Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!
Benutzeravatar

Threadersteller
Saryk
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: K-Gleis/C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#501

Beitrag von Saryk »

cs67 hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 08:47 Wenn du wenigstens an einer Seite an der Wand bleibest, könntest du deutlich mehr Länge generieren .
Moin Christoph,
willkommen in der Ideenkiste.

Ich bleib doch an der Wand? :bigeek:

Bild

grüße,
Sarah
kiek nich so!
Ungarn, per Bahn || Ideenkiste

Ohne-Glied im Marzibahnerklub

joachimkr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 5-Ausgänge á-4A Booster, Z1
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#502

Beitrag von joachimkr »

Hallo Sarah,

das erklärt alles. Trotzdem, als Hinweis auf Planung mit Rundungen, schau mal hier die Bilder an.
Er hat das zwar noch nicht komplettiert und baut seine Platten eckig, aber der Entwurf zeigt den Unterschied.
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 1#p2039487

Viele Grüße,
Joachim
Der Modellbahn primär als Hobby betreibt. In jeder Hinsicht Technik-affin 8)
Benutzeravatar

cs67
InterCity (IC)
Beiträge: 761
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 53
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#503

Beitrag von cs67 »

Saryk hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 15:37 Ich bleib doch an der Wand :bigeek:
Jetzt wird einiges klarer :fool:

Die runden Kanten kriegt man im Rahmen der Planung hin.
Zuerst wär mal interessant zu erfahren, was generell auf der Anlage dargestellt werden/passieren soll.
Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht
Benutzeravatar

Threadersteller
Saryk
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: K-Gleis/C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#504

Beitrag von Saryk »

Moin ihr beiden,
natürlich können die Kanten sich noch etwas versschieben und runder werden ;) Hier gings mir vorerst einfach nur darum, was ich in den Raum bekomme (aka 'Raum voll', ne Christoph) und das ist bisher auch der Plan. Wenn ich durch die Wand hinter dem Arbeitsplatz darf*, eröffnen sich eh noch ganz andere Möglichkeiten. Aber ich möchte nicht, wie sagt der Schweizer so schön? Geleise? rein bomben, das man nix anderes mehr sieht - wie ich es halt oft bei Amies seh, weil "Operation with Operators!" - ich bin dem Rangieren nicht abgeneigt, aber es steht für mich nicht im Vordergrund.

Zu der Frage was rauf soll...
Saryk hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 19:27 Auf dem unteren Schenkel würde ich gerne einen größeren/mittleren Bahnhof setzen, der diese Seite der Anlage auch dominieren wird. Auf/über die Wendel könnte die Drehscheibe kommen, bin ich mir aber noch nicht wirklich sicher.

An der Fensterseite soll vor dieses ein herausnehmbares Brückenmodul (sehr einfallsreich das Mädel...), damit man eventuellerweise das Fenster noch auf machen kann/es putzen kann. Auf dem Überen Schenkel hatte ich meine Industrie geplant und auf dem Klobs in der mitte meinen Berg mit kleinem Haltepunkt.
aber lasst mich erstmal mit WT spielen, dann kommt der Planungsthread 2.0 schon ganz von alleine!

grüße,
Sarah
Spoiler
Zeige
*Nach allokierung geeigneter Finanzmittel und überzeugung der örtlichen Regierungspartei
kiek nich so!
Ungarn, per Bahn || Ideenkiste

Ohne-Glied im Marzibahnerklub
Benutzeravatar

cs67
InterCity (IC)
Beiträge: 761
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 53
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#505

Beitrag von cs67 »

Saryk hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 19:34 ... (aka 'Raum voll', ne Christoph) ...Geleise? rein bomben, das man nix anderes mehr sieht ...
... wer sprach von Raum vollknallen ? Der ist ja so schon voll genug :mrgreen:
Saryk hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 19:34 Auf dem unteren Schenkel würde ich gerne einen größeren/mittleren Bahnhof setzen, der diese Seite der Anlage auch dominieren wird.
Der Bahnhof würde m.E. besser oben an die Wand passen - auf 5,85 Länge :wink:
Saryk hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 19:34 aber lasst mich erstmal mit WT spielen, dann kommt der Planungsthread 2.0 schon ganz von alleine!
... dann hau rein :redzwinker:
Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht
Benutzeravatar

FarFarAway
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#506

Beitrag von FarFarAway »

Hi Sarah,

Joachims "Einwand" die Anlagenkanten mit Rundungen zu versehen bringt definitiv das besondere Etwas - ausser du bist Fan des Kubismus...

Hier ein 3D Bild meines unfertigen Entwurfes mit Anyrail.

Bild

Macht es einfach gefaelliger.

Cheers,
Klaus

PS: PiiiiiiP
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: betriebswerk an kreuzenden hauptstrecken
mein projekt: endbahnhof brois

joachimkr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 5-Ausgänge á-4A Booster, Z1
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#507

Beitrag von joachimkr »

Super! Schöner Auszug, mit variablen Radien.
Der Modellbahn primär als Hobby betreibt. In jeder Hinsicht Technik-affin 8)

Railwolf
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 47

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#508

Beitrag von Railwolf »

Moin to'n Avend,
Saryk hat geschrieben: Sa 6. Feb 2021, 23:28
Übrigens...

Bild

:redzwinker: :gfm:

... sie sind erfasst!

grüße,
Sarah
Wolf heißt man bloß Wolf, aber keinesfalls Wolfgang. Bitte.

Zu deinen Anlagenplänen: mit wie vielen Leuten soll denn das nachher betrieben werden? Da gibt es in der Literatur ganze Abhandlungen über Raumwirkung und dies und jenes - und dann kommt kaum je jemand vorbei, und man selbst hält sich an ganz anderen Details fest. Da wird eine riesige Anlage geplant - Rolf Knipper konnte das auch sehr gut - und dann steht man doch meist allein davor und kann nur einen Bruchteil davon überhaupt stemmen. Ach ja, und gebaut werden muß das alles ja auch, und nur die wenigsten haben ein Team zur Verfügung wie im MiWuLa. Klar, du hast Energie für zwei und machst lauter viele Sachen - aber eben auch noch dann und wann mal was anderes als Eisenbahn spielen. Zum Beispiel das Geld verdienen, um die Kilometer C-Gleis anzuschaffen, die du da verbauen willst... soll das Projekt vor der Rente noch befahrbar sein? Die kriegst du zwar nicht vor dem 70. Geburtstag, das läßt noch 39 5/6 Jahre Zeit - aber die gehen verflixt schnell vorbei, wenn ich so zurückblicke.

Nur mal so als Denkanstoß... *knuff*

Munter blieven!

Wolf ohne Gang
Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺
Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3380
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#509

Beitrag von Der Krümel »

Ein wahres Wort, Herr ohne Gang. :D
Wenn ich bedenke, was ich mangels Zeit bisher auf die Beine gestellt habe ... :roll:
Wobei ich mich nicht wirklich darüber beschweren möchte, da ich mir den Beruf und die Kinder ja ausgesucht habe (Tochter Wunschkind + Pflegekind).
Haus und Garten wollen auch in Schuss gehalten werden.
Der Druck, endlich mal zu Potte zu kommen mit der Anlage wächst aber, denn der Kleine findet den Testkreis inzwischen nicht mehr so spannend, (Modell-)Eisenbahn an sich jedoch schon.
Und vieles an Material ist ja auch da, außerdem gibt es durchaus auch Pläne, wenn auch konkreter nur für Teilbereiche, aber da sollte ich wirklich mal den Bau forcieren ... und ich bin schon geschätzte 4 2/7 Jahre näher an der Rente als Du ... :oops:
Viele Grüße
Hendrik

Bild
Benutzeravatar

DG-300
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: M+C Gleise
Alter: 50
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#510

Beitrag von DG-300 »

Hi Sarah,

lass Dich nicht abschrecken, Du muss wissen was Du in welcher Zeit bauen kannst und möchtest.
Der Vorteil beim C-Gleis uns einer Großen Anlage ist ja das man erstmal recht einfach was befahrbares bauen kann und dann mal einen kleinen Teil anfangen komplett fertig zu machen. Das Ändern ist dann immer noch möglich und es fällt einem ja auch das eine oder andere noch auf oder ein :-) .
lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=176447

joachimkr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 5-Ausgänge á-4A Booster, Z1
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#511

Beitrag von joachimkr »

Finde ich auch. Zu Anfang ein ambitionierter Plan ist gut. Selbst die Geländemodellierung lässt sich nachrüsten, wenn frau nicht gerade den Gotthard nachbauen will :mrgreen:
Der Modellbahn primär als Hobby betreibt. In jeder Hinsicht Technik-affin 8)
Benutzeravatar

Threadersteller
Saryk
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: K-Gleis/C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#512

Beitrag von Saryk »

Railwolf hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 22:57 Wolf ohne Gang
Dann, Gang, ohne Wolf, habe ich das mal geändert :-) War mir nur neu das jemand nur so heißt - aber man lernt ja nie aus.

@Joachim: Wenn ich den Gotthart bauen wollte, bräuchte ich ne Moba-Lagerhalle, keinen Mobaraum. :bigeek:

Und außerdem will gut Ding Weile haben, ich hab damit keine Eile. Natürlich will ich keine 66,6 Jahre mit einer Unfertigen Anlage und nicht mal einem Kreisschluss herum sitzen, aber wie Christoph schon sagte - wer plant, der gewinnt.

Nur den Bahnhof werde ich nicht nach oben verlegen. 4 Meter bahnhof bekomme ich auch unten über die Ecke hin, der Arbeitsplatz kann weichen, war für mich dort aber Sinnvoll, weil es dort ein Dachfenster gibt.

Ich verstehe auch warum alle gerne geschwungene Linien an der Anlagenkante haben möchten. Bisher sind da einfach Eingriffstiefen angemarkert bzw. was ich bebauen kann/würde. Das sich die kante ändern wird ist mir durchaus klar.

grüße,
Sarah
kiek nich so!
Ungarn, per Bahn || Ideenkiste

Ohne-Glied im Marzibahnerklub

Railwolf
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 47

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#513

Beitrag von Railwolf »

Moin Sarah,
Saryk hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 17:09 War mir nur neu das jemand nur so heißt - aber man lernt ja nie aus.
Wolf Biermann, Wolf Wondracek, Wolf von Lojewski, Wolf Gerlach (der Erfinder der Mainzelmännchen)... und viele mehr. Ach ja, ich bin nicht in der Liste. :D
Saryk hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 17:09 Und außerdem will gut Ding Weile haben, ich hab damit keine Eile. Natürlich will ich keine 66,6 Jahre mit einer Unfertigen Anlage und nicht mal einem Kreisschluss herum sitzen, aber wie Christoph schon sagte - wer plant, der gewinnt.
Freilich. Bedenke nur, daß es eine Menge Unwägbarkeiten gibt, selbst wenn du nur auf 20 Jahre planst. Da kann die von Der Krümel angesprochene Familie einschlagen - ob nun die vorhergehende Generation, die Pflege braucht, oder die Familienplanung... Da kann sich was im Beruf ändern, und du mußt umziehen. Da kann dir die eigene Gesundheit einen Streich spielen: weißt du, ob du in 20 Jahren noch unter so eine Anlage krabbeln kannst? Ist der Raum Eigentum und wird es auch bleiben?
Weißt du, ich schreib das ja nicht, weil ich so'ne fiese Möpp bin, wie meine rheinische Verwandtschaft sagt, sondern weil ich schon ein paar sehr schöne Projekte gesehen habe, die einfach drei bis sieben Nummern zu groß waren. Sowohl vom Bauvolumen her als auch vom Betriebskonzept. So ein Vierteljahrhundertbauwerk kann schon sehr frustrieren, wenn es einfach nicht fertig wird, und wenn man dann mal endlich Land sieht, haben sich die Ansprüche so geändert, daß man's doch wieder abreißt. Selbst wenn man nicht Stefan7 heißt. (Den hab ich jetzt schon lang nicht gesehen...) Wie viele tolle Anlagenprojekte gibts im entsprechenden Forum, und wie viele davon sind wirklich umgesetzt worden?
Noch dazu interessierst du dich ja nicht nur für fahrende Züge, sondern für ganz viel Zeugs drumherum, elektronische Zaubereien und sowas. Der Tag hat zwar, wie es in der Feuerzangenbowle mal heißt, 24 Stunden und die Nacht - aber man kann eben jede Stunde nur einmal nutzen, und was du an Zeit in die Elektronik steckst, wird beim Anlagenbau abgezogen. Und wenn ich das richtig sehe, interessierst du dich noch dazu für Computerspiele - die brauchen auch gaaaanz viel Zeit; ich weiß das aus Erfahrung...
Und wie gesagt: was für ein Spielkonzept hast du denn für die Anlage? Du kannst gar nicht alles im Blick haben; willst du "spielen lassen", wie die Automatik-Gegner gern ironisieren, oder wie machst du das dann?

Ich hatte auch mal große Pläne, und habe auch viel Zeug dafür angeschafft. Aber die Karikatur im Editorial von Miba-Spezial 28 hat mich schon sehr nachdenklich gemacht. Größer und immer größer... und wenn man dann weise geworden ist, wird die Anlage wieder kompakt. Inzwischen weiß ich, für mehr als eine kompakte Anlage habe ich gar keine Zeit, wenn ich sie noch vor der Rente befahrbar sehen will - und meine Rente kommt vermutlich noch nicht in 20 Jahren.

Antworte jetzt nicht. Schnelle Antworten sind immer das Bollwerk dagegen, einen Gedanken auf sich einwirken zu lassen. ;) Denk drüber nach, in aller Ruhe, und triff eine aufgeklärte Entscheidung. Eine Entscheidung für dich selbst - nicht für Wolf und nicht für Björn und nicht für Joachim.
Der Krümel hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 09:37 Und vieles an Material ist ja auch da, außerdem gibt es durchaus auch Pläne, wenn auch konkreter nur für Teilbereiche, aber da sollte ich wirklich mal den Bau forcieren ... und ich bin schon geschätzte 4 2/7 Jahre näher an der Rente als Du ...
Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺

BW-Fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1591
Registriert: Di 23. Dez 2008, 20:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Enzkreis
Alter: 50

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#514

Beitrag von BW-Fan »

Hallo Sarah,

ich will dich nur darin bestätigen, so zu Bauen wie du es für dich für richtig hältst. Ob sich das in Zukunft für richtig oder falsch herausstellt steht in den Sternen.

Mir wurde auch immer gesagt, dass mein Projekt viel zu groß sei und nie im Leben fertig würde. Nun, das war vor 18 Jahren und ich bin auch tatsächlich noch nicht fertig.
Aber Das ist auch gut so, denn so habe ich noch viele Jahre Zeit zum Bauen und mit knapp 51 bin ich schon näher an der Rente als du.
Was morgen, in 1 , in 5 oder in 10 Jahren ist, weiss ich heute noch nicht, und ist mir auch ehrlich gesagt egal.
Ich baue im Hier und Jetzt und habe meine Freude daran.
Alles Andere interessiert mich nicht.
Mein Tag hat auch nur 24 Stunden, ich muss arbeiten, habe Haus, Frau und Kinder, incl. Katze und Aquarium plus jede Menge Freunde. Trotzdem bleibt immer etwas Zeit für die MoBa, und wenn mal 4 Wochen lang nicht, dann halt nicht.

Die Anlage wurde in Etappen gebaut, weil das Geld für alles auf einmal nicht vorhanden war. Ich hatte immer ein
Brett mit einer Wendeschleife, das an die Jeweilige Etappe angeschlossen wurde. So war immer Fahrbetrieb möglich und es kam nie Frust auf.
Ich habe auch immer darauf geachtet, irgendwelche Landschaftsteile fertig zu stellen, damit nicht alles Jahrelang eine Holzwüste war.
Das war für mich der beste Weg und den habe ich bisher auch nie bereut.

Wenn ich darf stelle ich hier ein Panoramabild meiner Anlage ein, da sie ähnliche Maße wie deine aufweist.
Nur damit du siehst dass das alles gut machbar ist.
Wenn dich das Bild stört, entferne ich es wieder.

Ich wünsche noch einen schönen Start ins Wochenende

Bild
Gruß,Heiko

Nur Altern hilft bei Plastikglanz,
nämlich so
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=50912

Hier gehts nach Katzenberg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486

joachimkr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 5-Ausgänge á-4A Booster, Z1
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#515

Beitrag von joachimkr »

Hallo Sarah, Hallo Wolf,

Um die richtige Dimension zu finden, müssen sehr viele Faktoren einfließen. Ich habe keine Ahnung, was Sarah im Fokus hat. Du, Wolf, hast unvollendete Projekte gesehen.
Meines ist so eines: 6 Module, 11 qm Netto Anlagenfläche. Inzwischen ist die Anlage nach 6 Jahren bereits einmal umgezogen. Das hatte ich zwar prinzipiell mit in den Plan einbezogen, aber der Wiederaufbau nahm 1 Zeitmonat in Anspruch.
Ich bin auch ohne Landschaft und Dekoration zufrieden, für mich steht die Technik im Vordergrund, sowie schöne Modelle.
Nach nunmehr 6 Jahren gibt es sogar Deko.
Worauf ich raus will:
Das Leben hält Überraschungen bereit, eine Modularisierung ist prinzipiell lohnend. Bei mir war es ein ungeplanter zwingender Umzug.

Die eingebaute Technik sollte das berücksichtigen, also Verdrahtungen möglichst weitgehend in den Modulen lokal bleiben. Ich habe keine ausgesprochene, gerasterte Modul-Anlage, um mehr Freiheit im Gleisplan zu behalten. Aber natürlich gab es geplante Trennstellen, also präzise verschraubte 16mm Platten. Das ergab dann in Summe nach dem Umzug 3 kaputte, neu zu bauende Flexgleis-Abschnitte. Ich musste diverse Weichen und Einzelgleise herausnehmen und nach Umzug wieder einbauen. Aber das war's!
Einschotterungen habe ich an neuralgischen Stellen weggelassen.
Die Verdrahtung von Modul zu Modul sind wenige, gesteckte Kabel. Ganz wenige! Das hat gelohnt.
Sarah hat sicher schon genug Wissen, um das Konzept auf ihre Bedürfnisse abzustimmen. Aber ich sehe in den Dimensionen keinen Grund, daraus zu schließen, es würde nie fertig.
Sowas entwickelt immer Eigendynamik. Planung heißt, Zufall durch Irrtum zu ersetzen. Also, man darf und soll zu Beginn groß und schön denken...

Viele Grüße,
Joachim
Der Modellbahn primär als Hobby betreibt. In jeder Hinsicht Technik-affin 8)

joachimkr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 5-Ausgänge á-4A Booster, Z1
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#516

Beitrag von joachimkr »

BW-Fan hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 21:14 Hallo Sarah,

ich will dich nur darin bestätigen, so zu Bauen wie du es für dich für richtig hältst. ..
Wenn ich darf stelle ich hier ein Panoramabild meiner Anlage ein, da sie ähnliche Maße wie deine aufweist.
Nur damit du siehst dass das alles gut machbar ist.
...
Die ist doch schön und gut gewachsen!
Der Modellbahn primär als Hobby betreibt. In jeder Hinsicht Technik-affin 8)
Benutzeravatar

Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2104
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 61
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#517

Beitrag von Joak »

Meinst Du nun die Anlage oder die Lüdde? :wink: :mrgreen:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

joachimkr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 5-Ausgänge á-4A Booster, Z1
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#518

Beitrag von joachimkr »

Joak hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 21:47 Meinst Du nun die Anlage oder die Lüdde? :wink: :mrgreen:
Unangemessen...Ich kenne Sarah doch gar nicht, und wenn, würde ich das hier nicht kommentieren.
Die Anlage natürlich!
Der Modellbahn primär als Hobby betreibt. In jeder Hinsicht Technik-affin 8)
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4743
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#519

Beitrag von Miraculus »

Hi Sarah,

da könnte was großes entstehen. Das mit den runden Kanten sieht interessant aus und hat was. Alternativ könntest auch den andren Weg gehen, die vordere Anlagenkanten rechtwinkelig auszurichten und mit der Anpassung der hinteren Anlagenkante an die Winkel der Wand einen Ausgleich zu finden.

Ansonsten könntest Du viiieeeel sichtbare Strecke generieren.


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
Saryk
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: K-Gleis/C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#520

Beitrag von Saryk »

Mal davon abgesehen, was jetzt in dem Raum aufgebaut wird und was wie wo wann passiert:

Die BR101 fährt, nachdem sie mir ein wenig Digitale Sorgen bereitet hat... sie wollte die BR146 sein. Aber das geht natürlich nicht!



grüße,
Sarah
kiek nich so!
Ungarn, per Bahn || Ideenkiste

Ohne-Glied im Marzibahnerklub
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4743
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#521

Beitrag von Miraculus »

Hi Sarah,
Saryk hat geschrieben: Sa 27. Feb 2021, 23:17 ...Die BR101 fährt, nachdem sie mir ein wenig Digitale Sorgen bereitet hat... sie wollte die BR146 sein. Aber das geht natürlich nicht!

grüße,
Sarah
Ooch warum denn nicht. Lass sie doch, wenn sie will. In heutigen Zeiten darf doch Gott sei Danke jeder sein, was und wie er will :wink: :fool:

Ansonsten seh ich da schöne Züge in Pommes rot-weiß :sabber: . Ach, zefix, das ist ja ein andrer Trööt 8) Aber ich hab festgestellt, das mir am verkehrsroten Dosto-Zug noch zwei Wahen fehlen. 5-teilig ist echt schön.


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
Saryk
EuroCity (EC)
Beiträge: 1450
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: K-Gleis/C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#522

Beitrag von Saryk »

Moin Peter,

so sehr ich das ganze ja 'nett' finde, könnten wir das Thema 'gender' bitte da sein lassen, wo es hin gehört? :shame:

Bei mir gab es die Tage nichts sonderlich neues, außer das ich mein paket von Reichelt endlich bekommen habe. aftpriv hatte zwar gesagt ich soll da innerhalb einer Woche Bewisbilder knipsen, aber wenn die Supply-Chain nicht will, kann man halt auch nicht schneller werkeln. Und nach 6 Autobahnstunden bin ich für heute auch durch. Immer nett, wenn sich ein LKW in einer Baustelle zerlegt.

grüße,
Sarah
kiek nich so!
Ungarn, per Bahn || Ideenkiste

Ohne-Glied im Marzibahnerklub
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2342
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#523

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hi Sarah,

Du hast einen neuen RAUM :bigeek: !

...damit bin ich wieder an Bord :lol: - Du hattest mich zwischenzeitlich verloren, bei dem Elektro-Kram streck ich die Flügel und klink mich aus -

In puncto Plattengrenzen bin ich - natürlich :wink: - ganz bei Christoph: erst festlegen wenn das Anlagenkonzept steht!
Wenn Du all Deinen schönen Triebwagen Auslauf gönnen willst, brauchst Du STRECKE! Die hast Du selbstverständlich mit der "Schnecke" (hab ich auch mal für mich geplant und "Glücks-Spirale" genannt :mrgreen: ).
Wenn Du aber auch sowas wie ein BW (ich hab grade was von "Scheibe" gelesen) bauen willst, brauchst Du dafür eher Tiefe als Länge, die Du bei der Schnecke eigentlich nur in der Mitte (=freistehende Zunge) hast, wodurch dann aber der zugehörige Bahnhof eigentlich an die obere Wand wandern müsste...
Willst Du aber Deinen Bahnhof unbedingt unten haben ( kann ich verstehen, MoBa-Feng-shui...), wäre möglicherweise ein E mit BW auf der Mittelzunge von Vorteil...

...und lass Dir bloß nicht einreden, sowas wäre zu groß! Du willst mit Zügen fahren, die eben etwas länger sind als ein Glaskasten mit drei Lokalbahnwagen...
Ein TGV sieht auf einer Türblatt-Anlage schon ein wenig seltsam aus :roll: , also Strecke, Strecke, Strecke!

Wir lesen uns in Deinem Planungsfaden!

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1004
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23
Alter: 31

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#524

Beitrag von PhilippJ_YD »

E-Lok-Muffel hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 12:43
...und lass Dir bloß nicht einreden, sowas wäre zu groß! Du willst mit Zügen fahren, die eben etwas länger sind als ein Glaskasten mit drei Lokalbahnwagen...
Ein TGV sieht auf einer Türblatt-Anlage schon ein wenig seltsam aus :roll: , also Strecke, Strecke, Strecke!

Wir lesen uns in Deinem Planungsfaden!

Gruß
uLi
Auch wenn ich dem restlichen Beitrag auch zustimme, möchte ich diese Zeilen besonders hervorheben. Full ACK könnte man dazu sagen. Wenn es dir Spaß macht, dich in das Projekt zu stürzen, dann mach es. Im Zweifelsfall hatte man seine Zeit lang Spaß und reißt es wieder ab. Besser, als von vorne herein etwas zu bauen, was einen voraussichtlich nicht zufrieden macht. Ich werde auch mit einer Anlage beginnen, bei der viele innerlich wohl schon dem Herzkasper nahe sind, aber was solls? Lange Züge brauchen lange Strecken und nicht jeder wird mit der beschaulichen Nebenbahn glücklich, auch wenn es immer wieder suggeriert wird.

Ich bin in sofern ebenso gespannt, wie es hier weiter geht. Ich überlege ja noch, ob ich mir auch mal WinTrack beschaffen und die Anlage vorweg planen soll. Ich konnte mich leider zu WT12 Zeiten nie so richtig mit der Bedienung anfreunden, da bin ich einfach zu sehr von mächtigeren CAD Programmen verwöhnt...
Gruß, Philipp

Railwolf
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 47

Re: Saryks Ideenkiste: Raum für Ideen

#525

Beitrag von Railwolf »

Hallo zusammen,

da ich mich mit den letzten Beiträgen - vielleicht zu Unrecht - ein wenig ins Visier genommen fühle, möchte ich dazu noch ein für mich letztes Mal was sagen:
meine Einwände sollten nicht dazu dienen, ein durchdachtes Projekt umzukippen.
Es ging mir lediglich darum - und das ist allgemein meine Einstellung - die Aspekte hervorzuheben, die im Eifer der Begeisterung gern mal vergessen werden. Wer darum weiß, kann ihnen sehenden Auges entgegentreten und entsprechend planen und sich verhalten. Wer sie übersieht, wird von ihnen unweigerlich eines Tages kalt erwischt.
PhilippJ_YD hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 13:19 Im Zweifelsfall hatte man seine Zeit lang Spaß und reißt es wieder ab.
Das ist nun so'n Ding, das mit persönlich überhaupt nicht liegt; wenn ich was baue, soll's auch für länger gut sein.
PhilippJ_YD hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 13:19 Lange Züge brauchen lange Strecken und nicht jeder wird mit der beschaulichen Nebenbahn glücklich, auch wenn es immer wieder suggeriert wird.
Volle Zustimmung. Gilt ebenso für "Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn".
Für so richtig lange Strecken, auf denen so richtig lange Züge verkehren können, muß man aber meist doch in den Garten gehen - hier im Haus paßt das trotz großzügiger Raummaße nirgends so recht, und Durchbrüche kann ich nicht machen, es gehört nicht mir. Dazu kommt, daß ich in einem 300 Jahre alten Haus nicht zerstörerisch wirksam werden mag.
Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“