Seite 1 von 1

Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Mo 3. Jan 2011, 23:47
von klein.uhu
Suchbegriffe: Schleifer Umbau Länge Dicke

Ich bitte darum, dieses Thema (und andere hier in Grundlagen) nicht für Diskussionen und Bastellösungen zu benutzen.
Dieses Thema dient nur der Information technischer Art und ist deswegen in der Übersicht mit (i) gekennzeichnet.


Moin,

für Umbauten DC -> AC benötigt man schon mal flachere Schleifer als die Märklin-Standard Mittelleiterschleifer, falls es vom Hersteller des DC-Modells keine Teile für eine AC-Version gibt, was den Umbau meist sehr vereinfacht.

von Rainer Lüssi www.stayathome.ch gibt es einen Bauvorschlag für einen extrem flachen Schleifer speziell für Umbauten:
https://www.stayathome.ch/lok_umbauten.htm --- runterscrollen! --- Siehe auch https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2042371

Dass keine Links zu den einzelnen Produkten und Firmen vorhanden sind hat einen Grund:
Die Adressen der Seiten ändern sich öfter mal als ich sie nachführen kann.
Mit einer Suchmaschine läßt sich aber alles einfach und schnell finden.



Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Märklin-Standard-Schleifer (7174, 7175, 7185, und weitere ähnliche) gibt es in Längen von 42mm, 50mm, 62mm. Diese sind 4mm dick (oft zu dick für einen Umbau) und haben Schraubenbefestigung.

Mit Dicke ist die dickste Stelle gemeint, meist die Schleiferenden.


Folgende Aufzählung gibt die Maße für
Artikelnummer - Länge (mm) - Dicke (mm) - Befestigungsart an.

Geeignete flachere Schleifer gibt es von:

Märklin
144133 - 50 - 3,8 - Clip (Enden des Ski sehr weit hochgebogen - ansonsten sehr flach - teuer)
206370 - 50 - 3,8 - Clip Standard-Schleifer vieler neukonstruierter Modelle
Beide lassen sich ggf. auch ohne den Clip-Halter verwenden.

Piko
56110 - 50 - 3,5 - Schraube

BraWa
2225 - 60 - 3,0 - Schraube
(ggf. gibt es von BraWa einen neuere Version als "Silent-Schleifer", der dünner ist)

Hornby
HS 1722 - 62 - 3,0 - Schraube
HS 1188 - 50 - 3,5 - Schraube

Mehano
53954 - 50 - 3,0 - Schraube

Fleischmann
692020 - 50 - 2,8 - Schraube (sehr flach)
(sofern noch unter Roco lieferbar)

Liliput
L 38991 - 52 - 2,2 - Clip
L938991 neue Nummer

Diese Schleifer liegen mir vor und ich konnte sie nachmessen.
Roco-Schleifer der neueren Bauart ohne Plastikschuh habe ich nicht zur Verfügung; die alten "Flüsterschleifer" sind viel zu dick.

Sollte jemand weitere Angaben machen können, bitte ich um Nachricht.

klein.uhu
Historie der Änderungen
Zeige

- 25.05.2017: formelle Änderungen
- 15.06.2018: Links zu anderen Übersichten ergänzt
- 03.12.2019: Schleifer von Rainer Lüssi ergänzt
[/color]
Weitere ähnliche Übersichten:
- gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... e#p1095108 im Unterforum Grundlagen
- gängige AC-Radsatzgrößen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 0e#p981583 Im Unterforum Technische Infos
- Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... ht#p585922 im Unterforum Grundlagen
- Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 54#p539654 im Unterforum Grundlagen

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 11:31
von etr
Hallo

Der Brawa 2225 läuft nach der Verpackung, die noch bei mir rumliegt, als "Silencio"-Schleifer. Er ist gleich dünn wie der Liliput-Schleifer, nur geringfügig kürzer.

Den Mehano-Schleifer kannst du von der Liste streichen - der ist eh nur von theoretischem Interesse. Oder hast du von denen in den letzten drei, vier Jahren mal ein Ersatzteil bekommen? Ich meine eh, dass die den von dir erwähnten Piko-Schleifer verwendet haben. Ich habe mehrere Mehano-Loks mit dem Piko-Schleifer umgebaut, und er passte absolut perfekt in die Halterungen.

Was es auch noch gibt: Schleifer von HobbyTrade Doppelstockwagen in AC-Ausführung. Ich kenne keine Bestellnummer. Er ist auch so dünn wie Brawa / Liliput, aber merklich kürzer (was gelegentlich von Vorteil ist). Zudem lassen sich die Enden - im Unterschied zu Brawa / Liliput - nicht zusammendrücken, weil da ein runder Metallstift drin ist.

Und gelegentlich ist es halt unerlässlich, aus einem Federbronze-Blech selbst einen Schleifer zu basteln. Je schwerer die Lok, desto zuverlässiger funktioniert das. Aber ein Industrieschleifer - wenn er denn passt - ist natürlich eh immer zuverlässiger.

Beste Grüsse und viel Erfolg bei allen mehr oder weniger schwierigen Umbauten

ETR

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 11:40
von klein.uhu
etr hat geschrieben: ... Den Mehano-Schleifer kannst du von der Liste streichen - der ist eh nur von theoretischem Interesse. Oder hast du von denen in den letzten drei, vier Jahren mal ein Ersatzteil bekommen? ...
Moin,

von Mehano habe ich noch letztes Jahr Ersatzteile bekommen, u.a. die Schleifer.
Mein Händler hat sie besorgt.
Das dauerte zwar ein paar Wochen, aber kein Problem.

Gruß klein.uhu

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 11:49
von heineken
klein.uhu hat geschrieben: Sollte jemand weitere Angaben machen könne, bitte ich um Nachricht.
Saechsische Waggonfabrik Stollberg
91039 55mm 0,3mm Nutführung
91052 Schleiferhalter (2x benötigt)

Prinzip des Schleifers: Federwirkung (Andruck auf die Pickel) und Stromabnahme findet in ein und demselben Schleiferelement statt.
Am ehesten dazu vergleichbar die Nachrüstung konventioneller Pickelstreichler mit Selbstbau-»Flüsterschleifer«, siehe hierzu bspw. MIBA 06/2002. (Ist hier in den Tiefen des Forum irgendwo auch verlinkt.)

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 11:50
von Manipol
Hallo klein.uhu,
danke für die Zusammenstellung, sie ist sicher nicht nur für mich von Nutzen bei der Umstellung von 2L-Maschinen.
Ein gutes neues Jahr wünscht Dir - und allen anderen im Forum -
Manfred

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 11:55
von etr
klein.uhu hat geschrieben: Moin,

von Mehano habe ich noch letztes Jahr Ersatzteile bekommen, u.a. die Schleifer.
Mein Händler hat sie besorgt.
Das dauerte zwar ein paar Wochen, aber kein Problem.

Gruß klein.uhu
Dann hatte wohl die Landesvertretung noch solche Teile an Lager. Was mich anbetrifft, bekam ich seit Jahren - über sehr zuverlässige Händler wie auch direkt über die Schweizer Vertretung - nie mehr etwas von Mehano. Schade, denn ihre Prestige Modelle mag ich sehr.

Gruss

ETR

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 12:09
von X-Man
Hallo klein.uhu

du hast den Schleifer von Märklin 144133 zum klipsen 7,99 Euro vergessen, welcher sich unter der BR 74 befindet und nur wie der Brawa Schleifer aus einen dünnen Blechstreifen besteht, auch sehr flach ist. :wink:

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 17:48
von klein.uhu
X-Man hat geschrieben: ... Schleifer von Märklin 144133 zum klipsen 7,99 Euro
Danke,
die genannte Nummer war falsch, die richtige ist jetzt eingetragen: 144133
klein.uhu

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 19:12
von hu.ms
Hallo,

der Flachste ist nach meinen Erfahrungen der aufgelistete Liliput 38991 (bei Lokshop nur 3,-- Euronen).
Insbesondere wenn man die Pertinax-Platte entfernt und den Rest mit Sekundenkleber befestigt.

Hubert

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 4. Jan 2011, 23:37
von Majestix
Diese Zusammenstellung sollte glatt irgendwo angepinnt werden, sonst verschwindet sie nach einiger Zeit in den Tiefen des Forums.

Bitte Moderation :!:

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Mi 5. Jan 2011, 06:13
von Werdenfels
Majestix hat geschrieben:Diese Zusammenstellung sollte glatt irgendwo angepinnt werden, sonst verschwindet sie nach einiger Zeit in den Tiefen des Forums.

Bitte Moderation :!:
Hallo!

Ich habe es in die Grundlagen verschoben. Anpinnen ist so eine Sache, jede Pinnwand ist irgendwann mal voll. :wink:

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Mi 5. Jan 2011, 15:16
von Majestix
Super Michael, Grundlagen ist doch genau richtig :!:

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 7. Jun 2011, 17:43
von eisbaer274
....dann werde ich jetzt erstmal ein paar Liliput-Schleifer bestellen!

Eine schöne Übersicht - vielen Dank!

Grüße,
Markus

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Do 24. Mai 2012, 15:03
von Majestix
Hallo Leute,
welche Alternative gibt es zum Roco 86030 (42mm lang)?
Hat jemand schon einen Dünnen Schleifer in dieser Länge gefunden?

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: So 16. Jul 2017, 13:49
von jogi
klein.uhu hat geschrieben:
Di 4. Jan 2011, 17:48
X-Man hat geschrieben: ... Schleifer von Märklin 144133 zum klipsen 7,99 Euro
Danke,
die genannte Nummer war falsch, die richtige ist jetzt eingetragen: 144133
klein.uhu

Nur zur Info , da ich nur diesen Schleifer für meine Umbauten verwende .
z.Zt 1,95€
http://www.lokmuseum.de/online_shop.php ... hSWg1=alle

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Fr 15. Jun 2018, 22:47
von klein.uhu
Moin,

Links zu anderen Übersichten ergänzt.

klein.uhu

Re: Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten

Verfasst: Di 3. Dez 2019, 16:08
von klein.uhu
Moin,

von Rainer Lüssi www.stayathome.ch gibt es einen Bauvorschlag für einen extrem flachen Schleifer speziell für Umbauten:
https://www.stayathome.ch/lok_umbauten.htm --- runterscrollen!
Rainer Lüssi hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 11:24
Der untere Teil des Schleifers ist an den Enden zweimal abgekantet, die Enden bilden somit ein gequetschtes "S". Die erste Kante ist in der Mitte ausgeschnitten (weggefeilt) um einen Schlitz zu bilden. Der obere Teil ist an den Enden verjüngt und passt so in diese Schlitze an den beschriebenen Kanten des unteren Teils. Beim Einfedern schieben sich die Enden des oberen Teils weiter durch die Schlitze.
Etwas kompliziert beschrieben, aber recht einfach aufgebaut und funktioniert absolut zuverlässig.

Das Ganze federt weich und eignet sich deshalb auch für kleine, leichte Loks. Die Kontaktaufnahme ist sehr gut. Die Konstruktion lässt sich beliebig in der Länge und Höhe anpassen; auch die Montagefläche kann - wie im Bild gezeigt - den Gegebenheiten angepasst werden.

Auf dem Bild sieht man die Konstruktion recht gut auf der rechten Seite, wenn das Bild auf 100% vergrössert wird.

Bild
Dieser hier ist "zusammengepresst" nur ca. 0.2mm dick.
Grösseres Bild
Verwendet hat Rainer Lüssi dafür dünnes (0.15mm) Bronzeblech.