Die Mark Michingen in N - Bauberichte

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Ralf1968
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert: So 4. Sep 2016, 19:52
Nenngröße: N
Stromart: DC
Wohnort: Marburg
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2501

Beitrag von Ralf1968 »

Miraculus hat geschrieben: Mo 29. Jun 2020, 21:09 Hallo Hubert,
1. Danke und :clap: :clap: zum 100ten Hubiläum :fool:
2. Das ist der :hammer:
3. In die MobaLEDLib hab ich schon mal reingeschaut, aber mich noch nicht näher damit beschäftigt, da noch weit entfernt.
4. Es wurde alles gesagt und geschrieben, deshalb zurücklehnen und :popcorn: :prost:
@ Peter

Hubiläum ist gespeichert und geht in den allgemeinen Wortschatz hier ein.

Danke dir dafür :hearts: :wink:

Dem ist sonst nichts weiter hinzu zu fügen 8)

Ich mopse mir mal ein paar Popkörner :popcorn: :gfm:

Viele Grüße

Ralf
Machen ist wie Denken, nur schwerer...

Mitglied im 1. MMFC ... (Mark Michingen Fan Club) :fool:

viewtopic.php?f=24&t=146829

viewtopic.php?f=3&t=144910
Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2502

Beitrag von Chneemann »

Hallo Hubert,

ich habe es auch mal wieder vorbei geschafft.
Deine Spinnengeschichte war super erzählt. Die ist aber auch immer genau dahin wo es passte.
Kleine Springspinnen haben wir bei uns auch viele auf dem Grundstück.
Von den großen schwarzen zum Glück weniger ;-)

Deine Beleuchtung ist auch toll geworden.
Nachdem ich gesehen habe wie ausdauernd Du einen Baum bastelst, kann ich mir das bei der Beleuchtung auch gut vorstellen.
Ich hätte da wieder eine Birne in die Mitte geknallt... :oops:

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1480
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2503

Beitrag von wolferl65 »

Servus Hubert,

schön wieder mal ein paar Fortschritte von Dir zu sehen, immer ein Genuss... Tja, wer vorbildgerecht helle Mörtelfugen haben möchte... :mrgreen:

Gruß aus der Wüste
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild
Benutzeravatar

sarguid
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: So 6. Sep 2009, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox, Redbox, S88
Gleise: Tillig + RocoLine
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2504

Beitrag von sarguid »

Hallo Hubert,

ich muß zugeben, das ich bei Spur N oft drüber hinweglese weil das für meine Wurstfinger eh nix ist :oops: - aber was ich die letzten Seiten gelesen habe hat mir gleich wieder zig Ideen für meine H0 Anlage gegeben! Einfach toll was du da in der kleinen Spur hinzauberst und die Methode der Beleuchtungskästen mit SMD hab ich direkt kopiert für Nächternhausen.

Absolut klasse :gfm:
Matthias aka sarguid
-------------------------
H0 und H0e digital DCC - TrainController - Tams Redbox+ IB Basic - Tillig/Roco - Gleichstrom
https://www.naechternhausen.de im Forum: viewtopic.php?f=64&t=67713
Benutzeravatar

Samy
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 288
Registriert: So 27. Mär 2016, 17:14
Nenngröße: N
Stromart: digital
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2505

Beitrag von Samy »

Servus Hubert,
wieder eine nette Bastelei. Solche Lichtkästen will ich ja auch noch bauen, von daher ist sind die Bilder natürlich sehr nützlich für mich. :D
So wie ich das sehe, hast du hinter die Fassade noch mal zusätzlich Karton geklebt und schwarz bemalt. Interessant, da ich die Fassade wohl nur von hinten geschwärzt hätte. So wie Du es gemacht hast ist es wohl besser, da das Abdichten wohl durch die Struktur der Bauteile nicht ganz so einfach wäre.

Die Lichtintensität gefällt mir auch …nicht zu hell und nicht zu dunkel.

LG, Samy
Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1280
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2506

Beitrag von reinout »

Das mit die Springspinne habe ich erst jetzt gesehen. Ich habe laut gelachen. Wunderbar.
So mit eine kleine Spinne dabei wird es erst richtig deutlich wie sauber und detailliert zum Beispiel so eine Tür gebaut ist :)

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4003
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2507

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Hubert werter Stummifreund

Ich habe mir gestern mal wieder die letzten Seiten der Mark Michingen angeschaut.

Bild

Bild


Es bestätigt sich das schon früher gesagte.Du bist völlig verrückt :bigeek: :lol:
…also natürlich genial verrückt. Jemand der so geile Lampen aus Aderendhülsen baut
Ist schon wahnsinnig…..aber wahnsinnig geschickt,ideenreich und begabt. :gfm: :gfm:
Nicht viel anders die Springspinnengeschichte.Geniale Bilder zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Bild


Bild


Ich hoffe der Schreiner Anton Zapfen hat sich von der „Besteigung“ durch die Monsterspinne wieder erholt.
Gott sei Dank hat sie ihn ja am Leben gelassen.
Ebenso begeistert hat mich das neue Modegeschäft und die Beleuchtungen für dieses und die anderen gezeigten Gebäude.
Ich weiß nicht ob Du Deinen Forumsnamen nun von hubedi in „spiderman“ oder „spiderbedi“ ändern mußt? :fool:
Der Besuch hier hat mich wieder belehrt darüber was man im Modellbau für Leistungen bringen kann.
Meinen höchsten Respekt Hubert,beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:
Benutzeravatar

Brownie reloaded
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 80
Registriert: So 24. Mai 2020, 11:22
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: ESU 50200 ECoS II
Gleise: Minitrix
Wohnort: Salzgitter
Alter: 63
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2508

Beitrag von Brownie reloaded »

Hallo Hubert,

ich hoffe, Dir und Deinen Lieben geht es gut.

Nach drei Jahren Stummi-Abstinenz - erschreckend, wie die Zeit vergeht - komme ich mir ein wenig wie der Phönix vor. Wie es dazu kam und was in der Zwischenzeit passiert ist, habe ich kurz im neuen Dudelburg-Thema angerissen und werde versuchen, dieses nach und nach wieder mit Leben zu erfüllen.

Apropo Zwischenzeit. Die letzten Tage habe ich versucht, Deine Mikro-Wunderwerke-Basteleien dieser Zwischenzeit zu studieren, wobei der Ausdruck 'Basteleien' schon eher einer verbalen Beleidigung der Ergebnisse gleich kommt. Es ist schon beeindruckend, was Du alles so in dieser Miniaturwelt so erstaunlich real gezaubert hast.

Schon in den Anfängen saß beim Lesen Deines Themas hier ab und zu ein kleiner Mann auf meiner Schulter und flüsterte "Sag es ihm, sag es ihm!" Ich konnte damit nichts anfangen, aber heute weiß ich, was er wohl meinte: Die Spur N unterfordert Deine Künste. Ich denke, Du würdest auch einen Dampfer in Spur Z mit Sound, Raucherzeuger und Triebwerksbeleuchtung in neue Sphären erheben. :D

Jedenfalls ist die Mark Michingen eine Inspiration für jeden N-Bahner und motiviert zu Projekten, die man sich vorher nicht zugetraut hätte.

Viele Grüße, Dietmar
Benutzeravatar

homo mibanicus
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 21:59
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Peco Code 55
Alter: 59
Niederlande

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2509

Beitrag von homo mibanicus »

Servus Hubert,

Toll diese Springspinnegeschichte! So ein kleine Besucher hätte Ich auch in Dittwar auf dem Dach:

Bild
Viele Grüsse aus Holland,
Harry

Meine N Anlagensegmente
Meine HO Anlagensegmente

Olli 66
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert: Do 30. Jul 2020, 10:13
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2510

Beitrag von Olli 66 »

Der will auch mal Moba spielen. :D
Liebe Grüße
Olli
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4526
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2511

Beitrag von Miraculus »

Guten Morgen Hubert,
schon sehr lange nichts mehr gehört und/oder gelesen :bigeek:

Was machen die Filigranbasteleien? Ich hoffe dir und deiner Familie geht's gut :?:

Würde mich freuen, mal wieder ein Hubitorial zu lesen :wink:


LG
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4547
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2512

Beitrag von hubedi »

Hallo Peter und alle Freunde der Mark Michingen,

Danke der Nachfrage; uns geht's gut und wir sind munter und wohlauf.

Ich denke, Ende der kommenden Woche wird es ein Update geben. Natürlich werde ich dann auch eeeeendlich die aufgelaufene Post beantworten. Asche auf mein Haupt ...

Bleibt gesund und LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4526
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2513

Beitrag von Miraculus »

Guten Abend Hubert,
hubedi hat geschrieben: So 18. Okt 2020, 11:38 .... Asche auf mein Haupt ...

Bleibt gesund und LG
Hubert
Solang's ein Geldregen ist :fool: :fool: :gfm:


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 958
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: z21 start /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 48

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2514

Beitrag von Schwellenzähler »

Moin Hubert :D

freut mich zu hören, das es dir und deinen Lieben gut geht! :gfm:
Nichts desdo trotz bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, was du uns diesmal kredenzen wirst! Den ein oder anderen Wink habe ich in diversen Beiträgen deinerseits ja schon rausgelesen, und das steigert die Spannung ins Unermessliche!

Also, hau raus :D !!!!

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen (Spur-N)Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380
Benutzeravatar

Threadersteller
hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4547
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2515

Beitrag von hubedi »

Hallo zusammen,
Miraculus hat geschrieben: So 18. Okt 2020, 19:44... Solang's ein Geldregen ist ...
@Peter
Danke, dass Du das Zeichen meiner Bußfertigkeit in einen Geldregen verwandeln möchtest. :D
Hm ... aber ständig Münzen auf meinen Kopp ... so richtig doll ... egal wohin ich gehe ... nee! Ich kann doch nicht immer meinen Motorradhelm aufsetzen. Und überhaupt, auf meiner Wunschliste finde ich weiter oben alles Sachen, die mit Geld nicht zu bezahlen sind. Die kann man nur dankbar als Geschenk entgegennehmen. Da bleibe ich lieber bei der richtigen Asche ... :fool:
Schwellenzähler hat geschrieben: So 18. Okt 2020, 21:46.. Den ein oder anderen Wink habe ich in diversen Beiträgen deinerseits ja schon rausgelesen ... Also, hau raus ...
@Carsten
Tatsächlich, ich habe gewinkt? ... oder heißt es gewunken ... hm ... gewankt hab ich jedenfalls nicht. :D

Wie auch immer, schneller geht's nicht. :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
Benutzeravatar

Threadersteller
hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4547
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2516

Beitrag von hubedi »

Hallo liebe Freunde der Mark Michingen,

wie versprochen, meine Saison 2020/21 ist nun eröffnet. :D

Erinnert Ihr Euch noch an dieses Foto:

Bild

Das war meine Zollstockmusterhügelplanung, die ich vor einiger Zeit hier hochgeladen habe. (Ja ich weiß, es ist keine Zolleinteilung drauf ... egal.) Der Blick hat sich inzwischen mächtig geändert. Ich war zwar nicht sooooo fleißig, aber immerhin, wenn ich nun auf den Dachboden komme, stehe ich vor dem Prototyp einer felsigen Erhebung:

Bild

So, nun seid Ihr auf dem neuesten Stand und mein Beitrag wäre kurz, knackig und fertig ... :fool:

Doch haaaalt. da war doch noch was! Genau, vor allem die Post. Mein lieber Hubert, so geht's nicht. Du kannst doch nicht so lange mit der Beantwortung warten. Zerknirscht bin. :(

Wie mache ich das jetzt ... hm ... ich versuche es einmal thematisch zu gliedern:

Vielen lieben Dank an Rüdiger (inet_surfer88), Roman (Jonnytulln), Ulf (Ulf_B), Chio (Chio), Felix (Brunfda), Peter (N Bahnwurfn), Daniel (Darius), Volker (Dampfliebe), Peter (Miraculus), Frank (Frank K), Matthias (GSB), Rudilf (rwd), Ralf (Ralf1968), Florian (Chneemann), Wolfgang (Wolfer65), Mathias (sarguid), Samy (Samy), Reinout (reinout), Willi (Der Dampfer), Dietmar (Brownie reloaded), Harry (homo mibanicus), Olli (Olli 66) für Eure Kommentare zu meinen Basteleien und natürlich auch an Peter und Carsten für den Weckruf.

Hm ... wenn ich mir allein die lange Liste der Beiträge und der aktiven Unterstützer meiner Arbeiten ansehe, kann meine lange Abstinenz sicher nicht an Euch gelegen haben. Es gab ein paar Ereignisse und auch persönliche Dinge, die meine Motivation beeinträchtigten. Das gehört aber nicht hierher ...

Es hat mich sehr gefreut, dass meine Spinnengeschichte so viel Resonanz gefunden hat. Vielen Dank für Eure herzerfrischenden Beiträge zu den Zufallsbildern am Rande meiner Basteleien. Dem standhaften Schreinermeister Zapfen geht's prima und er lässt nett grüßen. Sein Ruhm ist ihm tatsächlich nicht zu Kopf gestiegen, auch wenn die Spinne bei seinen Erzählungen jedes mal größer zu werden scheint. Aber es gibt ja Belege für die wahren Größenverhältnisse. Bei Gelegenheit werde ich ihm die Bilder nochmal zeigen ...

Nun zu den vielen Beiträgen zu den Beleuchtungskästen. Sie sind wirklich für nix bzw. aus Abfallkarton in wenigen Sekunden zusammengeklebt. Die SMD-LED-Kombination habe ich mir an einem Nachmittag auf Halde zusammengelötet. Der Aufwand ist m.E. der Erwähnung nicht wert. Für mich liegt der Vorteil auf der Hand; so eröffne ich mir die Möglichkeit, eine belebte Stadt nachzubilden. Ich kann es mir aber auch einfach machen, alle Strippen zusammen drehen und klassisch alle Lampen auf einen Schlag einschalten.

Wie ich mir den Aufbau der Stadt vorstelle, will ich in einer späteren Serie näher erläutern. Die Threadabstinenz habe ich u.a. für diverse Planungen und der Feinentgratung meiner Arbeitsmethoden genutzt. Dazu werde ich sicher an passender Stelle auch noch ein paar Worte verlieren.

Zurück zu meinem Sternfels:

Bild

Hier steht er noch etwas nackig auf seinem Grundgestell. Wie das Bild belegt, war ich dieses Mal noch mutiger und habe die Stützstreifen unter dem dahinter hervorlugenden Dornberg weggelassen und die Basis komplett aus Styrodur mit Heißkleber zusammengefügt. Das Ergebnis war als Träger für die Gipsfelsen und meiner Geländehautmasse aus Schleifstaub, Gewebefasern, Wasser, Holzleim und Ovalit mehr als hinreichend stabil.

Der Berg verdankt seine Existenz übrigens einer Rettungsaktion. Bei einem der Frühjahrestürme war von einer Baustelle offenbar eine Isolierplatte davon geweht worden. Sie lag am Rande eines kleinen Bachlaufs in der Nähe unseres Hauses. Wenn ich sie nicht geborgen hätte, wäre sie wohl auf Weltreise gegangen oder als Mikroplastik in den großen ozeanischen Müllstrudel geraten. Ich hatte aber den Eindruck, diese Platte legte gar keinen Wert auf eine lange Seereise sondern war genetisch für eine wichtige ortsfeste Aufgabe geboren worden. Ich bot ihr somit eine tragende Position auf meiner Anlage an. Gereinigt, in Streifen geschnitten und zu einer ansehnlichen Erhebung aufgehäuft freut sie sich nun auf das Grünzeug. :D

Zur Entstehung der Stützmauern und der rechts hervorschauenden Tunneleinfahrt gibt es noch so einiges zu erzählen. Das werde ich gern noch nachschieben ... vorab schon mal ein Bild von der Baustelle:

Bild

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2517

Beitrag von E 03 »

Hallo Hubert, wegen Dir muss ich jetzt mein Weltbild neu sortieren. :( Der Zuckerhut befindet sich nicht, wie immer von mir geglaubt, in Rio, sondern sein wirklicher Platz ist in Babenhausen. Fragt sich nur, wo der berühmte Strand der Copacabana seinen Platz finden wird. :wink: Aber Ernst geh zur Seite. Dein Berg ist schon sehr beeindruckend und die im Tal verkehrenden Züge werden die gewaltigen Dimensionen diese Ultraleichtstyrodurgebildes noch mehr hervorheben. 8)

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Benutzeravatar

Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1205
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 53
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2518

Beitrag von Darius »

Hallo Hubert,

Uiiiii, welch gewaltiges Comeback :fool:
Ich sehe, Du warst nicht untätig, nein, Du hast Berge versetzt (also zumindest einen :mrgreen: ). Das :gfm:
Schaut schon toll aus. Und die Tunneleinfahrt macht auch schon was her :gfm:

Ich freue mich, dass es weitergeht :D

Viele Grüße
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.
Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DCC,SX2,FCC,z21
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg, demnäxt Schöningen?
Alter: 61

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2519

Beitrag von LaNgsambahNer »

Moin Hubi,

jetzt weiß ich warum wir nix von dir gesehen haben.... du warst hinterm Berg!!!! :fool:
Seehr imposant das ganze. Volle Ausnutzung der 3D-Möglichkeiten. :mrgreen:
Ich bin schon wieder sowas von gespannt wies weitergeht.
Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N________4ever
Benutzeravatar

Recycle
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 356
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 56
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2520

Beitrag von Recycle »

Nabend Hubert,

auf den ersten Blick dachte ich beim Anblick des gewaltigen Berges, ich hätte ein unheimliche Begegnung der dritten Art. Aber Dein Sternfels ist dann doch wesentlich gefälliger als der Devils Tower. Da haben die Preiserlein beim Aufstieg aber einiges an Höhenmetern zu bewältigen. Ich freue mich auf weitere Berichte.
Gruß Christian

Meine Projektch-N: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=3&t=176150

Bild

michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3605
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Atlas Code 55
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 65

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2521

Beitrag von michaelrose55 »

Beim Anblick Deines Berges fuehle ich mich gleich so richtig zuhause :mrgreen: ...
Benutzeravatar

homo mibanicus
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 21:59
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Peco Code 55
Alter: 59
Niederlande

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2522

Beitrag von homo mibanicus »

Sehr schöne Tunneleingang hast Du gebastelt Hubert :gfm:
Viele Grüsse aus Holland,
Harry

Meine N Anlagensegmente
Meine HO Anlagensegmente
Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1337
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2523

Beitrag von Nutri »

Servus Hubert,
jo, das is ja mol en ding nä, ein Riesending an Berg, der sich auch nur in Spur N so realistisch nachbilden lässt. Trotz der Unmengen an "Strandgut", die Du verbaut hast, hast Du aber allem Anschein nach das Gipfelkreuz gegen einen Mohrenkopf...,Entschuldigung darf man ja gar nicht mehr sagen, aber wie nennt es sich nun denn wirklich, okay machen wir es wie in Österreich, nennen wir es Schwedenbombe, aha .....ist aber auch nicht viel besser, oder?
Egal den Schokoladenkuss oben auf dem Gipfel eben. Der ist dann für Dich, wenn Du oben angekommen bist? Oder habe ich etwa selbigen auf den Augen und es ist etwas ganz Anderes, was sich meinem osthessischen Hirn nicht erschließt?

Viele Grüße und weiterhin frohes Gipfelstürmen.
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Jürgen Moba
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs 3plus, z21 Start u. TC 9
Gleise: Märklin K u. C Gleis
Wohnort: Mittelrhein
Deutschland

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2524

Beitrag von Jürgen Moba »

Hallo zusammen,
jetzt muss ich mich hier auch mal melden.
Bin immer wieder beeindruckt von den tollen Bildern, Geschichten und super Ideen wie man was basteln kann.

Der Berg ist schon toll, aber bestimmt nicht fertig. :wink:
Denn wenn ich mir deine ganzen Ideen und Basteleien von so anschaue kommt da sicher noch was :shock:
Beim Anblick des ersten Fotos habe ich direkt an Stromboli oder Vesuv gedacht :mrgreen:
Bin gespannt was da kommen wird.
Viele Grüße Jürgen

Meine Modellbahnprojekte:
viewtopic.php?f=18&t=168983#p1964927

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1480
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Die Mark Michingen in N - Bauberichte

#2525

Beitrag von wolferl65 »

Servus Hubert,

da hat der Prophet ja einen schönen Berg geboren, da mußtest Du sicher einige Runden kreisen. Die Felsen sind klasse!

Ich hatte ja eigentlich eher mit Bahnhofshäuserzeilen, Bachläufen, Baum- oder Elektrobasteleien gerechnet, als Prophet tauge ich somit nachweislich überhaupt nicht.

Spur-N ist schon was feines :mrgreen:

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“