Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Abfahrt aus Wildenrath

#318

Beitrag von gaulois »

Hallo Stefan,
da müssten wir uns ja fast über die Füße gelaufen sein, das war das 10jährige mit Schienenbus und Velaro-D... ich habe dazu noch einen Nachschlag:

Inzwischen haben unsere Helden genug vom Karussellfahren, ihnen war ja vom Wein schon etwas schummerig, daher haben sie sich neben ihre CFL-Lok auf ein Gleis schieben lassen:

Bild

Die Lok, die sie zur Mosel bringen soll, ist auch schon eingetroffen und es geht wohl bald in Richtung Köln.

Bild

Aber einen Wunsch haben die Stummianer noch. Sie haben nämlich gehört, dass der ICE-V, also der Ur-ICE vom Bahnmuseum nach Wildenrath geschickt worden ist, nicht zur Wartung, sondern zum Test in engen Radien. Bekanntlich waren ja die Wagenübergänge dieses Exemplars bereits bei der Ausfahrt aus dem AW, wo sie montiert worden waren, beim Überfahren einer Weiche abgerissen. Der Schaden war damals hoch, der Image-Schaden nicht so sehr, denn das wurde erst viel später und auch nicht so richtig öffentlich. Aber die Versicherung, die seinerzeit die Aufarbeitung bezahlt hatte, wollte letztinstanzlich nochmals klären, woran es denn nun lag und wer schuld war. Also ab nach Wildenrath und in die engen Kurven.

Bild

also eine ganz glückliche Figur machen sie in den „Straßenbahnradien“ nicht, dafür ist der ICE aber ja auch nicht gebaut. Unsere Stummis kriegen davon aber nichts mit, denn sie sehen den Zug ja aus der innenkurve und nicht von außen, sie sehen ein geschlossenes Zugbild. "Ein Traum", denken sich die meisten. Und keiner bemerkt die Kamera rechts im Bild, von der aus sie beobachtet wurden...

Bild

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11904
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#319

Beitrag von GSB »

Hallo Gerd,

hatte ich gar nicht gewußt, daß es ein Modell des InterCityExperimental mit so beweglichen Wagenübergängen gibt! :o

Von welchem Hersteller ist das denn :?:

Wirkt auf jeden Fall wesentlich eleganter als die klaffenden Übergänge der Serien-ICE (oder anderer Wagen) in den engen Modellbahnradien. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 》Bild anklicken🖱《

Bild

:arrow: GSB 2.0: viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 5809
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#320

Beitrag von Railstefan »

Hallo Matthias,

das dürfte der Märklin ICE-V sein

Hallo Gerd,

ich müsste mal in den alten Bildern schauen - damals waren da irgendwelche modernen Elektrotriebwagen in größerer Zahl zur Abnahme, die vorher längere Zeit rumgestanden hatten wegen fehlender Zulassung. Einer stand mit einem Drehgestell auf der Radsatzwaage und ein anderer irgendwie auf einer Art "Tisch" mit dem die Ausdrehmöglichkeiten eines Drehgestells in alle Richtungen getestet wurden.
Und aus Geilenkirchen war meiner Erinnerung nach ein Dampfzug im Einsatz auf dem Schmalspurring.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Der lange Aufstieg in die Eifel

#321

Beitrag von gaulois »

Hallo Matthias, hallo Stefan, und hallo an alle etwaigen stillen Mitleser.

Ja, das ist der ICE 3371 von Märklin mit einem zusätzlichen Zwischenwagen 4171, den ich mir erst letztes Jahr aus der Bucht gefischt habe. War ein schon länger gehegter Wunsch und als im Wohnort eines Kollegen einer angeboten wurde, durfte er mir den aus Kerpen mitbringen. Kerpen liegt übrigens an der Strecke Oostende - Köln, wo die Thalys nach Bruxelles fahren, wenn sie nicht gerade durch meinen Heimatort umgeleitet werden.

Die Aufnahmen mit den rumstehenden Velaro-D habe ich an verschiedenen Tagen gemacht und auch verschiedene Züge (nur anhand der Nummern zu erkennen) dort gesehen, es müssten nahezu alle mal dort gewesen sein, aber der Weg war damals weit. Im letzten Jahr bin ich tatsächlich täglich mit dem Rad durch Holzheim gekommen, wäre ich damals bloß so oft da gewesen, dann hätte ich heute mehr davon zu berichten.

An den Dampfzug auf der Schmalspurstrecke kann ich mich gar nicht mehr erinnern, das kann aber daran liegen, dass man dort hätte lange warten müssen, um mitzufahren und so fuhren wir nur Schienenbus und Regioshuttle (oder etwas in der Art). Aber zurück zum thread-Thema, über Wildenrath können wir uns ja auch woanders austauschen...

Der Lustige Stummiländer ist indes noch auf dem Weg nach Köln und wird später dort umgespannt, denn es gibt eine Planänderung. Statt über Koblenz, wohin eigentlich alle Züge von Hoek van Holland durch Grevenbroich fahren, geht die Reise statt dessen von St. Gereon (heute Haltestelle Hansaring der S-Bahn) über Hürth, Euskirchen, Kall, Nettersheim, Kyllburg, Auw an der Kyll, um nur einige zu nennen. Das geht nicht mit Ellok, aber der Ausbilder weiß Rat: In Mechernich steht der Bundeswehr einzige V90, die 290 999, und die darf heute statt Panzerzüge den Lustigen Stummiländer fahren, in Köln wird sie den Zug übernehmen.

Nein, die Eifel ist eigentlich kein Hochgebirge, aber man könnte es meinen, denn unsere Reisegruppe hat einen langen Weg vor sich, mehr als 22 Promille darf diese Strecke nicht aufweisen, aus militärischen Erwägungen heraus, jedenfalls trifft das auf die abgebildete Modellstrecke zu, und das macht bei geringer Steigung halt eine lange Fahrstrecke. Und hoch muss es sein, es gibt ja die Hohe Acht, die Hocheifel und das Hohe Venn, aber Prüm, Bleialf oder Sourbrodt sind längst nicht mehr ans Schienennetz angebunden, ebensowenig wie Kelberg. Trotzdem ist der Aufstieg lang und anstrengend und dort gibt es keine Oberleitung, anders als an der Moselstrecke.

Und so sähe der lange Aufstieg nach Trier zur Moselbahn aus, wenn es denn eine Oberleitung gäbe:

Bild

Der Weg führt aus dem Dunkel ins Licht:

Bild

Tatsächlich ist der Zug aber heute zwischen Mönchengladbach und Köln in Grevenbroich vorbei gekommen, das Bild kennen wir schon aus der Vorschau weiter oben und es sieht nicht annähernd so steil aus zwischen den Niederlanden und dem Rhein:

Bild

Dunkel ist es in St. Wendel, wo der Zug sich gerade Kehre um Kehre nach oben windet, als wäre er in den Schweizer Kehrtunnels oder bei Brusio unterwegs. Es ist aber nur eine profane Wendel, es gibt nichts zu sehen und so schlafen unsere Stummianer - teilweise sogar im Stehen - ein und beginnen zu träumen. Mosel, Moselwein, Säuferbähnchen, Weinhänge, Felsen, Straußwirtschaften, Winzer im Berg bei der Arbeit...

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Ein Traum von Weinberg, pardon vom Weinberg

#322

Beitrag von gaulois »

Die Mosel - ein Traum, denken sich die meisten, so war es in der letzten Folge. Aber es wird schon wieder Abend und selbst die größten Partybären träumen sich irgendwann weg.
Weg, an einen Sehnsuchtsort, an einen Ort, an den man heute längst nicht mehr fahren kann, den legendären Alten Sassenacher Nordhang, es ist Pflanzzeit, Mai, eine der schönsten Jahreszeiten im Weinberg. Alles grünt, Mancher hat Frühlingsgefühle, vielleicht auch einzelne der Mitreisenden, deren erster Frühling das ja teilweise nicht mehr ist. Der Frühling an der Mosel ist schön, außer wenn man arbeiten muss.

Und der Ausbilder… mit dem ist nicht zu spaßen, wer weiß, was der noch ausheckt. Für Überraschungen ist der immer gut, aber noch sind wir ja gar nicht an der Mosel, noch sind wir im Traumland.

Hier ein paar Impressionen vom alten Nordhang, auf den ich den Lustigen Stummiländer gerne geschickt hätte, aber der Nordhang ist dem Bau einer Brücke zum Opfer gefallen. Gut, Weltkulturerbe war er nie, kann also eine Brücke ihm den auch nicht abspenstig machen. Aber manchmal vermisse ich ihn schon...

Wie schon gesagt, es ist Pflanzzeit und hier werden neue Weinstöcke gepflanzt, wo die alten nicht mehr genug Frucht getragen haben oder weil eine neue Rebsorte ausprobiert werden sollte. So genau weiß ich nicht mehr, was mir der WInzer Kasel damals erzählt hat. Aber dass es anstrengende Arbeit war, in den harten Boden neue Weinstöcke zu pflanzen und sie so zu hegen und pflegen, dass sie bald Früchte tragen, daran kann ich mich noch gut erinnern...

Bild

Auf der Hauptstrecke unten, die man hier gar nicht sieht, weil sie in einem Einschnitt liegt, könnte unser Fröhlicher Stummiländer gerade untewegs sein, wir würden ihn nicht sehen...

Bild

Hinter der oberen Strecke und darunter war damals je ein enger Schattenbahnhof, wo sich unser Lustiger Stummiländer natürlich auch verstecken könnte. Sehen kann ich ihn nicht, vielleicht ist es doch ein Traum und keine Zeitreise, die die Stummis da gerade erleben. Wer weiß das schon. Aber kommt es darauf überhaupt an? Ich finde, nein, es zählen die Bilder aus alter Zeit.

Bild

Bild

Lange Güterzüge waren damals auch auf der oberen eingleisigen Querbahn durchaus üblich, vor allem Halbzeuge für die Autoindustrie, die von der Saar geliefert werden. aber auch Stückgüter. Waren das noch Zeiten, als es unzählige braune Güterwagen in jedem Güterbahnhof gab, oder überhaupt Güterbahnhöfe. Aber das sind andere Themen...

Bild

Bild

Ob einige der Reisenden auch beim Winzer auf dem Tanzboden, den er auf den Fundamenten des alten Winzerhauses errichtet hat, das Tanzbein geschwungen haben, das bleibt wohl ihr Geheimnis, denn ich war nicht da und daher gab es keine Bilder...

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11904
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#323

Beitrag von GSB »

Hallo Gerd,

ja so die klassischen geschlossenen Zweiachser-Güterwagen sieht man heutzutage eigentlich gar nicht mehr... :roll:

Interessant die Idee, im Weinberg auch mal so ne Neuanpflanzung zu verewigen! :lol: Ist mal was anderes als die oft zu sehende Weinlese. :mrgreen:

Aber wo sind denn nun unsere Stummiländer... :?:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 》Bild anklicken🖱《

Bild

:arrow: GSB 2.0: viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 957
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#324

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Gerd,

Respekt für diese Bepflanzung. Respekt :!: :gfm:
Wie viele Weinstöcke waren es denn? Und mit einer super Perspektive photographiert :!: :D

Schade das die Stummiländer diesen schönen Nordhang nicht mehr zu Gesicht bekamen. Es hätte sie wohl alle sehr gefreut. Natürlich auch der nächste Halt um sich einen Schoppen einzuverleiben. :prost:


Herzliche Grüße und bleib gesund
Volker
Benutzeravatar

Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 5809
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#325

Beitrag von Railstefan »

Hallo Gerd,

da hast du ja mal was ganz Neues auf der Stummireise gemacht: einen Bilderbericht OHNE Bilder der Wagen bzw Teilnehmer :shock: :lol:

Lassen wir uns mal überraschen, wo sie denn wieder auftauchen.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#326

Beitrag von gaulois »

Hallo zusammen und Danke für die Reaktionen,
also so ganz nicht werden die Stummis den Weinberg nicht zu sehen kriegen. Will sagen: die Elemente gibt es noch. Auf dem vorderen Teil stehen nur 800 Weinstöcke, die anderen 3.700 im Hintergrund und die wurden schon recycelt in diesem Bild:

Bild

Da ich oberhalb des Hangviaduktes noch keine Berge gebaut habe, halten die beiden Hintergrund-Elemente für diese Aufnahmen her. Der vordere Weinberg mit der Winzer-Gastwirtschaft und dem Tanzboden ist auch noch da, aber eben zurzeit nicht eingebaut. Vielleicht bau ich ein Provisorium nach dem Vorbild des alten Nordhangs und schicke den Stummiländer noch mal durch die Schlucht und über den "Pass", auf den oben zu sehenden Bildern könnte er sich aber wirklich hinter dem Weinberg verstecken.

Zum Thema Anpflanzungen: Damals war mein Ziel, das darzustellen, eben weil es sonst nur Weinlese gibt, inzwischen bin ich soweit, dass ich am Hangviadukt - der ist ja recht lang - eine Darstellung von Sommer bis Herbst machen werde, vielleicht gibt es auch noch eine Frühlings-Ecke. Wenn man das weit genug streut, müsste das plausibel aussehen.

Auftauchen wird unser Stummiländer aber mit der Panzerzuglok in Lammermoor, in der Eifel, die Aufnahmen muss ich aber erst noch machen und bitte daher um etwas Geduld. Es hat schon seinen Grund, warum ich in den letzten Tagen die Reiseberichte so gestreckt habe :shock: Aber alles wird gut! :D :fool:
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Ankunft in Lammermoor

#327

Beitrag von gaulois »

Hallo zusammen,
ich wohne ja im Rheinbraun-Abbaugebiet, als ich Kind war, lag der Tagebau direkt vor unserem Ortsrand, seitdem ist er weit gewandert und hat Dorf um Dorf verschlungen, Umsiedlung um Umsiedlung. Aber kein Dorf ist so oft umgesiedelt worden wie Lammermoor. :fool: Lammermoor (benannt nach "The Bride of Lammermoor" von Sir Walter Scott) sollte, als es vor über 20 Jahren gebaut wurde, irgendwo im Süddeutschen liegen. Heute liegt es in der Eifel und ist in allen vier Ecken meines Moba-Zimmers schon gewesen mit wechselnden Nachbarmodulen.

Ich sag's lieber gleich: Auf Nachtaufnahmen müssen wir heute noch verzicheten, denn ich habe die Elektrik noch nicht wieder angeschlosen bekommen. Aber lassen wir erst mal den Zug ankommen.

Wie ich schon sagte, hat der Ausbilder organisiert, dass der Lustige Stummiländer mit der 290 999-2 aus Mechernich gebracht wird, hier kommt sie mit den Stummiländern vorne und einem halben Panzerbattallion dahinter von Norden her eingefahren:

Bild

Der Zug fährt über das Umfahrgleis vorne an der kleinen BW-Außenstelle vorbei:

Bild

Bild

Ein Blick auf das Stellwerk offenbart uns: Es ist Lammermoor! Einige der Stumis freuen sich schon, denn sie kennen den Ort. Da gibt es einen legendären Getränkehandel mit Biergarten, der aber eine hoch geschätzte Spezialität bietet. Dazu später mehr.

Bild

Ja, ich weiß, diese Panzer sind nicht jedermanns Sache, aber sie gehören zur Eifelbahn, wie auch zur Kanonenbahn einfach dazu. Punkt. Bei uns hieß es immer "wenn Gott wollte, dass das Heer fliegt, wäre der Himmel grün", klar, ich war bei der Luftwaffe, aber nur gut, dass das Heer auch Heeresflieger hat, denn einer ermöglichte mir diese und noch ein paar andere Aufnahmen. Auf die Heeresflieger kommen wir später auch noch mal zurück, aber nicht heute. Heute ist es Lammermoor. Ein früherer Arbeitskollege, der auch in derselben Kaserne wie ich, aber bei den Heeresfliegern war, hat bei dem Spruch übrigens immer mit irgendwas, das gerade greifbar war, nach mir geworfen...

Bild

Der Zug kommt am kleinen Lokschuppen vorbei, der früher kleine Maschinen beherbergt hat, wie die 75, die 64 oder andere kleine Nebenbahn-Mittelgebirgsmaschinen, nichts großes also. Und auch wenn der Bahnhof der älteste auf meiner Anlage ist, fertig ist er nicht:

Bild

Der Zug kommt an der südlichen Bahnhofseinfahrt an und setzt um auf Gleis 2, ich lasse mal Bilder sprechen:

Bild

Bild

Bild

Lammermoor hat was mit einer Modellbahn gemeinsam, nein es ist nicht nur so beschaulich und idyllisch wie auf den meisten Anlagen - wenn man mal von den Panzern absieht - es hat auch eine ewige Baustelle.

Bild

(Anders als meine Anlage, die hat viele ewige Baustellen :fool: )

Bild

Bild

"Bei Fengisch Willi" nennen es die Einheimischen. Damit ist der Wirt gemeint, der früher im nahen Osten und anderswo "auf Montage" ging, sich dann später aber als Wirt wieder in der Heimat niedergelassen hat. Helmut kennt ihn, er ist sein Onkel. Fengisch Willi hat bekanntermaßen den größten und erlesensten Weinvorrat weit und breit. Ich weiß noch, wie meine Frau bei ihm mal einen Martini bestellt hat und er nur entgegnete "hann isch net". Das sagt, denke ich, alles.

Bild

... und natürlich die dezente Reklame auf dem Dach, die da auch schon 22 Jahre ausbleicht...

Die Stummis steigen aus und kehren ein und es wird ein feucht-fröhlicher Abend. Vielleicht bleiben sie noch eine Nacht, dann habe ich Zeit, die Beleuchtung wieder in Betrieb zu nehmen und Fotos zu schießen. Das hängt natürlich ganz vom Volumen und der Qualität von Fengisch Willis Weinkeller ab. :fool:

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…

Ach nein, eine Frage habe ich noch: Ich habe ein Glücksschwein versteckt. Hat es einer gefunden :?:
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11904
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#328

Beitrag von GSB »

Hallo Gerd,

schön daß hier die Bundeswehr tatkräftig unterstützen konnte :) - bei mir hatte ja der Transport des Stummiwagens auf dem SLT auf Grund der engen Straßen nicht stattfinden können... :wink: :mrgreen:

Das Schweinderl ist wahrscheinlich auf den Tellern im Biergarten. :sabber: :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 》Bild anklicken🖱《

Bild

:arrow: GSB 2.0: viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

... an der Eifelstrecke

#329

Beitrag von gaulois »

Hallo Matthias,
ja, der Ausbilder hat mir versprochen, er hilft, wo er kann...

Ich hab Euch übrigens die Unterwegs-Bahnhöfe bis hierher unterschlagen, was ich jetzt nachholen möchte, natürlich erst mal nur die Bahnhöfe, die auf der Strecke vor Lammermoor liegen und auch erst hinter Urft, vorher gab's keine Fotos (den Teil der Strecke habe ich noch nicht geschafft):

Nettersheim:
Bild

Blankenheim-Wald:
Bild

Schmidtheim:
Bild

Dahlem:
Bild

dahinter liegt Lammermoor, der letzte Bahnhof, der verschiefert ist, ab hier sehen wir in einem späteren Beitrag eine andere Architektur, die für die Eifelbahn sehr typisch ist. Aber das kommt eben später.

Das Schwein ist aber nicht auf den Tellern im Biergarten, sondern ganz woanders... :fool:
Zuletzt geändert von gaulois am Fr 6. Nov 2020, 18:01, insgesamt 2-mal geändert.
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 5809
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#330

Beitrag von Railstefan »

Hallo Gerd,

vielen Dank für das Suchspiel, aber der Teller oder besser die Platte mit dem Borstentier leuchtet am Stellwerk an der Einfahrt :lol:

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Lammermoor bei Nacht

#331

Beitrag von gaulois »

Hallo Stefan,
richtig. Es handelt sich bei der Platte übrigens um einen Glückspfennig.

Unsere Stummis zechen bis spät in die Nacht, die Waggons sind so lange auf Gleis 2 am Bahnsteig stehen geblieben, damit sich keiner ins Gleis oder sonstwohin verläuft. Als alle wieder an Bord sind, setzt sich die Lok, die auch noch die Panzer weiterbringen muss, in Bewegung, um den Zug aus dem Bahnhof raus und dann über Gleis 1 auf das Stumpfgleis neben dem EG zu setzen. Hier die Bilder dazu, die zum Teil leider etwas wacklig geraten sind, ich bin ja nicht mehr der Jüngste:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Tja, Lammermoor hat nicht genügend Unterkünfte für die Nacht und so muss die Gesellschaft versuchen, unter der Lampe irgendwie die Augen zu zu machen...

Bild

Bei Fengisch Willi ist es längst dunkel und die 290 wird die Panzer im Laufe der Nacht noch abfahren nach Mechernich. Auf dem Seitengleis kann der Lustige Stummiländer auch länger stehen bleiben, ohne den Verkehr zu behindern, vor allem wenn der Frühzug kommt und die Schüler und Pendler mit in die Stadt nimmt.

Im BW wird, wie man sehen kann, auch zu später Nacht noch gearbeitet. Wer hat das brennende Fass entdeckt :?:

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Weiter durch die Eifel

#332

Beitrag von gaulois »

In aller Frühe transportiert 290 999-2 den Panzerzug ab, da schlafen die Stummis noch…

Bild

Bild

Der Ausbilder ist eigens mit dem Kübel nach Lammermoor angereist und weckt die Stummis in aller Herrgottsfrühe - also gegen 11:00

Bild

Bild

„Ich könnt kotzen, was ist das denn hier für ein lahmer Haufen? Saufen könnt ihr, aber im Manöver ist mit Euch kein Krieg zu gewinnen“, denkt er sich, sagt aber nichts. Nun, es gibt ja auch gar keinen Krieg zu gewinnen, wir haben den britischen Sektor (NRW) längst verlassen und befinden uns im Schutz amerikanischer Freunde, was soll da schon passieren?

Bevor alle Stummis so richtig auf den Beinen sind, rollt der Nachschub für Fengisch Willi bzw. seinen Weinkeller an:

Bild

Bei diesem Anblick wird auch einigen Stummis schlecht… Bahnexperten hingegen bemerken, dass es sich um die letzte noch in Epoche III gekennzeichnete und lackierte Vorserien V160 vom BW Köln Eifeltor handelt, die hier Rheinwein anliefert. Die Mosel ist Fengisch Willi wohl zu nah, er will exklusives, das man nicht an jeder Straßenecke bekommt.

Bild

Der Zug ist so lang, dass er in der Mitte geteilt werden muss, damit Reisende an den Bahnsteig 2 kommen können, der Weinzug wird Wagen für Wagen an den Biergarten herangeschoben, von wo aus der Wein mittels Schläuchen in die gewaltigen Tanks in Willis Keller umgeladen wird. Aha, so ist das mit der exquisiten Auswahl: Alles dieselbe Plörre aus einem einzigen großen ehemaligen Heizöltank im Keller. Das erzählen wir aber besser nicht den niederländischen Touristen…

Gegen Mittag kommt eine BR 39 aus dem BW Jünkerath, um den Stummizug abzuholen, sie ist mit Lokführer Wolfgang V. und seinem Heizer Hein B. die Strecke Tender voraus gefahren (in Lammermoor gibt es ja keine Drehscheibe und das ist im Winter ganz schön unangenehm, im Sommer aber erfrischend) Hier sieht man sie auf der Strecke, noch einige km von Lammermoor entfernt.

Bild

Bild

Bild

Die P10 setzt sich vor den Zug. Die 39 ist eine typische Eifelstreckenlok und für die Steigungen im Mittelgebirge bei adäquater Anhängelast ausgelegt. Der Ausbilder geht mit an Bord.

„Morgen Ihr Luschen!“ ruft er fröhlich dem Lokpersonal zu.

Bild

sein Kübel wird später von Stuffz Sowinski abgeholt, der dazu eigens mit der Bahn anreisen muss, womit auch sonst…

Der Zug setzt sich in Bewegung und die Stummis genießen derweil die Aussicht auf die Unterwegs-Bahnhöfe:

Bild

Jünkerath:
Bild

Lissendorf (Stellwerk):
Bild

Oberbettingen-Hillesheim:
Bild

Dann kommen sie zum „Tümpel beim ersten Bauern“

In der Eifel haben die Kommunen nicht so viel Geld wie anderswo, weshalb man sich Schwimmbäder dort nur in größeren Orten leisten kann, aber nicht jeder will dort hin fahren, daher ist in manchen Gegenden schon der kleinste Tümpel recht, um im Sommer ein wenig vom Alltags-Wahnsinn abzuschalten. Das betrifft natürlich weniger die Einheimischen, die durch die hier übliche Milchwirtschaft täglich an ihren Hof gebunden sind:

Bild

Vielmehr sind es die in Deutschland gebliebenen Touristen - das gab es damals auch und ist heute aktueller denn je - die „Urlaub auf dem Bauernhof“ gerade für sich entdecken, die hier den sonnigen Tag genießen.

Bild

Übrigens hat sich hier eine damals im Westen - und schon erst recht in der Eifel - recht ungewöhnliche Art des Badens auch im vorletzten Sommer etabliert. Vorwiegend bei dem jüngeren Urlaubern, vielleicht den letzten 68ern, Hippies, anders Denkende, halt nicht das Establishment. Aber die machen sowieso längst Urlaub in Spanien, Italien, auf Mallorca oder sonstwo. Vor der Ölkrise hatten die 70er halt noch den Speck des Wirtschaftswunders, den die Jugend aber nicht mehr mochte. Alternativ sollte der Urlaub sein, ohne lange Fahrerei, schon erst recht ohne Fliegerei (für das schmale Portemonnaie der Studenten und Jungverdiener sowieso unerschwinglich) oder eben aus Prinzip alternativ. 10 Jahre später zog eine Partei „bärtiger Genossen“ und „Strickliesels“ in den Bundestag, davon hat auf dieser Wiese hier so mancher gar nicht zu träumen gewagt. So ändern sich die Zeiten.

Bild

Deutsch, ordentlich wie wir sind, sind natürlich die FKK-ler von den Textilbadern getrennt, so gut das eben geht, an einem Tümpel, der kaum 10 m breit ist :D Die Textilbader stört’s nicht, die FKKler auch nicht, obwohl rechts im oberen Bild…

Bild

Es ist Euch sicher längst aufgefallen: Ein uns bekanntes Fernsehteam, das damals noch gar keine Eisenbahnsendungen, sondern völlig andere Themen gedreht hat und letzte Woche noch gar nichts von seinem Glück wusste, hat sich aus ganz anderen Gründen zum Dreh in der Eifel aufgemacht. Vom Stummiländer haben sie erst abends in der Pension erfahren und bis in die Nacht bei einem kühlen Schoppen überlegt, ob man daraus eine Geschichte machen kann. Bahnreisen und Dampfloks waren damals nichts außergewöhnliches, dieser Zug aber irgendwie schon. Auch wenn der Stummiländer erst spät in Lammermoor gestartet ist, so war es HvO schon von vornherein klar, dass sie den Zug dort nicht mehr erwischen würden, nachdem sie gestern erst an der Eifelstrecke eingetroffen sind. Deshalb haben sie sich für den ersten Dreh eilig eine Stelle an der freien Strecke gesucht und dabei irgendwie eine ungünstige Position erwischt…

Bild

Für einen Ortswechsel war aber längst keine Zeit mehr. Das damals noch eher unbekannte Kamerateam wird dann auch argwöhnisch beäugt. Ob man das samstagnachmittags senden kann? Toni hält der Trixi lieber die Augen zu…

Bild

Nach der Durchfahrt an diesem Ort „beim ersten Bauern“ fährt unser Lustiger Stummiländer vorbei an einem wichtigen BW späterer Zeiten, ohne das z. B. das Bahnjubiläum 2010 oder die Dampftage in Rheinland-Pfalz 2018 gar nicht möglich gewesen wären:

BW-Gerolstein:
Bild

Unsere P10 bleibt hier, Heißläufer am Kreuzkopflager, wegen der besonders schweren Anhängelast. Später wird sie nach Jünkerath zurückkehren. Es übernimmt eine Diesellok. Eigentlich (siehe oben) ist die P10 für die tägliche Fahrt auf der Strecke ausgelegt

Jahrzehnte später wird hier in der Ecke, auf der Eifelquerbahn von Gerolstein nach Ulmen die 03 1010 einen Treibstangenbruch erleiden, aber das ist eine andere Geschichte. Die P10 ist zuverlässig, es wird wohl ein Problem beim Abschmieren gegeben haben. Auweia, das gibt Mecker vom Meister, denkt sich Hein.

„Jetzt wissen wir aber auch endlich, wie Hagen v. O. damals zu der Idee mit einer sehr erfolgreichen Sendereihe gekommen ist“, belehrt der Meister, Wolfgang V. seinen Heizer, Hein B. „Na, wenn das mal nicht doch ein bisschen geflunkert ist, Käpt’n“, sagt Hein.

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
Und Tschüß…
Zuletzt geändert von gaulois am So 8. Nov 2020, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1303
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#333

Beitrag von hohash »

Hallo Gerd, es ist ja der absolute Wahnsinn, was der Stummiwaggon bei dir erlebt!

Und für deine Mühe für diesen tollen Bericht gibt es natürlich den Qualmedaumen...
:gfm: :gfm: :gfm:
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser

Railwolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1001
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 47

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#334

Beitrag von Railwolf »

Hallo Gerd,

die P9 ist eine P10... oder hast du eine der raren Naßdampfloks erwischt? Die sind so rar, die kannte man in Berlin gar nicht!

und ich wußte gar nicht, daß Lammermoor so ein friedliches Plätzchen ist, ich dachte immer, da geht die Luzi(a) ab...
Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#335

Beitrag von gaulois »

Hallo Wolf,
Du hast Recht, das ist eine P10, ich bin beim Schreiben des Textes etwas im Stress gewesen und habe daher den Sprung von BR 38 nach BR 39 auch bei den alten Bezeichnungen gemacht P8 -> P9, was natürlich falsch ist. Danke für den Hinweis. Ich korrigier das oben nochmal, damit der Text für alle, die ab jetzt noch lesen, stimmig ist.

In Lammermoor ist eigentlich eher der Hund begraben, jedenfalls noch, wir haben Anfang der 70er und die Kneipe, die die Stummis besucht haben, ist noch keine Kult-Kneipe, der Eifelverein ist eher gesittet und nicht so wild, wie man vielleicht glaubt. Von den Wandervögeln, die sich getrennt haben, sind nur die ersteren noch hier zu finden, die anderen sind villeicht in der Villa Rosa im Hafen, aber das liegt ganz woanders, oder sie sind nach Sassenach gefahren. Wer weiß, wir können demnächst nachgucken. Aber Lammermoor ist ein echt beschauliches Dörfchen...

Hallo Andreas,
Danke, ich geb mir Mühe, so oft hat man den Zug ja nicht da...
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Topham Hatt
EuroCity (EC)
Beiträge: 1062
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: vorgesehen: Tams MC + HC, PC
Gleise: C-Gleis
Alter: 49
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#336

Beitrag von Topham Hatt »

Hi Gerd, vielen Dank für deine heiteren Geschichten mitsamt schönen Impressionen von deinem Diorama! :pflaster:

:gfm:

punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1489
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#337

Beitrag von punch »

Hallo Gerd,

erstaunlich, was der Fröhliche Stummiländer bei Dir so alles erlebt. :gfm: :gfm: :gfm:
Aber meinst Du nicht, dass die Weinfaßwagen für diese Partygesellschaft etwas zu wenige sind? :mrgreen:
Immerhin muss der Wein ja schon mit Panzern bewacht werden.

Tolle Idee übrigens der Nachbau von Wildenrath. Einfach, aber alles dabei. Wobei, die "Schlängelstrecke" für die Straßenbahnen ist wohl noch im Bau? :lol:

LG

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Marzibahner mit eigenem Stollenmarzipanbergwerk
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#338

Beitrag von gaulois »

Hallo Jürgen,
mach ich doch gerne. Ich wäre nur froh, wenn mein Diorama etwas größer wäre, man bekommt schon fast Klaustrophobie bei der Enge im Mobazimmer :fool:

Hallo Patrick,
ich habe noch Weinwagen in Reserve, aber die passen nicht alle gleichzeitig nach Lammermoor rein, da muss dann ein zweiter Zug, um die wöchentlichen Lieferungen... :fool:
Ja, die Straßenbahnstrecke habe ich da nicht drauf, mal sehen, ob ich da noch was hinbekomme, Gleis hätte ich ja, aber der Kreisel ist jetzt schon so eng, da wird kaum irgendwo noch was passen... Tatsächlich wäre das aber eine gute Teststrecke für meine Schmalspur-Straßenbahn für Sassenach, die noch nicht im Bau ist, aber in meinem Kopf schon 10 Jahre rumgeistert...

Bevor es weitere Fotos gibt, muss ich erst mal Luft holen, am Wochenende war keine Zeit für weitere Aufnahmen und Vorbereitungen, aber im Laufe der Woche geht's weiter, wir haben noch einiges vor uns...
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

hellnut
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Di 3. Okt 2006, 17:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 / Lego RC
Gleise: C-Gleis / Lego RC
Wohnort: Grevenbroich
Alter: 52

Re: Foto-Thread Wagen zieht durch das Stummiland - Volume 2

#339

Beitrag von hellnut »

Ich wäre nur froh, wenn mein Diorama etwas größer wäre, man bekommt schon fast Klaustrophobie bei der Enge im Mobazimmer :fool:
Hallo Gerd,

das kann ich nur bestätigen. Dein Mobastübchen ist wirklich wirklich winzig klein. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

VG Helmut
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Von Gerolstein nach Kyllburg

#340

Beitrag von gaulois »

Jaaaa, und deshalb durfte ich heute auch für Fotos, die später an der Reihe sind, in einem anderen Zimmer noch was aufbauen, aber ich verrate noch nicht, was es ist, es ist erst nach der Ankunft in Sassenach dran...
Und meine Frau hat's genehmigt, na ja, sie hat es nicht verboten, vorübergehend... :fool: Und trotzdem ist der Platz einfach zu klein, da muss ich mit Außenaufnahmen verlängern :wink:

Aber erst mal zurück zur Geschichte unseres Lustigen Stummiländers, der bekanntlich im BW Gerolstein die Zuglok gewechselt hat. Das war ein ganz außerordentlicher Zufall, denn die Stummis sind nicht an irgendeinem Tag in Gerolstein, nein, sie besuchen ein Jubiläum:

Der kleine Junge da auf der Lok wird uns in ein paar Tagen bei der Autobahnquerung begleiten.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Hier treffen wir noch einen Arbeitskollegen, Wolfgang S, seinerzeit Heizer auf der 52 6106
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Mit diesem Bild verlassen wir das BW - es war ein schöner sonniger Tag, aber gut genug für Dampf, nicht wie vor ein paar Tagen in Lammermoor, wo es so heiß war, dass man von der Dampflok ncihts aufsteigen sah:
Bild

Und weiter geht es zum Bahnhof Gerolstein:
Bild

Bild
(wie man sieht, sind plötzlich die Bahnsteigdächer verschwunden…)

und der Bertradaburg in Mürlenbach (benannt nach der Mutter Karls des Großen und vermutlich mindestens so alt):
Bild

Am Café Silberblick bahnt sich ein kleines Drama an, als das Kind auf 'Papas Schultern dem freundlichen Eismann winkt, der winkt zurück...

Bild

Der Zug fährt hinter dem alten Backhaus vorbei. Auf dem Land gibt es damals noch kleine Läden, die vom Bonbon bis zur Wasserrohrzange alles anbieten:
Bild

Bild

Weiter geht es an der Strecke nach Densborn:
Bild

besonders sehenswert: Usch-Zendscheid:
Bild

Auweia denkt da der Toni, hoffentlich bleibt die Lok hier nicht stehen.

St. Thomas (immerhin gibt es hier ein paar Häuser):
Bild

Kyllburg:
Bild

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Der Kirmesbaum in der Eifel

#341

Beitrag von gaulois »

Unsere weitere Reise in Richtung Trier bringt uns nach Bitburg-Erdorf:
Bild

Hier machen die Stummis auch wieder eine Pause und kehren in eine bekannte Brauerei ein. War ein lustiger Abend und Vorrat haben sie sich auch noch mitgebracht, die Brauerei hat ja schließlich genug davon…

Bild

"Habt Ihr auch was alkoholfreies dabei?" fragt Toni hoffnungsvoll. "Trink mal was Richtiges", mault der Ausbilder ihn an. Von seiner Zeit in Mechernich und später in Bitburg her, war er mit dem bekannten Gebräu bestens vertraut.
Der Morgen hingegen erforderte bei einigen Reiseteilnehmern zusätzlichen Beistand. "Wenn trinken Du willst, vorsichtig sein Du musst" meinte Yoda. Das war aber nicht der Beistand, den sie sich gewünscht hatten und so kam der Ausbilder auf die Idee, zusätzliche Ausrüstung anzufordern:

Bild

Eigentlich wird am Feuerwehrhaus gearbeitet, wie man sieht,

Bild

außerdem waren alle Junggesellen des Dorfes gerade dabei, den Kirmesbaum aufzustellen. Das ist in vielen Gegenden der Eifel üblich, so wie das Hahnenköpfen, mittels dessen man damals den Hahnenkönig ermittelte. Warum sie wohl vom schon halb aufgeständerten Baum so plötzlich abgehauen sind? Ach, es gibt noch einen Brauch: Wenn man vor der bevorstehenden Kirmes eine oder mehrere unverheiratete Frauen eines Nachbarortes entführt, müssen diese von den dortigen Junggesellen „freigekauft“ werden, in der Regel mit der Ausstattung für ein zünftiges Fest, oft reicht aber auch schon eine entsprechende Menge Bier. Das erfolgreiche Dorf lässt sich dann auch nicht lumpen und die spendablen Nachbarn dürfen mitfeiern.

Mitfeiern wohlgemerkt, aber nicht anfassen, will sagen: Finger weg von den Frauen, sonst gibts was -nicht nur auf die Finger, sondern auch aufs Maul…

Bild

Dem Brauch folgend und vor allem beim Anblick des stolzen Biervorrates haben die Dorf-Junggesellen wegen des Überraschungsmomentes und der höheren Erfolgsmenge einfach die Damen des Lustigen Stummiländers gekapert und rücken sie nur gegen die halbe Ladung der Bierwagen als Lösegeld wieder raus.

Typisch Eifel eben… Mit zwei Wagenladungen kommen sie in dem kleinen Dörfchen sicher über die Kirmestage und für die Stummiländer sind die zwei anderen Wagen sicher auch bis Montag noch ausreichend…

Wer den schiefsten Kirmesbaum hat, muss übrigens den Nachbardörfern auch einen Abend lang Freibier zahlen, da müssen unsere Dorfburschen also noch mal dran, sonst wird’s teuer, denn Clasen Herbert, Landsche Peter und die Jrohve Männ trinken ganz schön was weg. Wer den höchsten Kirmesbaum hat, kann übrigens von den unmittelbaren Nachbardörfern ähnliches beanspruchen und wer sich seinen Kirmesbaum stehlen lässt…

Ich schweife ab.

Vor dem Schulhaus sitzt ein Dichter, an dessen Statue noch gearbeitet wird (vielleicht erahnt man den Bildhauer dahinter). Für das Denkmal hat der bekannte Ian Holm Modell gesessen, u. a. bekannt aus seiner Rolle als Bilbo Beutlin aus dem Auenland.

Bild

Wenn der Hund vor der Polizeistation, auf deren Bank die Großmutter gerade ihrem Enkel eine Standpauke hält, die Katze auf der gegenüberliegenden Straßenseite entdeckt, wird es sicher laut in dem sonst sehr ruhigen Fleckchen.
Einen Fehler habe ich in diesen Bildern übrigens versteckt, nein das ist so nicht richtig, Leonard hat ihn versteckt und ich hab ihn drin gelassen…

Das Kamerateam hätte übrigens gerne die hier erlebten Besonderheiten für das SWF gedreht, aber sie haben sich leider in eine kleine Keilerei verwickeln lassen, weil ein Anwohner gesehen hat, wie sie den schief stehengelassenen Kirmesbaum vor der Kamera hatten. Ich sag nicht wer’s war, aber er wurde an dem Abend groß gefeiert, weil er die Ehre des Dorfes vor dem Gespött der Nachbarorte gerettet hat.

Bild

Wenn jetzt der Hund durchs Bild rennt, hat Hagen vO noch gedacht, da wusste er noch nicht, dass ihm noch ganz anderes blüht…

Bild

Wenn das nun wirklich ausgestrahlt worden wäre. Das hätten die anderen denen doch 50 Jahre und länger unter die Nase gerieben…

Bild

Bild

Bild

Da hatten die Sanitäter ein wenig zu tun… Solche kleinen Keilereien kommen, wie gesagt, immer mal vor und sind eigentlich nicht böse gemeint, darauf war das Team nur nicht vorbereitet.

Ruhe Aufnahme! Und Tschüß!

Die Reise geht indes weiter, nachdem die Vorräte brüderlich, wenn auch nicht freiwillig mit den Einwohnern geteilt wurden.

Zugegeben, auch in dieser Hälfte, des von mir im Bericht aufgeteilten Dorfes wollen die Fachwerkbauten nicht so recht in die karge Eifel passen, wie ich sie kenne, aber man spürt hier vielleicht - wie in Monreal - die Nähe der Mosel oder des Rheins… Typischere Gebäude sehen wir später, wenn wir zum Sassenstein kommen, der die Eifelstrecke von der Moselstrecke trennt - im wahren Leben die Kuckuckslay bei Ehrang, die aber anders aussieht…

Hüttingen, ein Musterbeispiel der Waschbeton-Architektur:
Bild

Philippsheim:
Bild

Speicher
Bild

Wem der Tunnel bei Speicher
Bild
bekannt vorkommt, der mag in einer der späteren Folgen noch mal genauer hinsehen, es gibt solche Portale mehrfach auch bei Kyllburg und unter dem Sassenstein. Aber das ist eine andere Geschichte.

Mehr, wenn Ihr mich wiederseht, Ihr müsst unbedingt gucken, wie’s weitergeht…
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 686
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

THW-Einsatz auf der Autobahn

#342

Beitrag von gaulois »

Hallo zusammen,
heute hätte es beinahe so ausgesehen:

Bild

Aber heute übernimmt Leonard die Regie aus gegebenem Anlass, wie es so schön heißt, also lassen wir ihn zu Wort kommen:

Während der Stummiländer nach Sassenach fährt sehen sie den schweren Unfall auf der Autobahn. Dort ist wohl ein Schwertransporter in die Böschung gefahren und in die Brückenpfeiler, von denen einer auf der Böschung steht.

Bild

Wo bleibt denn die Feuerwehr? Naja egal, denn dort an der Auffahrt blitzt etwas weiß blaues. Es kommt doch wohl nicht das THW (Technisches Hilfswerk). Anscheinend schon, aber warum. Normalerweise kommen die ja nur bei Katastrophen. Hat die Feuerwehr keine Zeit oder nicht die ausreichende Rettungs- oder Fachkräfte? Aber das ist ein anderes Thema.

Bild

Jedenfalls kommen einige Mannschaftstransportwagen und Mannschaftslastwagen mit ausreichender Technik und Fachkräften.

Nur ein paar Probleme sind da noch: Es gibt keine Sanitätswagen, um den Fahrer zu versorgen und keinen Kran womit der Schwertransporter geborgen werden kann. Aber immer hin kann der Schwertransporter gesichert werden und aus dem Graben gezogen. Oh, da kommt ja auch schon der RTW, der ist aber grün wahrscheinlich kommt er grade wegs aus der nächsten Kaserne. Die Fachgruppen die dort sind ist zum eine ein Gruppe Räumen, eine Bergung I und II und noch ein gruppe Beleuchtung.

Es ist schön wie die Retter für den RTW eine Rettungsgasse bilden, da der RTW direkt am Unfallfahrzeug steht.

Bild

Und auch ein Rettungsheli kam und ist leider nicht zu sehen gewesen, aber wir haben Aufnahmen von der Bord-Kamera:

Bild

Bild

Bild

Bild

PS.: Wer findet den Golf und den Wolf?
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“