Seite 15 von 18

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: So 8. Nov 2020, 00:12
von Miraculus
Hi Sarah,

der Anker ist echt ein Hinkucker, aber auch ein Mordsdrum. An einer weitläufigen Anlage mit Seebezug könnt ich mir den jetzt auch gut als Denkmal vorstellen und wie gesagt in etwas kleinerer Form als Kreisverkehrschmuck.


LG

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Anker

Verfasst: So 8. Nov 2020, 09:07
von FarFarAway
Heiliges Bleche. Dein Anker hat ja wirklich ne lange Kette. 20000Km schon nen Stück.

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: So 8. Nov 2020, 13:48
von Saryk
Klaus,
irgendwie muss man dich ja anketten :baeh:


grüße,
Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: So 8. Nov 2020, 15:26
von punch
Hallo Sarah,

klasse Idee, der Anker. Und wirklich perfekt umgesetzt. :gfm: :gfm:

LG

Patrick

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: So 8. Nov 2020, 18:37
von KaBeEs246
Lustige Idee mit dem Anker. :gfm:
Nun bin ich gespannt, wann der/die erste ForistIn einen Schuh präsentiert, der üblicherweise in die Tür gestellt wird.
Meine Schuhe sind dazu nicht geeignet:
Bild

Gruß von Ruhr und Nette
Hans

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: So 8. Nov 2020, 20:16
von bauerflower
Hallo Sarah,

ich hab zwar (noch) nichts zum Ankern. Aber so ein Anker von Dir wäre ja schon fast Ansporn wie zu meinen Stummianfangszeiten die Ruhmeshalle :fool:

Bis dahin verfolge ich einfach, wo Du ankerst. Ist ein guter Wegweiser :wink:

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: Do 12. Nov 2020, 08:50
von wolferl65
Morgen Sarah!

So jetzt hab ich mich mal durch die neuen Seite durchgeackert. Vielen Dank für die schöne Auszeichnung, die ich gerne entgegennehme.

Mit deinen CAD-Basteleien trifft du gerade genau den Punkt bei mir. Während ich mich auf und neben der Platte ja gerade mit den unterschiedlichsten kleinen Fortschritten mühe, kreiselt es in meinem Hinterkopf mächtig um die Anschaffung eines 3D Druckers.

Eigentlich bräuchte man ja sogar 2, einen Resin für die feinen Sachen und einen Filament für größere Bauteile, z.B. für Hochbauten. Nachdem ich ja meine Hochbauten ohnehin alle selbst bauen muss (möchte), ist die Anschaffung eines Würstchenlegers eigentlich schon beschlossene Sache. Momentan quäle ich mich aber noch sehr mit der CAD-Software.

Mit Tinkercad komme ich immerhin schon ganz gut zurecht, Fenster kann ich da schon machen. Microsofts 3-D Builder erforsche ich noch und Fusion 360 schreckt mich (noch) eher ab. ABer das wird schon. Schade, daß viele Tutorials sich kaum wirklich in die Lage eines Anfängers versetzen, auch wenn sich der Tutor bemüht. Das ist aber ein weit verbreitetes Phänomen, das ist bei Rocrail-Tutorials auch nicht anders. "Selbstverständlichkeiten" sind nunmal für manche eben nicht selbstverständlich, aber das wird schon... Von dem, was du hier zeigst, kann ich nur schwärmen, dahin ist es noch ein weiter Weg. Aber zum Glück gibt es hier ja sicher bestimmt mal nen Rat, wenn es mal konkret wird :D

Herzliche Grüße aus der Wüste
Wolfgang

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: Do 12. Nov 2020, 09:51
von Enkelbahner
Hallo Sarah,

ich lese hier schon eine geraume Zeit im Hintergrund mit weil ich das Projekt "Drehscheibe" als 3D-Bauer (Bastler :lol:) super finde.
Weiter so.... :gfm:


Kleiner Tip:
Saryk hat geschrieben: Do 5. Nov 2020, 17:17 Weder Faller (120177, 15°) IGRA (auch 15°) noch Kibri oder Vollmer sagen einem wie weit das Tor von der Scheibe eigentlich weg ist.

grüßle,
Sarah
Artikel auf der Fallerseite aufrufen, Anleitung.pdf -> alle Maße da.
(geht auch bei Vollmer -> Plan in der zweiten PDF)

Gruss
Ulli

Re: Saryks Ideenkiste: Sie wirft mit Ankern!

Verfasst: Do 12. Nov 2020, 19:42
von Saryk
Hey Uli,
willkommen in der Ideenkiste,

da haben wir schon nachgeschaut in den pdf's - dennoch wird dort nicht klar gestellt, wie der genaue abstand zur Drehscheibe ist und damit der Radius der Drehachsen der Tore zur SCheibe, da dieser sich ja nicht genau auf dem Radius befindet, der den Stirnseiten inne wohnt. - Ich weiß, ein sehr spezifisches Problem.

grüße,
Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: MIBA Jahrgang 24 + 28

Verfasst: Sa 14. Nov 2020, 13:17
von Saryk
Moinsen,

Bild

was man so alles auf dem Dachboden auskramen tut. Ich bin mir sicher, dass da noch mehr MIBA's herum schlummern.

grüße,
Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: MIBA Jahrgang 24 + 28

Verfasst: Sa 14. Nov 2020, 23:19
von KaBeEs246
Hallo Sarah,

wenn ich mich recht erinnere, ist der Mann links ein blinder Modellbahner, der seine Züge nur nach Gehör fährt.
Vor einigen Jahren habe ich begonnen, meine ältesten Modellbahnhefte zu entsorgen. MIBA-Hefte habe ich mit wenigen Ausnahmen ab 1966 auf dem ausgebauten Dachboden eingelagert.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: So 15. Nov 2020, 17:16
von Saryk
Hallo Hans,
recht sollst du behalten :-) der gute man ist wirklich Blind - ob er heute noch lebt, keine Ahnung. Fakt ist aber, das beide Hefte 14 bzw. 18 Jahre länger existieren als ich ;)

Aber mein Anker werfen hat folgen wer hätte das gedacht.

Am gestrigen Abend trudelte ein Paket bei mir ein.

Bild

Neugierig wie ich nun einmal bin, wurde sofort das Bastelmesser gezückt.

Bild

Und mich lächelte etwas silbernes an!

Bild

Und nicht nur das, auch etwas blaues schlummerte in der Kiste:
Es handelt sich um Märklin 3147, 4158, 4159 und 4160

Bild

Die wurden natürlich postwendend ausgepackt und auf ein Gleis verfrachtet

Bild

Bild

Vielen, vielen herzlichen Dank geht dabei an Willi (@Der Dampfer), der mir diese schmucke, Epoche IV, Ganitur hat zu kommen lassen. Und in einem Punkt hat er definitiv recht - die n-Wagen sehen als 'Silberlinge' immer noch am besten aus :-)

EP IV ist nicht ganz meien Epoche, aber die, die werden auch in VII noch fahren, sollte es sie demnächst geben.

kiekt doch wieder in,
Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: So 15. Nov 2020, 17:32
von Recycle
Nabend Sarah,
Saryk hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 17:16 ... die werden auch in VII noch fahren ...
Dafür wird das Wurmloch schon sorgen. :fool:

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Mo 16. Nov 2020, 09:05
von Der Dampfer
Moin Sarah
Freut mich das die Sachen gut angekommen sind.Da Deine eigentliche Epoche die Epoche 6 werden soll ,kannst Du entweder a. davon ausgehen das zu Beginn der
Epoche 6 sicher noch solche FZG in der alten Lackierung in Betrieb waren oder b. du beschriftest die Sachen um, was für Dich kein Problem darstellen wird. Denn in der Epoche 6 sind wiederum zahlreiche private Bahnunternehmen unterwegs und das nicht selten mit Ex DB Fahrzeugen in alter Lackierung.
Möglichkeit C.....verkaufe den Zug im Ebay und erwerbe Dir von der Knete Epoche 6 N Wagen etc.
Beste Grüße ....Willi 8)

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Mo 16. Nov 2020, 14:43
von Saryk
Willi,
ich würde die sogar noch in Epoche 7 fahren (das ist kein Schreibfehler , ;) ) n-Wagen gehören Edelstahl gebürstet, finde ich.

grüße, Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Mo 16. Nov 2020, 19:31
von Brumfda
Saryk hat geschrieben: Mo 16. Nov 2020, 14:43Ich würde die sogar noch in Epoche 7 fahren (das ist kein Schreibfehler , ;) ) n-Wagen gehören Edelstahl gebürstet, finde ich.
Jo. Richdisch! Da bin ich ganz bei Dir. Eine wunderschöne Kombi hast Du Dir da gekauft. Da wird einem ganz ...blümerant und ist wieder in der Jugendzeit. Danke fürs Zeigen!

Flauschige Woche noch, Fe :fool: lix

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Mo 16. Nov 2020, 20:31
von Der Dampfer
Saryk hat geschrieben: Mo 16. Nov 2020, 14:43 Willi,
ich würde die sogar noch in Epoche 7 fahren (das ist kein Schreibfehler , ;) ) n-Wagen gehören Edelstahl gebürstet, finde ich.

grüße, Sarah
Hast Recht. Die n Wagen hat man im Laufe vieler Farbkonzepte mit unmöglich Farben verunstaltet.
Die Eleganz des Pfauenaugenschliffs, mit denen die n Wagen 1959/60 in Dienst gingen,wurde nie wieder erreicht.Leider.
Grüße....Willi 8)

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Sa 21. Nov 2020, 16:35
von Saryk
Moinsen,
Das gegenpaket mit dem Anker liegt immer noch bei der Post herum - oder die DHL bekommst mal wieder nicht geschissen ihre Sendungsverfolgung "up to date" zu halten. Seis drum, ich hab die eh gestern angeschissen und werde wohl wegen einem anderen Paket die Versicherungssumme einstreichen können - aber damit das nicht wie letztes Jahr in einem neuen tagesthema endet, für das ich wieder auf den Deckel bekomme, lassen wir das ganze einfach sein. Die Post wird schon wissen was sie tut.

Was die Servohalter für mich bzuw die 7,5° Fraktion angeht - man glaubt gar nicht wie wenig Zeit man hat, wenn man meint man könnte Zeit dafür haben. Dann kommt plötzlich sowas wie 'Laminatlegen' oder 'Streichen' dazwischen.


keikt doch wieder in,
Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Sa 21. Nov 2020, 22:29
von Brumfda
Der Dampfer hat geschrieben: Mo 16. Nov 2020, 20:31Hast Recht. Die n Wagen hat man im Laufe vieler Farbkonzepte mit unmöglich Farben verunstaltet.
Die Eleganz des Pfauenaugenschliffs, mit denen die n Wagen 1959/60 in Dienst gingen,wurde nie wieder erreicht.Leider.
Grüße....Willi 8)
Moin Sarah, moin Willi!

Grundsätzlich: Jo, stimmt. Die Produktfarben allerdings standen allen Waggons auch sehr gut noch meiner Meinung nach.In deren Fall egal ob das türkis oder orange. Nach kurzer Zeit gaben sie den Reisenden einen groben Hinweis, ob sie bei einem passenden Zug sein konnten. Keine abgesetzte Farben ließen die Türen aus dem Rahmen der Linie fallen und man traute den Menschen zu, dass sie Türen auf Anhieb fanden und entsprechend Sichteingeschränkte beim Auffinden Hilfe auf Bitte erhielten.

Flauschiges Wochenend enoch, Fe :fool: lix

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: So 22. Nov 2020, 07:52
von fbstr
Saryk hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 16:35 Dann kommt plötzlich sowas wie 'Laminatlegen' oder 'Streichen' dazwischen.
Hab ich Dich angefixt? :D
Ist ja auch die beste Zeit für sowas.

Die Lokschuppentormechaniken laufen uns nicht weg...

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Mi 25. Nov 2020, 12:46
von trillano
Moin Sarah,
Willis "Ankerdank" hat es mir sogleich angetan :hearts: :hearts: , und ich habe mich gleich auf die Suche gemacht (in H0). Dabei hätte ich fast vergessen, daß auf meiner Hauptlinie Märklin nur mit Dreileiter-Gleichstrom (analog) funktioniert. Und da gibt es kaum noch schöne Loks zu kaufen, und schon garnicht eine blaue 212...
Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Züglein - auch wenn die Epoche nicht paßt - es darf fahren, was gefällt!
Bis bald wieder!

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: So 29. Nov 2020, 18:13
von Saryk
Ja, ich kann kaum erwarten den Ankerdank auch wirklich ein paar Runden drehen zu lassen - dieser Moment wenn man das Erwaeiterungsset hat, aber der eigentliche Grundkreis ein Geburstagsgeschenk ist und man sich noch gedulden muss, damit man den aufbauen darf.

Ich muss die Lok allerdings noch aufmachen, damit sie n Digital Dekoder verpasst bekommt. :) Bin mir noch nicht sicher welchen ich da rein pflanzen werde, aber mfx sollte er können (alternativ nehm ich auch DCC...)

grüße,
Sarah

Re: Saryks Ideenkiste: Saryker Verkehrsbetriebe

Verfasst: Mo 7. Dez 2020, 00:17
von GSB
Hallo Sarah,

momentan hat man ja mehr Zeit als üblich im Advent :pflaster: - und so hab ich mal wieder Deine Ideenkiste durchgekramt. :wink:

Und dabei ist mir mit Entsetzen aufgefallen, daß ich hier wohl noch nie was geschrieben hatte... :oops:

Dabei hatten mir Dein Logo
Saryk hat geschrieben: Mi 8. Jan 2020, 11:59 Bild
und das Design der Staßenbahnen echt gut gefallen! :gfm:

Bei anderen Dingen wie dem Elektronikkram bin ich raus :redzwinker: , aber die 3D-Geschichten verfolge ich interessiert (obwohl ich davon keinerlei Ahnung habe :lol: ).

Zur Modulbauweise der Anlage kann ich Dir nur raten, denn ich bereue schon sehr daß ich meine alte Anlage nicht umziehen kann. :roll: Deshalb bin ich ja nach dem Teilabriss vor Jahren zu Ergänzungen in Segment-/Modulbauweise übergegangen. Zunächst für den Dachboden geplant, dann als Basis für den Neustart nach dem Umzug. :wink: Und zum Glück war ich damit so flexibel, daß auch die geänderten Umzugspläne dann kein Problem waren... :mrgreen:

Gruß Matthias

Re: Saryks Ideenkiste: Eine V100terte Saryk

Verfasst: Mo 7. Dez 2020, 01:22
von joachimkr
Saryk hat geschrieben: So 29. Nov 2020, 18:13 ... sie n Digital Dekoder verpasst bekommt. :) Bin mir noch nicht sicher welchen ich da rein pflanzen werde, aber mfx sollte er können (alternativ nehm ich auch DCC...)
grüße,
Sarah
Es gibt sicher 100 Meinungen darüber, was gut ist und was schlecht. Aber ich gebe mal meine Meinung dazu wieder:
Ich fahre 3-Leiter Gleis. Das was MfX auszeichnet, ist die konfliktfreie Anmeldung der Lok. Und ein großer Umfang an abrufbaren Funktionen, mindestens 32.
Aber zumeist sind das nur Töne, Signale, Lichter.
Die V100 mit dem kleinen Kollektormotor auf einen Gleichstrommotor umzubauen, ist bei allen Systemen inzwischen Pflicht. Bloss: der normale Märklin Hochleistungsmotor passt nicht gleich, da musst Du eventuell mit Dremel an das Zinkdruckguss Chassis ran. Jedenfalls bei älteren V100 Chassis. Der Motor ist top.
Ich fahre inzwischen meist bei Umbauten mit DCC. Das System ist klarer, hat ebenfalls viele Funktionen und reichlich genug Fahrstufen.
Die Mobile Station beherrscht das DCC auch, findet diese Loks ebenso automatisch.
Mir ist einfach der Adressraum ausgegangen, dann habe ich DCC schätzen gelernt.
Die besseren Märklin Modelle mit guten Dekodern fasse ich nicht an, die dürfen den unteren Adressraum nutzen.
RailCom halte ich für besseren Murks, zu wenig Nutzen für viel Geld. Soweit meine Empfehlung.

Viel Erfolg beim Umbau!
Gruß,
Joachim

Re: Saryks Ideenkiste: Sie fliegt tief!

Verfasst: Mi 9. Dez 2020, 13:12
von Saryk
Moin Moin,
ihr Verrückten und die, die es noch werden wollen.

nachdem ich Willi ja etwas länger angeteasert hab (und damit den Rest wohl auch), kommt hier jetzt das versprochene Video der Messerschmitt BF-109.



Dieses Mal sogar recht kurz mit unter einer Stunde länge. :bigeek: :fool:
GSB hat geschrieben: Mo 7. Dez 2020, 00:17
Und dabei ist mir mit Entsetzen aufgefallen, daß ich hier wohl noch nie was geschrieben hatte... :oops:
Das ist aber unerhöhrt! Strafarbeiten! STRAFARBEITEN SAG ICH!


Ach pappellapapp! Willkommen in meiner verrückten Ecke des Stummi Forums. Willlkommen in der Ideenkiste, Matthias.

GSB hat geschrieben: Mo 7. Dez 2020, 00:17 Dabei hatten mir Dein Logo

und das Design der Staßenbahnen echt gut gefallen! :gfm:
Wenn ich die Muse dazu finden sollte, oder jemant einen NGT12 von Hallig für mich hat, den ich mit einem Bremer Gerät kreuzen darf, fährt sowas vielleicht auch bald so ganz real in 1:87 herum *gg*
joachimkr hat geschrieben: Mo 7. Dez 2020, 01:22
Die V100 mit dem kleinen Kollektormotor auf einen Gleichstrommotor umzubauen, ist bei allen Systemen inzwischen Pflicht. Bloss: der normale Märklin Hochleistungsmotor passt nicht gleich, da musst Du eventuell mit Dremel an das Zinkdruckguss Chassis ran. Jedenfalls bei älteren V100 Chassis. Der Motor ist top.
Und wenn ich sie erstmal analog über die Bahn jage. An fäsen in Zinn will ich mich (noch) nicht heran wagen. wenn es aber sein muss... dann muss es sein.
joachimkr hat geschrieben: Mo 7. Dez 2020, 01:22 Ich fahre inzwischen meist bei Umbauten mit DCC. Das System ist klarer, hat ebenfalls viele Funktionen und reichlich genug Fahrstufen.
Die Mobile Station beherrscht das DCC auch, findet diese Loks ebenso automatisch.
Mir ist einfach der Adressraum ausgegangen, dann habe ich DCC schätzen gelernt.


Viel Erfolg beim Umbau!
Ich werde mal schauen ob ich einen ESU Lokpilot nehme oder einen Decoder von Mä selber. Da ich Freitag vor hatte zu meinem MoBa Händler des vertrauens zu stiefeln, kann der mir vielleicht helfen etwas mehr Licht ins Dunkle zu werfen, mit dem was ich so vor haben könnte.

Danke für die Tipps :-)

kiekt doch mol widder in,
Sarah