kritisieren der Kritiker

Bereich für Fragen rund um die Foren-Software, sowie für Verbesserungsvorschläge rund um das Forum.

Automatische Löschung nach 5 Jahren!

Analogbahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2223
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: kritisieren der Kritiker

#76

Beitrag von Analogbahner » Di 18. Jun 2019, 18:40

Peter Müller: Das ist richtig. Es ist aber fast unmöglich, in einem Text nur auf der Info-Ebene zu bleiben. Das liegt daran, dass der Leser sich häufig darauf einlässt, sich auf die Appell- oder Beziehungsebene zu begeben. Er will es einfach so verstehen. Da kann man oft nichts machen.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Analogbahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2223
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: kritisieren der Kritiker

#77

Beitrag von Analogbahner » Di 18. Jun 2019, 19:10

Die 250 Euro mögen ja viel klingen, aber vielleicht ist sogar für diesen Preis eine detailtreue Umsetzung gar nicht möglich. Ich empfinde genau wie du, aber wer weiß genau, wie sich die 250 Euro zusammensetzen? Im übrigen sind Loks heute eher in der Preisklasse von 300, 400 Euro zu finden...

Ich setze voraus, dass der Hersteller knapp kalkuliert und kein Iphone nur des Namens wegen für das Zehnfache anbietet. Da immer auch ein Ruf dranhängt, bleibt zu überlegen, wie stark es sich ein Hersteller leisten kann, nicht auf die Käufer einzugehen. Ich unterscheide da schon zwischen betriebseinschränkenden Mängeln und korrigierbaren Designfragen. Für die ganz Genauen gibt es dann Weinert Zusatzteile.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Threadersteller
SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: kritisieren der Kritiker

#78

Beitrag von SAH » Di 18. Jun 2019, 19:43

Guten Abend Jochen,

am Beispiel der Schlusslichter möchte ich Dir aufzeigen, welche Umgangsformen es geben kann. Denn ich bin mit Deinem Beitrag nicht einverstanden.
a) Schlusslichter wie an den Modellen der Firma x angebracht, sind in Epoche IIIb so nicht mehr eyistant gewesen.
Das ist eine sachliche Aussage, bezieht sich auf genau definierte Modelle und kann beim Autor dieser Kritik auch nach Belegen hinterfragt werden. Er wird bei höflicher Ausdrucksweise dieser Frage gerne nachkommen.
Diese Aussage richtet sich an Liebhaber vorbildgerechter Modelle.

Mögliche Reaktionen:
-wieder mal sinnloses x-Bashing..... ==> Thema verfehlt! 6, setzen!
-ich hab schon immer gewusst, dass x Müll fabriziert....==> Thema verfehlt! 6, setzen!
-gibt es mögliche Alternativen? ==> Kenner sind gefragt. Das kann u. U. schwer zu beantworten sein.
-kann man das Abändern? ==> Die Modellbahnfrokler @Ermel :gfm: sind gefragt.
-woran kann das liegen? ==> zumeist ist das dann Glaskugelwienern, manchmal auch gite Ideen dabei.
-keine Reaktion ==> diese Personen haben nichts beizutragen oder haben kein Interesse. Richtiges Verhalten.
-das interessiert keine XXX! ==> Thema verfehlt! 6, setzen!

In diesem Fall wurde die Aussage mit vorabwienern der Glaskugel garniert; dies ist nach meiner Lesart kein Vorwurf, sondern die Äußerung für Verständnis der Ausführung. Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb das nun personifizierte Verunglimpfung sein soll.

b) Die Schlusslichter der Modelle entsprechen nicht dem Vorbild, {sind die unfähig|wer die mag tickt nicht richtig|was soll der Müll,...} ==> Thema verfehlt! 6, setzen!

Vielleicht können wir die Kritikpunkte und Horspots damit besser einkreisen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Threadersteller
SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: kritisieren der Kritiker

#79

Beitrag von SAH » Di 18. Jun 2019, 19:53

Moin Sven,

Du behauptest zwar, keine BWL-Diskussion anfangen zu wollen, doch Du hast es bereits getan! Ein fein detailliertes Modell für 250€ halte ich für nicht wirtschaftlich machbar!(*) Allein die Produktion eine BR 80 als 3004 von Märklin sprengt diesen Rahmen.
Wie Du auf die Machbarkeit kommst, möchtest Du bitte darlegen.
(*) Aufgrund der Modellanalyse in Form einer kompletten Demontage und Bestandsaufnahme der Art und Menge verwendeter Materialien überschlagsmäßig gerechnet.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


HB-Mann
InterRegio (IR)
Beiträge: 195
Registriert: So 1. Mai 2005, 19:26
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: C und K Gleis
Deutschland

Re: kritisieren der Kritiker

#80

Beitrag von HB-Mann » Di 18. Jun 2019, 23:01

Hallo zusammen,

Und wieder sind wir bei dem Preis, dem Wert oder was wäre wenn!

Ich habe eine Modellbahn weil sie mir Spaß bereitet. Ich bin nicht Modellbahner um BWL Kenntnisse zu verbreiten, zu vertiefen oder zu erweitern. Auch ist meine Modellbahn keine Wertanlage oder ein Alibi zur Schnäppchenjagd.

Ich fand die ehemalige Ruhmeshalle toll, ausgezeichnete Anlage und tolle Ideen. U.a. deswegen bin ich hier. Ich hoffe nach wie vor auf viele Gleichgesinnte. Die Tipps zum vorbildgerechten Adenauerzug finde ich auch toll. Und auch wenn jemand etwas über das Vorbild eines neuen Modells beitragen kann.
Von mir aus kann auch hier jeder sagen was er sich nicht kauft. Aber bei mir den Eindruck zu erwecken das Neuheitenprogramm wäre komplett daneben, ist mir eben nicht sympathisch. Schon häufiger ist später herausgekommen das dass Modell doch so wie vorgestellt existierte. Ich habe es dann hier nur selten erlebt das sich ein entsprechender Autor korrigierte. „Irren ist menschlich“, und wenn sich jeder sich so äußern würde das eine Korrektur nicht notwendig wäre, bräuchten wir viele unserer Regeln nicht mehr.

Die Sache mit dem Preis überlasse ich gerne dem Markt. Ist ein Überangebot da, fällt der Preis schnell und wenn jemand etwas günstig entdeckt wäre es toll es in der Schnäppchen Ecke zu posten. Ist ein Modell knapp, geht der Preis nach oben. Das ist m.E. ein Marktwirtschaftliches Prinzip. Wer ein goldenes Krokodil haben wollte, konnte vorbestellen. Bei meinem Händler war das der erste ausverkaufte Artikel des Jahres. Natürlich hat er mich rechtzeitig nach meinem Interesse gefragt. Ich habe und hatte keins. Nun später ist der Preis gestiegen. Das ist nicht zu verdammen sondern davon leben einige Händler. Das Prinzip des Händler, billiger einkaufen, teuerer verkaufen. Da interessiert es mich nicht wirklich ob jemand günstig gekauft oder sich verspekuliert hat. Den Tipp mit 20% bei der Drogerie war aber toll, und für die, die dann ein entsprechendes Modell noch bekamen - Glückwunsch zum Schnäppchen - trotzdem ein Post dazu wäre mir nicht wichtig.
Ich finde es jedoch toll wenn hier einige Ihre Neuerwerbungen fotografieren und vorstellen. Es sind echt Super Beiträge dabei. Und alleine dafür gehört ein Lob ausgesprochen. Einige Test, beschreiben, suche versteckte goldiges,.. Super!

Noch etwas zum Ton oder der Kritik an uns selber. Wir haben hier seit vielen Jahren einen Stammtisch und ich bin seit viele Jahren im Forums mit dabei. Im letzten Jahr habe mir mehrer Stammtischler berichtet das sie dieses Forum nicht mehr nutzten. Sie empfanden die Antworten auf ihre Fragen als belehrend oder herabsetzten. Das hat mich sehr getroffen.

Ich hoffe das die vielen Beiträge von allen Beteiligten es schaffen das Forum noch attraktiver zu machen!
beste Grüße

Heiko


218411
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und/oder z21start
Gleise: Roco line
Alter: 42

Re: kritisieren der Kritiker

#81

Beitrag von 218411 » Di 18. Jun 2019, 23:24

HB-Mann hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 23:01
Hallo zusammen,

Noch etwas zum Ton oder der Kritik an uns selber. Wir haben hier seit vielen Jahren einen Stammtisch und ich bin seit viele Jahren im Forums mit dabei. Im letzten Jahr habe mir mehrer Stammtischler berichtet das sie dieses Forum nicht mehr nutzten. Sie empfanden die Antworten auf ihre Fragen als belehrend oder herabsetzten. Das hat mich sehr getroffen.

Ich hoffe das die vielen Beiträge von allen Beteiligten es schaffen das Forum noch attraktiver zu machen!

Guten Abend,
ein sehr schöner Bericht den Sie da geschrieben haben.
Besonders den von mir hier zitierten Abschnitt Ihrer Aussage verwundert mich mittlerweile eigentlich überhaupt nicht mehr,
denn ich kann Ihre Stammtischkollegen da schon gut verstehen.
Es ist doch viel besser sich persönlich Angesicht zu Angesicht zu treffen und zu diskutieren, denn dann entstehen solche von Ihnen angesprochenen
gegenseitige Mißverständnisse, Belehrungen und Herabsetzungen erst gar nicht.
Hier in der Anonymität des Internets hauen einige Zeitgenossen leider oft erst in die Tastatur Ihres Computers, bevor dann endlich das Hirn angeschaltet wird. Bei einigen fragt man sich schon ob da bei der damaligen Kindheitserziehung evtl. was falsch gelaufen sein könnte. :roll:
Wobei hier im stummiforum es trotzdem noch relativ human zu geht im Vergleich zum anderem Forum dessen Name ich jetzt nicht nenne, aber die meisten doch wissen welches ich meine.
Gruß Sebastian


Threadersteller
SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: kritisieren der Kritiker

#82

Beitrag von SAH » Mi 19. Jun 2019, 05:31

Guten Morgen Heiko und Sebastian,

Ihr beschreibt beide das selbe Verhalten, welches aus dem eingerosteten Selbstverständnis vieler entspringt. Das macht es auch schwierig, "Kritiker" darauf hinzuweisen, schließlich " machen es die Anderen ja auch".

@Heiko: diese Preisdiskussionen sind ein schönes Beispiel, wie schnell aufgrund persönlicher Fehleinschätzung oder manchmal auch Geringschätzung der Wertschöpfungskette Diskussionen und Kritiken ausufern können.
Und ja Heiko, die Modellbahn nach den Grundsärten der BWL betreiben zu wollen ist sinnlos, weil keine Produktivität vorhanden isr. Es ist ein Zeitvertreib, ein schöner noch dazu wenn man u.a. auch sich selbst nicht so bitterernst nimmt. Also ran an die bunten Züge, die es nie gegeben hat. ;)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Analogbahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2223
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: kritisieren der Kritiker

#83

Beitrag von Analogbahner » Mi 19. Jun 2019, 12:13

Also, für mich ist es schon BWL, ob ich 400 Euro eher für ein Eisenbahnmodell oder für eine Waschmaschine ausgebe. Die BR44 ist nun in eine neue Kompaktkamera geflossen. Für dieses Jahr ist deshalb Eisenbahnstop. Aber ob ich sie überhaupt je kaufen werde, wird von Monat zu Monat unwahrscheinlicher. Schlechtreden tue ich sie deshalb nicht. Aber das ist nun mal Abwägung. Das Modell würde nur jahrelang im Karton liegen.
Das Argument, man rede etwas schlecht, weil man es sich sowieso nicht leisten kann, ist immerhin interessant und nicht ganz abwegig. Wahrscheinlich ist das Selbstschutz und betrifft viele Dinge des Lebens.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 16 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher

Benutzeravatar

Michael K.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 471
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Ruhrgebiet
Alter: 54

Re: kritisieren der Kritiker

#84

Beitrag von Michael K. » Fr 28. Jun 2019, 11:14

Hallo Stephan-Alexander,
SAH hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 20:24

Daher fange ich zuerst zu meinem Beitrag an und möchte das Folgende klarstellen:
Ich kritisiere nicht die Notwendigkeit von Kritik und die daraus abzuleitende Publikation. Ich bezweifle aber die Sinnhaftigkeit an hand einer Ankündigung ein Modell zu beurteilen (gleichgültig ob optisch, elektrisch und/oder mechanisch).
Aus diesem Grund die Aufforderung an jene, die dies Verteidigen wollen:
Erklärt mal bitte Bedeutung und Grund des in Neuheitenprospekten und Katalogen stehenden Passus "Änderungen vorbehalten".

Weil oftmals die optischen Eigenschaften eines Modell Anlass für solche Aktionen sind, bitte ich abermals darum, mal einen Beurteilungskatalog mit Bewertung aufzustellen, dass *jeder* die Beurteilung und Bewertung nachvollziehen kann. Wenn dies objektiv geschieht, könnte dies gerne auch im Bereich Allemeines angeheftet werden (sofern Ralf und Mods einverstanden sind).
Grundsätzlich bin ich da ganz bei Dir, auch die in dem Zusammenhang häufig auftauchenden herstellerbezogenen Pauschalurteile halte ich für ein unsinniges Unterfangen. Dennoch finde ich es an den Stellen hilfreich, an denen das vorgestellte Modell mit dem Vorbild nachvollziehbar verglichen wird und dabei auch mögliche Unstimmigkeiten benannt werden - zum einen, weil dann eben noch die vorbehaltenen Änderungen gemacht werden können, zum anderen - mein persönlicher Grund - um den Bastelaufwand besser einschätzen zu können.
Was den Beurteilungskatalog angeht, sehe ich eigentlich nur eine Möglichkeit der Objektivierung, nämlich den Vergleich mit dem Vorbild. Das kann aber sehr unterschiedliche Beurteilungstiefen bekommen: Wenn ich bspw. Fahrzeuge mit Phantasielackierung nehme, lässt sich hier schon kein so konkreter Bezug mehr herstellen.
An dem Punkt müsste man die Lackierung bereits wieder ausklammern und sich bspw. an der generellen Umsetzung des Fahrzeugs in Bezug auf ein konkretes Vorbildfahrzeug orientieren, was dann eben auch transparent werden muss.
Dann kommen noch Punkte dazu, die evtl. dem jeweiligen Hersteller eigen sind, bei Märklin und Trix bspw. die Pufferbohle, die ja begründet so gebaut wird.
Wie sollte Deiner Ansicht nach in einem Beurteilungskatalog mit solchen "Systemeigenheiten" umgegangen werden?

Die Idee halte ich für gut, aber die Umsetzung scheint mir sehr komplex...

Bis denn
Michael
Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


Threadersteller
SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: kritisieren der Kritiker

#85

Beitrag von SAH » Fr 12. Jul 2019, 07:16

Guten Morgen Michael,

ich habe Deine Anregung aufgergriffen und in eine neue Artikelserie unter Bewertungskatalog Optik, ein Ansatz ausgelagert.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Antworten

Zurück zu „Anregungen / Fragen zum Forum“