Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

Bereich für Fragen rund um die Foren-Software, sowie für Verbesserungsvorschläge rund um das Forum.

Automatische Löschung nach 5 Jahren!

Analogbahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2228
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#76

Beitrag von Analogbahner » Do 26. Sep 2019, 14:43

Habe jetzt "Steirerblut" und "Steirerkind" im Fernsehen gesehen. Man kann die Protagonisten gut verstehen, schätze, dass es eine geglättete Sprache für die Allgemeinheit ist. In Kurzfilmen vom ORF verstehe ich häufig nix.
Schreibt man in Österreich auch anders?
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3920
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 64
Österreich

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#77

Beitrag von Dreispur » Do 26. Sep 2019, 15:16

Hallo !
Jux ein bezogen auf Steirabluad

Ja mit einen Pinsl im A... eine 8 an die Wand . won des konst konst schreim

Jux aus
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#78

Beitrag von Mornsgrans » Sa 28. Sep 2019, 06:54

Hecke des Nachbarn 10cm höher als erlaubt: Vor den Kadi ziehen.
Apfel fällt über die Grundstücksgrenze: Vor den Kadi ziehen.
... lässt sich beliebig fortsetzen...

Ein typisch deutsches Problem ist fehlende Toleranz, Oberlehrerhaftigkeit (was für ein schöner Wortkonstrukt :D) und Schrei nach Regulierung.

Warum muss man sich über so etwas überhaupt dermaßen aufregen und es thematisieren? Es gibt nunmal unterschiedliche Bildungsgrade, verschiedene Landsmänner und Altersgruppen.
Niemand von uns hat den Duden erfunden und verfährt darum nach bestem Wissen und Gewissen.

Die eigentliche Größe in einem besteht jedoch darin, die Klappe zu halten, darüber hinweg zu sehen und mit gutem Beispiel voran zu gehen, ohne ein Theater zu veranstalten.

Ein Akademiker, der ständig mit Schreibarbeiten zu tun hat, verwendet nunmal einen anderen Wortschatz und hat ein anderes Selbstverständnis zur "Schreibsprache", als einer, der aus einem anderen Sprachraum stammt oder "nur" Hauptschule mit Lehre absolviert hat, ansonsten aber mehr sporadisch schreibt.
Hinzu kommt, dass einige Forenuser ihre Texte durch ein Übersetzungstool jagen und das Ergebnis posten, andere leben in Ländern, die über andere Tastaturen verfügen (ich würde auch nicht für Umlaute ständig Tastatur oder Zeichensatz ändern wollen) oder auch solche, in deren Herkunftsland gewisse Buchstaben des deutschen Alphabets einfach nicht existieren (z.B. das "ß" in der Schweiz) oder andere Großschreibregeln bestehen.

Hier im Forum zählt nur eines: "Man kann schreiben und sich am Forenleben beteiligen!"

Anstatt sich mit Äußerlichkeiten abzugeben, sollte man sich besser mit inneren Werten eines Menschen befassen (was natürlich in einem Forum etwas schwer fällt). Lieber befasse ich mit einer Person bzw. lese dessen Beiträge, die vielleicht in der Schriftsprache nicht perfekt sind, aber das Herz und Verstand am rechten Fleck hat, als mit einem perfekt schreibendem "Charakterschwein".

Leben und leben lassen muss das Motto sein. Dann benötigt man auch nicht so themenfremde und überflüssige Threads wie diesen.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich

P.S.: Meine Rechtschreib- und Grammatikfehler unterliegen der GPL und dürfen unter Angabe der Quelle weiterverbreitet werden.
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4311
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#79

Beitrag von CR1970 » Sa 28. Sep 2019, 14:20

M.E. hat sich hier niemand "dermaßen aufgeregt". Es wird nur von einigen viel zu viel hineingeheimnisst. Und politacal correctness muss natürlich auch sein. Das sollte heute einfach nicht fehlen. Ich finde, eine ganz normale ruhige Diskussion, wo man sich gar nicht aufregen muss. Nun aber ran an das "wo". :roll:
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...

Benutzeravatar

Florian Schmidt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 15:59
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 mit MM, DCC, mfx
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#80

Beitrag von Florian Schmidt » Sa 28. Sep 2019, 17:40

Sabello hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 09:24
Darf ich dich freundlich darauf hinweisen, dass nicht nur in Deutschland Deutsch gesprochen wird, sondern auch in mindestens drei Nachbarstaaten? Und zumindest in einem davon war und ist "Strasse" beileibe nicht "falsch", sondern absolut korrekt, weil wir das kuriose ß-Gebilde schon vor Jahrzehnten zu den Anachronismen abgelegt haben. Danke für die Kenntnisnahme. :)
Nicht nur da gibt es Unterschiede. Fakt ist, auch das Schriftdeutsch unterscheidet sich regional. Und auch wenn uns die Wikipedianer von der Existenz eines "Bundesdeutschen Hochdeutsch" als "nationalen Varietät" des Hochdeutschen erzählen - Schmarrn. Da muß man auch von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Das betrifft neben dem Wortschatz auch einzelne grammatikalische Konstruktionen. Viele Unterschiede sind auch den Muttersprachlern wenig bekannt. Weil im Schulunterricht nicht darauf hingewiesen wird und in den Medien meist überregional ein genormtes Deutsch Verwendung findet.

Gruß
Florian
Freie Fahrt für Bus und Bahn statt "Freie Fahrt für freie Bürger"!

Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11369
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#81

Beitrag von Peter Müller » Sa 28. Sep 2019, 19:47

Florian Schmidt hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 17:40
... und in den Medien meist überregional ein genormtes Deutsch Verwendung findet.
Gehört ein öffentlich und frei zugängliches Forum nicht zu den Medien?
Grüße, Peter

Benutzeravatar

Poisentalbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 07:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Otterwisch
Alter: 55
Kontaktdaten:
Papua Neuguinea

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#82

Beitrag von Poisentalbahn » Sa 28. Sep 2019, 22:27

Florian Schmidt hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 17:40
Nicht nur da gibt es Unterschiede. Fakt ist, auch das Schriftdeutsch unterscheidet sich regional. Und auch wenn uns die Wikipedianer von der Existenz eines "Bundesdeutschen Hochdeutsch" als "nationalen Varietät" des Hochdeutschen erzählen - Schmarrn. Da muß man auch von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Das betrifft neben dem Wortschatz auch einzelne grammatikalische Konstruktionen. Viele Unterschiede sind auch den Muttersprachlern wenig bekannt. Weil im Schulunterricht nicht darauf hingewiesen wird und in den Medien meist überregional ein genormtes Deutsch Verwendung findet.
Naja... Es gibt nur eine deutsche Grammatik, die steht im Duden und nicht regional unterschiedliche. Das manche so schreiben wie ihnen der Schnabel gewachsen ist... egal. Ich schreib nur was zum Thema wenn die Leserlichkeit stark beeinträchtigt ist oder der Text durch diverse Fehler missverständlich ist. Ansonsten sollten Hinweise auf Rechtschreibung tabu sein.


Aristides
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Do 15. Dez 2016, 16:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Peco, Tillig, Roco
Wohnort: In NRW, westlich des Rheines , nördlich von Köln
Alter: 70
Färöer Inseln

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#83

Beitrag von Aristides » Mo 30. Sep 2019, 13:05

Grüß Euch,

die richtige Verwendung der deutschen Schriftsprache ist eine Selbstverständlichkeit. Sicherlich unterlaufen einem hier und da Fehler: Dreher ( "sitmmt"), fehlende Kommata ("...jemanden den ich kannte") oder grammatische Schnitzer ("Dann traf ich Herr Schmitz"; "er fechtet die Sache aus", "das Fell des Bärs") - keine Frage, bei einem zweiten Durchlesen wird das berichtigt.

Aber die fortwährende Benutzung von "..ich hab nen neuen Waggon" oder "..kannste mal sehen" spricht nicht für eine wertschätzende Art des Schreibens der Leserschaft gegenüber. Das ist eine distanzlose Umgangssprache, die sich über den unbekannten Adressaten erhebt und die ihn daher abschätzig anspricht. Es ist gut, daß ( dass) es in diesem Forum eher selten dazu kommt. Andere Foren unterscheiden sich von diesem erheblich, weil deren Texte in einer fast schnöselig zu nennenden Art daherkommen.

Übrigens heißt es in Österreich Ribiseln für Johannisbeeren; anderswo / woanders im deutschen Sprachraum Wecken für Brötchen, Sonnabend für Samstag, Stiege für Treppe, Metzger / Fleischer, Tischler / Schreiner; dreiviertel acht / viertel vor acht. Die letzte und sichere Auskunft dazu gibt es eher in "Wahrig. Lexikon der dt. Sprache" oder auch im "Schweizerischen Idiotikon" oder in "Grimms Wörterbuch der deutschen Sprache". Das Werk des Konrad Duden aus Wesel halte ich aus fachliche Sicht für nicht so glücklich, weil es nur deskriptiv ist.

Ich schätze den hier vorhandenen Umgangston sehr und bitte, diesen beizubehalten.

Einen schönen Basteltag noch ( hier regnet es endlich in Strömen)

Herbert


Analogbahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2228
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#84

Beitrag von Analogbahner » Mo 30. Sep 2019, 13:30

Der Duden ist ja auch kein Wörterbuch... :)
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Analogbahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2228
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#85

Beitrag von Analogbahner » Mo 30. Sep 2019, 14:35

Und, wie ich schon sagte: vertut sich jemand mit einer Kommastelle, gibt es bis zu drei witzelnde Kommentare. Die Daten müssen stimmen, Rechtschreibung hin oder her. Also scheint es einigen schon wichtig zu sein, was genau da steht - und es wird nicht alles toleriert.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


maybreeze
InterCity (IC)
Beiträge: 513
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 08:36
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#86

Beitrag von maybreeze » Mo 30. Sep 2019, 14:36

.... Wecken für Brötchen ...

Der Österreicher unterscheidet sich vom Deutschen insbesondere durch die gemeinsame Sprache :)

Brötchen sind hierzulande Semmeln oder Semmerln (maschinengeformt oder handgeschlagen) - wenn in runder Form, oder wenn länglich: Weckerl und mit "Mittelschlitz" (steirische) Langsemmel.

Wecken bezieht sich auf eine längliche Form eines Brotes, ein rundes Brot ist ein Laib.

Soweit zu backtechnischen Sprachunterschieden.

Die Debatte, ob die Beiträge hier ständig wie für eine Eins auf einen Deutsch-Aufsatz geschrieben sein müssen oder "gemäßigter", werden wir nie zu Ende führen können. Ich denke, jeder soll hier so schreiben, wie er bestmöglich regelkonform kann (was voraussetzt, dass man sich mit der Deutsch-Grammatik auch einmal intensiv auseinander setzen muss) - ich möchte nur eine Bitte dranhängen: Und einmal vor Veröffentlichung auch durchlesen - die oftmals verwendete Autokorrektur trägt gelegentlich zu seltsamen Wortwahlen bei (ich vermute, der oben erwähnte "Wecken" ist auch so ein Autokorrektur-Fall)!

Leider muss man sich mittlerweile daran gewöhnen, dass (immer mit Doppel-ss) Regeln (egal wo) nur da sind, um nicht beachtet zu werden, oder?
Liebe Grüße aus Wien
Klaus


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 802
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 68

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#87

Beitrag von aftpriv » Mo 30. Sep 2019, 15:45

Oberlehrer

macht mal Pause!

Die ist ein Forum und solange etwas geschrieben wird das die Mehrheit der Forianer versteht, ist es gut, wenn nicht, kann man um Präzisierung bitten.

Wenn sich jemand findet, der alle meine Beiträge gramatikalisch und rechtschreibmäßig korrigiert, schicke ich diesem meine "Romane" gerne zu, nähere Kontaktdaten dann per PM.

Gruß
Alf

PS: Ich werde hier in 4 Wochen die Anzahl der Helferlein bekanngeben!
PPS: etwaige Fehler bitte ich zu entschuldigen!
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1596
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 59
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#88

Beitrag von Joak » Mo 30. Sep 2019, 18:07

Ich beantrage hiermit diesen Thread zu schließen!

Das Sommerloch ist beendet, Herbst ist angebrochen und es wird Zeit wieder im Keller (Dachboden, und ich weiß nicht wo...)zu verschwinden.
Arbeitet mal wieder an eurer MOBA, das entspannt und macht den Kopf frei :redzwinker:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 802
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 68

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#89

Beitrag von aftpriv » Mo 30. Sep 2019, 18:24

Joak hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 18:07
Ich beantrage hiermit diesen Thread zu schließen!
.
.
abgelehnt!


:D :D :D :D
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com

Benutzeravatar

Rhaetische
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 445
Registriert: Do 17. Jul 2008, 19:41
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Lenz - Rocrail
Gleise: Peco

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#90

Beitrag von Rhaetische » Mo 30. Sep 2019, 19:09

Die Energie die für dieses Thema verschwendet wird könnte man besser in den Modellbau investieren.
Was wären das für Anlagen :roll:
mfg Dietmar :wink:

Meine Rhätische Anlage "Filisur - Bergün "

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=6 ... 00#p263600


Aristides
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Do 15. Dez 2016, 16:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Peco, Tillig, Roco
Wohnort: In NRW, westlich des Rheines , nördlich von Köln
Alter: 70
Färöer Inseln

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#91

Beitrag von Aristides » Mo 30. Sep 2019, 19:39

Guten Abend,

Nachbemerkungen:

1. der sogen. Duden ist ein mehrbändiges Werk, darunter sind auch mehrere Wörterbücher ( Fremdwörterbuch, Rechtschreibung, Fachwörter)
2. ich bin dafür, dass solch ein Thema hier erörtert wird. Denn der Ton macht die Musik - und ich empfehle, in andere Foren hineinzuhorchen, um der oft schrillen Misstöne gewahr zu werden. Ich lege großen Wert auf anständige Umgangsformen; und das soll hier auch so bleiben.
3. Bastelzeit - hm. Ich warte oft darauf, dass der Holzleim abbindet. Das ist auch keine vertane Zeit.
4. ich wehre mich gegen den Ausdruck "Oberlehrer". Erstens gibt es sie nicht, zweitens ist der Ausdruck an der Grenze zur Schelte, denn wer hier sein Wissen darlegt, tut es nicht, um sich über andere zu erheben, sondern um sachlich eine Sache darzustellen. Mit Rechthaberei oder Belehrung von oben herab hat das gar nichts zu tun.

Tschüss denn

Herbert

Benutzeravatar

Genua
InterCity (IC)
Beiträge: 750
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 12:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: mit den Fingern
Gleise: Piko-A / Tillig
Wohnort: Oldenburg
Alter: 46

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#92

Beitrag von Genua » Di 1. Okt 2019, 06:47

Rhaetische hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 19:09
Die Energie die für dieses Thema verschwendet wird könnte man besser in den Modellbau investieren.
Was wären das für Anlagen :roll:
Bestimmt 20 m lang, mit feinstem, selbstgebautem Gleis, mit allem Schnickschnack digitalisiert....aber leider nur ein gerades Gleis auf einer Holzplatte, wo eine Zuggarnitur vor und zurück fährt.
So eine Anlage wäre das.

Grüße
Henning

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1596
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 59
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#93

Beitrag von Joak » Di 1. Okt 2019, 06:51

aftpriv hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 18:24
Joak hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 18:07
Ich beantrage hiermit diesen Thread zu schließen!
.
.
abgelehnt!


:D :D :D :D
Deine Ablehnung ist abgelehnt, da Du kein Entscheidungsträger bist :baeh: :mrgreen:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 802
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 68

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#94

Beitrag von aftpriv » Di 1. Okt 2019, 07:05

Joak hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 06:51
Deine Ablehnung ist abgelehnt, da Du kein Entscheidungsträger bist :baeh: :mrgreen:
Du aber auch nicht Hauke :baeh: :mrgreen:
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail & RocNetNode
Email bezüglich MobaLedLib-Belange: LedLib@yahoo.com

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bärlin
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#95

Beitrag von Stadtbahner » Di 1. Okt 2019, 07:20

Auch immer wieder gern gesehen:

BEITRÄGE IN GROSSBUCHSTABEN, komplett fettgedruckt, Groß und klein, sowie in allen Farben des Regenbogens.

:fool:
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Fleischmann Entladebühne.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


urmel64
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 11:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS, QDecoder, MTB-MP6
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rodgau / Hessen
Alter: 55
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#96

Beitrag von urmel64 » Di 1. Okt 2019, 08:34

Das eigentliche Thema beschränkte sich auf bestimmte, immer wieder falsch geschriebene, Worte.

Und ich kann das verstehen, denn durch das durchgängig falsche Schreiben bestimmter Worte wird diese Falschschreibung (anstatt Rechtschreibung) eben zu dieser gemacht.
Und da wir alle viel Rücksicht nehmen, schreiben wir dann irgendwann einfach alle "Hacken" anstelle von ´Haken, "Lock" anstelle von Lok, Travo" anstelle von Trafo und "Wiederstand" anstelle von Widerstand.

Ob dann alle glücklich sind die das jetzt nicht so schlimm finden bezweifele ich aber auch stark.

Die Restdiskussion, die sich dann entwickelt hat, ist bedauernswert, lenkt sie doch von der eigentlichen Thematik ab
entgleisungsfreie Grüße
urmel64

für alle, denen der Nickname zum Ansprechen nicht ausreicht, nennt mich halt wie ihr wollt. Auch Klarnamen müssen nicht immer solche sein.


Bo-Bo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert: Do 9. Jun 2016, 19:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Control Unit + Uhlenbrock IRIS
Gleise: Märklin K
Wohnort: Stuttgart
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#97

Beitrag von Bo-Bo » Di 1. Okt 2019, 10:15

urmel64 hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 08:34

Und ich kann das verstehen, denn durch das durchgängig falsche Schreiben bestimmter Worte wird diese Falschschreibung (anstatt Rechtschreibung) eben zu dieser gemacht.
Und da wir alle viel Rücksicht nehmen, schreiben wir dann irgendwann einfach alle "Hacken" anstelle von ´Haken, "Lock" anstelle von Lok, Travo" anstelle von Trafo und "Wiederstand" anstelle von Widerstand.
Yep. "Recht"schreibung unterliegt wie alles einem permanenten Wandel, was noch bis zur Einführung der "neuen Rechtschreibung" richtig war, ist seit dem "falsch" und am falschesten war es gar zu Zeiten Goethes ...
Insofern bin ich für die Einführung (nicht nur in diesem Forum) einer erweiterten Variantenschreibung! Warum? Weil ich vom Leser (natürlich auch der Leserin) Mitarbeit verlange oder positiv formuliert: "Fehler" sind gar keine Fehler, sondern die Einladung für ein bisschen Gehirnjogging oder zerebraler Gymnastik, denn wer mitdenkt, dem erschließt sich der richtige (vom Verfasser gemeinte) Sinngehalt immer.
Mein Bruder zum Beispiel heißt "Kristof" (steht so auf seiner Geburtsurkunde und Passport). Ändert sich mein Bruder jetzt und wird gar ein anderer, wenn er "Christof", "Christoph" geschrieben würde (was übrigens total falsch geschrieben ist (obwohl es nach deutscher Rechtschreibung korrekt ist!), weil der Laut "ch" ein Hauchlaut ist und kein "K" und in D gemeinhin nicht "HHHHHristof", sondern "KKKristof" gesagt wird).
Und so ist und bleibt für mich im Kontext dieses Forums hier ein "Travo" nicht der italienische Fluss, sondern der Spannungsumwandler und ein "Wiederstand" ist und bleibt für mich im Kontext dieses Forums ein Maß für die Stromspannung, mit der eine bestimmte Stromstärke fließen soll - wie gesagt, ein bisschen Mitarbeit und Mitdenken macht aus geschriebenen "Fehlern" gedankliche Makulatur - davon abgesehen: Konformität - auch schreiben wie alle oder wie es der Duden und seine Redaktion vorschreiben - ist immer langweilig;)

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#98

Beitrag von Tuscan23 » Di 1. Okt 2019, 10:55

Hihi, jetzt mag ich hier auch einmal meinen Senf (oder war's Sempf?) dazugeben.

Ich fände es sehr schade, wenn wir etliche Mitschreiberlinge (steht bestimmt auch nicht im Duden) im Forum verlieren würden, nur weil sie der deutschen Grammatik und Rechtschreibung nicht perfekt mächtig sind.
Es wäre sehr traurig, wenn sich jeder erst lange die korrekte Schreibweise heraussuchen muss, bevor er sein Problem oder seine Meinung hier hereinschreibt. Wir hätten dann deutlich weniger Probleme zum Knobeln und Helfen und Meinungen hier im Board. Und wenn ich an den Nachwuchs denke, dann frage ich mich schon lange, ob wir nicht mehr hätten, wenn der Eine oder Andere keine Angst hätte zu schreiben.

Ich bin der Meinung, dass eine eloquent (oder war es elokvent?) ausgedrückte Meinung mehr Überzeugungskraft inne hält, als eine salopp (oder war's salop?) formulierte. So sei es Jedem selbst überlassen Eloquenz zu nutzen oder nicht.

Und ja, wenn ich zu Hause an meinem Schreibtisch wäre, dann hätte ich gerade auch gut und gerne was basteln können :wink:

Gruß
JJ :pen:
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn

Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4732
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#99

Beitrag von Stummilein » Di 1. Okt 2019, 18:42

Hallo,

ich möchte diesen Thema nicht schließen, da er viele interessante Meinungen enthält und insgesamt doch sehr freundlich abläuft.
Wenn alle Themen so respektvoll ablaufen würden, dann hätten wir ein Spitzenforum mit Spitzenmitgliedern. :wink:
Beste Grüße Ralf
Bild

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Deutsche Schriftsprache und Rechtschreibung im Forum

#100

Beitrag von Tuscan23 » Di 1. Okt 2019, 20:24

Haben wir das nicht? Oder hab ich den Ironiebutton wieder übersehen. Ich kenne ja nur die Bodenturner, da gibt’s nur lauter Spitzen....
So, jetzt bin ich ruhig :pflaster: :baeh:
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn

Antworten

Zurück zu „Anregungen / Fragen zum Forum“