Olli's Kellerland

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3952
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#776

Beitrag von hubedi »

Hallo Olli,

oh je, das gesamte Bastlerpech scheint sich bei Dir versammelt zu haben. Nur gut, wenn man sich bei einem schönen Zweithobby entspannen kann.

Zu Deinem LED-Problem kann ich so leider nichts sagen. Da bräuchten wir ein paar mehr Informationen. Wenn Du da Unterstützung benötigst ...

Ob sich die Fehler selbst reparieren ... hm ... eher unwahrscheinlich seit dieser Geschichte mit den Heinzelmännchen. Meistens hilft nur eine systematische und geduldige Suche. Damit kann man sogar die dickste Pechsträhne niederringen. Einem entschlossenem Bastler haben diese Strähnen auf die Dauer nichts entgegen zu setzen. Die tun bloß so ... und verziehen sich wieder, wenn sie keine Chance sehen, Ärger zu verbreiten. :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1015
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#777

Beitrag von Darius »

Hallo Olli,

halte durch. Aussitzen bzw. ausschlafen ist keine Lösung.
Morgen gehst Du das Ganze nochmal an. Vielleicht von einer anderen Seite. Dann findest Du auch den Fehler.
Irgendwas ist immer. Überall. Bei jedem. Das passiert halt.
Es geht trotzdem voran.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.


Frank1969
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 06:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: OpenDCC / BiDiB / Rocrail
Gleise: Rocoline/Selbstbau
Wohnort: Hamburg
Alter: 50

Re: Olli's Kellerland

#778

Beitrag von Frank1969 »

Hallo Olli,

sowas blödes und demotivierendes! Aber irgendwo hier im Forum habe ich den weisen Satz gelesen „Nützt nichts, da muss man durch“
Schade, dass Du 270 km weit weg wohnst, sonst hätte man die Platine bei mir anschließen können, um einen Fehler außerhalb auszuschließen.
Auch wenn es Dir bei Deinem Problem nicht weiterhilft, ich weiß aus eigener Erfahrung, wie Du Dich gerade fühlst...

Viele Grüße
Frank
Meine Bahnhofsplanung zur Werrabahn
viewtopic.php?f=24&t=162131

Mein Schattenbahnhof:
viewtopic.php?f=15&t=161322&p=1860574#top

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2469
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#779

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Olli,

sei dir meines Mitgefühls gewiss. Manchmal ist das wirklich so als wäre man Hiob persönlich.
So ähnlich geht es mir gerade mit einer meiner Brückenbeleuchtungen. Alles drei mal vor dem Einbau der Brücke getestet und nach dem Einbau geht sie nicht mehr. Nach der Landschaftsgestaltung kommt man auch nicht mehr an die Leitungen dran. Nun grüble ich schon Tage lang rum wie ich das reparieren kann.

Vieleicht ist deine Hardware garnicht kaputt und sie hängt an den toten Steckdosen. Manchmal kann man ja garnicht so blöd denken wie es kommt.

Drücke dir die Daumen und wünsche das bald wieder alles funzt. :P


MfG Peter

Benutzeravatar

Threadersteller
derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#780

Beitrag von derOlli »

Hallo Leute, :D

zwei Probleme von den dreien sind gelöst :D

Ich war bei dem Stummi Andreas (A_Haack), der aus Zeitgründen hier nicht mehr aktiv ist. Da er auch das gleiche Digitalsystem hat wie ich konnte ich meine Baugruppe mal bei ihm testen. Anscheinend waren die Kabel zu lang. Das bloße berühren des Kabels mit der Hand hat schon die Elektronik gestört. Ich habe jetzt ein kürzeres Kabel das zusätzlich noch geschirmt ist verwendet. Auch die Firmware wahr anscheinend defekt. Eine Neuinstallation hat dann die restlichen Probleme beseitigt. :D
Ich wollte heute ein Video für euch machen und habe festgestellt das meine Kamera einen Wackelkontakt am Multifunktionsrädchen hat. :cry: :cry: :cry:
Mein Handy ist jetzt nicht das beste. Also entschuldigt diese miese verwackelte Aufnahme.



Auf dem Video habe ich jetzt gesehen das an einigen Stellen das Licht durch die Fassade scheint. Im Keller ist mir das gar nicht aufgefallen.
Auch sind einige LEDs Nachts zu hell. Bei Tageslicht sind diese kaum zu sehen. Da muss ich noch mal ran.
Vielleicht kaufe ich mir einen Helligkeitssensor der die LEDs entsprechend anpasst. Freie Eingänge hätte ich noch frei. Aber wie ich das in der Software lösen soll weiß ich noch nicht.

Vielen Dank an die Beiträge von Hubert, Daniel, Frank und Peter :D
Frank1969 hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 20:03
Schade, dass Du 270 km weit weg wohnst, sonst hätte man die Platine bei mir anschließen können, um einen Fehler außerhalb auszuschließen.
Danke für das Angebot Frank, aber zu dem Andreas sind es nur ca. 10 km. :D
N Bahnwurfn hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 20:26
Vieleicht ist deine Hardware garnicht kaputt und sie hängt an den toten Steckdosen. Manchmal kann man ja garnicht so blöd denken wie es kommt.
Hallo Peter, :D

nachdem diese Steckdosen ein Paar Tage lang stromlos rum lagen funktionieren sie jetzt wieder. Allerdings blinkt jetzt die LED immer rot anstatt weiß zu leuchten. Das Weiße Licht leuchtet jetzt nur noch wenn der PC auch an ist. Das war vorher nicht so. Aber trotzdem geht das Internet jetzt wieder :roll:

Ich hofft das ich am Sonntag wieder Zeit finde weiter zu bauen. Dann gibt es auch wieder aktuelle Bilder.
Bis dann...
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10345
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Olli's Kellerland

#781

Beitrag von GSB »

Guten Morgen Olli,

Tja hier bewahrheitet sich mal wieder Murphy's Gesetz :pflaster: :baeh:

Aber schön dass zumindest ein Großteil der Probleme nun gelöst sind. :) So Netzwerk Steckdosen hat meine Freundin auch, die hatten irgendwann auch mal angefangen zu spinnen und gingen mal und dann wieder nicht... :? Sie hat dann irgendwann neue besorgt. :redzwinker:

Was die Hausbeleuchtung angeht bestärkt das mal wieder meine Vorurteile gegenüber komplexer Elektronik. :oops: So gut das auf Deinem Video mit den unterschiedlich an- & ausgehenden Lichtern :idea: aussieht :mrgreen: , so sehr würde es mir vor Problemen wie von Dir geschildert grausen... :roll: Deshalb bleibe ich beim simplen An/Aus per Schalter. :lol:

Wünsch Dir gutes Gelingen! :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#782

Beitrag von XelionRail »

Hallo Olli,

oh ich kenne Mr. Murphy auch, der geht hier bei uns allen rei rum und nun war er bei Dir zu Gast. Richte ihm bitte aus, er soll sich verp.... :evil:
Mit solchen DLAN Steckdosen hatte ich auch schon viel 'Spaß'. Bei mir halten die im Schnitt so ca. 4 Jahre, dann funktioniert es einfach nicht mehr. Mittlerweile bin ich bei AVM gelandet, nachdem ich TP-Link und ein anderes NoName-Produkt schon durch habe. Auch muss ich alle 2-3 Monate die Stecker immer mal raus ziehen, damit sich alles frisch verbinden kann.

In diesem Sinne, MoBa geht weiter :D
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 118er Treffen
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 8. Stammtisch am 27.02.2020

Benutzeravatar

Threadersteller
derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#783

Beitrag von derOlli »

Hallo Leute, :D

ich habe jetzt von den 7 beleuchteten Häusern 6 angeschlossen und getestet. Bei einem Haus muß ich das Innenleben neu Drucken, da einige LEDs zu dicht am Fenster sind. Zum Glück sind die Teile gedruckt und leicht zu ändern. Hätte ich die Teile aus anderen Materialien gebaut hätte ich jetzt was zum fluchen :D
Vier weitere Häuser stehen auf dem Tisch und können demnächst vermessen werden. Diese kommen dann auf das zweite Modul welches als nächstes dran ist.

Hier mal ein Bild von der Ansteuerung der LEDs:

Bild

Am PC kann ich 80 LEDs unabhängig voneinander in 256 Helligkeitsstufen einstellen. Problem dabei ist nur herauszufinden welcher Regler welche LED in den Häusern ist. :lol:

Vielen Dank auch an die Beiträge von Matthias und Andre. :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2274
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#784

Beitrag von Tim sein Papa »

Abend Olli,
Bild
Am PC kann ich 80 LEDs unabhängig voneinander in 256 Helligkeitsstufen einstellen. Problem dabei ist nur herauszufinden welcher Regler welche LED in den Häusern ist. :lol:
Wenn das das einzige Problem ist.... :redzwinker:

Im Ernst, Respekt für das technische Gebastel!
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2469
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#785

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Olli,

scheinst mit deiner Beleuchtung ja wieder in deinem Element zu sein. :)
Schön das die anderen Sachen nun wieder funzen.
derOlli hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 13:41
Bei einem Haus muß ich das Innenleben neu Drucken, da einige LEDs zu dicht am Fenster sind.
Dann druck die Flächen zwischen den Fenstern, wenn' s geht, am besten gleich schwarz mit aus, damit die LED nicht mehr durch die Wände leuchten. So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. 8)


MfG Peter

Benutzeravatar

BR 182 - 2015
InterCity (IC)
Beiträge: 920
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 09:29
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Fahren u. Steuern Analog
Gleise: 2,5 Profil
Wohnort: Berlin
Alter: 59
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#786

Beitrag von BR 182 - 2015 »

Abend Oli,
OK digital ist nun nicht meine Welt, aber trotz allem schön das du es mit der Beleuchtung hin Bekommen hast.
Viel Spaß mit eure MoBa :charles:
Grüße aus Berlin
Burkhard (Spitzname: Burgi)


Meine Modellbahn Video´s
https://www.youtube.com/channel/UC-tanE ... 7PA/videos

Benutzeravatar

Threadersteller
derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#787

Beitrag von derOlli »

Hallo Leute, :D

ich habe wieder etwas weiter gebaut.
Meine ersten Kopfsteinpflasterstraßen.

Bild

Der Schatten auf dem Bild stammt von der geöffneten Klappe und ist normalerweise nicht da

Bild

Und jetzt noch mal alles von oben:

Bild

Bild

Bild

Leider sind hier die Übergänge von einem Gußteil zum anderen zu sehen. Ich habe nachträglich versucht diese mit Gips zu beseitigen. Ist mir aber nicht gelungen. :cry:
Die Formen habe ich mit einem breiten Spachtel nach dem gießen sauber abgezogen und die Unterseite der Formen war glatt. Nach dem trocknen konnte ich immer etwas Schwund in den Formen feststellen. Mal mehr, mal weniger. Das lag vermutlich an dem verdunsteten Wasser. Je nachdem wie flüssig der Gips war.
Obwohl mir das Ergebniss nicht gefällt will ich das so lassen. Hier der Grund wieso:

Bild

Das Foto ist aus Augenhöhe aufgenommen und der Besucher kommt nicht näher als 2,5 Meter ran.
Selbst wenn ich die Knipse an die Decke halte sieht man nicht viel mehr:

Bild

Die Übergangsstellen die dann später trotzdem noch zu sehen sein sollten könnte ich dann mit Fahrzeugen verstecken. :wink:

:arrow:
Trotzdem freue ich mich über jede Nachricht. Egal ob ernstgemeinte Kritik mit Verbesserungsvorschlägen oder Lob. Auf dem nächsten, vorderen Modul ist die Straße dann auf jeden Fall zu sehen. Da muß es dann besser klappen.
:arrow:

Danke für die Beiträge von: Normen, Peter und Burgi. :D
N Bahnwurfn hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 19:45
Dann druck die Flächen zwischen den Fenstern, wenn' s geht, am besten gleich schwarz mit aus, damit die LED nicht mehr durch die Wände leuchten. So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe.
Hallo Peter, :D
ja, das geht. Das Problem ist aber nicht zwischen den Wänden, sondern vorne an der Fassade. Dort könnte ich innen noch mit schwarzer Farbe nachhelfen. Die Warmweißen LEDs sehen trotzdem sehr Weiß aus. Durch das orange Innenleben wirkt das Licht "Wärmer" als in einem Kasten aus grauen oder schwarzem Material. Die einfachst Lösung für mich ist aber das Licht entsprechend dunkler zu machen. Welcher Wert für jede einzelne LED der richtige ist, muß ich noch testen.

Bis demnächst... :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1809
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Olli's Kellerland

#788

Beitrag von Frank K »

Servus, Olli,

auch wenn die Gipsstraßensegmente 2,5 m vom Betrachter entfernt liegen, fürchte ich, Du wirst Dich permanent an die Übergänge erinnern und ein schlechtes Gewissen haben. Daher weiß ich nicht, ob ich sie so belassen würde. Auch ist oft das Pflaster auf den Gehwegen das kleinere im Verhältnis zu dem auf der Straße. Würde daher an Deiner Stelle noch einen zweiten Versuch wagen. Wenn auch der scheitert, bleibt immer noch die Notoption Asphaltstraße. :fool:

Übrigens, Respekt vor Deiner Beleuchtung und der Steuerung. Da, so gebe ich zu, hätte ich nicht den Nerv dafür. Umso mehr bewundere ich, was Du da geleistet hast. :gfm:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Olli's Kellerland: Straße 2.0

#789

Beitrag von derOlli »

Hallo Frank, :D

es freut mich das du den Mut hattest mir zu antworten. Alle anderen Leser haben vermutlich den Schock ihres Lebens beim betrachten meiner Straße bekommen und haben sich nicht getraut was zu schreiben. :fool:
Frank K hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 12:37
auch wenn die Gipsstraßensegmente 2,5 m vom Betrachter entfernt liegen, fürchte ich, Du wirst Dich permanent an die Übergänge erinnern und ein schlechtes Gewissen haben. Daher weiß ich nicht, ob ich sie so belassen würde.
Ich tendiere zur Zeit für den Abriss der Straße. Die Gipsplatten auf gleicher Höhe zu schleifen und passend zu gravieren traue ich mir nicht zu. Das würde auch zu stark stauben.
Frank K hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 12:37
Auch ist oft das Pflaster auf den Gehwegen das kleinere im Verhältnis zu dem auf der Straße.
Den Satz verstehe ich nicht ganz. Meinst du damit das die Steine des Gehweges kleiner sein sollen? Die sind 4x4 mm groß und sollten vom Maßstab eigentlich passen.
Frank K hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 12:37
Würde daher an Deiner Stelle noch einen zweiten Versuch wagen. Wenn auch der scheitert, bleibt immer noch die Notoption Asphaltstraße.
Ich werde auf alle Fälle noch einen weiteren Versuch wagen. Im vorderen Bereich um den späteren Bahnhof herum will ich das Kopfsteinpflaster haben und da muß es dann perfekt aussehen. :roll:
Auf dem Gefälle Richtung Klappe wird das aber bestimmt nicht mit Gipsteilen funktionieren. Diese müßte ich mehrfach in kleine Segmente zerteilen um sie den Straßenverlauf an zu passen. Das sieht dann bestimmt blöd aus.
Frank K hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 12:37
Notoption Asphaltstraße.
Ich habe mir gestern Straßenfarbe gekauft.

Bild

Die Granitfarbe hatte ich noch da und habe sie für die Gehwege benutzt.

Bild

Die Trittschalldämmung ist nur leicht angeheftet und kann bei nicht gefallen jederzeit entfernt werden.

Bild

Das erste mal das ich Steine geritzt habe. Der Gehweg könnte vom Farbton passen, aber die Straße sieht sehr dunkel aus. Auf dem Foto ist sie noch feucht. Ich hatte keine Geduld mit dem Foto zu warten :lol:

Bild

Im Keller sieht die Straße noch dunkler aus als auf dem Foto. Fast schwarz. Die Landschaft wollte ich in Epoche III darstellen. Gab es da so dunkle Straßen?
Ich denke mal ein Farbton zwischen der jetzigen Straßenfarbe und dem hellen Gehweg wäre passender.
Frank K hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 12:37
Übrigens, Respekt vor Deiner Beleuchtung und der Steuerung. Da, so gebe ich zu, hätte ich nicht den Nerv dafür. Umso mehr bewundere ich, was Du da geleistet hast.
Freut mich wenn es dir gefällt :D Die nächsten Häuser warten schon.

So, ich muß noch Einkaufen. Bis bald...
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3952
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#790

Beitrag von hubedi »

Hallo Olli,

nee, so schnell kann mich eine holprige Straße nicht schocken ... wenn ich nicht darüber fahren muss. Ich hätte es an Deiner Stelle wohl auch geändert. Kann man sie Gussplatten vor dem Aufkleben nicht auf eine einheitliche Höhe schleifen? Das könnte man vlt. sogar draußen machen, wenn der Gipsstsub zu sehr stört.

Dann hast Du nach Straßenfarben in der Epoche III gefragt. Ich habe mein Gedächtnis durchsucht und bin zum Schluss gekommen, im Wesentlichen sahen die Oberflächen so grau aus wie heute. Dunkelgraue, fast schwarze Straßenoberflächen sieht man direkt nach dem Asphaltieren. Ich kann mich auch deutlich an Nebenwege erinnern, wo statt teurem Schotter billige, dunkle Hochofenschlacke zur Ausbesserung verwendet wurden. Auf so einer Straße bin ich mal als Kind in voller Länge mit dem Fahrrad gestürzt und habe mir bös die Knie aufgeschlagen. Die schwarze Schlacke ist heute noch als Fleckenmuster in meiner Haut zu sehen. Ich kann ja mal ein Foto machen ... dann hast Du ein originales Farbmuster aus Epoche III... :fool:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2469
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#791

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Olli,

was das Kopfsteinplaster im Hintergrund angeht würde ich mir keinen Kopf machen. Wie du schon sagst sind die später vom Anlagenrand her nicht mehr einzusehen. Was deine Gehsteigpflasterung angeht, sieht die mir aber auch eher wie Kopfsteinpflaster aus. Gab es so sicher nur ein bis zwei mal auf der Welt und ich wüßte jetzt auch nicht wo. :wink:
Da würde ich eher zu großen Granitplatten raten. Die waren meist so um die 120 x 80 cm groß und wurden direkt Platte an Platte gelegt. Gibt es auch noch etliche in Berlin, in Altbaugegenden. Da sparst du dir dann auch etliches an Ritzerei. Bei breiteren Fußwegen waren diese seitlich meist noch mit kleinem Mosaikpflaster eingefasst. Solche Pflasterungen bekommst du auch als Bögen aus Prägepappe, fertig bedruckt. Die Granitplatten hatten meist helle Grautöne bis ins helle Beige.

Du schreibst ja das du die Streifen noch mal entfernen kannst.

MfG Peter


Frank1969
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 06:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: OpenDCC / BiDiB / Rocrail
Gleise: Rocoline/Selbstbau
Wohnort: Hamburg
Alter: 50

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#792

Beitrag von Frank1969 »

Hallo Olli,

statt die Kopfsteinpflasterstrasse wieder abzureißen, hätte eine alternative Idee: ein auf das Kopfsteinpflaster aufgebrachter Asphalt , welcher an einigen Stellen kaputt ist und das Kopfsteinpflaster dadurch offen liegt. So könntest du die jetzige Straße lassen und die unschönen Stellen wären kaschiert. Auch wenn man die Straße nicht von Nahem sieht, man weiß es und hätte sich später geärgert, wenn man es gelassen hätte. (Meine Tochter hat gerade den Konjunktiv 2 in der Schule...)
Solltest Du Schlacke aus Epoche 3 1952 benötigen, muss Hubert nicht unbedingt sein Knie fotografieren :wink: In unserem Haus liegt genug Schlacke in den Abseiten und ich könnte Dir so 10 Liter problemlos schicken :fool:

Viele Grüße
Frank
Meine Bahnhofsplanung zur Werrabahn
viewtopic.php?f=24&t=162131

Mein Schattenbahnhof:
viewtopic.php?f=15&t=161322&p=1860574#top


MadMarkx
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert: So 20. Mär 2016, 20:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21 + Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Bayern
Alter: 29
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#793

Beitrag von MadMarkx »

Hi Olli,

hier gehts ja auch wieder zur Sache - gefällt mir :)
Ich habe auch die Gehlhaar Weichenlaternen und hatte das selbe Problem, dass die Drehung nicht vollständig war.
Ich habe dann für die Weichenlaternen einen separaten Stelldraht verlegt. Die Weichenzungen brauchen ja einen gewissen "Druck", dass diese gescheit anlegen.
Heißt, der Stellweg des Weichenmotor ist länger, als der Weiche, aber für die Laterne genau richtig. Irgendwo in meinem Fred wäre eine Schematische Darstellung...

Dein Leid mit den Gipsplatten kann ich verstehen, ich wollte zuerst auch alles mit Gipsplatten pflastern, aber die Übergänge hätten mich massiv gestört.
Ich hatte mich schon auf eine Ritzaktion eingestellt, bis ich folgendes gefunden habe: https://shop1.ch-kreativ.eu/de/, sowas in der Art gibts auch von Noch oder anderen Konsorten.
Und was soll ich sagen? Ich finds Klasse - es sieht wirklich realistisch aus und die Übergänge sind komplett kaschierbar.
Das Material lässt sich sogar in einer leichten Kurve unter Hitzeeinwirkung verlegen! Für stärkere Kurven habe ich einfach die Steinreihen vertikal eingeschnitten und dann die Kurve verlegt. Abschließend mit dem Fugensand auffüllen - fertig! :)
Kann ich also empfehlen!
Grüße aus Bayern
Markus
Hier geht es von Landshut nach Mühldorf über den Spitzkehrenbahnhof

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 935
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#794

Beitrag von Mausebär »

Hallo Olli,

schöne Fortschritte machst Du :gfm:

Zu den Straßen, bei den Spörle-Abgüssen hat man so gut wie immer leichte Ränder am Abguss. Einmal über ein Sperrholzbrett drüber gezogen und die Dinger sind weg. Die Stoßkanten von 2 aneinander zu fügenden Abgüssen kannst Du aneinander reiben, dann verschwinden die Fugen nahezu komplett und die lästige Nachbearbeitung die Fugen auszubessern entfällt.

Bei den Straßen kennst Du ja mein Credo - 2 Stufen heller wie draussen, dann klappt es. Die Farbe, die Du da drauf gemacht hast würde ich also noch deutlichst aufhellen.

Insgesamt ist das was Du da baust sehr beeindruckend :)

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10345
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#795

Beitrag von GSB »

Hallo Olli,

so jetzt hab ich mir auch mal Deine Straßenversuche anschauen können. :wink:

Okay, ich glaub diese Übergänge hätten mich auch gestört. :baeh: Auch wenn es andere aus der Distanz nicht sehen - aber man selber weiß es... :banghead:

Wenn du ne Kopfsteinpflasterstraße möchtest würde ich Dir (wie schon Markus) zu solchen Gesteinsmehlstraßen von ch-kreativ oder Noch raten (von letzterem ist ja mein Dorfplatz), das wirkt verdammt realistisch und geht einfach zu verlegen. :D Ersterer hat auch entsprechende Gehwegstreifen.

Die anthrazitfarbene Asphaltfarbe geht nur für frischen Asphalt, etwas älterer Asphalt ist immer wesentlich heller. Vielleicht beide Farben mischen...? :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1574
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#796

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Oli,

ich klinke mich jetzt mal ein, denn es soll ja noch eine Stadtbebauung erfolgen. 8)

Ich kann Dir die CH-Kreativ Produkte auch empfehlen. Einen Teil habe ich schon verarbeitet und in meine Altstadt wird auch dieses Kopfsteinpflaster verlegt. Keine erkennbaren Übergänge und flexibel zu verlegen. :redzwinker:

Tja und die dunkle Straßenfarbe der Hersteller. :roll: Das Problem kenne ich auch zu genüge.
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

Threadersteller
derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#797

Beitrag von derOlli »

Hallo Leute, :D

es wird mal wieder Zeit das ich mich melde.
Ich war zwar mal kurz im Keller, aber nur um meine Weinflaschen zu zählen und nach Sorten zu sortieren. 131 Stück und keine gekaufte dabei. Alles aus eigener Produktion. :sabber:

Vielen Dank für die Kommentare von: Hubert, Peter, Frank, Markus, Holger, Matthias und Wolfgang. Ich hab mich sehr gefreut :D

Ich habe mir jetzt zum Testen Kopfsteinpflaster von ChKreativ bestellt. Heute ist das Paket angekommen.

Bild

Da eure Kommentare alle sehr ähnlich sind, versuche ich mal alle zusammen zu beantworten:

Die Gipsstraße 1.0 ist noch vorhanden. Sie wird aber demnächst verschwinden. Ein nachbessern halte ich nicht für Sinnvoll. Ob es dann eine neue Gipsstraße auf der oberen Ebene geben wird oder das Kopfsteinpflaster von ChCreativ oder auch was ganz anderes hängt von meinen versuchen in den nächsten tagen ab.
Eine Mischung zwischen den beiden Straßen ist teilweise möglich. Das Problem dabei ist aber das die Breiten unterschiedlich sind. Auch bin ich mir nicht sicher ob ich den Farbton der Gipsstraße passend zu dem bereits eingefärbten Kopfsteinpflaster hin bekomme. Wie mache ich dann die Gehwege?
von Ch-Kreativ gibt es nur gerade aber keine Bögen. Vielleicht weiß der ein oder andere von euch eine Lösung. Eventuell entscheide ich mich dann für die Gehwege einen anderen Hersteller zu nehmen.
MadMarkx hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 12:07
Ich habe auch die Gehlhaar Weichenlaternen und hatte das selbe Problem, dass die Drehung nicht vollständig war.
Ich habe dann für die Weichenlaternen einen separaten Stelldraht verlegt. Die Weichenzungen brauchen ja einen gewissen "Druck", dass diese gescheit anlegen.
Heißt, der Stellweg des Weichenmotor ist länger, als der Weiche, aber für die Laterne genau richtig. Irgendwo in meinem Fred wäre eine Schematische Darstellung...
Da muß ich doch gleich mal reinschauen ob das auch mit meinen Weichenantrieben funktioniert. :D

Sobald ich wieder Zeit für die Moba habe gibt es dann Bilder von der Straße 3.0 :wink:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3952
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 2.0

#798

Beitrag von hubedi »

Hallo Olli,

Respekt, Dein Weinvorrat kann sich sehen lassen. Viel Spaß beim Verkosten ... :D

Die Pflasterstraßen sehen richtig gut aus. Ich hatte mir die Bahnen in Spur N angesehen. Wenn ich mich recht entsinne, bestehen sie aus Gesteinsmehl oder feinem Sand, welches in irgendeine flexible Masse eingebettet wird. Mich haben seinerzeit die festen Formstücke vom Kauf abgehalten. Eine lange, gerade Straße gibt es in der Mark Michingen nicht.

Aber wenn es dieses Bindemittel erlaubt, könntest Du mal probieren, die Bahnen vorsichtig z.B. mit einem Heißluftgebläse zu erwärmen und dann die Straße an der Außenkante der Kurve etwas zu ziehen. Vlt. bleibt die Dehnung nach dem Erkalten sogar bestehen.

Schick doch mal eine Nachfrage an den Hersteller. Der wird sicher wissen, ob und wie die Bahnen in einer (leichten) Kurve verlegt werden können.

Die Bürgersteige ... hm ... sollen die üblichen Betonplatten werden oder etwas anderes? Davon hängt natürlich die Art der Modellnachbildung ab.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 3.0

#799

Beitrag von derOlli »

Hallo Hubert, :D
hubedi hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 19:59
Die Pflasterstraßen sehen richtig gut aus.
Ja, zuerst hatten sie mir auch gefallen.
hubedi hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 19:59
Mich haben seinerzeit die festen Formstücke vom Kauf abgehalten. Eine lange, gerade Straße gibt es in der Mark Michingen nicht.
Lange geraden habe ich auch nicht. Deshalb hatte ich mir auch zwei unterschiedliche Kurven gekauft und hatte vor diese in kleinere Segmente zu zerschneiden um den Straßenverlauf bei mir zu folgen. Allerdings haben die Kurven ein anderes Verlegemuster als die Geraden. Ich hatte die Gerade dann mal auf die Straße gelegt und vom weitem betrachtet. Es sah irgendwie unnatürlich aus. Natürlich war die Straße noch nicht gealtert, aber eine Suche im Internet hat dann ergeben das ich kein einziges Foto einer Bergstraße finden konnte welche ein Kopfsteinpflaster hatte. Ich vermute mal das das Kopfsteinpflaster im nassen Zustand zu glatt und zu gefährlich ist und ab einer bestimmten Steigung nicht in Frage kommt.

:arrow: Wenn irgendjemand Fotos hat die mir weiter helfen können würde ich mich freuen. :D

Ich habe dann bei meinen Farben ein Grau gefunden und habe das mal testweise auf die Straße gepinselt:

Bild

Nach dem trocknen war auch dieser Farbton etwas zu dunkel und hatte einen kleinen Blaustich. Ich glaube auf dem Foto sieht man das nicht richtig.
Heute habe ich mich entschlossen noch einen anderen Grauton zu probieren:

Bild

Diesmal ist der Farbton etwas heller und auf dem Foto noch nicht getrocknet. Bin mal gespannt wie es morgen aussieht. Ich könnte mir eine Beton Straße oder helle Assfaltstraße gut vorstellen. Eventuell auch mit Mittelstreifen?

Bin mal auf eure Meinungen gespannt. Vielleicht hat einer von euch auch eine Idee an die ich bisher noch gar nicht gedacht habe.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2469
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Olli's Kellerland: Straße 3.0

#800

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Olli,

so ein helles, einheitliches Grau passt für Kopfsteinpflaster nicht wirklich. Es sei denn sie sind aus hellem Granit. Die sind aber meist kleiner im Format als die auf deinem Formstück und gehen noch mehr ins weißliche. <https://www.delitzscher-natursteinhande ... tpflaster/>
Am besten nimmst du einen Antrazitton, also schwarzgrau für Basalt oder Schlackestein.
<https://www.ebay.de/itm/Basalt-Pflaster ... 3060921257>
Der dunkle Farbton kaschiert auch die Fugenversätze der Teile recht gut.

Mittelstreifen gibt es, von einigen Ausnahmen vieleicht abgesehen, auf Kopfsteinpflasterstrassen eigentlich nicht, oder sind mir bisher zumindest noch nicht begegnet. :|
derOlli hat geschrieben:
Di 15. Okt 2019, 15:56
Ich habe mir jetzt zum Testen Kopfsteinpflaster von ChKreativ bestellt.
Lässt sich dieses Material eigentlich noch verformen ? Meine etwas in eine andere Richtung ziehen, dehnen oder drücken ?


MfG Peter

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“