Zum weitermachen fehlen mir die platinen, kabel und kunststoff-binder-rücken als kabelkanäle.
Schätze mal dass die verkabelung (rd. 230 verbindungen) bestimmt die nächsten beiden wochen dauern wird.
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4519
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#33

Beitrag von Miraculus »

Hui Hubert,
was ne Materialschlacht :bigeek: :lol: Bin sehr beeindruckt. Ist ja fast ein kleines MiWuLa :mrgreen: :wink:

Und bitte nicht den Baubericht einstellen. Da hätten wir ja nichts zu lesen. Ich denk einfach, dass viele Leser schnell die Holzwüste hinter sich lassen wollen, da dies so mancher als nicht so prickelnd empfindet. Ich denk das ändert sich wenn's grünt.

Zu den K83 usw. kann ich leider nichts zu beitragen, da ich einen etwas anderen Ansatz mit dem CdB verfolge. Die brauchts ja dabei nicht, weshalb ich mich damit nicht befasse.

Zur Gleisbefestigung der K-Gleise mein ich mal in einem Beitrag davon gelesen zu haben, dass die Befestigung mit Schrauben überraschenderweise die Leiseste war. Das war hier im Thread von Max (15 Jahre alt :shock: )
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=133543
Max hatte das auf Grund eines Hinweises getestet. Aber vlt. haben Teens andere :charles: :fool:

Meinst Du zwei Stromkreise reichen bei der Anlagengröße? Ich würde da zumindest einen weiteren vorsehen.

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#34

Beitrag von hu.ms »

Hallo Peter,

vielen dank für die anregung mit mehr stromkreisen/boostern.
Auf der parade/sbh sind max. 4 maschinen im blockbetrieb unterwegs, da sollten die ca. 2,8 A des 60175 (mit 60 VA-netzteil) reichen.
Gleiches habe ich für die oberste etage mit 5-gleisigen bhf und mittelgroßen dampf-bw gerechnet.
Wenn ich die strom-messung/anzeige auf meiner derzeitigen cs2 aktiviere braucht:
eine stehende lok 20 mA,
7 led-beleuchtete personenwagen 40 mA (stromsparender eingenbau),
eine fahrende lok 60 - 200 mA.
4 fahrende, 12 stehende und 8 pw-garnituren = 1360 mA. Schaltstrom/beleuchtung ist separat versorgt.
Oder habe ich da einen denk-/rechenfehler drin?

Bei der gleisbefestigung werde ich noch testen: Zuerst die schrauben versuchen, wenn zu laut dann der flexible kleber.

Derzeit löte ich gerade an den benötigten 38 ansteckbaren weichenantrieben: endabschalter überbrücken und PFRA030 einsetzen
(sh. foto ganz oben).

Und natürlich fahren lassen. :D Gerde aufgegleist: BR41 + BR96 märklin sowie BR56.2 + BR86 fleischmann.
Die 415671 ist derzeit meine favoritin: https://www.youtube.com/watch?v=EKyt5bC5tXU

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#35

Beitrag von hu.ms »

Nach 40 weichenantriebs-umbauten habe ich heute wieder einmal am gleisplan für die obere ebene gefeilt.
Wie schon geschrieben wird diese ebene erst in ca. 4-5 monaten gebaut - also noch zeit zum verbessern meiner "spielanlage".

Bild

Hinweise: grün = nicht sichtbare anbindung. Die rote weiche wird eine sonderanfertigung.
Bei der schiebebühne bin ich mir nicht sicher ob sie nicht "zuviel" ist.

Neue ideen oder vorschläge? - gerne.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4519
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#36

Beitrag von Miraculus »

Hey Hubert,

erstens meine Hochachtung vor deinem Lötmarathon :shock: . Da hast Du's dir aber echt mal wieder richtig gegeben :D

Deine Berechnungen sind insoweit in Ordnung. Ich selbst habe nicht gerechnet, sondern hab einfach mal die Gleise im SBF und der sichtbaren Strecke betrachtet und grob überschlägig gedacht, würde ich in mehrere Stromkreise aufteilen um einen gewissen "Sicherheitspuffer" zu haben. Würde auch später bei einer Fehlersuche den zu überprüfenden Bereich einschränken. Allerdings muss ich sagen, dass ich diesbezüglich ein mobatechnischer Laie bin und lieber zuviel, als zu wenig "Puffer" plane. Ich hätte jetzt den SBF, der Paradestrecke mit Bahnhof und dem Bereich mit der Drehscheibe und Schiebebühne je einen Stromkreis "gegönnt". Damit wäre dann ja auch eine Art thematische Grundordnung gegeben :lol:

Zudem meine ich auch in "grauer" Vorzeit etwas gelesen zu haben, dass die S88-Rückmeldungen bei zunehmender Stromkreisbelastung fehleranfälliger werden. Wenn ich mich recht erinnere hatte einer der Cracks geschrieben, die CS "komplett vom Bahnstrom zu trennen" und nur mit Steuerungsbefehlen und -aufgaben zu belasten. Insgesamt kann ich mich da aber auch täuschen und lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Deinen Gleisplan für die sichtbare Ebene find ich mit den geplanten großen Radien schön. Allerdings fällt mir beim Betrachten der linken Seite auf, dass Du für das BW wenig Platz, oder anderst gesagt wenig Behandlungsgleise vorgesehen hast. Kann aber auch sein ich täusche mich da, da ich keine Behandlungseinrichtungen wie Wasserkran, Kohlebansen usw. sehe. Auch hier bin ich kein Experte (im Gegenteil, eher ein DAU ==> Dümmster Anzunehmender User), habe aber diesen aus meiner Sicht interessanten Beitrag durchgelesen
viewtopic.php?f=24&t=140959&p=1593559&h ... k#p1593559
Hier hat das BW mit Drehscheibe und ohne Schiebebühne alleine schon ein Länge von etwa 320 cm.

Allerdings :gfm: mir deine Anordnung, bzw. Zuordnung der Schiebebühne zur Drehscheibe. Das hat auch was.

Wünsch dir was und Grüßle aus der Nachtschicht.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#37

Beitrag von hu.ms »

Ich werde die anlage ausser durch die beiden fahrstromkreise noch weiter durch kippschalter in bereiche aufteilen
um dadurch die fehlersuche zu vereinfachen.

Aktuell warte ich dringend auf das paket von reichelt mit den kabeln und streifenplatinen sowie duo-leds und smd-gleichrichter.

Derzeit läuft gerade meine zugkraft-schwächste marklin-lok (BR38 - 37035 - orginalzustand) über die runde mit der 3,1%-steigung:
Sie schafft es gerade so mit 5 beleuchteten umbauwagen 00774.
Wobei ich deren gleis-pol-abnahme von den vorhandenen federn auf leichtgängigere hülsen umstellen könnte.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#38

Beitrag von hu.ms »

Schlage immer noch die decoder- und kabel-schlacht. Schätze so 30 std. Bei max. 2 std. pro tag dauert das noch etwas.

Damit es nicht zu langweilig wird gleise ich jeden tag einen neuen zug auf:

Bild

Längentest der sbh-gleise bestanden: BR41 (trix 22928, neubaukessel) + 20 kohlewagen - alles gealtert - knapp über 3 m.

Interessieren euch die getesteten garnituren? Soll ich weiter fotos einstellen?

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5486
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#39

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
stell auf jeden Fall weitere Fotos ein! Sieht gut aus!

Mich interessiert aber eine Frage: warum hast du keine Flexgleise eingesetzt? Wenn ich mich richtig erinnere, sind die etwas günstiger und man hätte auch die Rundungen etwas galanter hinbekommen. Ist zwar nur SBF, aber auch hier wäre mir ein harmonischer Gleisverlauf wegen der Betriebssicherheit wichtig.
Die Kabelschlacht kann ich nachvollziehen, ich plane gerade meine Rückmelder neu und bin auch am Strippen ziehen! Zieht sich immer hin! :mad:
:mrgreen:
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4519
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#40

Beitrag von Miraculus »

hu.ms hat geschrieben:Schlage immer noch die decoder- und kabel-schlacht. Schätze so 30 std. Bei max. 2 std. pro tag dauert das noch etwas.
Damit es nicht zu langweilig wird gleise ich jeden tag einen neuen zug auf:
Bild
Längentest der sbh-gleise bestanden: BR41 (trix 22928, neubaukessel) + 20 kohlewagen - alles gealtert - knapp über 3 m.
Interessieren euch die getesteten garnituren? Soll ich weiter fotos einstellen?
Hubert
Hi Hubert,
na dann schlachte mal weiter mit deinen ollen Kabeln und Decodern :wink: :lol:
Übrigens, schönes Bild von dem Kohlenzug. Wie lang ist denn der? 2,5, 3 Meter? Hat was :gfm:

Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#41

Beitrag von hu.ms »

Berechtigte frage! Kaum flexgleise im sbh haben bei mir 2 ganz individuelle gründe:
Zum einen die shb-bremsstrecken, die aufgrund der einheitlichen lokdecoder-bremsverzögerungseinstellung (150cm) eine möglichst genaue länge (hier 80cm + 9cm für GBM) haben müssen. Die märklin-lokdecoder hatten ja bisher keinen konstanten bremsweg wie z.b. die von esu. Ich bin einfach zu faul zum flexgleise abschneiden bzw. puko-pol auftrennen.
Zum anderen habe ich in den letzten 3 jahren günstig gebrauchte k-gleis-konvolute ersteigert, sodass genügend „normale“ gleise vorhanden sind.

Bei diesen konvoluten ging es mir im wesentlichen um preiswerte k-weichen + antriebe, die gleise waren mehr oder weniger nur beiwerk.
Meine kosten pro „weicheneinheit“ (weiche, antrieb + verbesserung sowie decoderanteil) liegen bei rd. 25 € mit mä-magnetspulenantrieb und rd. 28 € mit motorischem antrieb von mbt: https://www.youtube.com/watch?v=-k0CXs1aDoI

Nach dem richtig teuren kohlezug gestern sind heute preiswerte loks auf der „sbh-anlage“ unterwegs:
V160 (29825, orginalzustand mit mfx-sounddecoder) und E44 (34440, von mir verbessert mit led und lopiV4):

Bild

Fazit: Auch günstige loks für um die 120 € ziehen einwandfrei ihre runden.
Auch eine E04, E40, V100 oder BR78, BR86 und BR80 von mä habe ich in diesem preisbereich in gutem zustand ersteigert.
Je nach geschmack kommen noch kosten für gut regelnde decoder und centberäge für leds hinzu. Mit sound wird’s dann deutlich teurer.

Hubert

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#42

Beitrag von hu.ms »

Irgenwie heute nicht viel geschafft.
Als erstes habe ich abstellgleise ganz rechts an der tür hinzugefügt. Ist ein guter platz um auch auf dieser ebene (wenn später einmal der sbh überbaut ist) garnituren aufzugleisen und mittels eines ebenfalls zugebauten auszugs-/einfädelgleis (auf dem foto z.t. links oben zu sehen) zu verlängert und auch im sbh auf strecke zu schicken:

Bild

Mittags ist dann die reichelt-lieferung eingetroffen und ich habe mich den ganzen nachmittag mit der eingenbau-schaltung für die bremsstrecken beschäftigt, davon mind. 1 std. fehlersuche: die kontakte der relais waren anders belegt als von mit angenommen.
Fazit: Man sollte zu beginn auf das produktblatt des verkäufers im netz schauen. :x
Das teil schaltet - angesteuert von K83 - bremsstrom oder fahrstrom in die bremsabschnitte und zusätzlich die sicherheitsstrecken stromlos.
Die schaltzustandsanzeige mit duo-led wollte ich zusätzlich :D Eine weitere duo-led kommt parallel ans gleis.
Die meisten bauteile werden dafür benötigt. Zwei dieser schaltungen sind fertig - ich brauche 15 stück.

Bild

Zur entspannung - nach endlich erfolgreicher fehlersuche - kleine loks aufgegleist und runden drehen lassen:

Bild

Bild

E60 (von mir verbessert mit zimo-sound + telex) und V36 von mä sowie die fein detaillierte BR81 von fleischmann (von mir umgebaut für pukos + telex).

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5486
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#43

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
ich habe jetzt mal eine ganz dumme Frage: was kostet so ein Bremsmodul im Eigenbau?
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#44

Beitrag von hu.ms »

Bogobit bremsmodul classic bremsgenerator: https://bogobit.de/shop/ (bausatz 12,90 €) produziert den bremsstrom.
Ich verwende pro 5 sbh-gleise einen bremsgenerator.
Das bistabile 12V-relais (1,90 €) in meiner schaltung schaltet den bremsstrom auf die bremsstrecke wenn die lok auf dem sbh-gleis stehenbleiben soll.
Die anderen bauteile auf dem foto werden für die duo-leds benötigt.

Hubert
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5486
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#45

Beitrag von -me- »

Hallo Hubert,
ich wollte ja auch auf Bremsmodule und die Cs2 setzen, aber ich inzwschen auf iTrain umgesteigen, dass ist für mich günstiger und ... flexibler!
Wenn ich deine Platinen sehe, dann bin ich froh, mich für die PC-Variante entschieden zu haben! So etwas brauche ich hier nicht (mehr)! :mrgreen:
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#46

Beitrag von hu.ms »

so unterschiedlich "ticken" wir alle: mir macht das selbstentwickeln von lösungen und das löten spaß :!:
Mit landschaftsbau hab ich überhaupt nichts am hut.

Hubert
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4519
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#47

Beitrag von Miraculus »

Guten Abend Hubert @all,
-me- hat geschrieben:Hallo Hubert,
ich wollte ja auch auf Bremsmodule und die Cs2 setzen, aber ich inzwschen auf iTrain umgesteigen, dass ist für mich günstiger und ... flexibler!
Wenn ich deine Platinen sehe, dann bin ich froh, mich für die PC-Variante entschieden zu haben! So etwas brauche ich hier nicht (mehr)! :mrgreen:
Da geb ich dem -me- mal recht. Das war auch für mich der Grund auf PC-Steuerung zu setzen :mrgreen: :mrgreen: Wobei man auch hier den einen oder anderen Fehler produzieren kann :redzwinker:
hu.ms hat geschrieben:so unterschiedlich "ticken" wir alle: mir macht das selbstentwickeln von lösungen und das löten spaß :!:
Hubert
Dafür wiederum fehlen mir die elektrotechnischen, bzw. elektronischen Feinheiten und Kenntnisse. Ich habe derzeit dazu auch keine Lust mich da näher einzulesen und damit zu befassen, bewundere aber immer wieder die hier im Forum vorgestellten Selbstbau- und Bastelvorschläge/-lösungen. Der Endpreis allerdings bringt einen dann schon wieder ins Grübeln :wink:

Insgesamt sind doch aber wieder Fortschritte, wenn auch kleine, zu bewundern.

Ich sitze gerade hier in der Nachtschicht und freu mich auf Morgen. Wenn ich ausgeschlafen hab geht's ab ins Peter'sche MiWuLa. Ich möchte meine Gleistrassen befestigen und die Bahnhofsebene einpassen, damit ich endlich, endlich auch meine Loks ihre Kreise ziehen lassen kann.

Grüßle und weiter so
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6872
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#48

Beitrag von hu.ms »

Jetzt bin ich doch nochmal ins grübeln gekommen, ob die eine rückmeldung (auslösungart: stromfluß zum puko-schleifer) ausreicht.
Wenn ich noch was machen will, dann jetzt bevor darüber weitergebaut wird.
Evtl. sollte ich doch noch pro gleis eine kontaktstrecke (auslösungart: stromfluß durch die achsen) zusätzlich einbauen und einfach das kabel unten herausführen.

Frage:
Da ich damit bisher keine erfahrungen gesammelt habe, wie ist das einfach zu relaisieren?
Eine gleisseite mit dremel und diamantscheibe an zwei stellen durchtrennen ist klar, aber wie dann mit dem entstandenen 2mm schnitt weiter verfahren damit er nicht wieder zusammengeht und kontakt bekommt?
Mit Kleber/ kunststoff füllen?

Ein paar infos hierzu wären schön.

Hubert

PS. hab noch nichts neues aufgegleist - also leider keine fotos.
Benutzeravatar

MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1537
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC / divers
Steuerung: CS2 + 2 MS2 + MS1
Gleise: |:| & | |
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 28
Großbritannien

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#49

Beitrag von MU5T4N6 »

Servus Hubert,
du legst ja einen ganz schönen Affenzahn hin! Alleine die Raumgröße und die Zuglängen machen sehr neidisch :wink:

Nur weiter so
Gruß, Max

Münchner in England.
Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1893
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: WDP2018
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BW, zweigleisige hauptstrecke mit langer parade und durchgangsbahnhof auf 4,40 x 3,10 m

#50

Beitrag von sirz-moba »

Hallo Hubert,
hu.ms hat geschrieben:Frage:
Da ich damit bisher keine erfahrungen gesammelt habe, wie ist das einfach zu relaisieren?
Eine gleisseite mit dremel und diamantscheibe an zwei stellen durchtrennen ist klar, aber wie dann mit dem entstandenen 2mm schnitt weiter verfahren damit er nicht wieder zusammengeht und kontakt bekommt?
Mit Kleber/ kunststoff füllen?
Ein paar infos hierzu wären nett.

Zu Beginn hatte ich mit die Mühe gemacht und kleine Plexiglastreifen mit eingeklebt.
Ich laufe des weiteren Baufortschritts habe ich die Schnitte nur mit Uhu hart gefüllt, immer wieder einen Tropfen drauf bis es ausgehärtet ist. Ist zwar nicht bündig zur Gleisprofiloberkante ist aber auch nicht nötig.
Das ganze funktioniert jetzt schon mind. 5 Jahre Störungsfrei.
Gruß Ingo

aktuelle Anlage die Planung und der Anlagenbau

CS3 (60226)|SW 2.1.0|GFP 12.62|CS2 (60215)|SW 4.2.9|GFP 3.81|MS2 (60653) SW3.112|3x Booster (60175)

Bild
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“