gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

Basis-Grundlagen von Usern dieses Forums zusammengestellt.
Benutzeravatar

kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 924
Registriert: So 4. Okt 2015, 01:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail-xml, CS3
Gleise: 2-Leiter / DCC
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#26

Beitrag von kleineWelt » Mi 14. Jun 2017, 10:06

klein.uhu hat geschrieben:
Mi 14. Jun 2017, 09:19
Einfach die Kupplungsdeichsel mit dem NEM-Schacht entfernen / ausbauen / abschneiden. Die Ausrüstung der Kupplungsbohle gehört an diese direkt, dafür gibt es überall Zurüstteile bei den Herstellern, oder bei Weinert.
Danke... ich stelle mir sowieso manchmal die Frage, was ich mit vielen alten Loks so machen soll. Schlechtere Detaillierung, keine Kurzkupplung, ziemlich suboptimaler Antrieb, keine Digitalisierung, kaum Platz für Sound... habe mir ein paar Schätzchen bzw. Baureihen neu gekauft, auf dem Stand der Technik, anstatt jetzt Zeit/Geld in Umrüstung zu investieren... aber das ist ja ein anderes Thema.

Übrigens, mein zweites Problem ist damit noch nicht gelöst: engere Kupplungen. Meine Idee dazu ist, eine starre beiseitige Kupplung zu nehmen (z.B.), die mit der Trennscheibe teilen, ein, zwei Millimeter abschleifen von der Länge, und dann... die zwei Stücke mit dem Lötkolben wieder zu verschweissen.

Geile Idee find' ich - hab' ich neulich mit gebrochenen Brillengestellen gemacht :) Aber das kennt man sicherlich schon.

Die Frage wird sein, wie sich eine starre Kupplung dann beim Fahren so macht.

Meine Problemkinder sind übrigens Piko-Silberlinge in Länge 1/87. Schöne Modelle, aber stehen gekuppelt unnötig weit auseinander (2,2 mm - FlM Waggons 1,3 mm).

Viele Grüsse
Chris

Benutzeravatar

kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 924
Registriert: So 4. Okt 2015, 01:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail-xml, CS3
Gleise: 2-Leiter / DCC
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#27

Beitrag von kleineWelt » Mi 14. Jun 2017, 10:22

... oder vielleicht gleich die Kupplung mit dem Lötkolben einfach weich machen, etwas zusammenschieben, und abkühlen lassen...

----

==> edit: ich meine die starre beidseitige Kupplung zum Einsetzen in die NEM Schächte der Waggons, nicht die Kurzkupplungskinematik in den Waggons selbst. Da würde ich auch die Finger von lassen, an denen herumzuschmelzen...
Zuletzt geändert von kleineWelt am Mi 14. Jun 2017, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.


Flo_85
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert: Do 6. Apr 2017, 09:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: iTrain/BiDiB
Gleise: Roco Line
Alter: 34
Österreich

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#28

Beitrag von Flo_85 » Mi 14. Jun 2017, 11:42

Also mit einem Lötkolben am Plastik rumschmelzen würde ich nicht. Vielleicht ist es möglich den NEM Schacht vorne etwas abzuschleifen damit man die Kupplung etwas weiter rein schieben kann und dann die Kupplung verkleben damit sie nicht nach vorne rutscht.
Mfg aus Österreich, Flo

Mein Anlagen Tagebuch: viewtopic.php?f=15&t=148671

Benutzeravatar

kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 924
Registriert: So 4. Okt 2015, 01:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail-xml, CS3
Gleise: 2-Leiter / DCC
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#29

Beitrag von kleineWelt » Mi 14. Jun 2017, 13:03

Hallo Flo,
Flo_85 hat geschrieben:
Mi 14. Jun 2017, 11:42
Also mit einem Lötkolben am Plastik rumschmelzen würde ich nicht.
zu spät ;-) habe ich gerade erfolgreich gemacht, und hat super hingehaut, in jeder Hinsicht. An einer Seite reinkleben günge theoretisch auch - aber dann hast Du ja die Kupplung festgeklebt und kannst sie nicht wieder rausmachen, und: Du kannst nicht mehr nachjustieren und feinjustieren (das ist nicht unwichtig bei Sachen, wo es auf jeden halben Millimeter ankommt).

Mit Plastikschmelzerei kann man beliebig (nach-)korrigieren.

Viele Grüsse
Chris

Benutzeravatar

kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 924
Registriert: So 4. Okt 2015, 01:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail-xml, CS3
Gleise: 2-Leiter / DCC
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#30

Beitrag von kleineWelt » Mi 14. Jun 2017, 13:56

Hier mal ein Link zu dem Faden, den ich dazu gemacht habe:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=150012


Flo_85
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert: Do 6. Apr 2017, 09:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: iTrain/BiDiB
Gleise: Roco Line
Alter: 34
Österreich

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#31

Beitrag von Flo_85 » Mi 14. Jun 2017, 15:52

Bei Dir sind die Waggons dann aber fix gekuppelt. Bei meinem Vorschlag wären die Wagen weiterhin ganz normal kuppelbar.
Mfg aus Österreich, Flo

Mein Anlagen Tagebuch: viewtopic.php?f=15&t=148671

Benutzeravatar

kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 924
Registriert: So 4. Okt 2015, 01:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail-xml, CS3
Gleise: 2-Leiter / DCC
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#32

Beitrag von kleineWelt » Mi 14. Jun 2017, 16:47

Stimmt....


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#33

Beitrag von klein.uhu » Fr 15. Jun 2018, 22:46

Moin,

Links zu anderen Übersichten ergänzt.

klein.uhu


mobaz
InterRegio (IR)
Beiträge: 236
Registriert: So 21. Okt 2007, 17:27
Nenngröße: H0

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#34

Beitrag von mobaz » Sa 16. Jun 2018, 01:02

Diese Kupplungsnachbildungen für den Normschacht liegen Kibrifahrzeugen bei. Das sieht sehr ungewohnt aus, um es mal freundlich auszudrücken.
Schönen Gruß
Maik


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#35

Beitrag von klein.uhu » Sa 16. Jun 2018, 06:59

Ich bitte darum, dieses Thema (und andere hier in Grundlagen) nicht für Diskussionen und Bastellösungen zu benutzen.
Dieses Thema dient nur der Information technischer Art und ist deswegen in der Übersicht mit (i) gekennzeichnet.

klein.uhu


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#36

Beitrag von klein.uhu » Do 26. Jul 2018, 16:01

Moin,

Symoba ergänzt.

Gruß klein.uhu


Xien16
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 13. Dez 2018, 06:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 oder CU (6021) + 80F
Gleise: C-Gleis / M-Gleis
Wohnort: Albstadt
Alter: 29

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#37

Beitrag von Xien16 » Fr 22. Feb 2019, 08:49

Guten Tag,

ich habe großes Interesse an den Makette KKK aus Metall.
Leider kann ich keine Händler finden, die diese Teile verkaufen. Hat mir jemand einen Link zu einem Händler?

Vielen Dank schon mal :D


Gruß,
Janik

Benutzeravatar

h_guenther
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 80
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 09:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: BiDiB, S88N
Gleise: Peco, Roco, Tillig
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#38

Beitrag von h_guenther » Fr 22. Feb 2019, 11:59

Mahlzeit,

Symoba KK / Schwalbenschwanzkulisse
gibt es auch mit fester Kuppelstange
und die NEM "Überzieher" muß man für manche Kupplungen
(z.B. bei meinen Fahrzeugen für die Hornby SchaKu)
eventuell mit einem scharfen Messer kürzen

Die Hornby SchaKu "passt" zwar zu vielen Triebwagen der Fern / Regionalbahn
und auch zu Hamburger Hochbahn (DT4 / DT5) bz. Hamburger S-Bahn ab ET474
reagiert aber unwirsch auf Motorweichen mit zu wenig gekürztem Stelldraht
Habe ich mal mit 2 Einheiten Hochbahn DT5 H0 getestet auf einer 12 m langen
Strecke mit Weichen und Zugtrennung bei "70 km/h" während der Fahrt

Die SchaKus von Woytnik Berlin gibt es leider nur noch antiquarisch
Den Restposten von Woytnik findet man in meinem Keller ...
Die "passen" aber am Besten zu Berliner S- und U-Bahn
und zu meinen älteren (Original-Fahrzeug) U-Bahn Wagen Hamburger Hochbahn

PeHo http://www.peho-kkk.de/
hat Magnetkupplungen mit 2 und 4 Kontakten
für NEM Kupplungsschacht
und Maß-Stab / NEMAusführung N/TT und H0
Sind aber nicht automatisch entkuppelbar

Hat jemand schon die elektrisch leitenden Kupplungen (4-pol) von Roco
und die von Viessmann / TAMS erwähnt ?
beide nur manuell zu entkuppeln, Viessmann / TAMS würde aber zumindest Ankuppeln akzeptieren
mit freundlichem Gruß
Heinz Günther

geplante / im Bau befindliche Modulanlage H0 DCC
Thema Hamburger Hochbahn U-Bahn
BiDiB, RocRail

Benutzeravatar

kleineWelt
InterCity (IC)
Beiträge: 924
Registriert: So 4. Okt 2015, 01:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail-xml, CS3
Gleise: 2-Leiter / DCC
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#39

Beitrag von kleineWelt » Do 21. Mär 2019, 09:41

Hallo zusammen,

zu diesen Kupplungen:
klein.uhu hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2013, 01:46
Tillig 76912, 76913 Starrkupplung, Kupplungsadapter
wollte ich gern ein kleines Feedback abgeben: das Plastik ist sehr spröde, und man kann es leicht mit den Fingern einer Hand zerbrechen. Ist mir ein paarmal passiert...

Die
BraWa 2250 starre Schrauben-Kupplungsattrappe
ist zwar viel filigraner, aber um einiges robuster.

Viele Grüße
Chris

Benutzeravatar

acecat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Sa 17. Mai 2008, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz DCC
Gleise: Tillig
Wohnort: Hannover
Alter: 53

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#40

Beitrag von acecat » Do 21. Mär 2019, 19:16

Moin,
Bubanst hat geschrieben:
Mi 18. Jun 2014, 19:48
Wenn ich nichts übersehen habe, fehlt noch die Kadee-Kupplung

http://www.kadee.com/htmbord/coupler.htm#HO-Scale
genau diese fehlt noch immer in der Aufzählung. Ist es doch die einzige Kupplung, die man als "vollumfänglich überzeugend" bezeichnen kann. Sowohl in ihrer Eignung als Kurzkupplung (starre Kupplung), Einkuppelverhalten wie auch rangiertaugliches Entkuppeln und nicht zuletzt Vorentkupplung kann sie weit mehr als europäische Kupplungsbauarten. Schon allein aufgrund ihrer vielen guten Eigenschaften ist diese eierlegende Wollmilchsau eine Nennung wert.

Lieben Gruß

acecat
Ich muss wohl irgendwie kaputt sein.
Nie funktioniere ich so, wie andere es gern hätten.


Threadersteller
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9966
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#41

Beitrag von klein.uhu » Fr 22. Mär 2019, 22:26

Moin,

Es gibt auch stromführende Kupplungsköpfe für NEM-Schacht in 2- und 4-polig, die rein magnetisch Kuppeln.
Verwendet werden dafür kleine starke Dauermagnete hinter den stromübertragenden Kontaktflächen.
Darüber wurde hier mal berichtet:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=154112

Dazu habe ich Produkte gefunden bei Almrose.it (nur Italienisch), bei peho.de (Modellbahnshop Sebnitz), HAG, REE, und bei Meises MoBa Center. Weitere Infos in obigem Link. Hier noch ein Beitrag dazu:
JoWild hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 10:26
Betreff: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen
kannst du bei den stromführenden Kupplungen ergänzen:
https://www.almrose.it/prodotto/8-104101/

Diese über Magnetismus funktionierende Kupplung gibt es in 2-polig stromführend mit Anschluss nach NEM362 (immer paarweise und im 5-Paarpack), mit Höhenverstellung nach NEM 363 (einzeln) genauso wie ohne Kontaktierung.

Diese Kupplung lässt sich in der Geraden auch im Betrieb kuppeln. Entkuppeln kann man sie allerdings nur von Hand durch Zug. Die Magnetkraft ist so groß, das es im Betrieb zu keinen Zugtrennungen kommt. Die Verbindung ist über den Zapfen biegesteif und auch bei Berührung mit alten metallischen Märklin-Kupplungen weitgehend kurzschlusssicher. Durch die horizontale Anordnung der Kontakte ist sie allerdings nicht verpolungssicher.
Im Gegensatz zu manchem Anbieter gibt Almrose einen Wert für die maximale Belastung des Einzelkontaktes mit 0,5 A in der Bedienungsanleitung an.

In Deutschland ist mir z.Z. nur Meise als Lieferant bekannt. Dort wird sie in der NEM 362-Ausführung unter eigenen Label und teuerer als vom Hersteller vertrieben https://meisesmobacenter.de/shopIII/de/ ... 2-stk.html. Die Bestellung über die Herstellerseite funktioniert problemlos.

Meine Empfehlung ist der Einsatz in geschlossenen Zugverbänden.
Ich werde das zu gegebener Zeit in meinen Eingangsbeitrag aufnehmen.

Kadee wird dann auch aufgenommen.

Da ich dort keine Links einbauen möchte (die ändern sich zu oft) muss ich in Ruhe die genauen Bezeichnungen des Herstellers rausfinden. Dann kann man im Internet gezielt suchen. Wer aber jetzt schon Interesse an diesen Kupplungen hat, darf sich gerne durch die verschiedenen Seiten der Hersteller, Vertriebsfirmen und Anbieter wühlen.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)

Benutzeravatar

acecat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert: Sa 17. Mai 2008, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz DCC
Gleise: Tillig
Wohnort: Hannover
Alter: 53

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#42

Beitrag von acecat » Fr 22. Mär 2019, 23:19

Moin,

als Händler für Kadee findet man im Internet z.B. Klick mich! Bei mir am Ort habe ich einen Händler, was lange Wartezeiten erspart.

Lieben Gruß

acecat
Ich muss wohl irgendwie kaputt sein.
Nie funktioniere ich so, wie andere es gern hätten.


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1172
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#43

Beitrag von JoWild » Sa 23. Mär 2019, 12:28

Almrose ist eine Marke der Korus Gruppe

Almrose è un marchio
Korus Group srls
Strada Val di Serra, 24 – 05100 Terni (TR) Italy
P.Iva 01575350556
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Xien16
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert: Do 13. Dez 2018, 06:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 oder CU (6021) + 80F
Gleise: C-Gleis / M-Gleis
Wohnort: Albstadt
Alter: 29

Re: gängige Kupplungen, Kupplungsköpfe, -Kulissen

#44

Beitrag von Xien16 » Mo 26. Aug 2019, 10:11

Guten Tag,

hat eigentlich schon mal jemand aus dem Forum die Makette Kupplungskinematik aus Metall eingesetzt?
Auf eine erste Mail im Februar hat man mir noch geantwortet, ich solle ihnen schreiben, welche Kinematik ich wie oft benötige.
Seitdem erhalte ich leider keine Antwort mehr auf Mails und eine Telefonnummer steht leider auch nirgends :?

Vielleicht hat ja jemand einen direkten Draht zu denen :D


Gruß,
Janik

Antworten

Zurück zu „Grundlagen“