Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Beton

Workshops von Usern dieses Forums angeboten.
Antworten

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Beton

#1

Beitrag von Dracula »

Hallo Modellbahnfreundinnen und Freunde,
Ich hatte Euch ja zugesagt, noch einen Workshop durchzuführen.
Diese Zusage möchte ich nun, nach größeren Verzögerungen meinerseits, einlösen und
mich noch einmal für die lange Wartezeit entschuldigen.
Ich hoffe Ihr habt dafür Verständniss.

Ich habe auch aus dem bereits begonnen Workshop in Ralf Büker`s Thred einiges hier herein kopiert.

Thema:
Darstellen und Alterung von weissem Kalksandstein oder hellem Beton,
anhand des Lifthäuschens von Ralf Büker.

Ich hatte vor einiger Zeit ein Lifthäuschen für Ralf Büker im Auftrag gealtert.
Die Aufgabe damals war:
Die Alterung sollte nach einer Bildvorlage vorgenommen werden und
diese Bildvorlage sollte so genau wie möglich erreicht und wenn möglich verbessert werden.
Aber dezent und dennoch sichtbar und möglichst real sein.


Diese Darstellung von weissem Kalksandstein oder hellem Beton,
habe ich nun für Euch in einen Workshop gepackt.

Wieder alles Schritt für Schritt, mit vielen Bilder und möglichst genau Erklärt.
Damit alles nachvollziebar und vor allem für Euch nachmachbar ist.

Ich habe dazu bzw. für diejenigen unter euch welche hier vielleicht auch mitmachen möchten und
das Material nicht einzeln zusammensuchen wollen ,
wieder ein "All In Set von TRAINCOLOR" zusammengestellt.
Inhalt:
Glasfaserradierer, 17ml Poliurethan-Primer grau, eine Farbe für Moos und Algen, eine Farbe (grau) für Grundverschmutzung, 1 x TRAINCOLOR Nr.21, 1 x TRAINCOLOR Kalkweiss, 1 x Model Air 21, 1 x Model Air 47, 1 x TRAINCOLOR Fett- & Öl-Spuren, 1 x TRAINCOLOR Grundrostrot, 1 x Model Air 17, 1 x Black Wash, 1 x ein 10/0er (dies ist die Pinslegröße) Torrison Kunstfaser Pinsel, 1 x Flexibles Abdeckmittel zum fixieren der Gebäudeteile auf der Airbrush Drehscheibe (diese Drehscheibe ist nicht im Set enthalten).
Dieses Set wird dann für 35,00€ ab dem 15.09.2011 in meinem Shop zu bestellen sein.

Für diejenigen welche das Dampflok Alterungs Set und das Güterwagen Alterungs Set bereits besitzen, habe ich ein Upgrade Set mit den fehlenden Artikeln für 18,00 € im Shop ab dem 15.09.2011 zusammengestellt.

Wenn noch Fragen zum Material entstehen sollten, dann einfach eine PN an mich schreiben.
Ihr wisst ja das ich für Euch versuchen alles möglich zu machen.

Ich stehe mit Ralf Büker in Verbindung und es sieht so aus,
dass ich dieses Lifthäuschen auch in meinen Vertrieb bekommen werde.
Dazu dann späther, wenn dies zu 100% feststeht, genaue Daten.


Ich versuche den Workshop wieder wöchentlich am Fraitag zu aktualiesieren.
Dann können die Mittmacher im Laufe der Woche oder am folgenden Wochenende die Schritte nachvollziehen.



So jetzt aber los......mit dem Workshop von http://www.Modellbaufarben.de,
über die Alterung von Ralf Büker`s Lifthäuschen bzw.
Alterung von Kalksandstein oder weisen / hellgrauen Steingebäuden, hellem Beton,
sowie lackierten Blechtüren.

So sehen beide Häuschen aus.
Einmal unbemalt .

Bild


und das als erstes gealterte Häuschen

Bild



Einiges muss man sich vorher überlegen z.B.:
Wie verhält sich gemauerter Stein unter Witterungseinflüssen ?
Was passiert mit dem Zement in den Fugen ?
Was lagert sich auf den Oberfläche des Gebäudes ab ?
Wie lange steht das Objekt schon ?
Wurde es gewartet / gepflegt ?
Welche Witterungseinflüsse muss man nachbilden.

Auch sollte man die Umgebung genau beobachten und bei der Alterung berücksichtigen,
dort finden sich einige Alterungsspuren.
Bei Bekohlungsanlagen z.B. Kohlestaub, im Kalksteinbruch Kalkstaub usw.

Folgende Materialien werden eingesetzt:
Schleifpad / Schleifflies Kunststoff Körnung 600 Art.Vr.DF012, wie im Güterwagen-Alterungs-Set oder Glasfaserradierer,
Modellbaufettentferner,
Vallejo Primer Grau,
Vallejo TRAINCOLOR, Model Air / Model Color,
Airbrush System (hochwertiger Kompressor + hochwertige Pistole beides zusammen unter 200,00€),
.....kostet also weniger als viele glauben oder weniger als die meisten 20cm langen Märklin Dampfloks kosten,
Airbrush Cleaner,
Pinsel, Schwamm, Airbrush Drehteller, Klarlack Matt
das alles bekommt Ihr bei http://www.Modellbaufarben.de


Der Alterung des Lifthäuschens lagen damals einige Bilder zu Grunde.
So ähnlich oder besser, soll es aussehen wenn es fertig ist.

Bild

Bild



Beginnen wir also wie beim Güterwagen Workshop oder wie bei jeder anderen Lackierarbeit,
mit dem vorbereiten des Untergrundes.
Das Anrauhen, bzw. Anrauhen ist die halbe Lackierung.
Anrauhen machen wir hier mit einem Schleifflies oder Schleifpad aus Kunststoff (ähnl. der Stahlwolle), oder einem Glasfaserradierer.
Ich zeige und beschreibe immer verschiedene Möglichkeiten um Euch die Wahl zu lassen und
viele Möglichkeiten aufzuzeigen.

Das Schleifflies hat wie die Stahlwolle den Vorteil, dass es bei erhabenen Stellen (Nieten, Überstände) nachgibt und wir keine erhabenen Struckturen abschleifen.
Hier werde ich aber den Glasfaserradierer einsetzen, siehe weiter unten.
Durch das Anrauhen wird der benötigte rauhe Untergrund erzeugt,
welcher den darauf folgenden Materialien die Haftung erleichtert.
Egal welcher Untergrund, dass Anrauhen ist Plicht und danach hällt auch alles.

Ab diesem Zeitpunkt sollte man wieder mit Leinen- oder Gummi-Handschuhen arbeiten,
um auf dem Modell keine Fett- Silikonrückstände zu hinterlassen.

Zuerst wird das Häuschen welches aus Polistyrol besteht angeschliffen.
Damit die folgenden Primer und Farben auch richtig haften können.
Damit die feinen Gravuren welche hier 2 / 100mm bis 5/100 mm tief sind nicht beschädigt werden, verwende ich hierzu einen Glasfaserradierer.
Wenn Ihr mit solch einem Glasfaserradierer arbeitet, tragt bitte immer eine Schutzbrille und Handschuhe.
Die Teile splittern gerne und wenn soch ein Splitter in die Augen springt,
ist das kein Spaß mehr.


Beim Anschleifen des Häuschens nichts vergessen !

So sehen die Teile des Häuschens nach dem Schleifen aus
Bild

Bild

Bild


Nun folgt das Säubern und Entfetten des Modells.
Es herscht immer noch die falsche Meinung, dass zum Fettentfernen, Spühlmittel das richtige ist.
Weit gefehlt !
Denn wie sagt die Werbung so schön:
Pflegt die Hände schon beim Spühlen und besitzt rückfettende Wirkung.....
oder denkt mal an die Werbung wo das Wasser so schön vom Teller herabläuft ..... ;-)

Ergo, machen wir genau das aufs Modell drauf, was wir eigentlich runter haben wollen.
Eine chemische Lehrstunde möchte ich jetzt nicht aus diesem Thred machen,
deshalb glaubt mir das bitte einfach, Ich mache das seit 30 Jahren in diesem Bereich.
Es gibt wunderbare Modellbaufettentferner,
welche sehr gut funktionieren und innerhalb von 6 Tagen biologisch Abbaubar, sowie gesundheitsunbedenklich sind.


Vor dem Lackieren
.....Achtung Verwirrungsgefahr....

Grundierung, Haftgrundierung, Grundierprimer, Haftprimer, Primer, Haftgrund, Haftvermittler, Haftverstärker.....
Auch hierzu möchte ich ein paar Sätze schreiben und falsche Meinungen bzw. falsche Bezeichnungen berichtigen.
Eingehen möchte ich hier nur auf 2 Bezeichnungen, denn mehr werden wir in unserem Hobby nicht benötigen.
Grundierungen und Primer

Primer wird fällschlicher Weise im allgm. Volksmund, als Grundierung bezeichnet,
ist aber fachlich gesehen nicht richtig.
Denn Primer hat eine leicht füllende und zudem haftverstärkende Wirkung, wohingegen
Grundierung nur ein einheitlicher Farbauftrag ist, egal mit welcher Farbe und
eine Grundierung normaler Weise keinerlei füllende oder haftverstärkende Wirkung hat.

Soweit ist das ja Einfach oder ?

Grundierung wird eingesetzt, um bei verschiedenen Baumaterialien (Zinn, Messing, Plastik, Kupfer, Resin usw.)
eine einheitliche Grundfarbe, für die spätere Lackierung zu erhalten.

Soweit ist das ja auch klar.

Primer hingegen, wird als Haftverstärkung verwendet.


Damit es jetzt aber nicht zu einfach wird,
hat sich die Industrie, nach diesem festgefahrenen Missdeutungen noch etwas einfallen lassen.
Es gibt jetzt auch Grundierprimer und Haftgrundierung ja sogar Haftprimer usw. ;-)
Scheint verwirrend, ist aber eigentlich ganz Einfach, wenn man meine oben erwähnte Worterklärung verwendet.

.......oder.......
Hier hilft dann nur noch der Gang zum Fachhändler oder besser noch zum Fachmann .....
oder Gottvertrauen ;-)



Jetzt kann es also losgehen und die erste Lackierarbeit folgt.
Bei Ralf Bükers Modell muss der Primer (Vallejo Polyurethan Primer) mit der Airbrush aufgetragen werden.
Da dieses Modell superfeine Fugen-Fräsungen und Konturen im 2/100tel - 5/100mm Bereich aufweisst.

Der Einsatz einer Spraydose wäre hier völlig falsch, da aufgebrachter Primer aus der Spraydose,
die Fugen-Fräsungen und Konturen des Modells, durch den zu dicken Auftrag verschwinden lassen würde.
Bei qualitativ hochwertigen Airbrush-Pistolen jedoch, arbeiten wir mit einer Farbschichtendicke im Micrometerbereich.
Somit bleiben die Fugen-Fräsungen und Konturen auch nach dem Auftrag des Primers erhalten.

Bitte testet das Vorgehen immer erst auf Papier, oder Bausatzresten !

So sieht das ganze dann aus

Bild



Weiter geht es nächste Woche am Freitag.
Einstweilen viel Spass

Euer Heinz
von http://www.Modellbaufarben.de

P.s.: hier geht es zu Ralf Bückes genialer Anlage, wo auch das Häuschen zu Hause ist :
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=26817
Zuletzt geändert von Dracula am Sa 24. Sep 2011, 23:10, insgesamt 2-mal geändert.
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.
Aachen98
Ehemaliger Benutzer

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#2

Beitrag von Aachen98 »

Hallo Heinz,

Bin Gespannt!!! :D

Gruß Kevin
Benutzeravatar

Ralf Büker
InterCity (IC)
Beiträge: 639
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 07:58
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#3

Beitrag von Ralf Büker »

Hallo Heinz,
vielen Dank für diesen Workshop. Ich finde das super Klasse und bin auch sehr gespannt was du uns noch zeigen wirst.

MfG
Ralf.
Benutzeravatar

acbahner2005
InterCity (IC)
Beiträge: 984
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:36
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/3, Can Digital, WDP
Gleise: C-Gleis

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#4

Beitrag von acbahner2005 »

Hallo Heinz,

warte schon ungeduldig auf die Fortsetzung.
Gruß
Manuel
mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=83154&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: viewtopic.php?f=64&t=55587&start=25&hilit=h0e+bahnhof

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#5

Beitrag von Dracula »

Hallo Modellban-Freundinnen und -Freunde,
da ich einige Anfragen nach dem Häuschen hatte,
habe ich mit Ralf Büker gesprochen und er gibt das Häuschen frei.

d.h. Ihr könnt dieses Häuschen in Kürze (ca. 4-6 Wochen)
exclusiv bei mir beziehen.
Preis unbemalt 24,90 €, es wird auch späther eine bemalte Version im Shop geben.

Euer Heinz
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#6

Beitrag von Dracula »

Hallo Modellbahnfreundinnen und Freunde,
nun geht es weiter mit den nächsten Schritte zum gealterten Lift-, Lasten-Häuschen.
Ich beschreibe in diesem Workshop nicht nur die pure Darstellung und die Vorgehensweise der einzelnen Techniken,
sondern auch warum die Effekte beim Original entstehen.

Dadurch hoffe ich, Euch einen tieferen Einblick in das professionelle Ausführen von Alterungen zu geben.


Ich möchte zu Anfang des 2ten Teiles noch einmal auf das Auftragen des Primers mit der Airbrush eingehen.
Der Acryl-Polyurethan-Primer auf Wasserbasis ist spritzfertig angemischt und
lässt sich mit den von mir in Vertrieb befndlichen Airbrushpistolen,
welche günstiger sind, als 3 durchschnittliche Märklin Güterwagons, problemlos auftragen.
Bild

Auf dem Dach und dem Papier sieht man dünne Kringel / Schleifen, diese sind mit dem oben genannten Primer gesprüht,
die aufgesprühten Linien haben eine Strichbreite von ca. 0,3mm breite und
wurden mit einer 0,5er Düse gesprüht.
Solche dünnen Linien benötigen wir, als normale Hobbymodellbauer zur Zeit nicht.
Aber schön zu wissen, dass wir könnten wenn wir wollten ;-)

Aber um zu zeigen wie dünn man mit einer meiner Pistolen und den Farben arbeiten kann,
wollte ich dies hier nicht vergessen zu zeigen.

Ich unterscheide hier in Zukunft nicht mehr zwischen Modellbahnbau und Modellbau,
denn für mich sind alle Modellbauer gleich !
Egal ob Modellbahn, Plastikmodellbau, RC-Modellbau usw.
Ich werde auch immer wieder Modellbau-Techniken verwenden, welche im Modellbahnbereich teilweise völlig unbekannt aber
z.B. im Militärmodellbau an der Tagesordnung sind.


Die Teile des Lifthäuschens werden mit flexiblem Abdeckmittel (Art.Nr.: FAM) auf dem Airbrush-Drehteller (Art.:Nr. ADT) befestigt und
sind so gegen ein verruschen oder ein wegblasen mit der Airbrush gesichert.
Das FAM hinterlässt keine Spuren und lässt sich rückstandslos wieder entfernen.

Bild

Bild


Um von Anfang an gleich ein wenig Strucktur und Tiefe in die Modelle zu bekommen,
kann man die Ecken und Kanten der Modelle, mit einer Technik aus dem Militärmodellbau behandeln.
Diese Vorgehensweise nennt sich Pre-Shading (Vorschattieren).
Hierbei werden die Ecken und Kanten mit einem schwarzbraun / oder schwarzgrau vorschattiert, d.h.
es wird ein Verlauf wie auf dem Bild zu sehen und in meiner CD beschrieben angelegt.
Dies sollte dann so aussehen.

Bild

Diese Technik bewirkt, dass die Ecken und Kanten später dunkler erscheinen als die Flächen.
Um das Häuschen aber genau so zu altern wie das vorgänger Modell,
verwende ich diese Technik hierbei nicht, sondern erwähne diese nur der Vollständikeit halber.


Nach dem Primern sehen die Teile dann so aus.

Bild


Darstellen von Algen und Moos:
Diese bilden sich dort wo die Pflege des Original-Objekts vernachlässigt wird.

Nach dem der Primer ca. 30 Min. getrocknet ist (dieser erscheint dann matt),
legen wir den nächste Effekt als Farbschicht an.
Hierbei stellen wir eine Moos- / Algen-schicht dar.
Diese bildet sich immer dort, wo sich Feuchtigkeit länger hält und die Feuchtigkeit nicht abfließen oder abtrocken kann,
z.B. an den Wetterseiten (Richtung Westen).
Durch die hohe Feuchtigkeit, bilden sich an diesen Stellen Algen, Flechten und Moose.

Um diesen leichten grünschimmer darzustellen, welcher späther nur noch zu erahnen sein wird,
nehmen wir den im Set befindlichen Farbton für Algen und Moos.
Ich verwende zum Auftragen der Farbe hierbei,
die schon im Güterwagen Workshop beschriebenen Methode des Stupfens.
Dieses mal hier aber nicht mit einem Borstenpinsel, dieser wäre für die Größe des Effekts zu grob.
Hier verwende ich einem hochwertigen feinen Flachpinsel z.B. den aus dem Güterwagen- oder Dampflok-Alterungs Set.

Bild

Bild

Die Algen, Moose und Flechten wachsen natürlich nicht bis unters Dach,
denn dort befindet sich meist keine Feuchtigkeit, denn diese läuft ja immer nach unten.
Ist ja eigentlich klar, aber man muss es eben wissen und umsetzen.
Dies sind Kleinigkeiten welche am Ende beim Betrachter einen super realistischen Eindruck vermitteln.


So für dieses Wochenende waren es die nächsten Schritte.

Ich hoffe, dass ich die nächsten Wochen ohne Verzögerungen posten kann und
Ihr viel Spaß beim Nachmachen und oder beim Lesen habt.

Für interessierte möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass das Häuschen als CNC-Bausatz,
in Kürze bei mir zu erwerben sein wird.

Euer Heinz von http://www.Modellbaufarben.de
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.
Benutzeravatar

Ralf Büker
InterCity (IC)
Beiträge: 639
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 07:58
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#7

Beitrag von Ralf Büker »

Hallo Heinz,
habe jetzt alles zusammen und die ersten beiden Lifthäuschen mit Primer grundiert. Das "brushen" hat für mich als "Frischling" auf diesem Gebiet recht gut geklappt. Zukünftig werde ich aber vor Arbeitsbeginn auch auf eine staubfreie Kabine achten ,--)) denn durch den Luftstrom der Gun wird Staub durch die Luft gewirbelt den man erst gar nicht sieht ...
Vielen Dank auch für die Zusammenstellung und Zusendung des Kalksandsteinsets. Die Investition dafür hat sich bereits jetzt schon gelohnt. So ist man für Gebäude dieser Art gerüstet, hat wirklich mal gleich alles Benötigte auf einmal zusammen und muss nicht mehr alles in wochenlanger Kleinarbeit selber zusammensuchen.
Bild
Habe das Foto mal ohne Blitzlicht gemacht. So sieht man besser das der Primer hellgrau ist ...

MfG
Ralf.
Zuletzt geändert von Ralf Büker am So 23. Okt 2011, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#8

Beitrag von Dracula »

Hallo Ralf,
sehr sauber gesprüht, superglatte Oberfläche, keine Einschlüsse, keine Stippen, keine Läufer.

1A Arbeit und sowas als Einsteiger, respekt, Klasse gemacht !
Man sieht auch hier wieder was die Farben an Qualität liefern.

Mein neuer Update kommt heute als am Montag ....

Gruß Heinz
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.
SauerlandFerdi
Ehemaliger Benutzer

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#9

Beitrag von SauerlandFerdi »

Hallo Heinz,hallo Ralf!
Erstmal gefallen mir eure Arbeiten sehr gut.
Das flexible Abdeckmittel was Heinz hier verwendet, kann ich jedem hier im Forum empfehlen .Gerade beim Airbrushen kann man auch sehr komplizierte Bereiche an Modellen damit super abdecken,was mit Folie nicht mehr oder sehr schwierig machbar wäre. Ich benutze es sehr oft und es hinterlässt absolut keine Rückstände!Auch zum fixieren von kleinen Sachen die man lackieren möchte ist es wunderbar geeignet.Aber ich schätze mal das Heinz es noch mal in einem kleinen Bericht vorstellt.Ich bin zwar neuen Sachen gegenüber grundsätzlich kritisch eingestellt,aber das flexible Abdeckmaterial hat mich echt überzeugt.

Gruß Ferdi

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#10

Beitrag von Dracula »

Hallo liebe Moba-freunde,
wie ihr sicherlcih bemerkt habt, bin ich in der letzten Zeit nicht sehr oft im Forum gewesen.
Zum einen steht Weihnachten vor der Tür und viele wollen noch schnell Modellbau-Material geliefert bekommen und dies vordert unseren gesammten Einsatz,
zum Anderen, hatte meine längere Abwesenheit private / familiere Gründe.

Ich werde versuchen zwischen den Feiertagen und
sobald ich hier wieder einigermaßen nervlich gefestigt sind,
weiter zu schreiben.

Ich kann mich bei Euch nur vielmals entschuldigen, dass es hier im WS zu solchen Verzögerungen kommt und auf Euer großzügiges Vertsändniss hoffen.

Ich wünsche Euch eine schöne vorweihnachtlich Zeit und ein friedliches Weihnachtsfest sowie beruflich, privat und bei Euerem Hobby viel, viel Erfolg.

Euer Team von http://www.Modellbaufarben.de
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.
SauerlandFerdi
Ehemaliger Benutzer

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#11

Beitrag von SauerlandFerdi »

Hallo Heinz!

habe das mit Deinem Vater ja aus der Ferne mitbekommen und
ich bin der Meinung, dass alle hier im Forum Verständniss dafür haben,
dass Du deswegen in letzter Zeit nicht so oft hier bist und auch in den Workshops
deswegen,momentan nicht weiterschreiben kannst.
Ich wundere mich eh immer wieder, wie Du das alles für uns hier so nebenbei
machst und
wollte mich dafür auch noch einmal herzlich bedanken, dass Du Dir so viel
Mühe mit uns machst.



Danke

Für Deinen Vater gute Besserung und Kopf hoch, alles wird gut.

Gruß Ferdi
Benutzeravatar

Ralf Büker
InterCity (IC)
Beiträge: 639
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 07:58
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#12

Beitrag von Ralf Büker »

Hallo Heinz,
ich schließe mich den Worten vom Ferdi einfach mal an ...

MfG
Ralf.

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#13

Beitrag von Dracula »

Hallo Mobafreunde,

@hallo Ralf,
Danka Dir für Deine Wünsche.

@ Ferdi,
Danke für Deine Wünsche und Deine fortwärende aufopfernde Hilfe,
auch Danke dafür, dass Du immer unterstützend mitwirkst und
andere User hier in Deinen Bann ziehst und zum Testen animierst und motivierst.

Machmal läuft alles nicht so wie man möchte, ......leider
Das musste ich jetzt mal wieder lernen.

Sobald ich wieder Luft habe, geht es hier weiter.

Euch allen ein erholsames und friedliches Weihnachtsfest und
viel privat sowie beruflich viel Erfolg in 2012.

Euer Heinz
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.

Threadersteller
Dracula
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Di 21. Aug 2007, 22:07
Steuerung: analog sowie RC
Gleise: Fleischmann / Piko
Wohnort: 90579 Langenzenn
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Alterung weisser Kalksandstein oder heller Bet

#14

Beitrag von Dracula »

Liebe Kalksanstein-Alterungs-Interessierte,
Ihr habt lange nichts von uns gehört, dass hat leider seinen Grund.

Mom. ist es so üblich, alles und jeden der sich irgendwie einen Vorteil zu verschaffen droht,
Abzumahnen.
Man soll es nicht glauben aber, es wurde uns freundlich nahegelegt:
"Workshops welche auf eine Werbe- oder Verkaufabsicht zielen"
zu unterlassen.
Solange unser Anwalt dies nicht 100% abschmettern kann,
müssen wir leider diesen und auch andere Workshops erst einmal ruhen lassen.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dieses Vorgehen nichts mit dem Betreiber dieses Forums zu tun hat.
Denn mit Stummilein (Bernd) war alles abgesprochen und von Ihm genehmigt.

Auch wurde uns als Händler verschiedendlich der Einkauf, von Modellbahnmaterial verwehrt.
Unserer Meinung nach haben wir da etwas gemacht, wozu andere nicht in der Lage sind oder irgendwehr seinen Umsatz bedroht sieht.
Nachdem wir mit unseren Workshops, auch noch auf positive Reaktionen gestossen sind, musste man uns unserer Meinung nach irgendwie aufhalten.
So gerne wir auch im Eisenbahnsektor unser Wissen preisgegeben und vielen damit sicher geholfen hätten, müssen wir dieses jetzt erst einmal bleiben lassen.

Euer Team von Modellbaufarben.de

P.s.: unsere Mitteilung an Euch, soll hier bitte keine Diskusionen entfachen,
sondern dient rein nur zu Euerer Information.
Der Shop ...wo das Material und die Farben für Profis zu Hause sind....
Neue Airbrush Einsteigerkurse: Modellbahn, Lackieren, Altern + Gestalltung, in Adelsdorf bei Langenzenn. Maximal 8 Teilnehmer, Preis für 2 Tageskurs nur 140,00 € incl. Verbrauchsmaterial.
Antworten

Zurück zu „Workshops“