Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

Basis-Grundlagen von Usern dieses Forums zusammengestellt.

Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#1

Beitrag von klein.uhu » Mo 27. Sep 2010, 13:52

Suchbegriffe: Modellbahnöl Lokfett Modellbahnfett ölen fetten reinigen Kriechöl Dampföl Reinigungsöl Pflegeöl Kontakt Waffenöl Schmiermittel Schmierstoffe

Ich bitte darum, dieses Thema (und andere hier in Grundlagen) nicht für Diskussionen und Bastellösungen zu benutzen.
Dieses Thema dient nur der Information technischer Art und ist deswegen in der Übersicht mit (i) gekennzeichnet.


Moin Modellbahnkollegen,

die Liste stand schon mal im alten Forum, ich habe einige Punkte ergänzt.
Da die Frage nach der Pflege und Wartung der Modelle immer wieder auftaucht, möchte ich das hier noch mal veröffentlichen.

Zur Gleisreinigung gibt es eine hervorragende Beschreibung bei LINK Thomas Kainz
Zur Wartung des Rollmaterials findet man wertvolle Tipps bei LINK Rainer Lüssi

Die Reihenfolge bedeutet keine Wertung!

Dass keine Links zu den einzelnen Produkten und Firmen vorhanden sind hat einen Grund:
Die Adressen der Seiten ändern sich öfter mal als ich sie nachführen kann.
Mit einer Suchmaschine läßt sich aber alles einfach und schnell finden.



Schmierstoffe:

Allgemein kann man folgende Regel nennen:
Öl (flüssiger Schmierstoff) für Achsen
Fett (fester Schmierstoff) für Getriebe, Zahnräder, Schnecken und gleitende Teile

Faller-Öl (489)
Trix-Öl (66625)
Beides einfache Öle, geeignet für Achslager an Wagen und Loks
(Im Gegensatz zum Märklin-Öl habe ich bei diesen noch keine Verharzung festgestellt)
Das Faller-Öl hat eine sehr praktische Plastikflasche mit einer zierlichen Metall-Kanüle, was dosiertes Ölen (nur winzigen einen Tropfen) zuläßt. Die Flasche von Trix taugt zum Dosieren nicht wegen der dicken Plastikspitze.

Viessmann Feinmechaniköl (6858)
ein synthetisches Öl in Plastikflasche
40 ml
(neu: keine eigenen Erfahrungen)

Trix Spezialfett (66626)
Ein Schmierfett in der Tube, geeignet für Schneckengetriebe

Roco Spezialfett (10905)
Ein synthetisches Fett für Feinmechanik, geeignet für Zahnrad- und Schneckengetriebe
(meiner Ansicht nach recht teuer und in unpraktischer Tube, mit der Zeit sondert sich Flüssigkeit in der Tube von dem Fett ab, über den noch vorhandenen Rest läßt einen die "Zahnpasta-Plastiktube" im Unklaren).

Lokfett B52 (Fohrmann und Lok-Fett B 52)
Blechtube 7g = 7,40€
geeignet für Zahnrad- und Schneckengetriebe, Lagerbuchsen bei Getriebewellen
(ähnlich oder identisch dem Roco Spezialfett, aber praktischer verpackt)
Spezifikationen beim Hersteller im Internet abrufbar.

Viessmann Präzissionsfett (6857)
(möglicherweise ähnlich Lokfett oder Roco ?)
in Plastikdose
30 ml
(neu: keine eigenen Erfahrungen)

Klüberpaste (Fohrmann, auch im Sanitärhandel)
ein weißes Schmiermittel speziell für Kunststoffgetriebe, sehr gut haftend (man bekommt es kaum wieder abgewischt! Vorsicht, nicht auf Gehäuse usw. kleckern! Finger sauber halten!), recht preiswert (große Tube)t, harzt nicht auch über Jahre.

Plastilube (Henkel Teroson, erhältlich im Autozubehörhandel)
ein Spezialfett für Kunststoffteile, recht preiswert (große Tube) Tube 75 ml = 2,90€
geeignet für Kugellager, Schnecken, Zahnräder
(meiner Ansicht nach hervorragend geeignet für Gartenbahnen, da stark wasserabweisend)

Staufferfett https://de.m.wikipedia.org/wiki/Staufferfett
geeignet für Kugellager, Schnecken - nicht für Stirnradgetriebe

Uhrenöl Nr.5 (Fohrmann und Uhren-Öl Nr. 5)
ein sehr feines Öl für Uhren und andere Feinmechanik
Flasche 20 ml = 9,30€
geeignet für Achslager und andere feinmechanische bewegliche Teile

Silikonspray (verschiedene Produkte, Baumarkt)
geeignet für hakende Kulissen, bewegliche Kunststoffteile an Modellbausätzen


Reinigungsmittel:

Ballistol (Ballistol erhältlich im technischen Kaufhaus, z.B. Karstadt, im Baumarkt, u.ä.)
ein Waffenöl, ist sogar für Lebensmittel-Maschinen zugelassen
Flasche 50 ml = 2,59€, auch als Spraydose (dann aber erheblich teurer und für die Modellbahn wegen des Sprühnebels wenig geeignet.
--> kein Schmierstoff: geeignet als Rostschutz, zur Konservierung

MOS2 (Molybdändisulfid wie Caramba, LiquiMoly, WD40) (Baumärkte)
Spray oder Flasche, recht preiswert aus der Sicht von Mengen im Modellbahnbereich
am Besten lose in eine Filmdose Sprühen und mit einen Draht feinst dosieren
--> weniger empfehlenswert als Schmiermittel, zu dünnflüssig, geeignet als Reinigungsmittel löst hervorragend von Altöl verharzte Getriebe

Herkat Schienenreinigungsmittel SR24 (SR24 und im Modellbahnhandel)
Dampf- und Reinigungsöl
geeignet u.a. für die Reinigung stark verschmutzter Schienen (aber bitte danach das Öl wieder abwischen, sonst rutschen die Treibräder und neuer Schmutz setzt sich erst recht wieder gut fest).
--> kein Schmierstoff

Rex Reinigungs- und Pflegeöl (Erdal-Rex, erhältlich im Fahrradzubehörhandel)
Flasche 100 ml = 1,95€
sehr gut zum Befreien von Schmutzresten auf Metallen, zum Konservieren, als Rostvorbeugung
--> kein Schmierstoff

Kontakt-Chemie (Elektronikhandel, z.B. Conrad)
verschiedene Reiniger, Korrosionslöser, Kontaktreiniger wie KONTAKT 60 / 61 / WL
Vorsicht: einige Produkte greifen Gehäuse- und Druckfarben an (z.B. Kontakt WL)


Bei den meisten Reinigungs- und vor allem Lösungsmitteln empfiehlt sich eine sehr gute Lüftung.
Vorsicht bei explosionsgefährlichen Stoffen!
Bitte im Interesse der eigenen Gesundheit bei allen Reinigungs- / Lösungsmitteln die Hinweise beachten, die der Hersteller dazu gibt (stehen üblicherweise auf der Verpackung), im Zweifelsfalle z.B. bei wikipedia nachlesen.
Für alle Mittelchen hier konkrete Hinweise zu geben, sprengt den Rahmen der Liste.


Ungeeignete Lösungsmittel:

Besonders aggressiv gegenüber Kunststoffen und Lacken sind
Aceton, Nagellackentferner, Nitroverdünnung, Ethylacetat, Xylol, Terpentinersatz, Universalverdünnung und Testbenzin.

Aceton oder Nagellackentferner
löst viele Kunststoffe an, kann Lack und Druckfarben beschädigen
gesundheitsschädlich!
feuergefährlich!

Nitro- / Universalverdünnung
löst viele Kunststoffe an, löst Nitrolacke und Druckfarben
feuergefährlich!

Haushalts-Allzweckreiniger (die richtig "scharfen")
wie z.B. General und ähnliche
können Lacke und Druckfarben beschädigen

Tri (Trichlorethylen, Trichlorethen)
sehr gesundheitsschädlich!


Nur nach vorhergehender Prüfung an unsichbarer Stelle anwenden:

Alkohole:
Spiritus (Ethanol C2 H6 O, "Trink-Alkohol" vergällt, Äthanol)
Methylalkohol (Methanol C H4 O, wird in Kaminöfen als Brennmaterial genutzt)
Isopropylakohol (Isopropanol C3 H8 O)
feuergefährlich!
Statt Isopropanol teuer aus der Apotheke zu kaufen, nehmt Brennspiritus (vergälltes Ethanol).
Vorsicht: Die Lackierungen z.B. von Märklinfahrzeugen sind weder gegenüber Isopropanol noch gegen Ethanol beständig.

Benzin:
Wundbenzin (Apotheke)
aromatenfreies Reinigungsbenzin
feuergefährlich!

Kontakt WL, Kontakt 60 / 61 (Kontakt-Chemie)

Bremsenreiniger o.ä. fettlösende Produkte


Kunststoffe werden von vielen Lösungsmitteln angegriffen, wenn das auch nicht immer gleich sichtbar ist, so kann es zur Versprödung und danach zum Bruch des Materials führen. Öle dagegen sind für die meisten Kunststoffe eher ungefährlich. Ein Pflegeöl zur Reinigung ist deshalb oft vorzuziehen. Bei Lacken kommt es auf die Art des Lacks an, die im Modellbau aber oft unbekannt ist. Das trifft für die Druckfarben noch in weit größerem Umfang zu.

Im Zweifelsfalle das Mittel lieber nicht anwenden oder an ungefährlicher Stelle oder Teilen aus der Kramkiste ausprobieren!


Das Wichtigste dazu wurde in vielen Beiträgen bereits (mehrfach) gesagt.
Für ergänzende Tipps bin ich aber sehr dankbar, wenn diese in sachlicher Form hier angefügt werden.

klein.uhu

Historie der Änderungen
Zeige

- 25.05.2017: formelle Änderungen
- 08.04.2018: Schreibfehler korrigiert
- 09.05.2018: ergänzt Staufferfett
- 15.06.2018: Links zu anderen Übersichten ergänzt
Stand 09.05.2018

Weitere ähnliche Übersichten:
- gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen: viewtopic.php?f=103&t=100865&p=1697111& ... e#p1095108 im Unterforum Grundlagen
- gängige AC-Radsatzgrößen: viewtopic.php?f=103&t=91220&p=1490079&h ... 0e#p981583 Im Unterforum Technische Infos
- Schleifer-Übersicht für AC-Umbauten: viewtopic.php?f=106&t=55685&p=586314&hi ... ht#p585922 im Unterforum Grundlagen
- Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel: viewtopic.php?f=103&t=51054#p539654 im Unterforum Grundlagen
Zuletzt geändert von klein.uhu am Mo 2. Sep 2019, 15:07, insgesamt 28-mal geändert.


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3203
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#2

Beitrag von Michael Knop » Mo 27. Sep 2010, 15:37

klein.uhu hat geschrieben:
Methylalkohol

Hallo zusammen,

bitte verwendet kein Methylalkohol (=Methanol oder auch als Holzgeist bekannt), denn dieser Alkohol ist stark Krebserzeugend. :shock:


EDIT - Krebserzeugend ist nicht korrekt, aber extrem ungesund ist es doch. EDIT nach Hinweis von SAH


Weiterhin ist eine große Verwechslungsgefahr mit trinkbarem Alkohol (=Ethanol) gegeben, dabei besteht eine starke Vergiftungsgefahr.
5 Gramm (=ml) lassen einen Erwachsenen erblinden, 10 Gramm bringen ihn um!
:cry:


Er wurde früher oft (z. B. in Laboren) als Lösungsmittel verwendet, ist aber heute nicht mehr gebräuchlich (nur noch bei Arbeiten im Abzug erlaubt) und meist durch Ethanol (96%ig und vergällt als Spiritus im Handel, oder pur in der Apotheke zu bekommen) ersetzt.





Warnende Grüße, Michael
Zuletzt geändert von Michael Knop am Mo 27. Sep 2010, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9895
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#3

Beitrag von SAH » Mo 27. Sep 2010, 16:54

Guten Abend Michael,
Michael Knop hat geschrieben: bitte verwendet kein Methylalkohol (=Methanol oder auch als Holzgeist bekannt), denn dieser Alkohol ist stark Krebserzeugend. :shock:
Korrektur: Methanol ist giftig, und leicht entzündlich aber NICHT krebserzeugend! (Sonst dürfte er nicht frei erhältlich sein!). Es wird immer noch in Laboratorien benutzt, nur halt nicht so oft.

@klein.uhu: herzlichen Dank für die Liste. Als Getriebeschmiermittel ist auch synthetisches Knochenöl, Oleum pedum tauri, (nicht harzend) geeignet.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Benutzeravatar

Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2069
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 11:58

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#4

Beitrag von Harald » Mo 27. Sep 2010, 17:43

Hallo klein.uhu,

vielen Dank für die tolle Liste !!

Als Reinigungsmittel würde ich noch Petroleum angeben.

Als Schmierstoffe: Labelle Nr. 102, 106, 107 und 108.


Viele Grüße von

Harald

Benutzeravatar

bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert: Di 19. Feb 2008, 21:46

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#5

Beitrag von bahn » Mo 27. Sep 2010, 19:17

Hallo,

ich verwende zum Reinigen von Rad und Schiene noch Isopropanol.

Gruß
Achim


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9895
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#6

Beitrag von SAH » Mo 27. Sep 2010, 19:21

Guten Abend Achim,
bahn hat geschrieben: ich verwende zum Reinigen von Rad und Schiene noch Isopropanol.
welches? Im Handel sind 30%, 70% und 100% (bezogen auf ein 2-Propanol/Wasser-gemisch)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Dieselmü
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 16:40

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#7

Beitrag von Dieselmü » Mo 27. Sep 2010, 20:03

Hallo Stephan-Alexander,

auch ich verwende Isoprop zur Reinigung. Bei der Konzentration wähle ich 98%. Der verdunstet schnell und rückstandslos. Der 70%ige Isoprop eignet sich bestens zur Desinfektion.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar

bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert: Di 19. Feb 2008, 21:46

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#8

Beitrag von bahn » Mo 27. Sep 2010, 21:10

Hallo,
SAH hat geschrieben: (bezogen auf ein 2-Propanol/Wasser-gemisch)
Von Gemisch hatte ich nicht geschrieben. Ich nehme 99-100%.
Reinst ist für den Anwendungsfall zu teuer.

Gruß
Achim


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3203
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#9

Beitrag von Michael Knop » Mo 27. Sep 2010, 23:06

SAH hat geschrieben:Guten Abend Michael,
Michael Knop hat geschrieben: bitte verwendet kein Methylalkohol (=Methanol oder auch als Holzgeist bekannt), denn dieser Alkohol ist stark Krebserzeugend. :shock:
Korrektur: Methanol ist giftig, und leicht entzündlich aber NICHT krebserzeugend! (Sonst dürfte er nicht frei erhältlich sein!). Es wird immer noch in Laboratorien benutzt, nur halt nicht so oft.

@klein.uhu: herzlichen Dank für die Liste. Als Getriebeschmiermittel ist auch synthetisches Knochenöl, Oleum pedum tauri, (nicht harzend) geeignet.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Hi Stefan-Alexander,

mit nicht krebserzeugend scheinst Du recht zu haben, ich hätte das Sicherheitsdatenblatt wohl vor'm schreiben lesen sollen. Ich hatte das aber so im Kopf. Egal, gesund ist das Zeug auf keinen Fall, es wird z.B. auch über die Haut resorbiert.


Viele Grüße, Michael


Manipol
Ehemaliger Benutzer

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#10

Beitrag von Manipol » Di 28. Sep 2010, 09:14

bahn hat geschrieben:Hallo,

ich verwende zum Reinigen von Rad und Schiene noch Isopropanol.

Gruß
Achim
Hallo,
Isopropanol wurde auch in der medizinischen Praxis zum Entfernen von Kleberresten von ärztlichen Pflastern verwendet. Wenn in der Apotheke beschafft: "rein" genügt, "reinst" oder "DAB10" ist viel zu teuer. Bitte bei der Anwendung für gute Durchlüftung sorgen.
Keine Anwendung sollten halogenierte Kohlenwasserstoffe finden (z.B. Tetra - Tetrachlormethan); ihre eingeatmeten Dämpfe sind durchgängig leberschädigend.


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9895
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#11

Beitrag von SAH » Di 28. Sep 2010, 10:56

Guten Tag Manfred,
Manipol hat geschrieben: Isopropanol wurde auch in der medizinischen Praxis zum Entfernen von Kleberresten von ärztlichen Pflastern verwendet. Wenn in der Apotheke beschafft: "rein" genügt, "reinst" oder "DAB10" ist viel zu teuer. Bitte bei der Anwendung für gute Durchlüftung sorgen.
Keine Anwendung sollten halogenierte Kohlenwasserstoffe finden (z.B. Tetra - Tetrachlormethan); ihre eingeatmeten Dämpfe sind durchgängig leberschädigend.

Du kannst auch noch p.a. verlangen :mrgreen: demgegenüber sind DAB10 et al noch billig!

Chlorierte Lömi sollten generell nicht verwendet werden. Also nicht nur Tetrachlormethan, sondern auch Dichlormethan (Methylenchlorid), Trichlormethan (Chloroform), Tetra und Tri haben wir schon.



mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9895
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#12

Beitrag von SAH » Di 28. Sep 2010, 10:59

Guten Tag Michael,
Michael Knop hat geschrieben: Hi Stefan-Alexander,
Stephan-Alexander bitte!
Michael Knop hat geschrieben: mit nicht krebserzeugend scheinst Du recht zu haben, ich hätte das Sicherheitsdatenblatt wohl vor'm schreiben lesen sollen. Ich hatte das aber so im Kopf. Egal, gesund ist das Zeug auf keinen Fall, es wird z.B. auch über die Haut resorbiert.
das gefährliche an Methanol ist: es riecht, schmeckt und sieht aus wie Ethanol. Als Folge davon gibt es immer wieder Vergiftungen und Todenfälle.

Daher ist es besser für Laien, die Finger weg zu lassen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Iwans Tschtschtsch
Ehemaliger Benutzer

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#13

Beitrag von Iwans Tschtschtsch » Di 28. Sep 2010, 13:24

Welches Fett würdest du dann für die Rolltore vom Märklin Lok-Schuppen empfehlen? Klüberpaste oder das Terosonzeug?


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#14

Beitrag von klein.uhu » Di 28. Sep 2010, 14:19

Iwans Tschtschtsch hat geschrieben:Welches Fett würdest du dann für die Rolltore vom Märklin Lok-Schuppen empfehlen? Klüberpaste oder das Terosonzeug?
Moin Martin "Iwan Tschtschtsch",

Meinst Du mich?
Da habe ich leider keine Erfahrung. Ich kenne diese Rolltore nicht. Da die aber sicherlich offen liegen, wäre Fett da weniger geeignet, da es sich auf Dauer mit Staub verbindet - und dann hast Du die Schmiere!

Da tippe ich auf das Gleiche wie bei Türschlössern: nicht ölen, nicht schmieren.
Falls man diese Tore überhaupt "schmieren" muß, wäre vielleicht Silikonöl (Spray) tröpfchenweise ( :!: ) geeignet, oder Grafitpuder.

Gruß klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Iwans Tschtschtsch
Ehemaliger Benutzer

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#15

Beitrag von Iwans Tschtschtsch » Di 28. Sep 2010, 15:02

Ja, dich meinte ich... :lol:

Die Tore sehen so aus:

Bild

Sie sind aus Kunststoff und verlaufen in ebensolchen Schienen...


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#16

Beitrag von klein.uhu » Di 28. Sep 2010, 15:18

Silikon-Öl, klitzkleine Tröpfchen mit Holz-Zahnstocher auftragen.
Oder mit Wattestäbchen ganz wenig Grafitpuder in die Schiene schmieren.

Laufen die denn nicht ohne Schmierung? Ist doch Kunststoff auf Kunststoff, das geht meistens problemlos.
Oder hakt es eventuell irgendwo mechanisch: dann feilen und mit feinsten Sandpapier glätten.
Wenn die Mechanik nicht funktioniert, hilft auch kein Schmiermittel!

Gruß klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9476
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#17

Beitrag von supermoee » Di 28. Sep 2010, 20:26

hallo,

wieso müssen Achslager mit Öl geschmiert werden? Schmierfett wird hier für Gleitlager empfohlen und die Achsen besitzen gerade solche.

Um Ölschmierereien auf den Gleisen zu verhindern (trotz eines einzigen Tropfens), baue ich die Achsen aus und tünche die Lager vorsichtig in B52 Fett und baue sie wieder ein.

Spricht was dagegen?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#18

Beitrag von klein.uhu » Mi 29. Sep 2010, 12:38

supermoee hat geschrieben: ... wieso müssen Achslager mit Öl geschmiert werden? Schmierfett wird hier für Gleitlager empfohlen und die Achsen besitzen gerade solche.

Um Ölschmierereien auf den Gleisen zu verhindern (trotz eines einzigen Tropfens), baue ich die Achsen aus und tünche die Lager vorsichtig in B52 Fett und baue sie wieder ein.

Spricht was dagegen? ...
Nein! Meines Erachtens nicht, wenn sich da nicht ein Haufen Staub und Dreck ansammelt. Deswegen nur ganz minimal Fett aufbringen.
klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#19

Beitrag von klein.uhu » So 3. Okt 2010, 00:03

Edit der obigen Liste: einige LINKS ergänzt

klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9895
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#20

Beitrag von SAH » So 3. Okt 2010, 12:08

Guten Tag klein.uhu,
klein.uhu hat geschrieben:Edit der obigen Liste: einige LINKS ergänzt
bitte noch ein paar Ergänzungen hinzufügen:
Methanol: giftig und feuergefährlich, narkotisierende Dämpfe
Chlorierte KW: narkotisierende Dämpfe
Aceton: feuergefährlich
Zu Nitroverdünnung: im eigenen Interesse keine original Nitroverdünnung benutzen, nur die Ersatzstoffe. krebserzeugend!

allgemeiner Hinweis: beim Arbeiten mit feuergefährlichen Stoffen: nicht Rauchen! (das versteht sich eigentlich von selbst, aber besser man hat darauf hingewiesen, als daß jemand zu Schaden kommt)

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#21

Beitrag von klein.uhu » So 3. Okt 2010, 21:19

Ergänzt:
Bitte im Interesse der eigenen Gesundheit bei allen Reinigungs- / Lösungsmitteln die Hinweise beachten, die der Hersteller dazu gibt (stehen üblicherweise auf der Verpackung), im Zweifelsfalle z.B. bei wikipedia nachlesen. Für alle Mittelchen hier konkrete Hinweise zu geben, sprengt den Rahmen der Liste.

klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


epoche3b
Ehemaliger Benutzer

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#22

Beitrag von epoche3b » Mi 3. Nov 2010, 22:49

Also ich finde diesen Thread zu schade. um ihn im Forum Allgemeines allmählich verschwinden zu lassen. Er gehört ins Forum "Grundlagen, Ideen, Bastelvorschläge und wichtige Infos" und sollte dort oben angepinnt werden.

PS.: Eine entsprechende Meldung an die Forenleitung wurde von mir abgesetzt.


Manipol
Ehemaliger Benutzer

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#23

Beitrag von Manipol » Do 4. Nov 2010, 10:51

Guten Morgen,
ich möchte noch einen generellen Hinweis abgeben, der bitte nicht als grundlose Meckerei zu verstehen ist: in vielen Fällen wurde hier der Begriff "giftig" verwendet - z.B. bei Methanol.
Alles, was als "giftig" klassifiziert ist, muß im Handel – z.B. in der Apotheke – im Giftschrank verschlossen gelagert werden und darf nur an „qualifizierte Personen“ abgegeben werden. Das ist bei Methanol (und weiteren hier genannten Produkten) nicht der Fall.
Hier wäre die Bezeichnung „stark gesundheitsgefährdend“ angebrachter, um den Begriff „giftig“ nur auf das zu beschränken, wo es wirklich gesetzlich gefordert ist (z.B. Blausäure, Alkalizyanide oder Quecksilber und viele seiner Verbindungen).
Einen schönen Tag wünscht Euch
Manfred


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9895
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#24

Beitrag von SAH » Do 4. Nov 2010, 19:28

Guten Abend Manfred,
Manipol hat geschrieben: Guten Morgen,
ich möchte noch einen generellen Hinweis abgeben, der bitte nicht als grundlose Meckerei zu verstehen ist: in vielen Fällen wurde hier der Begriff "giftig" verwendet - z.B. bei Methanol.
Alles, was als "giftig" klassifiziert ist, muß im Handel – z.B. in der Apotheke – im Giftschrank verschlossen gelagert werden und darf nur an „qualifizierte Personen“ abgegeben werden. Das ist bei Methanol (und weiteren hier genannten Produkten) nicht der Fall.
Hier wäre die Bezeichnung „stark gesundheitsgefährdend“ angebrachter, um den Begriff „giftig“ nur auf das zu beschränken, wo es wirklich gesetzlich gefordert ist (z.B. Blausäure, Alkalizyanide oder Quecksilber und viele seiner Verbindungen).

die Klassifizierung in Gesundheitsschädlich, giftig und sehr giftig basiert auf den Ergebnissen aus Tierversuchen und dem Vergleich der erhaltenen LD50 Werten mit den Vorgaben. Demzufolge ist Methanol auch mit giftig zu bezeichnen. Die von Dir genannten Stoffe sind sehr giftig und dürfen nicht im freien Verkauf bzw. zum Hausgebrauch abgegeben werden.
Das ganze wird noch komplizierter, da wir derzeit im Umbruch auf das GHS-System sind, bei dem die Gefahrstoffe nicht mehr 3 sondern künftig 5 untergruppen haben. Soviel zum theoretischen Hintergrund.
Ein Grund für mich, die genannten Gruppierungen so zu nennen wie sie sind ist die Tatsache, daß nicht Wenige einfach nur unachtsam; einige Wenige geradezu borniert im Umgang mit diesen Stoffen sind (man erinnere sich an Grillanzünder als Rauchöl :shock: ).
Es sollte selbstverständlich sein, gefährliche Stoffe (wie z.B. Methanol) durch weniger gefährliche Stoffe (hier Ethanol) zu ersetzen. Das wird seine Zeit dauern, doch sollten wir hier schon soviel Verantwortung tragen können, sodaß wir auf Ersatzstoffe hinweisen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Zuletzt geändert von SAH am Sa 6. Nov 2010, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

bahn
InterCity (IC)
Beiträge: 519
Registriert: Di 19. Feb 2008, 21:46

Re: Schmierstoffe / Reinigungs- / Lösungsmittel

#25

Beitrag von bahn » Do 4. Nov 2010, 20:05

Hallo Stephan-Alexander,

Du hast mit Deinen Ausführungen natürlich Recht.
Methanol würde ich jedoch eher durch Isopropanol ersetzen,
da Ethanol durch die darauf anfallende Steuer recht teuer ist.
Alternative wäre noch Brennspiritus (vergällt) stinkt aber.

Antidot bei Methanol ist überigens Ethanol über mehrere Tage (Nur falls es mal jemanden trifft).

Gruß
Achim

Antworten

Zurück zu „Grundlagen“