"Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#26

Beitrag von peki » Mi 5. Dez 2018, 11:44

ThorstenvomDorf hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 11:05
Hallo Peter,

auch ich klinke mich mal ein deinen Baubericht ein, damit ich nichts verpasse. :gfm: +
Ich hoffe du findest den Fehler bei der Zuggarnitur, und bin gespannt wie es weiter geht. :)
Herzlich Willkommen und Danke fürs Vorbeischauen!

Grüße
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#27

Beitrag von peki » Mi 5. Dez 2018, 11:47

ChristianKaiser hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 11:14
Einen wunderschönen Guten Tag,

Ich bin soeben über diese Anlage gestolpert und bin begeistert! Das ist eine sehr saubere Bauausführung! Der Schattenbahnhof erinnert mich sehr an meine geplante Anlage, die in Kürze begonnen wird.
Weil du den Schattenbahnhof ebenfalls diagonal, aber in die andere Richtung angeordnet hast, brauchst du ja fast nur Rechtsweichen, bei mir sind es Linksweichen. Gleicht sich das also wieder aus :fool:

Auch die Züge gefallen mir sehr gut!

ich bleibe auf jeden Fall am Ball und werde gespannt wieder hier hereinschauen.

Schöne Grüße aus Hessen

Christian
Hallo und Danke für Deine positive Nachricht.

Ja mit dem Schattenbahnhof brauche ich nur Rechtsweichen. Und bei dieser Anordnung braucht man nur auf einer Seite Weichenantriebe, was etwas Geld spart :lol:

Grüße
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#28

Beitrag von peki » Mi 5. Dez 2018, 11:57

Jürgen Moba hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 11:33
Hallo Peter,
es kann natürlich an den Achsen liegen!
Wenn es Gleichstromradsätze sind. Achtung die gibt es auch als Widerstandsachsen, damit die bei DC Anlagen eine Besetztmeldung auslösen können.
Danke für den Hinweis. Das mit den Widerstandsachsen wusste ich nicht. Das würde Sinn machen, denn kurz leuchtet die Rückmeldung ja auch auf.
Aber mit einem Multimeter müsste ich doch dann feststellen können ob es sich um Gleichstromachsen handelt, egal ob mit oder ohne Widerstand,... oder?

Kann es sein, dass die Gleichstromachsen auch geringe Abweichungen der Größe haben. Mir fällt nämlich auf, dass gerade diese Waggons schlechter durch die Schienenbögen rollen?
Jürgen Moba hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 11:33
Mit der Cs3 habe ich gemeint das es die 60216 CS3 Plus gibt. Die hat einen extra Busanschluss. Da brauchst du keinen L88.
Wenn du eine 60226 CS3 hast brauchst du natürlich den L88.
Wegen dem L88 siehe mal zB. hier:https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=157913
Ja, das wusste ich, wegen der CS§ (ohne plus) habe ich mir den s88link kaufen müssen.

Danke für den Link im Bezug auf den L88. Das werde ich mal im Hinterkopf behalten.

Ansonsten läuft der Betrieb im Schattenbahnhof reibungslos. Habe entsprechende Ereignisse in der CS3 programmiert, für einen automatischen Ablauf. Das klappt ohne Probleme,.... bis halt mit dem einen Zugverband.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044


Jürgen Moba
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs 3 u. TC 9
Gleise: Märklin K u. C Gleis
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#29

Beitrag von Jürgen Moba » Mi 5. Dez 2018, 12:16

Hallo Peter,
wenn es keine Märklinwagen sind liegt es bestimmt an den Achsen.
Es gibt sie in verschiedenen Größen.
Siehe hier: https://www.ebay.de/i/192508979423?chn=ps
Wenn sie nicht so gut laufen wie die anderen Wagen tausche sie gegen andere aus.
sieh hier zB. https://www.ebay.de/itm/10-H0-Wechselst ... 2717883581
Dazu musst du aber wissen von welchem Hersteller die Wagen sind, damit du die Richtige größe für die Achsens hast. Sonst könnte u.a. sein das die höhe der Kupplungen nicht mehr passt, die Räder igendwo am Wagen schleifen oder sie auf Weichen öfters Entgleisen, weil Märklin mit höheren Spurkränzen arbeitet.
Hier im Forumm findest du jede Menge infos dazu.
Viele Grüße Jürgen

Planung - viewtopic.php?f=24&t=151843
Bau - viewtopic.php?f=15&t=156736

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#30

Beitrag von peki » Mi 5. Dez 2018, 12:31

Jürgen Moba hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 12:16
Hallo Peter,
wenn es keine Märklinwagen sind liegt es bestimmt an den Achsen.
Es gibt sie in verschiedenen Größen.
Siehe hier: https://www.ebay.de/i/192508979423?chn=ps
Wenn sie nicht so gut laufen wie die anderen Wagen tausche sie gegen andere aus.
sieh hier zB. https://www.ebay.de/itm/10-H0-Wechselst ... 2717883581
Dazu musst du aber wissen von welchem Hersteller die Wagen sind, damit du die Richtige größe für die Achsens hast. Sonst könnte u.a. sein das die höhe der Kupplungen nicht mehr passt, die Räder igendwo am Wagen schleifen oder sie auf Weichen öfters Entgleisen, weil Märklin mit höheren Spurkränzen arbeitet.
Hier im Forumm findest du jede Menge infos dazu.
Danke für die Infos.

Es sind definitiv Märklin Wagen aus 43108 und 43109.

Dann sind bestimmt zumindest in Teilen die Radsätze ausgetauscht worden. Das passt dann mit meinen Feststellungen. Ich teste es mal heute Abend, vor allem im Bezug auf die Leitfähigkeit. Dann brauche ich von Märklin die E700150.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#31

Beitrag von peki » Mi 5. Dez 2018, 15:03

So, das Problem ist gefunden. Es sind tatsächlich Radsätze für Gleichstrom an den Waggons montiert.

@Jürgen:
Danke nochmal für Deine Hilfe und Tipps!

Jetzt kann ich im nächsten Schritt den Schattenbahnhof fest mit dem Rahmen verbinden und richtig verkabeln.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044


Jürgen Moba
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Cs 3 u. TC 9
Gleise: Märklin K u. C Gleis
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#32

Beitrag von Jürgen Moba » Mi 5. Dez 2018, 16:13

Hi Peter,
nix zu danken, die Leute hier im Forum haben mir auch sehr oft geholfen.
So funkrionuert das hier halt Super Gut. :clap:
Baust du eigentlich Sperrdioden in deine Rückmeldung ein? "Diodentrick". Damit bekommst du über die Isolierte Schiene für die Rückmeldung noch 50% Digitalstrom für die Loks. Damit sind die nicht so empfindlich gegenüber Kontaktproblemen, gerade mit der MAsse.
Funktioniert bei mir 1 A. Das Netz ist voll mit Infos darüber. Einfach bei google Diodentrick eingeben.

Wünsche viel Spaß beim weiterbauen. Ich schaue zu :D
Viele Grüße Jürgen

Planung - viewtopic.php?f=24&t=151843
Bau - viewtopic.php?f=15&t=156736


tobi_bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert: So 1. Mai 2016, 18:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Raspberry Pi, rocrail
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#33

Beitrag von tobi_bahner » Mi 5. Dez 2018, 19:18

Hi Peter,

ich klinke mich auch mal bei dir ein. Dein Unterbau gefällt mir ebenfalls gut.


Bild

Beim Gleisplan würde ich überlegen ob man die linke untere Weiche nicht gegen eine Linksweiche tauscht, dann fahren die Züge keine Schlangenlinien. Sieht vor allem bei Personenwaggons immer wunderbar aus. :wink:

Bleibe auf jeden Fall dabei. :)

Viele Grüße
Tobias
Hirschau, der idyllische Bahnhof in einer harmonischen Landschaft
(bitte das Bild anklicken) :)
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#34

Beitrag von peki » Do 6. Dez 2018, 07:24

Jürgen Moba hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 16:13
Hi Peter,
nix zu danken, die Leute hier im Forum haben mir auch sehr oft geholfen.
So funkrionuert das hier halt Super Gut. :clap:
Das stimmt. Das Forum bietet schon viele Vorteile da jede Menge kompetente Leute hier unterwegs sind, die einem weiterhelfen.
Jürgen Moba hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 16:13
Baust du eigentlich Sperrdioden in deine Rückmeldung ein? "Diodentrick". Damit bekommst du über die Isolierte Schiene für die Rückmeldung noch 50% Digitalstrom für die Loks. Damit sind die nicht so empfindlich gegenüber Kontaktproblemen, gerade mit der MAsse.
Funktioniert bei mir 1 A. Das Netz ist voll mit Infos darüber. Einfach bei google Diodentrick eingeben.
Das mit den Dioden ist neu für mich, war bis jetzt nicht geplant von mir. Aber was ich jetzt gelesen habe, wäre das schon sinnvoll. Denke dass ich es auch realisieren werde. Eventuell löte ich die Dioden dann aber direkt in das Gleis. Mal schauen.
Jürgen Moba hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 16:13
Wünsche viel Spaß beim weiterbauen. Ich schaue zu :D
Danke! Und Dir weiter viel Spaß beim Lesen. Für Anregungen bin ich immer offen!

Grüße
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

cs67
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 51
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#35

Beitrag von cs67 » Do 6. Dez 2018, 07:25

Hallo Peter,

nachdem mein Stummikollege "Jürgen Moba" hier mitliest und die Anlage ja quasi in der Nachbarschaft entsteht,
stelle ich hier auch mal den Fuß in die Tür.

Die Holzarbeiten sehen schon mal sehr ordentlich aus. :gfm:

Der Gleisplan hätte noch ein wenig Optimierungspotential :oops:
tobi_bahner hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 19:18
Beim Gleisplan würde ich überlegen ob man die linke untere Weiche nicht gegen eine Linksweiche tauscht, dann fahren die Züge keine Schlangenlinien.
Was beispielsweise für die linke untere Weiche des Bahnhofs gilt, gilt natürlich gleichermaßen auch für die Weiche oben rechts.
Erhöht dann auch die Nutzlängen in den Bahnhofsgleisen.

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#36

Beitrag von peki » Do 6. Dez 2018, 07:28

tobi_bahner hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 19:18
Beim Gleisplan würde ich überlegen ob man die linke untere Weiche nicht gegen eine Linksweiche tauscht, dann fahren die Züge keine Schlangenlinien. Sieht vor allem bei Personenwaggons immer wunderbar aus. :wink:
Hallo Tobias,

vielen Dank für Deine Nachricht. Deine gezeigte Änderung meines Gleisplans stellt auch eine Interessante These dar. Wie zuvor geschrieben, werde ich eventuell eh noch den Gleisverlauf im Bereich des Bf und des BW ändern. Deshalb nehme ich Deinen Vorschlag gerne einmal mit auf und werde ihn mit in die Planung einbeziehen.

Grüße!
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#37

Beitrag von peki » Do 6. Dez 2018, 07:37

cs67 hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 07:25
Hallo Peter,

nachdem mein Stummikollege "Jürgen Moba" hier mitliest und die Anlage ja quasi in der Nachbarschaft entsteht,
stelle ich hier auch mal den Fuß in die Tür.

Die Holzarbeiten sehen schon mal sehr ordentlich aus. :gfm:

Der Gleisplan hätte noch ein wenig Optimierungspotential :oops:
tobi_bahner hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 19:18
Beim Gleisplan würde ich überlegen ob man die linke untere Weiche nicht gegen eine Linksweiche tauscht, dann fahren die Züge keine Schlangenlinien.
Was beispielsweise für die linke untere Weiche des Bahnhofs gilt, gilt natürlich gleichermaßen auch für die Weiche oben rechts.
Erhöht dann auch die Nutzlängen in den Bahnhofsgleisen.
Hallo Christoph,

danke für Dein Interesse, und Anregungen.
Das stimmt, auch oben könnte ich durch andere Weichenausrichtung Schlangenlinien vermeiden, was mir auch besser gefallen würde.

Ich denke, da werde ich auch beim Bau noch das ein oder andere optimieren.

Grüße in die Nachbarschaft!
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

ChristianKaiser
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 17:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: K-Gleis / C-Gleis
Alter: 34
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#38

Beitrag von ChristianKaiser » Do 6. Dez 2018, 13:48

Hallo,

bei der Länge der Anlage und geschickter Anordnung geht das bestimmt auch mit schlanken Weichen :D

Hast du R1 Kurven im SBF? Ich habe bei mir leider wohl 3 Gleisstücke mit R1 drin und würde mich über deine Erfahrungen sehr freuen.

Schöne Grüße
Christian
Zur Planung meiner Nebenbahn in Hessen:

viewtopic.php?f=24&t=161828 :sabber:


ThorstenP
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Duisburg
Alter: 43
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#39

Beitrag von ThorstenP » Do 6. Dez 2018, 15:53

Sieht klasse aus. Ich freue mich schon auf weitere Fotos.
Don´t eat yellow snow! :mrgreen:

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#40

Beitrag von peki » Do 6. Dez 2018, 17:23

ChristianKaiser hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:48
bei der Länge der Anlage und geschickter Anordnung geht das bestimmt auch mit schlanken Weichen :D
Das ist gut möglich.
ChristianKaiser hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:48
Hast du R1 Kurven im SBF? Ich habe bei mir leider wohl 3 Gleisstücke mit R1 drin und würde mich über deine Erfahrungen sehr freuen.
Ja, ich habe R1 im SBF. Also ich habe bisher mit meinem Rollmaterial noch keine Probleme mit dem R1 gehabt. Ich verwende aber ausschließlich Märklin Rollmateriel, das wird auch so bleiben.
Was ich jetzt nicht machen würde, ist ein R1 in eine Steigung mit einbeziehen. Aber nur aus dem Gefühl heraus. Da habe ich keine Erfahrung.
Zuletzt geändert von peki am Do 6. Dez 2018, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#41

Beitrag von peki » Do 6. Dez 2018, 17:24

ThorstenP hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 15:53
Sieht klasse aus. Ich freue mich schon auf weitere Fotos.
Danke!

Ich denke dass in den kommenden Tagen noch ein paar Fotos kommen.

Derzeit verbinde ich den SBF mit dem Rahmen und schneide Trassenbretter, also kein wirklicher Fortschritt erkennbar.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1628
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#42

Beitrag von E-Lok-Muffel » Do 6. Dez 2018, 18:27

Hallo,

DA hier ja nochmals über den Plan gesprochen wird... finde ich den Bahnhof noch ein ganzes Stück weg...
...aber die Parade! Wenn es denn eine zweigleisige Parade werden soll... denn so, wie es ist, ist es nur ein Überholgleis!
Eine zweigleisige Strecke lebt von Zugbegegnungen. Wenn die Strecke jedoch nach jedem Tunnelportal sofort eingleisig wird, müssen die Züge immer aufeinander warten, d.h. der sichtbare Zug muss anhalten bis der Gegenzug die Weiche vollends passiert hat.
Mach den zweigleisigen Abschnitt so lang , wie es irgend geht (rechts um die gesamte Kurve herum, Du scheinst da massig Platz zu haben), nur dann kannst Du Zugbegnungen wirklich "fahren".... :wink:

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#43

Beitrag von peki » Do 6. Dez 2018, 22:43

E-Lok-Muffel hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 18:27
DA hier ja nochmals über den Plan gesprochen wird... finde ich den Bahnhof noch ein ganzes Stück weg...
...aber die Parade! Wenn es denn eine zweigleisige Parade werden soll... denn so, wie es ist, ist es nur ein Überholgleis!
Eine zweigleisige Strecke lebt von Zugbegegnungen. Wenn die Strecke jedoch nach jedem Tunnelportal sofort eingleisig wird, müssen die Züge immer aufeinander warten, d.h. der sichtbare Zug muss anhalten bis der Gegenzug die Weiche vollends passiert hat.
Mach den zweigleisigen Abschnitt so lang , wie es irgend geht (rechts um die gesamte Kurve herum, Du scheinst da massig Platz zu haben), nur dann kannst Du Zugbegnungen wirklich "fahren".... :wink:
Hallo Uli,

Der Gleisverlauf im rechten Schenkel wir im Bauabschnitt 2 nach untern verlängert. Dann werde ich auch dort nach dem Tunnelportal die Strecke zweigleisig weiterführen, das ist so schon eigeplant. Trotzdem vielen Dank für Deine Tpps.

Grüße
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Benutzeravatar

Threadersteller
peki
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Do 9. Nov 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Alter: 40
Deutschland

Re: "Spatenstich",.... es geht endlich los in H0

#44

Beitrag von peki » Fr 7. Dez 2018, 18:00

Die letzten beiden Tage habe ich damit verbracht, die Arbeiten am SBF und der unteren Ebene fortzusetzen.

Mittlerweile ist die Trasse des SBF mit dem Rahmen verbunden, sowie die weiteren Trassen für die unterste Ebene geschnitten und ebenfalls telweise mit dem Rahmen verbunden. Weiterhin wurden die Weichenantriebe eingebaut. Der SBF wurde auch noch einmal intensiv getestet und er funktioniert zu meiner vollsten Zufriedenheit.


Bild


Bild



Anbei ein Blick auf das vorläufige Gleisbildstellwerk meines SBF:

Bild


Als nächstes würde ich gerne Ordnung in die Kabel bringen. Leider warte ich noch auf eine Lieferung von Kabelspiralen, also muss ich da noch etwas warten.
So werde ich als nächstes an der Steigung zur Grundebene arbeiten.
Meine Anlage im Bau:

viewtopic.php?f=15&t=164044

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“