Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Schotter im großen Vergleich

Basis-Grundlagen von Usern dieses Forums zusammengestellt.
Benutzeravatar

acbahner2005
EuroCity (EC)
Beiträge: 1007
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:36
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/3, Can Digital, WDP
Gleise: C-Gleis

Re: Schotter im großen Vergleich

#176

Beitrag von acbahner2005 »

Hallo Kurt,

Danke für die Infos,

Gruß
Manuel
mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=83154&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: viewtopic.php?f=64&t=55587&start=25&hilit=h0e+bahnhof

francis
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: Sa 12. Okt 2013, 11:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: intellibox
Gleise: märklin M
Wohnort: Nanterre Frankreich
Alter: 66
Frankreich

Re: Schotter im großen Vergleich

#177

Beitrag von francis »

Bonjour Alle !!

kann man auch die M gleise ähnlich shottern ?
wenn ja ein Tip oder wo im forum?

vielen Dank im voraus
francis
KillerPueppi
Ehemaliger Benutzer

Re: Schotter im großen Vergleich

#178

Beitrag von KillerPueppi »

Hallo Jürgen,

der Thread ist ja nicht mehr ganz neu, und es gab anscheinend ja auch schon einmal Probleme wegen angeblicher Werbung. Aber...auch wenn ich alles jetzt eher quer gelesen habe, vermisse ich doch so etwas wie ein Fazit...oder habe ich das nur übersehen?

Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar

michl080
EuroCity (EC)
Beiträge: 1004
Registriert: So 21. Nov 2010, 20:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC Multimaus & Eigenbau
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Ba-Wü
Alter: 60

Re: Schotter im großen Vergleich

#179

Beitrag von michl080 »

KillerPueppi hat geschrieben:[...]Aber...auch wenn ich alles jetzt eher quer gelesen habe, vermisse ich doch so etwas wie ein Fazit...oder habe ich das nur übersehen?[..]
moin, wie sollte ein Fazit denn aussehen? Es kann ja nicht den Schotter für alle Zwecke geben. Ich finde diesen Thread himmlisch, weil man die unterschiedlichsten Schotter mal nach gemeinsamen Kriterien vergleichen kann. Das ist für mich der Sinn der Übung. Da kann es eigentlich kein Fazit geben.

Michael

v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1699
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Uhlenbrock Daisy, Digitrax UT4
Gleise: Roco Tillig Weinert
Wohnort: Niedersachsen, Gemeinde Selsingen
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#180

Beitrag von v100anderlingen »

Hallo zusammen,


@Jürgen (KillerPueppi)

Ein Fazit für den idealen Schotter kann es nur schwerlich geben!
Jeder Modellbahner hat doch andere, eigene Vorstellungen vom Schotter.

So habe ich für mich den idealen Schotter gefunden. Diesen verwende ich auf meinen Nebenbahn-Modulen in Epoche III. Für eine moderne Hauptstrecke halte ich ihn für weniger / gar nicht geeignet.
Und nur durch diesen Vergleichstest habe ich meinen Schotter gefunden. Mehr kann ich / man von einem Vergleichstest nicht erwarten. Und das ist (für mich) ein super Fazit.


Bild


Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: vorgesehen: Tams MC + HC, PC
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#181

Beitrag von Topham Hatt »

Hallo zusammen,

sorry wegen meiner späten Antwort. Zum gewünschten Fazit kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschließen, da hier der jeweilige persönliche Geschmack entscheidet. Mir persönlich gefallen die Spurenwelten-Schotter am besten. Aber deswegen sind die anderen Schotter nicht "schlechter". Es soll jeder für sich seinen Favoriten herausfinden. Dieser Thread soll hierbei eine Hilfe sein.
Alex Modellbahn hat geschrieben:Moin,

Ich habe zufälliger Weise am Wochenende Kontakt zum selbigen Thema mit Spurenwelten aufgenommen. Mir wurde mitgeteilt, das 419 nicht lieferbar sei, da der Steinbruch nicht genug Material hergab und wieder geschlossen wurde. Herr Fiolka ist aber auf der Suche nach einem anderen Steinbruch, der das gleiche Material hat.
Im Weiteren wurde mir mitgeteilt, das die Materialien 416, 417 und 418 jetzt im Programm aufgenommen worden sind und die Bilder in kurzer Zeit eingestellt werden sollen.

Wenn ich was neues weis, melde ich mich wieder. :redzwinker:
Die Bilder sind inzwischen bei Spurenwelten eingestellt. Wie ich eben sah, ist der Schotter 408 Phonolith rostbraun H0 "zur Zeit nicht lieferbar". Laut topbaum.de (dort offenbar noch erhältlich) ist es ein Auslaufartikel:

http://www.topbaum.de/finescale-Gleisba ... tab-1-199/

Dies nur als Hinweis für die, die mit dieser Sorte liebäugeln, bevor es ihnen so geht wie den Freunden des ausverkauften braunen Porphyrs.
h0purist
Ehemaliger Benutzer

Re: Schotter im großen Vergleich

#182

Beitrag von h0purist »

Moin liebe Kollegen,


vor ein paar Tagen bin ich auf diesen sehr interessanten Schotter - Thread gestossen und bin sehr angetan ob der Fülle an Informationen und Beispiele verschiedenster Schotter.

Vor gut einem Jahr hatte ich mich auch mit dem Schotter von Spurenwelten intensiv beschäftigt.
Nach vielen Experimenten habe ich dann folgende Schottermischung in meine engere Wahl gezogen.
Diesen Schotter in der Baugröße H0 hatte ich durch verschiedene Siebe gegeben und in daraus verschiedene Gesteingrößen angehäuft, allen Proben gemein ist die beabsichtigte Schotterung eines Kleinbahgleises mit Echtholzschwellen.

Vielleicht sagen folgende Bilder mehr aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Dieses letze Bild ist gegenläufig der drei Vorgänger in bestem Sonnenlicht fotografiert, aber mit gemäß den anderen Bildern absolut gleichem Schotter.
Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1735
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 74
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#183

Beitrag von Schachtelbahner »

Hallo Ingo

das Gleis und den Schotter bewundere ich ja immer aber noch mehr den Rost, der ist einzigartig.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner
aus dem Nationalpark Nahe Hunsrück
bleibt gesund

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben
47 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12

oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Schotter im großen Vergleich

#184

Beitrag von oberlandbahn »

Hallo Jürgen,
@all,

ich suche farblich (möglichst) genau passenden Schotter für das C-Gleis von Trix. Farblich genau deshalb, weil ich nur zwischen und neben den Gleisen/Weichen schottern werde und das Gleisbett selbst unbehandelt lasse. Ich habe mich u.a. bei Spurenwelten umgeschaut, finde aber dort auf Anhieb nicht den passenden Schotter.

Wer kann mir weiterhelfen, welchen Schotter von welcher Firma für mich der richtige wäre?

Beste Grüße, DschiKäy
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️
Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5478
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Schotter im großen Vergleich

#185

Beitrag von Cyberrailer »

Hallo

Da schließe ich mich gleich an.
Ich suche auch passenden Schotter für das Trix C-Gleis.

Gruß Mario
Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4854
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Re: Schotter im großen Vergleich

#186

Beitrag von Stummilein »

h0purist hat geschrieben:Moin liebe Kollegen,


vor ein paar Tagen bin ich auf diesen sehr interessanten Schotter - Thread gestossen und bin sehr angetan ob der Fülle an Informationen und Beispiele verschiedenster Schotter.

Vor gut einem Jahr hatte ich mich auch mit dem Schotter von Spurenwelten intensiv beschäftigt.
Nach vielen Experimenten habe ich dann folgende Schottermischung in meine engere Wahl gezogen.
Diesen Schotter in der Baugröße H0 hatte ich durch verschiedene Siebe gegeben und in daraus verschiedene Gesteingrößen angehäuft, allen Proben gemein ist die beabsichtigte Schotterung eines Kleinbahgleises mit Echtholzschwellen.

Vielleicht sagen folgende Bilder mehr aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Dieses letze Bild ist gegenläufig der drei Vorgänger in bestem Sonnenlicht fotografiert, aber mit gemäß den anderen Bildern absolut gleichem Schotter.
Hallo,

klasse, wirklich klasse!
Beste Grüße Ralf
Bild

218er
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 11:03
Nenngröße: H0
Wohnort: Württemberg, wo sonsch?
Alter: 34
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#187

Beitrag von 218er »

Hallo,

auch wenn jetzt nach diesen Bildern meins etwas….hm….unprofessionell aussieht, so will ichs euch dennoch nicht vorenthalten. Geschottert wurde mit Schotter Granit für H0 von Minitec. Geklebt mit dem allseits bekannten Leimwasserspülmittelgemisch, der Schotter ist nicht eingefärbt. Als Test eher für mich hab ich einen von Weichenwalters Nachrüstmittelleitern montiert, siehe Beweisbild mit der Lok (Märklin). Eins sag ich aber doch, für meinen ersten richtigen Schotterversuch findi chs eigentlich ganz gut, bis auf die paar rumliegenden Steinchen (das nächste Mal kehr ich se vor dem Kleben weg :mrgreen: ). Wer will darf kommentieren ;-)

Bild
Bild

Viel Spaß beim Angucken

Gregor
Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1869
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Österreich

Re: Schotter im großen Vergleich

#188

Beitrag von lernkern »

Moin Gregor,

toll ist der Minitec Schotter schon, leider haben die die Produktion eingestellt.

Grüße

Jörg
Schleich di, du Oaschloch!

218er
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 11:03
Nenngröße: H0
Wohnort: Württemberg, wo sonsch?
Alter: 34
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#189

Beitrag von 218er »

Ja und den braunen Porphyr von Spurenwelten gibts auch nicht mehr *seufz* oder Herr Eisenbahnvorstand Sir Topham Hatt?
Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!
SebastianP
Ehemaliger Benutzer

Re: Schotter im großen Vergleich

#190

Beitrag von SebastianP »

Die Produktion von Minitec ist übernommen worden von einer holländischen Firma, siehe

http://www.1zu160.net/neues/news.php?id=2948
Benutzeravatar

Threadersteller
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: vorgesehen: Tams MC + HC, PC
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#191

Beitrag von Topham Hatt »

Hallo,
218er hat geschrieben:Ja und den braunen Porphyr von Spurenwelten gibts auch nicht mehr *seufz* oder Herr Eisenbahnvorstand Sir Topham Hatt?
Nein, den gibts leider nicht mehr! :(

218er
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 11:03
Nenngröße: H0
Wohnort: Württemberg, wo sonsch?
Alter: 34
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#192

Beitrag von 218er »

Was war mit dem andern Steinbruch, wo du mal erzählt hast? Au nix?
Bauroiha Zwoihondertachzäh mitm TB 11….oifach a sauguade Maschii!
Benutzeravatar

Threadersteller
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: vorgesehen: Tams MC + HC, PC
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#193

Beitrag von Topham Hatt »

Als Nachfolger gab es ja mal den 419:

viewtopic.php?f=103&t=65120&start=100#p951759

Aber auch der Steinbruch ist "versiegt".
Benutzeravatar

ICE-TEE
InterCity (IC)
Beiträge: 945
Registriert: So 23. Jun 2013, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Wohnort: Franken
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#194

Beitrag von ICE-TEE »

Hallo Kollegen,

Hat in letzter Zeit jemand von euch bei Spurenwelten etwas bestellt?
Ich hoffe, der Schotter wird dort noch angeboten?
MfG - Fabian
Benutzeravatar

Threadersteller
Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: vorgesehen: Tams MC + HC, PC
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#195

Beitrag von Topham Hatt »

Vr1
Ehemaliger Benutzer

Re: Schotter im großen Vergleich

#196

Beitrag von Vr1 »

Schachtelbahner hat geschrieben:Ja

erstens Ponal mit Agopan und entsprechend verdünnt mit Wasser
und zweitens Latexbindemittel auch verdünnt und Entspannt.

Nach dem Bindemittel musste Googeln.
Moinsen!
Frage: Ist es das Agopan, dass das Nachdunkeln verhindert?
Ich habe folgende Probleme. Erstens "schotter" ich das erste Mal.
Zweitens ist der Basalt Echtsteinschotter extrem nachgedunkelt.

Ganz rechts nach dem Schottern und verkleben, ganz links "jungfräulich".
Bild

Ich hatte Wasser mit Hauch Spüli als Fließverbesserer verwendet und dann eine sehr dünnflüssige Mischung aus Weißleim um Wasser.

Sonst: Super Thread hier. Spurenwelten scheint ja echt der Lieferant schlechthin.

Danke und Gruß
Vr1
Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1735
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 74
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#197

Beitrag von Schachtelbahner »

Vr1 hat geschrieben:
Schachtelbahner hat geschrieben:Ja

erstens Ponal mit Agopan und entsprechend verdünnt mit Wasser
und zweitens Latexbindemittel auch verdünnt und Entspannt.

Nach dem Bindemittel musste Googeln.
Moinsen!
Frage: Ist es das Agopan, dass das Nachdunkeln verhindert?
Ich habe folgende Probleme. Erstens "schotter" ich das erste Mal.
Zweitens ist der Basalt Echtsteinschotter extrem nachgedunkelt.

Ganz rechts nach dem Schottern und verkleben, ganz links "jungfräulich".
Bild

Ich hatte Wasser mit Hauch Spüli als Fließverbesserer verwendet und dann eine sehr dünnflüssige Mischung aus Weißleim um Wasser.

Sonst: Super Thread hier. Spurenwelten scheint ja echt der Lieferant schlechthin.

Danke und Gruß
Vr1
Das ist bei Basalt normal und hat nichts mit Ageopan zu tun. Dieses Mittel ist nur zum entspannen, es schäumt nicht wie Spüli.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner
aus dem Nationalpark Nahe Hunsrück
bleibt gesund

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben
47 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12
Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1735
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 74
Deutschland

Re: Schotter im großen Vergleich

#198

Beitrag von Schachtelbahner »

noch ein Nachtrag,

wenn der linke Schotter schon fest verleimt ist, ist das kein Basalt, vielleicht Diabas oder Granit. Beim Basalt ist es auch so, dass er, je sauberer ausgewaschen je dunkler wird er. Das heißt, Basalt der nicht gewaschen ist kann auch ein dunkel grau nach dem Leimen haben. Das schwarz werden ist auf jeden Fall nicht vermeidbar.

Letzten Sommer habe ich mir Schotter selbst gesiebt. Nachdem ich fertig war sah ich dass das Basalt ist, Mist.

Einige Testmuster hatte ich mir gemacht. Gesiebt aber ohne waschen ist dunkel grau. Zweites Muster 1 x gewaschen schon deutlich dunkler. Eine 2. Waschung und alle Schwebeteile ausgespült ist Raben schwarz. Ich habe dann dem gewaschenen Schotter den ausgesiebten Staub wieder beigemengt und kann den jetzt in grau verwenden.

Das beste Klebeergebnis habe ich mit Latexbindemittel, verdünnt 1 : 3 mit Wasser und etwas Entspanner. Den Schotter sprühe ich erst mit Entspanntem Wasser ein und dann wird geleimt. Andere Leim Sorten kann man natürlich auch nehmen.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner
aus dem Nationalpark Nahe Hunsrück
bleibt gesund

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben
47 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12
Vr1
Ehemaliger Benutzer

Re: Schotter im großen Vergleich

#199

Beitrag von Vr1 »

Schachtelbahner hat geschrieben:noch ein Nachtrag,

wenn der linke Schotter schon fest verleimt ist, ist das kein Basalt, vielleicht Diabas oder Granit. Beim Basalt ist es auch so, dass er, je sauberer ausgewaschen je dunkler wird er. Das heißt, Basalt der nicht gewaschen ist kann auch ein dunkel grau nach dem Leimen haben. Das schwarz werden ist auf jeden Fall nicht vermeidbar.
.... nein. Nicht fest verleimt. Der Linke ist der gleiche wie der Rechte. Rechts fest verleimt, links lose aufgelegt, kurz vor Verleimung.
Schachtelbahner hat geschrieben:
Letzten Sommer habe ich mir Schotter selbst gesiebt. Nachdem ich fertig war sah ich dass das Basalt ist, Mist.

Einige Testmuster hatte ich mir gemacht. Gesiebt aber ohne waschen ist dunkel grau. Zweites Muster 1 x gewaschen schon deutlich dunkler. Eine 2. Waschung und alle Schwebeteile ausgespült ist Raben schwarz. Ich habe dann dem gewaschenen Schotter den ausgesiebten Staub wieder beigemengt und kann den jetzt in grau verwenden.

Das beste Klebeergebnis habe ich mit Latexbindemittel, verdünnt 1 : 3 mit Wasser und etwas Entspanner. Den Schotter sprühe ich erst mit Entspanntem Wasser ein und dann wird geleimt. Andere Leim Sorten kann man natürlich auch nehmen.
.... danke schon mal für die Tipps und Hinweise

Vr1
Unchained
Ehemaliger Benutzer

Re: Schotter im großen Vergleich

#200

Beitrag von Unchained »

Hallo,

gibt es den Schotterkleber von Minitec noch irgendwo zu kaufen, die Firma vertreibt diesen ja nicht mehr? Mein Restbestand ist nun leider verbraucht. Oder gibt es gute Alternativen?
Antworten

Zurück zu „Grundlagen“